SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
The Evil Within uncut uncut Horror vom Resident Evil-Erfinder ab 48,99€ bei gameware Wolfentstein - The New Order uncut garantiert unzensiert mit gratis Schnellversand ab 48,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte

OT: Friday the 13th

Herstellungsland:USA (1980)
Genre:Horror


Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,33 (117 Stimmen) Details

KoRn
Level 10
XP 1.416

ButtHead88
Level 5
XP 364


Vergleichsfassungen
R-Rated ofdb
LabelParamount Home Video, DVD
LandUSA
FreigabeR
Laufzeit95:08 Min. NTSC
Unrated ofdb
LabelWarner Home Video, DVD
LandDeutschland
FreigabeFSK 18
Laufzeit91:23 Min. (89:26 Min.) PAL


Obwohl besonders in Deutschland viel Wert auf den Jugendschutz gelegt wird und häufig brutale Filme um blutige Szenen gekürzt werden müssen, kommt es doch auch ab und zu einmal vor, dass es eine Unrated hierher schafft, die es woanders nicht gibt.
So geschehen bei "Freitag der 13.". Wurde in Deutschland schon vor Jahren die VHS (später die DVD) als Unrated veröffentlicht, gibt es in den USA bis heute nur die R-Rated zu kaufen. Dies ändert sich damnächst mit dem Erscheinen der Blu-Ray des Films in ungeschnittener Form.
Ansehbar ist die R-Rated in jedem Fall. Jedoch wurde sie um einige kleine Gewaltschnitte erleichtert. Und sicher will jeder Fan dieses Kultstreifens die ungeschnittene Fassung sein Eigen nennen.
Das Remake des Kultfilms steht unmittelbar bevor und sicher wird in den USA deshalb am 03. Februar 2009 die Unrated-Fassung auf Blu-Ray veröffentlicht. Mehr Informationen dazu in der News.


Unrated: 01:31.23 Min. PAL mit Abspann
R-Rated: 01:35.08 Min. NTSC mit Abspann

Verglichen wurde die US-DVD: Paramount (R-Rated) mit der deutschen DVD: Warner (Unrated).


Bei einer Gesamtzahl von 4 Schnitten = 10 Sekunden NTSC (addierte Schnittzeiten)


Die Bilder mußten nachträglich aufgehellt werden.

Weitere Schnittberichte
Film-Vergleiche
Freitag der 13.Premiere ab 16 - Uncut
Kabel Eins ab 16 (2008) - FSK 18 DVD
R-Rated - Unrated
Kabel Eins ab 16 (2009) - FSK 18 DVD
Freitag der 13. Teil 2FSK 18 Premiere - FSK 18
FSK 18 VHS - FSK 18 DVD
Und wieder ist Freitag der 13.BBFC 18 VHS - BBFC 18 DVD
Freitag der 13. - Das letzte KapitelKinofassung - Workprint
FSK 18 VHS - NL DVD
BBFC 18 VHS - NL DVD
Freitag der 13. - Ein neuer AnfangPremiere ab 18 - FSK 18
BBFC 18 VHS - Deutsche DVD
FSK 18 VHS - FSK 18 DVD
Freitag der 13. - Jason lebt!FSK 18 - NL 16
Freitag der 13. - Jason im BlutrauschFSK 18 Premiere - FSK 18
BBFC 18 VHS - FSK 18
Freitag der 13. - Todesfalle ManhattanBBFC 18 VHS - FSK 18
FSK 18 VHS - FSK 18 DVD
Das Vierte ab 16 - FSK 18 DVD
Jason Goes To Hell - Die EndabrechnungUnrated - Workprint
R-Rated - Unrated
Jason XPremiere ab 18 - SPIO / JK
Freddy Vs. JasonFSK 16 Pro 7 - Keine Jugendfreigabe
US TV-Fassung - R-Rated
Freitag, der 13. (2009)Kinofassung - Killer Cut
Freitag der 13. (2009)Pro7 ab 16 - Keine Jugendfreigabe

Meldungen
Freitag der 13. als Unrated-Fassung auf Blu-ray (04.11.2008)
Freitag der 13. (1980) erscheint auf Blu-ray in Deutschland (23.04.2009)
Freitag der 13. ungekürzt auf Arte (10.06.2013)
Jason goes to Hell nur R-Rated auf Blu-ray (15.09.2013)


Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex: 00.00

Unterschiedliche Logos.
keine Zeitdifferenz

R-Rated:
Unrated:



21.28
Annis Kehlenschnitt wird in der R-Rated noch gezeigt, auch wie Blut aus der Halswunde austritt, aber in der Unrated ist dies länger zu sehen, bevor ins Weiße ausgeblendet wird.
2 sec.


38.16
In der R-Rated wurde die Sexszene minimal gekürzt. In der Unrated wird Jack ein weiteres Mal in den Po gekniffen.
2 sec.


41.14
In der R-Rated sieht man noch, wie sich der Pfeil durch Jacks Hals bohrt und Blut heraus quillt. Danach wurde aber geschnitten, wie er mit entsetztem Gesicht nach Luft ringt. Auch in dieser Szene spritzt viel Blut aus seiner Halswunde.
4 sec.


44.59
In der R-Rated sieht man noch, wie Marcie mit der Axt im Kopf an die Wand prallt. Dann ist aber Schluss. In der Unrated ist die Szene etwas länger, weil gezeigt wird, wie Marcie langsam die Wand herunter rutscht.
2 sec.



Alternativer Schnitt:
Zeitindex R-Rated: 84.38
Zeitindex UnRated: 88.00

Das Finale wurde etwas umgeschnitten. In der R-Rated schlägt Alice Jasons Mutter mit der Machete den Kopf ab, kurzer Schnitt auf Alices entsetztes Gesicht, dann Nahaufnahme von Mrs. Voorhees kopflosem Torso. Ihre Hände greifen nach dem nicht mehr vorhandenen Kopf. Schließlich kippt sie zur Seite um.
In der Unrated ist die Szene ebenfalls komplett enthalten, aber anders geschnitten. Die Köpfungsszene und wie ihre Hände greifen, ist zusammengeschnitten. Erst danach kommt Alice ins Bild. Danach nochmal Rückschnitt auf Mrs. Voorhees Hand, bevor sie zur Seite umkippt.
keine Zeitdifferenz
Unrated:
R-Rated:

Amazon.de


Powerman
Ungekürzte Version
Teil 1 (BD) 11,99
Teil 2 (BD) 11,99
Teil 3 (BD) 11,99



I, Frankenstein
Limited Mediabook
Inkl. 3D Fassung
Mediabook 24,99
BD Steelbook 19,99
BD Steelb. (3D) 18,99
DVD Steelbook 20,65
Standard BD 14,99
3D Blu-ray 16,99
DVD 12,99



Disney Blu-rays deutlich reduziert
Anlässlich des Sonderprogramms auf RTL zu Ostern startet Amazon einen Disney-Day und bietet mehrere Disney Filme teils deutlich reduziert an. Etwa Cinderella, Mulan und Tarzan (uncut) für 9,99 und Das Dschungelbuch für 12,99
Nur heute



The Return of the First Avenger
Blu-ray Steelbook

BD Steelbook 29,99
Standard BD 17,99
DVD 13,99






Kommentare
17.11.2008 00:02 Uhr -
Jason My HERO !!!!! Dieses Original ist und bleibt ( auch wenns den Prüfstellen nicht passt ) in 50 Jahren noch DER Klassiker des Slasher-Films und an Bekanntheitsgrad nicht zu überbieten sein. KULT KULT KULT !!! Freitag der 13, Muttertag, Maniac... WAS für eine GEILE ZEIT !!!

17.11.2008 00:09 Uhr - DerLanghaarige
2x
Ich dachte immer Halloween ist DER Klassiker des Slasherfilms. ;)
Aber ja, der erste Freitag ist wirklich viel besser als so mancher Kritiker sich zuzugeben traut.

17.11.2008 00:12 Uhr - Kahler Hahn
2x
Halloween gegen Friday 13th ist so eine Glaubensfrage...

ich persönlich bin auch eher für Halloween - zumindest in filmischer Hinsicht, aber Friday 13th ist einfach so wunderbar auf den Punkt. Da gehts nunmal vor allem ums Slashen und diese ganze Story usw is da mal Nebensache

17.11.2008 00:13 Uhr -
Halloween ?? Was ist DAS denn ;)

Bay of Blood ( 1971 ) von Mario Bava istn harter Slasher, auf alle Fälle ein Klassiker der früheren Zeit der bis heute nichts verloren hat. Aber Freitag der 13. wird nunmal in einem Atemzug genannt, recht so ^^

17.11.2008 00:15 Uhr - NoFuckinX
Bei dem Kill an Kevin Bacon:

Ich dachte immer da fehlt in der R-Rated die komplette Seiteneinstellung? War zumindest auf meinem Tape damals so. Oder ist das im Sb erfasst aber nur nicht bebildert?

17.11.2008 00:15 Uhr - Black Sheep
@44.59. Ich habe das was im auge,kannst du mal schauen was. :-)Super SB.Geiler Film.

17.11.2008 00:29 Uhr - Hunter
Zumindest ist "Freitag der 13" besser als die ganze Flut von Slasher-Filmen die danach kamen. Im Vergleich mit Carpenters "Halloween" ist "Friday The 13th" jedoch eher Rated O for Overrated. Aber das ist meine ganz persönliche Meinung...Der Schnittbericht ist wie immer absolut klasse!

17.11.2008 00:36 Uhr - Kahler Hahn
@ theblackpanther
vor allem sieht man bei Bay of Blood das fast jeder Mord (abgesehen vom Erhängen des Behinderten) in der Friday Reihe kopiert wurde... und meist schlechter

17.11.2008 00:47 Uhr -
Auch in der Unrated langweillig.Da warte ich lieber auf das Remake,Dass wird 100mal besser sein als das Original!Auch Frontier(s) ist 100mal besser.

17.11.2008 00:51 Uhr - Kahler Hahn
@Hllenboy01234
eigentlich sollte man solch dumme Einträge garnicht kommentieren, ich machs trotzdem.

Was ist denn so viel besser an Frontier(s)? Weil der voll goil mehr schplädda hat?
Dann sag ich nur so viel... ohne Freitag der 13. hättest du dein Frontier(s) wohl nicht gehabt und das Remake auf das du dich freust ja eh net ;)

17.11.2008 00:52 Uhr -
@Kahler Hahn: Naja, zum Kultstatus hats dafür gereicht, bin über die Friday-Reihe sehr froh. Er kam zur richtigen Zeit, und blieb bestehen. Damals zu Silent Night - Deadly Night 1984 gabs doch ne riesen Aufruhr was aber gleichzeitig ne prima Werbung für die Slashermovies war. Davon profitierte er :) aber mal ehrlich, ein Cunningham ist halt kein Bava der für seine überraschenden Enden wie auch in Wild Dogs bekannt war. I-wie hat jeder versucht seinen Streifen besser zu machen, und dennoch gings ja eh nur ums eine ;)

Thema Halloween: An Fastnacht vor paar Jahren lief Mr. Meyers im Müller rum und erblickte meine Wenigkeit als Krähe :) wie schnell der das Weite suchte *LOOL* Halloween ist ein einigermaßen annehmbarer Thriller, aber Freitag wurde allein schon im Trailer als Slasher vermarktet. Kann mit Halloween nichts anfangen, ausser man benötigt ein Schlafmittel, dann gerne :) kein Wunder, suchte der kleine Mike das Weite *ggg*

@Hllenboy01234: Manchmal tust du mir etwas leid wenn sie alle auf dir rumhacken, aber ab und an ists schon nachvollziehbar.

Ein gewisser John Smith vergibt in der OFDB satte 1/10 !! liest man seine Rezension durch, könnte man vor lauter Wut glatt den Monitor zerschlagen -,- zu DEM was der da von sich gibt, fällt einem echt nix mehr ein -,-

17.11.2008 01:12 Uhr - Kahler Hahn
@ The BlackPather
lol hab die Review gelesen gerade... besonders geil "kein Überrashcungsmoment und der Täter überlebt".

Naja man kann ja oben sehen wie lebendig der Täter am Ende is... köstliche Deppenreview. Ich meine man muss den Film net mögen, aber schon sollte man wissen was man schreibt

17.11.2008 01:18 Uhr - _JasonVoorhees_
Wo ist dieser John Smith ???

Gebe 10/10!!!!!

@Hllenboy01234: DVD richtig einlegen ;)

17.11.2008 01:22 Uhr -
@Kahler Hahn: lol ja^^ sehs ihm aber nach, er war zu^^ und heute ist er leider nicht mehr fähig, seine Rezension zu ändern :)

17.11.2008 08:52 Uhr -
wann kommt denn das remake.

17.11.2008 09:03 Uhr - peda
Hab den zum ersten Mal damals im Fernsehen gesehen und fand ihn stinkelangweilig. Kein Wunder, wie ich später herausfand, war das eine massiv gekürzte 16er Fassung. Irgendwann hab ich dann die uncut-DVD gesehen - und fand den Film immer noch stinkelangweilig...

was die Leute aus diesen Slashern ziehen - mir wird es immer ein Rätsel bleiben. Wenn überhaupt, dann Scream, aber Jason, Michael und Freddy können mir gestohlen bleiben.

17.11.2008 09:53 Uhr - Hotoman
User-Level von Hotoman 1
Erfahrungspunkte von Hotoman 25
@ The Hammer
in den US kann man ab dem 13.2.2009 (ist auch ein Freitag der 13.) das Remake in den Lichtspielhäusern betrachten. Für Deutschland steht noch kein Termin fest.
Bisschen Off Topic: Auch der (geplante) US Kinostart von "Saw 6" ist mittlerweile bekannt: 30.10.2009
Deutschland: Februar 2010 Soweit von mir
Gruß

17.11.2008 09:56 Uhr -
@Hotoman: Febraur könnte doch wieder passen, wird wieder September bis die DVD erscheint.

@peda: Warum manche Leute den wahren Kern der Sache nicht entdecken, wird mir ewig ein Rätsel bleiben...

17.11.2008 11:04 Uhr - peda
Nee, den sehe ich offensichtlich nicht, ich sehe nur immer die selbe Masche, einen Teenie nach dem anderen abzumurksen. Die Nightmare-Filme mögen ja noch durch ihren Fantasy-Anteil herausstechen, aber vor allem Freitag der 13. ist für mich einfach eine völlig beliebige Reihe.

17.11.2008 11:54 Uhr - Xaitax
Ich hab den auch mal im TV gesehen und fand den irgendwie langweilig. Jason kam im Film ja garnicht vor,nur seine Mudder.Wie doof ist das denn??
Genau das gleiche gilt auch für Halloween 1,habe mich genauso gelangweilt. Viel zu sehr in die Länge gezogen diese Filme.

@ Hotoman,
wie kann es jetzt schon einen Saw 6 geben,es gibt doch noch nicht mal Saw 5,nur angekündigter Director Cut so viel ich weiss.

17.11.2008 12:25 Uhr - Schlechte Welt
1x
@Xaitax:
Irgendwie muß ich bei deinen kommentar, "Jason kam im Film ja garnicht vor,nur seine Mudder" sehr an Scream 1 denken! Du hättest das Telefonquiz auch verloren... lach!

Und Saw 5 läuft in den Staaten seit Halloween (31.10.) in den Kinos, nur mal so nebenbei;)

17.11.2008 12:35 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181

17.11.2008 - 08:52 Uhr schrieb The Hammer
wann kommt denn das remake.


In Deutschland startet das Remake am 12. Februar 2009.

17.11.2008 12:46 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Nichts gegen FREITAG, DER 13., das war schon ein grundsolider, unterhaltsamer Slasher - aber den mit Carpenter's HALLOWEEN auf eine Stufe zu stellen oder sogar darüber einzuordnen, ist schlicht lächerlich!

Und jetzt bitte nicht wieder dieses Endlos-Gerede von wegen "Geschmäcker sind verschieden" und so. Ja, ihr habt recht, jedem das Seine. Aber FREITAG DER 13. war früher Schund und ist es heute erst recht - HALLOWEEN ist meisterlich, in jeder Hinsicht. Schaut euch alleine den Spannungsaufbau an, da kann noch heute jeder Filmemacher nur seinen Hut ziehen! Von Filmmusik und Atmosphäre fange ich gar nicht erst an!

Und hätte HALLOWEEN damals nicht den überwältigenden Erfolg gehabt, dann könntet ihr von eurem FREITAG DER 13. auch nur träumen! ;-)

Davon einmal abgesehen waren doch einige der Fortsetzungen nochmal eine ganze Ecke unterhaltsamer als Cunningham's Erstling. Ich sehe da lieber Jason, vorzugsweise verkörpert von Kane Hodder durch den Wald stampfen als seine Mutter. Und die Kills, von denen die Reihe nun mal lebt, waren auch in den Fortsetzungen wesentlich expliziter und origineller.

17.11.2008 13:01 Uhr -
Finde mit Bay of Blood ( 1971 ) und Last House on the Left ( 1972 ) ist lange VOR Halloween gute Arbeit geleistet worden. Halloween stinkt doch dagegen ab, die Musik davon geht in Ordnung nervt aber nach ner Zeit.

@peda: Ziehe mal einen Vergleich zu Stepfather, im Prinzip sind alle 3 Teile gleich aber spannend gemacht. Davon lebte dieser Film halt auch nunmal, von Spannung und den Mordszenen. Freitag Teil 3 bietet doch ne super Musik, habe noch den schon längst vergriffenen Soundtrack bei mir. Zwar nur im 3., aber besser als in jedem Teil von Halloween mit dem Score ''belästigt'' zu werden.

17.11.2008 13:05 Uhr - COOGAN
Halloween ist m.E. viiiiel besser als Freitag der 13. Allein schon vom Spannungsaufbau und der atmosphärischen Musik. Zudem gibt MM ja nie ein Wort von sich, was ich noch unheimlicher finde (O.K., Jason hat später auch nie viel gesagt ausser gegrunzt). Ohne den Erfolg von Halloween hätte sich Herr Cunningham wohl nicht an die Dreharbeiten zu Freitag gemacht. Er hat nur das Potential dieser Filmgattung zur richtigen Zeit erkannt.

17.11.2008 13:12 Uhr -
Carpenter, so sehr ich diesen Mann auch schätze, hat mit Hallo Wien^^ imens versagt. Mit Sicherheit war er zur damaligen Zeit spannend, aber heute ?? ach egal, mir kommt so was lahmes nicht in den Player und fertig.

17.11.2008 13:16 Uhr - COOGAN
Auch nicht "Das Ding aus einer anderen Welt" (immerhin auch von Herrn C.)?

17.11.2008 13:17 Uhr - Hotoman
User-Level von Hotoman 1
Erfahrungspunkte von Hotoman 25
@ Xaitax
Der Film ist ja auch in Arbeit!!
Natürlich gibts denn noch nicht ich wollte nur
berichten dass der geplante Kinostart von "Saw 6" am 30.10.2009 in den Staaten ist!
Und wie "Schlechte Welt" schon berichtet hat Saw 5 läuft in US schon in den Kinos! Da fällt mir auf dass sich die Amerikaner anscheinend immer an Halloween auf einen neuen Saw Teil freuen dürfen!! In 20 Jahren gäbs dann schon Saw 27! loool
Gruß

17.11.2008 13:25 Uhr - marioT
2x
Wieder mal ein gutes SB Update.
Nur finde ich es auch langsam nervig das hier wieder mal Friday the 13TH mit Halloween verglichen wird,das ist genau wie die Ärzte mit den Toten Hosen zu vergleichen.
Hier wird zwar eine ähnliche Klientel bedient aber mit einer vollkommen anderen Herangehensweise.
Carpenter setzte mit Halloween viel mehr auf Suspense und Inszenatorische dichte um den Zuschauer mit seinen eigenen Urängsten vorm Schwarzen Mann zu konfrontieren.
Ist also vom Prinzip ein reiner Psycho Thriller mit Killer.
Fd13 hingegen pickt sich nur den Killer heraus um darum eine ehr unbedeutende Story zu stricken und die Aufmerksamkeit des Zuschauers auf die Taten des Mörders zu Konzentrieren und es eigentlich nur noch von Interesse ist wann und vor allem WIE der Killer das nächste mal zuschlägt.Und eben dieses Konzept war seiner Zeit natürlich noch nicht so abgelutscht wie heute und konnte sich deßhalb auch eine riesige Fanbase
aufbauen.
Also ich mag beide Filme sehr,betrachte sie aber von ganz anderen Standpunkten aus.

17.11.2008 13:27 Uhr - COOGAN
Besser hätte ich es nicht schreiben können. Sehr gut Mario!!! Das ist genau meine Meinung!

17.11.2008 13:27 Uhr - Sinclair
1x
Also für mich gelten sowohl Freitag 13. als auch Halloween zu den Horror-Klassikern überhaupt.
Während sich Carpenter hauptsächlich auf den Spannungsbogen konzentrierte wollte Cunningham nur schocken.
Beide haben damals die Regeln des Slasher-Genres definiert, die heute noch gelten.
Es ist natürlich offensichtlich, daß die Morde bei Bay of Blood für die Freitag der 13. Reihe herhalten mußten, aber Storytechnisch sind diese Filme doch sehr weit voneinander entfernt. "Bay of Blood" ist natürlich der bessere Film!!
Im übrigen wären natürlich Filme wie Scream oder Ich weiß was Du letzten Sommer getan hast ect. ohne diese beiden Klassiker nicht möglich gewesen.
Und ich beneide mittlerweile die Leute, die zu Jung sind, um sich in den 80'ern die wirklich schlechten Slasher reingezogen zu haben, um die Zeit zum nächsten Halloween oder Freitag zu überbrücken.
Ich sage nur "Camp des Grauens", "Todesparty II", ect.
Bei den Meisten habe ich leider sogar die Namen vergessen oder verdrängt.

17.11.2008 13:36 Uhr - Roughale
Leute, wenn ihr keine Ahnung von Filmen habt, dann redet auch nicht über sie, so einfach ist das...

Halloween und Freitag der 13. werden gerne in einem Atemzug genannt, weil sie bei ähnlicher Thematik gleich vermarktet werden konnten - obwohl sie in ihrer Machart extrem unterschiedlich sind, wo Freitag auf Gore setzt, betont Halloween die Atmosphäre. Auch wenn beiden Filmen eine gewisse Spannung zuzuschreiben ist, so empfinde ich sie bei Halloween intensiver - Carpenter hat im Sinne von Hitchcocks Psycho (Achtung Kinder: Nicht ansehen - der ist sogar schwarz/weiss!) die Brutalität dargestellt ohne sie genau zu zeigen, alles spielt sich im Kopf ab - das ist wahre Filmkunst. Bei Freitag muss man den Maskenbildnern den Beifall geben - ich mag beides, aber ein direkter Vergleich liegt mir fern...

17.11.2008 13:51 Uhr - COOGAN
Auch diesem Kommentar kann ich nur beipflichten. In Halloween fließt so gut wie kein Blut (Psycho war da (wegen des Duschmordes) blutiger). Um auf Hitchcock zurückzukommen: Es ist übrigens eine Schande, dass es von einem Klassiker wie Psycho nicht ein brauchbares Kaufmedium gibt. Vielleicht ändert sich das ja mit Blu-Ray...

17.11.2008 15:05 Uhr -
@COOGAN: Oh doch, den Film besitze ich sogar doppelt. Extra des Bonusmaterials wegen aus England importiert. The Thing traf meinen Nerv genau, hier hat Carpenter eine wahnsinns Arbeit abgeliefert. Fürsten der Dunkelheit war wieder Schrott. Hingegen Das Ende oder Sie Leben wieder spitze waren. Hab doch geschrieben '' Schätze diesen Mann '', nur halt Halloween nicht. Nur habe ich Freitag der 13. halt zuerst gesehen, und von Halloween wohl zuviel erwartet. Mag Thriller, besonders Psycho-Thriller. Aber Halloween, sorry nicht mein Fall. Gab dem Film 2 Chancen ( kam ja oft genug ) aber er will und will mich einfach nicht überzeugen. Fand nur das Remake von Rob Zombie spitze, sogar das Theme dazu da rauer und besser verarbeitet.

Was Psycho anbelangt kann man dir nur zu 100% Recht geben, bisher hats Universal nicht für möglich gehalten den Filmklassiker in seiner vollen Pracht zu veröffentlichen. Schade :((

17.11.2008 16:00 Uhr - Grosser_Wolf
@ marioT

Sehr schöner Text, der es auf den Punkt bringt.

17.11.2008 16:06 Uhr - Hakanator
Ein selten langweiliger Film - völlig überschätzt. Halloween ist um Welten besser.

Aber klasse SB. ;)

17.11.2008 16:30 Uhr - Mario
SB.com-Autor
User-Level von Mario 7
Erfahrungspunkte von Mario 691
Schöner Schnittbericht zu einem Soliden guten Horrorfilm. Zu Halloween sei gesagt das man Freitag und Halloween (zumindest den ersten Teil) nicht miteinander vergleichen kann. Halloween ist deutlich Harmloser (im Blutigen Sinn) und ist auch Suptiler Gruseliger. Vergleichen würde ich die Fiilme nicht wollen.

17.11.2008 16:31 Uhr -
Eins haben beide Filme aber gemeinsam, beide kamen zur richtigen Zeit heraus.

Ach, Black Christmas war im übrigen auch schon vor Halloween ( 1974 )...

Wenn du was machst, dann machs richtig. Das hat Jason im Gegensatz zu Mr.M auch wahnsinnig gut gekonnt. Daher eine glatte 1 für Jason :)







17.11.2008 17:58 Uhr - Chop-Top
"Freitag der 13." ist eindeutig mein Lieblings-Slasher.Klasse Atmo,klasse Splattereffekte,klasse Film.

Ich bin ebenfalls der Meinung,dass man "Freitag" und "Halloween" nicht allzusehr miteinander vergleichen sollte,auch wenn es nahe liegt.Wie schon weiter oben beschrieben,besitzen beide Film unterschiedlich Mittel,um Spannung er erzeugen.Ich finde beide Filme klasse,nur halt auf unterschiedliche Art.

Und ich muss es einfach loswerden: Wenn ich so einen Scheiß höre wie "Freitag der 13. ist voll langweillig,Frontiers und Scream ist besser" könnte ich echt kotzen.Ich habe mal eine Frage an die Verfasser von solchen Kommentaren: Wie kommt ihr eigentlich an diese Filme,die sind doch erst ab 18? ;-)

17.11.2008 18:15 Uhr -
Freddy is the Best!!!!!!!!!!!!!!der kann wenigstens reden^^gg

17.11.2008 18:20 Uhr -
Am 17.11.2008 - 18:15 Uhr schrieb GabeWalker
Freddy is the Best!!!!!!!!!!!!!!der kann wenigstens reden^^gg


What a Rush ^^

17.11.2008 18:21 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Totaler Unfug, man könne die beiden Filme nicht miteinander vergleichen! Sind beides Slasherfilme, der eine (Cunnigham) hat sich vom anderen (Carpenter) sogar massiv beeinflussen lassen.

Aber klar, wenn die Argumente ausgehen, dann kommt der Spruch halt immer wieder. ;-)

17.11.2008 18:46 Uhr - elturco
hallowen ist langweilig???das ist der einzige film der mich damals verfolgt hat..und ja ich kenne fast jeden hartenfilm.die music,atmosphäre,michaels kalte weise maske ales war gruselig..und den ersten freitag teil finde ich auch gut..man sollte die filme nicht miteinander vergleichen..das sind 2 klasiker die man gesehen haben mus..

17.11.2008 18:51 Uhr - immi666
1x
HALLOWEEN war für den LAND - ADEL,
FREITAG DER 13. für den BAUERN... ;-)

in beiden fällen denke ich, dass das publikum gut
unterhalten wird / wurde!

man darf nicht vergessen, wie die filme zum zeitpunkt
ihres geschehen wirkten. da waren beide filme eine liga,
die sich gewaschen hatte!

:-)

17.11.2008 18:53 Uhr - immi666
1x
"Und ich muss es einfach loswerden: Wenn ich so einen Scheiß höre wie "Freitag der 13. ist voll langweillig,Frontiers und Scream ist besser" könnte ich echt kotzen.Ich habe mal eine Frage an die Verfasser von solchen Kommentaren: Wie kommt ihr eigentlich an diese Filme,die sind doch erst ab 18? ;-)"



da sagste mal was!!!
:-)

17.11.2008 19:12 Uhr - Schlechte Welt
Mein Herz schlägt für Friday! Gebe zu das ich Halloween auch erst später gesehen habe und mir darunter einen harten Film vorstellte. Je öfter ich ihn sah, desto besser fand ich ihn auch.
Mir gefallen beide Reihen, doch Friday liegt bei mir weiter vorne.

17.11.2008 19:28 Uhr - Jeffrey
"Halloween" 4 Ever!!! Jason bleibt nur platz 2!!!

17.11.2008 20:00 Uhr - _JasonVoorhees_
Am 17.11.2008 - 19:28 Uhr schrieb Jeffrey
"Halloween" 4 Ever!!! Jason bleibt nur platz 2!!!


Hochverehrter Herr Jeffrey: Es sei ihnen zunächst zutiefst gedankt, diesen bescheidenen 2. Platz so ehrenhaft zuzuordnen. Des weiteren obliegt es meinem Verlangen ihnen folgendes mitzuteilen: "Der letzte Platz ist für immer mein, denn die Letzten, werden am Schluß die Ersten sein".

@All Halloween-Fans: Ihr entschuldigt mich bitte, es wartet Arbeit auf mich... sie vollbringt ja sonst "keiner" ;)

@All Freitag der 13.-Fans: Für euren Glauben und die beigesteuerte Treue, euer Leben soll gesichert sein.

All the Best,

~~Jason Voorhees~~

17.11.2008 20:19 Uhr - Hunter

44. 17.11.2008 - 18:51 Uhr schrieb immi666

HALLOWEEN war für den LAND - ADEL,
FREITAG DER 13. für den BAUERN... ;-)




Das bringt wohl das Wesentliche zum Ausdruck. Betrachtet man die "professionelle Filmkritik" wie Roger Ebert, so hat "Halloween" ganz klar die Nase vorne (4 von 4 Sternen). "Friday the 13th" hat dagegen eher den "normalen" Verbraucher zufrieden gestellt. Man muss Carpenters Werk nicht lieben, aber in puncto "Suspense" stellt es wohlmöglich die Referenz im Horror-Genre dar.

17.11.2008 20:44 Uhr -
Das triffts genau:

Langweilig. Das ist das erste, was mir nach ungefähr zehn Minuten in den Sinn kam. Die Musik, die viele als bedrohlich empfinden, finde ich nur nervtötend gleichförmig und billig, also dem Budget des Films angemessen. Es geht mir im Kino nicht um Blut und die ausführliche Zurschaustellung von Gewalt, also kann ich das Fehlen in diesem Film auch nicht bemängeln. Doch bemängeln läßt sich die Tatsache, daß der Film zu keiner Zeit spannend ist, oder gar gruselig. Bin ich abgestumpft? Oder nur hart? Ich kann es nicht sagen, habe mir den Film aber bis zum Ende zu Gemüte geführt, habe mich an der billigen Machart nicht gestört, aber an der Ödnis, fand die Darsteller nicht herausragend, die Geschichte unspannend. Sicher, einiges ist zum Standard des Genres geworden, aus dem sich bis heute noch Filme nähren ( beispielsweise der Tote, der sich immer noch einmal erhebt ), und dafür kann man Lob aussprechen. Einer mußte halt einmal den ersten Schritt tun, aber bei der Ausführung gerät dieser Schritt eher zum Stolpern. Schön, daß man auch subjektiv sein darf – ich mag den Film einfach nicht…

( Rezension zu Halloween aus der OFDB )

Danke, ich auch nicht !!!!!

17.11.2008 21:03 Uhr -
Mir gefallen weder Freitag der 13 noch das alte originale HALLOWEEN.

Warum? Ganz einfach:

Die Filme hinken ihrer Zeit hinterher und wirken gegen neue Filme wie Z.B Frontier(s),Saw 1-?,Hostel 1-2,Timber Falls,Haunted Hill 2,Cube Zero,Scream usw... einfach langweillig

sorry auch wenn ihr es nicht versteht aber es ist heutzutage einfach so!

17.11.2008 21:25 Uhr - David_Lynch
okay, also bisher ging es ja noch relativ sachlich zu...einiges hat sich schon wiederholt, weshalb ich mir auch meinen kommentar gespart habe...ABER JETZT, JETZT IST DAS MAß VOLL

niemand, der sich "Filmliebhaber" schimpft kann behaupten, dass CUBE:ZERO [!!! einer der schlechtesten (Horror)Filme ever] besser ist als John Carpenters Halloween...sowas geht einfach nicht...das die filme ihrer zeit hinterherhinken ist quatsch, die sind zeitlos, man muss sich nur darauf einlassen und sich an eine zeit zurückerinnern als das blut noch nicht aus dem PC kam und noch echt aussah...

"Cube: Zero" besser als "Halloween", da selbiger alt und langweilig sei...ICH BITTE EUCH !!!!!!
...und jetzt kommt mir nich mit "Jedem das seine/ist doch Geschmackssache"...da kann man schon nicht mehr von Geschmack reden, das ist ein Fakt das Halloween besser ist

17.11.2008 21:47 Uhr -
Ein grund warum viele Halloween mit Friday vergleichen könnten die Abfolge gleichen Fortsetzungen sein(ab teil 4 wars nur noch wichtig wie Michael jemanden um die ecke bringt,oder das ableben des Killers:Michael wurde von Kugeln durchlöchert,geköpft,inne luft gesprengt.........) Immer wieder erstaunlich wie unwissend einige sind:Öde, im ersten war doch nur die mudda!Klar,ab dem 2. regierte erst Jason!Und immer diese Scream & co. sind besser radikalen!Sie sind gut aber nie & nimmer Besser!

17.11.2008 21:59 Uhr - Grosser_Wolf
@ David Lynch

Das ist es ja... offenbar können viele Leute sich nicht mehr in das, sagen wir, alte Filmgefühl hinein fallen lassen. Wie vieles aus der Popkultur ist es nicht so, daß 'Filme von damals ihrer Zeit hinterher hinken' (das geht IMHO sowieso gar nicht), sondern eher ein Spiegelbild ihrer Zeit sind und sich teilweise dafür auch einen Platz in der Geschichte einhandelten. In dem Fall Filmgeschichte.

Ich dürfte mich ja gar nicht mehr für Filme wie Metropolis, King Kong, Casablanca, M - Eine Stadt sucht einen Mörder, Alarm im Weltall, Psycho usw. interessieren, weil - würde ich wie Höllenjungchen 'argumenieren' - diese Filme inzwischen völlig überholt sind. (Oder weil es Remakes gibt und diese automatisch besser, weil der Zeit angepaßt sind. In meinen Augen hat jemand bei solch seltsamen Ansichten grundlegende Dinge des Filmverständnisses nicht begriffen.)

Und ich bin sehr, sehr froh, daß ich die 'Fähigkeit' besitze, mich in soweit in einen alten Film hinein versetzen zu können, daß er mich noch immer unterhält. Das gilt auch für 'Halloween' (und ich liebe den minimalen Soundtrack). Wer's nicht kann und Filme nur gut findet, wenn sie in hektischer Schnittfolge ablaufen, viel CGI-Blut enthalten und schon bunt daherkommen, bitte okay. Ist am Ende eine Geschmacksfrage.

Solche Filme aber verallgemeinernd als besser darzustellen ("es ist heutzutage einfach so!!11elf"), das ist natürlich Humbug. Auf welcher Argumentation beruht das? Und Fakt bleibt, daß über viele 'langweilige und überholte' Filme noch in 100 Jahren gesprochen wird, während etliche Bluckbuster von heute schon nach 5 Jahren in Vergessenheit geraten.

17.11.2008 23:58 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 23
Erfahrungspunkte von magiccop 12.567
weiß noch, als ich den Film das erste Mal gesehen hab. War so um die 13-15 Jahre alt und hatte nach dem Film echt Bammel. Find ihn (und auch Halloween) noch heute absolut sehenswert. Jedoch ist, meiner Meinung nach, Im Blutrausch des Satans zu Recht ein Meilenstein des Slasherfilmes.
Ach so... natürlcih ein erstklassiger SB.
PS: Werd mir das Remake von Freitag... aber auch anschauen.

18.11.2008 00:49 Uhr - Hunter
@Grosser Wolf
Ich denke das eigentliche Problem warum viele nicht mehr so leichten Zugang zu Genre-Klassikern wie "Halloween", "Night Of The Living Dead" oder den alten Universal-Filmen finden liegt in der Gesellschaft begründet. Frei nach den Atributen "höher, schneller, weiter" entwickelt sich die Industrie, die Filmlandschaft und der Mensch immer weiter. Das wirkt sich letztlich auch auf die Sehgewohnheiten aus. Konnte man die Leute in den 30er Jahren noch mit "Frankenstein" schocken, so wird dieser heute vielerorts nur müde mit einem Lächeln betrachtet. Durch die immense Flut von Splatter-/Slasherorgien wird ein Großteil der Konsumenten auf diese Art von Filmen konditioniert und empfindet alles vorherige als überholt und veraltet. Dies mag auch freilich mit einer gewissen Abstumpfung einhergehen. Ich für meinen Teil sehe dies äußerst zwiespältig. Irgendwie wirkt so gut wie jeder Film heute auf mich, als ob er in irgendeiner Form schon einmal dagewesen wäre (Stichwort: der überstrapazierte Begriff Einheitsbrei). Ständig dieselben Plots, 08/15-Schauspieler mit einem Babyface und uninspirierte Regie (damit meine ich auch den Hollywood-Mainstream im Allgemeinen). Ich will hier wahrlich nicht alles über einen Kamm scheren, aber Mal ganz ehrlich -Innovationen gibt es kaum. Zum Thema Remakes will ich nur eines sagen: Originalität geht für mich über alles, denn hier zeigt sich wirklich schöpferische Kunst.

18.11.2008 03:13 Uhr -
Hi,
hatte das hier schonmal irgendwo gepostet, aber bisher hatte niemand eine Antwort - vielleicht weiss ja der Verfasser des Berichts, oder jemand von euch genaueres:

Freitag der 13. ist in Deutschland in der ungekürzten unrated Fassung erhältlich und es gibt auch keine längere Fassung (sagen zumindest absolut alle Quellen).
Aber:
In einer uralten Zeitschrift (ich glaube Cinema), habe ich mal ein Bild gesehen, in der das Mädchen ganz vom Anfang von Teil 1 (direkt vorm Vorspann) einen blutigen Kehlenschnitt hat (im Film friert das Bild ja kurz vorher ein).
Hat jemand irgendeine Ahnung, wie das sein kann?

P.S.: Für alle Skeptiker: Ich habe dieses Bild noch - stelle es gern hier ein, falls mir irgendwer erklärt, wie das funktioniert :-)

18.11.2008 03:37 Uhr - Grosser_Wolf
@ Robin77

Ich kenne das Bild bzw. die Ausgabe der Cinema. Bedenke, Filmzeitschriften haben oftmals auch Set-Fotos abgedruckt. Also Fotos, die während der Dreharbeiten am Set gemacht wurden. Ab und an wurden diese auch für Aushangfotos verwendet. Oftmals bekommt man dann natürlich Motive, Kameraeinstellungen oder entfernte Szenen zu sehen, die man im fertigen Film vermisst.

18.11.2008 10:09 Uhr - Jeffrey
@Jason Voorhees looool...... selten so gelacht;-) Aber auch sehr poetisch ausgedrückt! Lassen wir doch das ganze Halloween vs. Freitag der 13. ( Könnte ja ein neuer VS. Streifen werden :-) Es gibt Fans auf beiden Seiten und man kann es nun mal nicht jedem recht machen! Beide sind auf ihre eigene Art super slasher! Auch wenn ich eher zu "Halloween" tendiere, so bin ich auch stolzer Besitzer der Freitag der 13. Collection.

18.11.2008 21:09 Uhr -
JASON, ALLE MACHT SEI MIR DIR MEIN BRUDER !!!!!!!!!!!!!

19.11.2008 03:00 Uhr -
@Grosser Wolf

Hm, ja, das ist mir schon klar. Würde ja aber bedeuten, daß der Anfangsmord (auch wenn für den fertigen Film vielleicht wieder verworfen) zumindest anders, oder weiter gefilmt worden ist. Da ja auch sonst oft jeder Kleinstkram für irgendwelches DVD-Bonusmaterial wieder hervorgekramt wird, wundert es mich ein bischen, daß bei einem doch recht bekannten und erfolgreichen Film, so eine Szene verschollen bleibt.

19.11.2008 03:24 Uhr -
Na super^^ vor lauter lachn kann ich nichmal mehr richtig tippn^^ also nochmal....

JASON, ALLE MACHT SEI MIT DIR MEIN BRUDER !!!!!!

@Robin77: Schau dir mal die Firmen an was Freitag der 13. veröffentlicht haben...Warner und Paramount, beide waren doch schon immer knickrig was Bonusmaterial betraf. Die wollen nur die schnelle Kohle einheimsen, völlig unwichtig was nun erscheint. Vlt dachte man am Schluß es käme spannender, wenn anfangs nur angedeutet statt gezeigt wird. Dazu der Score..hatte schon was. Auf der angeblich ungeschnittenen VHS zu Brainscan ist auf dem Backcover auchn Foto drauf, was im ganzen Film nicht vorkommt. Weder in unserer 18'er, noch auf der US-DVD. Warum ab 18 und die gleiche Fassung in UK ab 15, is wieder ein anderes Thema.... gilt auch für Geballte Ladung, und immerhin handelt es sich hierbei um einen DER bekannteren Van Damme-Filme....

Wobei, damals als The Crow 3 neu erschien und nur auf Premiere gezeigt wurde, lief auch ne andere Fassung als die später veröffentlichte. Es gab eine ganz andere Handlung und auch andere Szenen.... schon erstaunlich und traurig was dem Filmfan alles verborgen bleibt.....

19.11.2008 05:40 Uhr - Grosser_Wolf
@ Robin77

Ich bin mir nicht sicher, ob Du mich da verstanden hast. Diese Fotos landen oftmals nicht auf Film, bzw. sind als Pressefotos usw. auf Börsen zu finden. Wenn Du außerdem jede Szene, die wirklich (mehrmals) gedreht wurde, als Bonus haben willst, hast Du schnell zu jedem Film locker 20 Stunden Material. Was meiner Ansicht nach nicht sinnvoll ist, denn Bonusmaterial sollte sich schon auf wichtige Elemente beschränken.
;-)

20.11.2008 01:09 Uhr -
Achtung Spoiler: In Freitag,der 13. ist Jasons Mutter Britta der geheimnissvolle Mörder...ein Maschendrahtzaun entlang von Crystal Lake löste diesen Kampf zwischen Gut und Böse aus der die Grenzen zwischen Wahn und Wirklichkeit zu einer alles entscheidenden Schlacht zwischen Britta und dem Maschendrahtzaun verwischt.

20.11.2008 01:42 Uhr - lassie28816
Hmm ich mag sie beide ob Halloween oder Freitag der 13 und auch diverse Vorgänger und Ableger davon...besonders nett finde ich den ungewollten Running Gag von Jason im 7. Teil, denn mit jedem Mord wurde seine Waffe grösser...Dr. Freud hätte da seine helle Freude dran gehabt.^^
Noch ein paar Worte zum Remake. Ich hoffe das ihm genauso ein guter Wurf gelingt wie damals Rob Zombie mit Michael Mayers, denn verdient hat die Filmreihe es wieder auf die Leinwand gehoben zu werden.
Gruss an alle

05.02.2009 00:45 Uhr - u-man
ja, ja so war das damals. herrlich waren die zeiten. warum F13 und halloween hier ständig miteinander verglichen werden, ist mir ein rätsel. dann gibts leute die schreiben sogar, das beide langweilig sind... prust. wahrscheinlich gerade erst 18 geworden. die filme haben natürlich heutzutage an wirkung verloren, verglichen mit den gore-einlagen heutiger filme. man musste das halt schon damals mitgekriegt haben, um zu verstehen, warum sie heute kult sind, das ist fakt. für damalige verhältnisse, waren diese filme das non-plus-ultra. die musik beider filme, ist fantastisch gut. wollte nur mal an dieser stelle bemerken, das halloween z.b. erst mal ohne seine jetzige musik rauskam und völlig floppte, dann erst hat carpenter persönlich sich hingesetzt und diesen fantastischen score geschrieben und schon war der film ein hit.
@black panther, keine ahnung wer die kritik aus der ofdb geschrieben hat, aber ein banause wars mit sicherheit. schreiben sollte so was nur einer der das von damals kennt, dieser typ sicherlich nicht. das wäre genauso, wie einem heutigen kind TRON zeigen, das findet den film auch nur noch doof und langweilig etc. musst halt noch 20jahre warten, dann kannst du dich, wie ich jetzt, über kleinkinder aufregen, die schreiben wie scheisse saw, hostel, tcm etc. sind. weil die dann schon interaktive 3d-slasher schauen werden, wogegen "unsere" filme dann alt und verstaubt aussehen werden. diese vergleiche sind deshalb auch so lachhaft, ihr werdet es einfach NIE so empfinden, wie die älteren leute hier. aber jeder fängt mal klein an...
F13 remake, nächste woche, vielleicht trifft man sich im kino. nach fast 30jahren, ist der kult noch immer nicht tot und ich für meinen teil, weiss auch genau warum ;-P

11.02.2009 13:51 Uhr - DON
Ja, ja, die gute alte Pamela Vorhees...^^
Der andere Kultfilm neben Halloween (fast genauso gut).
Aber ihr wisst ja: Freddy Krüger knows best!!!

11.02.2009 13:53 Uhr - DON
P.S.:
Bin auch schon wahnsinnig aufs Remake gespannt...man hat schon Premierekarten!

16.12.2009 19:22 Uhr - cutlerX
ein absoluter kultfilm, fand ihn auch sehr spannend, zumindest als ich ihn zum ersten mal gesehen hab...klasse film!!

27.12.2009 14:02 Uhr - wolf1
Das Remake ist ja voll für den Arsch!

23.04.2010 09:21 Uhr - 2fastRobby
vor ca. einem halben Jahr lief der im TV. Ich weiss nicht mehr den Sender. Es war sehr spät, so 2 Uhr oder so. Aber der Film war absolut uncut.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Weitere empfehlenswerte Schnittberichte



SB.com