SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Young Warriors

zur OFDb   OT: Young Warriors

Herstellungsland:USA (1983)
Genre:Action, Drama, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,20 (5 Stimmen) Details
24.04.2009
Il Gobbo
Level 21
XP 9.751
Vergleichsfassungen
FSK 18 ofdb
R-Rated
DF = 98:13 Min. (Pal)
US = 102:41 Min. (NTSC)

Differenz = 16 Sekunden bei 3 Schnitten


In Memory of King Vidor

Manchmal, sehr wenig, aber dennoch - Manchmal findet man in den Videoregalen zwischen all dem Unrat die eine oder andere filmische Perle, die so nicht erwartet wurde. Solch ein Juwel (Unrund und eher matt, aber immerhin) stellt auch diese Cannon-Produktion aus dem Jahr 1983 dar.

Im Fahrtwasser der abklingenden Revenge-Welle erschien dieser Nachzügler über einen Collegestudenten, der nach der Vergewaltigung und Ermordung seiner Schwester seine ehemaligen Highschoolfreunde um sich schart und immer mehr in einen Racherausch taumelt, aus dem es kein Entrinnen gibt. Im Gegensatz zu vielen Streifen, die eine ähnliche Grundstory präsentieren, versuchen Regisseur Lawrence D. Foldes (der einige Jahre später den ebenfalls sehr unterhaltsamen Ableger NIGHTFORCE drehte) und sein Co-Autor Russell W. Colgin (sein einziges Skript) eine Geschichte mit klassischer Dramaturgie zu erzählen. Sie versuchen es! Akt 1: Heile Welt - das Leben der Teens wirkt wie eine Pennälerklamotte, Sex in der Bibliothek, laue Witzchen, abgedrehte Partys; Akt 2: Veränderung - Tod der Schwester, Unverständnis, unverarbeitete Trauer, Rückzug aus dem normalen Leben; Akt 3: Abstieg in die Hölle - man verläßt den Weg der Legalität, versinkt tiefer in den Sumpf der Rache und findet keine Genugtuung. Leider ist das Drehbuch zwar bemüht, schafft es aber nicht, genügend Tiefe in die Umsetzung der tragischen Geschichte hineinzulegen. So lässt einem das Schicksal der Charaktere schließlich merklich kalt und kann nicht berühren, so dass kein nachhaltiger Eindruck bleibt. Der entsteht ausschließlich durch die gelungene Umsetzung der Shootouts, die für damalige Verhältnisse außerordentlich blutig umgesetzt und mit peckinpahschen Slow-Mo-Einstellungen garniert sind. Ebenfalls nur angekratzt wird das Talent der Darsteller, allen vorran die Veteranen Ernest Borgnine und Richard Roundtree. Das Hauptaugenmerk liegt bei James Van Patten (Sohn von Dick Van Patten), der allerdings einige gelungene Szenen hat. Sein Charakter ist der einzige, dem man den Werdegang abnimmt und wo der Zuschauer wenigstens ansatzweise mitfühlt. Seine Kumpels (darunter auch Chucks Sohn Mike Norris) bleiben nur Staffage und sind für die Opferrolle reserviert. Dennoch ist der Film weitaus besser als vieles, was Cannon sonst so produzierte. Der Streifen hatte augenscheinlich etwas Geld zur Verfügung (hier wird schon mal ein Helikopter inmitten einer ganzen Autobatterie sowie ein ganzes Haus zum Explodieren gebracht), hinter der Kamera Mac Ahlberg, als Editor Ted Nicoleau und in einer Nebenrolle B-Heroine Linnea Quigley. Das reichte für eine solide Umsetzung und einen US-Kinostart, der allerdings nicht so viel Geld einbrachte!

Wer nun bislang glaubte, die deutsche VHS von VMP (FSK 18, indiziert) wäre ungekürzt, darf sich jetzt eines besseren belehren lassen! Allerdings muß man festhalten, das die Schnitte äußerst geschickt gesetzt und von minimaler Natur sind. Im Vergleich zum ungekürzten US-Verleihtape (Rated R, MGM/Cannon) sind einige Szenen entschärft worden. Die Qualität des US-Tapes ist leider nicht sehr berauschend, es ist im Gegensatz zum wesentlich helleren deutschen Tape sogar außerordentlich dunkel und kontrastarm. Und daher bitte ich die mehr als unterirdisch aussehenden Screenshots zu entschuldigen!

mehr Informationen zu diesem Titel

59:51 Min.
Die Bande ertappt zwei Räuber und mischt sie auf. Als der eine Gauner durch die Telefonzelle fliegt und Kevin hinterherspringt, setzt der Cut ein. Kevin drischt noch mehrere Male in das Gesicht des Baddies, in einem Zwischenschnitt wird dem zweiten Räuber eine Kette um den Hals gelegt und diese zugeschnürt. Die DF setzt wieder ein, als der erste Typ blutig auf den Boden sinkt, im Hintergrund ruft Fred "Das reicht, jetzt ist genug!"
( 14 Sek. )


84:45 Min.
Showdown in der Bar. In einer superkurzen Einstellung schießt Fred jemandem einen Fuß ab.
( 1 Sek. )


86:21 Min.
Wieder eine framekurze Großaufnahme, als Scott einen Treffer in den Leib bekommt.
( 14 EB )

Cover der deutschen VHS:

Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2009, Matthias Mathiak

Kommentare

24.04.2009 07:28 Uhr - AenimaD
Danke für den SB. Sieht ja mal wieder nach 1A-Bildmaterial aus ;)

24.04.2009 09:10 Uhr - Schneidfix
Ist auch auch VHS , is klar , oder ?
Ansonsten sagt mir der Film nix , gibs ja noch nicht mal auf DVD , dann kann es aber laut Einleitung keine Perle sein ?

24.04.2009 12:06 Uhr - 3vil-Z3ro
LOL wie unnötig, das zu schneiden....nur für Sammler ärgerlich, sonst kann das doch keine Freigabe erleichtert haben !?

24.04.2009 13:09 Uhr -
@schneidfix
"weils den noch nicht auf DVD gibt kanns ja keine Perle sein!" (sinngemäßes Zitat)
Ey Alter, hast du ne Ahnung wie viele Perlen es noch nicht auf DVD gibt? Hunderte, wenn nicht Tausende! Is ja nich so dass auf DVD Nur Perlen kommen und die Gülle als VHS verrottet... ne, das wäre zu einfach. DVD ist noch lange nicht tot! Denk an meine Worte!;-)

24.04.2009 13:19 Uhr - sagger
Es gibt ne deutsche Fassung von "Capitol", die heller und auch uncut ist!
Der Film ist echt nicht schlecht!

24.04.2009 17:49 Uhr - Chop-Top
Hm,sieht echt ganz interessant aus. Würde ich auch mal gerne sehen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


The Hunters Prayer
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video 11,99



Countdown Copenhagen - Staffel 1
Blu-ray 25,99
DVD 19,99



City of the Dead

SB.com