SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Eden Lake

zur OFDb   OT: Eden Lake

Herstellungsland:Großbritannien (2008)
Genre:Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,34 (160 Stimmen) Details
02.04.2009
Muck47
Level 35
XP 38.743
Vergleichsfassungen
Keine Jugendfreigabe ofdb
SPIO/JK ofdb
Vergleich zwischen der gekürzten Fassung von Universum Film (keine Jugendfreigabe) und der ungekürzten Fassung von Universum Film (SPIO/JK: keine schwere Jugendgefährdung)




- Keine Jugendfreigabe: 81:20 min ohne Abspann (85:35 min mit Abspann)
- SPIO/JK: 83:12 min o.A. (87:27 min m.A.)

- 11 Schnitte
- Differenz: 101,9 sec (= 1:42 min)

Der zusätzliche Laufzeitunterschied resultiert aus dem fehlenden Logo zu Beginn der kJ-DVD.



Der Film


Die beiden Turteltäubchen Jenny und Steve wollen sich nur ein gemütliches Wochenende am von Steve ausgewählten Eden Lake machen, einem beschaulichen See irgendwo in England. Dort tummelt sich jedoch auch eine Gang skrupelloser Jugendlicher herum, mit denen die Beiden schon bald ungewollt aneinander geraten.
Steve unterschätzt dabei die Gefahr und nach immer drastischeren Attacken von den Halbstarken tötet er bei einem Handgemenge im Affekt den Hund des brutalen Anführers der Gruppe - womit das Todesurteil der Beiden besiegelt scheint...

Auch die Briten versuchen sich hier an hartem Terrorkino, Debüt-Regisseur James Watkins inszeniert das auch alles recht packend und drängt den Zuschauer gekonnt in die Enge. Man wünscht sich sicher früher oder später, dass die kleinen Fieslinge es heimgezahlt bekommen, obwohl die Quelle des Übels natürlich an anderer Stelle zu suchen ist.
Besonders Kelly Reilly (Stolz und Vorurteil) lässt die Zuschauer hier in der weiblichen Hauptrolle ordentlich mitleiden und an ihren inneren Konflikten bei Flucht und Gegenwehr teilhaben.

Watkins nennt Alexandre Ajas High Tension als Vorbild und das merkt man dem Film an einigen Stellen auch an. Spannung wird oft durch ungewöhnliche Kameraperspektiven oder atmosphärisch dichte Soundkulisse erzeugt und einen Großteil des Films kauert die Protagonistin ängstlich an unangenehmen Orten.
Die Gewaltausbrüche fallen dann weniger drastisch aus, was bei dem Grundgerüst der Story aber auch gar nicht nötig ist: die Schockwirkung kommt eher durch die weitestgehend toternste, reale Stimmung und natürlich die ungewöhnlichen Angreifer. Gerade da wiegt es wohl noch schwerer, dass die Realität den Film oft bereits eingeholt hat.
Hier und da verfällt der Streifen dann leider doch eher den Genre-Konventionen, was manchem missfallen dürfte. Da sei z.B. (Vorsicht: SPOILER) der alte Hut erwähnt, dass das Opfer bei einer Fluchtmöglichkeit wohl ausschließlich in die Arme von Verwandten oder Verbündeten der Peiniger rennen kann - und das nicht nur einmal...
Ein nachhaltiges Filmerlebnis bleibt es aber allemal.


Der Regisseur war mittlerweile übrigens auch für das Drehbuch der Fortsetzung zu Neil Marshalls Schocker The Descent verantwortlich und die Idee, Kinder als Bedrohung im Horrorgenre einzusetzen, erfreut sich momentan auch weiterhin wieder großer Beliebtheit.
Neben dem in den letzten Jahren veröffentlichten französischen Thriller Ils (Them) (Hollywood-Remake steht bevor...) erschien erst kürzlich der ebenfalls britische Streifen The Children, in dem eben diese haufenweise auf mysteriöse Weise zu attackierenden Bestien werden.



Die Fassungen


Schon im August 2008 konnte man den Film in Deutschland sehen, im Originalton und ungeschnitten auf dem Fantasy Filmfest, wo Eden Lake als Eröffnungsfilm lief.
Später erhielt er dann in unzensierter Form den Segen der Juristenkommission der SPIO, die "keine schwere Jugendgefährdung" attestierte. Die entsprechende DVD ist seit dem 11. März 2009 in den Videotheken zu haben und kommt am 17. April 2009 auch in die Kaufhäuser.

Da Filme mit SPIO-Freigabe noch indiziert werden können, erscheint am gleichen Tag auch noch eine geschnittene Fassung mit FSK-Siegel. Für das mittlerweile mit großem roten Flatschen auf dem Cover einhergehende "keine Jugendfreigabe"-Siegel mussten rund 2 Minuten geschnitten werden.

Eden Lake funktioniert meist eher auf psychischer Ebene, graphische Gewalt ist verhältnismäßig rar gesät. Die Gewaltspitzen wurden dann überraschenderweise gar nicht mal alle entfernt und ansich wurde meist recht behutsam zensiert. Was jedoch stört, sind die eher willkürlich entfernten Aufnahmen von dem Mädel Paige, als sie die Gewaltaktionen der Jungs mit dem Handy festhält. Die meisten Ansichten fehlen, sodass dieser brisante Aspekt mehr oder weniger unter den Tisch fällt, dafür sind dann jedoch an anderen Stellen im Film darauf Bezug nehmende Dialoge noch enthalten und auch die ein oder andere Aufnahme von ihr im Hintergrund. Es ist natürlich die Frage, ob es überhaupt nötig war, bei diesem bösen Seitenhieb auf die heutige Jugendkultur die Schere anzusetzen. In dieser halbgaren Form ist es dann aber wirklich unnötig.

Die Fassung bleibt insgesamt noch anschaubar, dennoch sollte man sich natürlich nicht von der großen "18" auf dem Cover in die Irre führen lassen und im Laden nach der SPIO/JK-Variante Ausschau halten - solange sie dort noch frei ausliegend erhältlich ist.


Dank geht an Universum Film, die kJ-Fassung wurde für den Vergleich als Vorab-DVD-Screener bereitgestellt.



Laufzeitangaben beziehen sich auf die gekürzte Fassung

Meldungen:
Eden Lake erscheint im März mit SPIO/JK-Freigabe (09.01.2009)
Eden Lake wird ungeschnitten im Verleih veröffentlicht (06.02.2009)
Eden Lake kommt auch zensiert in den Handel (16.02.2009)

mehr Informationen zu diesem Titel

00:00
Bei dem vorliegenden kJ-Screener fehlt das erste Logo von Square One.
10 sec




38:31

Brett befiehlt "Paige, nimms auf!", die zückt auch sogleich ihr Handy.

3,9 sec



38:47

Zwei Aufnahmen, die wohl hauptsächlich fehlen, weil man die filmende Paige sieht.
Harry steht zögernd mit dem Messer vor Steve, Brett schubst ihn mit den Worten "Na los doch!" nach vorne.
Steve schreit zuletzt noch "Fick dich!"

5,1 sec



38:49

Nach der Aufnahme vom angewidert zuschauenden Mark der nächste Schnitt.
Zuerst eine nähere Aufnahme von Paige, dann eine Halbtotale, bei der sich Harry Steve mit dem Messer nähert (auch hier ist wieder Paige zu sehen).

3,9 sec



38:51

Wieder Paige, Brett fängt dabei schon an, über Harrys Technik zu meckern; "Nein, nein, das ist doch kein richtiger Schnitt..."

1,8 sec



38:57

Nahaufnahme, wie tiefer in Steves Fleisch geschnitten wird, dann sieht man ihn nochmal vor Schmerzen fluchen ("Fuck!").

Der Ton wurde hier in der kJ-Fassung etwas verschoben, sodass man den Einstich noch etwas über der Folgeeinstellung von Jenny aus dem Off hört.

3,8 sec


Anmerkung: Kurz darauf sieht man übrigens auch in der kJ-Fassung das Handy in Paiges Hand und hört den Kommentar "Paige, lass dein Handy laufen!" von Brett, es wurde also nicht konsequent zensiert.



39:20

Eine Totale, in der Mark Steve nach der Aussage "Oh Mann, ich kann das nicht sehen..." von Ricky aus dem Off in den Bauch sticht.
Jenny nimmt die Hände geschockt vor den Mund und man sieht Brett und Ricky. Während letzterer sich geschockt umdreht, feuert Brett an: "Na los, Mark!"
Mark schlitzt Steve daraufhin nochmal kräftig über den Körper (nur von hinten angedeutet) und Brett kommentiert euphorisch: "Großer Gott, leck mich am Arsch!"
Mark betrachtet sein Werk noch kurz unsicher.

16 sec



39:25

Nachdem sich Brett zu Ricky gedreht hat, wird nochmal kurz zu Paige gegangen, die ihr Handy zu den Beiden schwenkt.

Unauffälliger Schnitt, da die Aufnahme von Brett und Ricky in der ungekürzten Fassung nur geteilt wurde - in der kJ-Fassung läuft sie nun also flüssig in einem durch.

1,7 sec



39:31

Es fehlt komplett, wie Ricky zögernd zu Steve geht und dann zusticht. Paige filmt natürlich weiterhin und Jenny leidet in ihrem Versteck mit.
Ricky weicht zurück und meint: "Scheiße, mein Schuh!"

15,9 sec


Auch bei der Folgeeinstellung von Jenny meckert Ricky eigentlich weiter über seine dreckig gewordenen Schuhe; "Das sind verschissene Gold Tops, Mann, brandneu!"
Dies wurde bei der kJ-Fassung nur von der Tonspur gelöscht.



40:53

Cooper folgt Bretts Anweisung unfreiwillig und schneidet Steve die Zunge raus bzw rammt das Messer zumindest schon mal in seinen Mund - Brett drückt Coopers Kopf dabei nach vorne.
Die Jungs kommentieren: "Scheiße, ist das blutig! Tödlich, Mann!"

Auch hier wurde der Ton in der kJ-Fassung etwas verschoben, sodass man das Geräusch vom Zustechen noch über der Folgeeinstellung von Jenny aus dem Off hört.

6,2 sec



61:19

Paige filmt, wie Steve verbrennt.
Ricky meint "Oh, das stinkt vielleicht", während Brett euphorisch umherspringt; "Wahnsinn, guck dir das an!"
Er spricht Adam an, den er zuvor zum Anzünden gezwungen hat: "Alte Sau, das warst du! Das warst verdammt nochmal du. Nicht ich, sondern du!"
Man sieht die leidende Jenny und Brett meint zu Adam: "Blöde Fotze. Na los, frag sie, ob ihr warm ist!"
Adam tut dies nun einige Male ängstlich, Brett fordert ihn immer wieder dazu auf. Er greift sich noch den kleinen Cooper und auch er soll dies fragen.
Cooper versucht sich zu wehren: "Ich kann das nicht, Brett, ich kann es nicht!" - dann fragt er jedoch auch und Brett lacht.
Er fügt noch hinzu: "Verdammt, brenn! Brenn, du kleine Fotze, na los! Ja, verfickte Scheiße, kannst du mal lächeln, bitte? Du stehst doch drauf!"
Bei den letzten Worten sieht man das Handy von Paige.

35,9 sec



67:02

Jenny zieht die Glasscherbe wieder aus Coopers Hals heraus und stellt dann erschrocken fest, was sie getan hat. Ein wenig Blut spritzt und Cooper röchelt.

7,7 sec
Die kJ-Fassung wurde freundlicherweise von Universum Film zur Verfügung gestellt !


Cover der ungekürzten deutschen DVD von Universum Film (SPIO/JK):


Cover der ungekürzten britischen DVD von Optimum (BBFC18):


Cover der ungekürzten US-DVD von Dimension Extreme (R-Rated):

Kommentare

02.04.2009 00:05 Uhr -
Hammer Film schockierend Krasses Ende
nur für harte nerven zu empfehlen !!!

02.04.2009 00:05 Uhr -
Danke Muck47 für den SB-Vergleich zu einem Film, der schon gesichert ist. Geiler Film !! Mehr davon !!!!!

02.04.2009 00:06 Uhr - Wettte
1x
Jawoll - ein großartiger Film!
Ich hatte einen "normalen" Terrorfilm erwartet - er war dann aber etwas ganz anderes, nämlich ein ganz ganz böser Thriller.
Sollte man sich auf jedenfall mal ansehen. :)

02.04.2009 00:09 Uhr -
............es sind doch ``nur`` Kinder !!!!!!!!!!!!!!

02.04.2009 00:10 Uhr - LightMyWay
wunderschön

02.04.2009 00:13 Uhr - UnholyNoise
Schicker SB, zu nem Durchschnittlichen FIlm, der Provozieren will aber auf ganzer Linie versagt von Anfang bis zu dem Miesen Ende. Wär vielleicht vor 10 Jahren schockierend aber Heut zu Tage nur für welche die hinter dem Mond leben.

02.04.2009 00:17 Uhr - Kitamuraaa
1x
Da sieht man auch mal wieder wie bescheuert die neuen FsK-Logos teilweise sind... In dem Fall steht bei der Cut Version fett/Rot "18" drauf und bei der härteren Uncutfassung nur auf der Rückseite ein kleines, farbloses und unauffälliges Spio-Logo. Theoretisch können beide DVDs genau nebeneinander im Regal stehen: wenn ein Minderjäriger nun mit dem Teil ankommt und die Eltern sich nicht damit auskennen (wie ca 90%), dann kann er denen glaubhaft vermitteln, dass der Film nicht ab 18 sei - steht ja nicht riesengroß vorne (und hinten etc.) drauf...

02.04.2009 00:22 Uhr - Marukus
Absolut sehenswerter Thriller

02.04.2009 00:25 Uhr - UnholyNoise
02.04.2009 - 00:17 Uhr schrieb Kitamuraaa
Da sieht man auch mal wieder wie bescheuert die neuen FsK-Logos teilweise sind... In dem Fall steht bei der Cut Version fett/Rot "18" drauf und bei der härteren Uncutfassung nur auf der Rückseite ein kleines, farbloses und unauffälliges Spio-Logo. Theoretisch können beide DVDs genau nebeneinander im Regal stehen: wenn ein Minderjäriger nun mit dem Teil ankommt und die Eltern sich nicht damit auskennen (wie ca 90%), dann kann er denen glaubhaft vermitteln, dass der Film nicht ab 18 sei - steht ja nicht riesengroß vorne (und hinten etc.) drauf...



Denkfehler, die Kaufversion hat eine KJ freigabe und ist Cut, die Verleihversion die SPIO/JK freigabe, diese wird wohl nicht so einfach in den Handel kommen. Das heißt kein Jugendlicher wird die Uncutfassung kaufen könnnen einfach so.

02.04.2009 00:31 Uhr -
02.04.2009 - 00:25 Uhr schrieb UnholyNoise
die Verleihversion die SPIO/JK freigabe, diese wird wohl nicht so einfach in den Handel kommen.


Die Uncut-Fassung wurde im Handel vorbestellt. Galt als indiziert, während drüber die KJ-Version gelistet war.

Wär vielleicht vor 10 Jahren schockierend aber Heut zu Tage nur für welche die hinter dem Mond leben.


Sehr schwach...

02.04.2009 00:35 Uhr - Kitamuraaa
02.04.2009 - 00:25 Uhr schrieb UnholyNoise
Denkfehler, die Kaufversion hat eine KJ freigabe und ist Cut, die Verleihversion die SPIO/JK freigabe, diese wird wohl nicht so einfach in den Handel kommen. Das heißt kein Jugendlicher wird die Uncutfassung kaufen könnnen einfach so.


Nur die Verleihversion? Gut, das habe ich überlesen. Trotzdem gibt es einige Filme, bei denen beide Versionen im Kaufhaus rumstehen (auch wenn mir jetzt gerade kein Beispiel mit den ganz aktuellen Logos einfällt). Mit den Logos der Vorgängergeneration z.B. "John Rambo" (bis zur Indizierung), um mal einen der prominenteren Vertreter zu nennen.

02.04.2009 00:36 Uhr - UnholyNoise
02.04.2009 - 00:31 Uhr schrieb TheBlackPanther

Wär vielleicht vor 10 Jahren schockierend aber Heut zu Tage nur für welche die hinter dem Mond leben.


Sehr schwach...


Nicht wirklich, Schonmal Kids gesehen? der ist aus den 90igern der ist Defintiv Schockierender als Eden lake und wieso? weil die Jugendlich wirklich auch so wirken als sein sie Jugendlich. Bei Eden Lake agieren die Jugendliche wie Erwachsene und es ist ja so übel böse jemanden zu Zeigen der etwas mit der Handykamerafilmt, wow brutale Handyvideos, wurde ja noch nie in den Medien durch gekaut und das Ende, wow super, echt überraschend und neu.


02.04.2009 - 00:35 Uhr schrieb Kitamuraaa
02.04.2009 - 00:25 Uhr schrieb UnholyNoise
Denkfehler, die Kaufversion hat eine KJ freigabe und ist Cut, die Verleihversion die SPIO/JK freigabe, diese wird wohl nicht so einfach in den Handel kommen. Das heißt kein Jugendlicher wird die Uncutfassung kaufen könnnen einfach so.


Nur die Verleihversion? Gut, das habe ich überlesen. Trotzdem gibt es einige Filme, bei denen beide Versionen im Kaufhaus rumstehen (auch wenn mir jetzt gerade kein Beispiel mit den ganz aktuellen Logos einfällt). Mit den Logos der Vorgängergeneration z.B. "John Rambo" (bis zur Indizierung), um mal einen der prominenteren Vertreter zu nennen.



Stand so in deb SB.com news.

Naja bei Rambo gab es die Logos nicht und Hintendrauf schaut doch eh kaum wer die lesen die Beschreibung durch und das war es. Ganz ehrlich, ich versteh das nicht, war wir damals anders? Wir haben die Filme ab 18 auch im Laden bekommen, meine Eltern warn dabei und haben sie gekauft. Es mir egal ob jemand das anschaut. Ich hab danach auch keinen getötet oder jemanden umgebracht oder hab es jeh vor.

02.04.2009 00:40 Uhr - WaldKnurz
@UnholyNoise
Was Kitamuraa schrieb ist wohl auf die SPIO/JK geprüften Filme bezogen, die auch in den Verkauf kommen und bei denen für Leihen absolut nicht erkennbar ist, ab wie vielen Jahren der sie freigegeben sind. Ganz im Gegensatz zu den FSK-geprüften Filmen. Eden Lake war hier nur ein Beispiel. Klar das hier nur die FSK-18-Version in den Verkauf kommt.

02.04.2009 00:41 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 38.743
@Kitamuraaa: Lieber mal z.B. das Intro lesen - die SPIO-Fassung kommt sehr wohl auch ins Kaufhaus. Ist ja auch nur eine "leichte JK". Bis zu einer möglichen Indizierung sollte die ganz normal im Geschäft rumliegen, wobei das sicher auch von dem jeweiligen Laden abhängt.

02.04.2009 00:43 Uhr - WaldKnurz
Upps!!! Doch eine SPIO-Kaufversion. Sorry für den Schnellschuss. ^^

02.04.2009 00:43 Uhr - UnholyNoise
02.04.2009 - 00:40 Uhr schrieb WaldKnurz
@UnholyNoise
Was Kitamuraa schrieb ist wohl auf die SPIO/JK geprüften Filme bezogen, die auch in den Verkauf kommen und bei denen für Leihen absolut nicht erkennbar ist, ab wie vielen Jahren der sie freigegeben sind. Ganz im Gegensatz zu den FSK-geprüften Filmen. Eden Lake war hier nur ein Beispiel. Klar das hier nur die FSK-18-Version in den Verkauf kommt.



Kann auch sein aber die Kennzeichnung ist Egal sollange die Prüfung für den Po ist. Mal ehrlich schon mal Komödien gesehen die ab 6 sind? das versteht doch keiner in den Alter. Neulich im Radio für Kinder bis 12 irgendwie Film schauen im Kino , FIlm nach Wunsch war auch Männersache dabei, ich bezweifel das die Kinder den Film und die meisten witze verstehen werden.

Hmmkay, aber ob die Überall gibt die SPIO/JK version, hatt es schon das es im Schauland nur die KJ version gab und im Media Markt die SPIO/JK version aber nicht die KJ Version.

02.04.2009 00:46 Uhr - WaldKnurz
Hehe. Genau deiner Meinung. :)

02.04.2009 00:47 Uhr - Kitamuraaa
2x
Ist halt 'ne verrückte Welt in der wir leben^^

02.04.2009 00:48 Uhr - UnholyNoise
Da Find ich das US System in der Hinsich besser, da steht wenigstne bei Wieso der Film die Freigabe hat, ok die Sind Prüder bei Sex aber müssen wirklich so Teenie Komödien wo es ums Poppen geht, wirklich ab 12 sein bei uns? Ein Normaler 12 Jährige dürfte ja nicht mal richtig aufgeklärt sein um das alles zu verstehen.

02.04.2009 00:56 Uhr - OliM
Wahnsinnsfilm!
Absolut hart und schonungslos.
In der uncut-Version ganz klar ein Liste B bzw. sogar Beschlagnahme-Kandidat!

Sollte es ne uncut BluRay geben is die gekauft!

02.04.2009 01:28 Uhr - Kalga
1x
Feiner SB zu einem feinem, fiesen Filmchen.

Lang nicht mehr so von einem Ende geschockt gewesen

02.04.2009 01:37 Uhr - ihatecuts
Gibt es nur noch Weicheier??
Beschlagnahme-Kandidat? Wegen was bitteschön?
Absolut hart? Wie alt bist Du, OliM? 12?

Mich nervt das Getue in letzter Zeit dermaßen. Sind hier nur Jugendliche, die nichts verkraften?
Ich hab die uncut Fassung aus der Videothek gesehen. Der Film war ganz gut, aber keinesfalls sonderlich brutal. Eine Glasscherbe aus dem Hals rausziehen und etwas Blut spritzt. Oh. Da gab es schon heftigeres zu sehen. Viele Kunden fanden den Film sogar eher langweilig.

Zudem kommt es wohl nicht mehr auf die Schnitte an, sondern einfach daß die FSK Fassung kürzer ist. Irgendwas muß dann geschnitten werden, damit die FSK sich wichtig oder sinnvoll vorkommt. Wen wundert das noch?


02.04.2009 01:39 Uhr - UnholyNoise
@ Ihatecuts lass sie doch. Sollange sie die Salami nicht beim Fangoria Magazin streicheln ist alles ok.

02.04.2009 02:01 Uhr - Yaksha
1x
absolut dümmlicher film.
mir war der nicht zu hart, sondern einfach nur zu bescheuert.

nach ner groben stunde hab ich das ding abgeschaltet.
der typ hätte dem ober-proleten direkt den schädel einschlagen sollen, stattdessen weint er rum und schmeißt mit "bitte" und "tut mir leid" um sich, sogar nachdem die seinen wagen gestohlen und versucht haben ihn zu erstechen.

ich hab echt nen hals davon gehabt und bin froh die paar kröten für die videothek spendiert bekommen zu haben.

im übrigen halte ich ihn auch nicht für besonders realistisch.
dafür polarisiert er viel zu stark.

02.04.2009 02:03 Uhr - bernyhb
Die Goreszenen sind ja wirklich hart und gut gemacht!
Aber der Film als Ganzes ist einfach nur langweilig und dumm!
Sogar das Ende ist Mist!

02.04.2009 02:20 Uhr -
toller sb, für ein nettes, kleines filmchen.
das cover der jk-version gefällt mir mal richtig gut.

@ Olim
http://snipurl.com/f1fi6

02.04.2009 02:43 Uhr -
@#12: Kids ?? Na logo, aber die Jugend dürfte heute viel weiter sein als früher und daher geht Eden Lake imo mit der Zeit.

02.04.2009 05:49 Uhr - deeply83
Einer der besten und härtesten Filme, der letzten Jahre. Hammerhart. Hab Ihn auf dem FFF gesehen und seitdem ging er mir nicht mehr aus dem Kopf. Wer bei diesem Film kalt bleibt, frisst auch kleine Kinder.

02.04.2009 05:54 Uhr - deeply83
***Spoiler*** Wo der Junge den Reifen um den Hals bekommt, dieser angezündet wird, und das anschließende schreien ist in der 18 Version enthalten??? Das war somit eine der heftigsten Szenen finde ich...

02.04.2009 05:56 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
ist das sowas wie "funny games" im wald oder wie?

02.04.2009 06:59 Uhr - deeply83
Nee, kann man nicht miteinander vergleichen.

02.04.2009 07:17 Uhr - AenimaD
Netter SB, vielen Dank.

Schicker SB, zu nem Durchschnittlichen FIlm, der Provozieren will aber auf ganzer Linie versagt von Anfang bis zu dem Miesen Ende. Wär vielleicht vor 10 Jahren schockierend aber Heut zu Tage nur für welche die hinter dem Mond leben.

@UnholyNoise: Es ging um die Ausdrucksweise, indirekt zu beleidigen sehen die Leute hier nicht gern^^. Das sag ich lieber ganz offen: Sehr schwach :P

Werd mir den Film mal angucken, bei so viel Tara auch im Vorfeld schon... Selbst überzeugen halt!

02.04.2009 07:19 Uhr - marioT
3x
@ihatecuts
Nur die Harten kommen in den Garten,was?
Glücklicherweise gibt es gerade hier im Forum, noch genug Leute die man als begeisterte Filmfreunde bezeichnen kann.
Denn eben solche können sich noch in eine Filmhandlung hineinversetzen,und mit den Protagonisten mitfühlen.
Aber du hast ja recht,Filme sind nur Hart und Brutal, wenn Literweise Blut und Hirnmasse durch die Gegend spritzen.
So etwas wie Psychische härte gibt es natürlich nicht in einer "Harte-Säcke" Welt wie deiner.
Kalt Duschen macht die Nüsse hart,lässt aber den Sack im Ganzen viel winziger und armselig erscheinen.
Ich dusche auch weiterhin warm,ist viel angenehmer und macht dabei nicht son schmales Gemächt.


02.04.2009 07:54 Uhr - Uncut-Master
SB.com-Autor
User-Level von Uncut-Master 12
Erfahrungspunkte von Uncut-Master 2.130
02.04.2009 - 07:19 Uhr schrieb marioT

Kalt Duschen macht die Nüsse hart,lässt aber den Sack im Ganzen viel winziger und armselig erscheinen.
Ich dusche auch weiterhin warm,ist viel angenehmer und macht dabei nicht son schmales Gemächt.


Hehe, geiles Beispiel, marioT. Also ich dusche erst eiskalt und dann schwülheiß, bin aber trotzdem kein 'Warmduscher'! :D

Top SB, Muck47!

02.04.2009 07:59 Uhr - OliM
@ihatecuts:
wenn man keine Ahnung hat.....

marioT nimmt mir die Worte aus dem Mund.

Nachdem ein Film wie Storm Warning beschlagnahmt wurde, würde es mich bei Eden Lake erst Recht nicht wundern. ....zumal das Ende den Film nicht wirklich "entschärft" sondern letzten Endes nochmal eins draufsetzt! ...natürlich ohne Blut, aber eben mit psychischem Schock.

@Du Niete:
...ja UK-BluRay weiß ich....is aber leider ohne deutschen Ton.

02.04.2009 08:21 Uhr - Odo
SB.com-Autor
User-Level von Odo 11
Erfahrungspunkte von Odo 1.742
02.04.2009 - 07:19 Uhr schrieb marioT
@ihatecuts
Nur die Harten kommen in den Garten,was?
Glücklicherweise gibt es gerade hier im Forum, noch genug Leute die man als begeisterte Filmfreunde bezeichnen kann. Denn eben solche können sich noch in eine Filmhandlung hineinversetzen,und mit den Protagonisten mitfühlen. Aber du hast ja recht,Filme sind nur Hart und Brutal, wenn Literweise Blut und Hirnmasse durch die Gegend spritzen.
So etwas wie Psychische härte gibt es natürlich nicht in einer "Harte-Säcke" Welt wie deiner. Kalt Duschen macht die Nüsse hart,lässt aber den Sack im Ganzen viel winziger und armselig erscheinen. Ich dusche auch weiterhin warm,ist viel angenehmer und macht dabei nicht son schmales Gemächt.

Amen, Bruder! Du sprichst mir aus der Seele und hast 1:1 das wiedergegeben, was mir beim Lesen von ihatecuts' unqualifiziertem Beitrag durch den Kopf gegangen ist.

Zum Film selbst: Absolut nicht mein Ding. Ich gehöre nämlich zu der Weichei-Fraktion, die es nicht vertragen können, wenn Menschen im Film derart gequält werden.

02.04.2009 09:28 Uhr - alex abyss
2x
manche leute setzen wohl horror immer noch gleich mit splatter bzw. gore. also für mich spielt sich der horror immer noch im kopf ab und hat nichts mit dem blutgehalt eines filmes zu tun. zeigt doch nur mal jemandem, der angst vor spinnen hat arachnophobia und dann den blutigsten horrorfilm der dir einfällt. wo wird dieser mensch sich wohl mehr fürchten?

02.04.2009 09:50 Uhr - worrosnoom
1x
DB-Helfer
User-Level von worrosnoom 8
Erfahrungspunkte von worrosnoom 957
Danke für die letzten paar Beiträge (33-37).
Ich halte "Eden Lake" ebenfalls für einen ganz besonders starken Genre-Beitrag.

02.04.2009 10:11 Uhr - 10Vorne
1x
Also ich meine, von den "gezeigten" Brutalitäten wäre das ein klarer Kandidat für eine FSK 16 gewesen; dass die FSK da gemauert hat, liegt doch wohl eher an der Tendenz des Filmes. Da werden Kinder als gewissenlose Monster gezeigt, und wenn die Lady dann mal "endlich" einen erlegt, freut man sich als Zuschauer richtig, selbst wenn es ausgerechnet der harmloseste der Gang ist. Das ist zynisch und menschenverachtend, so gesehen geht die JK in Ordnung, aber was will man dann schneiden ? Der Grundtenor des Filmes bliebt doch.


02.04.2009 11:10 Uhr - 3rd-dan
Also ich fand den Film jetzt nicht so berauschend. Was natürlich schon extrem war, war die psychische Härte des Filmes, da gibts keinen Zweifel. Aber nach dem Hype, auch in den diversen Zeitschriften, hatte ich mir einfach mehr vorgestellt.
Und ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich ab und zu auch vorspulen musste, damit ich nicht einschlafe. ;)

02.04.2009 11:12 Uhr - Jeffrey
Eden Lake ist guter Durschnitt! Richtig schockiert hat er mich aber nicht! Das liegt größten teils daran, das er mir persönlich zu Backwood-lastig war. Von diesem Genre, gibt es mittlerweile einfach zu viel. Wrong Turn, Timber Falls, Rovdyr, Calvaire, oder von mir aus auch die Freitag der 13. Reihe und und und.... Vieleicht sehe ich das ja eurer Meinung nach zu oberfläschlich, aber für mich macht es langsam keinen Unterschied mehr, ob nun ein maskierter Serienkiller, ein haufen mutierter Kannibalen oder eben eine Gruppe Teenager ihre Opfer durch den Wald jagen und umbringen. Man weiß einfach schon nach ca. 10 min. worauf das ganze hinausläuft und das Raubt mir persönlich ein wenig die Spannung. Bein Them zb. war das ganz anderst. Da wusste man bis zum Schluss nicht so richtig, mit wem oder was man es zu tun hatte. Das Thema war auch gewalttätige Kids, aber insgesamt viel besser umgesetzt.

02.04.2009 11:14 Uhr - 3rd-dan
Und das Ende, war jetzt auch nicht so, wie ich mir das evtl vorgestellt hatte.
Kann man natürlich sehen, wie man will.

02.04.2009 11:15 Uhr - nitro
Schlechter Film.Genauso schlecht wie der hochgelobte Martyrs.Europäer sollten das Filme machen lieber sein lassen.Sieht man auch auf einem Blick das es wieder son Mist ist, die können sich wohl keine Panavision Kameras besorgen.Beschissener Look einfach.

02.04.2009 11:24 Uhr - UnholyNoise
02.04.2009 - 07:17 Uhr schrieb AenimaD
Netter SB, vielen Dank.

Schicker SB, zu nem Durchschnittlichen FIlm, der Provozieren will aber auf ganzer Linie versagt von Anfang bis zu dem Miesen Ende. Wär vielleicht vor 10 Jahren schockierend aber Heut zu Tage nur für welche die hinter dem Mond leben.

@UnholyNoise: Es ging um die Ausdrucksweise, indirekt zu beleidigen sehen die Leute hier nicht gern^^. Das sag ich lieber ganz offen: Sehr schwach :P

Werd mir den Film mal angucken, bei so viel Tara auch im Vorfeld schon... Selbst überzeugen halt!



Das mit dem Hinter dem Mond leben mein ich ernst, wenn man keine Nachrichten schaut, wirkt Eden lake hart, ansonsten ist es nichts weiter als ein Film der mit schon längst bekannten versucht zu Provozieren. Denn ich hab wenn man man mal weiter lesen würde sogar nochmal begründet warum. Die Schauspieler der Jugendlichen wirken im Vergleich mit Kids oder Jack Ketchums Evil einfach zu erwachsen, ich hab es ihnen nicht abgekauft das Jugendliche so Handeln, sie agieren wie Erwachsene. Da fehlt die Jugendliche neugiert, es wirkt so als ob sie das Täglich machen würden. Das zieht den Film fast schon ins lächerliche. Da fehlt jede Form von Jugendlicher Neugiert oder gar Emontionen, denn der Film kratzt nur an der Oberfläche, um wirklich zu Schockieren müsste er viel Tiefer gehen.
*Spoiler*
Das ganze angeduetet Familiendrama kommt zu kurz
*Spoiler Ende*

Denn wenn man mit dem Thema Schockierend will geht man Entweder ins Ganze wie bei Kids oder Deutete es sachte an wie bei Evil, was dort wirklich Schockierend ist. Denn nur Oberflächlich etwas zu zeigen wirkt nur bei Menschen die wohl wirklich die letzten Jahren kaum Nachrichten verfolgt haben und wohl in einem kleine Dorf groß gewurden sind. Sonst kennt man den Altag an Schulen und den von Jugendlichen.
Und was Ihatecuts gesagt hat, war zwar nicht die Feine Art aber er hat recht, wenn du Beiträge lesen musst wie "Booaaah Geilo, hart und schockierend" klingt das einfach so als ob die Autoren auch beim Fangoria Magazin Mastubieren würden. Splatter und Gewaltkiddys hin oder her, wir haben alle mal so angefangen aber ehrlich man sollte schon seine Wortwahl bedenken.

02.04.2009 11:26 Uhr - 187Asesino
Also Ich persönlich finde ihn langweilig, The Strangers ist um längen besser, kranker und realistischer als Eden Lake!! Auch wenn man E.L. brutaler gemacht hätte wäre genau so langweilig wie er jetzt ist!!

02.04.2009 11:45 Uhr - turnstile67
@nitro:

Warum hab' ich bei solchen Posts wie deinen immer das dringende Bedürfnis, mit dem Kopf auf die Tischplatte schlagen zu müssen? ...

kopfschüttel -), falls das noch geht ...

02.04.2009 11:57 Uhr - OliM
1x
schön, dass der Film das Lager mal wieder in 2 Hälften spaltet! :D
Ist und bleibt eben wie immer Geschmackssache.

02.04.2009 12:37 Uhr -
02.04.2009 - 11:57 Uhr schrieb OliM
Ist und bleibt eben wie immer Geschmackssache.


Eben. Eden Lake mag für einen härter sein als für den anderen. Es kommt immer darauf an, wie es für denjenigen augenblicklich rüberkommt, und wie ers selbst empfindet. Jack Ketchum's Evil, war ein VERDAMMT Guter Film !!!

02.04.2009 12:42 Uhr - UnholyNoise
02.04.2009 - 12:37 Uhr schrieb TheBlackPanther
02.04.2009 - 11:57 Uhr schrieb OliM
Ist und bleibt eben wie immer Geschmackssache.


Eben. Eden Lake mag für einen härter sein als für den anderen. Es kommt immer darauf an, wie es für denjenigen augenblicklich rüberkommt, und wie ers selbst empfindet. Jack Ketchum's Evil, war ein VERDAMMT Guter Film !!!



Aber das Buch war VERDAMMT nochmal Besser.

02.04.2009 12:51 Uhr - marioT
@OliM
Gut das es sowas wie Geschmack überhaupt noch gibt.:)
Aber das ist wie mit diesen Typen,welche mit ihren protzigen Benzinschleudern an der Ampel stehen und ihren Ballerman Techno auf volle Pulle gedreht haben.
Die kommen sich so Hart und Cool vor aber schießen sich dadurch ins eigene Tor,da sie den Leuten damit ja nur auf die Nase binden,das sie von Musik überhaupt keine Ahnung haben.:D

02.04.2009 12:59 Uhr - UnholyNoise
Geschmack wird überbewertet.

02.04.2009 13:02 Uhr - 3rd-dan
Für mich ist es immer noch nicht so klar, wie die " Kids " so " BÖSE " geworden sind.
Schlechte Erziehung? ;)
Naja, der Film ist, wie oben schon geschrieben wurde, geschmackssache.

02.04.2009 13:08 Uhr - UnholyNoise
wir könnten ja jetzt die Theorien raus hauen warum die Kinder das machen, aber ich glaube das würde den Ontopic rhamen des Sbs sprengen.

02.04.2009 13:22 Uhr -
Jo mag sein, in der Regel findet man das Buch immer besser als den Film. So oder so, hätte er auch um einiges schlechter ausfallen können, in dem Sinne iser sogar wieder gut :)

02.04.2009 13:25 Uhr - marioT
Ist doch wohl eindeutig warum die so waren.
Die haben zu oft die Kommentare auf SB.com gelesen.:D

02.04.2009 13:27 Uhr - AenimaD
@UnholyNoise:
Da stimm ich dir mal zu :P Kann im Allgemeinen ja nachvollziehen, was du meinst, kann aber ebenso bzgl. der Wortwahl falsch rüberkommen. Nervenkostüme gibts halt nicht im Karnevalverleih :P Bin auch eher Fan schonungsloser, aber ebengleich fundiert erzählter Filme. Eden Lake macht nicht den Eindruck^^
So viel nun dazu, Eden Lake gucken und selbst bewerten^^

02.04.2009 13:37 Uhr - Kalga
02.04.2009 - 12:42 Uhr schrieb UnholyNoise
02.04.2009 - 12:37 Uhr schrieb TheBlackPanther
02.04.2009 - 11:57 Uhr schrieb OliM
Ist und bleibt eben wie immer Geschmackssache.


Eben. Eden Lake mag für einen härter sein als für den anderen. Es kommt immer darauf an, wie es für denjenigen augenblicklich rüberkommt, und wie ers selbst empfindet. Jack Ketchum's Evil, war ein VERDAMMT Guter Film !!!



Aber das Buch war VERDAMMT nochmal Besser.


Die Buchvorlage ist verdammt nochmal immer besser...

Die einzige Romanverfilmung, die meines erachtens nach recht gut an das Buch heranreicht ist "Stephen Kings: The Stand"

Und Eden Lake ist ein verdammt fieser Streifen, Kids hat mich eher angeödet, hab etwa sechs anläufe gebraucht um den komplett zu sehen und war danach immer noch der meinung, dass der Streifen völlig belanglos ist....

Das dacht ich das letzte mal bei Oi!Warning!^^

02.04.2009 13:38 Uhr - Slipknot666
Einer der besten Filme den ich in letzter Zeit gesehen habe, aber so brutal fand ich ihn gar nicht, hätte Uncut auch ne FSK 18 gereicht ^^

02.04.2009 13:42 Uhr -
Wo steht denn geschrieben das Eden Lake brutal sein soll. Er ist Gut, das reicht doch !!

02.04.2009 13:48 Uhr - AenimaD
Kids belanglos? Ob gefallen oder nicht, im historischen Kontext ein Meisterwerk, ob man ihn mag oder nicht. Belanglos lol... DAS nenn ich mal keine Ahnung @ UnholyNoise^^

02.04.2009 14:12 Uhr - UnholyNoise
02.04.2009 - 13:48 Uhr schrieb AenimaD
Kids belanglos? Ob gefallen oder nicht, im historischen Kontext ein Meisterwerk, ob man ihn mag oder nicht. Belanglos lol... DAS nenn ich mal keine Ahnung @ UnholyNoise^^



Ich mag Kids ich wurde da nur zitiert.

02.04.2009 14:15 Uhr - U-N-C-U-T
Wer glaubt hier bitte ernsthaft das Eden Lake gewalttechnisch auf ab16-Niveau liegt?
1. April war leider gestern...


02.04.2009 14:26 Uhr - Thodde
Dass man die Szenen mit der Handy-Filmerei entfernt hat, kann ich (ohne den Film zu kennen) bis zu einem gewissen Grad sogar nachvollziehen. Ist ja mittlerweile leider nicht mehr unüblich, dass manche Jugendliche ihre Gewalttaten gegen andere (verprügeln auf dem Schulhof usw.) mit dem Handy filmen, ja manchmal sogar bewusst derartige Situationen herbeiführen, um was zum Filmen zu haben, und das dann ins Internet stellen.
Da dachte man sich offenbar, dass solche Szenen nicht als kritische Abhandlung zum Thema, sondern stattdessen als Anreiz und Ideenlieferant missverstanden werden könnten.

02.04.2009 14:27 Uhr - DON
In diesem Fall werde ich wohl mal wieder (wie schon so oft) die Videothek meiner Wahl bemühen müssen, um mir ein Bild von dem Film machen zu können...

02.04.2009 14:46 Uhr - Schwabe80
1x
Einer der geilsten Filme die es gibt!!!! Hammer!!!

02.04.2009 14:50 Uhr - Trainspotter
@Kalga

Nicht immer ist das Buch besser. Finchers Fight Club ist genauso gut wie das Buch und obwohl beim "Das Schweigen der Lämmer" das Buch sehr gut ist, so ist der Film doch noch um eine Klasse besser.

Aber meistens sind die Bücher besser, das stimmt schon.

02.04.2009 15:21 Uhr - U-N-C-U-T
2x
So und jetzt zu der Aussage: "Die Kinder in Eden Lake kommen viel zu erwachsen rüber"

Soso, schonma z.B. in der Schule in ne Gruppe geraten wo einer das sagen hat, der 2 o. 3 Jahre älter ist? (passiert meist wenn derjenige sitzen geblieben ist o.ä.) Genau so eine Gruppe wird im Film perfekt dargestellt.

Außerdem ist es wohl falsch sämtliche in diesem Film vorkommende jüngere Menschen als "Kind" zu bezeichnen.
Korrekt wäre hier Jugendlicher. Als Kind gehen höchstens 1 o. 2 von der ganzen Gruppe durch.
Scheinbar verstehen hier einige nicht das sie z.b. am Ende nur von den Eltern so bezeichnet werden weil es ihre Kinder sind. Sie sind die Eltern IHRER Kinder.
Eltern sagen immer: "Das ist mein Kind" und nicht "das ist mein Jugendlicher".
Jetzt alles klar? Ich kenne übrigens niemanden der die Gruppe als "Kinder" bezeichnet hat.

Der Möchtegern-Obermacker im Film ist der typische 2-3 Jahre ältere "Anführer" aus nem kaputten Elternhaus der sonst nix zu sagen hat (ganz besonders nicht daheim) und das mit seiner aggressiven Gestik, Mimik u. seinem Handeln kompensieren muss.
Das wird mehr als deutlich als er bei jedem Furz verlangt jemand anderes soll es für ihn erledigen (z.B. das Opfer quälen, das Handy wegstecken, dann das Handy abstellen usw.)
Auch fährt er z.B. das geklaute Auto.

Die anderen jugendlichen sind die typischen Mitläufer ohne die ein Möchtegern-Obermacker nicht funktionieren würde. Und die Tussi ist das typische, hässliche, mit sich selbst unzufriedene Mädchen das alles tut was man ihr sagt. Zu ihr würde es auch passen das sie sich ritzt.

Solche Gruppen gibt es in jedem Kaff und jeder Stadt bzw. an jeder Schule.
Noch nie gesehn? noch nie erlebt?

Leute, dann kann ich nur sagen:
Schaltet endlich die tagesschau, rtl2-News, Pro7-News usw aus (gehört für mich alles in die Kategorie : Hirnf+++) und geht mal durch eure Stadt o. euer Dorf.
Macht einfach mal eure Augen auf & bildet euch eure eigene Meinung - ohne die Zeitung mit den 4 Buchstaben...
Wer dann immer noch meint das die Jugendlichen in diesem Film unglaubwürdig o. zu erwachsen rüberkommen hat die letzten 10 - 15 Jahre hinter dem Mond gelebt.

PS:
Endlich auch mal wieder ein Film der das "Happy-slapping" thematisiert.
Mir fallen bezüglich dieses Themas an guten Filmen nur "Knallhart" & "Streets of London" ein.

Und dieses Thema ist ein sehr ernstes was meiner Meinung nach noch zu wenig Beachtung findet...

02.04.2009 15:32 Uhr - marioT
Zitat U-N-C-U-T:
Der Möchtegern-Obermacker im Film ist der typische 2-3 Jahre ältere Anführer aus nem kaputten Elternhaus der sonst nix zu sagen hat (ganz besonders nicht daheim) und das mit seiner aggressiven Gestik, Mimik u. seinem Handeln kompensieren muss.
Das wird mehr als deutlich als er bei jedem Furz verlangt jemand anderes soll es für ihn erledigen (z.B. das Opfer quälen, das Handy wegstecken, dann das Handy abstellen usw.)
Auch fährt er z.B. das geklaute Auto.

Die anderen jugendlichen sind die typischen Mitläufer ohne die ein Möchtegern-Obermacker nicht funktionieren würde. Und die Tussi ist das typische, hässliche, mit sich selbst unzufriedene Mädchen das alles tut was man ihr sagt. Zu ihr würde es auch passen das sie sich ritzt.

Solche Gruppen gibt es in jedem Kaff und jeder Stadt bzw. an jeder Schule.
Noch nie gesehn? noch nie erlebt?

Leute, dann kann ich nur sagen:
Schaltet endlich die tagesschau, rtl2-News, Pro7-News usw aus (gehört für mich alles in die Kategorie : Hirnf+++) und geht mal durch eure Stadt o. euer Dorf.
Macht einfach mal eure Augen auf & bildet euch eure eigene Meinung - ohne die Zeitung mit den 4 Buchstaben...
Wer dann immer noch meint das die Jugendlichen in diesem Film unglaubwürdig o. zu erwachsen rüberkommen hat die letzten 10 - 15 Jahre hinter dem Mond gelebt.
Und dieses Thema ist ein sehr ernstes was meiner Meinung nach noch zu wenig Beachtung findet...


Endlich mal jemand der anscheinend auch mit offenen Augen, Realismus und gesundem Menschenverstand durchs Leben geht.

02.04.2009 15:45 Uhr -
02.04.2009 - 15:21 Uhr schrieb U-N-C-U-T
So und jetzt zu der Aussage: "Die Kinder in Eden Lake kommen viel zu erwachsen rüber"

Soso, schonma z.B. in der Schule in ne Gruppe geraten wo einer das sagen hat, der 2 o. 3 Jahre älter ist? (passiert meist wenn derjenige sitzen geblieben ist o.ä.) Genau so eine Gruppe wird im Film perfekt dargestellt.

Außerdem ist es wohl falsch sämtliche in diesem Film vorkommende jüngere Menschen als "Kind" zu bezeichnen.
Korrekt wäre hier Jugendlicher. Als Kind gehen höchstens 1 o. 2 von der ganzen Gruppe durch.
Scheinbar verstehen hier einige nicht das sie z.b. am Ende nur von den Eltern so bezeichnet werden weil es ihre Kinder sind. Sie sind die Eltern IHRER Kinder.
Eltern sagen immer: "Das ist mein Kind" und nicht "das ist mein Jugendlicher".
Jetzt alles klar? Ich kenne übrigens niemanden der die Gruppe als "Kinder" bezeichnet hat.

Der Möchtegern-Obermacker im Film ist der typische 2-3 Jahre ältere "Anführer" aus nem kaputten Elternhaus der sonst nix zu sagen hat (ganz besonders nicht daheim) und das mit seiner aggressiven Gestik, Mimik u. seinem Handeln kompensieren muss.
Das wird mehr als deutlich als er bei jedem Furz verlangt jemand anderes soll es für ihn erledigen (z.B. das Opfer quälen, das Handy wegstecken, dann das Handy abstellen usw.)
Auch fährt er z.B. das geklaute Auto.

Die anderen jugendlichen sind die typischen Mitläufer ohne die ein Möchtegern-Obermacker nicht funktionieren würde. Und die Tussi ist das typische, hässliche, mit sich selbst unzufriedene Mädchen das alles tut was man ihr sagt. Zu ihr würde es auch passen das sie sich ritzt.

Solche Gruppen gibt es in jedem Kaff und jeder Stadt bzw. an jeder Schule.
Noch nie gesehn? noch nie erlebt?

Leute, dann kann ich nur sagen:
Schaltet endlich die tagesschau, rtl2-News, Pro7-News usw aus (gehört für mich alles in die Kategorie : Hirnf+++) und geht mal durch eure Stadt o. euer Dorf.
Macht einfach mal eure Augen auf & bildet euch eure eigene Meinung - ohne die Zeitung mit den 4 Buchstaben...
Wer dann immer noch meint das die Jugendlichen in diesem Film unglaubwürdig o. zu erwachsen rüberkommen hat die letzten 10 - 15 Jahre hinter dem Mond gelebt.

PS:
Endlich auch mal wieder ein Film der das "Happy-slapping" thematisiert.
Mir fallen bezüglich dieses Themas an guten Filmen nur "Knallhart" & "Streets of London" ein.

Und dieses Thema ist ein sehr ernstes was meiner Meinung nach noch zu wenig Beachtung findet...



WORD!!!!
versteh echt nich was hier einige zu meckern haben,wahrscheinlich n' blutdurchtränkten klopper erwartet wa!?
der is wohl der mit abstand erschreckendste authentischste terrorstreifen der es bei mir geschaft hat,einen kleinen Charles Bronson in mir hochkommen zu lassen!(und ich hab schon viel gesehn,wo einige verkrammpft inne ecke liegen würden!)
das einzige was da noch authentizitätsmäßig noch rankommt ist CHAOS(demnächst)!
Martyrs,der hochgelobte,scheint nach einigen niedergeschriebenen sichtungen da wohl zu versagen............werde mich überraschen lassen!

02.04.2009 15:47 Uhr - UnholyNoise
02.04.2009 - 15:21 Uhr schrieb U-N-C-U-T
So und jetzt zu der Aussage: "Die Kinder in Eden Lake kommen viel zu erwachsen rüber"

Soso, schonma z.B. in der Schule in ne Gruppe geraten wo einer das sagen hat, der 2 o. 3 Jahre älter ist? (passiert meist wenn derjenige sitzen geblieben ist o.ä.) Genau so eine Gruppe wird im Film perfekt dargestellt.

Außerdem ist es wohl falsch sämtliche in diesem Film vorkommende jüngere Menschen als "Kind" zu bezeichnen.
Korrekt wäre hier Jugendlicher. Als Kind gehen höchstens 1 o. 2 von der ganzen Gruppe durch.
Scheinbar verstehen hier einige nicht das sie z.b. am Ende nur von den Eltern so bezeichnet werden weil es ihre Kinder sind. Sie sind die Eltern IHRER Kinder.
Eltern sagen immer: "Das ist mein Kind" und nicht "das ist mein Jugendlicher".
Jetzt alles klar? Ich kenne übrigens niemanden der die Gruppe als "Kinder" bezeichnet hat.

Der Möchtegern-Obermacker im Film ist der typische 2-3 Jahre ältere "Anführer" aus nem kaputten Elternhaus der sonst nix zu sagen hat (ganz besonders nicht daheim) und das mit seiner aggressiven Gestik, Mimik u. seinem Handeln kompensieren muss.
Das wird mehr als deutlich als er bei jedem Furz verlangt jemand anderes soll es für ihn erledigen (z.B. das Opfer quälen, das Handy wegstecken, dann das Handy abstellen usw.)
Auch fährt er z.B. das geklaute Auto.

Die anderen jugendlichen sind die typischen Mitläufer ohne die ein Möchtegern-Obermacker nicht funktionieren würde. Und die Tussi ist das typische, hässliche, mit sich selbst unzufriedene Mädchen das alles tut was man ihr sagt. Zu ihr würde es auch passen das sie sich ritzt.

Solche Gruppen gibt es in jedem Kaff und jeder Stadt bzw. an jeder Schule.
Noch nie gesehn? noch nie erlebt?

Leute, dann kann ich nur sagen:
Schaltet endlich die tagesschau, rtl2-News, Pro7-News usw aus (gehört für mich alles in die Kategorie : Hirnf+++) und geht mal durch eure Stadt o. euer Dorf.
Macht einfach mal eure Augen auf & bildet euch eure eigene Meinung - ohne die Zeitung mit den 4 Buchstaben...
Wer dann immer noch meint das die Jugendlichen in diesem Film unglaubwürdig o. zu erwachsen rüberkommen hat die letzten 10 - 15 Jahre hinter dem Mond gelebt.

PS:
Endlich auch mal wieder ein Film der das "Happy-slapping" thematisiert.
Mir fallen bezüglich dieses Themas an guten Filmen nur "Knallhart" & "Streets of London" ein.

Und dieses Thema ist ein sehr ernstes was meiner Meinung nach noch zu wenig Beachtung findet...


Da ist der Fall von Gelesen aber nicht verstanden. Klar ist der Anführer vielleicht älter aber er ist immer noch ein Jugendlicher, aber die anderen benehmen sich wie hier auch schon erwähnt, wie die Typischen Hinterwädler, es gibt kein Unterschied. Das macht die Sache unglaubhaft.
Es ist auch die Familietypisch Backwoodslasher Film und hat nichts mit Realismus zu Tun. Denn so eine Gruppe gibt es bei uns im Dorf nicht, Die Jugendlichen Sitzen an der Bushalte Stelle und trinken Bier. Die Foltern höchstens einen ihrer Schulkameraden, was man Mobbing nennt schon davon gehört? In der Moderen Welt geht sowas sogar über das Internet. Aber so wie die Jugendlichen sich benhemen hat das nichts mit der Realität zu tun, weil es eben in Echt nicht so ist. Da wird man von jetzt auf einmal zu jemanden der tötet und foltert. Das Dauert länger, wie es bei Evil gezeigt wird. Menschen haben Hämschwellen das dauert einfach viel viel Länger und nicht so nach Paar Minuten und alle machen mit, weil sie angst vor dem Anführer haben.
Ich weiss ja nicht wie Alt die Meisten poster hier sind, aber meine Jugendzeit ist noch nicht so lang vorbei. Als ich von der Schule ging, ging das mit dem Internet und allen erst los. Dennoch gab es das selbe Damals schon und ich hab erlebt was eine Gruppe Jugendlichen mit einem Täglich macht, wenn du nicht gemocht wirst. Die wissen ganz genau wie weit sie gehen dürfen und was sie tun können ohne irgendwelche strafen zu bekommen und da gab es keine Anführer der 2-3 Jahre älter war.
Kommen wir aber nochmal zu den Jugendlichen in den Film zurück, wenn sie wirklich so eine Miese Familien hätten, würde der Schluß anders aussehen und zwar wirklich anders. Nicht so wie im Film.
Ich bezweifel das du schon mal eine Gruppe Jugendlicher über den Weg gelaufen bist. Die sind nicht wie Backwoodslasher Kannibalen, die wissen nicht was sie tun in dem Fall die würden auch keinen Erwachsenenfesseln einfach so. Für wie verkokst hälst du die Jugend eigentlich?
Weisst du was sie tun würden? Dumme sprüche reisen und dann eine Schlägerrei anfangen aber nicht einfach mal so durch den Wald jagen und Foltern. Das hat nichts mit Realismus zu tun, vielleicht der Pseudo Hintergrund zu den Personen, aber da muss man sich einfach was dazu dichten, weil es nicht gesagt wird.

Selbst bei The Strangers ist das Ende Realistischer und Schockierender als hier.

Die Jugendlichen wirken als würden sie fast täglich jemanden töten und foltern und ihr handeln ist nicht das was richtige Jugendliche machen würden. darum schau mal Nachrichten dann siehst du was sie machen.

02.04.2009 15:58 Uhr - marioT
@dude-1984
Lass dir Martyrs mal nicht wegen der Kommentare im Thread madig machen.
So übel isser gar nicht.
Kleiner Tipp,nachdem du ihn dir angesehen hast, mach dich mal über den Begriff Martyr in Zusammenhang mit der Christlichen Mythologie schlau.
Danach wirkt der letzte Teil des Filmes um einiges einleuchtender.

02.04.2009 16:01 Uhr - UnholyNoise
02.04.2009 - 15:58 Uhr schrieb marioT
@dude-1984
Lass dir Martyrs mal nicht wegen der Kommentare im Thread madig machen.
So übel isser gar nicht.
Kleiner Tipp,nachdem du ihn dir angesehen hast, mach dich mal über den Begriff Martyr in Zusammenhang mit der Christlichen Mythologie schlau.
Danach wirkt der letzte Teil des Filmes um einiges einleuchtender.



Myrtyr muss ich mir auch nich anschauen. Märtyrer in der wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4rtyrer

Obwohl man ja bei Eden lake auch schon im Titel eine Biblische anspielung an den Garten Eden hat.

02.04.2009 16:27 Uhr - Muck47
1x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 38.743
Klar ist der Anführer vielleicht älter aber er ist immer noch ein Jugendlicher, aber die anderen benehmen sich wie hier auch schon erwähnt, wie die Typischen Hinterwädler, es gibt kein Unterschied.

Sehe ich nicht so, allein schon bei den geschnittenen Szenen sieht man doch, wie die Anderen stets ängstlich auf das Opfer zugehen und nur auf Bretts brutales Anfeuern zustechen und das auch nicht gerade auf erprobte Slasher-Art. Mehreren wird zudem klar, dass die Sache außer Kontrolle geraten ist (Mark ritzt einen Hilferuf ins Holz, der kleine Cooper wollte Jenny am Ende auch sicher nicht angreifen). Spätestens bei dem Feuer ist eigentlich jeder außer Brett schockiert.
Also typische Hinterwäldler verhalten sich da schon anders...


Die Jugendlichen wirken als würden sie fast täglich jemanden töten und foltern und ihr handeln ist nicht das was richtige Jugendliche machen würden. darum schau mal Nachrichten dann siehst du was sie machen.

Siehe oben. Und dass sowas passiert, ist zwar sicher nicht alltäglich, aber auch nicht so weit hergeholt. Wenn mal alleine mal die Handyfilmerei dazu miteinbezieht, da wurde durchaus schon von mehreren Todesfällen berichtet (siehe z.B. wiki zu Happy Slapping). Sollte man aber auch nicht überbewerten, da sowas in den Medien gerne mal aufgebauscht wird.
Trotzdem: natürlich kann sowas mal ausarten. Und die Hemmschwelle sinkt immer weiter...
Die wissen ganz genau wie weit sie gehen dürfen und was sie tun können ohne irgendwelche strafen zu bekommen und da gab es keine Anführer der 2-3 Jahre älter war.

Sehe ich auch nicht so. Gerade an meiner ehemaligen Schule (Gymnasium) gabs zwei solcher Fälle, wo die Leute eben nicht wussten, wo es aufhört - und als Konsequenz geflogen sind. Klar, kein Mord, aber auch hier lief das eben nicht mehr alles "normal" ab. Achja, der Initiator bei der einen Geschichte war 2 Jahre älter, aber das tut imo auch nicht so viel zur Sache.


Natürlich wird das im Film alles etwas überspitzt dargestellt, aber gerade die Jugendlichen empfinde ich nicht gerade als total unrealistisch. Da gibts andere Punkte, wie ich auch im Intro geschrieben hab, hat mich z.B. eher das ausgelutschte Schema "Opfer scheint gerettet, ist jedoch zufällig in die Arme eines Verwandten/Verbündeten (hier im Film der kleine Adam) geraten" gestört - gibts ja hier sogar ganze 3 Mal!

02.04.2009 16:50 Uhr - UnholyNoise
02.04.2009 - 16:27 Uhr schrieb Muck47

Sehe ich nicht so, allein schon bei den geschnittenen Szenen sieht man doch, wie die Anderen stets ängstlich auf das Opfer zugehen und nur auf Bretts brutales Anfeuern zustechen und das auch nicht gerade auf erprobte Slasher-Art. Mehreren wird zudem klar, dass die Sache außer Kontrolle geraten ist (Mark ritzt einen Hilferuf ins Holz, der kleine Cooper wollte Jenny am Ende auch sicher nicht angreifen). Spätestens bei dem Feuer ist eigentlich jeder außer Brett schockiert.
Also typische Hinterwäldler verhalten sich da schon anders...


Das wirkt im Film aber nicht so, klar übt er druck aus aber egal was jemand sagt man hat einen Freien willen und am ende muss man mit den Bildern dieser Tat leben. Man wird es nie vergessen egal was man tut oder nimmt, die Bilder jemanden sterben zu sehen, egal ob man ihn tötet oder jemanden versucht das leben zu retten, brennen sich wenn es das erstes mal so in deinen Kopf ein das du sie nie los werden wirst und wenn die erst 14 oder 16 sind, wärn die danach erstmal Fertig mit den Nerven und würden nicht einfach so weiter machen.

02.04.2009 - 16:27 Uhr schrieb Muck47
Siehe oben. Und dass sowas passiert, ist zwar sicher nicht alltäglich, aber auch nicht so weit hergeholt. Wenn mal alleine mal die Handyfilmerei dazu miteinbezieht, da wurde durchaus schon von mehreren Todesfällen berichtet (siehe z.B. wiki zu Happy Slapping). Sollte man aber auch nicht überbewerten, da sowas in den Medien gerne mal aufgebauscht wird.
Trotzdem: natürlich kann sowas mal ausarten. Und die Hemmschwelle sinkt immer weiter...

Es kann ausarten aber das ist es schon Frührer und nicht erst Heute, auch vor 20 Jahren war es nicht anders, nur gab es da kein Internet wo man sowas verbreiten konnte. Die Welt ist nicht so verkommen wie in Filmen gezeigt wird.
02.04.2009 - 16:27 Uhr schrieb Muck47
Sehe ich auch nicht so. Gerade an meiner ehemaligen Schule (Gymnasium) gabs zwei solcher Fälle, wo die Leute eben nicht wussten, wo es aufhört - und als Konsequenz geflogen sind. Klar, kein Mord, aber auch hier lief das eben nicht mehr alles "normal" ab. Achja, der Initiator bei der einen Geschichte war 2 Jahre älter, aber das tut imo auch nicht so viel zur Sache.

Ich war jahrelang Mobbing Opfer an der Schule, bis zur 9. Klasse da ging der Anführer auf die Hauptschule, er war in meiner Klasse und keiner von dennen kam aus ner Armen Familie oder hatte zu Hause nichts zu sagen. Die Armen Kinder oder die Pseudo Neonazis warn meist netter und haben dich Beschützt. Es warn die Kinder aus Normalen Familien die einfach Oberflächig warn, du bist fett und passt einem nicht wirst halt täglich geägert und es ist stark ausgeartet, kein Lehrer hat was gemacht, Eltern wollten es nicht wissen. Keiner ist von der Schule geflogen. Da hat deine Schule halt richtiger gehandelt.


02.04.2009 - 16:27 Uhr schrieb Muck47
Natürlich wird das im Film alles etwas überspitzt dargestellt, aber gerade die Jugendlichen empfinde ich nicht gerade als total unrealistisch. Da gibts andere Punkte, wie ich auch im Intro geschrieben hab, hat mich z.B. eher das ausgelutschte Schema "Opfer scheint gerettet, ist jedoch zufällig in die Arme eines Verwandten/Verbündeten (hier im Film der kleine Adam) geraten" gestört - gibts ja hier sogar ganze 3 Mal!


Ich empfinde die Jugendlichen als Extrem Unrealistisch, denn das angepsrochene ausgelutschte kommt noch dazu. Wie gesagt ich wohne in so einem Klischeehaften kleinen Dorf, Neonazis probleme in den 90igern, viele Alkohliker, etc. Viele Asoziale Familien. Dennoch sowas gab es nicht, klar gab es Idioten doch viele von dennen sitzen jetzt im Knast, wegen Schlägerrein und Körperverletzungen.

02.04.2009 16:52 Uhr - Mugatu
1x
@UnholyNoise
Der Film fängt bestimmt keine alltägliche Situation ein (und will es auch gar nicht), aber warum ist es denn nicht erlaubt, eine Ausnahmesituation zu zeigen? Und Ausnahmesituation bedeutet NICHT unrealistisch - wie wir uns bestimmt erinnern können, wurde vor ein paar Jahren hier von einer Gruppe 12-19 Jähriger ein Obdachloser zu Tode gefoltert, also sprich bitte nicht davon, wozu Jugendliche fähig sind, und wozu nicht.

02.04.2009 16:54 Uhr - UnholyNoise
02.04.2009 - 16:52 Uhr schrieb Mugatu
@UnholyNoise
Der Film fängt bestimmt keine alltägliche Situation ein (und will es auch gar nicht), aber warum ist es denn nicht erlaubt, eine Ausnahmesituation zu zeigen? Und Ausnahmesituation bedeutet NICHT unrealistisch - wie wir uns bestimmt erinnern können, wurde vor ein paar Jahren hier von einer Gruppe 12-19 Jähriger ein Obdachloser zu Tode gefoltert, also sprich bitte nicht davon, wozu Jugendliche fähig sind, und wozu nicht.


War das nicht erst letztes Jahr, ok da warn es 2 ka wie Alt die warn, haben in Dessau einen Alten Mann getötet, ein jahr davor auch jemanden. Es ist also nicht unbedingt Alltäglich, Ich spreche auch nicht davon das die Situation Unrealistisch ist, sondern das Handeln und die Umstände die dazu führen.

02.04.2009 17:06 Uhr - Mugatu
Ich spreche auch nicht davon das die Situation Unrealistisch ist, sondern das Handeln und die Umstände die dazu führen.


Si senior, damit masgt du recht haben.

02.04.2009 17:21 Uhr - U-N-C-U-T
1x
@ Unholy Noise
Sry, aber da muss ich dir leider Sagen:
Typischer Fall von: doppelt und dreifach gelesen und immer noch nicht verstanden...

--Die Jugendlichen wirken als würden sie fast täglich jemanden töten und foltern und ihr handeln ist nicht das was richtige Jugendliche machen würden. darum schau mal Nachrichten dann siehst du was sie machen.--

Tun sie ja auch. Denk mal um die Ecke. Sie bringen zwar nicht jeden Tag einen Menschen um aber mind. ein Tier. Guck dich mal um wie viele jugendliche sich einen Spass draus machen Tiere zu quälen. Einen Tag ist es ne Katze, die solange am Schwanz rumgeschleudert wird bis sie halb tot ist und danach in ner Regentonne landet. Am anderen Tag sind es die Schnecken die so schön knacken wenn man sie zertritt, am nächsten Tag sinds dann die Frösche die aufgeblasen werden, dann sinds irgendwann die Mäuse aus dem Bio-Raum usw. Und versuch mir hier nicht irgendwas erzählen zu wollen. Das was ich geschrieben habe sind Sachen die ich schon selbst erlebt / mitbekommen habe. Der Film und die Darstellung der Jugendlichen ist erschreckend realistisch.
Da kannst du mir erzählen was du willst. Fakten ändern sich dadurch nicht.

ÜBRIGENS:
wenn du glaubst das es ach so lange dauert ne Hemmschwelle zu überschreiten dann bist du ziemlich naiv. Du vergisst da eine winzige Kleinigkeit die man nur bemerkt wenn man den Film auch wirklich gesehen hat: Am See kiffen sie (ok, davon wird man nicht aggressiv), dann wird noch gesoffen (das fördert schonmal nachweislich die Aggressivität und senkt die Hemmschwelle enorm & der Obermacker verpasst seinen Mitläufern später noch Koks o.ä. Man sieht es zwar nur einmal aber wer schlau ist und ein bisschen mitdenken kann, wird zu dem Schluss kommen das es wohl nicht nur dem einen quasi in die Nase gedrückt wird.
Alk + z.b. Koks = ein Mensch der zum Tier wird und dem ich unter keinen Umständen begegnen will - Schon gar nicht in einem Wald, wo ein Rausch nachweislich um ein vielfaches intensiver ist.
Egal ob klein, groß, dick, dünn, alt o. jung.

Das ist btw. auch sehr realistisch wenn man bedenkt das sich heute schon 12 o. 13jährige Chemie reinziehen um dann im Wald ihrem Rausch und ihren Aggressionen freien Lauf zu lassen.
Was meinst du woher die drastische Steigerung von Flurschäden im Zusammenhang mit kleinen Tütchen mit weissen Pulverrückständen kommt? Das hat besonders in den letzten Jahren enorm zugenommen.
Brauchst mir gar nix zu erzählen: Habe ich schon alles selbst erlebt o. mitbekommen.
Auch kleine Pisser im Alter von 15 o. 16 die meinten sie wären DER KING wenn sie sich Chemie reinziehen.
Dann kamen noch so dumme Sprüche wie:
Was, du hast noch nicht? Probier mal, weil sonst kannst du ja nicht sagen wie es ist.

Da fasst man sich als 20 o. 30jähriger nur noch an den Kopf und fragt sich in was für einer kaputten Welt man eigentlich lebt?!
Aber klar, gibts natürlich auch wieder nicht in deinem Dorf. Gibts immer nur bei anderen...

Naja, nehmen wir also den Konsum von Alk, chemischen Drogen & addieren dazu den Verlust des Hundes.
So und jetzt erzähl mir nochmal was von Hemmschwelle...

Wie gesagt: Doppelt gelesen und trotzdem nicht verstanden...

PS:
1. Du scheinst wohl nicht gesehen zu haben wie sich mehr oder weniger jeder einzelne sträubt die Opfer zu quälen.
Sie handeln schließlich aus den typischen Motiven heraus:
Gruppenzwang, Drogenkonsum und das Unter Druck setzen von Seiten eines älteren Anführers

2. Achja: Mobbing und Folter sind immernoch 2 unterschiedliche Sachen... Aber das nur am Rande.

3. Nein, ich werde mir sämtliche sogenannte Nachrichtensendungen nicht mehr antun
(das halte ich so seitdem ich kein TV, oh pardon, ich meinte keine Werbung mehr gucke (mittlerweile bestimmt schon 5 o. 6 Jahre) & ich bin *SURPRISE* trotzdem perfekt informiert)
Das gehört für mich schon lange alles in die Kategorie Hirnf+++.

Naja, wie gesagt:
Typischer Fall von doppelt gelesen und nicht verstanden.
Schade, dabei ist der Film eigentlich leicht verständlich und wer aufpasst versteht ihn auch und erkennt die ganzen Details...

02.04.2009 17:32 Uhr - Jeffrey
Mal ne kurze frage an alle! Hat einer von euch schon den Film The Children gesehen? Ich frage das deshalb, weil Eden Lake ja so einige Meinungen bezüglich Gewalt und Jugendliche spaltet! Gut bei the Children handelt es sich zwar nicht um einen Backwood-Thriller, aber ich finde es schon ziemlich pervers, Kinder solch eine Rolle spielen zu lassen. Und bei The Children liegt die Betonung wirklich auf Kinder!!!

02.04.2009 17:53 Uhr - zexro
Suber SB,
aber so ein drecks film paar halbstarke jugendliche die ein ehepaar foltern is klar omg hab den gesehen und war mehr als enttäuscht

02.04.2009 17:57 Uhr - deeply83
U-N-C-U-T hat alles gesagt. Mehr ist da nicht hinzuzufügen. Gebe vollkommen Recht.

02.04.2009 18:02 Uhr - UnholyNoise
@U-N-C-U-T

wo wohnst du? wo hast du diese behauptungen her? denn ehrlich du stellst behauptungen auf ohne beweise zu liefern oder zu begründen. Wegen einen Hund jemand zu Foltern und zu töten ist selbst auf Drogen sehr unwahrscheinlich. Denn ich hab schon viele Menschen auf alkohol erlebt und mache warn Agressiv aber geprügelt haben sie sich am Ende nicht, Wenn es in deiner Welt wirklich nur Agressive Jugendliche die Drogen nehmen, Alkohol Trinken und sex haben und dann im Wald irgend ein Baum verhauen dann möchte ich dort nicht leben. Wenn du gelesen hättest wüsstest du was ich schon erlebt habe.
Du solltest vielleicht auf hören Nachrichten aus dem Internet zu holen, denn da ist die Bericht erstattung noch einseitiger als im TV.

zu 1. De sträuben sich nicht wirklich, ausser einer, die wollen zwar am anfang nicht und wenn ich schon gruppenzwang höre wird mir schecht. Muss man immer nur Klischees zeigen und dann sagen, Drogen, Alkohol, Gruppenzwang zu schieben ist schon toll, immer wieder ausreden für etwas. Das ist wie bei den Amokläufern, dort ist auch die Musik und Videospiele schuld.
Jeder ist für sein Eigenes handeln zuständig, Alkohol macht vielleicht lockerer und senkt die Hemschwellen für bestimmte dinge aber ehrlich, wie viele Jugendliche kennst du die Koksen?
Klar ich meine wenn es bei dir so ist in deiner Welt, dann schon aber ehrlich in der Richtigen Welt ist sowas die Ausnahme und ein Tier töten hat nichts damit zu tun einen Menschen zu töten. Das macht man nicht einfach so weil man vorher mal einen Hasen umgebracht hat oder Nachbars Katze. Das ist eher unwahrscheinlich, denn dann wär jeder Jäger auch ein Potenzieller Serienkiller oder Amokläufer.
Zu 2. Mobbing gehört zu Foltern, denn auch Psychisch kann man gefoltert werden. Foltern musst nicht unbedingt etwas mit Körperlicher gewalt zu tun haben.

02.04.2009 18:10 Uhr -
02.04.2009 - 17:32 Uhr schrieb Jeffrey
Mal ne kurze frage an alle! Hat einer von euch schon den Film The Children gesehen? Ich frage das deshalb, weil Eden Lake ja so einige Meinungen bezüglich Gewalt und Jugendliche spaltet! Gut bei the Children handelt es sich zwar nicht um einen Backwood-Thriller, aber ich finde es schon ziemlich pervers, Kinder solch eine Rolle spielen zu lassen. Und bei The Children liegt die Betonung wirklich auf Kinder!!!


wenn ich mich nich täusche ist das dat remake von Who can kill a Child? nich wahr!?
demnach nicht zuvergleichen mit Eden lake...

02.04.2009 18:22 Uhr - Sonysonic
Ich bin mir nicht sicher ob eine Diskussion über die Abgrenzung von physischer und psychischer Folter in Kausaltität zur Überwindung der natürlichen Tötungsgrenze des Menschen in die Rubrik der SB-Kommentare gehört! Vieleicht wäre es angebrachter diesen Diskurs in einem entsprechendem Forum zu bestreiten?!

Ich sah diesen Film jedenfalls ebenfalls in in seiner "Urfassung" auf dem FFF Berlin vorheriges Jahr und würde diesen schon als einen Ableger für eine neue Darstellungsqualität von erheblicher Stressbelastung und dementsprechenden Folgeverhalten des Menschen beschreiben.

02.04.2009 18:25 Uhr - Jeffrey
@UnholyNoise: Und jeder Fleischer= Leatherface;-) Ne spass bei seite, schließe mich deiner Meinung an! Jeder Mensch ist allein verantwortlich für sein Handeln!

02.04.2009 18:30 Uhr - Mugatu
Eine Faustregel (lustig in dem Zusammenhang), die des öfteren passt:
Gemobbt wird von den sozial Gefestigsten
Auf die zwölft gibt es von den sozial Schwachen (von denen in Eden Lake)
Klingt Klischeehaft? In jeder größeren Stadt dauerts keine 5 Minuten, bis man Beispiele findet.

02.04.2009 18:45 Uhr - Muck47
1x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 38.743
Das wirkt im Film aber nicht so, klar übt er druck aus aber egal was jemand sagt man hat einen Freien willen und am ende muss man mit den Bildern dieser Tat leben. Man wird es nie vergessen egal was man tut oder nimmt, die Bilder jemanden sterben zu sehen, egal ob man ihn tötet oder jemanden versucht das leben zu retten, brennen sich wenn es das erstes mal so in deinen Kopf ein das du sie nie los werden wirst und wenn die erst 14 oder 16 sind, wärn die danach erstmal Fertig mit den Nerven und würden nicht einfach so weiter machen.

Erstmal muss ja die Tat vorausgehen, ist doch für den Film eigentlich erstmal egal, was danach in den Köpfen der Kinder vorgeht. Wobei gerade das wie schon beschrieben meiner Meinung nach sehr gut rauskommt - die realisieren doch mit Ausnahme vom Anführer alle nach und nach, in was für eine Scheiße sie sich da geritten haben und spätestens als Steve verbrannt wird, kann man genau das sehr gut an ihren Gesichtern ablesen bzw wie sich die "Bilder einbrennen". Und was meinst du warum z.B. gerade der augenscheinlich Jüngste im Bunde, Cooper (der auch das Koks bzw wohl eher Pep aufgezwungen bekommt - ein weiterer wichtiger Punkt übrigens, den U-N-C-U-T schon erläutert hat!), gegen Ende ständig darum bettelt, nach Hause zu gehen?
Und du nimmst doch wohl nicht wirklich an, dass in so einer ausartenden Situation jeder bzw insbesondere die offensichtlich z.T. labilen Persönlichkeiten hier im Film noch die volle Kontrolle über ihren "freien Willen" haben...

Natürlich stimmt es aber, dass jeder für seine Handlungen selbst verantwortlich ist.

Es kann ausarten aber das ist es schon Frührer und nicht erst Heute, auch vor 20 Jahren war es nicht anders, nur gab es da kein Internet wo man sowas verbreiten konnte. Die Welt ist nicht so verkommen wie in Filmen gezeigt wird.

Natürlich, hab ja nicht gesagt, dass es früher unbedingt besser war. Nur wie du schon gesagt hast: heute lässt sich das einfacher verbreiten, was auch bei den falschen Leuten die Hemmschwelle herabsinken lassen kann.
Der letzte Satz ist aber auch mit Vorsicht zu genießen;
a) Natürlich werden in Filmen allein des Spannungsbogens wegen eher Extrembeispiele genommen.
b) Selbst diese reichen garantiert nicht an so manch andere grausame Dinge heran, die auf der Welt so vor sich gehen und (noch) nicht in Filmen verwurstet wurden.

Ich war jahrelang Mobbing Opfer an der Schule, bis zur 9. Klasse da ging der Anführer auf die Hauptschule, er war in meiner Klasse und keiner von dennen kam aus ner Armen Familie oder hatte zu Hause nichts zu sagen. Die Armen Kinder oder die Pseudo Neonazis warn meist netter und haben dich Beschützt. Es warn die Kinder aus Normalen Familien die einfach Oberflächig warn, du bist fett und passt einem nicht wirst halt täglich geägert und es ist stark ausgeartet, kein Lehrer hat was gemacht, Eltern wollten es nicht wissen. Keiner ist von der Schule geflogen. Da hat deine Schule halt richtiger gehandelt.

Ist natürlich egal, an welcher Schule das vorkommt (ich habs nur erwähnt, weil Gymnasiasten da entgegen mancher "Vorurteilen" keineswegs schlauer sein müssen bei der Einschätzung der mutmaßlich bekannten Grenzen, von denen du gesprochen hast).
Ebensowenig kann man da pauschalisieren, wer dich unterstützt oder mitmachst - du hälst dich ja jetzt wohl auch nicht grundsätzlich von "normalen" Familien fern...

Da kann man aber auch wieder den Bogen zum Thema bzw weg vom nur entfernt hier hingehörenden Mobbing schlagen; hier wie dort gibts doch oft das Mitläufer-/Gruppenzwang-Problem, lieber mitmachen als selbst zum Opfer zu werden. Genau das kommt in Eden Lake sehr gut raus, was du warum auch immer nicht sehen willst.
Kamera läuft, die Unsicheren werden nach vorne geschubst und angebrüllt: "Los, stech zu, oder bist du ne Pussy?"
Finde nicht, dass das ein abgenutztes Klischee oder eine dumme Ausrede ist...


Ansonsten hat U-N-C-U-T auch nochmal ne Menge Sinnvolles dazu gesagt.



Oh, sehe grad den nächsten Kommentar, also weiter...

Wenn es in deiner Welt wirklich nur Agressive Jugendliche die Drogen nehmen, Alkohol Trinken und sex haben und dann im Wald irgend ein Baum verhauen dann möchte ich dort nicht leben.
[...]
wie viele Jugendliche kennst du die Koksen?
Klar ich meine wenn es bei dir so ist in deiner Welt, dann schon aber ehrlich in der Richtigen Welt ist sowas die Ausnahme

Nanana. Also erstmal brauchst du hier nicht irgendwelche eigenen Welten ins Spiel bringen.
Und jop, es gibt genug Jugendliche, die koksen (oder zumindest Pep konsumieren, so klar wird das im Film ja auch nicht), ist schon Teil der "richtigen Welt".

ABER: Das heißt ja keineswegs, dass ich denke (und ich vermute mal, U-N-C-U-T sieht das genauso), dass [i]jeder[/i] Jugendliche verkorkst und wasweißich ist.
Reicht aber als Nährboden für den Film!

02.04.2009 18:45 Uhr - Jeffrey
@:dude-1984 Ob der Film ein Remake ist, weiss ich nicht! Einen direkten Vergleich zwischen Eden Lake und The Children, wollte ich auch nicht aufstellen. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, das Eden Lake hier ganz schön für furore sorgt,the Children Meiner Meinung aber noch einen ganzen Schritt weiter geht. Den hier sieht man Kinder morden. Die Macher haben sich bestimmt Eden Lake angeschaut und gedacht: Killende Teenager sind ja ganz nett, aber da kann man bestimmt noch einen drauf setzten. Wir verpacken das ganze nur mal schnell in eine andere Story und fertig! Das ganze wurde allerdings ziemlich Böse umgesetzt! Und ich findes es verantwortungslos, Kinder so etwas spielen zu lassen.

02.04.2009 19:01 Uhr - UnholyNoise
Klar gibt es Drogen nehmende Jugendliche, das bestreitet keiner. Aber es ist ein Klischee jemanden noch vorne Schubsen und sagen mach oder du bist eine Pussy. Es geht einfach darum das es vor 10 Jahren auch schon vor und davor auch schon. Es ändert sich einfach nur die Personen, alles was passiert bleibt gleich und ich hör kein Hip Hop also glaub ich nicht an Deutsche Ghettos, die gibt es nicht, zwar gib es Stadtteile die man Abends meiden sollte, aber das was früher nicht anders. Da konntest auch abends in nem Dorf nicht raus gehen, wenn du pech hattest kamen die Neonazis und es gab aufs Maul.

Also ist das im Film weder neu und Schockierend, wenn man Jugendliche die Drogen Nehmen, Sex haben, Typen aus Spass verprügeln schon bei Kids gesehen hat.

Hier hat man das einfach in nen Wald verpackt und die Typische Backwoodstory dazu gepackt, mehr ist das nicht.

@Muck47 nun bei U-N-C-U-T klingt das so als ob alle so sind und Eden Lake das Musterbeispiel für Aktuelle Jugendkultur ist. Es ist zwar ein Aktuelles Thema vielleicht auch Tabuthema aber so Schockierend oder voll Geil und Brutal wie hier öfters in den Kommentaren zu lesen ist, ist der Film nunmal nicht, weil er halt zu Überzogen und viel zu viele Klischees hat. Denn müssen es immer Gewalttägige Eltern sein und die auch ganz schön Asozial rüber kommt?

02.04.2009 19:09 Uhr -
Ihr habt alle echt nix besseres zu tun als ewig lange texte hier rein zu schreiben macht das privat
und Spamt hier nicht tausend mal die selbe scheisse rein .................

iss ja nervtötend

02.04.2009 19:13 Uhr - UnholyNoise
02.04.2009 - 19:09 Uhr schrieb Frontier
Ihr habt alle echt nix besseres zu tun als ewig lange texte hier rein zu schreiben macht das privat
und Spamt hier nicht tausend mal die selbe scheisse rein .................

iss ja nervtötend


Entschuldigung das wir etwas Diskutieren.

Beim nächsten Film oder Serie mach ich nur noch, "Geil, Burtal, Hammer Hart." etc. versprochen.

02.04.2009 19:13 Uhr - Kalga
02.04.2009 - 16:54 Uhr schrieb UnholyNoise
02.04.2009 - 16:52 Uhr schrieb Mugatu
@UnholyNoise
Der Film fängt bestimmt keine alltägliche Situation ein (und will es auch gar nicht), aber warum ist es denn nicht erlaubt, eine Ausnahmesituation zu zeigen? Und Ausnahmesituation bedeutet NICHT unrealistisch - wie wir uns bestimmt erinnern können, wurde vor ein paar Jahren hier von einer Gruppe 12-19 Jähriger ein Obdachloser zu Tode gefoltert, also sprich bitte nicht davon, wozu Jugendliche fähig sind, und wozu nicht.


War das nicht erst letztes Jahr, ok da warn es 2 ka wie Alt die warn, haben in Dessau einen Alten Mann getötet, ein jahr davor auch jemanden. Es ist also nicht unbedingt Alltäglich, Ich spreche auch nicht davon das die Situation Unrealistisch ist, sondern das Handeln und die Umstände die dazu führen.


ICh weiss leider nicht mehr wo das passiert ist, aber...
Vor einiger Zeit haben doch auch zwei Kinder im alter von (ich glaube) 13 und 15 Jahren einen Mitschüler zu Tode gequält, damit sie einen Tag schulfrei bekommen. Kurz zuvor gab es einen Todesfall an der entsprechenden Schule, weswegen der Unterricht für einen Tag ausgesetzt wurde....
Falls ich den Artikel wiederfinde, linke ich den hier

02.04.2009 19:13 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 38.743
Schön, ich hab schon fast wieder den Glauben an die Kommentarfunktion zurückgewonnen und da kriecht ein nerviges blutgeiles Kiddie aus dem Loch um sich über lange Texte zu beschweren...

02.04.2009 19:15 Uhr - zexro
DER FILM IST GROTTENSCHLECHT !!! MEINE MEINUNG

02.04.2009 19:18 Uhr - UnholyNoise
02.04.2009 - 19:13 Uhr schrieb Muck47
Schön, ich hab schon fast wieder den Glauben an die Kommentarfunktion zurückgewonnen und da kriecht ein nerviges blutgeiles Kiddie aus dem Loch um sich über lange Texte zu beschweren...



Ach komm schon, lass sie doch, sollange wir ruhig bleiben. wir haben uns doch eigentlich lieb oder?
@Kalga ja mach mal würd mich mal Interessieren, hier in der Gegend sind es meist rentner oder mal wieder ein Kinderschänder. Ob das Regionsbedingt ist?

02.04.2009 19:34 Uhr -
02.04.2009 - 19:18 Uhr schrieb UnholyNoise
sollange wir ruhig bleiben. wir haben uns doch eigentlich lieb oder?


Natürlich, wir sind doch keine Kinder mehr xD

02.04.2009 19:55 Uhr - Martin B.
Das eure Meinungen über den Film verschieden sind, is klar. Die einen stehen mehr auf Psychischen Horror(z.b. Funny Games), die anderen auf Filme mit einer überdosis an Gewalt und Splatter(z.b. Dard Divorce).
Dann gibt`s auch noch Kanidaten die Filme mögen, wo beides vorkommt(zu denen ich zugehöre) wie jüngst FRONTIERS oder INSIDE.
Wenn der Streifen so einer ist, werde ich mir die SPIO/JK DVD auf jeden Fall kaufen.

Noch ne Frage von mir: Was ist jetzt eigentlich, kommt die UNCUT-DVD eine zeitlang normal in die Kaufhäuser oder wird sie nur in der Videothek stehen???

02.04.2009 20:07 Uhr -
Am 02.04.2009 - 19:55 Uhr schrieb Martin B.
Dann gibt`s auch noch Kanidaten die Filme mögen, wo beides vorkommt(zu denen ich zugehöre)


Willkommen im Club !!

Noch ne Frage von mir:


Ja bitte ??

Was ist jetzt eigentlich, kommt die UNCUT-DVD eine zeitlang normal in die Kaufhäuser oder wird sie nur in der Videothek stehen???


Die Uncut-Fassung ( SPIO/JK ), wird definitiv in die Kaufhäuser gelangen. Da ne Indizierung imo eh nicht lange auf sich warten lässt, kannste die z.b. im Müller noch ergattern. Kaufs wenn möglich gleich am VÖ-Tag ;)

02.04.2009 20:53 Uhr - Sidney
Irgendwie hat der Film mich an WHILE SHE WAS OUT erinnert. Lustigerweise war der vom Gore her deutlich brutaler u. FSK16. Dafür hatte er halt nicht diese Psychofolter- und Erniedrigungsmasche drauf. Außerdem dürften die Kids der gewalttätigen Gang dort ca. 2-3 Jahre älter sein. Alles in allem sollte man EDEN LAKE mal gesehen haben, aber ein Klassiker ist er für mich nicht u.aüßerdem schwirrt mir deutlich zu viel Hype um diesen Streifen .Wie schon einige Vorredner geschrieben haben, wenn ich agressive, kaputte Teens aus abgefuckten Elternhäusern haben will, kann ich mir auch KIDS o. KEN PARK geben .

02.04.2009 21:33 Uhr - AenimaD
Was für ne Diskussion hier^^

02.04.2009 21:38 Uhr - Drunken_Warthi
User-Level von Drunken_Warthi 1
Erfahrungspunkte von Drunken_Warthi 20
Ich weiß ja nicht, aber würde jemand meinem Hund was antun würd ich schon en bisschen böse werden...

02.04.2009 21:50 Uhr - Glogcke
Moderator
User-Level von Glogcke 17
Erfahrungspunkte von Glogcke 5.212
@Frontier:
Reiß du dich hier lieber zusammen. Nicht die "ewig langen" Texte der anderen sind hier unerwünscht, sondern Postings wie dein absolut niveauloser, mülliger Ausgangsbeitrag in der Punisher-News, den wir nur deshalb nicht gelöscht haben, weil wir hier so gut wie irgendmöglich jeden zu Wort kommen lassen wollen. Auch wenn das heißt, dass wir Beiträge von Gore-Bauern wie dir ertragen müssen. Wenn du nach derartigem Mist aber auch noch andere für ernsthafte Diskussionen kritisierst, kannst du dich hier bald verabschieden.

03.04.2009 04:02 Uhr - Green_Hornet
@ MarioT & U-N-C-U-T (Post 67 & 68): WORD!!!
Lest euch diese Posts unbedingt durch!!!
Ich bin Lehrer an einer Realschule ("harmlose" Dorfschule) in Rheinland-Pfalz.
Was in dem Film gezeigt wird würde ich einem nicht unerheblichen Teil meiner Schüler ab der siebten oder achten Klasse zutrauen. Entscheident ist tatsächlich eine ältere Führungsperson, die anfeuert aber meist nicht selbst handelt. Diese gilt als Autorität und der Gruppenzwang tut sein Übriges. Wenn ich sehe was auf dem Schulhof alles wegen der Beleidigung "H...sohn" abgeht, ist das sehr nachvollziehbar, dass bei der Tötung des einzigen Liebgewonnenen/Vertrauten (Hund) sowas geschieht. MarioT und U-N-C-U-T haben das so ziehmlich genau getroffen, obwohl ich nicht beurteilen kann ob es nur intuitiv oder durch Erfahrung gelang.
Als Lehrer ist der Film auf jeden Fall DER Horror schlechthin und glatte 10/10 wert.

Übrigens empfinde ich "Evil" auch als sehr gelungen, obwohl die Jugendlichen in "Eden Lake" tatsächlich realistischer dargestellt wurden (dem Szenario angemessen).

03.04.2009 04:46 Uhr - marioT
Tja,verstehen oder einsehen werden es bestimmte Personen hier trotzdem nicht.
Es wird ja immer der ach so realistischere Kids genannt.
Natürlich ist Larry Clarks Film realistisch,aber bei diesem geht es nur um die Sexuellen Ausschfeifungen der Jugend.
Der Gewaltaspekt wird nur am Rande angedeutet.
EL schlägt da in eine ganz andere Kerbe und eben diese ist gegenständlicher, als so einige hier einsehen wollen.
U.N.C.U.T hat es am besten erklärt und Muck47 versuchte ja auch näher zu bringen das es sich natürlich um einen Film handelt, indem solch ein geschehen komprimiert und überspitzt dargestellt wird.
Was aber nichts an der Tatsache ändert,das die Handlung des Films, schon vor Jahren von der Realität (mehr als Einmal)übertrumpft wurde.

03.04.2009 07:54 Uhr - turnstile67
@Jeffrey:

Habe mir gestern die erst am 30.03.09 in UK erschienene DVD von "The Children" dort bei amazon.co.uk bestellt. Inkl. Versand kostet der momentan sagenhaft günstige 13,15 Euro.

Bin nur durch die Erwähnung oben im Intro zum SB darauf aufmerksam geworden, und nach etwas Nachforschen im Netz hab' ich nahezu ausschließlich nur positive Reviews dazu finden können. Bin also sehr gespannt; hab' gestern Abend noch die Versand-Bestätigung von Amazon.UK erhalten, dass er an mich unterwegs ist. Sollte also am Montag bei mir eintreffen ...

Gruß

03.04.2009 08:00 Uhr -
Trailer von Children lässt nicht grade auf gutes schließen, kommt ziemlich spannungsarm und schon mal gesehen rüber. Film in UK ab 15 also vlt ein guter Thriller aber bisher noch kein Must-Have...

03.04.2009 09:25 Uhr - magic_samson
03.04.2009 - 04:02 Uhr schrieb Green_Hornet
@ MarioT & U-N-C-U-T (Post 67 & 68): WORD!!!
Lest euch diese Posts unbedingt durch!!!
Ich bin Lehrer an einer Realschule ("harmlose" Dorfschule) in Rheinland-Pfalz.
Was in dem Film gezeigt wird würde ich einem nicht unerheblichen Teil meiner Schüler ab der siebten oder achten Klasse zutrauen. Entscheident ist tatsächlich eine ältere Führungsperson, die anfeuert aber meist nicht selbst handelt. Diese gilt als Autorität und der Gruppenzwang tut sein Übriges. Wenn ich sehe was auf dem Schulhof alles wegen der Beleidigung "H...sohn" abgeht, ist das sehr nachvollziehbar, dass bei der Tötung des einzigen Liebgewonnenen/Vertrauten (Hund) sowas geschieht. MarioT und U-N-C-U-T haben das so ziehmlich genau getroffen, obwohl ich nicht beurteilen kann ob es nur intuitiv oder durch Erfahrung gelang.
Als Lehrer ist der Film auf jeden Fall DER Horror schlechthin und glatte 10/10 wert.

Übrigens empfinde ich "Evil" auch als sehr gelungen, obwohl die Jugendlichen in "Eden Lake" tatsächlich realistischer dargestellt wurden (dem Szenario angemessen).


Gebe Dir ja vollkommen recht, da mir die Verhaltensmuster aus meiner eigenen Schulzeit bei Kindern aus - wie war das - "bildungsfernen" Familien irgendwie bekannt vorkommen. Das betrifft sowohl den Auslöser "Hund" als auch das Auftreten des Anführers, das "Mitlaufen" der anderen aus Gruppenzwang und zu dem Filmen per Handykamera muss man heute ja auch nichts mehr sagen.

Aber Du bist Dir wirklich sicher, dass Du Lehrer bist? "Ziehmlich"??? ;-)
Naja, vermutlich kein Deutsch-Lehrer...

Soviel von einem klugscheißenden Juristen.

03.04.2009 10:44 Uhr - Jeffrey
@TheBlackPanter: Sorry, aber du musst den falschen Film erwischt haben! The Children ist in UK definitiv ab 18! Habe gerade mal bei Amazon UK und bei ofdb nachgeschaut. Bei Amazon UK gibt es allerdings einen Film, mit gleichem Titel und der ist ab 15. Aber es hätte mich auch echt gewundert, wenn The Children ab 15 wäre. Der Film ist wie schon erwähnt, ziemlich übel für so einen haufen kleiner Hosenscheisser;-)

03.04.2009 11:03 Uhr - Jeffrey
@turnstile67: Der Film hat definitiv was! Ich kann dir nur nicht so genau sagen, was er hat! Klingt vieleicht etwas blöde, aber ich muss zugeben, den Sinn und Zweck es ganzen nicht verstanden zu haben! Und das liegt nicht an mangelnden englisch kenntnissen! The Children gehört für mich irgentwie zur Kategorie Film: Mach dir selbst einen Reim daraus! Aber ich möchte dir auf keinen Fall zu viel verraten! Sehenswert ist er für sein Genre auf alle Fälle. Aber wie schon gesagt, ich findes echt hart, Kinder solche Rollen spielen zu lassen. Naja früher wäre mir das sicher egal gewesen, aber wenn man selber Kinder hat, sieht man das vieleicht mit andren Augen.

03.04.2009 11:17 Uhr -
@Jeffrey: Habe den gesehen,

http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=160691&vid=268006

http://www.youtube.com/watch?v=QOrcIyvW5Rk

Jo gibt 2, aber beide ab 15...

Text aus dem Link der ofdb:

Auf der Coverrückseite steht ein Hinweis, das die DVD nur wegen des Bonusmaterials eine bbfc 18 Freigabe bekommen hat,und das der Film selbst bbfc 15 wäre.

03.04.2009 11:27 Uhr - Jeffrey
@TheBlackPanther: Tatsächlich! Hast recht! Habe den unteren teil nicht gelesen! Kann die Freigabe ab 15 zwar nicht nachvollziehen, aber dann ist es halt so! Denke mal in dt. kommt er ab 18;-)

03.04.2009 12:23 Uhr -
@Jeffrey: Der Trailer wirkt ziemlich harmlos aber die Briten hatten schon immer andere Anschaulichkeiten bei Freigaben als wir^^
Wirst Recht haben, bei uns springt zu 99% ne ab 18 raus, vlt sogar ne SPIO lol xD
Wird nach möglicher Erscheinung nochmal gesichtet werden, stehe ja auf Thriller besonders, mit bösen Kindern ;)

03.04.2009 12:35 Uhr - AenimaD
@Gloqcke:
Schön gesagt :P Ich pass mich dann mal der gängigen Sprache hier an, nützt ja nix höflich zu bleiben^^
Schön dass sich hier so viele Leute über den Film auslassen, hätte nicht erwartet, dass er derat diskussionswürdig sei. Leihenswert ist er dann ja wohl, ob gut oder schlecht, da sind sich ja zumindest (fast) alle einig...

03.04.2009 13:55 Uhr - Green_Hornet
@ Magic Samson:
Ja ich bin Lehrer. Und jetzt schnall dich an: Meine Fächer sind Deutsch und Erdkunde. Dass alle immer meinen müssen, dass Deutschlehrer wahre Rechtschreibmaschinen sind. In der Schule darf das natürlich nicht passieren, weswegen ich meistens auch nur diktiere.

Und jetzt mal zu "bildungsfernen Kindern": Die schlimmsten und im Kollegium "gefürchtetsten" Schüler sind tatsächlich Anwaltskinder und, ganz schlimm, Lehrerkinder!

03.04.2009 15:05 Uhr - Kalga
03.04.2009 - 13:55 Uhr schrieb Green_Hornet
Und jetzt mal zu "bildungsfernen Kindern": Die schlimmsten und im Kollegium "gefürchtetsten" Schüler sind tatsächlich Anwaltskinder und, ganz schlimm, Lehrerkinder!



Hehe...

Lehrer sind die Schlechtesten Eltern, sagt meine Mama immer...
Pauschal würd ich dem zwar nicht zustimmen, aber iwie ist da was dran...

113. 03.04.2009 - 12:35 Uhr schrieb AenimaD

@Gloqcke:
Schön gesagt :P Ich pass mich dann mal der gängigen Sprache hier an, nützt ja nix höflich zu bleiben^^
Schön dass sich hier so viele Leute über den Film auslassen, hätte nicht erwartet, dass er derat diskussionswürdig sei. Leihenswert ist er dann ja wohl, ob gut oder schlecht, da sind sich ja zumindest (fast) alle einig...


An und für sich ist ja jeder Film erstmal sehenswert, denn nur die eigene Meinung sollte zählen, gelle?
Ich find den super.

03.04.2009 15:20 Uhr - larry
Ich finde den Film absolut sensationell! Die Darsteller agieren allesamt sehr glaubwürdig und realistisch. Und die Spannung wir kontinuierlich aufgebaut. Was den immer wieder angesprochenen Gewaltgrad angeht möchte ich denjenigen recht geben, die wie ich begriffen haben dass sich der eigentliche Horror in diesem Film vor allem im Kopf abspielt! Obwohl die eine oder andere physische Gewaltszene definitiv eine hohe Freigabe rechtfertigt! Von der eher heiklen Thematik ganz zu schweigen!

Was ich allerdings nicht verstehen kann und auch nie werde, sind so arrogante Selbstdarsteller wie FRONTIER die hier ihre Hirn und Sinnlosen möchtegern Kommentare abgeben müssen ohne auch nur das geringste von Film zu verstehen! Ehrlich; wie kann man nur solche Posts schreiben:

90. 02.04.2009 - 19:09 Uhr schrieb FRONTIER
Ihr habt alle echt nix besseres zu tun als ewig lange texte hier rein zu schreiben macht das privat
und Spamt hier nicht tausend mal die selbe scheisse rein .................

Ehrlich, was für ein Volltrottel :(



04.04.2009 01:22 Uhr - the game
Hab den Film jetzt auch endlich gesehen und normalerweise stehe ich bei solchen Filmen auf Unhappy Ends. Aber in diesem Fall gefällt mir das mal gar nicht! Hätte Kelly Reilly die Pissbälger samt beschissener Verwandtschaft abgeschlachtet wäre der Film in meinen Schrank gewandert, so, mit diese beschissenen Ende, keine Chance (und es fing so gut an als sie die Handy-Fotze überfahren hat)...
Schade, wirklich...

04.04.2009 08:38 Uhr -
Ich bin der Meinung das der Film aktuelle soziologische usw. Aspekte schamlos missbraucht, daher kommt er „unrealistisch“ rüber.
Jedoch funktioniert er auf seine Weise ganz gut. Eine Doktorarbeit würde ich nicht darüber schreiben, es sei ich arbeitet beim Springerverlag und brauche Bilder von anscheinend zugekoksten Kids, die mit ihren Handykameras bewaffnet foltern.
Wie gesagt der Streifen hat mir gefallen. Ein netter Bastard. Doch die teilweise anmassenden Kommentare hier sind besser. Da werden Menschen aufgefordert realistischer zu sein , wacher den Alltag zu beobachten und die „richtigen“ Nachrichten zu schauen. Ein Ruck geht durch das Forum. ;)Yes we can.
Und ja ich höre Ballermanntechno....voll laut! :)


04.04.2009 13:29 Uhr - Lüse
Die Frage, nach dem, was ein Film zeigen darf, beantwortet auch Eden Lake wieder mal eindeutig: Die Absicht des Regisseurs. James Watkins schafft es mit diesem Thriller, Unterhaltung und Sozialkritik genial zu verbinden.
Und dass die Europäer die besseren Horrorfilme schaffen, scheint auch immer klarer zu werden. Einfach weil sie eben nicht nur auf Goreeffekte setzen, sondern auch auf gute Darsteller und Regie.

ps.: Da ich neu hier bin, ein großes Danke und Respekt an diese Seite. Ohne euch hätte ich manchen Film verpasst und wäre schon paarmal in die Zensurfalle getappt. Prominentestes und erstaunlichtestes Beispiel: de Palmas "Scarface".

04.04.2009 18:47 Uhr - Lichtbringer
1x
Sehr guter Film. Ging absolut unter die Haut

04.04.2009 23:10 Uhr - larry
@ Lüse: Herzlich willkommen! Kann mich Deiner Meinung in Sachen EDEN LAKE nur anschliessen!!!

05.04.2009 01:45 Uhr - ihatecuts
1x
@marioT

-Glücklicherweise gibt es gerade hier im Forum, noch genug Leute die man als begeisterte Filmfreunde bezeichnen kann.-

Da ich eine Videothek betreibe, habe ich wohl mehr Ahnung von Filmen wie Du. Und um noch eine Videothek zu betreiben, muß man ein begeisterter Filmfreund sein. Wenn Du mich nicht kennst, halt den Rand, ok?

-Denn eben solche können sich noch in eine Filmhandlung hineinversetzen,und mit den Protagonisten mitfühlen.-

Ist das Dein 1. Horrorfilm gewesen oder was? Wenn einer schreit ist das brutal oder was?
Werd erstmal 18 dann darfst Du Dir auch regulär solche Filme anschauen und kannst mitreden.
Ich höre hunderte von Kundenmeinungen Du Besserwisser und die finden ihn auch nicht brutal, viele fanden ihn sogar langweilig. Und in der Videothek steht die uncut-Fassung. So sieht das aus. Nicht nur Deine Angsthasenmeinung zählt! Schau Dir bloß nicht Martyrs an, sonst mußt Du ne neue Matratze fürs Bett kaufen am nächsten Tag. Oder Rec., der war auch gruseliger als Eden Lake.

-Aber du hast ja recht,Filme sind nur Hart und Brutal, wenn Literweise Blut und Hirnmasse durch die Gegend spritzen.-

So ein Schwachsinn. Ruinen z.B. war auch ab 16, ohne literweise Blut und der war besser als Eden Lake, da man nicht sofort wußte, was passiert und wie er ausgeht. Ein richtig guter Film war z.B. RED (kein Horror), ein sehr ruhiger Film aber klasse spannend. Aber sowas kennst Du sicher nicht. Ich schaue alle Genre.

-So etwas wie Psychische härte gibt es natürlich nicht in einer Harte-Säcke Welt wie deiner.-

Gibt es, mein Favorit ist momentan Martyrs, der um einiges psychisch härter war, obwohl auch nicht dauernd Gemetzel drin war. Dann gibt es noch The Descent, der auch sehr viel besser war und eine beklemmende Atmosphäre in den Höhlen hatte. Aber ich hab ja keine Ahnung, ne.

-Kalt Duschen macht die Nüsse hart,lässt aber den Sack im Ganzen viel winziger und armselig erscheinen.
Ich dusche auch weiterhin warm,ist viel angenehmer und macht dabei nicht son schmales Gemächt.-

Woher weißt Du Zwerg, wie groß meine Eier sind? Warum werden solche Beleidigungen nicht gelöscht und solche Affen hier gesperrt (in den Käfig!)!

05.04.2009 01:51 Uhr -
02.04.2009 - 12:51 Uhr schrieb marioT
...Typen,welche mit ihren protzigen Benzinschleudern...

mich würde interessieren, was für dich eine protzige benzinschleuder ist.

02.04.2009 - 13:08 Uhr schrieb UnholyNoise
wir könnten ja jetzt die Theorien raus hauen warum die Kinder das machen,...

hehe, nach dem film wollte eine zuschauerin eine dikussion mit dem regisseur anfangen, warum die englischen kids denn so brutal seien - sie war halt der meinung, dass jene die schlimmsten seien.

02.04.2009 - 14:26 Uhr schrieb Thodde
Dass man die Szenen mit der Handy-Filmerei entfernt hat, kann ich (ohne den Film zu kennen) bis zu einem gewissen Grad sogar nachvollziehen. Ist ja mittlerweile leider nicht mehr unüblich, dass manche Jugendliche ihre Gewalttaten gegen andere (verprügeln auf dem Schulhof usw.) mit dem Handy filmen, ja manchmal sogar bewusst derartige Situationen herbeiführen, um was zum Filmen zu haben, und das dann ins Internet stellen.
Da dachte man sich offenbar, dass solche Szenen nicht als kritische Abhandlung zum Thema, sondern stattdessen als Anreiz und Ideenlieferant missverstanden werden könnten.

warum müssen in einem film ab 18 szenen enfernt werden?
________________
ihr habt aber früh bemerkt, was für ein pfosten frontier ist...

05.04.2009 09:07 Uhr -
Wattn dat hier fürne hexenjagd?

05.04.2009 12:19 Uhr - Glogcke
Moderator
User-Level von Glogcke 17
Erfahrungspunkte von Glogcke 5.212
Leute,
fahrt die Beleidigungen mal etwas zurück und bleibt sachlich. Sonst werden weitere Beiträge ohne Kommentar entfenrt. Wie groß die Eier von jemandem sind, wie groß er an sich ist, was er für ein Alter hat, muss nicht ständig gemutmaßt werden, um seinen eigenen Standpunkt zu untermauern.

@ihatethecuts
Die Angabe in einer Videothek zu Arbeiten ist leider kein Selbstläufer und Garant für Fachwissen. Ob du hier eine Ausnahme bist, kann ich nicht sagen und werd ich entsprechend meines ersten Absatzes auch nicht mutmaßen. Grundsätzlich, sei aber gesagt, dass man mit der Äußerung wohl eher das Gegenteil erreicht. Die Fülle an Gerüchten und Falschinformationen, die durch ahnunglose Videothekare in die Welt gesetzt werden und wurden ist kaum noch zu überschauen. Das reicht von der nichtexistierenden American History X FSK 18-Fassung über 'Soldat James Ryan ist ab 18' bis hin zu Exoten wie 'John Corpenters Vampires ist auf DVD länger als auf VHS'. Wenn ich mich über Filme informieren will, ist die Videothek für mich sicher der letzte Anläufer. Aber wie gesagt: no offense. But keep the crap down...

Glogcke


05.04.2009 14:45 Uhr -
@ ihatecuts

Der Videothekar in meiner Umgebung hat zb. echt wenig Peilung von Filmen, obwohl er eine Videothek führt. Der schaut halt das er seine Brötchen verdient.

"Ruinen" ist für eine FSK 16 Fassung ziemlich hart und weitaus blutiger als "Eden Lake". Meiner Meinung nach. Ich glaube auch zu wissen das marioT auch etwas älter ist und in deiner Schublade so garnichts verloren hat. Leider passt du umso besser in seine ;)

05.04.2009 17:33 Uhr - ihatecuts
@Schuhgarro

In welcher Schublade befinde ich mich denn? Auch Du kennst mich oder geschweige denn meine Videothek überhaupt nicht. Mit Beleidigungen hier Aufmerksamkeit zu erregen ist wohl einfacher, als einen sachlichen Kommentar abzugeben, wie man an Euch sieht. Wer hat denn zuerst solchen Mist geschrieben? ICH NICHT!

Um heutzutage noch erfolgreich eine Videothek zu betreiben, muß oder sollte man sich aber auskennen. Die angesprochenen "ahnungslosen Videothekare", zu denen ich mich nicht zähle, werden mit solchen Aussagen wie vom Admin beschrieben wohl nicht mehr lange dabeisein. Ich schaue ca. 40 Filme pro Monat und lese genug Zeitschriften (Deadline, Virus etc.) um mich über Schnittfassungen und News zu informieren. Soviel zum Thema kein Filmfan.

@glogcke

Man kommt sich so vor, als wäre jeder Videothekar ein Idiot, man sollte sich hier lieber auf die Qualität und das Niveau der Kommentare konzentrieren, was ja leider nur noch in Beleidigungen und Besserwisserei ausartet. Findet man das hier etwa toll? Dann muß ich sagen, daß schnittberichte.com leider keine Ahnung von sachlicher Diskussion mehr hat, wenn das hier so weitergeht, daß man nur Leute die man nicht kennt runtermacht und ihnen etwas unterstellt. Greift euch mal selbst an die Nase!

Ich habe NIE falsche Behauptungen über Filme hier geschrieben. Falls ihr so einen Mist schreibt (American History X ab 18 etc.), dann beweist mir, daß ich sowas geschrieben habe oder vergleicht mich nicht mit solchen Kommentaren von ahnungslosen Leuten. Was andere sagen interessiert mich nicht. Ich habe Soldat James Ryan selbst zu Hause und weiß, daß der ab 16 Jahren ist.

Zudem habe ich vor Euch gewußt, daß MARTYRS uncut am 1.4. erschien und Euch informiert. Danke, daß man mich hier nicht akzeptiert. Dann brauche ich auch nicht mehr viel schreiben. Auf solch ein Niveau kann ich gerne verzichten.


05.04.2009 17:51 Uhr - Glogcke
Moderator
User-Level von Glogcke 17
Erfahrungspunkte von Glogcke 5.212
Meine Aussage bezog sich lediglich darauf, dass die Bemerkung, man sei Videothekar nicht zwingend eine Begründung dafür ist, ein wahrer Kenner zu sein. Ob du dazu gehörst oder nicht, hab ich ausdrücklich offengelassen. Auch wurden dir keine der genannten Äußerungen 'unterstellt', vielmehr waren es Beispiele und Belege zum Thema Videothekare.

Ansonsten kann die Diskussion hier jetzt dahinstehen. Wenn du das Bedürfnis verspürst, weiterhin darüber zu diskutieren, kannst du dich gerne per PN melden. Weitere Kommentare zu diesem Thema oder zu Beleidigungen - egal von welchem User - werden ab sofort entfernt.

Glogcke

05.04.2009 20:52 Uhr -
@ ihatecuts

Du hast recht. Ich kann mir nur ein Bild machen. Von dem was ich lese.

Wenn ich die Kommentare im Forum von marioT lese, kann ich wirklich nicht behaupten er schreibt ohne ein Basiswissen. Sie wirken auf mich kompetent. Lese mal im "Giftschrank" nach, wenn du möchtest.
Die Videothek bei mir, macht den meisten Umsatz mit "Normalkonsumenten" die auf ein Cover reinfallen.....wie zb. Dead and Deader oder mal mit Freundin und Co. einen DVD Abend machen wollen. Der „legendäre“ Andrang der Filmfans ist dort vorbei. Natürlich werden dort die Leihfilme auch verkauft. Leider interessieren sich wenige dafür, welche Fassung cut ist. Finde ich schade ist aber nicht seid gestern so ;)

Ich möchte dich damit nicht beleidigen, doch deine Meinung teile ich nicht und gut ist.

Schön Abend.

07.04.2009 08:55 Uhr - holgocop
Hmm, kann eigentlich gar nicht so wirklich mitreden, hab mir mir zwar gestern den Film angesehen, aber 10 Minuten vor Schluss hat der DVD-Player den Geist aufgegeben. Ein offeneres Ende hab ich nie zuvor gesehen *g*. Und ich fand den Film (zumindest bis dato) schon ziemlich hart. Irgendwie hat er das Kunststück vollbracht hart zu wirken ohne allzuviel zu zeigen. Und genau in dem Punkt hat er viel besser gewirkt als Jack Ketchum´s EVIL. Gut mag sein, dass ich durch die Buchvorlage (sie ist 100mal besser) irgendwie mehr erwartet hatte - eben auch Gewalttechnisch (als reines Drama war An American Crime deutlich besser). Aber Eden Lake war zwar in mancher Hinsicht nicht so perfekt aber doch fand ich dass die Daumenschrauben gut angezogen wurden. Ich hasse diese Kiddies! ;)

Zum Thema gute Buchverfilmungen ... neben Fight Club kommt auch Requiem for a Dream sehr gut an die Romanvorlage ran. Obwohl cih das Buch noch (!!!) deprimierender fand.

07.04.2009 09:00 Uhr - holgocop
Achja und noch ein PS .. wegen dieser Zensurkommentare (jaja, ich weiß es gibt keine Zensur). Es komtm doch immer auf den Kontext an in dem Gewalt gezeigt wird. Allein Hot Fuzz ist schon 10mal brutaler als Eden Lake (ganz zu schweigen von Filmen wie Dead and Breakfast), aber hier ist es der realistische Hintergrund. Ich denke weniger die Nachamungsgefahr, aber Gewalt wirkt einfach mehr, wenn sie tatsächlich so stattfinden könnte. Naja, andererseits wunderts mich dass dann ein Film wie Ex-Drummer uncut ab 16 rauskam ...

08.04.2009 12:24 Uhr - holgocop
Gut hab ihn jetzt zu ende gesehen und finde ihn großartig!

Ach und zum Thema ob so ein fall tatsächlich möglich wäre, hier nur ein aktuelles beispiel für nette Kinder:

http://www.welt.de/vermischtes/article3520649/Gewalttat-kleiner-Jungen-erschuettert-England.html

12.04.2009 14:20 Uhr - dowplus
1x
Hab schon lange nicht mehr einen so guten Film aus England gesehn, ein Film der einem noch danach beschäftigt, respekt, guter Streifen.

15.04.2009 20:30 Uhr -
Kompromissloser Film,bei dem ich mit den Opfern mitgefühlt habe,erreicht selten ein Film dieses Genres.Ich spreche eine klare Kaufempfehlung aus.MfG

17.04.2009 17:33 Uhr -
Verstehe gar nicht, wie man auf sone Gedanken als Filmemacher kommt, ist doch einfach purer Schwachsinn, 2 normale Menschen die von Teenagern gefoltet werden, erinnert mich ziemlich an das Schwachsinnige Spiel Fallout2, bloss das die Kinder dort Opfer waren. Ich bin selber noch 18 und finde es einfach nur Schwachsinnig solche Filme zu produktzieren, das reizt doch bestimmt schon paar Jugendliche auf, sowas nach zu machen, nicht die Shooterspiele sind es, meiner Meinung von solchen Schwachsinnigen Horrorfilmen oder wie man sie nennt, daher finde ich ehr, das sowas Indeziert werden sollte.
Nun dann, ich hoffe doch sehr das ihr versteht was ich meine, sinnloses braucht die Menschheit nicht, die Leute bringen doch schon vor langerweile in realen Menschen um.

18.04.2009 06:46 Uhr - deeply83
Hab zwar schon die Englische Blu Ray, aber hab gestern mal bei mir rumgeschaut in einigen Läden, ob Eden Lake in der JK Fassung erhältlich ist. Weder Media Markt, noch Kaufhof haben Eden Lake im Programm, Müller müsste die JK erst bestellen, wobei die FSK 18 ausliegt und Saturn hat den Film gar nicht erst ins Sortiment aufgenommen... Alles sehr armselig hier in Deutschland..

18.04.2009 19:34 Uhr - Lamar
Bin heute los um EDEN LAKE zu kaufen

Saturn hatte die Spio/JK Version für 17,99 Euro aufm Ständer. Habe ich gedacht düse ich schnell zu Müller jibbet bestimmt 2-3 Euro billiger. Nix da Müller hatte nur die KEINE JUGEND FREIGABE. (Vorerst) aber ie Spio/JK schon im System mit 16,99 Euro.

Hab ich gedacht fahre ich schnell noch bei Expert rein gucken. Ich habe meinen Augen net getraut. Beide Versionen von EDEN LAKE jeweils einmal im Regal. Spio/JK und KJ Version.

Dat dickste kommt noch. Beide Versionen der gleiche Preis (15,49 Euro)

3 x dürft ihr raten welche Version ich mir direkt gekrallt habe. :-))

22.04.2009 11:24 Uhr - Hotoman
1x
User-Level von Hotoman 1
Erfahrungspunkte von Hotoman 25
@ Lamar
die KJ Version!? :D
(ein bisschen Spaß muss sein) hehe

ps. Spitzenfilm!!!

01.05.2009 10:44 Uhr - Plasterchrist
UNCUT hat es auf den Punkt gebracht.
Es ist schon traurig und bedenklich zu lesen, wie emotionslos manche Menschen auf so eine Art von Film reagieren.

Hauptsache immer noch einen draufsetzen von wegen "ey, isch hab' die dicksten Eier und bin der obercoolste Checker hier" - das absolute Gegenteil ist der Fall - ihr seid die kleinsten Lichter hier.
Gruß,
P.

So und jetzt zu der Aussage: Die Kinder in Eden Lake kommen viel zu erwachsen rüber

Soso, schonma z.B. in der Schule in ne Gruppe geraten wo einer das sagen hat, der 2 o. 3 Jahre älter ist? (passiert meist wenn derjenige sitzen geblieben ist o.ä.) Genau so eine Gruppe wird im Film perfekt dargestellt.

Außerdem ist es wohl falsch sämtliche in diesem Film vorkommende jüngere Menschen als Kind zu bezeichnen.
Korrekt wäre hier Jugendlicher. Als Kind gehen höchstens 1 o. 2 von der ganzen Gruppe durch.
Scheinbar verstehen hier einige nicht das sie z.b. am Ende nur von den Eltern so bezeichnet werden weil es ihre Kinder sind. Sie sind die Eltern IHRER Kinder.
Eltern sagen immer: Das ist mein Kind und nicht das ist mein Jugendlicher.
Jetzt alles klar? Ich kenne übrigens niemanden der die Gruppe als Kinder bezeichnet hat.

Der Möchtegern-Obermacker im Film ist der typische 2-3 Jahre ältere Anführer aus nem kaputten Elternhaus der sonst nix zu sagen hat (ganz besonders nicht daheim) und das mit seiner aggressiven Gestik, Mimik u. seinem Handeln kompensieren muss.
Das wird mehr als deutlich als er bei jedem Furz verlangt jemand anderes soll es für ihn erledigen (z.B. das Opfer quälen, das Handy wegstecken, dann das Handy abstellen usw.)
Auch fährt er z.B. das geklaute Auto.

Die anderen jugendlichen sind die typischen Mitläufer ohne die ein Möchtegern-Obermacker nicht funktionieren würde. Und die Tussi ist das typische, hässliche, mit sich selbst unzufriedene Mädchen das alles tut was man ihr sagt. Zu ihr würde es auch passen das sie sich ritzt.

Solche Gruppen gibt es in jedem Kaff und jeder Stadt bzw. an jeder Schule.
Noch nie gesehn? noch nie erlebt?

Leute, dann kann ich nur sagen:
Schaltet endlich die tagesschau, rtl2-News, Pro7-News usw aus (gehört für mich alles in die Kategorie : Hirnf+++) und geht mal durch eure Stadt o. euer Dorf.
Macht einfach mal eure Augen auf & bildet euch eure eigene Meinung - ohne die Zeitung mit den 4 Buchstaben...
Wer dann immer noch meint das die Jugendlichen in diesem Film unglaubwürdig o. zu erwachsen rüberkommen hat die letzten 10 - 15 Jahre hinter dem Mond gelebt.

PS:
Endlich auch mal wieder ein Film der das Happy-slapping thematisiert.
Mir fallen bezüglich dieses Themas an guten Filmen nur Knallhart & Streets of London ein.

Und dieses Thema ist ein sehr ernstes was meiner Meinung nach noch zu wenig Beachtung findet...



13.05.2009 15:53 Uhr - AenimaD
So, hab mir jetzt mal die Spio angeguckt und muss sagen, dass mich der Film doch positiv überrascht hat, ich mochte die Schauspieler im Allgemeinen. Aber hart? Beschlagnahme-Kandidat? Liste B? NIE IM LEBEN!!! Guter Film, aber keinesfalls härter als einige KJ-Filme. Ich glaub hier müssen einige noch ne MENGE Filme nachholen die um einiges krasser sind um oben genannte Aussagen zu überdenken...

24.05.2009 01:40 Uhr - Agregator
Indiziert wird der aber mit Sicherheit (zumindest die Uncut Version).Ich fand ihn auch sehr gut!Ein Wunder das es die Uncut im Media Markt gab!

02.06.2009 07:55 Uhr - Mansonblack
Der Film ist ja sowas von mega scheisse! Ein paar brutale Szenen machen noch lange keinen guten Film. Selten so was unlogisches wie dieses Machwerk gesehen.

Da klauen die dein Auto, fahren dich halb tot und dann hast du die Chance die kleinen Penner kalt zu machen, stattdessen bettlest du um deinen Autoschlüssel und heulst rum es tue dir leid die dämliche Töhle abgestochen zu haben. So ein Schwachsinn!

Die Tussi noch viel schlimmer, sie hockt im Gebüsch und sieht zu wie ihr Freund halb filettiert wird und macht nichts, statt sich nen riesen Ast zu schnappen und den Kurzen den Garaus zu machen. Sowas von schwach.

Haben uns danach noch 2001 Maniacs und The Toxic Avenger angesehen um wieder gute Laune zu bekommen, da die echt am Boden war nach dieser Grütze.

02.06.2009 23:09 Uhr - Raskal
Also ich fand den Film echt Super, konnte ich gerade auch sehr günstig erstehen ^^

05.06.2009 01:07 Uhr - doktoroetker
User-Level von doktoroetker 1
Erfahrungspunkte von doktoroetker 21
Hab ihn heute im Media Markt gekauft. Einfach mal nachfragen ;)

Zum Film :

War recht schockierend ( das Ende ist imo nicht gerade ohne) und spannend gemacht. Zum absoluten Meisterwerk fehlt aber dennoch ein Stückchen - der Wald ist riesig , die Frau wird doch nicht ernsthaft alle 5 Minuten gefunden ^^ Außerdem nutzt der Film so volles schockierendes Potential nicht zu 100 % aus , etwas mehr zögern der Jugendlichen wäre glaubhafter gewesen.

Alles in allem gebe ich eine 7,5/10 . Durchaus ansehbar , hat sehr gelungene Stellen , alles in allem weit über dem Durchschnitt , zum Klassiker fehlt ein Stückchen - wie gesagt.

Zur Diskusion :
Jaaa natürlich ist das überzogen dargestellt , ist ja auch ein Film und keine Dokumentation von der ARD :P Die Grundidee mit der Handysache und dem älteren Anführer ist aber durchaus realistisch , auch wenns wohl nur selten soweit kommen würde ;)

01.07.2009 02:58 Uhr - Morte
Wow, ein echtes Juwel im Horror-Einheitsbrei!
Ich fand schon Ils klasse, aber der hier setzt eigtl. nochmal eins drauf...
Unbedingt anschauen, natürlich die uncut-Version.

08.07.2009 14:17 Uhr - ProfessorFedi
Lustige Diskussionen die hier laufen. Und bei manchen Comments, kann man wirklich nur den kopf schütteln. (v.a. nitro mit seinem "Europäer sollten keine Filme machen" - was für ein debiler Schwachsinn. Willst du etwa nur noch Hochglanz-Blockbuster von Bruckheimer, weil die ja "so gut" ausschauen? Ts.)

zu dem film: ich kann insofern dem vorletzten Post von doktoroetker meine volle zustimmung geben. Spannend, nervenaufreibend, hart - aber dennoch das Potential verschenkt. EDEN LAKE ist zwar hie und da eine kleine, gemeine Tour de Force, aber dass man sich nach diesem Terrorfilmchen so richtig ausgelaugt fühlt, kann man nicht sagen. Da fehlt irgendwas, der finale Schlag in die Magengrube.

Die Frage, wie weit sich der Film in realistischen Grenzen hält. Nun - die Grundidee ist sicher nicht an den Haaren herbeigezogen, die Realität (was Jugendburtalität in England und sonst wo betrifft) hat mMn den Film teilweise schon eingeholt.

Und leider ist er an manchen Stellen auch grässlich unlogisch und fällt in die, in der Einleitung erwähnte, "Genre-Konvention" (ja, wie is denn die Dame so schnell auf das Dach des Containers gelandet? Ohne dass es die Bande merkt? z.b.) Aber das Problem gibt es sowohl bei THE STRANGERS als auch bei jedem x-beliebigen Horrorstreifen, so funktioniert Terrorkino nunmal...

aber dennoch. guter Film, spannend und doch sehr heftig. Was hier teilweise von eventueller 16er-Freigabe gelabert wird, kann ich beim besten willen nicht verstehen...

10.07.2009 14:35 Uhr - Topf
Die Jugendlichen wirken als würden sie fast täglich jemanden töten und foltern und ihr handeln ist nicht das was richtige Jugendliche machen würden. darum schau mal Nachrichten dann siehst du was sie machen.


dann hast du noch nie die britischen nachrichten gesehn.
da regiert unter jugendlichen eine derbe gewalt.
eine aufnahme hats nach deutschland geschafft: zwei jugendliche greifen einen jungen an der sich wehrt einer wird zurückgeschlagen,aus seiner tasche fällt ein messer.
er hebt es auf und sticht den jungen ins gesicht...
und das ist eine alltägliche situation in england.

dieser film spielt in england(wer am anfang genau hinhört wird im radio den namen blair hören), und deshalb ist das alles erschreckend real.
vor allem die anführerfigur war sehr realistisch.
und keine britischer jugendlicher hat irgendwelchen respekt vor der vorigen generation.
gepaart mit einer gruppe von mitläufern,die keine eigenen entscheidungen treffen und der gewalt in diesem land,ist der realitätsgrad sehr hoch.
auch wenn das ende etwas weit hergeholt ist.
aber wo wäre der schock wenn es nicht so kommen würde?

ich fand den film richtig gut.
ich hab zum ersten mal seit ewigkeiten einen schock beim filmsehen gehabt.
sehenswert,aber nur uncut.
geschnitten nicht gut,da ein großteil der schlüsselszene mit dem handy fehlt.

wer mal so die handys jugendlicher durchsuchht,wird jede menge snuff filme finden.
daher ist das aufnehmen der gewalttat im wald ziemlich realistisch.
auch wenn es eher nicht vorkommt,dass jugendliche einen ausgewachsenen mann ,der auch noch durchtrainiert ist, so leicht überwältigen können.



10.07.2009 14:49 Uhr - Topf

http://www.welt.de/vermischtes/article3520649/Gewalttat-kleiner-Jungen-erschuettert-England.html

ich schreib nochmal den link von holgocop hier auf, damit die brisanz dieses films klar wird.
ihr glaubt das ist nicht realistisch?!
kopiert den link und lest euch das mal durch,und ihr werdet merken er ist nah an der realität.

20.09.2009 12:40 Uhr -
Hab mir den gestern in unserer Videothek mal ausgeliehen, und war anschließend hin- und hergerissen. Hatte einen richtigen Hass auf die Kiddies, besonders auf den Anführer. Der Schluss hat mich schon etwas verstört, war ein echt deprimierendes Ende, oder kommt da noch was?! Geärgert habe ich mich über den Mann, der sah doch recht gut trainiert aus, warum hat der dem Anführer nicht gleich das Maul gestopft?! Insgesamt fand ich den Film jedenfalls recht sehenswert, werde mir den eventuell zulegen wenn er mal auf Blu-ray erscheinen sollte.

07.10.2009 16:41 Uhr - jamyskis
1x
Dieses Film hat mich so derart wütend gemacht, da ich selbst in England großǵeworden bin und immer wieder von solche Arschlöch-Hoodies grün-blau verprügelt worden bin. Ich glaube, ich habe nie so solches Hassgefühl gegen Film-Bösewichten gespürt...

28.11.2009 21:56 Uhr - JakkieEstakado
N guter film...nich herausragend,aber gut...das beste,kein happy end...so muss ein thriller enden.....nur ab 18 oder JK,versteh ich nich,hab schon schlimmeres ab 16 gesehen....ansonsten sage ich nur:DREKKSBLAGEN HINTERWÄLDLER

28.11.2009 22:35 Uhr - JakkieEstakado
wieso bezeichnen manche leute diesen film als horror...für mich war es ein thriller....wie gesagt n guter,aber auch nichts besonderes....was mich damals echt umgehauen hat war der absolut kultige IRREVERSIBEL von Gaspar Noe....den müüst ihr euch geben..doch VORSICHT: nich den text auf der rükkseite der dvd lesen,das nimmt nämlich sehr viel von der atmosphere und spannung weg.....wenn man den inhalt des films nich kennt, haut dieser geile franz. streifen einen ausm sessel...KULT!!!!

08.01.2010 11:25 Uhr - Denjamin
Muss auch sagen, der Film is der hammer.der schwirrte mir länger im kopf rum als martyrs.man bekommt echt voll die wut, wenn man ihn guckt. wirklich gut gemacht.

21.01.2010 15:13 Uhr - TheEvilDead
ich fand ihn auch verdammt gut und das ende regt einen echt auf xD

08.04.2010 22:04 Uhr - bayern_fighter
ich kann TheEvilDead nur zustimmen ;)

ein genial guter film mit keinem happy end

01.05.2010 17:50 Uhr - silver
Ich will nur eines wissen, bekommen diese kleinen dreckigen Kinder am Ende ihre gerechte Strafe? Sprich muss mehr als eine dran glauben? Ich bin nämlich nicht gewillt mir einen Film anzugucken, bei dem die die ein harmloses Pärchen foltern einfach so davonkommen.

12.06.2010 19:19 Uhr - deeply83
1x
@ Silver:

Einige kriegen Ihr Fett weg, aber erwarte kein Happy End, denn dieser Film hat das krasseste unhappy End, was ich kenne.

15.06.2010 06:53 Uhr - Storm
Heute die SPIO gesehen und für gut befunden. Ein lohnenswerter Streifen mit einigen harten Szenen, vor allem aber einem Ende, das einem im Gedächtnis bleibt. Daumen hoch!

27.06.2010 16:16 Uhr - Black Papst
1x
Ein Film, so schockierend und kompromisslos wie THE LAST HOUSE ON THE LEFT.........
Selten sowas krasses gesehen !!!!!
Klasse Film sehr empfehlenswert, muss man gesehen haben !!

10.08.2010 07:42 Uhr - keksi255
sehr mitreißend und spannend.habs bloß nicht fassen können dass der film einen am ende so sitzen lässt.hätt schon noch gern gesehen, was die mit der guten jenny machen :D

10.09.2010 11:25 Uhr - Aero
2x
der letzte Kommentar ist zwar bereits ne Weile her, aber gibt ja kaum nen Film wo mehr zu geschrieben wurde und ich habe mir erst mal alle durchgelesen...und was ich hier zum Teil an Schwachsinn bzw. inkompetenten Beiträgen (pogolol, nitro und allen voran UnholyNoise)gelesen habe, hat mich letztendlich auch dazu bewegt mich hier mal anzumelden und auch meinen Kommentar zu hinterlassen:
EDEN LAKE ist der wohl seit Jahren "härteste" Thriller der erschienen ist, realistisch, kompromisslos und das Ende sitzt schwer im Magen (Bennys Video oder Funny Games sind thematisch ähnlich und in meinen Augen nicht minder hart!). So real kommen Filme selten rüber...das meiste spielt sich im Kopf ab, da muss nicht gallonenweise Blut durchs Bild geworfen werden und im wahren Leben sterben die Helden auch meistens (zuerst)!
(siehe der Fall Brunner in München, ein erwachsener Mann (konnte sogar Judo!) stellt sich schützend vor kleine Kinder, haut sogar als erster zu und wird anschliessend von den 2 "Kids" zu Tode geprügelt/getreten!

Frage:"Warum er dem Anführer nicht gleich am Anfang eine aufs Maul haut?"
Antwort: Den "Helden" möchte ich sehen, der einem anderen "eine aufs Maul haut", wenn der
andere einen Rottweiler dabei hat! Diese Tatsache ist in der Diskussion völlig verloren gegangen!

Dann kam die Frage, warum sie die beiden schliesslich verfolgt haben? Der geistig soziel minderbemittelte Anführer verliert seinen Hund, eigentlich sein einziger Freund im Leben und der einzige der tut was er sagt ohne "in je in Frage zu stellen". DAS setzt die Jagd eigentlich erst in Gang! Vorher wars nur Geplänkel, Jugendliche die sich in der Gruppe stark fühlen, ein Auto klauen, ne Spritztour machen und es am Ende einfach wieder irgendwo stehen lassen.
Das einzige Manko bzw. die einzige Frage, die sich mir hier gestellt hat, war, warum er ihnen den Schlüssel wiedergibt NACHDEM der Hund stirbt (abgesehen davon wie die Frau so schnell auf den Container kommt)? Aber das ist nicht so wichtig, welcher Film ist schon zu 100% logisch und perfekt?

Jedenfalls, Kids und nicht nur die, sind einfach so (in der heutigen Zeit mehr denn je), einer führt an, i.d.R. immer der älteste, die anderen laufen mit (sowas nennt man Gruppendynamik *zwinker*), Einschüchterung = Angst machen, ich glaube nur ein paar wenige haben hier was entsprechendes geschrieben. So und nicht anders entstehen u.a. auch (Welt) Kriege!
Dies trifft umso mehr in Großstädten zu, soziale Degeneration schreitet voran, kaum einer unternimmt noch was, alle schauen zu und hoffen, dass es Ihnen nicht passiert (Gaffer, Schaulustige, Wegseher).
Die Familie bricht auseinander, Schlüsselkinder...etc...

So, ich "habe fertig" und bevor hier welche dumme Antworten abgeben, ich bin 41 Jahre alt, habe 2 Kinder großgezogen (beide machen bald ihr Abi) und ich habe genug erlebt und gesehen um zu wissen, wie´s im realen Leben abgeht.
Trotzdem schau ich mir gerne Splatterfilme etc. an (mit 12 Jahren Dawn of the Dead ^^) gehe jedes Jahr auf´s FFF, zocke liebend gern Egoshooter (aktuell L4D 1+2) und ich bin weder verroht noch sozial minderbemittelt. Alles eine Frage der geistigen Reife, die hier ein paar Leuten definitv fehlt.

Ein abschliessender Satz noch:
In unserer heutigen Gesellschaft ist das Fingerspitzengefühl in die Ellbogen gerutscht!





15.09.2010 16:25 Uhr - Oberstarzt
1x
Cool, der Cooper Darsteller spielte auch die Hauptrolle in *This is England*. Der hatte mir auch gut gefallen !

29.10.2010 00:10 Uhr - IamAlex
User-Level von IamAlex 9
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.197
@Pogolol

Verstehe gar nicht, wie man auf sone Gedanken als Filmemacher kommt, ist doch einfach purer Schwachsinn, 2 normale Menschen die von Teenagern gefoltet werden, erinnert mich ziemlich an das Schwachsinnige Spiel Fallout2, bloss das die Kinder dort Opfer waren. Ich bin selber noch 18 und finde es einfach nur Schwachsinnig solche Filme zu produktzieren, das reizt doch bestimmt schon paar Jugendliche auf, sowas nach zu machen, nicht die Shooterspiele sind es, meiner Meinung von solchen Schwachsinnigen Horrorfilmen oder wie man sie nennt, daher finde ich ehr, das sowas Indeziert werden sollte.
Nun dann, ich hoffe doch sehr das ihr versteht was ich meine, sinnloses braucht die Menschheit nicht, die Leute bringen doch schon vor langerweile in realen Menschen um.


Pogolo um mal einen Satz aus Scream zu zitieren: "Nein Sid,schieb es nicht auf die Filme,niemand wird durch sie wahnsinnig,aber Wahnsinnige werden durch sie kreativer"

Dieses Zitat trifft es genau: Filme schaffen keine Psychophaten!

24.11.2010 23:14 Uhr - bouncer
User-Level von bouncer 1
Erfahrungspunkte von bouncer 6
Sehr guter film mit verdammt gemeinem ende^^
Lächerlich dass fürs 18er rating szenen geschnitten werden mussten.

29.11.2010 17:02 Uhr - KryptoOo
Ich mochte den Film gar nicht!
Aber wer weiß, ob es vllt. schon Jugendliche gemacht haben und zu so etwas fähig sind! Das kann ich mir nämlich zu 100% vorstellen, das es "Kinder" gibt, die zu so etwas fähig sind.

13.01.2011 23:59 Uhr - mylunte
Überbewerteter Streifen. Fand ihn richtig schlecht und unnötig.

03.03.2011 18:49 Uhr - BoondockSaint123
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Sehr guter Film,mit einer Thematik die nicht mehr allzufremd ist.Jugendliche werden immer bruater und schrecken vor nichts zurück.Also von daher sehr gelungen,mit einem wirklich schickierenden Ende.

14.03.2011 18:24 Uhr - rebbrown2
Leider bedient der Film zu viele Genre Klischees und ist daher eher langweilig. Auch das bitterböse Ende gehört anscheinend zur Neo Horror Welle und kann auch nicht mehr Überraschen. Natürlich ist die Menschenverachtung schrecklich und wühlt einen auf trotzdem bleibt es aber nur ein Film der genau das beabsichtigt und in diese Regie Falle sollten wir uns nicht locken lassen.

@Aero bitte nicht denn Fall Brunner mit so einem Film vergleichen. Da die Medien Berichte wieder den beliebten Krawall Journalismus bedienten als Fakten zu liefern. Ich bin Kampfsportler und bei mehreren Angreifern schaltet man immer den Anführer zuerst aus. Nur muss man da die härte haben selbst zum Mörder zu werden. Ich weiß dass du nur Bezug auf das Posting am Anfang des Threads genommen hast und auch dieser Herr in die Falle des Films tabte und sich Emotional hinreißen ließ. Was ja auch gut ist wer würde nicht gerne die Jugendlichen Protagonisten in diesem Film bluten sehn oder?

23.03.2011 21:49 Uhr - Rated XXL
Wow...der Film wurde ja sehr diskutiert...finde ihn eigentlich ganz gut. Es ist kein typischer Splatter, sondern eher ein Psycho-Thriller, deshalb hat es mich auch damals gewundert, daß es ein SPIO/JK-Auswertung gab; finde auch, daß eine einfaches FSK-18-Siegel gereicht hätte. Ich habe den Film in der Uncut-Fassung und werde ihn mir von Zeit zu Zeit immer wieder 'reinziehen...es gibt wirklich SCHLECHTERE...auch finde ich die schauspielerische Leistung gut. Wer die Brüste von der Hauptdarstellerin sehen will, sollte sich "L'Auberge Espangnole - Wiedersehen in St. Petersburg" ansehen. LOL. Erwarte Schnittbericht...

10.04.2011 10:53 Uhr - tobi44
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
Bla bla bla

11.07.2011 04:19 Uhr - Jansen82
DB-Helfer
User-Level von Jansen82 5
Erfahrungspunkte von Jansen82 395
der film ist scheisse und kein kommentar von irgend nem hoschi kann das ändern

31.07.2011 11:47 Uhr - jigsaw4
User-Level von jigsaw4 1
Erfahrungspunkte von jigsaw4 11
Tach auch. Klein aber fein wie es so schön heisst. Das Cover der NL Fassung unterscheidet sich von der deutschen Spio Fassung. Auf der NL sind mehr Blutspritzer drauf. Falls es jemand wissen möchte :-)

14.08.2011 20:46 Uhr - basti523
2x
11.07.2011 - 04:19 Uhr schrieb Jansen82
der film ist scheisse und kein kommentar von irgend nem hoschi kann das ändern


also erst einmal, dieses kommentar ist sowasvon unnötig. Es ist wie immer ansichtssache, wie man den Film findet. Ich fand ihn wirklich sehr spannend und saß noch den kompletten Abspann nach dem bösen Ende im Sessel. Ich gönne jedem seine eigene Meinung, solange man sie kultiviert ausdrückt und nicht so wie dieser "Hoschi" hier.

19.08.2011 03:38 Uhr - studio-kiel
Die ersten 60 Minuten sind ok, aber viel zu vorhersehbar. Danach wirds spannend und das Ende ist dann ein richtige Schlag in die Magengrübe. Da wurd mir mal kurz ganz anders... Durchschnittlicher Film mit fiesem Ende. Die Idee mit dem Päarchen und dem Urlaub am See war ja auch schon aus Timber Falls bekannt...

26.12.2011 10:59 Uhr - tobi44
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
02.04.2009 - 00:56 Uhr schrieb OliM
Wahnsinnsfilm!
Absolut hart und schonungslos.
In der uncut-Version ganz klar ein Liste B bzw. sogar Beschlagnahme-Kandidat!

Sollte es ne uncut BluRay geben is die gekauft!

Nene ne beschlagnahme gibts nicht. Weil der Film keine Gewaltverherrlichung aufweist. Und er ist auf Liste A indiziert

28.12.2011 01:04 Uhr - basti523
ist sonst niemandem aufgefallen, dass bei 39:31, das achte bild ebenfalls im vorspann gezeigt wird, aber da nicht rausgeschnitten wurde?

05.08.2012 09:27 Uhr - Rocke23
Der Film kam gestern auf SKY Action, war sehr gekürzt, mal sehen heute Abend oder besser gesagt mitten in der Nacht kommt er ja noch mal, mal sehen wie er da geschnitten ist.

24.08.2012 00:07 Uhr - comicfan
@ Rocke: Die werden wohl nur diese Fassung haben. Die ungekürzte Fassung ist ja indiziert.

28.12.2012 17:33 Uhr - Redeemer
SB.com-Autor
User-Level von Redeemer 5
Erfahrungspunkte von Redeemer 347
Man sieht, dass der Film aus Großbritannien kommt, denn es gibt eine klare Vor-Zensur. Die BBFC erlaubt ja keine Gewalt gegen Tiere und das dürfte wohl der Grund sein, warum man auch in der JK-Fassung überhaupt nichts davon sieht, wie der Hund verletzt wird. Das ist total sinnlos, da die Szene so wichtig wäre.

04.05.2013 15:11 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Hab ihn grade gesehen und bin einfach nur enttäuscht. Verstehe nicht, wie der Film beim Release so polarisieren konnte. Schockierend? Wieso?!?!
Post #7 von Unholy Noise hat recht. Die Jugendlichen verhalten sich wie Erwachsene, was dem Film den Witz nimmt. Und das "provokative" Filmen mit der Handykamera wirkt auch einfach nur lahm.
Und dann auch noch ein absolut dämliches Ende, was meine Filmwertung dann vollends in den Keller zieht. 2/1O

12.11.2013 12:31 Uhr - MouseRat
4x
DB-Helfer
User-Level von MouseRat 9
Erfahrungspunkte von MouseRat 1.034
02.04.2009 11:15 Uhr schrieb nitro
Schlechter Film.Genauso schlecht wie der hochgelobte Martyrs.Europäer sollten das Filme machen lieber sein lassen.Sieht man auch auf einem Blick das es wieder son Mist ist, die können sich wohl keine Panavision Kameras besorgen.Beschissener Look einfach.


dann geh halt Transformers schauen du Funz... ist ja echt schlimm was man hier für dämliche Kommentare lesen muss...

@ UnholyNoise: Das einzig Schockierende ist deine Rechtschreibung...


24.02.2014 19:26 Uhr - seeyou
Das Gewackel war in den 90ern toll. Mitlerweile geht es einem wirklich nur noch auf die Nerven. Jeder zweite Film hat Wackelkamera, oh wie toll. Als nächstes gibts für ein 6D-Feeling vielleicht noch ein Wackelsessel für Daheim, Klasse. Dann bitte nur noch ein Dosenhalter dran, der nicht wackelt und alles ist perfekt. Wackeln wir uns durch die Filmabende. Sehr toll. Sowas von bekloppt...

09.09.2014 16:27 Uhr - WEBOLA
Hab ihn nur geschnitten gesehen, fand ihn aber trotzdem sehr hard. Das heftigste vom Film ist das Ende. Da hab ich mir gedacht, "was geht denn?" Krasser Schocker und einer besten Horrorfime seit Jahren! Absolut sehenswert!

13.02.2016 01:38 Uhr - Kal El
18.04.2009 19:34 Uhr schrieb Lamar
Bin heute los um EDEN LAKE zu kaufen

Saturn hatte die Spio/JK Version für 17,99 Euro aufm Ständer. Habe ich gedacht düse ich schnell zu Müller jibbet bestimmt 2-3 Euro billiger. Nix da Müller hatte nur die KEINE JUGEND FREIGABE. (Vorerst) aber ie Spio/JK schon im System mit 16,99 Euro.

Hab ich gedacht fahre ich schnell noch bei Expert rein gucken. Ich habe meinen Augen net getraut. Beide Versionen von EDEN LAKE jeweils einmal im Regal. Spio/JK und KJ Version.

Dat dickste kommt noch. Beide Versionen der gleiche Preis (15,49 Euro)

3 x dürft ihr raten welche Version ich mir direkt gekrallt habe. :-))


Komisch deine Aussage in Bezug auf Saturn.
Ich hab mich in Saturn informiert über spio Filme, der Filialleiter hat mir gesagt, dass die gar nicht Filme mit spio führen dürfen.
Also meine Frage an dich?
In welchen Saturn hast du nachgefragt, den auf der Erde oder auf den Saturn.

13.02.2016 11:51 Uhr - antoniomontana
2x
Filmgeschmack ist zum Glück individuell.. Es gibt für jeden Geschmack den richtigen Film! Diskussionen sind in Ordnung, solange sie fachlich und sachlich rüber kommen.. Wer beleidigend und ausfallend wird, hat ein Problem mit sich selbst! Und jeder der sachliche Kritik einstecken kann, kann diese Beleidigungen an sich selbst differenziert betrachten und damit auch lächelnd umgehen..
Zum Film selbst.. Gesehen und als gut empfunden! Ich mag halt Filme in der mehr das Kopfkino eingeschalten werden muss, als stupide Splattermovies.. Denn mehr Brutalität als die Psyche gibt es nicht, denn es kommt immer darauf an wie die Szenen im Kopf verarbeitet werden! Daher ist dieser Streifen auch mehr dem Thriller einzuordnen.. Filme die zum Nachdenken anregen sind für mich immer interessanter als diese für einen Abend wo das Hirnschmalz Pause hat!
So Feuer frei.. 😎

02.10.2016 00:45 Uhr - Critic
Gucks grad auf ZDF, richtig beschissen geschnitten.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Escalation
Italo Cinema Collection #01



Skinner
Blu-ray/DVD Mediabook 20,99
Blu-ray 14,49
DVD 11,99



Kidnap
Blu-ray 11,49
Amazon Video 9,99

SB.com