SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

The Carpenter

zur OFDb   OT: Carpenter, The

Herstellungsland:Kanada (1988)
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,25 (4 Stimmen) Details
12.12.2005
Jason
Level 19
XP 7.781
Vergleichsfassungen
FSK 18 ofdb
FreigabeFSK 18
Unrated ofdb
Lauflänge des FSK 18-Tapes: 1:24:47 Min. (1:22:42 Min. ohne Abspann)
Lauflänge der US-Laserdisc: 1:26:27 Min. (1:24:40 Min. ohne Abspann)

Geschnittene Szenen: 6 = 2 Min. 1 Sec.
1 Tonzensur = Kein Zeitunterschied

Verglichen wurde das gekürzte FSK 18-Tape von Pacific Video mit der ungeschnittenen Unrated US-Laserdisc von Republic Pictures.

Schon die R-Rated-Fassung dieses Horrorthrillers musste leicht entschärft werden, und obwohl mir die direkte Vergleichsmöglichkeit fehlt, gehe ich stark davon aus, dass die vorliegende FSK 18-Version nicht der leicht editierten US-Fassung entspricht, sondern noch stärker geschnitten wurde.
Die US-Laserdisc ist derzeit wohl die einizige Möglichkeit, diesen Film komplett ungekürzt auf einem digitalen Medium zu erwerben. Ansonsten müsste das holländische Tape bspw. ebenfalls ungeschnitten sein.

Die Laufzeitenangaben der Schnittszenen beziehen sich auf die gekürzte Fassung, welche ganz offensichtlich in Original-NTSC-Geschwindigkeit aufgenommen wurde.
Der restliche Lauflängenunterschied resultiert aus dem jeweils leicht verlängerten Vor-/Abspann der deutschen Fassung und der jeweiligen Auf- oder Abrundung der Lauflänge einzelner Schnittszenen auf ganze bzw. halbe Sekunden.
Weiterer Schnittbericht:
R-Rated - Unrated

mehr Informationen zu diesem Titel

Vorspann:

0:00
Das Pacific Video-Logo läuft an dieser Stelle in der DF deutlich länger als das Republic Pictures-Logo in der US-Version.
10 Sec.



Hinrichtung des ungebetenen Gastes:

24:19
Der Carpenter sägt dem Handwerker mit der Handkreissäge in einer weiteren Einstellung komplett den Arm ab (cooler Effekt :-) und lässt ihn fallen, dann greift er nach dem anderen Arm und hält ihn sich zurecht.
Zwischenschnitt auf Alice, wobei man unscharf im Vordergrund die Nahaufnahme des Armstumpfes sieht, aus dem jede Menge Blut spritzt. Dann sägt der Carpenter in einer deutlichen Einstellung auch den anderen Arm des Handwerkers ab und lässt diesen ebenfalls fallen. Er sieht Alice an, die kurz darauf auch nochmal zu sehen ist.
13,5 Sec.


24:25
Der Carpenter mustert sein Opfer noch kurz; desweiteren noch eine Einstellung von Alice, während der aus dem Armstumpf blutende Handwerker im Vordergrund steht. Sie sieht zu Boden, geht dann aus dem Bild.
Desweiteren fehlt der grösste Teil der Folgeeinstellung, in der Alice an dem Carpenter, der dem Handwerker die Säge gegen den Brustkorb drückt, damit der nicht umfällt, und an den am Boden liegenden Armen inklusive grosser Blutlache vorbei zur Treppe läuft. Nachdem Alice an den beiden vorbei ist, lässt der Carpenter den Handwerker nach vorne fallen, wobei der zu allem Überfluss auch noch mit dem Kopf auf einen kleinen Holztisch fällt.
Die DF setzt erst wieder ein, wenn nur noch Alice auf der Treppe zu sehen ist.
27 Sec.



Hinrichtung der beiden Einbrecher:

47:40
Der Carpenter sägt dem Einbrecher unter dessem lautem Geschrei noch eine ganze Weile länger mit der Handkreissäge in den Kopf, wobei im hohen Bogen jede Menge Blut durch die Luft spritzt. Das Opfer greift nach dem Arm des Carpenters, kann ihn aber ansonsten nicht von seiner Bluttat abhalten.
6 Sec.


47:50
Der Carpenter tackert dem zweiten Einbrecher nacheinander beide Augen zu, wobei der entsprechend vor Schmerzen schreit; dann \"lädt\" er seine Akku-Bohrmaschine mit eben dem dazugehörigen Akku, meint noch:\"You know, it\'s really not your fault....just been hanging arround with the wrong crowd.\" und bohrt ihm tief in den Hals.
Während er den Akku-Bohrer wieder herauszieht, schüttelt sich der Carpenter leicht angewidert Blut von der Hand. Der Einbrecher sackt in einer entfernteren Einstellung an der Wand hinter sich herunter und hinterlässt dabei eine breite Blutspur; der Carpenter mustert den Toten noch einen Augenblick.
23,5 Sec.



Nach den Tötungen:

48:32
Der Carpenter sitzt vor dem zuletzt getöteten Einbrecher und bohrt ihm immer wieder in den Oberkörper (warum auch immer). Alice erscheint zwischendurch schon früher auf der Treppe und schaut ihm leicht \"bedröppelt\" dabei zu.
18 Sec.



Hinrichtung von Alice\' Mann:

1:13:54
Tonzensur: Es fehlen ab hier sämtliche \"Dreh- und Quetschgeräusche\" sowie die Schreie, die jedesmal entstehen, wenn der Carpenter seine Schraubzwinge weiter anzieht. Schliesslich, nach dem letzten Mal \"anziehen\", knackt und kracht es überdeutlich, so als würde der Kopf von Alice\' Mann regelrecht gespalten werden (so wird es, betrachtet man den Blutverlust, wohl auch sein).
Kein Zeitunterschied



\"Tod\" des Carpenters:

1:22:31
Der brennende Carpenter rennt durch den Keller die Stufen hinauf, während er fortwährend nach Alice schreit. Alice und ihre Freundin sind noch einmal zu sehen, wie sie sich weiter vom Haus entfernen und dabei ängstlich umdrehen.
Derweil ist der Carpenter auf der Veranda angekommen, läuft hinter den beiden her und ruft Alice zu, sie solle ihn nicht umbringen und dass er sie lieben würde. Schliesslich fällt er zu Boden und kriecht noch mit letzter Kraft ein Stück, während Alice und ihre Freundin noch ein letztes Mal zurückschauen; das verbrannte Gesicht des Carpenters wird kurz in einer Nahaufnahme gezeigt.
35 Sec.



Abspann:

1:24:39
Durch die zusätzliche Einblendung eines \"Ende\"-Logos läuft die DF hier noch etwas länger als die US-Fassung.
8 Sec.
Cover der US-Laserdisc:

Kommentare

21.03.2006 18:20 Uhr - Anonym25
Na da ist ja die deutsche Fassung wieder mal kein Horrorfilm mehr, sondern ein schlechter Witz, in der die besten und horrorhaftesten Szenen fehlen. Absolut nicht zu empfehlen. Man, Deutschland ist in dieser Hinsicht so furchtbar, die gönnen den Zuschauern wirklich nichts. Mit Jugendschutz kann das nichts mehr zu tun haben, da ja sogar die 18-Filme furchtbar verstümmelt sind.

19.01.2007 12:17 Uhr - magic_samson
Ich überlege, mir die holländische DVD zu kaufen. Weiß jemand, ob da die ungeschnittene Version drauf ist?
Auf dem Cover steht jedenfalls +/- 89 Minuten drauf, was ja schon mal dafür sprechen würde.
Und kann mir dann noch einer sagen, ob die Untertitel bei der holländ. DVD ausschaltbar sind?
Dann wäre ich seeehr glücklich!
Ciao!

19.06.2007 20:10 Uhr - Gorehound
@magic samson:

In Holland ist immer alles uncut. Untertitel müssten eigentlich abschaltbar sein.


31.10.2007 11:48 Uhr -

31.10.2007 11:49 Uhr -
Sorry, aber die NL-Fassung beruht auf der R-Rated und ist somit nicht ungekürzt (bzw. da R-Rated nicht cut ist, muß man wohl sagen, das die hier besprochene Unrated-Version die härteste und längste ist *lach*)

30.04.2012 16:49 Uhr - Aleandro
Wings Hauser als der Carpenter :D

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Der Affe im Menschen



Die Nacht der offenen Särge
Blu-ray 16,99
DVD 14,99



Let Her Out
Blu-ray 13,98
DVD 11,98
Amazon Video 13,99

SB.com