SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Amazonia - Kopfjagd im Regenwald

zur OFDb   OT: Schiave Bianche: Violenza in Amazzonia

Herstellungsland:Italien (1985)
Genre:Abenteuer, Horror, Drama, Liebe/Romantik
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,19 (16 Stimmen) Details
16.12.2008
Magiccop
Level 24
XP 13.273
Vergleichsfassungen
FSK 18 VHS ofdb
R-Rated ofdb
Gekürzte Fassung = 84:41 Min. (PAL)
Ungekürzte Fassung = 89:25 Min. (NTSC)

Schnittlänge = 70,4 Sek.

Vergleich zw. der gekürzten dt. VHS von Hit Film/All Video (FSK 18) und der ungekürzten US DVD von Shriek Show/Media Blasters (R-Rated)

Die Geschichte wird in Rückblicken aus Sicht von Catherine Miles erzählt, welche im Gefängnis sitzt. Dort berichtet sie nun wie es dazu kam. Sie lebte mit ihren Eltern am Amazonas, als diese während einer Bootsfahrt von Wilden umgebracht und geköpft wurden. Dies stellt sich jedoch später als Fake heraus. Catherine, die alles mit ansehen musste, wird daraufhin von den Eingeborenen verschleppt. Sie wird jedoch nicht von ihnen verspeist (es sind ja keine Kannibalen), sondern in ihrem Stammesdorf gefangen gehalten. Nachdem sie zunächst wie ein Sklave gehalten wurde, findet sie in Umukai eine Art Freund, der sie schließlich zu seiner Frau macht. So vergehen die Tage im Dorf und Catherine lernt einiges über die wundersamen Bräuche des Stammes. Eines Tages jedoch findet sie miT Umukais Hilfe heraus, dass ihre Eltern gar nicht von ihrem Stamm getötet wurden. Es waren ihr Onkel und Tante, die ein Komplott gegen ihre Eltern ausführten, um so an deren Besitztümer zu gelangen (dazu muss man wissen, dass ihre Eltern sehr wohlhabend waren). Catherine beschließt nun Rache an den Mördern ihrer Eltern zu nehmen. Aber Umukai will davon nichts wissen und verlässt sie. Als die Polizei später eintrifft, glaubt man Catherines Geschichte natürlich nicht und verdächtigt sie des Mordes. Und nun sind wir wieder beim Anfang der Geschichte. Catherine wird nach längerer Haft freigelassen und man erfährt noch, dass sie ein Kind von Umukai bekommen hat.

Amazonia - Kopfjagd im Regenwald wurde in einigen Ländern auch als Cannibal Holocaust 2 vermarktet. Allerdings hat dieser Film rein gar nichts mit dem Kannibalenfilmklassiker gemein und obwohl er im Dschungel und bei Eingeborenen spielt, sind dort noch nicht einmal Kannibalen zu finden. Vielmehr handelt es sich um einen Abenteuerdrama, der auf dem angeblich wahren Fall der Catherine Miles beruhen soll. Ob dies jedoch so stimmt, darf bezweifelt werden. Der Film spielt jedenfalls in einem guten Mittelfeld und erzählt seine Geschichte ohne allzu große Längen. Ein weiterer Pluspunkt erfährt er dadurch, dass (fast) keine Szenen gezeigt werden, in denen Tiere nur für den Film getötet werden.

Da in dem Film nicht allzu viele Greueltaten gezeigt werden, ist die alte dt. VHS auch nicht allzu stark zensiert worden. Die Indizierung ist natürlich auch mal wieder ein Witz.
Weiterer Schnittbericht:
BBFC 18 VHS (Avatar) - Ungeprüft

mehr Informationen zu diesem Titel

10:55 Nachdem Catherines Mom den Pfeil ins Auge bekommen hat, fehlt die zweite Einstellung wie sie sich in Richtung Kamera dreht.
1 Sek.



11:01 Die Mutter bekommt einen weiteren Pfeil ab. Diesmal in die Brust. Schnitt auf Catherines Gesicht. Danach fehlt noch der Anfang der Einstellung, wie ihre Mutter zusammenbricht.
5,3 Sek.



11:03 Einstellung der toten Mutter am Boden.
1,3 Sek.



13:10 Schnell montierte Einstellungen wie Catherines Mom der Kopf von einem Eingeborenen abgetrennt und in die Höhe gehalten wird + Zwischenschnitte auf die entsetzt schauende Catherine.
7,2 Sek.



18:00 Als Umukai den feindlichen Eingeborenen mit dem Messer absticht, fehlt eine kurze Einstellung wie das Messer in den Körper getrieben wird.
0,4 Sek.



18:52 Einstellungen wie Umukai den Eingeborenen, der Catherine entführen wollte, den Kopf abschneidet und ihn sich vors Gesicht hält sowie Schnitte auf die kreischende Catherine.
7,2 Sek.



34:42 Als Umukai seinen besiegten Gegner am Boden mit dem Fuss umdreht, fehlt das Ende der Einstellung. Man sieht noch das Gesicht des Toten, dem Blut aus dem Mund fließt (wenn man genau hinschaut sieht man aber, dass der angeblich Tote noch blinzelt).
3,9 Sek.



34:56 Erneute Ansicht des Toten aus dem vorigen Schnitt.
3,1 Sek.



48:26 Die Kamera fährt nah an das von Insekten zerfressene Gesicht des Ehebrechers heran, der kopfüber von einem Baum hängt (Bilder wurden aufgehellt).
4,4 Sek.



48:26 Erneute Einstellung seines Gesichtes. Würmer kriechen aus sämtlichen Öffnungen (ebenfalls aufgehellt).
5,7 Sek.



61:18 Als von dem Helikopter aus auf die Eingeborenen geschossen wird, fehlen Nahaufnahmen, wie zweien der Rücken zerschossen wird sowie Zwischenschnitt auf den Schützen.
1,7 Sek.



63:20 Blutige Nahaufnahme, wie einer Eingeborenen am Boden der Kopf zerschossen wird.
0,8 Sek.



66:17 Rückblick: Nahaufnahme, wie das Messer aus dem Bauch des Bootsfahrers herausgezogen wird sowie Nahaufnahme des Täters, der enreut zu sticht.
1,8 Sek.



75:36 Als Catherine ihre Tante und Onkel tötet, fehlen Flashbacks ihrer Mutter mit dem Pfeil im Auge.
3,3 Sek.



75:38 Nachdem Catherine mit der Axt zugeschlagen hat wird sie mit Blut bespritzt. Danach Flashback ihrer Mom (Bild wurde aufgehellt), Großaufnahme wie die Axt den Kopf der Tante durchtrennt sowie noch zwei Einstellungen von Catherine. Die letzte zeigt sie neben dem Bett ihrer Verwandten mit abgetrennten Köpfen.
4,9 Sek.



83:15 In der alten dt. Fassung wird der Bildschirm schwarz und man hört noch einige Zeit die Musik. In der US Fassung sieht man Catherine mit Tränen in den Augen. Dann friert das Bild mit ihr ein und die Credits rollen über den Bildschirm. Die Melodie ist hier zudem 15 Sek. länger zu hören. Dabei sind zuletzt noch die Credits der DVD Produktionsfirma zu lesen.

Gekürzte dt. VHS von Hit Film/All Video


US DVD von Shriek Show/Media Blasters


Französische DVD von Neo Publishing


Italienische DVD von Raro Video


Dt. Kinoplakat


US Kinoplakat

Kommentare

16.12.2008 00:16 Uhr - UprisingMC
Hey der sieht ja mal richtig nett aus...Sind sonst absolut nicht mein Ding diese Dschungel Streifen, aber der wirkt interessant. Sehenswert oder was sagt ihr dazu????

16.12.2008 00:16 Uhr -
Schrott!Gibts auch von Astro. Die einzigen Cannibal-Movies die Gut waren sind:
Cannibal Holocaust(Nackt und Zerfleischt),Lebendig Gefressen,Die Rache der Kannibalen & von den Mondos: Der Vogelmensch! Der Rest is fürn Arsch.Bin ma auf den neuen von Ruggero Deodato gespannt!

16.12.2008 00:18 Uhr -
Oh hab noch Cut&Run....doch kann man auch dazuzählen.....vergessen.

16.12.2008 00:19 Uhr -
Nice, mehr nicht ;) Kannibalenfilme...hab ich nur einen im Sortiment und zwar den BESTEN !! :D

16.12.2008 00:23 Uhr - vhsvertreter
cover und Film kommt mir bekannt vor... achja erschien ja auch bei uns Uncut von Astro als Amazonia Canibal Holocaust 2 (von 2001) (vergessen??)
Spannender und unterhaltsamer Kanibalenfilm!!

16.12.2008 02:06 Uhr - UprisingMC
Jetzt bin ich verwirrt...naja werd ihn mir mal geben!
Ist die Astro Uncut??

16.12.2008 10:50 Uhr - Stefan8000
User-Level von Stefan8000 1
Erfahrungspunkte von Stefan8000 16
Ich fand ihn gut, obwohl ich bisher nur die alte VHS gesehen habe. Aber die DVD steht schon im Regal.

16.12.2008 11:16 Uhr -
Hau ab mit der Ursula!
Cut&run isn guter streifen mit Michael Berryman,blutige Szenen inbegriffen,recht interressante Handlung:Reporterteam auf Recherche im Kolumbianischen Dschungel,DrogenCamps,indios,Blut.

16.12.2008 11:48 Uhr - Sinclair
Fand den irgendwie mittelprächtig.
Mit Cannibal Holocaust natürlich nicht zu vergleichen, obwohl der Deutsche Titel darauf verweist.
Die Astro war natürlich Uncut!
Wenn man sich die Cuts hier so betrachtet, glaube ich, daß dann überhaupt nichts mehr in dem Film enthalten ist.
Der Film wurde nach meinen Informationen fürs Fernsehen! produziert.
( Die Trauen sich was, die Italiener )
Ist interessant wie man sich im Film wirklich bemüht eine brauchbare Handlung aufzubauen. Obwohl die Liebesgeschichte mit dem Indio doch sehr an den Haaren herbeigezogen wirkte. und nicht vergessen:
Diese Geschichte ist wahr!
@Captain Wow
Kann mir nicht helfen, "Die weiße Göttin..." habe ich nie wach durchgehalten.
Außerdem fand ich die Tiersnuff-szenen in dem Film nur noch daneben.
Die tauchen dann aber auch allesamt in "Lebendig gefressen" wieder auf. Der so eine Art Best of Zusammenschnitt darstellt.
Meine Favoriten in Reihenfolge:

1. Cannibal Holocaust
2. Lebendig gefressen ( so mies, daß er schon wieder gut ist )
3. Die Rache der Kannibalen
4. Zombies unter Kannibalen ( Noch mieser als Lebendig gefressen ) nur noch Trash
5. Cut and Run
6. Cannibal Holocaust II ( immerhin 6. Platz!! )
7. Emanuel and the last Cannibals ( Laura Gemser! )

der Rest?
Naja, auf dauer irgendwie langweilig.

Toller Schnittbericht im Übrigen.



16.12.2008 19:13 Uhr - Mulimann
Gottogott sieht die Italienische DVD aber schlecht aus! TOP SB!

16.12.2008 20:06 Uhr -
Oh nee,bitte nich Zombie Holocaust aufn 4.!!!!!
Ich mein fürn Geseligen Abend mit Kumpels & 10 Kästen Bier schon aber sonst ..................inne Tonne!

17.12.2008 00:12 Uhr - Sinclair
@dude1984
Gerade wegen den Kumpels und 10 Kästen Bier!!
Natürlich ist der anders nicht zu ertragen.


17.12.2008 19:51 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Naja, 4 Kannibalenfilme hab ich auch, ist aber alles sowas was man sich einmal angucken kann und das wars.

Ich habe Cannibal Holocaust, Eaten Alive, Make them Die slowly und Zombies unter Kannibalen.

Sind alle doch sehr ähnlich und naja, eigentlich schund. :D

21.12.2008 11:55 Uhr - SergioSalvati
2x
Ich fand den Film durchaus gelungen, da er sich bemüht im Vergleich zu den anderen italienischen Dschungel-Splatter-Streifen was neues zu bieten. Außerdem ist er handwerklich gut gemacht, was in dem Genre auch die Ausnahme darstellt.

Einen so extremen Streifen wie "Cannibal Holocaust" sollte man nicht erwarten, aber harmlos ist er nicht.

14.01.2009 18:16 Uhr -
Sieht interessant aus . Wenn ich den mal irgendwo Uncut sehe ,kauf ich ihn sofort.Top SB!!!

03.04.2016 17:43 Uhr - palm75
21.12.2008 11:55 Uhr schrieb SergioSalvati
Ich fand den Film durchaus gelungen, da er sich bemüht im Vergleich zu den anderen italienischen Dschungel-Splatter-Streifen was neues zu bieten. Außerdem ist er handwerklich gut gemacht, was in dem Genre auch die Ausnahme darstellt.

Einen so extremen Streifen wie "Cannibal Holocaust" sollte man nicht erwarten, aber harmlos ist er nicht.


Super Film mit einer hübschen Hauptdarstellerin.

16.03.2017 17:31 Uhr - callahan
Der alternative Titel "Cannibal Holocaust 2" ist völlig überzogen und suggeriert einen weiteren Kannibalenfilm, der er definitiv nicht ist!

Es ist ein relativ gut gemachter Abenteuerfilm mit einigermaßen Handlung und einer, wie in solcher Art Filmen üblich, nett anzusehenden Protagonistin.

Nicht mehr aber auch nicht weniger...










kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Amazonia: The Catherine Miles Story
Amazon.de


Unlocked
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video 13,99



Bastard
Blu-ray 12,99
DVD 10,98
Amazon Video 11,99



Countdown Copenhagen - Staffel 1
Blu-ray 25,99
DVD 19,99

SB.com