SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Die Unbestechlichen

zur OFDb   OT: All the President's Men

Herstellungsland:USA (1976)
Genre:Drama, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,86 (7 Stimmen) Details
29.03.2006
Herr Kömmlich
Level 12
XP 2.003
Vergleichsfassungen
dt. Kinofassung ofdb
Freigabe FSK 12
deutsche DVD ofdb
Laufzeit Kinofassung 2:04:48 Min. ohne Abspann
Laufzeit deutsche DVD 2:10:54 Min. ohne Abspann

Hinzugefügte Szenen: 22
Veränderte Szenen: 1
Laufzeit der neuen Szenen: 461 Sek.



Verglichen wurde die Kinofassung mit der deutschen DVD

Auf der für den den deutschen Markt vorliegende Fassung befinden sich erstmalig Szenen die ohne deutsche Synchronisation versehen sind. Darum kann man vermuten das niemals eine ungekürzte Fassung hier zu sehen war.

mehr Informationen zu diesem Titel

6:33 Min.
Wir hören aus dem Off die Stimme von Harry M. Rosenfeld (Jack Warden), der mit Lewis telefoniert: "Funkgerät, zwei 35mm Kameras. Habe ich. Gut. Alles klar, bleib hier."
Dabei sehen wir Howard Simons (Martin Balsam) auf dem Weg in das Büro von Harry Rosemfeld.
Er tritt ein und sagt: "Ich hab was für dich. Hast du das gesehen? Ein Paar liegt im Bett, ein Auto fährt ins Haus, durchs Schlafzimmer und wieder raus."
Harry Rosenfeld antwortet: "Guten Morgen. Krach. Lewis ist beim Hauptquartier der Demokraten. Einer der Einbrecher hatte $814, einer $230, einer $215 und einer $234. Das Meiste war in $100-Scheine und in Folge."
Nun greift er zum Telefon und ruft Bob Woodwoard (Robert Redford) an, der noch im Bett liegt.
Harry Rosenfeld: "Einbruch im Hauptquartier der Demokraten. Verhaftung"
Bob Woodwoard wiederholt: "Lokales Hauptquartier."
Harry Rosenfeld spricht weiter: "Der Ort wurde abgehört. Finde den Gerichtstermin heraus und geh hin. Und es war das nationale Hauptquartier der Demokraten."
Bob Woodwoard will noch antworten: "In Ordnung." aber Rosenfeld hat schon aufgelegt.
Howard Simons fragt: "Noch etwas?"
Rosenfeld:"Einbruch, Autounfall. Nicht schlecht für Samstag."
Simons verlässt das Büro mit den Worten: "Ok, sag mir, was passiert" und begrüßt Carl Bernstein (Dustin Hoffman) mit: "Hallo, Carl."
Nun kommt Carl Bernstein in das Büro von Rosenfeld und sagt: "Harry, ich kenne jemanden vom Watergate."
Rosenfeld: "Bernstein, beende erst eine Geschichte bevor du die nächste beginnst."
Bernstein antwortet: "Ich bin fertig."
Rosenfeld fragt: "Die Gesetzes-Geschichte in Verginia?"
Bernstein: "Ja."
Rosenfeld: "Ok, gib sie mir."
Bernstein wiegelt ab und sagt, bevor er das Büro verlässt: "Ich feile noch dran. Ich mach Telefondienst."
Rosenfeld sagt mehr zu sich selbst: "Du feilst daran? Ja, mach Telefondienst."
70 Sek.


15:16 Min.
Wir hören nun Bob Woodwoard beim Telefonieren zu. Dabei macht er sich Notizen, von dem was seine Gesprächspartner antworten.
Eine Frauenstimme sagt: "Hallo?"
Woodwoard: "Bob Woodwoard von der Washington Post. Sie haben mit Howard Hunt zusammengearbeitet?"
Die Frau fragt: "Wer sollte das behaupten?"
Woodwoard: "Kennen Sie Hunt?"
Die Frau wieder: "Nein, und ich weiß nicht warum das behauptet wird. Tut mir Leid, ich muss aufhören. Wiederhören."
Woodwoard versucht noch zu fragen aber es ist zu spät: "Bestätigen Sie mir eben... Tschüss."
22 Sek.


19:50 Min.
Woodwoard nimmt zur Kenntnis, dass Bernstein eine von ihm geschriebene Notiz ansich nimmt. Er spannt ein neues Blatt Papier in seine Schreibmaschine, hält kurz inne und blickt dabei in das Büro von Rosenfeldm in das gerade Ben Bradlee (Jason Robards) eintritt. Er beginnt wieder etwas zu tippen, legt das Blatt dann wieder in den Ausgangskorb und Bernstein nimmt auch dieses Blatt wieder an sich.
48 Sek.


22:18 Min.
Bernstein fragt Ray Steuben (Ralph Williams): "Steuben, wie heißt das Mädchen mit dem Sie ausgingen? Das in Colsons Büro."
Steuben antwortet: "Sharon Lyle.".
Dabei sieht Woodwoard die ganze Zeit zu Bernstein und nimmt wieder an seinem Schreibtisch Platz.
7 Sek.


23:39 Min.
Wir sehen Bernstein etwa eine Sekunde länger.
1 Sek.


29:13 Min.
Woodwoard und Bernstein kommen gerade aus der Kongressbibliothek.
Woodwoard sagt zu Bernstein: "Vielleicht änderten sie die Leihscheine."
Bernstein atwortet:"Oder die Namen."
Nun meint Woodwoard: "Vielleicht gab es einen Schein und wir fanden ihn nicht."
Bernstein hält kurz inne und sagt: "Moment. Ich traf mal einen Assistenten des Weißen Hauses. Er könnte das bestätigen."
19 Sek.


46:00 Min.
Woodwoard geht mit dem Telefonbuch von Minnesota an seinen Schreibtisch, setzt sich und greift zum Telefonhörer. Dann nimmt er sich aus der Schublade ein Notizheft und verlangt von der Telefonistin eine Amtsleitung. Nebenbei notiert er sich noch etwas, was er im TV hört.
30 Sek.


51:48 Min.
Wir sehen einen Fernseher, auf dem ein Bericht über die Story von Woodwoard und Bernstein zu sehen ist. Auch sind Schreibmaschinenseiten zu sehen, die in der Redaktion der Washington Post verwendet werden. Ein Unbekannter wirft eine aktuelle Ausgabe der Washington Post auf den Tisch. Der Unbekannte dreht die Zeitung um und dort ist der Bericht von Bernstein und Woodwoard über die Spendengelder zu sehen. Evtl. könnte es sich hier um "Deep Throat" handeln.
13 Sek.


52:17 Min. Während einer Redaktionskonferenz sagt Scott, der Foreign Editor (John McMartin): "Königin Elizabeth ruft dringend zur Beendigung des Dockarbeiterstreiks auf."
Bradlee wirft einen Kommentar in die Runde über den alle herzlich lachen. Scott berichtet weiter darüber, dass es zur Zeit 31 Tage auf den Philippinen geregnet hat und vermutlich der Diebstahl einer Jesusstatue schuld sei. Simons wirft ein, dass sie bereits so eine Story hatten. Rosenfeld stimmt ihm dazu bei. Es gibt noch ein paar lustige Kommentare. Nun geht es mit dem Thema Inland weiter. Diesen Satz sagte Simons schon in der Kinofassung, war aber nicht im Bild.
26 Sek.


Kinofassung
47:38 Min.
Hier wurde die deutsche Kinofassung umgeschnitten. Wir sind immer noch bei der Redaktionskonferenz. Simons fragt nach einem möglichen Schullehrerstreik und Rosenfeld gibt die Information.
6 Sek.


Deutsche DVD
53:06 Min.
Hier ist die selbe Redaktionskonferenz. Laut deutscher Synchronisation geht es auch hier um den Streik, allerdings passen die Untertitel nicht zur deutschen Sprachfassung!
8 Sek.


53:14 Min. Hier setzt dann wieder die engl. Fassung ein. Nach dieser Szene kommt nochmal exakt der selbe deutsche Text zum möglichen Schullehrerstreik
17 Sek.


56:35 Min.
Im Büro versucht Mickey Simons und Bradlee witzige Storys zu verkaufen, scheitert aber.
8 Sek.


1:01:58 Min.
Woodwoard und Bernstein sind mit dem Auto unterwegs und gehen die Liste der Namen durch, die sie gerade von Ihrer Kollegin bekommen haben.
7 Sek.


1:05:35 Min.
Woodwoard und Bernstein versuchen vertrauliche Informationen von Mrs. Hambling zu bekommen. Sie ist darüber pikiert und fragt die Beiden ob Sie nicht wissen, was Loyalität sei. Verärgert schließt sie die Tür.
31 Sek.


1:08:17 Min.
Die Kamerafahrt über Washington geht viel länger. Im Off liest Bernstein die Namen der Liste nochmal durch. Es gibt noch eine Überblendung auf einen Nachthimmel.
18 Sek.


1:09:12 Min.
Vermutlich nur ein "Jump Cut". Resigniert durch die schlechten Nachrichten von Rosenfeld, sitzen Woodwoard und Bernstein länger in der Redaktion.
3 Sek.


1:23:00 Min.
Woodwoard und Bernstein arbeiten an ihrer Story. Im Hintergrund läuft der Fernseher. Eine Reporterin spricht mit dem Finanzminister. Der bezieht sich auf den Artikel aus der Washinton Post.
52 Sek.


1:31:13 Min.
Ben Bradlee spricht mit Woodward und Bernstein. Bradlee möchte mehr über "Deep Throat" erfahren und ob Sie ihm trauen können. Woodward bejaht das.
7 Sek.


1:50:11 Min.
Woodward und Bernstein beschließen das sie noch einmal zu Hugh Sloan (Stephen Collins) gehen wollen. Bernstein meint das Slon nicht zu hause wäre. Woodward will es trozdem versuchen.
8 Sek.


2:00:46 Min.
Woodward hat sein Treffen mit "Deep Throat" verschlafen. Er sieht ein Taxi und rennt darauf zu. Als er einsteigen will, bemerkt er einen anderen Wagen. Während der Fahrt beobachte er die Umgebung, um sicher zu sein, dass er nicht verfolgt wird.
36 Sek.



Besten Dank mal wieder an Super-Hubi!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kaufen Sie sich hier die ungekürtze Special Edition mit ausführlichen Hintergrundmaterial!

Amazon.de


Sieben Minuten nach Mitternacht
Blu-ray 14,99
DVD 12,99
Amazon Video 11,99



Johnny Mnemonic
Turbine Steel Collection



Warlock 2 - The Armageddon
Blu-ray 15,49
DVD 11,99

SB.com