SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Candyman's Fluch

zur OFDb   OT: Candyman

Herstellungsland:USA (1992)
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,20 (80 Stimmen) Details
29.12.2004
Eiskaltes Grab
Level 34
XP 29.271
WiccanKM
Level 5
XP 354
Vergleichsfassungen
FSK 18 DVD / R-Rated ofdb
FSK 18 VHS ofdb
1 Schnitt = 0,25 Sekunden.
2 Alternative Einstellungen = Kein Zeitunterschied.

Vergleich zwischen: R-Rated DVD und FSK 18-VHS
Lauflänge der R-Rated: 01:38:52 NTSC
Lauflänge der FSK 18-VHS: 01:34:37 PAL

Die R-Rated Fassung enthält in einer Sequenz einige alternative harmlosere Einstellungen, im Gegensatz zur FSK 18-VHS. Ob es sich bei der deutschen FSK 18-Fassung um eine Unrated-Version des Films handelt, ist unbekannt, aufgrund des für R-Rated/Unrated Vergleiche typischen alternativen Bildmaterials aber wahrscheinlich.

Die Bilder der R-Rated Fassung, stammen von der dt. FSK 18-DVD, die inhaltsgleich mit der US-DVD ist.

67 Min
Als Dr. Burke von hinten aufgeschlitzt wird, ist die Einstellung am Anfang minimal länger.
0,25 Sek


67 Min
Unterschiedliche Einstellungen in beiden Fassungen, wie Dr. Burke weiter von Candyman aufgeschlitzt wird.
Kein Zeitunterschied

R-RatedFSK 18-VHS


67 Min
Candyman zieht seinen Haken durch Dr. Burkes Rücken. Auch hier gibt es wieder Alternativmaterial.
Kein Zeitunterschied

R-RatedFSK 18-VHS
Ungekürzte FSK 18-DVD von Columbia TriStar.



Ungekürzte Horror-Box vom Columbia TriStar (Candymans Fluch / Der Blob / Ghosts of Mars).

Kommentare

15.02.2007 15:26 Uhr - Wettte
1x
so eine zensur halte ich für äußerst ärgerlich. insbesodnere, da der film ja früher mal uncut war!

30.04.2007 15:11 Uhr - Hakanator
Er ist immer noch uncut :D . Er ist aber eben zensiert, oder besser gesagt durch Alternativszenen entschärft worden.

02.01.2008 17:48 Uhr - DARKHERO
Ich habe nie kapiert, warum der hier ab 18 ist. Ok, der Horror ist sehr Psychologisch und stellenweise ekelig (die Toilettenszene)aber brutal ist der Film nicht. Heute würde man ihn wahrscheinlich ab 12 freigeben

12.07.2008 16:57 Uhr - Hakanator
13x
@DARKHERO

Ab 12? Klar. Ein Raum voller Blut, ein abgetrenntrer Hundekopf, ein ausgeweidetes Opfer (Trevor am Ende), blutspritzende Morde - überlegs dir nochmal mit der Freigabe. ;)

29.08.2008 20:46 Uhr -
Ab 12 wär wohl zuviel des Guten, aber ab 16 würde er locker freigegeben werden. Der Film erschreckt sich nicht mal selbst.

02.09.2008 18:16 Uhr -
Nach einer Romanvorlage von Clive Barker entstand ’92 dieser klasse Horrorfilm mit Hang zur Dramaturgie und einer ordentlichen Portion Spannung. Der Film geniest mittlerweile unter Fankreisen Kultstatus und das nicht ohne Grund, denn nicht nur, dass die Hauptdarsteller voll und ganz in ihren Rollen aufgehen (besonders Virginia Madsen und Tony Todd), auch erzeugt der Film eine irgendwie unheimliche Atmosphäre. Beginnt der Film noch als normaler Thriller um eine alte Legende, entwickelt er sich nach und nach zu einem nicht mehr (vor Spannung) loslassendem Horrortrip, vor allem für die Hauptfigur Helen, die letztendlich mehr und mehr an ihrem Verstand zweifelt und durch den Fluch des Candyman zu Grunde geht. Der Regisseur hat es echt geschafft das Drehbuch so dramatisch umzusetzen, dass man als Zuschauer manchmal richtig mitfühlt, vor allem dann, als Helen vorm Ende steht und es nur noch ein Ausweg gibt. Ein großes Plus diesmal ist auch die Musik, die den Film einen extrem traurigen Unterton verleiht, besonders bezogen auf die Chor-Musik die immer an den traurigsten Stellen gespielt wird.
Betrachtet man den Blutgehalt, ist er für solch eine Art Film entsprechend hoch, dient aber nicht als Mittel zum Zweck, sondern passt sich der Geschichte gut an und man sollte auch kein Splatterfilm erwarten (würde diesen Film ehrlich gesagt auch ziemlich kaputt machen). Dafür sind aber die Spannung und die dramatischen Momente auf höchstem Niveau. Und meiner Meinung nach hätte es auch bei diesem Film bleiben sollen, denn seine zwei Fortsetzungen sind mehr schlecht als recht. Zwar erleuchten sie die dunkle Geschichte von Candyman’s Entstehung sehr, aber sind sie selbst mehr als typische Horrorfilm-Fortsetzungen zu bezeichnen, die nur auf der Erfolgswelle des Erstlings mitschwimmen wollen, aber bei weitem nicht die Qualität erreichen.
„Candyman’s Fluch“ ist einer der wenigen Filme, der auch als Horror-Drama bezeichnet werden kann, denn damit schafft er es voll und ganz zu überzeugen. (Zumindest in den 90’er gab es nicht viel solcher Filme.) Sehr guter Film, den man sich mehrmals anschaut.

06.01.2009 23:59 Uhr -
Die Frage stellt sich, ob man sich sein Leben mit diesem Schwachsinn verteiben sollte. Die Effekte sind lasch und richtiger Horror stellt sich auch nicht ein. Mieser kleiner Streifen ;)

25.07.2010 21:03 Uhr - bremeliger
5x
HAHA, das ganze Leben sollte mit "diesem Schwachsinn" nicht vertrieben sein, aber:
der "Candyman" gehört in seiner ungekürzten Fassung zu den absoluten Favoriten - ein spannender Horrorstreifen mit ausnahmslos wirklich guten Darstellern, mitreißender Geschichte, aufbauendem Spannungsbogen, phantastischer Filmmusik, in der ungekürzten Fassung fiesen Splattereinlagen und einer totalen Stimmigkeit.
Die Atmosphäre ist von Anbeginn eine gruselig unangenehme und das wird bis zum fast schon unerträglich-spannedem Ende gehalten.
Von wegen lascher Effekte und kein Horror: Dieser Streifen ist (in der ungeschnittenen) Fassung weder lasch noch mies, einer der fiesesten Streifen "ever", mit tollen Darstellern gekrönt und einer feinen "gothic-novell"-Geschichte.
Alle Negativ-Kritiken haben offenbar auch nicht die "UNCUT-version" gesehen, dieser sehr gute Horrorfilm wird auf jeden Fall auf Ewig einer meiner Liebsten sein.
"candyman, candyman, candyman, candyman, ........"

09.03.2011 21:51 Uhr - jericho
einer der besten horrorfilme aller zeiten! der erste teil der triologie ist natürlich der beste meiner meinung nach, und den film kann man sich auch immer wieder reinziehn und sich immer wieder neu gruseln.....

22.01.2012 13:13 Uhr - Flufferine
schöner Film

15.06.2013 12:56 Uhr - FishezzZ
8x
Autor
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.071
02.01.2008 17:48 Uhr schrieb DARKHERO
Ich habe nie kapiert, warum der hier ab 18 ist. Ok, der Horror ist sehr Psychologisch und stellenweise ekelig (die Toilettenszene)aber brutal ist der Film nicht. Heute würde man ihn wahrscheinlich ab 12 freigeben


aha, kann das vielleicht daran liegen das du zur "Tatzeit" dieses Kommentares noch 12 warst? ein Mensch mit Grips in der Birne würde niemals zu so einer dummen aussage kommen, sofern er den Film überhaupt gesehen hat! ;)

24.08.2013 00:09 Uhr - Prison
1x
15.06.2013 12:56 Uhr schrieb FishezzZ
02.01.2008 17:48 Uhr schrieb DARKHERO
Ich habe nie kapiert, warum der hier ab 18 ist. Ok, der Horror ist sehr Psychologisch und stellenweise ekelig (die Toilettenszene)aber brutal ist der Film nicht. Heute würde man ihn wahrscheinlich ab 12 freigeben


aha, kann das vielleicht daran liegen das du zur "Tatzeit" dieses Kommentares noch 12 warst? ein Mensch mit Grips in der Birne würde niemals zu so einer dummen aussage kommen, sofern er den Film überhaupt gesehen hat! ;)

Da geb ich dir Recht.

24.08.2013 00:54 Uhr - Grosser_Wolf
15.02.2007 15:26 Uhr schrieb Wettte
so eine zensur halte ich für äußerst ärgerlich. insbesodnere, da der film ja früher mal uncut war!

Du gehst es falsch heran. Eher kann man sagen, daß die alte dt. VHS eine Sonderfassung darstellt, wenn in den USA nur die R-Rated zugelassen wurde. Außerdem bedenke folgendes: man müßte von der (vermutlichen) Unrated ein gutes Master haben, das für eine DVD (oder Blu-ray) auch lohnt. Wahrscheinlich aber gab es nur das US-Master, das eben nur die R-Rated hat. Ebenso möglich: man hat aus Kostengründen auf das bereits existierende US-Master zurück gegriffen, anstatt für teuer Geld ein eigenes herzustellen. Und Punkt drei: Verträge. Vielleicht darf die (vermutliche) Unrated nicht veröffentlicht werden, weil die Rechte einbehalten oder nicht geklärt sind.

24.08.2013 01:21 Uhr - Kartoffelarsch
User-Level von Kartoffelarsch 3
Erfahrungspunkte von Kartoffelarsch 105
Ich habe den Film noch nie gemocht. Daher egal ob cut oder uncut.

24.08.2013 01:45 Uhr -
1x
Candyman basiert übrigens auf Clive Barkers Kurzgeschichte "the Forbidden" aus seinen "Books of Blood".

Weitere Kurzgeschichten der Books of Blood die verfilmt wurden sind:

Rawhead Rex (1986)
The Last Illusion (Lord of Illusions, 1995)
The Body Politic (Quicksilver Highway, 1997)
The Midnight Meat Train (2008)
The Book of Blood/On Jerusalem Street (2008)
Dread (2009)

Kann die Books of Blood jedem nur dringenst empfehlen. gehört für mich zu den besten Werken der Horrorliteratur und zum besten was Barker je geschrieben hat (neben The Hellbound Heart natürlich - die Vorlage zu Hellraiser)

PS: Warum antworten hier eigentlich einige auf Kommentare die vor 5-6 Jahren verfasst worden sind? Bisschen spät für ne Antwort ;)

24.08.2013 02:44 Uhr - Grosser_Wolf
@ Deathstroke
Das Prinzip gilt ja immer noch - genauso wie damals und auch heute einige User nur Bildchen gucken und/oder immer die FSK beschimpfen, die ja Filme schneiden würde. Oder das klasssiche "in Deutschland wird alles geschnitten".

Danke übrigens für die Info, denn ich wußte in dem Fall gar nicht, daß eine Barker-Kurzgeschichte Pate stand.

24.08.2013 06:31 Uhr - Thrax
1x
24.08.2013 02:44 Uhr schrieb Grosser_Wolf
@ Deathstroke
Das Prinzip gilt ja immer noch - genauso wie damals und auch heute einige User nur Bildchen gucken und/oder immer die FSK beschimpfen, die ja Filme schneiden würde. Oder das klasssiche "in Deutschland wird alles geschnitten".

Danke übrigens für die Info, denn ich wußte in dem Fall gar nicht, daß eine Barker-Kurzgeschichte Pate stand.


Gut, ich wusste es da Barkers Name in Verbindung mit seinem Kurzgeschichtenroman im Vorspann erwähnt wird, aber darüber hinaus habe ich den Film zwar auf DVD und finde ihn definitiv spannend und solide erzählt und auch inszeniert. Allerdings ist er für mich eher etwas für zwischendurch und jetzt nicht so überdimensional klasse wie ihn manche hier finden ( was aber nur meine persönliche Meinung darstellen soll und nicht die Meinung der anderen User schmälern soll ). Und was die Schnitte für die DVD - die ich eben auch besitze - betrifft: Die Schnitte bei dem Master fallen absolut nicht auf und der Film kommt selbst in dieser Fassung an der Stelle noch recht hart rüber. Daher sag ich ganz ehrlich das mich diese Fassung trotzdem absolut zufriedenstellt und die Stimmung dieses Films in keinem Falle schmälert.

@DARKHERO
So oft ich die FSK auch selber fragwürdig finde mit ihren teils willkürlich erscheinenden Freigaben bei manchen Filmen ( aufgrund eben immer anderer Gremiumszusammenstellungen ), bin ich bei so Flitzpiepen wie dir dann doch wiederum froh das wir solche Institutionen besitzen die bei aller erscheinenden Willkür die Freigaben für diverse Filme entscheiden als jemand wie du!

24.08.2013 10:23 Uhr - Flufferine
Alternative Szenen gibts bei Tristar recht häufig,mit Tripple X war doch auch was,und da wir ja im Zeichen der Globalisierung stehen,wo AMERIKA uns schon fast auffällig ihre Fassungen aufdrückt,macht es für DVD (und höher) ja keinen Sinn unnötig viele,verschiedene DVD´s anzufertigen.Schön,dass es solche Sachen gibt,die der VHS eine Berechtigung geben.Genau aus diesem Grund,habe ich die Cassette behalten : Open Matte,Unrated,reicht mir so als Grund.

24.08.2013 11:38 Uhr - Dale_Cooper
3x
Eine der besseren Cliva-Barker-Verfilmungen und garantiert nichts für einen Popcorn- und Bier-Abend.

Finde den Film grandios in allen Punkten: Darsteller, Kamera, Setting, die tolle Philip-Glass-Musik, und natürlich die Story.

Allerdings hinterlässt der Film einen traurigen und etwas bösen Nachgeschmack. Er könnte eigentlich auch "Schuld & Sühne" heissen...der Film wirkt ein wenig wie eine moderne Pop-Adaption von Dostojewski´s Meisterwerk...

24.08.2013 16:08 Uhr - Oberstarzt
Kann Dale_Cooper nur zustimmen. Der mit Abstand beste Candyman: Durch und durch atmosphärisch und miteinem tollen Soundtrack von Phillip Glass.

Der lief übrigens auf RTL2 sogar gänzlich ungekürzt bei der letzten Ausstrahlung.

24.08.2013 17:05 Uhr - Flufferine
24.08.2013 00:54 Uhr schrieb Grosser_Wolf
15.02.2007 15:26 Uhr schrieb Wettte
so eine zensur halte ich für äußerst ärgerlich. insbesodnere, da der film ja früher mal uncut war!

Du gehst es falsch heran. Eher kann man sagen, daß die alte dt. VHS eine Sonderfassung darstellt, wenn in den USA nur die R-Rated zugelassen wurde. Außerdem bedenke folgendes: man müßte von der (vermutlichen) Unrated ein gutes Master haben, das für eine DVD (oder Blu-ray) auch lohnt. Wahrscheinlich aber gab es nur das US-Master, das eben nur die R-Rated hat. Ebenso möglich: man hat aus Kostengründen auf das bereits existierende US-Master zurück gegriffen, anstatt für teuer Geld ein eigenes herzustellen. Und Punkt drei: Verträge. Vielleicht darf die (vermutliche) Unrated nicht veröffentlicht werden, weil die Rechte einbehalten oder nicht geklärt sind.


Du vermutest dich taumelig,vielleicht,wahscheinlich,möglich,ja das ist natürlich alles drin.
Fakt ist,es gibt ein HD-Master,irgendwo lief da was im TV,allerdings muss ich erst nachgucken,ob das aus dem amerikanischen Raum,oder doch Ecke Russland war.Jene HD-Version war aber auch nur die R-Rated,allerdings gibt es im östlichen Raum eine DVD-VÖ die die Unrated enthält,die deutsche VHS ist mit jener identisch,allerdings Open Matte,die DVD war (bzw.ist) 1,85:1.
Filme wie FROM BEYOND haben auch auf Monster HD-Master zurückgegriffen (allerdings war es hier die Unrated),warum und weshalb,konnte ich nicht herausfinden.Die Rechte liegen bei Sony und die sind nicht unbedingt an zu vielen Auflagen interessiert... (oder eher : Veröffentlichen einen Großteil vieler auf VHS vorhandenen Versionen gar nicht auf DVD in Deutschland) .

24.08.2013 17:40 Uhr - Guilala
1x
Wegen solcher Sachen habe ich viele Tapes behalten. Das von "Candyman" besitze ich auch noch.
Das Bild (-übrigens Open Matte-) sieht im Vergleich mit der DVD gar nicht mal schlecht aus. :-o

24.08.2013 18:16 Uhr -
2x
24.08.2013 11:38 Uhr schrieb Dale_Cooper
Eine der besseren Cliva-Barker-Verfilmungen und garantiert nichts für einen Popcorn- und Bier-Abend.

Allerdings hinterlässt der Film einen traurigen und etwas bösen Nachgeschmack.


Willkommen in der Welt von Clive Barker. Barkers (Horror) Sachen sind grundsätzlich nicht konzipiert für einen Popcorn-Abend und sind generell Geschichten die einen nicht mit Friede, Freude, Eierkuchen zurücklassen am Ende.

Hoffe der stellt "Scarlet Gospels" endlich mal fertig. In diesem Roman erforscht er die wahren Ursprünge und Mythologie von Pinhead und der Hölle aus Hellraiser (Pinheads wahrer Cenobiten name wird auch erstmals enthüllt). Der Roman ist laut Barker das definitive Ende von Pinhead, ein Sequel zu The Hellbound Heart und das große Finale dieser Story. Die Hauptfigur aus The Last Illusion (Lord of Illusions) wird hier Pinheads Gegenspieler sein und sogar Jesus und dessen Geschichte ist mit der Story verbunden. Barker arbeitet seit Jahren an dem Buch, hoffentlich kommt es bald endlich mal raus. Laut Barker war der Roman schon 2010 fertig, braucht aber einen Publisher. Ich frage mich warum sich an der Front seit 3 Jahren nichts bewegt hat. Das Buch hat laut Barker 243.000 Wörter.

Barker ist im übrigen (wie ich) großer Comic Fan und eines seiner original stories die er neulich geschrieben hat namens "The next Testament" wird nun exklusiv in comicform veröffentlicht. Er hat auch in der Vergangenheit viele Comics geschrieben und derzeit veröffentlicht Boom! Comics sogar eine fortlaufende Hellraiser Comicserie. Barker hat Geschichten dazu beigesteuert.

Wobei wir von Glück sagen können das Barker überhaupt noch lebt. Im Februar 2012 fiel der in ein Koma nachdem ein Zahnarztbesuch zu ner üblen Blutvergiftung geführt hatte. Er wachte gottseidank wieder auf, berichtet aber seitdem von seltsamen Visionen die er hat.

Scary shit.

24.08.2013 19:29 Uhr - Dale_Cooper
2x
@Deathstroke: Zustimmung - mit Ausnahme der 3 Hellraiser-Filme (alle Filme der Reihe danach zähle ich sowieso nicht mit) - die gehen auch so halb für ´n lustigen Videoabend durch - aber nur so halb. Der erste, wo Barker Regie geführt hat, noch am wenigsten, der dritte, mit dem er ja schon nicht mehr so viel zu tun hatte, am ehesten.

Barker mag ja auch Lovecraft, und bei dem gibt es ja meistens auch nicht so viel zu lachen...

Ich hoffe, "Scarlet Gospel" wird nicht so ein Mammutwerk - es hört sich ein bisschen danach an. Ich mag die 6 Bücher des Blutes am meisten von seinem schriftstellerischen Schaffen.

Harter Tobak mit dem Koma..das wusste ich noch nicht!

Ich finde allerdings, das Clive Barker generell in Interviews und auf Bildern in den letzten Jahren etwas eigenartig wirkte. Früher war er mal ein super-attraktiver Typ, & jetzt hat er immer so ´ne belegte Stimme und sieht ganz anders aus - hat oder hatte er sonstwie gesundheitliche Probleme neben dieser Zahnarzt-Sache?

Die "seltsamen Visionen" werden dann wohl mit Sicherheit in seinem zukünftigen Oeuvre (möge er noch sehr lange leben!) Beachtung finden... ;o)

24.08.2013 20:31 Uhr -
Also mit Hellraiser III stimme ich zu - das geht ganz klar mehr Richtung mainstream horror und Slasher film. Dimension hatte nach Hellbound die Rechte an dem Franchise erworben und Dimension ist nunmal kein Indie studio sondern gehört bekanntlich zu Miramax. Damit war klar das Hellraiser von nun eine größere Studioproduktion wird. Da man erkannt hat was für einen Beliebtheitsgrad Pinhead hat, hat man natürlich versucht das mit Teil III auszunutzen und sich quasi eine weitere Figur ala Freddy zu erschaffen. Daher ist Hellraiser III in der Tat sogar ein sehr guter Film für einen spaßigen Abend mit Freunden - was ich aus Erfahrung bestätigen kann^^ Hab den Film vor Jahren sogar mal in einem Lehrgang der ganzen Klasse vorgeführt. Die Männer fandens geil, die Frauen und Lehrgangsleiter waren weniger begeistert lol

Auf die Idee kam ich weil wir damals ne Präsentation halten sollten über irgendein Thema (ging darum unsere rhetorischen und kreativen skills zu präsentieren) und ich hab dann halt ne Präsentation über Hellraiser I-4 gemacht :D Das hat das Intresse geweckt (Pain and Pleasure scheint anzukommen^^) und dann hat mich einer gefragt ob ich die Filme habe, ich sagte ja und dann kam einer auf die Idee den zu schauen und die Mehrheit stimmte zu und der Lehrgangsleiter liess sich dazu überreden.

Hellraiser I und II wollte ich aber nicht zeigen, das war mir etwas zu heikel :P

denn Teil 1 und 2 sind für mich absolut keine spaßigen Popcorn Filme so wie drei und da muss ich dir dann deswegen auch widersprechen. Das sind ziemlich düstere, böse und teilweise auch verstörende Filme wie ich finde (vor allem der zweite ist echt harter Tobak). Hab die auch schon mit Freunden geguckt aber da war dann nie eine Party stimmung wie bei Teil 3. Hellraiser 1 und 2 haben ne heftige Wirkung.

Scarlet Gospels wird sicherlich ein ziemliches Mammut Werk. da steckt Barker alles rein was er hat zum Thema Hellraiser da er das Thema für sich mit diesem Roman ein für alle Mal abschliessen will. Und da Pinhead seine wohl berühmteste Kreation ist (auch wenn dieser eigentlich eher eine Mischung aus verschiednen cenobiten in Hellbound Heart ist) will er das natürlich so episch wie möglich machen. Und warum nicht? Ich liebe große Bücher. Viele von Stephens Kings besten Werken sind ziemliche Wälzer wie etwa It oder Last Stand. Umso mehr hat man davon^^

Ja Barker hatte in den letzten Jahren mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Seine Stimme veränderte sich stark weil er massive Polypen im Hals hatte. Als ein Arzt ihm sagte das er nur 10 % des Sauerstoffs den er aufnehmen sollte dadurch bekommt liess er sich operieren. Seine stimme ist dadurch immer noch verändert aber längst nicht so krass wie vor der OP. Gab auch Gerüchte er hätte Krebs aber Barker selbst sagte das dies nicht stimmt. 2010 hat er sich nochmal Polypen entfernen lassen da diese wiedergekommen waren.

24.08.2013 21:24 Uhr - Grosser_Wolf
24.08.2013 17:05 Uhr schrieb Flufferine
24.08.2013 00:54 Uhr schrieb Grosser_Wolf
15.02.2007 15:26 Uhr schrieb Wettte
so eine zensur halte ich für äußerst ärgerlich. insbesodnere, da der film ja früher mal uncut war!

Du gehst es falsch heran. Eher kann man sagen, daß die alte dt. VHS eine Sonderfassung darstellt, wenn in den USA nur die R-Rated zugelassen wurde. Außerdem bedenke folgendes: man müßte von der (vermutlichen) Unrated ein gutes Master haben, das für eine DVD (oder Blu-ray) auch lohnt. Wahrscheinlich aber gab es nur das US-Master, das eben nur die R-Rated hat. Ebenso möglich: man hat aus Kostengründen auf das bereits existierende US-Master zurück gegriffen, anstatt für teuer Geld ein eigenes herzustellen. Und Punkt drei: Verträge. Vielleicht darf die (vermutliche) Unrated nicht veröffentlicht werden, weil die Rechte einbehalten oder nicht geklärt sind.


Du vermutest dich taumelig,vielleicht,wahscheinlich,möglich,ja das ist natürlich alles drin.
Fakt ist,es gibt ein HD-Master,irgendwo lief da was im TV,allerdings muss ich erst nachgucken,ob das aus dem amerikanischen Raum,oder doch Ecke Russland war.Jene HD-Version war aber auch nur die R-Rated,allerdings gibt es im östlichen Raum eine DVD-VÖ die die Unrated enthält,die deutsche VHS ist mit jener identisch,allerdings Open Matte,die DVD war (bzw.ist) 1,85:1.
Filme wie FROM BEYOND haben auch auf Monster HD-Master zurückgegriffen (allerdings war es hier die Unrated),warum und weshalb,konnte ich nicht herausfinden.Die Rechte liegen bei Sony und die sind nicht unbedingt an zu vielen Auflagen interessiert... (oder eher : Veröffentlichen einen Großteil vieler auf VHS vorhandenen Versionen gar nicht auf DVD in Deutschland) .

Ich kann dir nicht ganz folgen, du hast etwas wirr geschrieben.

Hätte, wäre, wenn? Vielleicht. Aber nachvollziehbar. Ich sehe das bei vielen anderen Filmen, ob "Nightmare - Mörderische Träume" über "Das fliegende Auge" bis hin zu den Kubrick-Filmen, die leider lediglich die englichen/US-Transfers beinhalten. Dabei zeigt u.a. einer der RTL-Sender "Eyes Wide Shut" immer wieder in einer Version mit deutschen Zwischensequenzen (genau wie Kubrick es für das jeweilige Land wollte, ob Deutschland, Frankreich u.a.). Irgendwo müssen da ja auch Master sein. Es kann mir keiner erzählen, daß es nicht an der finanziellen Bequemlichkeit oder Ignoranz von Warner liegt, daß diese Fassungen nicht auf DVD/Blu-ray zu finden sind. (Stichwort Seamless branching.)

Und daß die Filmindustrie immer wieder mit vertraglichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, weil überspitzt gesagt jemand für eine bestimmte Fassung an der falschen Stelle unterzeichnete, ist doch auch nicht neu. Letztendlich legte ich bloß bestimmte, aber nachvollziehbare Möglichkeiten dar, anstatt - wie einige Kameraden hier - "ist ja alles wieder geschnitten, scheiß Deutschland, lälälä" rumzublöken.
;-)

24.08.2013 22:28 Uhr - Dale_Cooper
2x
@Deathstroke: wow, danke für diese Fülle an Infos erst mal.

Na ja, bei Teil 3 von "Hellraiser" erinnere ich mich, das der Film mal in einer WG lief, wo ungefähr 8 Leute anwesend waren, da haben die Leute häufiger gelacht, weil manche Sachen so absurd sind.

Ich kann mich erinnern, das ich beim ersten Anschauen von "Hellbound" total verstört war. Das war im Kino, als er neu raus war, und ich weiß nicht, ob der zensiert war, ich glaube aber: Ja.

Wenn ich den Film jetzt sehe, bin ich total beeindruckt von der Fülle an Ideen und den düsteren Visionen, die entworfen werden. Die Gore-Effekte hauen mich nicht mehr so vom Stuhl wie früher, obwohl die derbe sind. Ich glaube, das kommt durch die neue Generation an Filmen (wie z. B. die französische Welle der Nuller Jahre) die in dem Punkt noch viel weiter gegangen sind.

Der erste Teil ist wirklich böse und ja eher eine Art Kammerspiel, auch aufgrund der wenigen Mitwirkenden und weil beinahe alles in diesem mysteriösen Haus spielt.

"Midnight Meat Train" finde ich auch wirklich böse und finster, kommt von der negativen Philosophie schon fast an "Candyman" ran.

Tja, die Idee, Pinhead als eine Art Freddy zu etablieren, ist ja wohl total nach hinten los gegangen. Ich finde ALLE Hellraiser-Filme ab Teil 4 grottenschlecht. Irgendwann hab ich einfach aufgehört, weitere Fortsetzungen zu schauen.

Nach dem, was ich so lese, möchte ich bei DIR mal in einer Klasse sitzen! :o))


24.08.2013 23:13 Uhr -
1x
24.08.2013 22:28 Uhr schrieb Dale_Cooper
@Deathstroke: wow, danke für diese Fülle an Infos erst mal.

Na ja, bei Teil 3 von "Hellraiser" erinnere ich mich, das der Film mal in einer WG lief, wo ungefähr 8 Leute anwesend waren, da haben die Leute häufiger gelacht, weil manche Sachen so absurd sind.

Ich kann mich erinnern, das ich beim ersten Anschauen von "Hellbound" total verstört war. Das war im Kino, als er neu raus war, und ich weiß nicht, ob der zensiert war, ich glaube aber: Ja.

Wenn ich den Film jetzt sehe, bin ich total beeindruckt von der Fülle an Ideen und den düsteren Visionen, die entworfen werden. Die Gore-Effekte hauen mich nicht mehr so vom Stuhl wie früher, obwohl die derbe sind. Ich glaube, das kommt durch die neue Generation an Filmen (wie z. B. die französische Welle der Nuller Jahre) die in dem Punkt noch viel weiter gegangen sind.

Der erste Teil ist wirklich böse und ja eher eine Art Kammerspiel, auch aufgrund der wenigen Mitwirkenden und weil beinahe alles in diesem mysteriösen Haus spielt.

"Midnight Meat Train" finde ich auch wirklich böse und finster, kommt von der negativen Philosophie schon fast an "Candyman" ran.

Tja, die Idee, Pinhead als eine Art Freddy zu etablieren, ist ja wohl total nach hinten los gegangen. Ich finde ALLE Hellraiser-Filme ab Teil 4 grottenschlecht. Irgendwann hab ich einfach aufgehört, weitere Fortsetzungen zu schauen.

Nach dem, was ich so lese, möchte ich bei DIR mal in einer Klasse sitzen! :o))



Kein Thema, ich lerne immer begierig neues zu meinen Hobbythemen und teile im Gegenzug mein eigenes Wissen auch gerne mit Gleichgesinnten.

Ja Hellbound (und auch Hellraiser) waren beide damals im Kino definitiv zensiert. Sind glaube ich erst letztes Jahr erstmals unzensiert (und legal) in Deutschland erschienen.

Hellbound ist für mich ein Film der den heiklen Grat zwischen Genie und Wahnsinn geht. Der Film hat Stellen die wirklich an Grenzen stoßen vom Gezeigten, aber eben nie in reines Ekelkino abdriftet durch die Bilderwelten, Ideen, die grandiosen performances, den genialen Score. Barker selbst bezeichnet seinen Stil als "twisted, dark fantasy" und ich glaube kaum ein Film entspricht dieser Beschreibung so sehr von Barkers Werken wie Hellbound. Wobei man natürlich sagen muss das Peter Atkins und Tony Randel mindestens genauso sehr dafür verantwortlich waren wie Barker, wenn nicht sogar mehr. Aber sie haben wirklich begriffen worum es bei Barker geht und seine Story für Hellbound visuell perfekt umgesetzt. Immer noch mein liebster Teil der Reihe.

Die Gore FX find ich auch heute noch ziemlich genial. was Bob Keen (übrigens auch der FX designer bei Candyman) da damals hingelegt hat bei dem Mini-Budget sucht schon fast seinesgleichen.

Hellraiser 4 fand ich eigentlich auch ziemlich genial wegen der düsteren, gothischen atmosphäre, der genialen performance von Bradley und natürlich Angelique.

Hätte man Kevin Yagher den Film so machen lassen wie Peter Atkins ihn geschrieben hatte wär das ein Meisterwerk geworden. Aber wie schon ein Jahr zuvor bei Halloween 6 hat Miramax das Script vollkommen zerstört und dann einen film erschaffen den man bestenfalls als Flickwerk bezeichnen kann. Kein Wunder das Yagher seinen Namen vom Projekt zurückgezogen hat. Im original script gab es diesen Raumstation Mist glaube ich auch gar nicht oder wesentlich weniger und es gab viel mehr Fokus auf le merchand und auf die Elysium Konfiguration und viel mehr szenen aus den Frankreich flashbacks (ein paar davon findet man auf youtube). das Ende des Films hätte dann die Serie für immer beendet da die Ereignisse aus teil 1 und 2 ungeschehen gemacht worden wären.

Leider werden wir Yaghers ursprünglichen Cut nie zu Gesicht bekommen.

Inferno war ein böser thriller aber kein Hellraiser Film. Ich muss aber gestehen das die letzten 5 Minuten mit Pinhead zum besten der ganzen Serie zählen. was Doug Bradley da macht ist einfach ein absoluter Hochgenuss (im O-Ton!!)

Hellseeker gefällt mir sogar ziemlich gut weil er Pinhead und Kirsty wieder zusammenbringt und ich den Twist das Kirsty nun einen deal mit Pinhead macht und ihm aus Rache seelen verschafft ("hell hath no fury like a woman scorned" - Pinhead, Hellraiser III) ziemlich geil fand. Vor allem die erweiterte szenen zwischen Pinhead und Kirsty (zu finden unter den deleted scenes) ist absolut geil weil sie da über die Ereignisse und Charaktere aus Teil 1 und 2 sprechen wie Frank, Julia, Larry etc. Haben das dann im Film leider massiv gekürzt um die Leute die Teil 1 und 2 nicht kennen nicht zu überfordern.

Hellraiser Deader war düster und hatte definitiv seine guten Momente (das Ende mit Pinhead ist wieder mal sehr geil. Bradley als Pinhead macht in seinen szenen einfach den schlechtesten Film sehenswert), war aber allgemein ein recht steiler Abfall in Qualität.

Hellworld war eine absolute Entsagung und an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Selbst Pinhead der hier ohnehin nur wenig auftaucht kann hier nichts retten.

das wird nur noch unterboten von dem neuen Hellraiser Revelation, der so dermassen schlecht ist das Doug Bradley erstmals nicht mitspielt (was zur Folge hat das Pinhead wie ein billiger cosplayer wirkt) und selbst Barker meinte das dieses Schundwerk nicht nur nicht seinem Geist entsprungen ist sondern nichtmal seinem Arschloch entsprungen ist. Das sagt eigentlich genug.

Aber der Film wurde eh nur schnell billig produziert damit Miramax die Rechte an Hellraiser nicht verliert.

Für mich sind Teil I-III top, teil 4 hat immer noch genug was man als Hellraiser fan lieben kann, Teil 5 hat grandiose finale 5 Minuten, teil 6 ist überraschend großartig wenns um Pinhead und Kirsty geht und Teil 7 taugt nur in den Pinhead szenen was. teil 8 und 9 sind vollkommener schund.

Schade das eine Serie mit soviel Potential so kläglich zu Schund verkommen ist. Die müssen da Barker oder Peter Atkins wieder ranlassen und uns einen "echten" Hellraiser 5 mit Doug Bradley (und am besten auch Ashley laurence) geben der die Teile 5-9 ignoriert.

06.11.2013 01:35 Uhr - schlumbl
@Deathstroke:
Dein Kommentar gefällt mir. Du kennst dich wirklich aus. Nach dem vierten Teil habe ich aufgehört, die Serie weiter zu verfolgen, weil es mir zu blöd wurde. Schon der dritte war meiner Meinung nach hart an der Grenze. Irgendwie hat alles nach Hellbound nicht mehr wirklich gestimmt. Ich kann es kaum in Worte fassen...wenn man etwas sieht, das man kennt und das Bauchgefühl sagt:"Nein, einfach nein!" So wie bei der neuen "Star Wars"-Trilogie: Ich sah es, es fühlte sich falsch an und ich kann es nicht leiden.
Und dann das krampfhafte Ausbauen und Erklären einer Figur und dessen Motivation, als müsse man eine Hoororikone zur Dailysoap-Figur machen, damit auch der beschränkteste Kinogänger dessen Motivation und Wesen versteht. Das nimmt doch allen Schrecken. Freddy war viel gruseliger als er noch "nur" der böse Kindermörder war, der in seinem Keller verbrannt wurde. Die Fantasie hat den Rest übernommen. Nicht, daß ich mich falsch ausdrücke, ich mag die "Nightmare"-Filme sehr. Die Effekte, der schwarze Humor und Robert Englung sind einfach genial. Aber ich mag es nicht, wenn etwas tolles anfängt, nach Mainstream zu schmecken, wobei dann sämtliche Originalität und Einzigartigkeit verloren gehen, indem man alles in eine Einheitsfrom gepresst wird. "Ausschlachten" nennt man das wohl auch.
Daß die Hellraiser-Filme schon bei Teil NEUN sind, hatte ich gar nicht gewusst. An Barker's Stelle wäre ich stocksauer.

08.01.2015 05:08 Uhr - DerJohnny
Ganz guter Grusler aber ab 18? Lächerlich! Uncut ab 16 ist angemessen.

29.08.2017 04:43 Uhr - Nekogami
User-Level von Nekogami 1
Erfahrungspunkte von Nekogami 14
Hab diesen Monat Bekanntschaft mit Hellraiser 1 und 2 gemacht und heute mit Candyman's Fluch (die Nachtwiederholung auf Tele5 - war das die R-Rated uncut?). Ich werd langsam zum Clive Barker Fan!
Muss unbedingt auch mal was von ihm lesen ...

29.08.2017 12:14 Uhr - Carpenter
Die Nachtwiederholung war die Unrated! =)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten Fassung.

Amazon.de


Kidnap
Blu-ray 11,49
Amazon Video 9,99



Alien: Covenant
Blu-ray LE Steelbook 24,99
4K UHD 28,99
Blu-ray LE Mediabook 25,99
Blu-ray 17,99
DVD 15,99
Blu-ray 1-6 LE Stbk 59,99
Blu-ray 1-6 46,99
DVD 1-6 36,99
Amazon Video 13,99



South Park - Staffel 20
DVD 26,99
Amazon Video 18,99

SB.com