SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Max Payne

zur OFDb   OT: Max Payne

Herstellungsland:USA (2008)
Genre:Action, Drama, Krimi, Thriller, Mystery
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,38 (82 Stimmen) Details
21.01.2009
Il Gobbo
Level 21
XP 9.751
Vergleichsfassungen
Kinofassung
Unrated
Kino = 99:50 Min.
Unrated = 102:59 Min.

Differenz = 189 Sekunden bei 67 Unterschieden


Und wieder einmal eine Spieleverfilmung - mittlerweile dürfte fast jedes erfolgreiche PC-Spiel das Licht der Leinwand erblickt haben. Erleichterung machte sich breit, als der Name John Moore als Regisseur auftauchte - endlich hatte der unsägliche Uwe Boll mal das Nachsehen....obwohl Moore bislang alles andere als Blockbuster inszenierte, waren seine bisherigen filmischen Impressionen stylish ansehnlich und für Actionfans durchaus brauchbares Futter. Leider hatte er aber auch immer Probleme mit der amerikanischen Zensurbehörde MPAA, die niemals die Umsetzung unterstütze, wie Moore sie geplant hatte. Bei seinem Debüt IM FADENKREUZ wurde das sichtbar, als die Härten radikal entschärft wurden. Das gleiche Schicksal erlitt auch MAX PAYNE, nur weitaus schlimmer. Dazu gleich mehr. Der Film an sich ist atmosphärisch brauchbar und kann den Look des Spieles auf die Leinwand beamen. Auch ist Mark Wahlberg als Titelfigur akzeptabel, denn große Fähigkeiten werden nicht verlangt. Die Nebenrollen sind ebenfalls gut besetzt, wobei Neuentdeckung Olga Kurylenko (HITMAN / EIN QUANTUM TROST) nur einen kurzen - aber sexy - Auftritt hat und dann unvermittelt das Zeitliche segnet. Chris O'Donnell bringt in seiner ebenfalls sehr kurzen Screentime etwas Tiefe rein und Beau Bridges (Rollenname BB....wie originell) hatte spürbar Spaß an der Sache. Allerdings bleibt festzuhalten: besonders gefordert wird keiner - hat auch niemand verlangt. Undankbar die Rolle für Mila Kunis, die zwar die festgelegte weibliche Hauptrolle haben sollte, aber kaum zu sehen ist. Was bleibt, ist ein potentieller Hit, der aber weit hinter seinen Möglichkeit zurückbleibt.

Woran liegt es? An den fehlenden Härten. Leider haben die Produzenten von vornherein ein PG-13 im Visier gehabt. Das kann bei so einem Stoff nicht funktionieren. Demzufolge wurde mehr Augenmerk auf die psychologische Komponente gelegt, die die Vorlage allerdings nicht sonderlich verfolgt. Im Prinzip will der geneigte Fan blutspritzende Action sehen....die gibts aber nicht! Zumindest nicht in der Kinoversion. Denn um die angestrebte Freigabe zu erhalten, mußten sämtliche Bluteinlagen aus dem fertigen Film entfernt werden.

In den Staaten ist mittlerweile die DVD-Auswertung erfolgt, wobei die Kinoversion und die härte Unrated-Fassung zusammen auf einer DVD zu finden sind. Und jetzt wird dem Zuschauer auch das absurde Ausmaß der Zensur vor Augen gehalten: in fast sämtlichen Einstellungen, die auch nur gewalttätig riechen, wurde das Blut entfernt. Manchmal sind es nur Tropfen oder Spritzer, die allenfalls bei Einzelbildschaltung sichtbar sind. Dem Zuschauer dämmert, das die hier als Unrated angepriesene Version womöglich die angestrebte Originalfassung ist, mit der Moore ein PG-13 erreichen wollte! Das sei aber nur als Vermutung dahingestellt. Als Fazit kann man sagen: die Unrated ist etwas blutiger, aber macht den Film nicht sonderlich härter - oder gar besser. Der in einem Interview angekündigte "Gamer Dedicated Cut" scheint diese Version ebenfalls nicht zu sein!

Abschließend ein paar Hinweise: sämtliche Bilder wurden aufgehellt, bzw. zum Teil etwas bearbeitet. Allerdings ist die Kinofassung in vielen Bereichen kontrastreicher, was wahrscheinlich auf die nachträgliche digitale Bearbeitung zurückzuführen ist. Denn lt. Moore war es nicht nur das Blut, was der MPAA sauer aufstieß, sondern auch "the movie felt dark". Die Schnittzeiten beziehen sich auf die Kinofassung und sind in NTSC-Laufzeit.

8:17 Min.
Als der Junkie auf den Schienen vom Zug überrollt wird, geschieht das in unterschiedlichen Einstellungen. Während in der Kinofassung 2 superkurze Einstellungen von ihm gezeigt werden, gibt es der Unrated eine Aufnahme des dahinrasenden Zuges. Die nachfolgende Aufnahme der Skyline ist in der Unrated zuerst blutrot gefärbt, wandelt sich dann aber in Normalansicht. In der Kinoversion hingegen nur Normalansicht.
Ein Zeitunterschied kommt nicht zustande.

Unrated:Kino:


12:02 Min.
Max läuft im Club Natasha hinterher und lugt durch eine Tür. Zusätzlich gibt es hier drei weitere Einstellungen: zwei Mädels küssen sich, Close-Up eines geöffneten Mundes und eine verschwommene Spieglung der Flügel.
( 6 Sek. )


12:09 Min.
Eine Nahaufnahme von Natasha mit Phiole in der Hand, Gegenschnitt auf Max.
( 4 Sek. )


24:16 Min.
Als Max die Leiche seines ehemaligen Partners findet, wird dies teilweise mit alternativen Bildmaterial dargestellt. Zuerst einmal, als die Spiegeltür aufgeht und den Blick auf den Kopf des Opfers zeigt. In der Kinofassung ist dieser noch auf dem Rumpf, in der Unrated sieht es so aus, als würde der Kopf abgetrennt auf dem Teppich liegen. Dafür wird in der Kinofassung noch auf die Spiegel gezoomt und der nachfolgende Zoom auf Max ist ebenfalls dort etwas länger, so das die Kinofassung in dieser Szene etwas länger ist.
Unrated = ( 22 EB )
Kino = ( 36 EB )
Reine Differenz: ( 14 EB )

Unrated:Kino:


24:23 Min.
Superschnelle Einstellungen. Als Max ein Knie gegen das Gesicht bekommt, spritzt nur in der Unrated Blut an die Wand.

Unrated:Kino:


24:27 Min.
Und während in der Kinofassung noch einmal der Kopf (auf den Schultern) der Leiche eingeblendet wird, bekommt Max in der Unrated einen weiteren Tritt in Großaufnahme, wieder spritzt etwas Blut.

Unrated:Kino:


35:08 Min.
Max läuft noch etwas länger rückwärts durch die Gasse.
( 11 Sek. )


36:03 Min.
Mehr zu erahnen, als zu sehen: als Max den zweiten Stockhieb ins Gesicht bekommt, spritzt wieder nur in der Unrated etwas Blut.

Unrated:Kino:


37:53 Min.
In der Unrated laufen Max&Mona noch etwas länger durch das dunkle Haus, bevor sie vor Greens Tür zum Stehen kommen.
( 26 Sek. )


41:57 Min.
Eine zusätzliche Einstellung des gefesselten Junkies sowie eine Halbtotale der Szenerie.
( 6 Sek. )


42:10 Min.
Lupino wirft die erste Phiole weg und zaubert die zweite hervor. Jetzt erfolgt wieder eine Großaufnahme vom Gesicht des Junkies, der um weiteren Stoff bettelt, Lupino schreit ihn an.
( 8 Sek. )


42:31 Min.
Eine weitere Einstellung, als Lupino auf die Hand des Junkies tritt plus Gegenschnitt.
( 5 Sek. )


42:41 Min.
Zusätzliche Nahaufnahme von Lupino, gefolgt von einem extremen Close-Up, in der der Junkie den Stoff aufleckt.
( 6 Sek. )


42:43 Min.
Der Mord an dem Junkie ist ebenfalls verschieden aufgenommen. In der Kinofassung sieht man nur zwei Schläge mit der Machete als Schattenspiel an der Wand. Diese Einstellung ist in der Unrated mit Blutspritzern verfeinert, zudem gibt es hier auch noch 3 weitere Hiebe zu betrachten. Insgesamt läuft die UR etwa 2 Sekunden länger.
( 2 Sek. )

Unrated:Kino:


45:39 Min.
Nachdem die beiden Goodies den Dealer verlassen haben, ist die Einstellung, in der der Wagen über die Brücke fährt, in beiden Versionen mit einem unterschiedlichen Hintergrund versehen.

Unrated:Kino:



46:29 Min.
In der Unrated geht der Kamerashot, als Max zur Lagerhalle läuft, sehr viel länger.
( 33 Sek. )


48:57 Min.
Nur in der Unrated gibt es die zusätzliche Sequenz, in der sich Max eine Fahrkarte besorgt, bevor er beim alten Zuhause steht. Die Überblende ist hier ebenfalls entfernt worden, um den Anschluß zu wahren.
( 24 Sek. )


50:13 Min.
Rückblende. Max stürmt nach oben und erschießt den ersten Einbrecher. Die beiden ersten Treffer sind in der Kinoversion enthalten, allerdings sind diese in der Unrated etwas blutiger. Außerdem ist nur in der Unrated noch ein dritter Durchschuß zu sehen. Diese geht daher auch ein paar Frames länger.
( 8 EB )

Unrated:Kino:



50:16 Min.
Der zweite Einbrecher wird in unterschiedlichen Einstellungen angegriffen und stirbt auch sehr viel blutiger in der Unrated
Eine Lauflängendifferenz gibt es nicht!

Unrated:Kino:


50:35 Min.
Max findet die Leiche seiner Frau. Und nur in der Unrated liegt diese inmitten einer Blutlache.

Unrated:Kino:


50:40 Min.
Wieder ein, zwei Blutspritzer mehr auf dem Laken (genau hinschauen).

Unrated:Kino:


50:45 Min.
Und noch einmal eine Einstellung der Leiche.

Unrated:Kino:


50:51 Min.
Auch die Kinderkrippe ist in der Unrated mit ein paar Bluttropfen besprenkelt.

Unrated:Kino:


51:18 Min.
Und der abschließende Schwenk um Max herum ist insoweit zensiert, das wieder die Blutflecken (die wieder nur vermutet werden können und man es wissen muß) digital entfernt (oder hinzugefügt) wurden.

Unrated:Kino:


56:56 Min.
Max schlägt Corvin ins Gesicht - wer findet den Unterschied?

Unrated:Kino:


57:06 Min.
Max verpasst Corvin einen Rückhand - ratet mal, was in der Kinofassung fehlt....

Unrated:Kino:


57:22 Min.
Uiuiui....jetzt platzt eine Augenbraue - oder die Nase? - ....aber nur in der Unrated.

Unrated:Kino:


57:38 Min.
Und noch ein Gesichtstreffer.

Unrated:Kino:


59:36 Min.
Corvin wird in unterschiedlichen Einstellungen erschossen. Eine nennenswerte Differenz entsteht nicht.

Unrated:Kino:


60:01 Min.
Als Corvin zu Boden sinkt, hat er in der Unrated natürlich ein blutiges Loch in der Brust.

Unrated:Kino:


60:05 Min.
Noch einmal eine unterschiedliche Einstellung von Corvin.

Unrated:Kino:


61:01 Min.
Jetzt erwischt Max mal einen SWAT-Member - in der Unrated ist die Rauchwolke rose angehaucht.

Unrated:Kino:


61:11 Min.
Jetzt wird auch Payne am Arm erwischt - und wieder stiebt nur in der Unrated eine rote Wolke auf. Ach so, sind zwei Einstellungen....Pix nur von einer!

Unrated:Kino:


61:15 Min.
Knietreffer in Nahaufnahme...das alte Spiel!

Unrated:Kino:


61:57 Min.
Nur in der Unrated ruft Bravura dem SWAT-Team etwas zu.
( 5 Sek. )


67:30 Min.
Max verpasst dem Wachposten am Rag Rock einen Hieb mit der Flinte.

Unrated:Kino:


69:26 Min.
Als Max die beiden Baddies im Rag Rock erschießt, geschieht das zum einen in der Unrated etwas länger (d.h., die Seiteneinstellung setzt etwas früher ein) und natürlich sind wieder Blutwolken eingefügt worden.
( 1 Sek. )


69:26 Min.
Klar, das auch die weiteren Einstellungen bearbeitet wurden.

Unrated:Kino:


72:09 Min.
Auch die Erschießung Lupinos ist in der Unrated etwas blutiger.

Unrated:Kino:


72:14 Min.
Eine weitere Einstellung von Lupino, der mit den Finger über die Wunde fährt plus Gegenschnitt auf Max
( 6 Sek. )


74:05 Min.
Die Einstellung, in der sich BB zu Max dreht, ist minimal anders gefilmt.

Unrated:Kino:


74:11 Min.
Und BB erzählt noch etwas und läuft dann bereits um Max herum. Aus diesem Grund ist auch die nachfolgende Nahaufnahme von Max etwas anders.
( 12 Sek. )


Unrated:Kino:


74:27 Min.
Dann deutet BB nur in der Unrated an, das er auch das Baby getötet hat. Plus Gegenschnitt auf Max.
( 9 Sek. )


74:50 Min.
BB erzählt seinem Kollegen noch, das er mal locker bleiben solle. Plus zweier weiterer Einstellungen.
( 8 Sek. )


75:30 Min.
Nur in Einzelbildschaltung zu erahnen: als Max BB einen Kopfstoß verpasst, sind ein paar Blutspritzer eingefügt worden.

Unrated:Kino:


82:01 Min.
In der Parkgarage. Die ersten beiden Wachleute werden etwas blutiger erschossen.

Unrated:Kino:


82:07 Min.
Der Typ beim Auto ebenfalls.

Unrated:Kino:


82:08 Min.
Der nächste auch.

Unrated:Kino:


82:15 Min.
Jetzt wieder zwei Wachleute….klar, blutiger.

Unrated:Kino:


82:48 Min.
Zur Abwechslung mal zusätzliche Gewalt. Max knallt 3 weitere Wachleute im Gang über den Haufen.
( 4 Sek. )


82:59 Min.
Wieder werden einige Typen erschossen, diesmal wurden die Einstellungen wieder bearbeitet.

Unrated:Kino:


83:08 Min.
Als Max an den Leichen vorbeiläuft, liegen diese in der Unrated in einer Blutlache.

Unrated:Kino:


83:31 Min.
Noch ein Wachmann wird erschossen, wieder blutiger – und eine alternative Einstellung dazu.

Unrated:Kino:


83:33 Min.
Der nächste Wachmann wird alternativ erschossen.

Unrated:Kino:


83:36 Min.
Ebenfalls alternativ, wie Max getroffen wird.

Unrated:Kino:


83:39 Min.
In der Unrated bricht Max dem Wachmann in einer näheren Einstellung sehr viel deutlicher das Knie, auch die folgende Einstellung ist in einer näheren Alternativ zu sehen.

Unrated:Kino:


83:45 Min.
Auch die abschließende Erschießung ist in beiden Versionen unterschiedlich gefilmt.

Unrated:Kino:


83:46 Min.
Und noch ein Frame wurde etwas blutiger gestaltet.

Unrated:Kino:


85:17 Min.
Mona erschießt den Securitychef etwas blutiger.

Unrated:Kino:


86:42 Min.
Mona erschießt einen Wachmann in Nahaufnahme. Alternativ setzt dafür in der Kinoversion die Totale etwas früher ein.
( 1 Sek. )

Unrated:Kino:


86:58 Min.
Wieder eine rosefarbene Rauchwolke.

Unrated:Kino:


87:03 Min.
Als Mona aus dem Fahrstuhl heraus den herannahenden Wachmann erschießt, ist auch nur in der Unrated die rosa Wolke zu erahnen.

Unrated:Kino:


87:47 Min.
Eine zusätzliche Großaufnahme vom sterbenden Lincoln , er spuckt Blut.
( 4 Sek. )


87:47 Min.
Und die in beiden Einstellungen vorhandene Halbtotale hat in der Unrated ein paar Bluttropfen mehr zu bieten.

Unrated:Kino:


89:17 Min.
BB schießt auf Max. Auch hier muß man genau hinsehen, um die hinzugefügten Blutspritzer zu sehen.

Unrated:Kino:


90:16 Min.
Max erschießt BB. Hier ist zum einen die Kamerafahrt verkürzt (man sieht die Kugel noch im Anflug), zum anderen ist der Durchschuß in der Unrated sehr viel deutlicher (und blutiger).
( 3 Sek. )


Cover der US-DVD:


Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2009, Matthias Mathiak

Kommentare

21.01.2009 00:03 Uhr - Ichi The Chiller
1x
Sehr guter SB zu einem nicht so guten Film

21.01.2009 00:03 Uhr - _JasonVoorhees_
Herzlichen Dank für vorliegenden SB!Ein Film der sicherlich den Weg in meine DVD-Sammlung >nicht< finden wird!!
J.V.

21.01.2009 00:03 Uhr - theNEWguy
1x
User-Level von theNEWguy 11
Erfahrungspunkte von theNEWguy 1.850
Toller SB Gobbo!

Bis auf den nicht immer vorhandenen Bezug zum Game war der Film gar nicht mal verkehrt.

21.01.2009 00:07 Uhr - Born Bad
Ganz klar eine Verwurstung eines klasse Spiels...
Hätte fast eine Boll-Produktion sein können...
Allerdings hat mir die düstere Optik gefallen, das wars aber auch schon...

21.01.2009 00:08 Uhr - kraste
Diese Kinofassung erinnert mich an Computerspiele, wo in der deutschen Fassung die Bluteffekte rausgeschnitten wurden. ;)
Ansonsten, ein klasse Schnittbericht.Vielen Dank!

21.01.2009 00:08 Uhr - BallerSant
gefällt mir sehr gut, ist gekauft, weiss jemand ob die UK DVD deutschen TOn hat??
wäre cool
danke

21.01.2009 00:10 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
schöner SB, allerdings sehen für mich die blutspritzer UR extrem nach cgi aus. sicher das diese aus der KF entfernt wurden und nicht umgekehrt einfach für die UR eingefügt?
erinnert nämlich stark an AvP UR oder Pathfinder UR. die ganz klar ohne blutspritzer gedreht wurden aber um hinterher nochmal abzusahnen der PC nochmal ordentlich rote farbe in den film bringen durfte.
werd mir erst jetzt MP mal ansehen in der UR. erwarte mir aber nicht all zuviel.

21.01.2009 00:12 Uhr -
Ziemlich geiler Film
der wies spiel mittendrin anfängt und mittendrin aufhört
allerdings frag ich mich aus welchem grund diese Unrated in Deutschland FSk 18 bekommen hat
Total Affig aber egal mir solls recht sein
Blu Ray wird gekauft

Allerdings diese angekündigte Dedicated Gamers Cut Version vom Regiesseur die um 15-20 min länger sein soll war ja wohl eher ne verarsche !!!!

21.01.2009 00:30 Uhr -
Macht den Schund auch nich besser!
Der grösste witz is die century edition-für so nen Rohrkrepierer 30 ocken?-der is nich ma 8 wert!!!

21.01.2009 00:42 Uhr - Evil Wraith
Es gibt auch Filme mit ansehnlichen CGI-Bluteffekten, man nehme z.B. "Pan's Labyrinth". Aber dem ist leider eher selten der Fall.

21.01.2009 00:44 Uhr - Wepstor
Diese Schnitte erinnern doch sehr an die DVD Versionen von "Alien vs. Predator 1". Naja, man hat ihn gesehen, aber kaufen ... Nicht wirklich.

21.01.2009 00:45 Uhr - Kinta
Hm die paar Szenen machen den Film nicht besser. Habe ihn als Fan der Spiel gesehen und war ziemlich enttäuscht. Neben der mageren Action fehlte es auch um einiges bei den Charakteren und der Story. An den Stil des Spiels kommt der Film leider nicht ansatzweise ran.

21.01.2009 00:58 Uhr - macklayne
....Seid nicht zu hart Leute, ein paar gute Actionszenen und coole Momente hatte dieser Film (!)
zb. Die Szene im Parkhaus die ich mir gleich 2mal angucken musste...wirklich stylish und unverbraucht.
...wollt auch mal wieder etawas Senf dazugeben :)

21.01.2009 01:04 Uhr - larry
Moores Filme waren bis anhin alle zu gebrauchen! IM FADENKREUZ- (waaaas, da wurde geschnitten....?)- PHEONIX-DAS OMEN REMAKE (naja,naja).....! Und jetzt MAX PAYNE!

Ich kenne das Game nicht, aber ich finde den Film alleine schon sehr albern! Und wenn ich waschechte Zocker über diesen Film so reden höre... Nein, ich denke da bekomm ich Gruppenzwang und verzichte auf einen Kauf! Ich fand den Film scheisse! Da ändern auch ein paar Blutspritzer nicht mehr all zu viel! Diesem Film mangelt es an härte und substanz!

21.01.2009 01:05 Uhr - Bloody
hab den zweiten teil nie richtig gespielt, aber der film hat doch wirklich sogut wie garnix mit den spiel zutun ausser das da namen vorkommen die auch im spiel gibt^^
nur mal so als beispiel im spiel wurde das baby erschossen und was zum hänker hat das mit den drogen aufsich? also habs lange net mehr gespielt, aber kann mich an sowas nie erinnern... gabs das im zweiten teil?
also ich finde die hatten massig potenzial in für diesen film gehabt und es ganzer linie vergeigt :/
schon alleine die bulletime wurde fast garnicht integriert obwohl das damals so revolutioner für das game war.
cooles SB zu einen leider leider gottes schlechten film.

21.01.2009 01:26 Uhr - LLive
Die Story ist aber tatsächlich recht nahe an der des Spiels. Viele wollen nur nicht wahr haben das dieses wirklich großartige Spiel ne miese Story hat (1. sowie 2. Teil^^). ;)
Max Payne hat schon immer eher von der Inszenierung und dem Stil gelebt nicht von der Story, im Film sowie im Spiel. :P

21.01.2009 02:06 Uhr - Bloody
wie gesagt schon lange net mehr gespiel..., ich werde mir mal denächst das wohl mal irgendwo organisieren^^

21.01.2009 02:14 Uhr - HP_Wiener
Hat gar nichts mit dem Game zu tun. Wieder so eine schwache Gameumsetzung, wie all die anderen. Naja wenigstens nicht Uwe Boll, der gehört für seine Filme gevierteilt, gesteinigt und erhängt und mitsamt seinen Schundwerken verbrannt.

Bei Max Payne sieht man hier wieder das klassische Beispiel, Fans wollen einen Film über ihr Game. Regisseur und Filmkonzern wittern eine Chance und wollen, das Game verfilmen und kaufen sich die Rechte. Heuern einen Drehbuchautor an der eine tolle Geschichte schreibt. Die Verfilmen das Ganze mit ein paar guten Schauspielern und paar harten Effekten und fertig ist das Werk. Nur eine Zutat hat gefällt, sie haben alle nicht das Game gespielt und haben keine Ahnung von der Story im Spiel. Hauptsache der Film trägt den Namen des Games. Die Fans werden schon Zahlen, die sind ja alles nur Zombies die vor dem Computer hocken. Bei der DVD - Veröffentlichung bringen wir noch eine Unrated heraus, damit der Filmkonzern und der Regisseur noch zusätzliches Geld, den Leuten für ihr tolles Werk abknöpfen können.
Mich wundert es nicht, das sich Remedy von diesem Film distanziert.
Computerspielverfilmung sind leider nur Geldmacherei von Regisseuren und der Filmindustrie geworden. Hauptsache die Kohle stimmt. Die Liste der schlechten Spielumsetzungen wird immer länger und länger und wird im Jahr 2010 noch nicht zu ende sein. Ich werde den Film nicht kaufen.
Guter Schnittbericht für einen sehr schlechten Film.

21.01.2009 07:09 Uhr - LokiBartleby
Die Machart bzw. Entstehung der Unrated Fassung erinnert doch sehr an Stirb Langsam 4.0.

Der Film selber ist leider eine Enttäuschung.
Das Schlimme daran: bei fast jeder Szene habe ich vor Allem verschenktes Potential gesehen.
Wie man aus einem reinrassigen Actionshooter mit etwas Mystery ein derart vor sich hin plätscherndes Etwas machen kann, ist schon traurig.
Zumal ich die Darsteller durchaus überzeugend fand, auch optisch ist der Film klasse gemacht.
Selbst die ehemals nervtötenden "Blutlevel" wurden in Form der Drogenfantasien optisch/thematisch ausgesprochen passend umgesetzt.
Nur wurde die Action fast gänzlich vergessen, und die macht nun mal einen Großteil des Spieles aus.
Warten wir mal auf Teil 2. ;)

21.01.2009 09:08 Uhr - Dead
super sb. !!!
Zum Film selber ich fand ihn ehrlich gesagt ganz gut und ich gehöre auch zu den Zombies ^^ die die Spiele gespielt haben. vor allen dingen die Optik fand ich stark. Das einzige was ein bisschen gefehlt hat, und da muss ich allen anderen recht geben war die action. trotzdem ist der Film nicht so schlecht wie er häufig gemacht wird!

21.01.2009 09:08 Uhr - KielerKai
Schade. Ein gleich von Anfang an auf ein R-Rating abzielender Film wäre sicherlich um einiges unterhaltsamer gewesen.

21.01.2009 10:25 Uhr - peda
Ob diese CGI-Effekte viel retten? Ansehen werde ich´s mir irgendwann, aber viel erwarte ich mir nicht.

Schöner SB, aber nicht so schön finde ich die Spoiler in der Einleitung...

21.01.2009 10:57 Uhr - Moviescratch.de
kommt eh schon mit neuem FSK Logo vorne auf der schönen Century3 Edition und auf dem Steelbook raus!

Deswegen wird es kein Kauf von mir geben!
Eher das Ausländische Steelbook ohne FSK Logo vorne !!!

21.01.2009 11:48 Uhr - alex abyss
ich finds irgendwie lustig.
"früher" hat man bücher verfilmt und es hat immer geheisen: hast du das buch gelesen, vergiss den film da fehlt die hälfte.
jetzt sind halt games und comics dran und es heist immer: hast du das spiel gespielt (comic gelesen) vergiss den film, die haben gar nichts gemeinsam.

wann kapieren die leute endlich mal, das das unterschiedliche medien sind und was in dem einem meduim funktioniert muss noch lange nicht in dem anderen funktionieren. ich lese z.b. comics und würde mich mit sicherheit totlachen wenn wolverine in gelben legings durchs bild laufen würde :)
ich habe auch max payne gespielt und werde mir den film (bis jetzt noch nicht gesehen) kaufen und wenn es ein solide gemachter actionfilm ist, bin ich zufrieden.

21.01.2009 12:15 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Das Blut hat doch damals schon die Kampfszenen in Pearl Harbor aufgewertet. Ich bin mal gespannt!

21.01.2009 12:25 Uhr - Odo
SB.com-Autor
User-Level von Odo 11
Erfahrungspunkte von Odo 1.742
Wie immer ein sehr informativer und gut gemachter SB, Il Gobbo! Für mich ist der Film so, wie er sich hier darstellt, selbst in der Unrated-Fassung uninteressant. Für waschechtes Max Payne-Feeling ist mir die ganze Chose einfach nicht hart genug. Ob der Gamer Dedicated Cut da noch groß was rausreisst? Ich bin gespannt...

21.01.2009 12:27 Uhr - LokiBartleby
21.01.2009 - 11:48 Uhr schrieb alex abyss
und wenn es ein solide gemachter actionfilm ist, bin ich zufrieden.

Genau das ist er aber leider nicht.
Solide ja, Action nein, bzw viel zu wenig.
Ich finde ihn letztlich auch nicht schlecht, nur enttäuschend, da man so viel mehr hätte daraus machen können.

Bleibt letztlich abzuwarten, ob man noch mal was vom "Gamers Cut" zu hören oder sehen bekommt.

21.01.2009 12:32 Uhr - executor
@Einleitungstext: Wobei ich es ja schon etwas schizophren finden würde, wenn die Produzenten gedächt hätten, dass sie mit so blutigen Erschießungen noch ein PG-13 bekommen. Was dahingehend machbar ist dürfte wohl durch "The Dark Knight" und "The Marine" geklärt sein.

Wobei man, wenn man das CGI nachher reingepackt hat, anstatt im vorher zu entfernen, da ja eigentlich noch etwas mehr hätte absauen können. ;-) Aber wenigstens ist damit der klinisch blanke Look bei den (vereinzelten) Actionszenen wenigstens flöten gegangen. Ein besserer Teil 2 wär hier echt mal ne Maßnahme.

Sehr schöner Schnittbericht, dass retuschierte Blut ist ja teilweise schon so schwerer zu erkennen als manch ein "Bildfehler" bei diesen nächtlichen Quiz-Shows. :D

21.01.2009 13:46 Uhr - Forrest
SB.com-Autor
User-Level von Forrest 15
Erfahrungspunkte von Forrest 4.114
Super SB! Dachte die Unrated wertet den Film wenigstens etwas auf... aber nein. Da hilft anscheinend auch das CGI Blut nix.
SB top, Film flop!

21.01.2009 13:49 Uhr - lordastrubal
@alex abyss


wann kapieren die leute endlich mal, das das unterschiedliche medien sind und was in dem einem meduim funktioniert muss noch lange nicht in dem anderen funktionieren.


Ich denke, dass mit dem Umsetzen ist eine zweischneidige Sache. Zum bsp. wäre eine absolut mit dem Buch identische Herr-der-Ring-Filmfassung ca. 10 h (das bei bei jedem Teil der Trilogie).
Davon wären nur Hardcorefans erfreut und der Rest der Leute würden in Kino denken wtf....allerdings wäre zum Beispiel "Der Name der Rose" (was an sich schon ein hervorrander Film ist) noch viel besser bzw. perfekt, wenn man, wie im Buch wüßte, welches Buch in der Bibliothek des Klosters aufbewahrt wird, und nicht denkt (falls man das Buch nicht gelesen hat) der alte Bibliothekar sei senil und liefe deshalb Amok.

Wenn Leute fragt, welchen Teil der HdR-Trilogie sie am liebsten mögen, sagen die meisten den 1. und an 2. Stelle den 3., was auch die Teile sind, die sich in der Reihenfolge am genausten ans Buch halten. Sicherlich ist es wichtig in einer Verfilmung eigene Akzente und Ideen zu integrieren, aber man sollte sich eben stylistisch und atmosphärisch an die Vorlage halten. Z. Bsp. Pan´s Labyrinth ist eine zu 99,99 % exsakte Umsetzung des Buches, wo der Regisseur trotzdem kreativ und künstlerisch tätig war.

Immer zu behaupten, man könnte Bücher, Spiele, Comics nicht originalgetreu verfilmen, weil das langweilig, nicht kreativ etc. sei, sind meist eine Behauptung von solchen unfähigen Regisseuren wie Moore, um zu entschuldigen was für ein beschissener fuck ihr Film eigentlich ist. Die bis dato einzig gute Spieleverfilmung ist Silent Hill und ein weiteres Beispiel dafür, dass es Sinn macht sie genau an die Vorlage zu halten aber man trotzdem bei der Gestaltung kreativ sein kann.

Wenn ich mir diesen Dreck von Boll oder Moore (wobei Boll noch einen gewissen trashfaktor hat aber Moore trash ohne trashfaktor ist^^) bin ich froh das Kojima bei der MGS-Verfilmung entscheidet und nicht irgend ein seelenloses, profitgieriges Hollywood-Studio. Wenn allerdings bei der God of War-verfilmung ebenfalls Pg-13 anvisiert wird, hoffe ich dass die Penner an dieser Scheiße bankrott gehen.

21.01.2009 14:18 Uhr - FreshDudel
SB.com-Autor
User-Level von FreshDudel 10
Erfahrungspunkte von FreshDudel 1.545
Mir hat der Film gefallen. Daher wird auch die DVD gekauft.

21.01.2009 14:58 Uhr -
Sehr vernünftig endlich mal einer der weiss das der Film gut war.
Hier wird der film auf zu wenig blut und gemetzel reduziert .
Schwache Leistung von den leuten

21.01.2009 15:13 Uhr - Gladion
DB-Helfer
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
Wäre nicht allein schon der Versuch zum scheitern verurteilt, würde ich persönlich bei den Verantwortlichen anklopfen und fragen, was zur Hölle sie sich bei der Entscheidung gedacht haben, bei der Verfilmung so ein Rating anzustreben.

21.01.2009 15:27 Uhr -
so schlecht is der film doch garnicht wie hier alle sagen - angucken kann man ihn sich aufjedenfall! hab die unrated bereits gesehen auf englisch und muß sagen die aktionszenen sind nicht schlecht gemacht. hätten können ein paar mehr sein aber naja - lieber ein paar weniger die richtug gut sind alls viele die scheiße sind. der film trifft zwar nicht ganz die äähm "story" des computer games aber die atmosphere stimmt(unrated ist ja jetzt auch etwas dreckiger). das ist ja mal die hauptsache, muß ja auch nicht 1zu1 die story übernehmen. games zu kinofilmen tun das ja auch nicht, mal ganz davon abgesehen das die richtig scheiße sind meistens. gibt aufjedenfall schlechtere filme zu computergames wie z.b. alien vs. predator, alle BOLLWERKE - außer postal,...
hitman fand ich einen allerdings etwas besser...
die 18er freigabe kann ich nicht soganz verstehen, da gibts härtere filme die ab 16 freigegben sind(zb. runnig scared - klasse action-thriller).

mfg

21.01.2009 15:48 Uhr - fan0schor
ich für meinen teil fand den film sehr schwach. im vergleich zum spiel haben mir neben dem mangelnden painkiller konsum vorallem die depressiven monologe gefehlt.

desweiteren fand ich max mit mark wahlberg eher ungüsntig besetzt: der sieht zu weich und zu sauber aus um eine kaputte persönlichkeit wie max payne zu spielen.

21.01.2009 16:14 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Also die einzige Actionsequenz die anscheinend unangetastet blieb, ist die relativ am Anfang, wo Max die 3 Typen auf dem Klo fertigmacht!

21.01.2009 16:16 Uhr -
aber mark wahlberg sieht doch gar nicht aus wie max payne... nicht mal ähnlich sieht er ihm... find schon die games kacke film geht an mir vorbei^^

21.01.2009 17:14 Uhr -
Scheiß Film zu einem sehr geilem Game!!!
ich bin beim Film echt eingeschlafen....totaler Absturz...

21.01.2009 17:46 Uhr - Xaitax
Jetzt habe ich's: ICh wusste dass Marky Mark in irgendeiner Boyband war. Es ist nähmlich New Kids on the Block und bei dem neuem Clip von denen *Dirty Dancing* ist er wieder dabei,er ist der Typ der immer in der Mitte tanzt.

Zu dem Film: also den Film will ich irgendwie net unbedingt anschauen,allein weil der auf PG 13 gekürzt wurde hat sich das Thema für mich automatisch erledigt. Und dann noch Mark als totale Fehlbesetzung geht garnicht.....!


21.01.2009 18:43 Uhr - SoundOfDarkness
Kreuzigt mich, wenn ihr wollt, aber Boll hätte 'ne bessere Max Payne Verfilmung abgeliefert. Allein schon, weil er gar nich versucht hätte 'ne PG13 Fassung zu machen.

21.01.2009 19:06 Uhr - metalarm
scheiss film bleibt scheiss film !! egal was sie geängert haben !!! danke für den schnittbericht , das was ich mir gedacht hab trifft auch zu . :-)

21.01.2009 19:20 Uhr - Critic
Hmm, die Orte aus dem Spiel sind schon Mal drin.
Fehlt noch die Story und eine gute Atmosphäre.

21.01.2009 19:28 Uhr - prowler
@Xaitax

Du verwechselst Mark Wahlberg mit Donnie Wahlberg...seinem Bruder ^^

21.01.2009 19:55 Uhr - Matthes
Vielen Thx für den langersehnten Schnittbericht!

Tja, was soll man zu Max Payne sagen, was nicht schon erwähnt wurde?! Wenn man den Film beim zweiten mal, ohne direkten Spielvergleich anschaut, kann man sich mit Max Payne anfreuden. Aber warum etwas positives aus dem ganzen erzwingen, das Spiel war einfach zu geil und der Film funktioniert als Spieleverfilmung einfach nicht.

greetzas Matthes

21.01.2009 19:56 Uhr - Xaitax
@Prowler,

echt? War er da aber nicht auch bei? Also auf jeden Fall sieht er dem Mark sehr identisch aus,zum verwechseln identisch in dem Video!


21.01.2009 20:08 Uhr - El Duderino
@ Matthias Mathiak: hat den eindruck, dass du nicht viel freude am sb des film hattest (kommentare im bildvergleich). naja werde dieser version eine chance geben - verleih. aber warte lieber erst mal den gamer's cut ab.

21.01.2009 20:59 Uhr -
@ SoundofDarkness
Hast recht,der hätte was besseres draus gemacht!

21.01.2009 22:32 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Hätte Uwe Boll den Film gedreht wär am Ende noch Til Schweiger als Max Payne rausgekommen! XP

21.01.2009 23:06 Uhr - prowler
@Xaitax
Warum wirfst du nicht mal einen Blick in Wikipedia?

Würd ja echt gern was zum Film schreiben, hab ihn aber noch net gesehen....und dem Grossteil der Kommentare nach zu urteilen, klingt das auch nach Zeitverschwendung.
Obwohl der "Geier"-Verschnitt (sieht dem Geier aus den Spider-Man-Comics mehr wie ähnlich ;) )im Trailer damals schon was hermachte.

21.01.2009 23:48 Uhr - LiquidSnakE
Eine weitere miese Videospiel-Verfilmung. Mich für, als Fan der beiden Spiele, eine große Enttäuschung...

22.01.2009 08:28 Uhr - lordastrubal
Also wenn Boll den Film gemacht hätte, hätt er wenigstens einen abgewrackten Hollywoodschauspieler für die Rolle gewinnen können, was besser zum Max Payne gepaßt hätte.^^

Aber wenn ihr mal richtig lachen wollt, lest euch mal die Interviews durch, die Wahlberg zu dem Film gegeben hat. Ich machte mal meine Top10-liste der dümmsten Aussagen:
1. "Das Recht, Waffen zu besitzen, ist o.k. für Sie?
- Als ein verurteilter Straftäter darf ich unglücklicherweise keine Waffen besitzen. Aber wenn das nicht so wäre, würde ich mein Heim und meine Familie beschützen. Es gibt viele schlechte Menschen da draußen."

2. "Womit wir wieder bei Ihrer Religiosität sind. Sie haben viele unterschiedliche Rollen in sehr unterschiedlichen Filmen gespielt – vom Pornostar über den Cop und den Scharfschützen bis zum Lehrer im Pullunder. Was Sie noch nicht gedreht haben, ist ein Film über das Christentum, zum Beispiel wie Ihr Kollege Mel Gibson, der ebenfalls sehr auf seinen Glauben bedacht ist.
- Es gibt einige wenige Filme, bei denen ich gern mitgemacht hätte, wenn man mir die Möglichkeit dazu gegeben hätte. Gibsons Die Passion Christi (The Passion of the Christ, 2004) ist absolut einer davon."

3. "Folgen Sie diesem Trend? Sind Sie ein Fan und interessiert an diesen Games?
- Nein, ich versuche mich von Videospielen fernzuhalten. Sie sind gefährlich für mich. Ich würde nichts mehr auf die Reihe kriegen und Tag und Nacht vor der Glotze hängen. Das wäre nicht gut. Vor allem als Vater."

4. "Wenn man Filme wie `Der Mann der niemals lebte´ sieht, denkt man, man guckt Nachrichten." (bezogen auf George Clooney) "Der Mann braucht doch nur ein Zimmer mit einem Spiegel, in dem er sich den ganzen Tag bewundern kann."

5. "‘Boogie Nights’ werden sie nie zu sehen bekommen.Ich werde versuchen, jede Kopie, die davon existiert, zu zerstören."

Ehrlich gesagt kann ich verstehen, dass er auf Martin Scorsese (weil er ihn nicht für seine Filme nimmt) und Clooney (weil die Cohen Brüder ihn und nicht Marky Mark nehmen) neidisch bzw. sauer ist, aber so einen Scheiß von sich zu geben bei der Promotion so eines schlechten Films ist schon mehr als arrogant und armseelig. Mal abgesehen davon , dass ‘Boogie Nights’ sein einzig wirklich guter Film mit ihm in der Hauptrolle ist.

22.01.2009 11:21 Uhr -
@ lordastrubal
So weit ich weiss war er bei dem genialen DEPARTED von
Scorsese dabei!
Das mit sein einzig guter Film is auch nich richtig!-man nehme nur SHOOTER und VIER BRÜDER !
Aber das MAX fürn arsch is ist soweit richtig!

22.01.2009 11:33 Uhr - Hafensaenger
Nun, es gibt schon gute Filme mit Mark Wahlberg. Italian Job zum Beispiel oder Three Kings. Das Max Payne nicht besonders ist steht außer Frage. Man muss halt Mark Walhberg mögen bzw. seine Filme. Ist man da von vorne herein voreingenommen wird man garantiert enttäuscht. Zudem sind Filmumsetzungen von Spielen fast immer in die Hose gegangen.

22.01.2009 14:48 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Vielleicht haben einfach alle die den Film schlecht fanden zu viel erwartet!
Ich mein im Spiel gibts das totale Geballere, die ganze Zeit lang und auch ziemlich cool gemacht.
Hätten die Filmemacher von Max Payne einfach nur einen Film gemacht, in dem 100 Minuten nur Geballert wird, wär das ebenso schlecht gewesen, denn genau das kann man ja im Spiel sehen!
Es ging also darum, einen etwas anderen Weg einzuschlagen, denn es war ja klar, dass man den Max Payne Spielen in sachen Action EH NICHT gerecht werden kann. Eben deswegen hat man dem Film eine andere Note verpasst, was somit die einzige richtige Entscheidung war.

Das war der längste Kommentar den ich je geschrieben habe!! XP

22.01.2009 17:59 Uhr - lordastrubal
@dude-1984

Schon richtig, aber als guter Nebenrollendarsteller- nicht als Hauptrolle.^^ Shooter und die Vier Brüder sind gute Filme - ohne zweifel- aber richtig gut?

Naja ist eben Geschmacksache, aber ich fand bei der Promotion DIESES "Filmes" solche Antworten schon arg dreist und unpaßend.

@~ZED~
gz^^

22.01.2009 18:31 Uhr -

...würde ich mein Heim und meine Familie beschützen. Es gibt viele schlechte Menschen da draußen."
...

ich weiß auch nicht, was ich davon halten würde, wenn jeder mit ner knarre rumläuft.
aber was ist an der aussage falsch?

22.01.2009 21:18 Uhr -
@ lordastrubal
Aus- Weil er ihn nicht für seine Filme nimmt - schließe ich DU meinst gar nicht!-vieleicht falsch formuliert?
Hab Italian Job vergessen,der besser als das Original war!

23.01.2009 10:16 Uhr - lordastrubal
@Du Niete
Ich fande die ganze Formulierung lustig weil absurd:
"Als ein verurteilter Straftäter darf ich unglücklicherweise keine Waffen besitzen ... Es gibt viele schlechte Menschen da draußen." => Wenn ich mich nicht sehr ihre, sind diese "schlechten" Menschen verurteilte auch "verurteilter Straftäter" und sowie seine Kinder bigott religiös zu erziehen, macht einen auch nicht zu einem besseren, eher umgekehrt.

23.01.2009 22:26 Uhr -
wann wird endlich tetris verfilmt?

23.01.2009 23:59 Uhr -
Nee,BomberMan!!!!

24.01.2009 00:32 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Oder Snake!

Aber ein Haufen exzellenter Spiele bietet gute Grundlagen für etwaige Verfilmungen. Ultimativ wär das zB bei Ninja Gaiden, oder Halo, Call of Duty, oder Army of Two, wobei letzteres Spiel tatsächlich 2010 über die Kinoleinwände flimmert!!


24.01.2009 15:59 Uhr -
Danke für den SB!
Ich hatte viel über den Film im Voraus gehört, z.B. das er echt schlecht sein soll und wenig mit den Spielen zu tun hat. Als ich ihn dann sah, war ich gar nicht so enttäuscht wie ich gedacht hätte. Sicherlich fehlt ein wenig ÄKTSCHN, da die Spiele davon nur so davon trieften. Sicherlich ist Mark "The Hilfiger-Boxershorts-Träger-Werbe-Typ" Wahlberg auch nicht der beste Darsteller, egal für welchen Film (Planet der Affen oder The Happening), aber dennoch ist der Film nicht mit einem Uwe "Fuck-All-The-License-Of-Videogames" Boll zu vergleichen!
Alles in allem war der Film okay, aber ein paar Blutspritzer werden den Film auch nicht attraktiver machen.
Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.

27.01.2009 20:03 Uhr - masterab
war auch enttäuscht vom film (obwohl ich schon nicht viel erwartet habe). aber das schlimmste ist, dass ich mir ständig clive owen als max payne vorgestellt habe (für mich die idealbesetzung, so wie in sin city). ich denke alleine durch ihn hätte der film um längen besser sein können. außerdem war die deutsche syncro grottenschlecht, was auch einiges zum schlechten film beigetragen hat.

03.02.2009 14:03 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
naja das viele hier den film schlecht fanden, is ja klar, sind ja auch die üblichen verdächtigen, mehr blut, gehirn, massaker.... jaja
also ich fand den film nicht schlecht und auch gut umgesetzt, wenn man ans spiel denkt.
@bloody: klaro, kein baby erschossen = scheiss film, unfassbar dämliche kommentare wieder hier (frau und kind, sind auch im film tot, das langt doch).
Naja, ich muss den meisten leuten schon zustimmen, die meisten spiele verfilmungen sind erbärmlich. vor allem die spiele, die schon immer ab 18 waren. ich denke da so an resident evil 1 z.b. kapieren tue ich die sache auch nicht wirklich, warum die filme für den kindergarten-markt gemacht sind, obwohl die spiele aber für den adult-markt gemacht waren UND ein mega erfolg wurden. so kann man fans leider nur enttäuschen, den man hat wirklich eine gewisse erwartungshaltung, wenn so knüller verfilmt werden. eigentlich kann man automatisch schon einen bogen um so verfilmungen machen, bis auf erwähnten silent hill, gabs für mich auch keine gelungene verfilmung. trotz allem ist max payne gar nicht so schlecht geworden wie viele hier meinen und ich glaub, das wenn sie dem regiesseur freie hand gelassen hätten, er noch viel besser geworden wäre. die valkyren waren fett gemacht und die düstere atmo kam auch rüber, aber pg-13 war halt genickbruch, schade eigentlich. die action kam viel zu kurz, also in matrix wird mehr geballert und dort gibt es auch mehr zeitlupen, da ich auch finde das die bullet-time in max payne zu kurz geraten ist (was man allein daraus hätte machen können). man kann schon eure enttäuschung (ich bins zum teil ja auch) verstehen, aber so richtig schlecht ist der film nicht oder gar mit einem bollwerk zu vergleichen. spielt lieber nochmal das spiel und schaut dann nochmal den film, dann werdet ihr sehen das da genug umgesetzt wurde. klares minus geht aber an die pg-13 bzw. unrated (lächerlich) und die mangelnde action, sprich ballerei.

14.02.2009 23:13 Uhr -
Ich muss zugeben, ich bin von dem Filmchen überrascht. Ich hatte nach den zumeist doch recht negativen Äußerungen zum Film-Payne nicht viel erwartet, umso erfreuter war ich, daß Regisseur Moore dann doch verdammt viele Hommagen an die unschlagbar genialen Spiele eingebaut hat und der Film nicht die befürchtete "Marke auf völlig anderen Shit pappen"-Katastrophe wurde.

Doch, die Atmo ist Payne. Definitiv. NYC, Schnee, Regen, düster, ein Hauch Melancholie, und ja, die (raren!!) Actionszenen greifen auch die eine oder andere Nettigkeit aus den Games auf.

Nun darf man hier kein Action-Fest erwarten. "Max Payne" ist mehr Thriller, denn Actiongranate. Erst gegen Ende sprechen die Wummen - dann aber mit obig erwähnten MP-Einlagen etc. (wenn auch nicht im Exzess).

Zugegeben, ich kann nachvollziehen, daß Die Hard Fans der Spiele enttäuscht waren oder sein werden. Aber mal ernsthaft: Wieso erwarte ich einen Film, der 1:1 die Handlung von Spiel 1 oder 2 nacherzählt? Das ist doch Bullshit - die Story *wurde* bereits erzählt und cineastisch in Szene gesetzt - das *ist* das Spiel.
Der Film *basiert* darauf, aber er ist keine lahme Nacherzählung. Es gibt Änderungen. Aber eben auch einen ganzen A*sch voll Verbeugungen vor den Spielen.

Sicherlich kein Film für die Ewigkeit, aber wer mal einen atmosphärisch dichten, düsteren Thriller mit grandios stylischen Bildern (die Valkyrie-Einlagen waren brilliant und wenn sich in Max' Hintergrund der Schnee vor der Skyline Manhattens zu Feuer verwandelt, ist das schlicht nur noch geil) haben möchte, liegt mit der (unrated) Filmversion von "Max Payne" sicher nicht falsch - und für NYC/Manhatten-Fans eh ein Muss :)

17.03.2009 21:12 Uhr - U-N-C-U-T
Das Problem ist doch eindeutig das die ganzen Zocker ein Action-Feuerwerk erwartet haben - und es nicht bekommen haben.

Dazu kann ich nur sagen:
Ich bin einer von denen die seit dem dem ersten Pic bzw. Trailer auf das Game gewartet haben.
Ich habe beide Teile mehrmals durchgespielt (besonders den 1.)
Und...
da ich gerafft habe das MP in erster Linie einen Thriller/Drama-Mix darstellt und eben kein Action-Feuerwerk hab ich genau den Film bekommen den ich mir mit den Games im Hinterkopf vorgestellt habe.

An die ganzen Nörgler:
Guckt euch ShootEm Up an - Da bekommt ihr euer Action-Feuerwerk und Clive Owen^^


Der Film soll vergleichbar mit nem Boll sein??
Muhahahahaha, der war gut^^




20.03.2009 15:19 Uhr -

28.03.2009 19:46 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Sehr gute Verfilmung, die man sich auch als Nicht-Zocker ansehen kann. Gut gemacht.

21.05.2009 22:31 Uhr - LastBoyScout
War damals im Kino und war ennttäuscht, dar ich wie viele andere eine Actionorgie wie im Spiel erwartet hatte,
--- Bis jetzt ---
hab ihn Gestern nochmal auf einem DVD-Abend in der UNRATED gesehen und muss sagen, dass er doch nicht so schlecht ist, anscheinend kamen mir durch diese kleinen Detailreichen Änderungen die Actionszenen intensiver & ein (kleines)bissel härter vor.
Und daurch das ich die Kinofassung gesehen hatte,
dachte ich mir von vorneherein: "Ach der Scheiss Film!" - und war dadurch um so mehr positiv von der Unrated-Version überrascht.
Fazit:
Kinofassung - zieht sie euch nur rein wenn sie im Fernsehen kommt.
Unrated DC - auf Jedenfall diese Version auf DVD ansehen, wenn ihr ihn vor der TV-Premiere sehen wollt.

MfG LBS

16.06.2009 07:21 Uhr -
war auch etwas enttäuscht von der kf,zum glück hab ich mir die noch nich besorgt!
Danke für den SB,jetz weiß ich nach welcher Version ich auschau halte!!
juhu!!

26.01.2010 18:16 Uhr -
Also Max Payne der Film is einer der schlechtesten Filme aller Zeiten. ersten er ist sau schlecht gemacht. Zweitens er hat rein garnicht mit Max Payne dem Game zutuen außer das die Haupperson so heißt. Drittens is fasst Überhaput keine Action und Schießszenen in dem Film und ne is einfach nur schlecht :(

29.03.2010 13:56 Uhr - Roba
willsch mich jetzt verarschen! auf dem cover der us unrated fassung ist ganz klein ein pg13 vermerk drauf! soll das heißen die unrated wurde geprüft und dann auch noch tatsächlich mit pg gewertet? :D wie lächerlich! xD

22.05.2010 18:06 Uhr - FRAG
Amateurfilm. Kompletter Schrott. Schon lange nicht mehr so schlechte, unfreiwillig komische Dialoge gehört. Dagegen ist sogar "Cabin Fever 2" ein Meisterwerk!

25.12.2010 12:12 Uhr - Dead-Rising
also der film is wieder mal eine verwurstung vom feinsten! ..ha!

26.12.2010 16:45 Uhr - Killerpoint
finde den Film Hammer

27.12.2010 00:47 Uhr - Slayer33
aha....jetzt weiss ich warum ich mich bei der Frauenleiche im bett gewundert hab, das dort bei der RTL ausstrahlung kein blut zu sehn war.....schade....so verplempert man guten Stoff! :D

27.12.2010 04:01 Uhr - Russ Meyer HH
Gerade nochmal in der Wiederholung auf RTL gesehen - schöne betörende Bilder, hervorragend gefilmt - von der Story und der Geschichte aber äusserst dürftig. Also kurz gesprochen optisch hui - Story, Inhalt pfui.

19.01.2011 19:44 Uhr - BoondockSaint123
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
War damals im Kino und hab mich total verarscht gefühlt.Bin ein großer Fan des Games und deshalb wollte ich den Film unbedingt sehen.Nur gelangweilt im Kino.Die Story war bääähhh, dass einzigste was gut war waren die Actionszenen, aber für mich besteht ein Film normaler weisse aus mehr als nur Action.

21.07.2011 13:59 Uhr - fartface5477
Das Game ist zwar 100 mal besser aber ich fand den Film dennoch unterhaltend.

19.08.2011 16:50 Uhr - Jokermann
also ich fande den film eigentlich ziemlich gut gespielt, die action hat auch gestimmt und wahlberg war (wie immer) sehr gut

19.08.2011 16:50 Uhr - Jokermann
also ich fande den film eigentlich ziemlich gut gespielt, die action hat auch gestimmt und wahlberg war (wie immer) sehr gut

29.05.2012 07:03 Uhr - Vanish84
fu*k sh*t up...wie mein satz zensiert...hmm wenn ik ehrlich bin sind mir die schnitte nie aufgefallen,erinnert mich an games die ähnlich gecutet wurden gerade wegen den blutflecken!!!...

17.07.2012 09:25 Uhr - HellReloaded
Unrated lief gestern im ZDF (oder auf jeden Fall waren Teile der Unrated drin) - hatmich selbst gewundert.

16.05.2013 13:52 Uhr - MajoraZZ
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.489
Kannte nur die 16er.
Da wurde ja eigentlich sehr viel verändert.
Krass das sowas dann noch im Amiland als PG-13 durchgeht.
Aber meiner meinung nach macht ein Blutfleck mehr oder weniger nicht den Unterschied.
Wenn jemand erschossen wird bleibt das eine Tatsache, die mit oder ohne Blut trotzdem besteht!

Die Unrated kann ich mir trotzdem mal angucken, wenn sich die Möglichkeit ergibt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de


VOLT
Blu-ray 16,49
DVD 13,99
Amazon Video 11,99



Six - Die komplette 1. Staffel
Blu-ray 20,99
DVD 20,99



Krieg im Weltenraum

SB.com