SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Mutant - Das Grauen im All

zur OFDb   OT: Forbidden World

Herstellungsland:USA (1982)
Genre:Horror, Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,80 (10 Stimmen) Details
27.01.2011
Forrest
Level 15
XP 4.114
Vergleichsfassungen
Original Kinofassung ofdb
Label Shout Factory, DVD
Land USA
Freigabe R
Laufzeit 77:13 Min. (75:33 Min.) NTSC
Unrated Director's Cut ofdb
Label Shout Factory, DVD
Land USA
Freigabe Unrated
Laufzeit 82:04 Min. (80:28 Min.) NTSC
Verglichen wurde die Original Kinofassung (R-Rated) mit dem Unrated Director's Cut, beiden enthalten auf der DVD von Shout Factory.


Trotz eines Laufzeitunterschieds von beinahe 5 Minuten bietet der Director's Cut dem Zuschauer keine wichtigen Handlungs- oder Gewaltwerweiterungen. Der Director's Cut besteht größteneils aus vielen kleinen Szenenerweiterungen, hier und da mal ein zusätzlich gesprochener Satz und aus leicht abweichendem Bildmaterial. Hinzukommt die schlechte Bildqualität des Director's Cut, so dass man sich bedenkenlos mit der Kinofassung zufriedengeben kann. Besonders am Ende, das in dunklen Räumen spielt, sieht man nicht mehr viel vom Film.

In der Szene in der Jimmy die blutigen Tierkadaver im Labor entsorgt wird in der Kinofassung eine Art Synthesizer Musik gespielt wohingegen im DC "An der schönen blauen Donau (Donauwalzer)" von Johann Strauss zu hören ist. Dieses klassische Musikstück wurde auch in dem Stanley Kubricks 2001: Odyssee im Weltraum verwendet. Dasselbe gilt für die Szene, in der Barbara über den Computer mit der Kreatur kommuniziert.
Im Director's Cut hat SAM eine verzerrte Computerstimme. In der Kinofassung ist sie menschlicher und klingt beinahe feminin.

Die deutsche Kinofassung unterscheidet sich von der Original Kinofassung lediglich dahingehend, dass der Anfang des Films in der deutschen Fassung am Ende wiederholt wird. Nur wurde das Ende anderes synchronisiert, so dass die gesprochenen Inhalte zum Verlauf des Films passen.


Laufzeit der Original Kinofassung ohne Abspann: 1:15:33 (NTSC)
Laufzeit des Director's Cut ohne Abspann: 1:20:28 (NTSC)


77 Abweichungen = 294 Sek. (NTSC)

Danke an magiccop für die Bereitstellung beider Fassungen.
Weiterer Schnittbericht:
FSK 16 VHS - FSK 16 DVD

mehr Informationen zu diesem Titel

0:00-0:01/0:00-0:02
Das Schwarzbild zu Beginn ist bei dem Director's Cut minimal länger.
0,53 Sek.

1:36/1:37
Als die Kamera auf den schlafenden Mike Colby fährt, werden schnell nacheinander jeweils wenige Frames von Szenen gezeigt, die im Verlauf des Films vorkommen. Hier sind an einer Stelle im DC ein paar andere Bilder zu sehen.
KF: 17 Frames/DC: 18 Frames

Original KinofassungUnrated Director's Cut


5:53/5:54-6:02
Nachdem SAM sagt, dass sie nach Xerbia fliegen geht der DC noch länger. Mike fragt wo Xerbia liegt. SAM redet weiter.
7,9 Sek.


5:57/6:06-6:07
Während SAM redet ist Mike länger zu sehen.
1 Sek.

5:59-6:00/6:09
Dafür ist anschließend SAM 1 Sekunde länger in der Kinofassung zu sehen.
+1 Sek.

6:11/6:19-6:21
SAM wird wieder etwas länger gezeigt und die Ansicht von Mike, wie er nach dem Gurt greift, beginnt früher.
1,5 Sek.


6:41-6:57/6:51-7:07
Der Titel der Kinofassung und der des Director's Cut unterscheiden sich. Der DC erschien unter dem Titel "Mutant".
Kein Zeitunterschied

Original KinofassungUnrated Director's Cut


9:24/9:34-9:35
Als Dr. Gordon Hauser seine Kollegin Barbara Glaser vorstellt, sind beide länger zu sehen. Im Off wiederholt Mike kurz "genetic synthesis".
1,17 Sek.


9:34/9:45-9:46
Nachdem Mike SAM stumm geschalten hat, sind Mike und die Wissenschaftler früher zu sehen.
1,23 Sek.


10:55/11:08-11:15
In der Desinfektionsschleuse sagt Barbara zu Beginn noch etwas bevor die Kinofassung einsetzt.
Barbara: "You can get a nice teint here on your day off. Takes about twenty seconds."
Mike fragt: "What is this? Microwave?"
6,87 Sek.


11:06/11:25-11:28
Nachdem Mike fragt ob es keine Krebsgefahr gibt bricht die Kinofassung ab und die nächste Einstellung wird gezeigt. Im DC sagt Dr. Hauser noch: "Life here is full of risks."
3,07 Sek.


11:16/11:38-11:42
Die Kamerafahrt über die toten Tiere im Labor ist länger. Die nächste Ansicht von Mike beginnt früher.
3,44 Sek.


11:22/11:48-11:50
Als die toten Tiere am Boden gezeigt werden setzt der DC früher ein.
2,4 Sek.


12:11/12:39-12:40
Nachdem Dr. Timberger "We created a little monster I'm afraid" gesagt hat, wird Dr. Hauser früher gezeigt. Er sagt: "Nothing to get excited about."
1,47 Sek.


15:28/15:58-16:13
Im DC wird in weiteren Einstellungen gezeigt, wie Jimmy die Tierkadaver im Labor entsorgt.
14,95 Sek.


15:34/16:19-16:21
Jimmy sieht sich länger den Kokon an.
1,84 Sek.


15:43/16:29-16:21
Der Kokon wird länger in Nahaufnahme gezeigt. Danach entsorgt Jimmy weiter die Überreste der Tiere und geht dann wieder zu der Scheibe und sieht wieder den Kokon an. Noch einmal wird der Kokon in Großaufnahme gezeigt.
23,82 Sek.


18:36/19:46-19:47
Die Crew ist etwas länger beim Essen zu sehen.
0,5 Sek.


18:38/19:49
Es wird minimal länger gezeigt wie Brain die rote Soße über sein Essen gibt.
0,27 Sek.

18:42/19:52-19:54
Barbara und Earl sind länger zu sehen. Auch die Folgeszene mit Brain und Dr. Timbergen beginnt früher.
1,7 Sek.


18:44/19:56-19:57
Erst sind Brain und Dr. Timbergen länger zu sehen und dann Barbara und Earl wieder früher.
0,98 Sek.

18:47/20:00
Beim Szenenwechsel fehlen in paar Frames.
0,17 Sek.

18:49/20:02-20:03
Wieder fehlen mehrere Frames von Brain und Dr. Timbergen und dann der Beginn der Ansicht von Mike.
0,63 Sek.

19:14/20:28-20:29
Barbara und Earl sind länger zu sehen.
0,73 Sek.

19:43/20:58-21:10
Nachdem Mike sagt er könne ein Gen nicht von einem Bonbon unterscheiden geht der DC noch weiter. Mike sagt er wäre nur ein Kopfgeldjäger. Währenddessen sind Hauser und dann Barbara und Earl zu sehen. Dr. Hauser erklärt dann, dass Proto-B ein Bakterium ist und der Name eine Abkürzung darstellt. Brain und Dr. Timbergen werden auch nochmal gezeigt.
Als Dr. Hauser Earl bittet ihm eine Akte zu bringen setzt die Kinofassung wieder ein.
12,48 Sek.


19:51/21:18-21:20
Beim Szenenwechsel ist Barbara im DC länger zu sehen. Allerdings ist dafür der Beginn der nächsten Szene in der Kinofassung etwas länger als die Bildschirme gezeigt werden.
1,67 Sek.

20:09/21:38-21:44
Nachdem Dr. Hauser über Proto-B "No predators, no prey" sagt, bricht die Kinofassung ab. Im DC sagt Barbara noch: "Until we got here." Hauser und Brain werden gezeigt. Als Timbergen aufsteht setzt die Kinofassung wieder ein.
5,77 Sek.


20:49/22:24-22:25
Mike ist länger zu sehen als er fragt ob der andere Organismus tierisch oder pflanzlich sei.
0,7 Sek.

20:52/22:28-22:29
Hauser sieht Mike länger an.
0,73 Sek.

20:58/22:35-22:37
Hauser dreht sich zu Brian um.
2,37 Sek.


21:04/22:42-22:44
Nachdem Barbara zu Mike gesagt hat, er solle fragen was mit Anni passiert sei, schreit Hauser Barbara im DC noch an.
1,17 Sek.


21:13/22:53-23:02
Barbara beginnt noch einmal von Anni zu erzählen, aber Hauser schreit sie an sie solle aufhören. Mike will es wissen und hakt nach.
Barbara: "Anni used to work with me. She was my..."
Hauser: "Shut up!"
Mike: "She did what?"
Hauser: "I explain all this when the time is right."
Mike: "She did what?"
8,54 Sek.


21:29/23:18-23:34
Brain ist etwas länger zu sehen.
Mike: "What in the hell is going on around here?"
Hauser: "Now I suppose you think we're up to something evil, is that it Commander?"
Mike: "Evil? Hell no, I think you're crazy. I think this is a madhouse."
15,05 Sek.


22:48/24:52-24:55
Dr. Timbergen spricht anfangs länger mit Dr. Hauser, als er Jimmy untersucht.
Dr. Timbergen: "Braindeath. There is no doubt about it."
3,24 Sek.


23:18-23:20/25:25-25:27
Als Earl das Gewächshaus betritt um nach der Kreatur zu suchen, fährt die Kamera in der Kinofassung vom Boden zu den Pflanzen. Im DC ist es umgekehrt.
Kein Zeitunterschied

24:02/26:09
Als Hauser sagt Mike und Earl sollen weitersuchen ist er etwas früher zu sehen.
0,43 Sek.


28:22/30:29
Mike steht der leichtbekleideten Barbara gegenüber. Hier ist Mike etwas früher zu sehen.
0,5 Sek.


32:23/34:31-34:34
Im DC gibt es eine zusätzliche Einstellung wie Earl durch den Korridor geht.
2,64 Sek.


32:25-32:27/34:35-34:46
Kurz darauf sieht man auch in der Kinofassung die zuvor genannte Einstellung. (Hier ein paar Frames kürzer; 2,54 Sek.) Im DC gibt es weitere Ansichten von Earl wie er weitergeht. Er sieht sich um. Dazwischen werden ein paar wenige Frames von der Bettszene von Mike und Barbara gezeigt. Earl geht weiter den Gang entlang. (10,78 Sek.)
8,24 Sek.

Original KinofassungUnrated Director's Cut


38:09/40:27
An der Stelle, in der im DC ein Rollenwechsel zu verzeichnen ist, ist die Kinofassung etwas länger.
+0,63 Sek.

39:14/41:32
Mike sagt Tracy wie schön sie sei. Hier ist er im DC minimal länger zu sehen.
0,37 Sek.

39:16/41:34-41:35
Nach Tracys abfälliger Reaktion ist Mike früher zu sehen.
0,83 Sek.


39:55/42:15
Mike lächelt Tracy länger an, nachdem er sagt er habe eine harte Nacht gehabt.
0,4 Sek.

44:44-44:48/47:03-47:16
Die Teilung der Zellmasse ist etwas länger zu sehen. Dr. Timbergen sagt zu Barbara dass es jetzt alles beginnt einen Sinn zu ergeben. Der Rest von Timbergens Monolog ist auch in der Kinofassung enthalten, allerdings ist zu Beginn noch in beiden Fassungen alternatives Bildmaterial zu sehen. Timbergen wird weiterhin gezeigt als er aufsteht. Im DC geht er aus dem Bild während er spricht.
8,7 Sek.

Original KinofassungUnrated Director's Cut


45:01/47:29-47:35
Barbara: "That's why it kept him alive."
Timbergen hustet und stimmt dann zu.
5,84 Sek.


47:41/50:15-50:29
Als Mike und die anderen in den Bergen auf die Kreatur schießen, stellt sich Hauser in den Weg und fordert die anderen auf aufzuhören, sonst könnten sie nichts über die Kreatur lernen und alles wäre umsonst gewesen. Earl zerrt Hauser aus der Schusslinie. Als SAM schießt setzt die Kinofassung wieder ein.
14,11 Sek.


48:31/51:19
Die Kreatur ist an der Außenseite des Gebäudes zu sehen. Hier ist der DC etwas länger.
0,5 Sek.


48:32/51:21
Tracy ist minimal länger zu sehen, wie sie das Geschehen am Bildschirm verfolgt.
0,23 Sek.

49:09/51:58-52:02
Nachdem das Monster Hauser in den Schacht gezogen hat, sehen Mike und Brain länger in das Loch hinein.
3,84 Sek.


52:36-52:39/55:29-55:43
Als Timbergen die Vorgehensweise des Monsters erläutert, sieht man im DC eine zusätzliche Ansicht von Tracy, während in der Kinofassung Mike und Barbara zu sehen sind. Zu einer Verschiebung des Tons kommt es nicht. Anschließend werden Mike und Barbara auch im DC gezeigt. Hier hat Timbergen seinen Satz schon beendet und es ist nichts zu hören.
Danach ist der Beginn der nächsten Szene mit Tracy im DC länger. Im Hintergrund ist die Kreatur zu sehen.
Tracy: "You mean it's geneticly altering us?"
Timbergen: "Yes, in order to establish a simple, staple, inexhaustible food supply."
Als Tracy aufsteht setzt die Kinofassung wieder ein.
10,84 Sek.

Original KinofassungUnrated Director's Cut


53:07/56:11-56:20
Nachdem der entstellte Hauser sich auf Tracy gestürzt hat und anschließend zu Boden fällt, bricht die Kinofassung ab. Timbergen beugt sich zu ihm herunter und sagt: "It happend again. The same damn thing. You see what that stuff does? Metamorphoses. It turns him into a piece of protein." (Die fett markierten Sätze sind nur im DC zu hören.)
8,8 Sek.


54:45/57:57-58:08
Nachdem Timbergen sagt, dass das Experiment Anni umgebracht hat geht der DC noch länger und Timbergen sagt wie waghalsig das Experiment war. Während der nächsten Einstellung von Mike setzt die Kinofassung wieder ein.
10,87 Sek.


54:48/51:12
Beim Szenenwechsel ist die Kinofassung minimal länger.
+0,5 Sek.

56:05-56:06/59:28
An der Stelle, in der im DC ein Rollenwechsel zu verzeichnen ist, ist die Kinofassung etwas länger.
+1,4 Sek.

1:01:50/1:05:12-1:05:14
Als Barbara tot am Boden liegt, setzt der DC früher ein und man sieht Tracy noch zu ihr rennen. In der Kinofassung kniet Tracy schon neben ihr.
1,87 Sek.


1:04:37/1:08:01-1:08:03
Brian und Mike sind länger etwas länger zu sehen, als Brian sich der Kreatur nähert.
2,04 Sek.

1:05:20/1:08:45-1:08:48
Nachdem Timbergen Mike erklärt, dass er das Monster mit einem mutierten Krebsgeschwür infiziert kann, antwortet Mike im DC noch kurz.
2,74 Sek.


1:05:33/1:09:01-1:09:03
Als Brian versucht den Kurzschluss zu reparieren ist er im DC etwas früher zu sehen wie er an der Verblendung herum schraubt.
1,57 Sek.

1:08:23/1:11:53-1:12:01
Mike steckt Timbergen eine Zigarette in den Mund und zündet sie an. Als Timbergen fragt wo Tracy ist setzt die Kinofassung wieder ein.
7,94 Sek.


1:09:11/1:12:49-1:12:57
Mike schneidet länger am Bauch von Timbergen entlang. Timbergen schreit vor Schmerzen.
7,64 Sek.


1:09:17/1:13:03-1:13:05
Tracy rennt in einer zusätzlichen Einstellung schreiend durch die Gänge.
2,27 Sek.

1:10:03/1:13:51-1:13:54
Timbergen wird früher gezeigt, als er Mike sagt wo sich die Leber befindet.
3,17 Sek.


1:10:10/1:14:01-1:14:07
Timbergen fragt ob Mike die Leber fühlen kann. Mike bejaht es. Danach sieht man nochmal kurz Timbergen.
6,27 Sek.


1:10:39/1:14:37-1:14:42
Mike hat weiter die Hand in Timbergens Bauchwunde. Timbergen schreit lautstark. Danach ist Mike noch in Nahaufnahme zu sehen.
4,6 Sek.


1:10:42/1:14:44-1:14:47
Die erste Einstellung von Tracy in der Desinfektionsschleuse ist nur im DC zu sehen. Dabei wird sie aus der Vogelperspektive gezeigt. Sie hämmert gegen die Tür.
2,7 Sek.


1:11:26/1:15:30-1:15:31
Der Beginn wie Mike den Tumor entfernt fehlt in der Kinofassung.
0,83 Sek.


1:11:28/1:15:33-1:15:35
Auch das Ende der Einstellung, wie er den Tumor in der Hand hält, fehlt.
2,04 Sek.


1:11:38/1:15:46-1:15:48
Als Timbergen tot auf dem Tisch liegt sagt Mike im DC noch dessen Namen bevor die Kinofassung einsetzt.
1,5 Sek.

1:13:06/1:17:15-1:17:16
Das Monster übergibt sich ein einer zusätzlichen Einstellung.
1,23 Sek.


1:13:08/1:17:18-1:17:20
Hier ebenso.
1,47 Sek.

1:13:43/1:17:56-1:18:01
In einer zusätzliche Ansicht sieht man wie sich das Monster zersetzt. Anschließend werden Mike und Tracy gezeigt.
5,03 Sek.


1:13:57/1:18:15-1:18:17
Während das Monster weiter zerfällt werden im DC drei kurze Szenen gezeigt, die im Film bereits zu sehen waren.
2,57 Sek.


1:14:07/1:18:28
Ein Schwarzbild ist etwas länger.
0,33 Sek.

1:14:09-1:14:11/1:18:28-1:18:36
Wieder werden schnell nacheinander Flashbacks gezeigt. In beiden Fassungen wurde alternatives Bildmaterial verwendet.
In der Kinofassung sieht man Mike und SAM im Fahrstuhl. (+1,7 Sek.)
Im DC sieht man die Crew beim Essen, dann Mike, Hauser und dann das Monster, wie es sich weiter zersetzt. Anschließend zeigt der DC noch blitzschnell abwechselnd Frames von Timbergen und der Leiche, dem Kokon und Hauser in der Schleuse. Als letztes wird Tracy gezeigt (kein Bild da zu dunkel). (8,2 Sek.)
6,5 Sek.

Original KinofassungUnrated Director's Cut


1:14:24/1:18:51-1:19:12
An dieser Stelle sind ausschließlich im DC zusätzliche Flashbacks zu sehen. Dazwischen wird wieder das Monster und Mike und Tracy gezeigt. (Bilder stellen eine Auswahl dar)
21,22 Sek.


1:14:30/1:19:19-1:19:26
Im DC wurden Bilder, die Mike und SAM im Fahrstuhl zeigen, eingefügt.
7,34 Sek.


1:14:33/1:19:28
Hier sieht man jeweils ein anderes Bild von Timbergen.
Kein Zeitunterschied

Original KinofassungUnrated Director's Cut


1:14:41/1:19:36
Nur in der Kinofassung wurden ein paar Bilder von Jimmy eingefügt, wie der Parasit auf seinem Gesicht sitzt. Es folgen ein paar Schwarzbilder.
+0,37 Sek.

Kommentare

27.01.2011 00:10 Uhr - Kerry
Bei dieser Perle wäre mal eine adäquate Neuauflage fällig...

27.01.2011 00:41 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
Also den Film kenne ich nicht, aber das Cover sieht mal richtig schön trashig aus. Wenn mir der Streifen mal unterkommt, wird er bestimmt mal gesichtet. Allein schon Corman wegen.

27.01.2011 02:24 Uhr - Scarecrow
Aber an "Das Grauen aus der Tiefe" mit Doug McClure kommt diese Perle trotzdem nicht ran. ;) Die Roger Corman's Cult Classics-Reihe könnte auch mal zu uns kommen. Ich würde sofort zuschlagen.

27.01.2011 08:38 Uhr - Silent Hunter
Die Szene mit dem Doc und der OP ist genial."Vorsicht,verletz nicht die Milz." Wie cool ist das bitte:Er liegt mit aufgeschnittenem Bauch auf dem Tisch und gibt Anweisungen für ne OP!"

27.01.2011 09:49 Uhr - Tobayashi
5:53/5:54-6:02 -> Hui, der Master Chief?

Ich mag den Streifen. Das Alien-Memorial-Monster, die ach zu geile OP-Szene... herrlich, einfach großartig. Danke für den SB.

27.01.2011 10:56 Uhr - pesti911
Sieht ziemlich unspektakulär und langatmig aus.

27.01.2011 13:14 Uhr - sam@gundula
Dasselbe gilt für die Szene, in der Barbara über den Computer mit der Kreaur kommuniziert.


Kleiner Typo in "Kreatur"



27.01.2011 14:51 Uhr - Flufferine
3. 27.01.2011 - 02:24 Uhr schrieb Scarecrow

Aber an "Das Grauen aus der Tiefe" mit Doug McClure kommt diese Perle trotzdem nicht ran. ;) Die Roger Corman's Cult Classics-Reihe könnte auch mal zu uns kommen. Ich würde sofort zuschlagen.


Kann man überhaupt nicht miteinander vergleichen...kopfschüttel....

27.01.2011 17:30 Uhr - Matti1969
@pesti911
Also, der Film ist so zu sagen die trashige Version von Alien, mit dem kleinen Unterschied das hier richtig schön rumgesaut wird. Gore und Splatterfans kommen also voll auf ihre Kosten!

Was ich immer ganz drollig fand war, das der Anfang und das Ende (die "Weltraumschlacht") exakt das selbe war. Wahrscheinlich um ihn etwas zu strecken. Der Soundtrack ist meiner Meinung nach ebenfalls sehr gelungen.
Weiß einer wie die Bildqualität der normalen DVD ist?

27.01.2011 19:57 Uhr - Scarecrow
Ich habe mir damals in England eine VHS gekauft. Genau die richtige Qualität für diesen Film. Ha Ha Ha. Muss mir mal -Das Grauen aus der Tiefe- besorgen. Der fehlt mir noch.

27.01.2011 23:28 Uhr - Isegrim
Das ist einer besseren Alien-Klone, schöner kleiner schmutziger goriger streifen, hat mich immer sehr gut unterhalten!

Ja, stimmt... die Corman Reihe könnte wirklich hier mal veröffentlicht werden!

Mein Lieblings Corman ist aber Planet des Schreckens (Galaxy of Terror), mit Sid Haig und Robert Englund, der ist einfach Kult!!!

28.01.2011 10:01 Uhr - Kabukiman
@Isegrim: Endlich mal einer, der Planet des Schreckens kennt!

Völlig richtig: Sowohl Mutant als auch Planet des Schreckens sind zwei Perlen des Genres aus den 80ern, die man kennen und haben muss. Die Bildqualität ist leider bei beiden DVDs nicht doll, wäre höchste Zeit für eine adäquate Veröffentlichung!

Danke für den interessanten Schnittbericht!

28.01.2011 23:02 Uhr - Dead-Rising
hey leute. hab mal nen film geshen wo die köpfe der leute aufplatzen und sowas wie las plagas rauskommen. kann mir jemand sagen wie der heist>!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


US Blu-ray, die beide Fassungen enthält, bei Amazon.com kaufen
Amazon.de


Ash vs Evil Dead - Staffel 1
Blu-ray 24,99
DVD 17,99



Flesh Eating Mothers



Jackie Chan - The Prisoner
Blu-ray/DVD SE 20,99
2-Disc DVD 19,49
Amazon Video 13,99

SB.com