SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Hatchet 2

zur OFDb   OT: Hatchet 2

Herstellungsland:USA (2010)
Genre:Horror, Splatter
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,42 (71 Stimmen) Details
08.04.2011
Magiccop
Level 24
XP 13.273
Vergleichsfassungen
R-Rated
Label Dark Sky Films / Redbox, DVD
Land USA
Freigabe R
Laufzeit 83:44 Min.
Unrated Director's Cut ofdb
Label Dark Sky Films, DVD
Land USA
Freigabe Unrated
Laufzeit 85:19 Min.
Vergleich zw. der gekürzten R-Rated Fassung und dem unzensierten unrated Dir. Cut

Über den Inhalt des Filmes wurde bereits an anderer Stelle gesprochen, weshalb wir direkt zur R-Rated Fassung kommen. Bereits der erste Teil geizte nicht mit derben Splattereinlagen und bekam zunächst von der MPAA in der unzensierten Fassung keine Freigabe. Für den Heimkinomarkt jedoch erschien neben der gekürzten R-Rated Fassung auch die unzensierte NC-17 Fassung (als Unrated-Version vermarktet).


Für den zweiten Teil, der in Sachen Gewalt noch mal eine Schippe draufgelegt hat, forderte die MPAA für ein R-Rating erneut Schnitte. Selbst eine, nach Aussage von Adam Green, zwei Minuten gekürzte Version, stellte die Prüfer noch nicht zufrieden. Regisseur Adam Green war ohnehin nicht mit den Kürzungen einverstanden und bekam Unterstützung von der zweitgrößten Kinokette in den USA: AMC. Hier erklärte man sich trotz der geringeren Lukrativität bereit, den Film ungeprüft (= unrated) in einigen Kinos zu zeigen. Entsprechend wurde auch das Kinoplakat mit „Uncut & Unrated“ beschriftet und der Film entsprechend beworben. Es kam daraufhin zu unterschiedlichen Kontroversen über diese Entscheidung sowie einigen Äußerungen von Adam Green, die sich gegen die MPAA richteten. Er bezeichnete diese unter anderem als „böse“. Kurz nachdem der Film anlief, zog AMC ihn jedoch gleich wieder aus den Kinos zurück, was relativ hohe Wellen schlug. Man findet dazu im Internet zahlreiche Berichte. Die Begründungen gingen dabei auseinander.

Laut AMC wurde der Film vorwiegend wegen des schlechten Einspielergebnisses wieder zurückgezogen. Am ersten Startwochenende spülte er 70.000 Dollar in die Kassen.

AMC:
“At AMC theaters, we review all films in all of our theatres every week and then make our business decisions based on their performance.”


Adam Green hingegen war von der Entscheidung seitens AMC überrascht und verweist darauf, dass er mit den 70.000 Dollar Einspielergebnis durchaus zufrieden sei und dies für einen Unrated-Horrorfilm, der ohne Fernseh-Werbung in die Kinos kam, kein schlechtes Ergebnis sei. Er vermutet daher, dass die Absetzung des Films eher etwas mit der Kontroverse hinsichtlich der MPAA zu tun hat.

Adam Green:
“We woke up this morning and the movie was gone. I’m bewildered and confused“ […] I assume it probably had something to do with the controversy online about an unrated movie playing in theatres. […] To me, the whole thing is unfortunate because this is not a movie that deserves to be unrated. It’s a very funny, silly slasher movie about a swamp ghost that’s killing people in ridiculous ways. And now it’s become, you know, ‘Banned from cinemas.’ I’ve lost 11 pounds in the last week from stress.”


Für den Heimkinomarkt entschloss man sich bei Publisher Dark Sky vornehmlich die unzensierte Fassung zu veröffentlichen. Diese Version ist auch die am weitesten verbreitete Fassung in den USA. Tatsächlich ist es von unseren Gefilden aus sogar sehr schwierig bzw. fast unmöglich die R-Rated Fassung aufzutreiben, sodass dieser Schnittbericht mit einiger Verspätung an den Start geht. Erst eine Anfrage unsererseits beim US-Publisher führte zum Erfolg und man leitete uns freundlicherweise über den dt. Rechteinhaber Sunfilm die R-Rated Fassung zu.

Die meisten US-Kaufhäuser, Videotheken und Versandhändler respektierten die Entscheidung von Adam Green, keine R-Rated-Fassung zu veröffentlichen. So findet man etwa bei Amazon.com nur die Unrated-Version gelistet. Dennoch ist in den USA sehr wohl auch eine R-Rated-Fassung für den Endkunden erschienen. Wie so häufig wurde diese Version exklusiv für eine Verleihkette angefertigt, die darauf bestand, nur eine von der MPAA abgesegnete Fassung ins Programm zu nehmen. Dies betrifft die Verleihkeitte Redbox. Bei Red Box handelt es sich aber immerhin um die fünftgrößte US-Verleihkette. Diese verbreitet ihre DVDs/BDs so gut wie ausschließlich über Automaten-Videotheken. Besagte Automaten haben die Form einer roten Box, woher sich auch der Name „Redbox“ ableitet. Die Red Boxes werden an gut besuchten Orten wie McDonald’s oder Parkplätzen aufgestellt.

Adam Green selbst ist mit der R-Rated-Fassung nach wie vor unzufrieden.

Adam Green:
There is now an “R” rated version of HATCHET II that took us six months to get to that we had to do for Redbox because Redbox is a big supplier of movies that the distributor needs and they will not carry unrated movies no matter what. After people see the unrated one, they should really take the time to rent the “R” rated one and see the differences I’m talking about. For example, the chainsaw scene… He comes out with the chainsaw, he swings it under him and it cuts to the next scene. It doesn’t chop him in half. Chad getting hit in the face thirty times with the hatchet, now he gets hit three times. They’re changing the tone of the movie. They’re changing everything about it. So, it’s not a simple, “Shit, I wanted this shot in there and now I’m going to fight for it.” It was a massacre what they were doing to it. The movie is not half as gory as PIRANHA. It’s not half as serious as THE HILLS HAVE EYES remake or some of these torture movies. It’s appalling that they would be so hard on it.


In einem anderen Interview brachte er aber Verständnis für den Publisher Dark Sky, welcher ihn auch von Anfang an unterstützten, auf, diese Version mit Blick auf die sonst drohenden Gewinneinbußen angefertigt zu haben.
(Intro-Teil by Glogcke)


Zur R-Rated-Fassung sei zu sagen, dass meist nur die Gewaltspitzen entfernt wurden. Einige Szenen, die in der dt. KJ Fassung fehlen (1. Mord mit dem Darm), blieben in der R-Rated Fassung unangetastet. Aber andersherum wurden auch Szenen gekürzt, die in der DF enthalten waren (Schnitt bei 61:53 oder 65:45). Jedenfalls ist die RF im Gegensatz zur DF nochgut anschaubar und man bemerkt die Cuts nicht.

21:04 Anfang der Einstellung, wie Crowley dem Mann den Unterkiefer herausreißt.
2,2 Sek.



53:17 Als Crowley auf Chads Gesicht mit der Axt einschlägt, ist dies in der UF etwas länger.
2 Sek.



53:18 Weitere Einstellungen, wie Chads Gesicht durch die Schläge immer blutiger wird.
6,3 Sek.



53:19 Ende einer Einstellung seines Gesichts.
1 Sek.



53:19 Und weitere Szenen wie sein Gesicht zermatscht wird.
9 Sek.



53:21 Ende einer Einstellung von Crowleys Axt.
1,8 Sek.



53:21 Man sieht Chads zermatschtes Gesicht nach dem letzten Schlag länger.
2,1 Sek.



61:22 Nachdem Crowley Layton geköpft hat (enthalten) fehlt in der RF die Einstellung, wie der kopflose Körper noch weiter Avery penetriert, diese aber nichts von dem "Zwischenfall" bemerkt.
3 Sek.



61:53 Als Crowley die Axt in Averys Brust herauszureißen versucht, geschieht dies in der UF länger. Er zerrt noch einige Male daran, ehe er sie rausbekommt. Man sieht den Baum, gegen welches das Blut spritzt (in der RF enthalten) auch etwas länger.
10,5 Sek.



65:36 Ende einer Einstellung als Crowley John und Vernon mittels Kettensäge zwischen die Beine sägt. Fleischfetzen fallen heraus.
0,9 Sek.



65:40 Einstellungen wie crowley sie mit der Kettensäge hochhebt, sowie zwei herunterfallende Hoden.
3 sek.



65:44 Einstellung der beiden und wie blut umherspritzt.
1,1 Sek.



65:45 Cut, wie die beiden in der Mitte zerteilt werden und danach der brüllende Crowley.
2,6 Sek.



66:38 Nachdem Marybeth und Justin gegangen sind, fehlt die folgende Einstellung von Onkel Bob und Trent(?).
3 Sek.



71:48 Crowley bearbeitet Justins Hinterkopf länger mit der Schleifmaschine.
1,7 Sek.



71:49 Crowley geht zurück, man sieht Justins freiliegendes Gehirn, ehe er schließlich nochmal die Schleifmaschine ansetzt und Fleischfetzen durch die Gegend fliegen.
9,3 Sek.



78:21 Er schlägt noch einige weitere Male mit der Axt klaffende Fleischwunden in Reverend Zombies Körper.
7,5 Sek.



78:52 In der RF ist die Häutung von Reverend Zombie wesentlich kürzer. Dort zieht Crowley ihn mit einem Ruck aus seinem Körper. In der UF muss er schon etwas fester zupacken.
13,3 Sek.



78:55 Ende der Einstellung wie Crowley den gehäuteten Zombie hochhält, sowie Anfang der nächsten Großaufnahme von ihm.
2,5 Sek.



79:14 Viel länger, wie Marybeth Crowleys Gesicht mit dessen Axt zerschmettert.
11,8 Sek.

Kommentare

08.04.2011 00:10 Uhr - Evil Wraith
Das CGI in Teil 1 sah ja schon käsig aus, aber das hier ist einfach nur stümperhaft...

08.04.2011 01:32 Uhr - Green_Hornet
Wow! Sehr interessates und informatives Intro. Top SB zu einem eher durchschnittlichen, sogenannten Partyfilm.

08.04.2011 02:41 Uhr - PietMalorian
Guter SB aber leider nicht so mein Film ;) Geschmackssache sag ich nur

08.04.2011 07:08 Uhr - kingboa
Hat man erst mal die Stunde Vorgeplänkel geschafft hat, gibts einen Fun-Splatter aller erster Güte! Macht riesig Spaß!!!

08.04.2011 07:53 Uhr - KeksDose
Hmm..so so. Dem Crowley wird zum Schluß also das Gesicht zerhackstückt. Bin mal gespannt, wie sie ihn dann in HATCHET 3D ;-) wiederbeleben. Vermutlich wacht er in seiner Hütte schweißgebadet auf, weil alles nur geträumt. Höhö.

08.04.2011 08:39 Uhr - Caligula
@Tapetrve

Welche CGI in TEil Eins????
Und was soll hier stümperhaft sein, bitte kläre mich auf.

08.04.2011 08:50 Uhr - Oifox
@ Keksdose:

Er ist ein Wiedergänger... wird in Teil 2 erklärt.

08.04.2011 10:53 Uhr - Furious Taz
"Crowley bearbeitet Justins Hinterkopf länger mit der Schleifmaschine."

Ohhh....ja bitte weiter!

Zeig es diesem kleinen teenie....

Verdammt.

08.04.2011 11:16 Uhr - KryptoOo
Scheint ja ziemlich hart zur Sache zu gehen. Werde ihn mir als Partyfilm besorgen, das CVover sieht ja auch echt geil aus! Guter SB :-)

08.04.2011 15:16 Uhr - Isegrim
08.04.2011 - 00:10 Uhr schrieb TAPETRVE
Das CGI in Teil 1 sah ja schon käsig aus, aber das hier ist einfach nur stümperhaft...



Welche CGI Effekte, das sind alles Handgemachte Effekte, das machte den ersten Teil ja so besonders in der heutigen Zeit, ich fürchte du brauchst ne Brille!!! ;-)

08.04.2011 16:26 Uhr - Critic
Ist Unterkiefer abreißen jetzt cool? Oder warum passiert das neuerdings ständig. Schade, als es noch selten war fand ichs witzig.

08.04.2011 16:48 Uhr - Matti1969
Sorry, aber den 2. Teil fand ich einfach nur grotten schlecht und langweilig. Natürlich mögen die letzten 20-30 Min. insgesamt recht Actionreich ausfallen, allerdings sind die Gore und Splatterszenen bei weitem nicht so heftig und detailiert ausgefallen, wie man sich das jetzt wünschen würde. Zudem sind die meisten Effekte einfach nur schlecht gemacht. An Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten war vor allem die "Sexszene". Von den "Dialogen" in der deutschen (Uncut) Fassung ganz zu schweigen. Ich erwarte bei solch einem Film bestimmt keine Oscarreife Leistung, aber wenn die Schauwerte nicht mal ansatzweise sehenswert sind bleibt nichts als ein lebloser Torso übrig.
Ich hoffe, das sie mit dem 3. Teil wieder die Kurve kriegen und an den wirklich guten 1. Teil anknüpfen können.

08.04.2011 16:57 Uhr - Furious Taz
08.04.2011 - 16:26 Uhr schrieb Critic
Ist Unterkiefer abreißen jetzt cool? Oder warum passiert das neuerdings ständig. Schade, als es noch selten war fand ichs witzig.


Ständig?

Pillemann abschneiden passiert ja wohl viel öffter!

09.04.2011 10:58 Uhr - Diclonius86
Hmm..so so. Dem Crowley wird zum Schluß also das Gesicht zerhackstückt. Bin mal gespannt, wie sie ihn dann in HATCHET 3D ;-) wiederbeleben. Vermutlich wacht er in seiner Hütte schweißgebadet auf, weil alles nur geträumt. Höhö.


Also ich könnte mir vorstellen dass Crowley 24 Stunden später wieder in seinem Ursprungszustand in der Hütte auftauchen könnte, da er ja ein sogenannter Wiedergänger ist.

08.09.2011 00:20 Uhr - MASSAKA_44
Im Vergleich zum ersten Teil wäre dieser hier echt Schrott, wären da nicht die verdammt geilen letzen 30min und natürlich Danielle Harris <3

24.06.2013 14:05 Uhr - Sonny Chibba
08.04.2011 00:10 Uhr schrieb Evil Wraith
Das CGI in Teil 1 sah ja schon käsig aus, aber das hier ist einfach nur stümperhaft...


was für CGI-Effekte, die meisten FX, wenn nich alle, waren handgemacht.
schön old-school mäßig.

03.12.2013 00:12 Uhr - Sonny Chibba
nochma: n guter old school splatter n gore streifen.
erwartet nich viel von der story leute...genießt die kills, genießt die sinnlose gewalt.

im großen und ganzen ne gute, blutige trilogie im retro style !!!
mehr bitte davon mr.green

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Unrated Director's Cut
Amazon.de


Countdown Copenhagen - Staffel 1
Blu-ray 25,99
DVD 19,99



City of the Dead



Warlock 2 - The Armageddon
Blu-ray 15,49
DVD 11,99

SB.com