SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Destiny uncut der neue Multiplayer-Kracher der Halo Macher ab 62,99€ bei gameware Call of Duty Advanced Warfare uncut PEGI Version inkl. Gratis-Versand ab 52,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte
OT: Hexen bis aufs Blut gequält

Herstellungsland:Deutschland (1970)
Genre:Horror, Drama, Thriller, Historie


Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,00 (29 Stimmen) Details

31.07.2008
Magiccop
Level 23
XP 12.567

Vergleichsfassungen
FSK 18 DVD ofdb
FreigabeFSK 18
US DVD ofdb
Gekürzte Fassung = 87:08 Min. (PAL)
Ungekürzte Fassung = 96:34 Min. (NTSC)

Schnittlänge gekürzte Fassung = 6:28 Min.

Vergleich zw. der gekürzten DVD von Laser Paradise (FSK 18) und der ungekürzten US DVD von Blue Underground (not rated)

Handlung:
Der Film spielt in einer österreichischen Kleinstadt im 17. Jahrhundert zur Zeit der Hexenverfolgung. Dort herrscht ein sadistischer Hexenjäger namens Albino. Als eines Tages Lord Cumberland, einer der obersten Hexenjäger, mitsamt seinem Schüler Christian dort eintrifft stellt sich heraus, dass Albino und sein Advokat gefälschte Geständnisse durchführen. Zwischen dem aufrechten Christian, der sich zudem noch in eine der Hexerei angeklagte Schönheit verliebt, und Albino entbrennt ein Machtkampf. Und später stellt sich auch noch sein Herr gegen ihn. Ein tragisches Ende ist damit vorbestimmt.

Über den Film selbst:
"Hexen bis aufs Blut gequält" stellt einen wohl einmaligen Beitrag der deutschen Filmkunst dar. Obwohl der Film von 1970 (andere Quellen geben auch 1969 an) ist, geht er nicht gerade zimperlich in der Darstellung mit Gewalt um. Allerdings ist diese (zumindest in meinen Augen) nie selbstzweckhaft sondern abschreckend und zeigt zudem wie damals wohl wirklich war. Wenn nicht noch schlimmer. Der Film wartet zudem mit erstklassigen Darstellern auf wie Herbert Lom, einem ganz jungen Udo Kier, dem wie immer gut aufgelegten Herbert Fux sowie einem ganz besonders fiesen Reggie Nalder.

Fassungen:
Bisher war dieser Klassiker immer nur leicht gekürzt erschienen (in den Kino- und alten Videofassungen fehlt meist nur die Szene mit der Zunge) und wurde Anfang der 80er indiziert. Beschlagnahmt wurde der Film aber erst im Jahre 2000 (das ASTRO Tape) und im Jahre 2005 (die DVD von XT Video). Eigentlich hätte man meinen müssen, dass das heutige Publikum mit einem solch "alten Schinken" heutzutage besser zurecht kommt. Dies sah die Staatsanwaltschaft wohl etwas anders. Im Jahre 2004 veröffentlichte das dt. Label Laser Paradise schließlich eine gekürzte Fassung mit FSK Freigabe. Ob diese Fassung allerdings wirklich der FSK vorgelegt wurde, ist zu bezweifeln da in der Datenbank der FSK kein Eintrag vorhanden ist. Jedenfalls ist diese Fassung (bislang) noch nicht beschlagnahmt. Obwohl über 6 Minuten fehlen, fallen die Schnitte nicht auf und es sind noch einige Härten drin geblieben.

38:19 Die Folterung von Deidre von Bergenstein wurde etwas gekürzt. Man sieht noch, wie Jeff Wilkens (Herbert Fux) ihr eine Schraubzwinge an einem Daumen anlegt und festspannt. Blut spritzt.
13,3 Sek.



41:37 Die folgenden Folterszenen an Deidre wurden in der FSK Fassung komplett entfernt. Deidre liegt auf einer Streckbank und ein Priester geht murmelnd um sie herum. Wilkens nähert sich derweil mit einem glühenden Eisen ihren Füssen während der Advokat sie auffordert ein Geständnins abzulegen. Er will von ihr wissen wer noch an dem Verbrechen der Hexerei beteiligt war. Wilkens drückt ihr das Eisen auf den Fuss. Deidre schreit wie am Spieß. Schließlich fängt Deidre an zu reden und erzählt dem Advokat wer ihr die angeblichen Hexenkünste beigebracht hat und aus welch abscheulichen Zutaten sie ein Hexengebräu braute. Der Advokat schreibt alles auf einen Zettel. Ein Mann dreht an der Streckbank um die Frau in die Länge zu ziehen. Sie schreit noch lauter. Wilkens fragt sie lautstark ob sie von dem Gebräu getrunken hat und Deidre antwortet mit Ja. Sie gerät ins stottern und der Priester meint zu ihr dass sie sich von dem Teufel lossagen soll. Aufgeregt fängt sie an zu erzählen dass sie dem Satan das erste Mal in der Kirche begegnet sei. Der Advokat schreibt alles nieder. Sie erzählt dass der Bischof mit in die Sache verwickelt sei worauf Wilkens sie der Lüge bezüchtigt und den Befehl gibt sie weiter in die Länge zu strecken. Als letztes fehlt noch der Anfang einer Einstellung einer Hand auf nackter Haut (letztes Bild).
128,4 Sek.



46:27 Die Folterung von Baron Daumer fehlt ebenfalls komplett (nur ein kurzer Frame ist noch enthalten). Ihm wird die Hose heruntergezogen und anschließend mit dem blanken Hintern auf eine mit Nägeln bestückte Bank gesetzt. Blut rinnt herunter. Dann werden seine nackten Füsse in einer Vorrichtung befestigt, so dass Wilkens sie problemlos mit seiner Peitsche bearbeiten kann.
29 Sek.



47:25 Da Deidre laut Wilkens Aussage immer noch nicht willig ist zu reden, gibt Lord Cumberland (Herbert Lom) den Befehl ihr die Zunge zu entfernen. Er und Graf Christian von Meruh (Udo Kier) sehen dem Treibn aus einer "bequemeren" Position zu. Zuvor begrüsst Cumberland aber noch den anwesenden Priester. Deidre wird auf einen Stuhl geführt und ihr Kopf in eine Halterung eingespannt. Dann wird ihr eine Vorrichtung in den Unterkiefer geführt die sie daran hindert, ihren Mund zu schließen. Christian schaut weg, als Wilkens ihr eine Zang an den Mund führt. Daraufhin meint Cumberland zu ihm dass sie bei der Ausführung von Gottes Werk keine Schwäche zeigen dürfen. Also schaut Christian widerwillg wieder hin. Nun wird Deidre die Zunge herausgerissen. Dann steht Cumberland auf und meint noch zu Christian dass jeder der gegen Gott ist bestraft werden muss. Dann verlassen beide den Raum. Deidre, der Blut aus dem Mund fließt, ist noch einmal zu sehen.
98,3 Sek.



56:59 Unter dem Stuhl auf dem Baron Daumer sitzt, wird ein Feuer gelegt. Daumer schreit laut auf und Christian schaut mit gemischten Gefühlen zu. Auch fehlt der Anfang einer Einstellung in der Vanessa im Gefängnis zu sehen ist (letztes Bild).
27,1 Sek.



60:05 Cut, wie der Advokat dem Puppenspieler die Nadelspitze in den Bauch sticht. Der Mann schreit laut auf und die Anwesenden führen die Kinder hinaus.
17,1 Sek.



66:57 Einstellungen von Daumers blutübersäten Händen und Füssen, die auf der Streckbank auseinandergezogen werden. Er schreit.
8,1 Sek.



68:17 Daumer liegt auf der Streckbank und Wilkens fuchtelt mit der Rute neben ihm rum. Dann schlägt er mit dieser auf Daumers Rücken. Blutige Striemen und Schmerzensschreie sind die Folge.
19,2 Sek.



78:34 Wilkens holt mit dem Schwert aus und trennt Daumer auf dem Schafott den Kopf ab. Ihm spritzt Blut ins Gesicht aber wirkliche Details sind nicht zu sehen.
5,3 Sek.



85:11 Nachdem der Advokat Christian die mit Nägeln bestückte riesige Zange um den Körper gesteckt hat, fehlt dessen langsamer Todeskampf bei dem sich Christia ndie Seele aus dem Leib schreit. Das Bild der anwesenden verschwimmt vor seinen Augen als er stirbt. Auch fehlen Szenen von Christians Geliebter Vanessa die auf der Suche nach ihm ist.
42,2 Sek.



86:31 Die Musik nach dem Abspann ist in der dt. Fassung länger zu hören (Schwarzbild).
+ 37 Sek.
Ungekürzte US DVD von Anchor Bay


Ungekürzte DVD von XT Video


Limited Edition von XT Video


VHS von ASTRO


Laserdisc von ASTRO


Diverse ausländische Videos und DVD's







Deutsche Kinoplakate




Ausländische Kinoplakate









Original Soundtrack CD
Kommentare
31.07.2008 00:12 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 29
Erfahrungspunkte von blade41 21.017
Ich mag den Film. :)

31.07.2008 00:20 Uhr - vhsvertreter
KLASSIKER
wahr,hart,schockierend,nachdenklich
muss man gesehen haben

31.07.2008 00:32 Uhr - Demerest
SB.com-Autor
User-Level von Demerest 11
Erfahrungspunkte von Demerest 1.779
Ein Meisterwerk unter den Exploitern!
Solch einen großartigen Cast wie Herbert Lom, Herbert Fux, Reggie Nalder und Johannes Buzalski findet man in keinem anderen Film weltweit, alle verkörpern ihre Rollen wunderschön diabolisch und dafür das der Film 1970 verwirklicht wurde können sich die sehr überzeugenden Goreszenen echt sehen lassen. Wirklich sehr schöner SB magiccop, bin ein wenig neidisch, hätte den am liebsten selber gemacht! ;D

Kommt und kauft euch diese herrliche Exploiterperle, liebe SB.com-User, neben "Bloodsucking Freaks" (1976) ist "Mark of the Devil" aka "Hexen bis aufs Blut gequält" (1970) der beste Beitrag unter diesem Genre, den kein Exploiterfan verpassen sollte!

31.07.2008 02:17 Uhr - lordastrubal
Schöner und ausführlicher SB zu einem dt. Klassiker. Respekt für die Arbeit.


31.07.2008 02:31 Uhr -
P.S.:Trotzdem gute Schnittbericht.

31.07.2008 04:11 Uhr - Tony Soprano
Ich habe den unpassenden Kommentar des Users entfernt; solche "Witzchen" können wir hier nicht gebrauchen!
Ebenso habe ich alle Beiträge editiert, die auf diesen geistreichen Erguss eingegangen sind!
Zurück zum Thema, bitte!

31.07.2008 07:02 Uhr - Mario
SB.com-Autor
User-Level von Mario 7
Erfahrungspunkte von Mario 691
Toller Schnittbericht. Sieht ja ziemlich krass aus.

31.07.2008 08:59 Uhr -
Heißt das nu das es den Film so in Deutsch überhaupt nicht gibt? Habe mal bei ofdb geschaut und dort soll es eine DVD geben aber unbekannt (Bootleg. Weiß jemand mehr ? Interresiert der Film Sehr scheint ja gute bewertung bekommen zu haben.
Danke für den SB !

31.07.2008 09:45 Uhr -
Ich habe von dem Filmtitel gehört dachte aber immer das wird so etwas dummes wie Zombies unter Kannibalen seien aber durch den SB wurde ich eines besseren belehrt Top SB Danke dafür

31.07.2008 09:45 Uhr -
Ich habe von dem Filmtitel gehört dachte aber immer das wird so etwas dummes wie Zombies unter Kannibalen seien aber durch den SB wurde ich eines besseren belehrt Top SB Danke dafür

31.07.2008 10:20 Uhr -
Das schlimmste ist ja, das Realistische Folter Methoden wahren. Im Mittelalter sind so wirklich Menschen gefoltert worden.

31.07.2008 10:40 Uhr - Kahler Hahn
Eine absolute Perle... auch wenn ich mir schwer tu ihn "Exploitation" zu nennen, da die Selbstzweckhaftigkeit in meinen Augen nicht gegeben ist.
Ich meine... gerade die Zungen Szene hat bei mir schon Wirkung hinterlassen. Schockiernd der Film... und auch schockierend das die Musik von Michale "Tränen lügen nicht" Holm ist

31.07.2008 11:16 Uhr -
Klar war die Zeit schlimm
Aber die Tötungsmethoden waren noch lange nicht die schlimmsten
Stuart Gordon wollte mal ein Film zu diesem Thema drehen
Aber gab sehr schnell auf als Produzenten davon abrieten
Kein Publikum der Welt hätte das ertragen können
Hier ein Zitat aus seinem Interview
Zitat von Stuart Gorden ( 1991 ) :
Auf die Frage warum die Foltermethoden in seinem Film " The Pit and the Pendulum"
vergleichsweise harmlos wären
Das stimmt , die Wirklichkeit war weitaus schlimmer
Ich habe mir ein Katalog zu einer Ausstellung von spanischen Foltergeräten der Inquisition mit wirklich schlimmen Abbildungen angesehen
Das Buch war so schrecklich das ich es nach ein paar Seiten immer aus der Hand legen musste
Hätte ich die authentischen Foltermethoden gezeigt , hätte das kein Publikum der Welt ausgehalten
Bei Verhören der span. Inquisition haben sie z.b. Frauen am Hals aufgehängt ,so das ihre Zehen gerade noch den Boden berührten
Während die Opfer sich ganz langsam strangulierten,schnitt man ihnen mit einem scharfen Messer noch den Bauch auf und legten die Eingeweide noch ins kochende Wasser um die Schmerzen zu erhöhen
Dabei trennte man ihnen noch Arme und Beine ab
Und das alles bei lebendigem Leib !
Diese entsetzliche Foltermethode war nicht einmal ungewöhnlich , sondern durchaus gebräuchlich

Das war der Stand von 1991
Betrachtet man nun die Folterfilme von Heute ist es wohl möglich einen Film über die spanische Inquisition zu drehen
So eine Art "Saw im Mittelalter "


31.07.2008 11:18 Uhr -
Herbert Fux! Eine Kultfigur meiner Meinung nach. Und der Film ist auch bekannt und jeder der Ahnung von Filmen hat, müsste zumindest was von dem Schinken gehört haben. Mein Gott...Udo Kier war mal jung. Auf jeden Fall gibt es für mich drei berühmte Schauspieler die in die 70er gehört haben, die ich auch für eine großartige Leinwanddarsteller halte, wo sich einige Schauspieler der Neuzeit, ne Scheibe von abschneiden könnten.

1.Vincent Price
2.Cristopher Lee
3.Herbert Fux
Von letzterem weiß ich nicht, ob er noch lebt. Muss gleich ma nachschauen....

31.07.2008 11:30 Uhr - David_Lynch
"The Pit and the Pendulum" habe ich hier im regal stehen, Vincent Price und Cristopher Lee finde ich auch große klasse und überhaupt dachte ich von jedem bedeutsamen film schonmal was gehört zu haben, aber bei diesem hier scheinen Indizierung/Beschlagnahmung wirklich Wirkung gezeigt zu haben, (LEIDER) NOCH NIE WAS VON DEM FILM GEHÖRT, selbst als ich neulich die Blue Underground Angebote durchgegangen bin um zu sehen was mir noch fehlt ist er mir nicht aufgefallen, das dürfte sich jetzt aber ändern....Dank an den Verfasser dieses SBs

31.07.2008 11:48 Uhr - Tony Montana
Moderator
User-Level von Tony Montana 25
Erfahrungspunkte von Tony Montana 15.072
@pottpueree: Herbert Fux ist im letzten Jahr verstorben.

31.07.2008 12:16 Uhr - Demerest
SB.com-Autor
User-Level von Demerest 11
Erfahrungspunkte von Demerest 1.779
Ja, wirklich traurig!
Bis auf Herbert Lom sind alle Bösewichte aus dem Film verstorben, Nalder und Buzalski sind schon seit einigen Jahren tot, Fux litt in seinen letzten Jahren an einer schweren Krankheit und wählte schließlich im Jahre 2007 den Freitod!

31.07.2008 13:36 Uhr -
Mir hat der Film auch richtig gut gefallen. Vorallem die Darsteller haben es drauf

31.07.2008 15:25 Uhr - Heroic_One
@jennifer
naja zu hart für jederman- glaub nicht das es sowas gibt.Und die heutigen folterfilme sind auch nicht schlimmer als die von früher.Gut die sehen vieleicht übler aus, aber von den ideen und sadismuss her sind die nicht schlimmer.

31.07.2008 15:56 Uhr - Kahler Hahn
also wenn ich den "ach du scheisse" Effekt von zB Hostel mit den "Hexen" vergleiche... da hat Hexen deutlich mehr Spuren hinterlassen

31.07.2008 16:13 Uhr - Xaitax
Ich würde echt gerne wissen was Tony Sparno hier editiert hat,ich glaub edas wäre schon fast ein SB wert!*LoL*

In der 16er wurde leider echt kaum was drinegelassen.Schade.

31.07.2008 17:50 Uhr - Russ Meyer HH
Ja, auch einer meiner Lieblingsfilme, doch sehr schockierend, spannend und die Schauspieler spielen super, bin auch eurer Meinung das sich davon heutige Darsteller (Schauspieler möchte man ja heutige Horror-Spielfilm-Statisten gar nicht mehr nennen.)

31.07.2008 19:01 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 23
Erfahrungspunkte von magiccop 12.567
@Xaitax: Gibt's auch ne FSK 16 Fassung von diesem Film? Wär mir neu, aber ich glaub du hast oben das FSK 18 mit ner 16er Fassung verwechselt.

31.07.2008 20:26 Uhr -
@Tony Montana

Jepp, Thx für die Mitteilung. Ich kann mich noch an das Interview von Zelluloid auf Viva2 erinnern. Der Moderator was Simon Gosejohan (oder so ähnlich). Herbert Fux meinte, er wollte seit dem Dreh mit Klaus Kinski zu "Jack the Ripper", nie wieder was mit Kinski zu tun haben. Er hätte ihn wohl während der Dreharbeiten wirklich und aus heiterem Himmel angesprungen und in echt gewürgt. Und Kinski meinte nur "Ok jetzt weiß ich wie wir deine Todesszene in der Nacht drehen." Dan hat sich Kinski wieder in sein Stuhl gesetzt und sein Skript weitergelesen, als ob nichts passiert wäre. Am nächsten Morgen wollte Fux gleich mit dem Flieger verschwinden und als er das Studio mit seiner Reisetasche verließ, riss Kinski die Fensterscheibe auf mit Schaum vor dem Mund, knallrotes Gesicht und Glubschaugen und brüllte "Du feiges Schwein, komm sofort wieder zurück!". Das hat Fux, nie vergessen. Aber Kinski war eine Berühmheit für sich^^ Aber auch ein großartiger Schauspieler.

31.07.2008 20:49 Uhr - Demerest
SB.com-Autor
User-Level von Demerest 11
Erfahrungspunkte von Demerest 1.779
Klaus Kinski war zwar echt geisteskrank, aber auch genial als Schauspieler. Fux hätte ich es nicht übel genommen, wenn er einfach vom Set abgehauen wäre, er war zu dem Zeitpunkt schon eine große Persönlichkeit und hätte sich so etwas nicht bieten lassen müssen. Trotzdem: Kinski hat's drauf! ;-D

31.07.2008 21:23 Uhr - Stranger
User-Level von Stranger 1
Erfahrungspunkte von Stranger 11
Ein wirklich verdammt guter Film.
Die Folterszenen sind extrem hart dargestellt obwohl man garnicht so viel sieht.

Es muss echt grausam gewesen sein in solchen Zeiten zu leben.
Also andere Folterfilme wie Hostel etc. schocken nicht annährend so viel wie dieser.

31.07.2008 23:43 Uhr - killa182
Ich kann's gar nicht fassen dass ein interessanter Film mal aus Deutschland kommt. 10 Punkte

01.08.2008 11:55 Uhr - oldboy
Das vorletzte Plakat ist ma die härte. :)
DUE TO THE HORRIFYING SCENES NO ONE ADMITTED WITHOUT A VOMIT BAG.

01.08.2008 15:42 Uhr -
Eins noch! Reggie Nalder als sardistischer Hexenjäger spielt seine Rolle sowas von genial, das man von einem Geniestreich reden kann. Er ist sowieso meine Lieblingsbesetzung im Film. Schon alleine seine Mimik und Gestik passen wie die Faust aufs Auge. Einfach genial!

01.08.2008 15:46 Uhr - Huscheli
Noch geiler ist ja "All ages admitted" auf demselben Plakat :D

01.08.2008 16:23 Uhr - Stintfang
nicht zu vergessen die "tolle Musik" von Michael Holm
(war sarkastisch gemeint)

01.08.2008 17:26 Uhr -
Ich fand die musik immer sehr passend zum film. ER hat ja nicht gesungen und das was er da komponiert hat passt teilweise wie die faust aufs auge. Die landschaftsaufnahmen in verbindung mit der musik zeigen wirkung in der art schöne heile welt. Umso heftiger sind dann wieder die unmenschlichen folterszenen. Für mich ist der film ein kleines kunstwerk der deutschen filmgeschichte.
Als der film in den USA lief wurde tatsächlich ein kotzbeutel zur eintrittskarte mit zugegeben. Diese sind heute unter sammlern sehr begehrt und kaum noch zu bekommen

01.08.2008 21:31 Uhr -
Eine Schande fuer deutschland diesen Film weiterhin auf der Beschlagnahmungslist zu führen, ein echtes Kultur-Armuts-Zeugnis... =(

14.09.2009 01:31 Uhr - Dietmar Schotten
Geiler Streifen. Der Soundtrack stammt übrigens von Schlagerfuzzy Michael Holm (Mendocino).

05.04.2010 15:40 Uhr - ::MeckMasters::
Der Film sah Anfangs aus wie "Sissi" und entwickelte sich zu einem der erschreckendsten Filme, die ich je gesehen habe.

09.05.2011 22:53 Uhr - NoCutsPlease
Eine völlig ungerechtfertigte Beschlagnahme! Schließlich ist der Film nicht als killing-for-fun, sondern als historische Schilderung zu verstehen.

05.06.2011 17:25 Uhr - Kreuzmeister
09.05.2011 - 22:53 Uhr schrieb NoCutsPlease
Eine völlig ungerechtfertigte Beschlagnahme! Schließlich ist der Film nicht als killing-for-fun, sondern als historische Schilderung zu verstehen.


So wie auch Men Behind The Sun ;)

15.09.2011 09:33 Uhr - ghostdog
Ein starker Film, der schleunigst von der 131er-Liste gestrichen werden sollte.
Respekt an die Filmemacher, die zu einer Zeit, als der Deutsche Film aus Winnetou-Filmen bestand und das Härteste die Edgar Wallace Streifen waren (auch damals genial: Klaus Kinski!)einen solchen Film drehten.

Herbert Fux kannte ich bisher ehrlich gesagt nur aus diversen Schmuddelfilmchen. Um so überraschter war ich, ihn hier in der Rolle des sadistischen Folterknechts und Henkers zu sehen. Alles in allem stellt "Mark of the devil" einen wirklich bemerkenswerten Beitrag zur deutschen Filmgeschichte dar, der durch die völlig unsinnige Beschlagnahmung dem großen Publikum leider vorenthalten geblieben ist.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte US DVD von Blue Underground

Amazon.de


Der Hobbit: Smaugs Einöde
Extended Version
Die Langfassung des zweiten Teils ist nun endlich vorbestellbar. Diese wird erheblich erweitert und enthält über 25 Minuten neues Material. Wie beim letzten Mal erscheint die Langfassung auch wieder als aufwändige und streng limitierte
Collector's Edition
Diese enthält Model, 5 Discs, 2D und 3D-Version und zahlreiche Bonusfeatures.
Collector's Edt. 69,99
3D BD Set 42,99
Standard BD 34,99
DVD 26,99
BD Steelbook 44,99
BD Steelb (Ext Teil1) 29,99



Hellraiser 5 - Inferno
Limited Mediabook
UNGEKÜRZTE VERSION
Passend zu den Mediabook Editionen von Teil 1-4
Black Edition 29,99
White Edition 29,99



Diamond Luxe Edition
Warner startet eine neue Anniversary Edition, die eine ansprechende Sammlerverpackung mit günstigen Preisen kombiniert. Wer die Titel noch nicht hat, kann hier gleich zur hochwertigeren Edition greifen. Insbesondere GREMLINS erhält so ein schönes Update.


SB.com