SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Der Tag des Söldners

zur OFDb   OT: Rolf

Herstellungsland:Italien (1984)
Genre:Abenteuer, Action,
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,00 (1 Stimme) Details
01.04.2016
Il Gobbo
Level 21
XP 9.751
Vergleichsfassungen
Ungeprüft ofdb
Label CBS Fox, VHS
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 82:50 Min. (ohne Abspann)
Uncut
Land Griechenland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 89:00 Min. (ohne Abspann)
Söldner Rolf verbringt seinen verdienten Ruhestand in einem beschaulichen tunesischen Fischerdörfchen, geliebt von seiner Freundin Joana, misstrauisch beäugt vom örtlichen Polizeichef. Seinen Lebensunterhalt bestreitet er als Transportflieger auf dem benachbarten Flugplatz. Die Idylle wird getrübt, als ein alter Armeekumpel vorbeischaut. Dieser bietet Rolf ein nettes Sümmchen, wenn er ein paar drogengetränkte Schmuggelaufträge für ihn erledigt. Unser wackerer Söldner aber sagt Nein zu Drogen – pisst sozusagen drauf -, was Armeekumpel plus Goonkollegen eher miesmutig werden lässt. Joana darf es ausbaden, woraufhin Rolf die Messer wetzt.....

Regisseur Mario Siciliano ist ein Meister der italienischen Schmuddelfraktion. Dies bewies er neben zahlreichen Hardcore-Filmen auch mit seinen früheren Werken HÄUTET SIE LEBEND oder dem prominent besetzten STACCO (mit Lee van Cleef und John Ireland). Bei seinem Abschiedsgeschenk ROLF (Originaltitel) zog er dann noch einmal alle Register und präsentierte dem aufgeschlossenen Publikum einen feucht-fröhlichen Sleazetraum vom Allerfeinsten. Wird man hier „erkennungsdienstlich behandelt“, werden die Finger erst ins ungespülte Klo getunkt und die Abdrücke an der Wand hinterlassen. Vergewaltigt wird in Bandenstärke, gefoltert gerne am offenen Gasherd. Gefallene Kameraden nicht etwa betrauert, sondern ausgeplündert; wir lernen auch, dass durchschossene Hände immer noch geeignet sind, Feinde zu erwürgen oder sich an Abhängen festzuhalten. Zielübungen werden jubelnd an lebenden Objekten durchgeführt, vorzugsweise an Kindern der afrikanischen Dorfbevölkerung. Die obligatorischen Baumfallen mit angespitzen Ästen, die sich in Großaufnahme in Gliedern bohren, dürfen ebenfalls nicht fehlen - genauso wie die umfunktionierte Beifahrertür des örtlichen Lasters, mit dem sich vortrefflich Schädel einschlagen lassen. Verständlich auch, dass man bei einer Verfolgung nach 10 Minuten leichten Trabens ziemlich erschöpft ist, sich erst einmal schlafen legt und zur Erfrischung die Wasserflasche zückt – wobei diese nicht etwa mit erquickendem Quellwasser gefüllt ist, sondern bis zum Anschlag mit noch wirksameren Kokain.

Viele Kritiker warfen ROLF starke rassistische Tendenzen vor. Ich sage aber: Nein. Der Film ist vielmehr ein flammendes Plädoyer gegen Drogen, Selbstjustiz und vor allem Rassismus. Nicht von ungefähr sieht der betitelte Hauptcharakter wie der klischeebeladene Arier vom Dienst inkl. seitengescheiteltem blonden Haar aus und wurde somit gegen den Strich besetzt. Unser Held hatte ein traumatisches Kindheitserlebnis mit Drogen und ist seitdem vehement gegen jegliche Verwendung der bewußtseinsverändernden Substanz. Sein zweitbester Freund ist ein Schwarzer, beim Massaker an der afrikanischen Bevölkerung ist Rolf der einzige, der die Überlebenden in Sicherheit bringt. Selbstjustiz wird an schmierigen Drogendealern begangen, die englische Namen tragen, wobei die Schlußpointe auch Konsequenzen für dieses Vigilangentum nahelegt. Über die Umsetzung darf man natürlich geteilter Meinung sein, das gebe ich zu.
Veredelt wird der Film darüber hinaus mit dem gleichnamigen, discolastigen Titeltrack von Komponist Fabio Frizzi, der in unregelmäßigen Abständen durch den Streifen wabert und danach nicht mehr aus den Ohren zu bekommen ist. Frizzi sollte übrigens dem Italo-Filmfan ein Begriff sein, hat der Mann doch zahlreichen Fulci-Klassikern seinen musikalischen Stempel aufgedrückt. Die Darsteller sind mir allesamt unbekannt und hatten zumeist nach diesem Ausflug in den Sleaze keine weitere Anstellung mehr gefunden. Die deutsche Synchronisation ist im typisch asozialen Bahnhofskino-Bereich, wobei mehrere bekannte Sprecher herauszuhören sind. Alles in allem also ein unbedingt empfehlenswerter Film für Fans schmierig-schmuddeliger Italo-Grütze.

Kommen wir zu den Unterschieden in der deutschen Fassung. Zuerst wurde der Name von Rolf auf Golo geändert. Warum auch immer. Vielleicht war das dem deutschen Verleiher zu deutsch? Man weiß es nicht. Die Brutalitäten sind in der deutschen Fassung überraschenderweise zahlreich vorhanden. Hier und da wurden einige Szenen verkürzt, was aber im Gesamtgeschehen zu verschmerzen ist. Komplett entfernt wurde die wohl geschmackloseste Szene, ansonsten blieb vieles unangetastet. Hauptsächlich sind einige Dialoge gestrichen worden – eventuell um Geld bei der Synchronisation zu sparen. Einen anderen Grund dürfte es nicht geben. Verglichen wurde hier die zensierte deutsche VHS von CBS/Fox (Ungeprüft) mit einer ungekürzten griechischen Videofassung, die im aufgezoomten Vollbild und einem bemerkenswerten Rotstich daherkommt. Als Vergleich lag übrigens auch eine englischsprachige Version mit Titel „The Last Mercenary“ vor (keine Ahnung, ob US oder UK), die allerdings in mindestens einer Szene auch zensiert ist. Ebenfalls vorhanden war eine italienische TV-Ausstrahlung, die zwar ein leichtes Widescreen aufweisen konnte, aber leider zu dunkel war. Somit wurden sämtliche Bilder aus dem griechischen Video entnommen, die trotz allem immer noch das beste Material lieferte. Die Qualität bitte ich dennoch zu entschuldigen.

Es fehlen etwa 6 Minuten 40 Sekunden bei 16 Szenen
(nicht mitberechnet wurden kürzere Masterfehler in beiden Versionen, Logos oder Schwarzbilder)


mehr Informationen zu diesem Titel

9:01 Min.
Wahrscheinlich ein längerer Masterfehler: die Einstellung an der Bar von Joana und dem Polizeileutnant in der Disco beginnt etwas später. Ein Zensurgrund ist nicht erkennbar.
(15 Sek.)


11:08 Min.
Golo bekommt Besuch vom alten Kriegskumpel John. Hier fehlt ein längerer Dialogteil. John bietet Golo fette Kohle wenn dieser Drogen durch die Luft schmuggelt. Golo lehnt dankend ab.
(36,5 Sek.)


13:06 Min.
Golo und Joana schlendern länger über den Markt.
(27 Sek.)


14:19 Min.
Golo und Joana tauschen traumatische Kindheitserinnerungen aus. Im Original hat Golo seinen Daddy nie kennengelernt, aber seine Mutti wurde zur Prostitution gezwungen. In der Schule wurde er deswegen gehänselt, was Klein-Golo sehr belastete.
(67 Sek.)


15:48 Min.
Nach der in der DF enthaltenen Zwischenszenen, in der Muttis Pimp ihr eine Spritze verabreicht, fehlt dann die superlange, ergreifende Sterbeszene, der Klein-Golo beiwohnt.
(93 Sek.)


18:19 Min.
Golo bezieht weiter Prügel. Es fehlen zwei Fußtritte und mehrere Faustschläge ins Gesicht.
(17,5 Sek.)


18:24 Min.
Noch ein Faustschlag ins Gesicht, Nahaufnahme.
(1,5 Sek.)


30:08 Min.
Masterfehler: Golo betritt Marks Wohnung.
(1,5 Sek.)


33:31 Min.
Joana wird in der Wohnung von den Drogenschmugglern besucht. Hier fehlt ein kleiner Dialogteil. Sie fragt noch, wo Golo ist. Als Antwort lauter wichtiges Zeugs wie „Er hätte die Drogen gestohlen. Und sie verlassen“. So etwas in der Art.
(16 Sek.)


40:59 Min.
John hat Marks Gesicht verbrüht. Hier fehlt noch ein etwas längerer Dialog, in dem Marks verbrühtes Gesicht zu sehen ist und er ein leidenschaftliches Plädoyer hält. Sag Nein zu Drogen.
(23 Sek.)


41:06 Min.
Marks Gesicht wird länger über die Flammen gehalten. Hier wurde die Nahaufnahme sowie die Halbtotale verkürzt, inkl. Zwischenschnitt auf Folter-John.
(10,5 Sek.)


41:12 Min.
Der Mut hat Mark noch nicht verlassen. In der OF quatscht er John noch voll.
(12,5 Sek.)


63:23 Min.
Golo erwürgt seinen Gegner. Hier fehlt ein Stück der Einstellung.
(7 Sek.)


63:32 Min.
Und weil töten anstrengt, verschnauft der erschöpfte Golo noch ein Weilchen länger.
(24 Sek.)


69:11 Min.
Golos Kriegsfreund Pierre beginnt mit der Schilderung über die Erlebnisse des Massakers. Im Prinzip nichts wirklich Dramatisches, aber die paar Sätze fehlen in der DF.
(21 Sek.)


70:48 Min.
Bei der Rückblende fehlen dann sämtliche Einstellungen über Johns Zielübungen an den hochgeworfenen Kindern.
(27 Sek.)








Cover der deutschen VHS:

Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2016, Matthias Mathiak

Kommentare

01.04.2016 00:43 Uhr - Venga
3x
Klasse SB. Den Film wünsche ich mir auch mal uncut und remastered in digitaler Form.

01.04.2016 01:19 Uhr - Joker1978
1x
Oha, il gobbo ist wieder da!
Ich dachte doch schon beim lesen des Textes, dass mir der Schreibstil bekannt vorkommt.
Hübsch geschrieben, macht wie immer Lust auf den Film. Und schürt Hoffnung, auf weitere Schnittberichte dieser Art.

01.04.2016 08:20 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
Zielübungen an hochgeworfenen Kindern!??? Holy shit, der scheint ja noch dummdreister zu sein als HÄUTET SIE LEBEND^^

01.04.2016 12:48 Uhr - COOGAN
1x
Total richtig, ich konnte auch nicht glauben, was ich da sah. Und dann noch von einem renomiertem Label wie CBS/Fox. Das Ding ist unglaublich. Wo sieht man heutzutage noch so hässliche Schauspieler wie o.a. John.

01.04.2016 16:21 Uhr - Matty
2x
01.04.2016 12:48 Uhr schrieb COOGAN
Total richtig, ich konnte auch nicht glauben, was ich da sah. Und dann noch von einem renomiertem Label wie CBS/Fox. Das Ding ist unglaublich. Wo sieht man heutzutage noch so hässliche Schauspieler wie o.a. John.


Nicht zu vergessen Jürgen Klopp bei 11:08 zweites Bild! :)

01.04.2016 17:17 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.876
...für Fans schmierig-schmuddeliger Italo-Grütze.

Das bin dann wohl ich :'(

01.04.2016 18:25 Uhr - Cobretti
1x
Die Bildqualität ist pure Nostalgie! Gobbo@ Ich suche einen Film, den ich als kleiner Junge bei meinem cousin geschaut habe. Kann mich vor allem an eine szene erinnern, wo Leute in der Wüste exekutiert wurden in dem sie unter einen Panzer gelegt wurden! Panzer gibt gas, man sah wie die Füsse bzw Beine überrollt wurden...Müsste mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit ein Euro Söldner Film gewesen sein! Konnte zwar einer Menge Filme anhand von bruchstückhafter erinnerung auf die schliche kommen (zb. Tenebre oder Geisterstadt...), aber im nicht so bewanderten Euro Krieggenre verliert man den überblick!
Möglich das besagte szene hierzulande zensiert wurde, handelte es sich um eine Auslands VHS! Wäre jedenfalls nett ,wenn Du VHS Meister mir vielleicht einen kleinen Tipp geben könntest...

01.04.2016 18:58 Uhr - Il Gobbo
2x
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 21
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 9.751
01.04.2016 18:25 Uhr schrieb Cobretti
Kann mich vor allem an eine szene erinnern, wo Leute in der Wüste exekutiert wurden in dem sie unter einen Panzer gelegt wurden! Panzer gibt gas, man sah wie die Füsse bzw Beine überrollt wurden...Müsste mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit ein Euro Söldner Film gewesen sein.


Das klingt nach BESTIE KRIEG.
Schau dir mal den Sb auf der Seite an. So eine wie von dir beschriebene Szene gab es tatsächlich in dem Film und war auf Video zensiert.
Mittlerweile gibt es den Streifen aber auch komplett auf DVD

02.04.2016 20:36 Uhr - Cobretti
1x
Tatsache! Das erscheinungsjahr und die szene, das müsste der sein. Wundert mich das so eine Exploitative szene in einer Usraelischen Produktion vorkommt, total abseits der norm, deswegen dachte Ich 100% Italien oä...Russen mit gewissensbissen verfilmt von genau den richtigen;) Werde mir den aus nostalgie demnächst geben, und mit Vorsicht geniessen!
Gobbo@ Bist der beste, vielen Dank! Auf die Magnetbänder, schönes Wochenende!!!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Hounds Of Love
Blu-ray Mediabook 23,99
Blu-ray 15,99
DVD 13,99
Amazon Video 9,99



Sieben Minuten nach Mitternacht
Blu-ray 14,99
DVD 12,99
Amazon Video 11,99



Countdown Copenhagen - Staffel 1
Blu-ray 25,99
DVD 19,99

SB.com