SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

The Wanderers - Terror in der Bronx

zur OFDb   OT: Wanderers, The

Herstellungsland:USA (1979)
Genre:Drama
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,23 (24 Stimmen) Details
13.10.2008
Il Gobbo
Level 21
XP 9.751
Vergleichsfassungen
FSK 16 VHS ofdb
Freigabe FSK 16
FSK 16 DVD ofdb
VHS = 87:11 Min.
DVD = 112:03 Min.

Differenz = 24 Min. 52 Sek. bei 9 Schnitten


1979 dreht Philip Kaufman (DIE KÖRPERFRESSER KOMMEN) diesen Klassiker des modernen Jugenddramas. Fälschlicherweise als Actionfilm vermarktet (man beachte nur den reißerischen deutschen Alternativtitel), dreht sich dieser nach einem Roman von Richard Price gedrehte Streifen vielmehr um den Wechsel vom Jugendlichen zum Erwachsenen, mit allen Emotionen, die dazugehören. Es geht um Themen wie Liebe, Verantwortung, Freundschaft, Verrat, Flucht und Hoffnung.

Angesiedelt im Jahr 1963 wird einfühlsam die Geschichte einer Gruppe italienischer Jugendlicher aus New York erzählt. Die Darsteller allesamt überzeugen in ihren Rollen. Jeder schafft es, seiner Figur eine facettenreiche Seele zu geben, nicht ein Charakter wird der Lächerlichkeit preisgegeben - selbst wenn die Gelegenheit dazu gegeben ist. Auch spielt die Bandenthematik nicht die Rolle, wie man sie heutzutage kennt. Zwar ist die "Gang" ein wichtiger Bestandteil der damaligen Gruppenzugehörigkeit - aber im Verlaufe des Filmes wird deutlich: sie alle haben Probleme in der Familie, sind unsicher - und egal welcher Rasse oder Konfession sie angehören: sie alle sind im Grunde gleich und haben die selben Sehnsüchte und Wünsche.

Offene Anspielungen auf die damalige politische Lage gibt es ebenso zu entdecken wie versteckte Symbolik (hier sei nur exemplarisch die Szene genannt, in der Richy von seinem Schwiegervater ein Hawaii-Hemd geschenkt bekommt.)
Im Vergleich zum zeitnah entstandenen THE WARRIORS (ebenfalls nach einer Romanvorlage) schneidet dieser Vertreter deutlich besser ab, weil mehr in die Tiefe der Figuren getaucht wird.

Davon ist leider in der Erstveröffentlichung auf VHS von Marketing-Video nicht mehr viel zu sehen. Weil zur damaliger Zeit die 90-Minuten-Tapes einfach kostengünstiger waren, schnitt der Verleiher schwuppdiwupp etwa 25 Minuten aus dem Film. Heraus kam ein Torso, der zwar immer noch anschaubar ist, aber von der eben zitierten Tiefe der Figuren ist nicht mehr soviel übrig.
Verglichen wurde mit der DVD-Version von I-ON-Media, die den irreführenden Zusatz „Director’s Cut“ trägt (weil es im Prinzip nur die normale Kinofassung ist, die auch im TV zu sehen ist!)

Und weil bei mir die Schlußszene immer noch eine Gänsehaut erzeugt, lass’ ich euch mal mitsingen:
“When I'm the type of guy who will never settle down
Where pretty girls are will you know that I'm around
I kiss'em and I love'em 'cause to me they're all the same
I hug'em and I squeeze'em they don't even know my name
They call me the wanderer - yeah -the wanderer
I roam around around around around…”

(THE WANDERER von Dinucci Dion)
Weiterer Schnittbericht:
Kinofassung - Preview Fassung

Meldungen:
The Wandereres noch dieses Jahr erstmals auf Blu-ray (05.01.2014)
The Wanderers in der ungekürzten Fassung auf Blu-ray (11.08.2014)

0:00 Min.
Die Einblendung der Produktionsfirma "Orion Pictures"
( 19 Sek. )


9:25 Min.
Perry mischt die Glatzen auf und verschwindet. Die Wanderers stehen an der Strassen und blicken suchend umher. Diese Einstellung ist bereits verkürzt. Dann fehlt komplett:
Joey steht vor dem Fahrstuhl und lässt noch einmal die Ereignisse mit den Glatzköpfen Revue passieren. Dabei imitiert er Perry, augenscheinlich voller Bewunderung. Auf einmal taucht Perry auf, Joey ist überrascht. Bei der anschließenden Unterhaltung stellt sich heraus, das beide Nachbarn sind. Joey findet das große Klasse, Perry ist geschmeichelt. Sie steigen gemeinsam in den Fahrstuhl, die ganze Zeit erzählt Joey und versucht Perry für die Wanderers zu gewinnen – Perry stimmt schließlich lachend zu. Oben angekommen, lernt Perry schließlich Emilio, Joeys Vater, kennen. Er und Emilio mustern sich, wieder bekommt Perry den starren Ausdruck in den Augen. Emilio schubst den kleinen Joey unsanft in die Wohnung und schlägt die Tür zu. Auf dem Flur hört Perry laute Geräusche aus dem Inneren. Dann wird er aber von seiner Mutter abgelenkt, die ebenfalls von Gegenüber durch die Tür nach ihm ruft und ihn bittet, ihr Alkohol zu besorgen. Dann setzt die VHS wieder ein.
( 145 Sek. )


13:12 Min.
Unterricht. Mr. Sharpe, der Geschichtslehrer, schreibt “Alle Menschen sind gleich” an die Tafel und fragt, wer das gesagt habe. Nach seiner Antwort (Abraham Lincoln) setzt der Cut ein.
Der Unterricht wird vertieft. Mr. Sharpe möchte wissen, wie viele verschiedene Rassen in der Klasse sind und schreibt dies an die Tafel. Es stellt sich heraus, das die Italiener und die Afroamerikaner die stärksten Gruppierungen darstellen. Dann will er die gängigsten Schimpfwörter hören – die Schüler sind amüsiert und beginnen gutgelaunt, ausgefallene Bezeichnungen auszusprechen. Langsam wird die Stimmung aber aggressiver, die Atmosphäre wird – je mehr beleidigende Schmähnamen fallen – angespannter. Irgendwann stehen sich die beiden Gruppen gegenüber und beschimpfen sich. Die Lage gerät ausser Kontrolle, auch Mr. Sharpe kann die Klasse nicht mehr beruhigen. Im Tumult verabreden dann Richie und Clinton einen Kampf zwischen den Gruppen am Samstagabend – mit einer Übereinkunft, keine Waffen zu benutzen. Schließlich gelingt es dem Lehrer doch noch, die Ruhe wieder herzustellen. Als alle wieder sitzen, und Turkey „Heute keine Hausaufgaben?“ fragt, setzt die VHS wieder ein.
( 264 Sek. )


14:41 Min.
Nach einer kurzen Szene, die in der VHS enthalten ist (die Wanderers sammeln sich), fehlt wieder eine komplette Sequenz. Die Wanderers treffen sich abends mit verschiedenen Gangs. Die ersten beiden Banden sagen ab. Dann kommt eine Gruppe mit Pistolen. Richy ist erschrocken und lehnt deren Hilfe ab (Remember? Keine Waffen war die Abmachung). Dann macht Turkey den Vorschlag, die Glatzköpfe anzusprechen. Aber auch das stößt auf wenig Gegenliebe. Turkey geht dann pissen und trifft dabei auf die Wongs. Der Respekt der Wanderers den Asiaten gegenüber ist deutlich spürbar. Auf die Frage, ob sie denn helfen würden, weicht Teddy Wong aus (er hat sich noch nicht entschieden). Mit einer witzigen Szene endet diese Sequenz, bevor mit der Bowlingbahn die VHS weiterläuft.
( 221 Sek. )


37:38 Min.
Nina ruft bei Joey an und verabredet sich mit ihm zu einer Party. Im Anschluß fehlt eine komplette Sequenz: Richy und Joey warten auf Nina. Richy wirkt überheblich und versucht großmäulig, den nervösen Joey aufzumuntern. Beide albern herum, Nina kommt angefahren. Schon beim Einsteigen wird deutlich, das Nina und Richy mehr im Sinn haben – nur Joey bekommt es nicht mit. Der erste Körperkontakt wird beim Parken vor dem Haus der Galassos hergestellt. Als Despies Vater mit seinen Brüdern das Haus verlässt, ducken sich die drei im Auto, wobei Richy Ninas Kopf in seinen Schoß drückt und sie streichelt. Dann betreten sie die Party, wo Despie ausgelassen tanzt, bis sie Richy bemerkt. Auch sie spürt bereits, das es zwischen Nina und Richy knistert. Noch ein paar Impressionen, dann setzt die VHS mit den Glatzköpfen vor dem Musterungsbüro ein.
( 291 Sek. )


38:44 Min.
Hm, was ist denn das? Als der Anwerber die Glatzen anspricht, sagt er u.a. : „Ich spreche von dem härtesten Haufen der Welt!“ Turkey fragt: „Wer soll denn das sein, du Ordensschnalle?“ Allerdings fehlt sein zweiter Satz: „Niemand ist härter als die Glatzköpfe!“
( 2 Sek. )


40:45 Min.
In der VHS sagt Terror noch zu seinem farbigen Begleiter: „Ich schätze, wir sind jetzt bei der Marineinfanterie!“ Dann fehlt: die Truppe geht zurück in das Musterungsbüro und versucht den Anwerber zu überzeugen, das alles nur Spaß sei. Der lässt sich allerdings nicht beirren. Auch der Hinweis, das sie alle unter 21 Jahren wären, lässt ihn kalt („Hier geht es ab 18!“). Als Terror handgreiflich werden will, hält ihm der Soldat eine Waffe entgegen – das schüchtert ein, die Glatzen fügen sich ihrem Schicksal. Ein letzter Satz vom Anwerber („Ein bisschen Krieg wird euch gut tun!“), dann wechselt die Szenerie bereits zum Strippokerspiel zwischen Richy, Joey, Despie und Nina. Harmloses Geplänkel, aber wieder werden ausdrucksstarke Blicke getauscht. Nach der Einstellung, in der Despie Richy ihr Bein auf seine Schenkel legt, setzt die VHS wieder ein.
( 154 Sek. )


45:47 Min.
In der Party finden sich die Pärchen und beginnen sich zu küssen. Bereits die letzte Einstellung dieser Sequenz ist verkürzt, es fehlt dann der Wechsel zu den Glatzköpfen. Terror und PeeWee verabschieden sich, sie ist traurig und versucht ihn aufzuhalten. Keine Chance! Die Glatzen fahren davon. Wieder zurück zur Party, wo der Alkohol endlich Wirkung zeigt. Despie sucht Richy, er geht mit Nina die Treppe runter. Beide küssen sich, Nina schlägt das Auto vor. Noch einmal Impressionen von der trunkenen Party, wieder Despie nach Richy rufend, dann setzt die VHS mit der Einstellung der schmusenden Richy & Nina im Auto wieder ein.
( 138 Sek. )


59:24 Min.
Richy ist bei Despies Vater. Nach dem Drink („Auf dich, mein Schwiegersohn!“) setzt der Cut ein. Galasso nimmt das Paar in den Arm und verspricht, alle zu einem Muschelessen einzuladen (die Schlußsequenz!). Richy wirkt wie betäubt, Despie überglücklich. Wechsel zu Joey, der sich zum Football-Spiel bereitmacht. Seine Mutter bittet Emilio, doch einmal zum Spiel zu gehen. Szenenwechsel zum Football-Platz: hier fehlen die ersten Eindrücke vorm Spiel, die farbige Mannschaft betritt eindrucksvoll die Szenerie (Cheerleader, fetzige Musik), die Wanderers sind beeindruckt. Das Spiel beginnt, und die Farbigen haben die ersten Erfolge. Nach der Einstellung der jubelnden Cheerleader geht’s in der VHS weiter.
( 250 Sek. )

Vergleichsmaterial wurde zur Verfügung gestellt von:



Cover der DVD:

Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2008, Matthias Mathiak

Kommentare

13.10.2008 00:18 Uhr - vhsvertreter
ja ja die fiesen Schnitte der Videolables aus den frühen 80ern für eine 90 Minuten Fassung

13.10.2008 01:03 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 30.721
Ein Film der den Klassikerstatus mehr als verdient. :)

13.10.2008 12:17 Uhr -
Ein Film,Ein Lied,Ein Wort:KULT.in den 90ern lief er in der langfassung auf VOX,was mich damals sehr wunderte,da ich die alte Marketing vhs besaß und einen völlig anderen film sah.

13.10.2008 12:42 Uhr -
Sehr schöner Oldschool Film, aber dennoch finde ich "The Warriors" einen Tick besser! =)

13.10.2008 13:54 Uhr - oni
Lief im TV ungeschnitten und mit Originalsynchro. Somit hat man also definitiv nur für das VHS-Tape gekürzt.

13.10.2008 14:12 Uhr - V5Power
Einer meiner Lieblingsfilme. Hatte ich mir in den 90ern schon auf Video aufgenommen und seit langem besitze ich ihn auf DVD.

13.10.2008 15:45 Uhr - Aniki
Danke für die Info, kannte bisher nur die Uncut Fassung.

Ein geiler Film, den man in seiner Sammlung haben sollte, ebenso wie die Warriors.
Die Warriors mag ich ein klein wenig lieber, sicherlich wegen der genialen Gangs.

13.10.2008 17:52 Uhr - Chop-Top
"The Wanderers" gehört auch zu meinen Lieblingsstreifen.Mit "The Warriors" lässt dieser sich aber schlecht vergleichen,da es bei "The Warriors" eher um Action und Spannung,bei "The Wanderers" um die oben beschriebenen Punkte geht.Ich liebe beide Filme.

PS:Woher stammen den die Screenshots?Die haben ja eine fantastische Bildqualität?Von der I-ON-Media-DVD können die doch nicht sein,oder?Evtl. von der Kinowelt-Scheibe?Kann jemand mal sagen,welche qualitativ besser ist?

13.10.2008 17:55 Uhr -
Erstmal schönen dank für einen SB der fast schon überfällig ist, denn endlich kann ich im bezug auf diesem, eine frage stellen die mir seit der DVD veröffentlichung unter den nägeln brennt. Ui wasn langer satz.
Kann es sein daß das 16:9 format bei der DVD gematted ist? Alle früheren ausstrahlungen und VHS haben ein 4:3 format UND in diesen fassungen ist oben und unten erheblich mehr an sichtbaren bild.

13.10.2008 18:09 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 21
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 9.751
@Chop-Top:
Doch, die Screenshots stammen von der I-ON-Media-DVD!
Da mir leider der Vergleich zur Kinowelt fehlt, kann ich dir nicht sagen, welche Fassung qualitativ besser ist.
Die I-ON ist jedenfalls günstig zu bekommen, allerdings hatte mein DVD-Laufwerk Probleme beim Abspielen
@house of usher:
Verdammt, leider habe ich nicht darauf geachtet, ob die DVD gemattet ist. Und die VHS habe ich schon wieder an den Besitzer zurückgegeben. Aber wenn du glaubst, das bei der Vollbildfassung oben und unten mehr zu sehen ist, kann das durchaus sein.
Allerdings ist das Bildformat auch nicht genau WS 1.85, sondern bewegt sich um 2.00! Ein eher unübliches Format :)

13.10.2008 18:45 Uhr -
@Il Gobbo:
Ich bin mir auch nicht wirklich sicher, aber der trailer auf der I-ON hat doch, oben und unten, und sogar an den seiten mehr bild, oder?
Bei der argento "das geheimnis der schwarzen handschuhe" erstveröffentlichung war das auch so. Bei piranhas von dante war es ähnlich, von 4:3 auf 16:9 gematted.
Ist doch auch so bei "maniac", oder?

15.10.2008 06:13 Uhr - DrHeckyl
The Warriors und The Wanderers kann man zwar nicht miteinander vergleichen aber zusammenwerfen und dann hat man die zwei besten Vertreter des Genres. Kein anderer Gangfilm kann diesen Filmen das Wasser reichen. So hart wie das Kopfsteinpflaster, so hart ist auch die Straße.

15.10.2008 12:39 Uhr - S04Ente
@Il Gobbo
bei 14:41 Min.
"Die ersten beiden Banden sagen ab. Dann kommt eine Gruppe mit Pistolen. "

das habe ich anders in erinnerung
die gang mit der kanone ist die 2. gang die aufkreuzt
die 1. sind die iren die aber die hosen voll haben und absagen
die 2. sind eben die mit der kanone die damit aber gegen die vereinbarung verstoßen die richie mit clinton getroffen hat
keine kanonen keine messer
die 3. sind die wongs die ihre endgültige entscheidung aufschieben
mfg
S04-Ente

15.10.2008 13:52 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 21
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 9.751
@S04Ente:
Im Prinzip richtig. Allerdings besteht die erste Gruppe aus zwei unterschiedlichen Banden (zu erkennen an den verschiedenen Jacken - die einen Rot, die anderen Grün)

31.10.2008 18:54 Uhr - S04Ente
@Il Gobbo
habe nochmal nachgeschaut und in der tat haben mind 2 leute rote jacken an
in der dunkelheit nicht so einfach zu erkennen
habe ich daher immer für ein irischen haufen gehalten

07.04.2009 11:57 Uhr -
Ich habe den Film gestern zum ersten Mal gesehen, und mal hier aus Neugier reingeschaut was andere darüber denken.

Hatte vom Film mehr erwartet. Kann den Streifen nicht nachvollziehen. Die Dialoge sind einfallslos. Alle 5 Minuten kommt ein Gaga- Text.

Die Schauspieler bzw. deren Charakterisierung ist m.M. nach stumpfsinnig. Ein übertriebenen Einsatz nonverbaler Ausdrucksmittel wird permanent gefordert. An einigen Stellen grenzt es an Slapstick was da so rüber kommt. Auf zweitrangigen “Eis am Stiel“ Niveau korrespondiert der Film zum Teil ( z.b.das Tittengrapschspiel, Strippoker) und driftet ins belanglose ab. So dämlich sind Jugendliche der 60 ziger ? Was will mir der Film vermitteln? Das Leben in der Bronx?

Kam bei mir Melancholie auf oder sowas wie Nachdenklichkeit? Nicht wirklich.
Beim O-Ton der Berichterstattung vom Kennedy- Attentat schaltete sich mein Hirn etwas an und fragte sich was das jetzt mit den Tode des Überläufers wohl zu schaffen haben könnte. Ich habe mich angestrengt und als Erklärung diente das Jahr 63. WOW!

Ich konnte keine Figur ernst nehmen (bis auf den fast authentischen Bob Dylan) und dachte bei der Massenschlägerrei zum Ende hin:
a) warum kreuzen plötzlich die miesgelaunten Ducks auf?
b) weshalb können die Schauspieler wenigstens hier das nervige overacting nicht abstellen?
c) das ist surreale Metaphorik ..... die Wongs ,der muskelbepackten Kinderschläger,- Ist das Trash by nature?

Überhaupt stellten sich mir den ganzen Film über fragen: z.b.

Was wollte der Lehrer mit seiner Aufzählung von Schimpfwörtern erreichen?

Wieso wird es plötzlich Nacht als die vier Wandrers die hübsche Frau verfolgen und im Revier der anderen Gang sind?
Die Gang von "Terror" ist doch nicht tatsächlich bei den Marines? Wenn ja , dann wieder so eine surreale Sequenz mit dem Typen der sie in besoffenen Zustand rekrutierte.
Waren Kondome 1963 in Amerika so leicht zu bekommen ? usw.

Das Drama, die Poesie der Konflikt des Erwachsenwerdens kam selbst zum Schluss nicht rüber. Ein blinder mit Krückstock hätte das erkennen müssen. Der Rest des Films ist nicht überzeugend, für mich bloß öder Klamauk mit zu viel schlechten Kitsch. Der Soundtrack ist toll, deshalb behalte ich die DVD und vielleicht schaue ich mir den Film mal an um zu wissen wie sich Heranwachsende nie (mehr?)benehmen werden.


10.04.2011 12:24 Uhr - Caligula
Der Film is Hammer.
Geile Mucke, super Schauspieler, geniale Story.
1A, einer meiner Lieblingsfilme. 10 Points.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Warlock 2 - The Armageddon
Blu-ray 15,49
DVD 11,99



The Hunters Prayer
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video 11,99



Red Scorpion
Restaurierte Uncut-Fassung
Blu-ray 7,49
DVD 7,49

SB.com