SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Der Vampir von Notre-Dame

zur OFDb   OT: I Vampiri

Herstellungsland:Italien (1956)
Genre:Horror, Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,83 (6 Stimmen) Details
02.05.2009
Magiccop
Level 24
XP 13.273
Vergleichsfassungen
dt. Kinofassung ofdb
ital. Kinofassung ofdb
Gekürzte Fassung = 73:58 Min.
Ungekürzte Fassung = 77:58 Min.

Vergleich zw. der deutschen Kinofassung und der italienischen Kinofassung (beide auf der neuen Anolis DVD enthalten)

Story:

Paris in den 50er Jahren. Die Stadt wird von einer unheimlichen Mordserie erschüttert, in denen die blutleeren Leichen junger Mädchen aus der Seine gefischt werden. Die Zeitungen schreiben deshalb auch reißerisch über den "Vampir von Notre Dame". Der Journalist Pierre Lantin wittert eine heiße Story und macht sich auf, eigene Nachforschungen anzustellen. Aber was ihn letztendlich erwartet, hätte er selbst nicht zu träumen gewagt...

Zum Film:

"Der Vampir von Notre Dame" gilt als Geburtsstunde des italienischen Gothic Horrors, obwohl er gar nicht mal so viele Elemente von solchen Klassikern wie Mario Bavas "Die Stunde wenn Dracula kommt" oder Antonio Margheritis "Castle of Blood" gemein. Der Film wirkt eher wie eine Mischung aus Edgar Wallace Krimi, vermischt mit Elementen des Mad Scientist Filmes und das Ganze spielt sich in einem gruseligen Schloss ab (inkl. Geheimgang zu einer Gruft).
Regisseur des Films war eigentlich Riccardo Freda. Als sich Freda während der Dreharbeiten jedoch mit den Produzenten zerstritt, übernahm der damals noch junge Mario Bava die Regie. Das Ausnahmetalent Bava, welcher zunächst nur für die Kamera, Beleuchtung usw. vorgesehen war, beendete schließlich den Film in nur zwei Drehtagen. Und vieles im Film erinnert mehr an einen Bava als einen Freda Film. Die Produzenten waren ebenfalls schwer von Mario Bava beeindruckt, nannte ihn jedoch in den Credits noch nicht als Co-Regisseur. Jedenfalls war mit diesem Film der Grundstein für Bavas spätere Karriere als Regisseur gelegt.


Seit der Film 1958 das 1. Mal in den deutschen Kinos lief, wurde er danach nie auf Video oder im TV veröffentlicht. Lediglich im Ausland gab es diverse VHS und DVD Veröffentlichungen des Klassikers.
Jedoch erschien vor kurzem von Anolis Entertainment eine hervorragende DVD Edition, die dem Film mehr als gerecht wird. Neben der dt. Kinofassung wurde ebenfalls die ungekürzte italienische Fassung mit drauf gepackt. Ehemals gekürzte Szenen sind mit Untertiteln versehen. Hinzu kommt noch die amerikanische Kinofassung, welche gekürzt und mit neu hinzu gedrehten Szenen versehen wurde. Als ob dies nicht genug wäre, spendierte man noch einen Audiokommentar mit Christian Kessler & Marcus Stiglegger, eine Dokumentation und weitere interessante Extras.
Weiterer Schnittbericht:
US Kinofassung - Ital. Kinofassung

mehr Informationen zu diesem Titel

00:00 In der italienischen Kinofassung (IF) ist zu Beginn noch ein Produktionslogo zu sehen. Danach läuft der Vorspann ab. In der dt. Kinofassung (DF) wurden dt. Inserts eingefügt, es entsteht dadurch jedoch kein Zeitunterschied.
14,5 Sek. (Firmenlogo)

Italienische Fassung (links) / Deutsche Fassung (rechts)




02:31 Als man die Druckwalzen im Hintergrund rattern sieht und Zeitungsartikel eingeblendet werden, wurden in der DF dt. Inserts eingefügt. Kein Zeitunterschied.

Italienische Fassung




Deutsche Fassung




03:51 Im Theater: Man sieht eine Frau, die auf den Namen Nora hört. Die Kamera fährt zurück und man sieht eine weitere Frau. Nora liest in einer Zeitung über die schrecklichen Morde die der Vampir begangen hat und die beiden Frauen unterhalten sich noch kurz.
28,5 Sek.



07:36 In der IF folgt an dieser Stelle eine Überblendung auf ein Schild, auf welchem in italienisch "Gerichtsmedizin" steht. In der DF wurde an dieser Stelle ein simpler Schnitt auf das Schild vorgenommen. Zudem ist dies wieder durch ein Insert ersetzt. Kein Zeitunterschied.


Italienische Fassung / Deutsche Fassung




09:05 Hier wurde in der DF das Wort "Rauschgiftsüchtiger" als Übersetzung des geschriebenen eingefügt. Kein Zeitunterschied.



18:49 Nachdem Inspektor Chantal sich von dem Mann in der Wohnung verabschiedet hat, gehen er und Pierre die Treppe hinunter. Pierre ist sich sicher, dass die eben besuchte Wohnung die richtige gewesen ist. Chantal meint zu ihm dass er um jeden Preis in der Öffentlichkeit stehen will und gibt Pierre das Foto der Wohnung zurück. Er droht ihm mit Haft, wenn er es abdrucken sollte. Pierre meint dass er nicht verrückt sei und das Haus an der Absperrung auf der Strasse erkannt hat. Nachdem er, der Inspektor und ein weiterer Beamter das Haus verlassen haben, folgt eine Einstellung in der man einen Mann vor einem Strassensperrschild stehen sieht. Er wundert sich warum es nicht an seinem richtigen Platz steht und trägt es mit einem anderen Mann schließlich weg.
33 Sek.



18:50 Wieder wurden an dieser Stelle in der DF deutschsprachige Inserts eingefügt. Kein Zeitunterschied.

Italienische Fassung / Deutsche Fassung




21:02 Und wieder das gleiche Spiel.

Italienische Fassung / Deutsche Fassung




29:02 Ende einer Einstellung von Loretta und dem Blinden. Er bedankt sich noch bei ihr.
11 Sek.



31:39 Es fehlt eine komplette Szene nach Lorettas Verschwinden in ihrem Elternhaus. Man sieht ihre Eltern und Pierre die auf sie warten. Pierre läuft unruhig auf und ab und die Mutter starrt immer wieder auf die Uhr. Dabei meint sie dass Unpünktlichkeit gar nicht Lorettas Art sei und macht sich Sorgen. Dann folgt eine Überblendung ins Polizeirevier.
87 Sek.



38:53 Das Gespräch zwischen Pierre und seinem Chef Mr. Bourgeois ist etwas länger. Mr. Burgeois ist wütend auf Pierre, weil dieser immer seinen eigenen Kopf durchsetzen will und nichts von dessen Geschichte über den Vampir wissen will. Dann meint er noch zu ihm, dass Giselle du Grand ihn angerufen hat. Er gibt Pierre den Auftrag über einen Ball zu schreiben, welchen Giselle veranstaltet.
24,5 Sek.



38:05 Giselle du Grand tanzt mit einem älteren Herren. Danach folgt ein Gespräch zwischen zwei älteren Leuten, die sich über Margherita du Grand unterhalten und dass sie es nach dem Tode von Julien dr Grand sicher schwer haben wird.
40,5 Sek.



61:55 Masterfehler. Anfang einer Einstellung.
1 Sek.



73:47 FINE wurde in der DF wurch ENDE ersetzt. Außerdem blendet die DF eher ab und man hört die Musik noch etwas vor einem Schwarzbild. Kein Zeitunterschied.

Italienische Fassung / Deutsche Fassung


Dt. DVD von Anolis



US DVD



Verschiedene Kinoplakate





Kommentare

02.05.2009 01:14 Uhr - larry
Geiler SB zu einem echten Geheimtip! Ich liebe diesen Film! Kult für mich! Danke.....

02.05.2009 07:43 Uhr - Postman1970
Für mich wie schon in einem letzten Schnittbericht geschrieben war der Streifen eher langweilig. Im Vergleich zu "Blutige Seide" war er weder Fisch noch Fleisch denn 2-3 gute Kameraeinstellungen und ein Frankenstein Labor alleine konnten den Film nicht retten.


kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Der Vampir von Notre Dame (uncut)

Amazon.de


Fast & Furious 8
Blu-ray LE Steelbook 22,99
UHD + Blu-ray 27,99
Blu-ray 17,70
DVD 15,99
Blu-ray Teil 1-8 49,99
DVD Teil 1-8 39,99
Amazon Video 13,99



Ein Fall für die Borger



Kill Switch
Blu-ray 15,99
DVD 13,99
Amazon Video 13,99

SB.com