SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfentstein - The New Order uncut garantiert unzensiert mit gratis Schnellversand ab 48,99€ bei gameware South Park: Der Stab der Wahrheit auch als uncut US-Import Version erhältlich ab 38,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte

OT: Sliver

Herstellungsland:USA (1993)
Genre:Erotik/Sex, Thriller


Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,65 (19 Stimmen) Details

Scat
Level 13
XP 2.642


Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
FreigabeFSK 16
Rohschnitt ofdb
"Sliver". Von den meisten Kritikern verrissen und vor allem als Vehikel für Sharon Stone bzw. eine Art zweites "Basic Instinct" angesehen, ist der Film für sich gesehen eigentlich ein sehr spannender Erotikthriller. Die Produktion des Filmes sollte sich allerdings als sehr kompliziert erweisen. Romanautor Ira Levin, auf dessen gleichnamigen Buch "Sliver" basiert, verkaufte die Rechte relativ widerwillig. Joe Esterhaz (Autor von "Basic Instinct") schrieb daraufhin ein Skript. Bei den Dreharbeiten gings jedoch erst richtig los: Die Hauptdarsteller Sharon Stone und William Baldwin konnten sich partout nicht ausstehen. Stone biß Baldwin bei einer Kussszene sogar einmal so sehr in die Zunge, dass dieser tagelang keine Dialoge sprechen konnte. Von den prickelnden Erotikszenen ist davon im Film glücklicherweise nichts zu bemerken. Weiterhin sollte der Film eine frontale Nacktaufnahme von Baldwin enthalten, die sogar gefilmt, aber später von Baldwin selbst wieder gestrichen lassen wurde.

Nach den Dreharbeiten gingen die Probleme munter weiter. Die erste schnittfertige Fassung wurde zum Test einem ausgewählten Publikum vorgespielt. Diese bemängelten insbesondere das Ende des Filmes so sehr, dass Nachdrehs fällig wurden. Vorweg, aber ohne zuviel verraten zu wollen: Im Rohschnitt ist (wie auch in der Buchvorlage) der "andere" der Mörder! Und tatsächlich führt das Finale des Rohschnitts den Film geradezu ad absurdum, auch wenn es interessant anzuschauen ist. Für die finale Fassung war oder ist dieses Ende allerdings sehr "schräg". Autor Joe Esterhaz schrieb daraufhin angeblich 5 verschiedene alternative Endszenen. Doch in der Kinofassung wurde letztenendes nicht nur das Ende neu gedreht, sondern praktisch ein anderer Film daraus gemacht. Joe Esterhaz sagt heute, dass er diesen Film haßt. Auch die anderen meisten Beteiligten stehen nur noch mehr oder weniger hinter dem Streifen. Wahrscheinlich ein Grund dafür, dass die existierende DVD vollkommen ohne Extras auskommen muß. Übrigens sind im Kinotrailer ein paar der entfallenen Szenen enthalten.

Meiner Meinung nach handelt es sich wie gesagt um einen spannenden Erotikthriller. Der Rohschnitt ist durch die ganz andere Schnittweise und mitunter vollkommen anderen Szenen aber auch sehr interessant anzuschauen. Die Kinofassung bleibt jedoch die optimale Version. Ich habe mich selbst lange mit dem Film beschäftigt und auch den zugehörigen Roman von Ira Levin gelesen, der sich sowohl von der Kinofassung, als auch vom Rohschnitt mitunter verstärkt unterscheidet. Selbst das Buch kann der Kinofassung allerdings nicht das Wasser reichen, da hier Zeke Hawkins (im Film gespielt von William Baldwin) dank der Dialoge mit seiner Videoanlage wie ein 12jähriger auf den Leser wirkt, der die ganze Zeit nur damit spielen möchte. Die im Buch - deutlich weniger detaillierten - Sexszenen, verkommen dadurch total.

Verglichen wird in diesem Schnittbericht die Kinofassung mit einem inoffiziellen Rohschnitt.

Da sich der Rohschnitt im Gegensatz zur Kinofassung zu ca. 30% unterscheidet und fast schon einen völlig anderen Film darstellt, wird auf eine Angabe der Schnittzeiten (teilweise fehlen in jeweils beiden Fassungen ganze, längere Szenen) verzichtet.

Bedeutungen der Kürzel im Schnittbericht:
KF = Kinofassung
RS = Rohschnitt/Workprint
kursiver Text: Kursive Angaben beschreiben Szenen, die ausschließlich in der Kinofassung zu sehen sind bzw. im Rohschnitt fehlen. Hat der Rohschnitt jedoch alternatives Material und wird näher darauf eingegangen, wird in der Regel das Kursivformat nicht angewendet.
"Zur Einordnung": Auf diese Bemerkung folgen Storyelemente, die für das spätere Verständnis noch sehr wichtig sind. Die hier erwähnten Szenen treten also in beiden Fassungen auf.

Weiterer Schnittbericht:
R-Rated VHS - Unrated DVD

Meldungen:
Sliver (11.03.2006)
Sliver - Unzensiert (02.04.2006)

0.00 Min.
Die Eröffnungsequenz variiert in beiden Fassungen gänzlich.

KF:
In der KF sieht man, wie Naomi Singer in ihr Apartment geht und wenig später ein Unbekannter ihre Wohnung betritt. Sie lächelt und zeigt damit dem Zuschauer, dass sie die Person kennt. Das Gesicht ist jedoch nicht zu sehen. Nur wenig später wirft der Unbekannte Naomi vom Balkon. Sie stürzt in den Tod.


RS:
Im Rohschnitt gibt es zunächst zu Filmbeginn andere Szenen der Überwachungsmonitore zu sehen. Danach sieht man, wie ein Techniker das Gebäude betritt und an den Wachleuten vorbeigeht. Der Techniker repariert den Fahrstuhl. Er steigt wenig später in diesen, um ihn zu testen. Zwischendurch sind auch ein paar Wachleute zu sehen, die die Überwachungsmonitore im Auge behalten. Plötzlich fällt der Strom aus und auch der Fahrstuhl steckt nun fest. Der Techniker klettert heraus um etwas zu überprüfen. Mit einem Mal kommt von oben etwas schnelles herangeschossen und trifft den Techniker.

In der nächsten Szene ist ein Polizeiaufgebot in der Lobby versammelt. Die Kommissarin schaut in den Fahrstuhlschacht und sieht eine grosse Blutlache. Einer der Polizisten sagt, dass es sich um einen Fahrstuhltechniker namens Julio Rodriguez gehandelt hat, im Alter von 31 Jahren. Es folgen noch ein paar Dialoge, die Kamera fährt nach oben und zeigt noch einmal die kopflose Leiche, zu der die Kommissarin hochschaut. Danach wird abgeblendet.


5.25 Min.
Der Rohschnitt blendet nun nach der Anfangsszene mit der Einstellung auf das Hochhaus wieder ein. Nur in der Kinofassung gibt es vorab noch eine zusätzliche Szene, in der Carly (Sharon Stone) auf den alten Gus trifft.

Bilder KF:


7.52 Min.
Im Rohschnitt endet das Gespräch mit Judy nach der Hälfte. Carly redet stattdessen noch mit ihrem Redakteur Paul über eine James Dean-Biographie. In der Kinofassung dagegen reden Carly und July noch ein wenig über Beziehungen. Auch ihr Redakteur und das Thema mit dem Buch kommen hier ganz kurz zur Sprache.

Bilder KF:


Bilder RS:


11.32 Min.
Längere Einstellung von Carly im RS.

13.00 Min.
Zur Einordnung: Die Szene, in der Gus Carly erzählt, dass sie der ehemaligen Bewohnerin Naomi Singer ähnlich sieht und diese vom Balkon gesprungen ist, kommt in beiden Fassungen vor.

15.44 Min.
Im Rohschnitt fehlt gegenüber der Kinofassung eine Einstellung, in der Carly ihren Bauchnabel berührt.

16.50 Min.
Die Szene, in der sich Carly in der Badewanne selbst befriedigt, unterscheidet sich leicht in beiden Fassungen. Der Rohschnitt zeigt Carly überwiegend über die Monitore. Beide Versionen zeigen außerdem ein paar wenige, andere Einstellungen. Weiterhin hört man in der Kinofassung während dieser Szene ein Klavierstück, im Rohschnitt ist es dagegen die übliche Soundtrack-Musik von Enigma, die während des Films noch öfters zu hören ist. Beide Fassungen haben ihren Vorteil: Die Musikuntermalung des Rohschnitts paßt hier besser. In der Kinofassung gibt es minimal mehr Haut von Sharon Stone zu sehen. Die KF läuft im Endeffekt etwas länger.

Bilder KF:


Bilder RS:


22.17 Min.
Im Rohschnitt fehlt zwar hier die Szene, in der Vida, eine Nachbarin von Carly, eine Verabredung mit einem Typen in dessen Hotelzimmer vereinbart, sie kommt jedoch später noch vor.

23.42 Min.
Der Zusammenschnitt und die Reihenfolge von den Aufnahmen der Überwachungsmonitore, die zeigen, was sich grad in den verschiedenen Zimmern abspielt, ist in beiden Fassungen leicht anders. Auch die Szenen selbst unterscheiden sich leicht. Im Rohschnitt folgt weiterhin jetzt die Szene, in der sich Vada mit dem Typen verabredet. Diese Szene ist außerdem etwas länger zu sehen. Sie fragt u. a. noch "Is he straight?"


29.13
Im RS ist Carly noch etwas länger zu sehen, nachdem sie von den Reportern bedrängt wird. Danach sieht man noch, wie einige Leute eine leere Bahre vor sich herschieben.


29.29
Die Polizisten sind im RS etwas länger zu sehen.


30.33
Im Rohschnitt folgt eine zusätzliche Szene mit Jack (Tom Berenger), nachdem Carly von der Polizistin gefragt wird, ob sie den alten Gus gekannt hat. Jack sagt, dass dieser Platz langsam einem Leichenschauhaus ähnelt. Zeke (William Baldwin) sagt, dass er das nicht lustig findet. Jack sagt daraufhin scherzend, dass Zeke wohl keinen Humor hat und geht. Im Anschluß reden Carly und Zeke noch miteinander über Gus; dass er gerade erst eingezogen ist und ein netter Mann war.


32.21
Als Carly einige alte Zeitungsannoncen über die Todesfälle im Hochhaus anschaut, ist nur im Rohschnitt noch ein Foto vom Gesicht des dritten Toten zu sehen. Es handelt sich um den Fahrstuhltechniker Rodriguez. Auch der Text, den sich Carly durchliest, ist in beiden Fassungen unterschiedlich. Die Einstellungen, in der Carly etwas über Naomi's Tod durchliest, sind auch minimal anders.


34.16
Im Rohschnitt gibt es nun zum einen andere Einstellungen als in der Kinofassung, als kurz angesprochen wird, wem das Gebäude wohl gehört. Außerdem sagt Jack im Rohschnitt noch "Ignorance is bliss." Auch in der nachfolgenden kurzen Szene mit Carly (Stone) und Zeke (Baldwin) unterscheiden sich die Einstellungen.


35.39
Als Carly durch ihr Teleskop das Liebespärchen beobachtet, gibt es davon im Rohschnitt eine zusätzliche, kurze Einstellung der beiden beim Liebesakt. Die Kinofassung bleibt stattdessen auf Carly.


37.29
Nachdem Zeke Carly zum Fitnessstudio einlädt und verschwindet, gibt es im Rohschnitt eine zusätzliche Einstellung auf Carly. Dafür fehlt im Rohschnitt die gesamte Szene, in der Jack als letzter Gast der Party, selbige verläßt. Jack flirtet noch etwas mit Carly und fragt sie, ob sie statt Zeke ein Essen mit ihm vorzieht. Sie sagt, sie überlegt es sich. Jack geht im Anschluß.

Bilder KF:


37.49
Als Carly bemerkt, dass das Pärchen gegenüber ebenfalls ein Teleskop besitzt, ist das Päärchen im Rohschnitt ein wenig länger zu sehen. Der Mann schaut ebenfalls noch durch das Teleskop.

37.59
Der Rohschnitt läßt nun die komplette Szene vermissen, in der Carly ihre Wäsche wäscht, der Strom plötzlich ausfällt und sie vorüberehend im Waschraum die Tür nicht aufbekommt. Sie hört einige Geräusche und versucht weiter ängstlich die Tür aufzubekommen. Schließlich wird sie von Zeke und einem Hausmeister überrascht und der Strom springt wieder an.

41.19
Zur Einordnung: Carly spricht Zeke auf ein seltsames Gebilde an. Er sagt, dass es sich bei dem Gebilde um einen Vulkan handelt und er davon träumt, einmal in einen hinein zu fliegen. Carly fragt "Wieso?", Zeke: "Keine Ahnung, ich stell's mir toll vor." Wie gesagt: In beiden Fassungen zu sehen.


41.41
Die Szene, in der Zeke Carly unten berührt, ist in beiden Fassungen leicht anders. Die Kinofassung schaltet sofort in eine Nahaufnahme von Carly und Zeke. Sie sagt "Ich muß jetzt gehen...ich...muß jetzt gehen." Zeke berührt sie weiter. Er sagt: "Ganz ruhig." Der Rohschnitt dagegen bleibt zunächst in der Totalen, sodaß weiter beide zu sehen sind. Dann sieht man in Nahaufnahme wie Zeke Carly unten berührt. Der oben beschriebene Dialog der Kinofassung kommt hier nicht vor. Auch der Soundtrack unterscheidet sich wieder.

Bilder die nur im RS vorkommen:


42.14
Der Rohschnitt zeigt zum weiteren Beginn der Sexszene längere Einstellungen von Carly und Zeke. In der eigentlichen Sexszene gibt es jeweils in beiden Fassungen teils andere/längere Einstellungen. Im Rohschnitt gibt es mehr Nahaufnahmen von Sharon Stone, während die Kinofassung meist in der Totalen bleibt. Wie Zeke Carly's Brüste küsst, ist nur in der Kinofassung zu sehen. Auch die letzte Einstellung der Beiden von oben ist anders. Der Rohschnitt weist letztenendes mehr Einstellungen auf.

Bilder die nur im RS vorkommen:


46.44
Als Zeke sich vorn auf das Bett setzt, fragt er im Rohschnitt noch "Did you like what happened? ...Did you?" Carly nickt. Zeke:" So come over here then." In der Kinofassung zeigt Zeke stattdessen nur mit seinem Kopf zu Carly Richtung Bett.


49.42
Jetzt wird es wieder in Hinsicht "Story" interessant: Die Szene, in der sich Carly aufs Sofa legt, ist im Rohschnitt zu Ende, nachdem Carly's Freundin angerufen und auf den Anrufbeantworter gesprochen hat. In der Kinofassung wird jetzt noch offenbart, dass Zeke der geheime Beobachter der Überwachungsanlage aller Zimmer ist. Er beobachtet Carly und sagt noch "Gute Nacht. Schlaf schön und träum was aufregendes."



53.23
Als Jack Carly zur Rede stellt, dass sie und Zeke zusammen sind, sagt er im Rohschnitt noch ein paar wenige Worte mehr. In der Kinofassung gibt es stattdessen eine Einstellung auf Carly. Weiterhin fehlt nun im Rohschnitt, wie Jack sagt: "Großer Gott, sie sehen ihr auch noch so ähnlich." (in Bezug auf die Tote Naomi Singer) "In diesem Apartment war es. Und von diesem Balkon dort ist sie gesprungen. Sie haben ja keine Ahnung was das für einer ist. Dieser Mann ist vollkommen kaputt! Er ist total fertig, dieser Mensch ist krank!"

Bilder RS:


Bilder KF:


54.12
Im Rohschnitt gibt es etwas mehr Dialog, als Jack Carly wegen ihrer Beziehung zu Zeke zur Rede stellt.
[Jack: "Your boyfriend owns the building. I bet he didn't tell you, did he?"
Carly: "Yes, he did."]
Jack: "...while he was still inside you?"
Carly macht einen erzürnten Blick.
Jack: "When? Because Lieutenant Hendricks didn't find out till this friday. [You know how difficult it was for the police to discover that?"]
12 Sec



55.14
Als Carly Jack "bittet" endlich zu gehen und Jack nun die Wohnung verläßt, dreht er sich im RS noch einmal um und sagt: "Carly, Naomi told the shrink he was so good she was begging for more. That right, girl?"


56.15
Der Rohschnitt läßt nun die gesamte Szene vermissen, in der Zeke, kurz nach obiger Szene, Carly beobachtet, dann anruft und zum Essen ausführen möchte. Auch die nachfolgende Szene, in der sich beide unten treffen, fehlt. Die Restaurant-Szene an sich ist enthalten.

57.14
Während der Restaurant-Szene gibt es gelegentlich verschiedene Einstellungen in beiden Fassungen. Während der RS in der Totalen bleibt, gibt es in der KF im Wechsel Nahaufnahmen von Zeke und Carly.

58.56
Im Rohschnitt fehlt die kurze Nahaufnahme von Carly's Bein, als sie Zeke zeigt, welche Höschen sie trägt.

59.33
Nach Carly's Satz "Ich hab gewonnen, und DU verloren" fehlt im RS eine Einstellung, des alten Ehepaars, welches die beiden über die Zeit beobachtet hat. Die Frau läßt dabei - etwas erschüttert - ihre Gabel laut auf den Teller fallen. Im RS ist stattdessen Zeke länger zu sehen. Außerdem fehlt im Rohschnitt noch, wie der Kellner daraufhin zu den beiden kommt und ein weiteres Mal fragt, ob sie ihre Bestellung aufgeben wollen. Die letzte Einstellung dieser Sequenz, in der sich Carly ihren Zeigefinger ableckt, ist jedoch im Rohschnitt enthalten.

61.54
Auch die zweite, kürzere Sexszene mit Carly und Zeke ist in beiden Fassungen mit teilweise anderen Einstellungen versehen. Der Rohschnitt zeigt die zweite Hälfte nur in einer näher ranzoomenden Totalen. Auch die KF enthält diese Einstellung in kurzer Form, weist jedoch insgesamt mehr Nahaufnahmen auf.

Bilder, die nur im RS vorkommen:


64.20
Im RS fehlt abermals eine kurze Szene, in der Zeke Carly über die Monitore beobachtet. Sie wählt eine Nummer. Der Zuschauer weiß also im Rohschnitt weiterhin nicht, wer der geheime Beobachter ist. Der RS zeigt die Szene mit dem Telefonat direkt in Carly's Apartment. Die Kinofassung schließt ebenfalls wieder an, nachdem Carly die Nummer gewählt hat. Die KF läuft hier etwas länger.

Bilder KF:


64.47
Im Anschluß an die letzte Szene fehlt im Rohschnitt die komplette Sequenz, in der Carly Jack anruft und darauf anspricht, dass ihr Vida erzählt hat, dass "er" (also Jack) derjenige ist, der mit Naomi Singer eine Affäre gehabt haben soll. Jack dementiert dies und fragt, ob es wirklich ihre Nachbarin Vida oder ob es nicht Zeke gewesen ist, der ihr dies erzählt hat. Sie legt ohne etwas zu sagen, sofort wieder auf. Jack ebenfalls. Zwischendurch und danach ist wieder Zeke zu sehen, der Carly über die Monitore beobachtet. Wie gesagt, diese Szene fehlt abermals komplett im RS.



68.10
Wie Jack nach dem Tod von Vida von den Polizisten verhöhrt wird, unterscheidet sich in beiden Fassungen.

KF: Jack wird in der KF in einer Polizeistation verhöhrt. Ihm werden Fotos gezeigt, die Vida in ihrem Schreibtisch hatte und Jack zeigen. Er sagt, dass Zeke Hawkins ihn damit reingelegt haben muß, wegen einer Frau, Naomi Singer.



RS: Jack wird noch im Hochhaus verhört. Die Cops fragen, ob er Vida gekannt hatte. Er sagt, er hat sie nur einmal auf Carly's Party getroffen. Dann wird auf Carly umgeschnitten, die erwähnt, dass sie Jack und Vida einmal auf der Strasse gesehen hatte (der Rest der Szene mit Carly ist auch in der KF enthalten). Kurz nach der Szene mit Carly, erfolgt im RS eine weitere, alternative Szene mit Jack. Er sagt, er hatte nach dem Joggen Geräusche gehört und wollte schauen, was los gewesen ist. Die Polizei konfrontiert ihn kurz darauf mit Fotos von Vida aus seinem Schreibtisch. Jack werden letztenendes seine Rechte vorgelesen.



70.39
Zur Einordnung: Zeke offenbart Carly (und dem Zuschauer) im Rohschnitt nun, dass er eine Überwachungsanlage des gesamten Hauses besitzt.

72.56
Im Rohschnitt fehlt die Szene, in der Carly zunächst in den Fahrstuhl gehen will, nachdem sie empört aus Zeke's Wohnung gegangen ist (der ihr die Überwachungsanlage offenbart hat). Dafür sieht man im Rohschnitt Zeke etwas länger. Im Rohschnitt erfolgt weiterhin ein "Fade", der wohl ausdrücken soll, dass etwas Zeit verstrichen ist, bis Carly wieder zurückgekommen ist.

74.46
Carly beobachtet bei den Monitoren ein Pärchen, welches sich gerade mitten im Liebesakt befindet. Diese Szene geht im Rohschnitt länger. In der Kinofassung gibt es stattdessen ein anderes Pärchen, mit einem Baby zu sehen. Der Rohschnitt geht jedoch im Vergleich länger. Auch kurz darauf ist das Pärchen nochmal zu sehen und wurde in der Kinofassung wieder durch eine alternative Szene ausgetauscht.

Bilder, die nur im RS vorkommen:


76.28
Im Rohschnitt gibt es eine Einstellung auf die Monitore mehr, weiterhin sind ein paar der folgenden Einstellungen länger.

78.24
Zusätzliche Szene im Rohschnitt: Zeke sagt "Try 14B." Sie beobachten wie eine Frau namens Gloria sich selbst befriedigt. Carly fragt "Were you watching me?" Zeke: "I'm watching you all the time."


79.41
Der Rohschnitt läßt die kurze Szene vermissen, in der Zeke dass Video vorspult um die Szene zu finden, in der er und Carly miteinander Sex haben. Der Rohschnitt hat stattdessen für ein paar Sekunden alternatives Material, bei den Aufnahmen des Tapes und von Carly. Auch die nachfolgende Szene in der Zeke Carly's Brüste berührt, ist in beiden Fassungen in den verwendeten Einstellungen leicht anders.

Bilder, die nur in der KF vorkommen:


Bilder, die nur im RS vorkommen:


80.54
In der Kinofassung erfolgt nun eine Szene mit Carly im Fahrstuhl. Ein Mann und ein Mädchen steigen zu. Es handelt sich dabei um das Mädchen, dass von ihrem Stiefvater "betatscht" wird. Die beiden wissen jedoch nicht, dass Carly dies dank der Überwachungsmonitore weiß.



Im Rohschnitt fehlt diese Sequenz gänzlich, dafür gibt es jedoch eine andere Szene zu sehen: Carly geht durch die Stadt, als sie auf Jack trifft. Er versucht ganz aufgebracht seine Unschuld gegenüber Carly zu beweisen. Er erzählt Carly, dass er rausgefunden hat, dass die Mutter von Zeke gestorben ist, als Zeke 17 Jahre war und dass sie in der Dusche gestorben ist - genau wie der alte Gus. Er zeigt ihr weiterhin ein paar Fotos der Mutter von Zeke und fragt Carly stotternd, wem sie wohl ähnlich sieht. Carly geht schließlich wortlos von dannen.
In der KF kommt diese Szene noch in ähnlicher Form vor. Dazu später mehr.



82.40
Im Rohschnitt erzählt Zeke am Telefon von mehr Beobachtungen: Er erzählt Carly, dass Mr. Anderson doch keinen Krebs hat (eine solche Szene ist sowohl in der KF als auch im RS zuvor zu sehen gewesen). Carly ist erleichtert und legt sich auf den Boden, um Zeke weiter zuzuhören. Dann erzählt Zeke noch von Gloria, die gerade wieder Hand an sich gelegt hatte und jetzt ein Nickerchen macht. Carly fragt: "Did you watched her?" Zeke: "Of course, i watched her. She's like a swiss clock. Beats a cup of coffee in the morning." Carly: "You're bad." Zeke: "We're bad." Nun erzählt Zeke, dass er den alten Ballinger angerufen und gesagt hat, er wird ihn umbringen, wenn er nochmal seine Tochter anfaßt. Dies ist in der KF wieder zu sehen. Lediglich die Einstellungen sind in beiden Fassungen etwas anders: In der KF steht Carly während des gesamten Gespräches. Die Einstellungen auf Zeke sind auch etwas anders. Außerdem wechselt der Rohschnitt nun bereits zur nächsten Szene. In der KF jedoch schickt Zeke Carly per Computerbotschaft noch eine Rose.

Bilder, die nur im RS vorkommen:


Bilder, die nur in der KF vorkommen:


Die letzten 20 Minuten beider Fassungen unterscheiden sich derart stark, dass keine vereinzelte Beschreibung mehr möglich ist. Daher nun alles in einem Rutsch:

ENDE KF:
Carly kommt nach Hause und wird von Jack mit einer Waffe überfallen. Hier erzählt er nun dies, was er Carly im Rohschnitt auf der Strasse erzählt hatte. Er zwingt Carly Zeke zu sich heraufzurufen. Jack will nun aus ihm die Wahrheit herauspressen. Es kommt letztenendes zu einer Rangelei und Jack wird dabei versehentlich erschossen.
Im Anschluß gibt es ein weiteres Polizeiverhör in Carly's Apartment. Die Cops finden einen Schlüsselbund bei dem toten Jack, einer der Schlüssel paßt in Carly's Schloß, womit geklärt wird, wie Jack in die Wohnung kommen konnte. Außerdem erzählen die Cops u. a. noch davon, dass Jack schon einige Anzeigen wegen Körperverletzungen auf dem Kerbholz hat.


Carly ist wieder bei Zeke und beobachtet über die Monitore wie Ballinger seiner Stieftochter sagt, dass es ihm leid tut, dass er sie angefaßt hat. Zeke kommt hinzu. Carly geht das ganze allmählich zu weit und sie möchte "ihr" Band. Während Zeke das Band aus seinem Geheimversteck holt, beobachtet Carly über die Monitore eben dieses. Nachdem Zeke das Band gelöscht hat, sagt er, dass er etwas zu Essen holt. Nachdem er die Wohnung verlassen hat, stürmt Carly zum Versteck und findet dort verschiedene Bänder, die zeigen, wie Zeke mit allen möglich Frauen (u. a. Carlys Nachbarin Vida und auch Naomi Singer) Sex hat.


Zeke kommt nun jedoch vorzeitig zurück, da er seine Brieftasche vergessen hat. Carly schließt das Versteck zum Raum mit den Monitoren, doch Zeke bohrt die Tür auf. Carly zieht eine Waffe hervor und richtet sie auf Zeke. Plötzlich bemerkt sie, dass sich auf einem der Monitore bzw. einem der Bänder der Mord an Naomi befindet. Sie erkennt, dass der Mörder Jack gewesen ist! Carly nimmt die Waffe erst herunter, zerschießt dann jedoch alle Monitore und das Überwachungssystem. Sie sagt noch zu Zeke "Fang endlich an zu Leben!". ENDE.



ENDE RS:
Viele der hier besprochenen Szenen sind auch in der KF enthalten, wurden aber fast alle komplett neu gedreht.
Carly sitzt in ihrer Wohnung. Das Telefon klingelt. Etwas zögernd nimmt sie ab. Zeke ist dran und erzählt, dass Ballinger seit 10 Minuten wieder zurück ist und fragt Carly, ob sie mit zuschauen möchte. Sie sagt, sie möchte eine Dusche nehmen. Nun erfolgt im Rohschnitt die Szene, in der Ballinger mit seiner Tochter redet und sagt, dass es ihm leid tut. Während diese Szenen zu sehen sind, fährt die Kamera zurück. Man sieht nun, dass Carly bereits wieder bei Zeke ist. Carly scheint bedrückt. Beide schauen dem Geschehen zu. Zeke schlägt vor etwas zu Essen zu holen; Carly stimmt zu und fragt, ob sie sich währenddessen nochmal das Tape anschauen kann, in dem sie beide Sex haben. Zeke holt das Tape aus einem Geheimversteck. Carly beobachtet den Vorgang über die Monitore.


Carly vergewissert sich noch, dass Zeke in den Fahrstuhl gestiegen ist, dann rennt sie zum Versteck. Sie findet dort u. a. einige Fotos und Videotapes. Sie wirft einige Tapes in den Recorder und sieht auf dem Monitor, dass Zeke Sex mit Naomi Singer hat. Sie sagt "Oh mein Gott" und verschwindet apathisch aus Zeke's Apartment.


Zeke kommt kurz darauf in sein Apartment zurück, da er seine Brieftasche vergessen hat und sieht das laufende Tape mit ihm und Naomi. Er schaltet einen Monitor auf Carly's Apartment, die soeben in ihrem Apartment zurück ist. Schnitt auf den Fahrstuhl in ihrer Etage: Zeke kommt heraus und klopft an Carly's Tür. Carly sieht in einem Nebenraum plötzlich einen Schatten. Sie öffnet die Tür und läßt Zeke herein. Er beteuert mehrmals, dass ihm die anderen Frauen nichts bedeutet haben und dass er nur sie liebt. Carly gibt ihm eine Ohrfeige. Der fremde Schatten entpuppt sich als Jack, welcher nun mit einer Waffe hochhaltend auftaucht und Zeke konfrontiert. Es kommt zu einigen Anschuldigungen und etwas Geschrei, bevor Zeke auf Jack losgeht. Carly nimmt die Waffe an sich, die Jack während dem Gerangel verliert. Jack schlägt Zeke's Kopf mehrmals auf den Boden und würgt ihn. Als Jack Zeke mit einem schweren Gegenstand erschlagen will, erschießt Carly ihn. Jack fällt verständnislos blickend nach hinten. Carly läßt die Waffe fallen. Das anschließende Polizeiverhör ist nahezu identisch mit der regulären Fassung. Nur die Einstellungen sind abermals anders.


Carly und Zeke sitzen bei der Überwachungsanlage und sehen sich die Aufzeichnung des Polizeiverhörs an.
Carly: "Es tut mir leid."
Zeke: "Du hast mein Leben gerettet! ... Heirate mich!"
Carly: "Im Ernst? (lachend) Was sollen wir tun, den ganzen Tag fernsehen?"

Währenddessen läuft eine alte Rest-Aufnahme im Hintergrund; auf dem Band, auf dem Zeke das Verhör aufgenommen hat. Es zeigt, wie eine unbekannte Person den alten Gus in der Dusche umbringt. Zeke küßt Carly schnell, bevor sie etwas sehen kann. Nun ist zu sehen, dass Zeke der Mörder ist!

Zeke: "Wir haben viel zu bereden. Und eigentlich möchte ich das alles hier loswerden."

Zeke entfernt einige Bänder aus dem Rekorder.

Carly: "Auch unser Tape?"
Zeke: "Wir können noch mehr machen."
Carly: "Ja, das werden wir."

Carly nimmt die Bänder aus Zeke's Händen und wirft sie nebenan ins Kaminfeuer. Zeke fragt erneut, ob Carly ihn heiraten möchte. Sie sagt "Ja." In der nächsten Szene heiraten beide auf dem Dach des Hochhauses.


Nun sind Carly und Zeke mit einem Hubschrauber unterwegs. Carly hält eine Videokamera in ihrer Hand.

Zeke: "Mach deinen Sicherheitsgurt los."
Carly: "Warum?"
Zeke: "Vertrau mir. So macht es mehr Spaß."

Weitere Einstellungen des Hubschraubers.


Zeke: "Hab keine Angst."
Carly: "Ich habe keine Angst." ... "Ich hab das Video behalten, Zeke."
Zeke: "Welches Video?"
Carly: "Das mit dir und Gus in der Dusche."
Zeke bleibt einen Moment stumm.
Zeke: "Wo ist es jetzt?"
Carly: "In Sicherheit. Vertrau mir, so macht es mehr Spaß."
Carly öffnet Zeke's Sicherheitsgurt.
Carly: "Hab keine Angst."
Zeke: "Ich habe keine Angst."
Beide lächeln sich zu. Der Hubschrauber nähert sich einem Vulkan.
Zeke brüllt (O-Ton): "Here we go!"
Carly lacht lauthals. Beide steuern immer weiter auf die Lava zu.
Schnitt auf ein Fernsehrauschen. Die Kamera fährt zurück. Zekes Apartment ist zu sehen. Alle Monitore zeigen nur noch Störungen. ENDE



Für besondere Interessenten nun noch das
ENDE DES ROMANS:
In der Buchvorlage fischt Carly (heißt im Buch eigentlich "Kay") ebenfalls ein Tape aus Zeke's (heißt im Buch eigentlich "Pete") Geheimversteck, nachdem dieser verschwunden ist. Dort sieht sie jedoch, wie Zeke den alten Gus mit einem Golfschläger und durch Ertrinken umbringt. Carly nimmt sich ein paar weitere Bänder und verschwindet damit in ihr Apartment. Zeke kommt jedoch dahinter und hält sie in ihrem Apartment gefangen, indem er sie mit ihrer Katze erpreßt (im Film hat Carly keine Katze). Zeke sagt Carly, er wird der Katze weh tun, wenn sie nicht in ihrem Apartment bleibt. Zeke bestätigt Carly's Vermutung, dass er den alten Gus deswegen getötet hat, weil dieser kurz davor war, seine Videoanlage des Hauses zu entdecken. Carly schlägt Zeke vor, dass er sich stellt und beide heiraten, damit sie nicht gegen ihn aussagen muß. Zeke ist sich zunächst nicht sicher ob Carly es ernst meint und bittet sie zu warten, da er darüber nachdenken will. Mehrere Stunden später kommt er mit Carly's Katze herunter. Carly fragt nach seiner Entscheidung. Zeke sagt, er hat sich entschlossen sie umzubringen! Nun kommt es zu einer großen Rangelei. Zeke stößt Carly fast aus einem Fenster, als Carly's Katze Zeke ins Gesicht springt und ihm das Gesicht und die Augen so gut wie völlig auskratzt. Er bleibt am Leben, wird verhaftet und landet im Krankenhaus. ENDE

Deutsche Videofassung


US-DVD

Amazon.de


Amazon Blitzangebote
Nur heute, 24.4.
Wie immer gilt hier: Nur in einer bestimmten Zeitspanne und dort nur solange der Vorrat reicht, dafür aber stets erheblich reduziert.

ab 10:00 Uhr:
Firefly - Komplette Serie (BD/DVD); The Philosophers (BD); 50 Jahre Bundesliga
ab 14:00 Uhr:
Der Hobbit: Eine unerwartete Reise – Extended Edition (Limited Sammleredition und Standard 3D BD); Family Guy – Pelzvieh Trilogy (BD/DVD); Madagascar 3 (BD); Fringe - Komplettbox (DVD)
ab 18:00 Uhr:
Mission: Impossible – M:I 4-Movie Set (BD); Jack Reacher (BD); Resident Evil: Retribution (3D BD); Superstar (BD); The Big Bang Theory – Staffel 1-6 (DVD); Gossip Girl – Die komplette Serie (DVD); Angels in America (DVD)




The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro
Limited BD Edition
Streng limitierte, äußerst aufwändige Sammlerversion mit Electro-Head-Büste. Enthält die 2D und 3D-Version. Häufig sind derartige Limitied Editions schnell ausverkauft, weshalb sich das Vorbestellen lohnt
Exklusiv bei Amazon
Limited Edt. 119,00
DVD 19,99
3D Blu-ray 29,99



Star Trek: Enterprise
Staffel 4, Blu-ray
Collectors Edtion
Wer die Collectors Editions aller 4 Seasons bestellt, erhält jeweils einen Sammelcode. Nach Veröffentlichung aller 4 Staffeln können die Codes eingelöst werden und man erhält eine exklusive Schiffsplakette der NX-01 mit dem eigenen Namen.
Exklusiv bei Amazon
Ltd. Coll. Edt. 69,99
Standard BD 61,99



The Return of the First Avenger
Blu-ray Steelbook

BD Steelbook 29,99
Standard BD 17,99
DVD 13,99






Kommentare
15.02.2009 00:03 Uhr - dominic242
sauberer sb!

endlich ma wieder eine Unrated die den Namen Unrated verdient

15.02.2009 00:19 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 10
Erfahrungspunkte von KoRn 1.416
rofl das buchende liest sich ja mal mehr als lächerlich!
habe weder das buch gelesen noch den film gesehen und werde dies sicher so schnell nicht nachholen.
trotzdem danke für den ausführlichen SB.

15.02.2009 00:20 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 10
Erfahrungspunkte von KoRn 1.416
@dominic242
wo bitte siehst du hier was von einer Unrated???

15.02.2009 00:27 Uhr - gorecrow
Wollte ich gerade sagen. Rohschnitt ungleich Unrated^^

Gruß, ein seit Jahren Mitlesender und jetzt Angemeldeter.

15.02.2009 00:34 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 17
Ich lese immer "Silver" anstatt "Sliver"...

15.02.2009 01:18 Uhr - Prince Goro
Hab den Film nur einmal gesehen wegen Sharon.
Werde ihn aber bestimmt kein 2. Mal sehen, nicht weil er schlecht ist, sondern wegen W. Baldwin.
Ich hasse diesen ganzen widerlichen Baldwin Clan, ein Haufen untalentierter Möchtergern-Schauspieler. Kann meinen Abscheu gar nicht in Worte fassen!

Aber Sharon war wieder sehr ansprechend in
Szene gesetzt. ;)

15.02.2009 01:55 Uhr -
Noch nie gesehen, laut Bewertungen wohl besser so^^

Sauberer SB, thx !!

15.02.2009 03:07 Uhr - super-Phil
Habe den Film damals mit 16 auf Klassenfahrt in München im Kino gesehen. Fanden den damals alle ziemlich gut. Letzte Woche habe ich ihn dann ein zweites Mal gesehen. Ich muss sagen, der Aha blieb diesmal aus, aber schlecht finde ich ihn keineswegs.

@ Prince Goro: Hätte dir früher zugestimmt. Aber seit Firefly sehe ich das anders. Adam Baldwin als Jayne Cobb ist ne Granate. Definitiv.

@ KoRn: Ich glaube, dass er das Unrated von dem US-Cover meint. Die Unrated Fassung aus den USA war bei uns die einfache Kinofassung.

Zum Schnittbericht: Danke für die Mühe. Sehr aufschlußreich. Jetzt weiß ich, dass ich mir die Mühe sparen kann und glücklich mit meiner "Unrated" Kinofassung.

15.02.2009 03:09 Uhr - super-Phil
Meinte natürlich den Aha-EFFEKT.

15.02.2009 09:09 Uhr - COOGAN
@super-phil: Adam Baldwin ist nicht mit William oder Alec Baldwin verwandt. Er gehört nicht zum Baldwin-Clan, sondern heißt nur zufällig so. Ich fand ihn klasse als Animal-Mother in "Full Metal Jacket" oder als Killer in "Cohen & Tate".

15.02.2009 09:23 Uhr - cimiki
@COOGAN & super-phil
Wollte ich auch grad sagen:
die Baldwin Brüder sind Alec(z.B. Jagd auf Roter Oktober), Daniel(z.B.John Carpenter's Vampire), William(hier in Sliver zu sehen aber auch in Virus oder Flatliners) und Stephen(z.B. Die üblichen Verdächtigen).

Also als untalentiert würde ich alle vier nicht bezeichnen. Nur mit manchmal ungünstiger Rollenwahl :D

15.02.2009 09:28 Uhr - Lamar
DER FILM IST AKTUELL GERADE IN DER

"AUDIO VIDEO FOTO BILD"

Also zugreifen wer ihn haben will, Bild und Ton sind recht gut. 03/2009 € 3,90

15.02.2009 10:50 Uhr - Bieker
User-Level von Bieker 1
Erfahrungspunkte von Bieker 20
Danke für den SB.
War damals im Kino und fand den Film recht gut...vorallem wegen einer damals sehr leckeren Sharon Stone und dem genialen Soundtrack.

15.02.2009 11:34 Uhr - Paul Allen
Das Bild oben zeigt nicht das Cover der deutschen DVD, wie angegeben, sondern das der deutschen VHS!

15.02.2009 11:58 Uhr - Flufferine
Ich finde SB´s von Filmen die man nicht legal bekommen kann überflüssig,allerdings unterstreicht es die I-Net Aktivität,oder ist diese Fassung in irgendeiner DVD-Edition enthalten ?

15.02.2009 12:36 Uhr - dominic242
ups falscher sb xD

15.02.2009 13:51 Uhr - super-Phil
@ COOGAN & cimiki: Wieder was gelernt. Danke.

15.02.2009 14:12 Uhr - Scat
Thx, Coverbezeichnung korrigiert!

15.02.2009 14:22 Uhr - Grosser_Wolf
@ Flufferine
Es handelt sich hierbei um einen frühen Schnitt, der auch als Testvorführung diente und somit einem (kleinen) Publikum wie auch wahrscheinlich der Presse bekannt war. Workprints und Rohschnitte mögen bis auf sehr wenige Ausnahmen nach dem 'Final Cut' nicht käuflich erwerbbar sein, sind meiner Meinung nach aber oft für eine nähere Filmanalyse unabdingbar. Daher gibt es Seiten wie Schnittbereichte: Damit interessierte Filmfreunde wenigstens auf diese Art und Weise einen Einblick in einen Rohschnitt erhalten. Finde ich völlig in Ordnung.

15.02.2009 14:38 Uhr -
@Lamar: NoAngel ? Bist DU das verschollene Mitglied der No Angels ?? xD ne, Scherz beiseite^^ schick mal ne PN an nen Admin, dann geht das schneller. Denn so haste die Gewissheit, das dies auch bemerkt wird.

15.02.2009 15:08 Uhr - Lamar
Yah Yah ich bin dat 6te Mitglied der No Angels :-))

Joooo die E Mail habe ich damals nach Gründung der No Angels angelegt :-)) Daylight la la la la la in your Eyes la la la la :-))

15.02.2009 17:19 Uhr - bernyhb
@Lamar
Wirklich...Dann lass uns beide mal eine SM Session machen. Wollte schon immer mal eine DOmina haben die mal prominent war!

Spass bei Seite!
Der Film ist richtig Klasse!!! Den habe ich geliebt und finde ihn immer noch gut. Auch der Soundtrack.

Aber man merkt bei solchen Filmen auch wie alt man inzwischen ist! (Scheisse ich will wieder 20 sein)!

15.02.2009 21:50 Uhr - larry
Für sich alleine betrachtet bietet SLIVER sicher genug Schauwerte um den Film als gut zu deklarieren. Allerdings beschleicht mich bei jeder erneuten Sichtung das Gefühl als währe dies ein Versuch Verhoevens BASIC INSTINCT in andere Locations zu übertragen! Da mag die Präsents Sharon Stone`s wesentlich dazu beitragen. Aber die sexuelle Energie und Gewalt eines Paul Verhoeven`s vermag dieser Film nicht annähernd zu erreichen. Vielleicht sollte man die beiden Filme gar nicht erst miteinander vergleichen, aber die Parallelen sind einfach nicht zu leugnen! Aber vermutlich bin ich Vorbelastet: Ich kann William Baldwin`s Schauspiel Leistungen überhaupt nichts abgewinnen, weder in FAIR GAME noch in BACKDRAFT!

15.02.2009 22:32 Uhr - John_Creasy
DB-Mitarbeiter
User-Level von John_Creasy 4
Erfahrungspunkte von John_Creasy 268
Also ich finde die teilweise recht heftigen unterschiede sehr interessant und das Ende des Rohschnitts irgenwie cooler. Hat was fieses das Ende.Das Ende der kinofassung hat mir damals nicht so gefallen, deswegen fand ich den film auch immer nur ganz nett, aber nicht überragend. Aber sehr guter SB!
Also ich hab nichts gegen die Baldwin-Sippschaft. Und Fair Game mag ich gern, habe ich schon unzählige Male gesehen und der William ist mit Alec zusammen eigentlich noch am Besten, wenn ich da so an Daniel denke, der fast nur Schrott gemacht hat oder nur in kleinen Nebenrollen zu sehen war.

15.02.2009 23:00 Uhr - Scat
Danke fürs Lob. Auch an die anderen. Hab schon befürchtet, aufgrund des Rufes von Sliver geht der Vergleich hier allen am Allerwertesten vorbei.

15.02.2009 23:54 Uhr - Xaitax
Hab den Film auch mal gesehen,würde den aber ganz bestimmt nicht als ein Erotikthriller bezeichnen. Es enthält einfach zu wenig erotik und die Handlung war auch net so interessant.

03.07.2009 15:38 Uhr - BlisterLibro
Großartig!
DANKE für diesen Schnittbericht. Hab mich seit Jahren gefragt, was es mit diesem Vulkanende auf sich hatte.
Frage: WO bekommt man diese Rohschnitte her? Legal irgendwie möglich? Wenn nicht - illegal?^^
greetz

P.S.
Das Ende im Buch ist ja mal total absurd: ANGRIFF DER KILLER-KITTY-CAT xD

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Weitere empfehlenswerte Schnittberichte



SB.com