SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Ninja Assassin

zur OFDb   OT: Ninja Assassin

Herstellungsland:USA, Deutschland (2009)
Genre:Action, Martial Arts, Krimi, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,65 (51 Stimmen) Details
20.07.2010
Jason
Level 19
XP 7.781
Vergleichsfassungen
Singapur DVD (M18)
Label Warner Home Video, DVD
Land Singapur
Freigabe M18
Laufzeit 97:52 Min. (90:02 Min.) NTSC
Keine Jugendfreigabe
Label Warner Home Video, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit 98:38 Min. (90:48 Min.)


9 Geschnittene Szenen = 43 Sec.



Eine kleine Rundreise durch die Welt der Zensur

Heute: Singapur



In einem durch und durch restrikitven Land wie Singapur nimmt die letztlich immer vom Staat ausgehende Zensur bei allen Arten & Formen von Medien einen festen Platz in der Geschichte ein. Neben der stetigen Kontrolle von Printmedien, Fernsehen, Radio & Internet (welche ebenfalls in vielen anderen asiatischen Ländern vorherrscht) durch die dortige Media Development Authority (kurz MDA), erlaubt der 1981 ins Leben gerufene Singapore Films Act dem zuständigen Filmzensurkommittee - welches sich Board of Film Censors (kurz BFC) nennt - Filme aus moralischen, politischen, integrativen und/oder religiösen Gründen zu verbieten. Zudem können auf derselben Grundlage auch extreme Inhalte von Sex (Hardcore ausnahmslos) & Gewalt verboten werden. Die Regierung Singapurs rechtfertigt dies üblicherweise mit den Hinweisen auf die extrem konservative Bevölkerung des Landes sowie der sich aus allen möglichen Nationalitäten und Religionszugehörigkeiten zusammensetzenden selben, welche auf sehr engem Raum zusammenleben muss und von daher auf keinen Fall "durch provokative und/oder politische Filme in ein gefährliches Ungleichgewicht gebracht werden darf".
Tatsächlich leben in Singapur Buddhisten, Christen, Moslems und etliche andere Religionen nahezu Tür an Tür, und das man in ein und derselben Strasse entsprechende Kirchen bzw. Tempel in friedlicher Co-Existenz lebend vorfindet, ist ebenfalls keine Seltenheit. Was so leichtfüssig erreicht erscheint, ist in Wahrheit aber ein pedantisch ausgearbeitetes Konglomerat aus strikten Verhaltensvorgaben, denen man praktisch überall im Alltag begegnet und welche Formen der Sauberkeit, Freundlichkeit etc. genau definieren, sowie drakonischen Strafen im Falle von entsprechenden Regelverletzungen, welche neben - verhältnismässig - horrenden Geldstrafen ebenso körperliche Züchtigungen oder im schlimmsten Fall die Todesstrafe zur Folge haben können (letztere hauptsächlich bei Drogendelikten). Kritiker sind indes davon überzeugt, dass die Zensur vor allem den Zwecken der Regierungspartei dient und die Massstäbe für Verbote zudem viel zu wage definiert sind.

Erstmals wurde in Singapur 1991 ein mit den meisten anderen Ländern der Welt vergleichbares Ratingsystem für Filme & Videos eingeführt. Die höchste Altersfreigabe stellte zu diesem Zeitpunkt die Zertifizierung R(A) dar, welches Personen im Alter von 18 Jahren und älter erlaubte, Filme mit Erwachseneninhalten zu schauen. Später wurde die entsprechende Altersfreigabe aufgrund von etlichen Einwänden der Bevölkerung (!) auf 21 Jahre angehoben, das R21-Rating wurde eingeführt. Mit dieser ist es mittlerweile möglich, die meisten grossen Hollywood-Produktionen in Singapur zeigen zu dürfen - wenn auch oftmals nur mit Schnittauflagen. Früher zensierte das BFC selbst (etwas, dass man hierzulande der artverwandten Institution FSK unwissenderweise ebenfalls oft nachsagt). Ende 2005 wurde das System "restrukturiert", und seitdem verhält es sich so, dass der Verleiher eine der bestehenden Freigaben für seinen vorgelegten Film vorschlägt. Das BFC willigt entweder ein oder setzt ein höheres Rating für den Film in der vorliegenden Fassung fest, welches der Verleiher wiederum entweder akzeptiert - oder "gewisse Filminhalte editiert", um die gewünschte Freigabe doch noch zu erhalten. DAS dürfte dem aufmerksamen Leser jetzt in jedem Fall sattsam bekannt vorkommen; auf diese Weise ist man - augenscheinlich zumindest - mit der Arbeitsweise der zuvor genannten FSK oder dem entsprechenden US-Pendant MPAA praktisch gleichgezogen, sprich: Man wird nicht länger zensiert, sondern zur Selbstzensur gezwungen. Der markante Unterschied besteht nach wie vor allerdings darin, dass das BFC eine staatliche Behörde und die Vorlage der Filminhalte dort eben keine Sache von Freiwilligkeit ist.
In jedem Fall besagt eine der vielen Regelungen der Zensurbehörde, dass Filme, welche das R21-Rating tragen, von einem Heimkinorelease grundsätzlich ausgeschlossen sind. So setzt das BFC eben diese Altresfreigabe oft & gerne für Filme mit "unerwünschten" Inhalten jeglicher Art fest - wohl wissend, dass der Verleiher üblicherweise auf die nächsttiefere Altersfreigabe M18 herunterschneiden wird (welche im Zuge der Umstrukturierung 2005 als "weichgespülter Ersatz" für die ehemalige R(A)-Freigabe vorgestellt wurde). Die Willkür dabei spottet eigentlich jeder Beschreibung und beinhaltet eben jenes Ausmass, welches man ebenfalls unseren Freigabenbehörden hierzulande gerne zuschreibt. Filme wie "The Devils Rejects" oder der eine oder andere Teil von "Saw" kamen bspw. ungeschnitten davon, während zuletzt Streifen wie "Horsemen", "District 9" oder eben auch der in der Folge besprochene "Ninja Assassin" nur in einer editierten M18-Fassung veröffentlicht werden konnten/durften.
Immerhin wird auf entsprechende Schnittauflagen einer veröffentlichten Filmfassung immer auf dem Frontcover des Streifens "freundlich" hingewiesen: Wurden Kürzungen vorgenommen, wird dies durch den Hinweis Edited Version hinter dem Freigabesymbol deutlich gemacht. Etwas, was sich zum Guten Schluss hierzulande der eine oder andere Filmfan ebenfalls wünschen würde.

Die meisten Einschnitte der vorliegenden Fasssung von "Ninja Assassin" wirken zwar als Kürzung von einigen der härtesten Effekte im Film einigermassen schlüssig, die verbliebenen Gewaltdarstellungen des Streifens betrachtend bleibt aber dennoch ein nicht unerheblich grosses Fragezeichen zurück. Schwer vorstellbar, dass das entsprechende Material den entscheidenden Unterschied bei der Aufnahme- und Verarbeitbarkeit eines 18-jährigen Bürgers von Singapur bzw. der eines 21-jährigen macht (die ungeschnittene Fassung hätte vom BFC ein R21 bekommen).
Aber das ist wohl in allen Herren Ländern gleich, welche Grundstrukturen der Zensur dort im Einzelnen letztlich auch immer zu Grunde liegen.



Die Laufzeitenangaben der Schnittszenen beziehen sich auf die gekürzte Fassung.
Der restliche Lauflängenunterschied resultiert aus der Auf- oder Abrundung der Lauflänge einzelner Schnittszenen auf ganze bzw. halbe Sekunden.

Meldungen:
Ninja Assassin erscheint unzensiert (02.02.2010)

mehr Informationen zu diesem Titel

4:04
Dem Yakuza-Gangster wird äusserst blutig die obere Kopfhälfte abgetrennt, welche aus dem Bild fliegt; seinem erstaunten Boss spritzt Blut ins Gesicht. Die Folgeeinstellung beginnt zudem einige Einzelbilder früher, es spritzt schon zuvor viel mehr Blut aus dem "Kopfstumpf".
1,5 Sec.


4:05
Der kopflose Körper kracht länger in den Glastisch, Blut sprudelt aus dem Stumpf. Die Kamera fährt zurück und die obere Kopfhälfte landet schliesslich ein ganzes Stück vom Rest des Körpers weg auf dem Boden, wobei erneut Blut umherspritzt; von der "Landung" des Kopfes ist in der Singapur DVD-Fassung gerade mal das letzte Einzelbild enthalten (hier liegt er im Grunde genommen also schon am Boden, wohl schlecht geschnitten).
2 Sec.


4:30
Die zerteilten Überreste des zuvor nach oben gezogenen Yakuza-Gangsters "regnen" inklusive jeder Menge Blut schon zuvor in drei zusätzlichen Einstellungen auf die Holzkisten.
2 Sec.


5:37
Dem Kopf der Bande wird selbiger ebenfalls überaus blutig in zwei Einstellungen abgetrennt, der "Rest" vom Körper sinkt langsam nach unten. Die Folgeeinstellung beginnt zudem wenige Einzelbilder früher, der Halsstumpf ist besser zu erkennen.
3 Sec.


37:24
Warum auch immer: In der Singapur DVD-Fassung fehlt der Beginn dieser Szene im Parkhaus. Mika läuft zu ihrem Wagen und öffnet dabei die Zentralverriegelung; Maslow kommt aus dem Hintergrund angelaufen und jagt ihr am Wagen zunächst einen gehörigen Schrecken ein. Dann gibt er ihr zu verstehen, dass sie ruhig bleiben soll und dass sie beobachtet werden. Danach läuft er zu Beifahrerseite, Mika steigt in den Wagen und sieht sich dabei noch einmal unsicher um.
17 Sec.


47:00
Raizo bekommt vom Kingpin zwei mächtige Faustschläge ins Gesicht verpasst, beim ersten spuckt er viel Blut. Einen dritten Fausttreffer kann er jedoch schon zuvor abfangen.
2,5 Sec.


47:08
Der Kingpin greift nach der in seinem Oberarm steckenden Klinge, Einstellung von Raizo. Kingpin zieht die Klinge heraus, viel Blut fliesst aus der Wunde. Dann schwenkt die Kamera zu seinem erzürnten Gesicht (die Singapur DVD-Fassung setzt erst mit seinem wütenden Blick Richtung Raizo wieder ein).
3,5 Sec.


47:22
Raizo knallt Kingpin schon zuvor viermal mit dem Kopf gegen das Pissoir, wobei der Ärmste jedesmal entsprechend Blut spuckt.
3,5 Sec.


1:27:09
Das mehr als blutige Ableben von Ozunu wurde um den Teil erleichtert, in dem Raizo nach dem Umgreifen am Schwertgriff an selbigem kräftig zieht und die Klinge inklusive enormem Blutschwall längs der Körperachse wieder austritt. Zudem dreht Raizo das Schwert noch einmal im Körper seines Gegners und zieht es quer zur Körperachse von Ozunu mit einem weiten Schwung wieder heraus, wobei ein weiterer, riesiger Blutschwall aus der "Schnittwunde" hervorbricht.
5,5 Sec.
Frontcover der deutschen KJ Blu-Ray:



Cover der gekürzten Singapur DVD:

Kommentare

20.07.2010 00:05 Uhr - srgeo
1x
Der Film war echt cool.
Interessant zu sehen was andere Länder so schneiden.
Top SB!

20.07.2010 00:06 Uhr - the game
1x
Sehr geiler Film...
Freue mich schon auf meine BluRay...

20.07.2010 00:08 Uhr - BugMeNot
1x
Äusserst brutaler Film und ein Super SB.

20.07.2010 00:11 Uhr - FSM
1x
Sieht gut aus... Mal schauen =)

20.07.2010 00:21 Uhr - cimiki
Zu dem Schnitt bei 37:24:
In Singapur dürfen Frauen muslimischen Glaubens, ähnlich wie z.B. in Saudi-Arabien, nicht Auto fahren. Dies gilt für Frauen bei Auslegung der strengen wahabitischen Rechtslehre. Möglichweise wurde hier also aus "Rücksicht auf religiöse Empfindungen" geschnitten, dass eine Frau sich ganz selbstverständlich ans Steuer eines Auto setzt.

20.07.2010 00:24 Uhr - restock
Und wieder ein Kameramann den man dringend mit seinem Zuckanfall in die Notaufnahme bringen müsste.

20.07.2010 00:25 Uhr - GOAMEISTER
1x
der film ist total genial-kan ich jedem nur empfehlen. coole saugeile action. war mehr als positiv überrascht von dem film.
jeder der auf das genre steht ein pflichttitel .

20.07.2010 00:32 Uhr - Walter White
DB-Helfer
User-Level von Walter White 7
Erfahrungspunkte von Walter White 667
Fand den Film zwar eher schlecht, aber von der Brutalität her ist das unglaublich! Das der Uncut durchgekommen ist wundert mich immer noch! Werde ihn mir vielleicht noch mal ausleihen, wer weiß, eventuell ändert sich meine Meinung!
Sehr guter und interessanter Text zur Einleitung! Kann mich srgeo nur anschließen, sehr interessant was ander Länder schneiden!

20.07.2010 00:38 Uhr - kevin1020
Was für ein drecksfilm. Die Story ist total bescheuert die dialoge stinklangweilug und das ganze billig gemachte CGI Blut nervt. Wenigstens waren die Kampfszenen ganz in Ordnung, wenn man mal etwas davon gesehen hat.

20.07.2010 00:59 Uhr - Präsident Clinton
1x
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Was für ein großartiger Film. Die Story ist total bescheuert und nebensächlich, die Dialoge ebenso und das ganze CGI-Blut stört auch nicht weiter...dazu rockt der Film einfach zu sehr. NINJAS !!!

20.07.2010 01:01 Uhr - GOAMEISTER
2x
drecksfilm ??
kevin1020 du hast echt keine ahnung !!!
naja ,jedem seine meinung .aber du hast echt keine ahnung


20.07.2010 01:25 Uhr - Topf
1x
naja ninjas die kung fu können sind schon skuril
aber bei deeem film ist es einfach scheißegal
die wachowskibrüder sollten weiter filme in dieser richtung mschen. wahnsinn

20.07.2010 01:39 Uhr - Kalga
1x
mal sehehn..
1.Stumpfsinnige und völlig nebensächliche Handlung
2.Übertriebenes und superhartes CGI Gesplatter
3.Ninjas!!!

Ein Film zum immer wieder anschauen, wenn man gerade mal einen NoBrainer will

20.07.2010 03:19 Uhr - GulDukat
Der Film war unterste Schublade. Da rettet auch das (der?) Gore nichts. Ich komm aus (West)Berlin und ich kann euch versichern, dass es da keine Telefone mehr mit Wählscheiben gibt.
Der Mist geht nicht mal als Trash durch.
Nebenbei mach ich auch noch KK/KS und das geht alles gar nicht. Vielleicht liegt es daran, dass ich schon seit einiger Zeit volljährig bin.
Nicht böse sein, selten so einen Mist gesehen.

20.07.2010 03:50 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Ich wohn auch in Berlin und hab hier neulich noch so'n Wählscheibentelefon gesehen...fragt mich bloß nich', wo...

20.07.2010 04:41 Uhr - metalarm
also mir hat der film auch nicht sehr gefallen. er war viel zu dunkel , die käpfe wahren irrgendwie langweilig fand ich und das cgi blut hat nur genervt.

werd dem film auf jedenfall noch eine chance auf blu ray geben.

20.07.2010 07:05 Uhr - Thrax
1x
Also ich fand den Film auch cool. Es war bei ihm für mich wie mit SHOOT 'EM UP. So gut wie keine Handlung aber das alles wird durch viel Style ausgeglichen. Klar ist der Film übertrieben (Ninjas die selbst bei dem kleinsten Fleckchen Schatten wortwörtlich unsichtbar werden), aber wer erwartet bei so einem Film schon Realismus? Zu dunkel fand ich ihn (auf DVD zumindest) jetzt auch nicht. Zumindest auf diesem Medium war alles eigentlich gut genug zu erkennen. Ich denke auch mal das das und die Tatsache das viel mit CGI-Blut gearbeitet wurde der Grund war das der Film ohne Schnittauflagen hier eine FSK Freigabe zu bekommen. Er ist dunkel gehalten und CGI-Blut hat zumindest auf mich eine abschwächendere Wirkung als wenn die jetzt mit guten altem Filmblut rumgesaut hätten und es daher alles realistischer und echter ausgesehen hätte. Wie gesagt, cooler und stylisher Film der einem nicht zu viel abverlangt und so etwas braucht es auch ab und zu mal.

SB ist auch gut!

20.07.2010 08:40 Uhr - Thodde
Der Film hääte ein so schöner No-Brain-Actionklopper werden können, wenn nicht Stakato-Schnitt und Wackelkaamera so unglaublich schlecht gewesen wären, dass man in vielen Szenen kaum noch was von der Action erkennt. Die Macher hätten sich ein Beispiel an NINJA - REVENGE WILL RISE nehmen sollen.

20.07.2010 10:09 Uhr - Critic
1x
der film war relativ dumm und nahm sich selbst nicht ernst (siehe reaktion der polizistin auf ninjas). gerade darum total unterhaltsam und was nettes für zwischendurch.

20.07.2010 10:21 Uhr - Maiuss
1x
20.07.2010 - 01:39 Uhr schrieb Kalga
mal sehehn..
1.Stumpfsinnige und völlig nebensächliche Handlung
2.Übertriebenes und superhartes CGI Gesplatter
3.Ninjas!!!

Ein Film zum immer wieder anschauen, wenn man gerade mal einen NoBrainer will

Lustig, oder ;P
Dann kennst du bestimmt auch Shoot'em up, gleiches Prinzip, nur mit nem Pistolenjunkie ^^

20.07.2010 11:19 Uhr - Oberstarzt
Der ist uncut ab 18 freigegeben ?!?!

5. 20.07.2010 - 00:21 Uhr schrieb cimiki

Zu dem Schnitt bei 37:24:
In Singapur dürfen Frauen muslimischen Glaubens, ähnlich wie z.B. in Saudi-Arabien, nicht Auto fahren. Dies gilt für Frauen bei Auslegung der strengen wahabitischen Rechtslehre. Möglichweise wurde hier also aus Rücksicht auf religiöse Empfindungen geschnitten, dass eine Frau sich ganz selbstverständlich ans Steuer eines Auto setzt.

Dann ist das in Singapur genauso verboten, wie einem mit'm Schwert den Kopf abzuhacken :-)

20.07.2010 11:29 Uhr - PilleFryday
also die kämpfe sind gut, aber der film war so unglaublich langweilig....

20.07.2010 11:41 Uhr - razy
Ganz ehrlich, mein Filmvergnügen wurde durch die unglaublichen schlechten CGIs erheblich getrübt. Das ist, als würdest du Limo mit ausschließlich chemisch hergestellten Geschmacksaromen als "100% natürliche Frische" vekauft bekommen.

Ich bin eben doch mit handgemachten Effekten aufgewachsen und brauche keine sauber abgetrennten Schädelhälften aus dem Rechner, wenn es ein Oldschool Effekt à la "das Schwert" (imho die virtuoseste Körperteilung aller Zeiten!) auch getan hätte.
Hier tendieren doch einige dazu, den Gewaltgrad ausschließlich nach der Quantität zu beurteilen – wenn wie in Ninja Assassin das Blut aber total künstlich offensichtlich eingefügt wurde, dann macht das für mich einen Film echt kaputt!

Sorry, aber für mich ist der Film ne absolute "Generation 2.0"-Gurke mit durchschnittlichen Kämpfen (selbst die Waffen sind so offensichtlich reingemorpht, dass es (k)eine Freude ist!).

Da haben sich die FX-Jungs von Pixomondo nicht gerade mit Ruhm bekleckert!

20.07.2010 11:46 Uhr - Jack Bauer
3x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
War auch äußerst positiv von dem Film überrascht, hatte nämlich eigentlich einen langweiligen 08/15-Actioner erwartet und war dann doch regelrecht baff, was die aus dem Bisschen an Handlung herausgekitzelt haben.
Die meisten Ninja-Filme sind ja nun mal eher ins Lächerliche gezogen, viele von denen gehören zu den größten Trashgranaten überhaupt, bei einigen fragt man sich einfach nur, wie so ein unbeschreiblicher Stuss damals überhaupt im Kino laufen durfte (z.B. die AMERICAN FIGHTER-Filme mit Dudikoff).
NINJA ASSASSIN ist dagegen einer der wenigen Filme, die es sich erlauben können, das Thema so richtig ernst anzugehen, weil die Darstellung der Ninjas einfach sehr gut gelungen ist. Ihre Art zu kämpfen, wie sie sich durch einen Raum schleichen und plötzlich verschwunden sind, um genau so plötzlich aus dem Nichts anzugreifen, das war schon ziemlich beeindruckend dargestellt. So wirkt das ganze dann auch trotz der etwas dick aufgetragenen Mysthik nicht lächerlich. Actiontechnisch war der Film also wirklich top!
Und die Beschwerden um zu dunkle oder zu schnell geschnittene Actionsequenzen kann ich nicht ganz nachvollziehen. Gerade das macht diese Ninja-Kämpfe aus. Dass man möglichst wenig von ihnen sieht und das Ganze so geheimnisvoller und spannender bleibt.

Desweiteren war NINJA ASSASSIN wohl erst der zweite Film nach JOHN RAMBO, in dem mich das CGI-Blut nicht gestört hat, weil es in beiden Filmen erstens relativ realistisch aussah und zweites mit echtem Kunstblut kombiniert wurde, wodurch der positive Gesamteindruck noch wunderbar verstärkt wurde. Da sollten sich diese ganzen Pappnasen mal ein Beispiel dran nehmen, die ihre Filme mit tonnenweise schlechtem CGI-Blut versauen und dann meinen, sie hätten einen schonungslos harten Film gedreht!

Ein weiterer empfehlenswerter Film aus der Sparte ist übrigens der kürzlich auf DVD herausgekommene NINJA von Isaac Florentine. Nicht ganz so beeindruckend, aber auch ziemlich gut gemacht.

20.07.2010 12:11 Uhr - kevin1020
@Thrax
Du stellst doch nicht etwa ernsthaft SHOOT 'EM UP mit Ninja Assassin auf eine stufe.
SHOOT 'EM UP ist tausend mal besser als dieses langweilige Ninjagekloppe. Und bitte kommt mir jetzt keiner mit, es ist ein actionfilm der braucht keine gute handlung. Ich seh das genau so, aber wenn ich jedes mal wenn geredet wird kurz vor dem einschlafen bin retten auch die kämpfe nichts mehr von denen man oft eh kaum was sieht. Bei SHOOT 'EM UP war die geschichte wenigstens gut erzählt und die characktere haben mich unterhalten.


Zitat von Jack Bauer:
"Und die Beschwerden um zu dunkle oder zu schnell geschnittene Actionsequenzen kann ich nicht ganz nachvollziehen. Gerade das macht diese Ninja-Kämpfe aus. Dass man möglichst wenig von ihnen sieht und das Ganze so geheimnisvoller und spannender bleibt."

Filmemacher wünschen sich bestimmt mehr leute wie dich. Dann könnten se einfach einen Ninjafilm machen, nen dunklen raum filmen, mit der kamera rumschwenken, ein paar soundeffekte einfügen und dann sagen da kämpfen ninjas.



20.07.2010 12:17 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Kevin, vielleicht musst Du auch einfach nur genauer hinsehen, dann hättest vielleicht auch Du gemerkt, wie wunderbar man hier der Ninja-Thematik endlich mal gerecht geworden ist.

Aber da es anscheinend wirklich Leute gibt, denen so grauenhafter Schund wie SHOOT 'EM UP gefallen hat, muss man leider davon ausgehen, dass sich Filmemacher heutzutage bei derart leicht manipulierbarem Publikum tatsächlich alles erlauben können...

20.07.2010 12:56 Uhr - Schneidfix
1x
Jedem sein Film den er verdient ^^

20.07.2010 14:12 Uhr - Roba
47:22
HOSTEL?! ^^

20.07.2010 14:12 Uhr - metalarm
wie mann den genialen shot em up in einem atemzug mit diesem film nennen kenn ist mir schleierhaft aber nun gut an shoot em up wird der sowieso nie ran kommen.
der film ist doch nun wirklich viel zu dunkel um was gescheid zu erkennen und wie schon einer erwähnt hat und ich vergessen hatte ist die beschissene wackelkamera.
aber jedem das seine wen der film ihn gefällt dann soll er ihn auch kaufen.

20.07.2010 14:13 Uhr - ResDog
1x
Abgesehen von Story und Schauspielleistungen (beides nur Durchschnitt) ein geiler Hirn aus-Actioner / Genauso wie SHOOT ´EM UP,Wie man den als grauenhaften Schund (!) bezeichnen kann,erschließt sich mir nicht;Aber die Gschmäcker bzw. Meinungen gehen bei manchen Streifen wirklich teilweise extrem auseinander!
Uncut mit FSK 18 hätt ich nicht gedacht (wahrscheinlich nur,weil ´n Haufen deutsches Geld für den Film verbraten wurde),allein die Klo-Szene mit diesem ´´Kingpin´´ is so intensiv,dass mich Schnitte nicht gewundert hätten!!An die Herren und Damen von der FSK -> Bitte weiter so;Ohne Schnitte geht´s doch auch...
Gemessen an dem,was noch drin ist,ist die Singapur-Zensur ziemlich nutzlos!Der Schnitt bei 37:24 ist total Banane,da man diese Mika in anderen Szenen fahrend am Steuer ihres Autos sieht (ich bezieh mich auf Kom. Nr. 5)!
P.S.:Das Cover am Ende des Berichts ist nicht von der dt. Blu-Ray,sondern von der dt. DVD (Hab meine Blu-Ray grad vor Augen;Da is der rote 18er-Kreis leider direkt über Faust und Klinge)!

20.07.2010 17:40 Uhr - Thrax
@kevin1020

Dann haben wir beide verschiedene SHOOT 'EM UP gesehen. Der Film hat absolut keine Story! Auch bloß Pistolengeballer, aber das eben sehr stylisch. Genauso wie es für mich bei NINJA ASSASSIN ist. Wenn dir der Film einfach nicht gefällt ist ja schön, aber vermiese ihn nicht jedem anderen dem er nun mal gefällt. Nur weil du etwas schlecht findest, heißt das nicht das es das generell auch für alle anderen zu gelten hat.

20.07.2010 17:50 Uhr - kevin1020
Thrax schrieb:
"Dann haben wir beide verschiedene SHOOT 'EM UP gesehen. Der Film hat absolut keine Story! Auch bloß Pistolengeballer"


Hab ich was anderes gesagt? Ich hab nur gesagt das mich die Charaktere mehr unterhalten haben wenn mal kein geballer war. Ich hab nie gesagt er hat ne gute story.

Und ich will niemandem den film vermiesen oder meine meinung aufgrängen. Ich hab nur gesagt das ICH ihn sche*** finde und was mir daran nicht gefällt.

20.07.2010 17:59 Uhr - LoneWolff
recht guter film.geht gut ab .hatte mir weniger davon versprochen und war angenehm überrascht.dennoch geht nichts über die 80er jahre ninja filme mit sho kosugi ala die 1000 augen der ninja oder die rückkehr der ninja...:)

20.07.2010 18:45 Uhr - ~ZED~
2x
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Das coole am Film ist, dass die Ninja als übermenschliche Superkrieger dargestellt werden, und genau so muss es sein. Ninja Assassin ist der beste Ninjafilm ALLER ZEITEN!!

...und vermutlich der blutigste und splattrigste Film der bei uns je eine FSK Freigabe erhalten hat.

20.07.2010 19:19 Uhr - Teddybear
naja... der Anfang war Splatter pur....
danach kamen nur noch CGI-Effekte...
Inhalt und Handlung für primitive...
aber zwischendurch zum Kucken immer noch gut !

20.07.2010 19:29 Uhr - TheEvilDead
1x
blut sieht echt zu künstlich aus

20.07.2010 19:39 Uhr - Kalga
1x
20.07.2010 - 10:21 Uhr schrieb Maiuss
20.07.2010 - 01:39 Uhr schrieb Kalga
mal sehehn..
1.Stumpfsinnige und völlig nebensächliche Handlung
2.Übertriebenes und superhartes CGI Gesplatter
3.Ninjas!!!

Ein Film zum immer wieder anschauen, wenn man gerade mal einen NoBrainer will

Lustig, oder ;P
Dann kennst du bestimmt auch Shoot'em up, gleiches Prinzip, nur mit nem Pistolenjunkie ^^


Selbstredend, aber Shoot'em Up ist etwa drei klassen besser, allein schon durch die Charaktere

20.07.2010 20:18 Uhr - LastBoyScout
1x
Kann ich mich nur anschließen... Shoot 'Em Up ist allein schon wegen der coolen Charaktere um längen besser. Ich fand den hier jetzt auch ganz okay, aber für diesen Hauptcharakter Raizo konnte ich irgendwie keine Symphatie entwickeln, bei Clive Owen & Monica Belucci war das anders, die waren beide cool!!! xD xD

"Esst mehr Gemüse."
"Fickt euch, ihr verfickten Ficker!"

MfG LBS

20.07.2010 20:19 Uhr - J.Carter
1x

36. 20.07.2010 - 19:29 Uhr schrieb TheEvilDead
blut sieht echt zu künstlich aus


Nenn mir EINEN EINZIGEN Film bei dem CGI Effekte NICHT künstlich aussehen! Das war bei Blood the Vampire genauso. Ich wünschte die würden wieder zu den handgemachten Splattereffekten zurückgehen.

20.07.2010 20:21 Uhr - LastBoyScout
1x
@ J.Carter
AMEN!

20.07.2010 21:30 Uhr - Evil Wraith
Fand den mehr als beschissen. Ninjas? Wo denn? Ich habe im ganzen Film keinen einzigen gesehen.

20.07.2010 21:42 Uhr - lassie28816
20.07.2010 - 03:19 Uhr schrieb GulDukat
Der Film war unterste Schublade. Da rettet auch das (der?) Gore nichts. Ich komm aus (West)Berlin und ich kann euch versichern, dass es da keine Telefone mehr mit Wählscheiben gibt.
Der Mist geht nicht mal als Trash durch.
Nebenbei mach ich auch noch KK/KS und das geht alles gar nicht. Vielleicht liegt es daran, dass ich schon seit einiger Zeit volljährig bin.
Nicht böse sein, selten so einen Mist gesehen.


Auch in Westberlin wirst du diese Telefone noch finden. ;-)aber ein Post finde ich von dir noch lustiger...Das geht alles gar nicht....Nicht böse aber wenn du Filme sehen willst in denen du das nachmachen kannst was du auf der Leinwand siehst dann schau Sendung mit der Maus oder Löwenzahn. McGyver konnte auch Dinge die eigentlich nicht gehen aber gemocht wurde er trotzdem und die Serie trotz allem ein Hit.

Spielfilme sollen Unterhalten und Dokumentationsfilme was lehren.

Gut der Film hier strotzt nicht grade vor Handlung oder guten Dialogen aber trotzdem ist er gute Unterhaltung wenn man abschalten will. Bild war auch auf der DvD ok von der Helligkeit. Vielleicht sollten diejenigen die den zu dunkel fanden einfach mal ihre Internetversionen wegschmeissen.
Ps: Ich bin seit 14 Jahren volljährig ;-)

20.07.2010 21:49 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@metalarm und ResDog:

SHOOT 'EM UP gaukelt einem vor, er wäre ach so cool, dabei haben sich die Schießereien nach einer Viertelstunde abgenutzt und verbreiten nur noch Langeweile! Als ich von der Idee hörte, der Film wolle sich bewusst und ohne großen Sinn und Verstand von Schießerei zu Schießerei begeben, war ich hellauf begeistert und hatte mir etwas im handgemachten Stil eines HARD-BOILED erhofft, wenn natürlich auch nicht von dessen Qualität. Was ich bekommen habe, waren lieblos heruntergekurbelte, schlecht inszenierte Shoot-Outs, die vieles waren, aber nicht handgemacht oder irgendwie aufregend. In SHOOT 'EM UP wimmelt es genauso wie in NINJA ASSASSIN nur so von CGI, der Unterschied zu NINJA ASSASSIN ist nur, dass die Computereffekte dort wesentlich besser waren. Ich habe das gerne gesehen und im Gegensatz zu Michael Davis war James McTeigue in der Lage, die Actionszenen wirklich immer weiter zu steigern.

@Evil Wraith:

dann hast Du entweder Tomaten auf den Augen oder brauchst dringend eine (neue?) Brille!

20.07.2010 23:29 Uhr - Puke Skystalker
1x
Schande, was hier wieder abgeht. Das toppt die Actionsequenzen aus Ninja Assassin um Längen. ^^

20.07.2010 23:44 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Niemals.

21.07.2010 01:32 Uhr - Splattermann
Positiv:

1. Sehr gute Kampfchoreografie
2. kurzweiliger Film (da viel Action)
3. gute - mittelmäßige Schauspieler.


- !!! SPOILER !!! - !!! SPOILER !!! - !!! SPOILER !!! - !!! SPOILER !!! -


Negativ:

1. teilweise echt bescheuerte und konfuse Story

Zu: bescheuert
In die Story völlig unnötig eingebundene Europa-Behörde mit viel: "bla, bla, bla" - der Mist nerft total und stört den ganzen Film über!
Desweiteren sind es gegen Ende des Films nun schon zwei Menschen, die ihr Herz am falschen Platz haben, eben rechts, statt links - und natürlich kommen beide Menschen in der Geschichte vor! - Häää? Wie realistisch ist das denn?



Zu: konfus
Zuerst soll der böse Ninja laut Tätowiermeister ein mindestens 57 Jahre alter Dämon sein - so lange hat er, der Tätovierer eben die Geschichte vom früheren Gemetzel schon erzählt - doch dann ist es "nur" ein stinknormaler böser Mensch, der jedoch nach den 57 Jahren in der heutigen Zeit immer noch wie ein junger Mann aussieht - was denn nun, ist er ein Mensch oder ein Dämon? Oder ein "Hybrid"? ...Habe ich da was verpaßt? (Ich lasse mich gern belehren!)

Desweiteren:

2. CGI Blut killt permanent die Stimmung (Nur "Mutant Chronicle" kann es noch schlechter.)
3. Platte & dumme Dialoge (manchmal kann man echt nur den Kopf schütteln)
4. Extrem unrealistisch harte Kämpfe, da vorherige Wunden zu tief und zu groß sind,
als daß man so - wie im Film - hätte weiterkämpfen können. (Besonders gegen Ende des Films,
wo dem guten Kämpfer bei dem Autounfall in der Stadt fast der ganze Bauch aufgrissen wird.
Aber er kämpft weiter, als wär nix gewesen. Es gibt viele solcher Stellen.)


FAZIT:
Man hätte echt mehr aus der Grundstory rausholen können. Aber der Drehbuchautor hats versaut. Den Film kann man sehen, muß man aber nicht. Für Leute mit hohem Anspruch: Finger weg!
Für Leute, die sich nur unterhalten lassen wollen und über vieles hinwegsehen können: Kauft den Film, oder leiht ihn euch, denn Spaß macht er irgendwie doch ein bisschen.
Für meinen Geschmack ist er jedoch viel zu übertrieben und unausgereift. Effekte sind nicht immer alles. Manchmal gehört auch eine gut durchdachte Geschichte dazu. Bei Filme wie "Story of Ricky" oder "Brain Dead" ist es egal, denn da zählen NUR die Effekte. Bei Ninja Assassin wünscht man sich jedoch eine vernünftige Story, denn er macht von Beginn an einen sehr guten und vernünftigen Eindruck. Doch nach und nach wird der Film immer mehr zu einem großen
Blödsinn. Schade eigentlich. Denn Potenzial war von Anfang an vorhanden.

21.07.2010 06:30 Uhr - Topf
1x
interpol ist augedacht? o.ö
etwas mehr recherche bitte, ja?

ich find ja er hat ne menge potential verschenkt bzw, er lässt raum für (hoffentlich) mehr.



SPOILER~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
die regierungen und die 9 klans lassen noch soviel raum für geschichten, dass eine einfache rachestory echt zu albern ist...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ich fand den film unterhaltsam
nur wirkte er auf mich wie eine pilotfolge einer serie.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~spoiler~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ozou ist das oberhaupt und nein,das sind keine gewöhnlichen menschen, hast du den film mal ordentlich gesehn?
wunden schließen sich durch meditation und ninjas werden sprichwörtlich zu schatten.
lustig wie du über die fantasyelemente hinweggesehen hast.
und die story war sowas von garnicht wirr, ich nenn es mal den terminator 2 effeckt um nicht zuviel zu spoilern.soviel aufgebausche und dann ist es doch anders,leider hat die story zuviel verschenkt, sodass es nur eine rachestory wurde.
ich find ja....

SPOILER~~~~~~~~
ein klan vernichtet, bleiben noch acht weitere.
*hach* genügend stoff für ne riesige filmreihe wäre gelegt. :P


uuuund ich entschuldige mich für das übermäßige spoilern XP

21.07.2010 09:51 Uhr - JakkieEstakado
1x
Yeah! Sehr geiler,schön übertriebener und sehr blutiger Ninja streifen!!! Kann ich nur weiter empfehlen! Was auch sehr cool dargestellt ist, wenn die Ninjas im Schatten verschwinden und dann in einer anderen dunklen Ecke wieder auftauchen, um ausm Schatten anzugreifen! Das sieht richtig geil aus! Genau so stell ich mir Ninjas in Aktion vor.Fett! Die Story?- scheiss drauf- der Film erzeugt auch ohne vernünftige Handlung, ne coole Ninja atmosphäre.....echt n sehr geiler Ninja streifen! Hätte es nicht erwartet! Bitte mehr davon. Gefällt mir mehr als NINJA-REVENGE WILL RISE! Und das alles uncut bei einer FSK 18 Freigabe!!!? Geht doch. Weiter so.

21.07.2010 09:51 Uhr - JakkieEstakado
1x
Sorry.......2x angeklikkt.....

21.07.2010 12:30 Uhr - ~ZED~
2x
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Vier Fragen stellen sich mir jetzt noch, nachdem ich diesen MEGA-Film gerade zum 5.Mal angesehen habe:

~Ist der Ninja, der zu Beginn diese Asiaten killt, jetzt Raizou oder sein sogenannter großer Bruder aus dem Dojo?

~Was soll die Szene gleich danach im Waschsaloon?

~Was zum Teufel ist denn das für einer, dem Raizou die goldene Uhr abnehmen muss, ein fast unzerstörbarer Supermensch?

~Und wieso gibts im Film nicht noch mehr Blut??




21.07.2010 21:13 Uhr - Dey
1x
Guter SB! Aber in Singapur will ich nicht leben ;) Die Bluteffekte sind aber echt schlecht o.0

21.07.2010 22:47 Uhr - Topf
2x
1das war der bruder
2. terminator 2 effeckt, wie gesagt man soll erst das denken was man sieht)
3. sein erster auftrag,und außerdem.. kA
is auch egal, er hat bekanntschaft mit dem pissuaré gemacht XD
4. öööhm weil...baum

nja is halt ne feine trashgranate :>

22.07.2010 10:55 Uhr - ghostdog
1x
NINJA ASSASSIN ist wirklich stark, brutal, blutig und actionreich. Zu bemängeln gibt es eigentlich nur die manchmal vorherrschende, alles verschluckende Dunkelheit, die man schon von AvP2 kennt und den übertriebenen Einsatz von CGI Blut. Bei jedem Hieb oder Stich spritzt massenhaft Blut, das es aber meistens nie bis zum Boden schafft um dort eine Pfütze zu bilden. Das hätte man bestimmt besser machen können.
Um den Vergleich mit NINJA - REVENGE WILL RISE nochmal aufzugreifen: Dieser hatte die besseren Kampfszenen und mit Scott Adkins ("Undisputed 2") auch den besseren Fighter.

Ansonsten ist NINJA ASSASSIN auf jeden Fall sehenswert. Für Actionfans, Gorehounds und Kampfsportenthusiasten.

22.07.2010 13:41 Uhr - ~ZED~
1x
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
@Topf

Ok, alles klar!

22.07.2010 18:50 Uhr - horrorfan95
1x
Das Blut ist echt billig :-<
Auch die Gore Effekte sind mies.

25.07.2010 11:25 Uhr - triple6
1x
finde den Film ziemlich unterhaltsam. Geile Fights und Cool gefilmt.Ok das Blut sieht schon sehr billig aus und die Handlung macht nicht viel her aber es handelt sich hier schliesslich um einen Actionfilm und nicht um einen hochstehenden Oscaranwärter.

26.07.2010 13:18 Uhr - Plasterchrist
1x
..ich fand den Film wirklich grosse Klasse - super Kampfszenen und wirklich derber Splatter !
Natürlich sieht das auch aufgrund der CGI - Efekte desöfteren übertrieben aus, aber ich denke das sollte auch so sein - denn das Gesamtbild wirkt, so finde ich, bewusst stylisch und künstlerisch.
Und mal ehrlich : Wer erwartet denn von einem Ninja-Kampfsportfilm zum einen eine super Handlung und realistische Kampf & Splatterszenen ?!

Für mich ist Ninja Assassin der beste Ninja-Film seit "American Fighter" ;-)

26.07.2010 13:18 Uhr - Plasterchrist
1x
...

19.10.2010 15:46 Uhr - Gladdi
1x
Sehr guter Unterhaltungs-Film, endlich mal wieder ne große Überraschung. Das die Jungs der Produktion was aufn Kasten haben, merkt man sofort. Hoffe auf Teil 2 ;)

03.11.2010 20:01 Uhr - Schack187
Hey Leute, mal ganz ehrlich. Die Kampfszenen mögen ja wirklich toll inszeniert sein, und der Gore ist auch nicht ohne, aber diese Story! Und diese Dialoge! Schrott vom feinsten. Ich konnte ihn mir nur zur Hälfte anschauen, weil er einfach zuuuuu langweilig war. Allein schon dass die Story in Deutschland spielt (warum eigentlich?), die Schauspieler aber total amerikanisch aussehen, verspielt schon alle Glaubwürdigkeit. Viel zu melodramatisch das ganze, man hätte lieber nen Fun-Film draus machen sollen.
Mein Lieblingszitat:

Sie (Agentin):"Jetzt werden sie uns jagen wie Hunde."
Er (Ninja Killer): "Nein, sie werden uns jagen wie Wölfe."

31.03.2012 00:32 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
20.07.2010 20:19 Uhr schrieb J.Carter

36. 20.07.2010 - 19:29 Uhr schrieb TheEvilDead
blut sieht echt zu künstlich aus


Nenn mir EINEN EINZIGEN Film bei dem CGI Effekte NICHT künstlich aussehen! Das war bei Blood the Vampire genauso. Ich wünschte die würden wieder zu den handgemachten Splattereffekten zurückgehen.


STARSHIP TROOPERS. Und bevor jetzt jemand rumheult: SO würden außerdirdische Killerinsekten aussehen, wenn sie von perfekt aussehenden, topfrisierten 90210-Teeenies bekämpft werden würden...

15.09.2016 15:26 Uhr - Universal Terminator
da viele darüber diskutiert haben

Ninja Assassin ist etwas besser als Ninja (2009)
Shadow of a tear ist aber detlich besser als Ninja Assassin

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungeschnittene KJ DVD "Ninja Assassin"

Amazon.de


Hackers - Im Netz des FBI
Blu-ray 13,99
DVD 9,99
Amazon Video 4,98



Alien: Covenant
Blu-ray LE Steelbook 24,99
4K UHD 28,99
Blu-ray LE Mediabook 25,99
Blu-ray 17,99
DVD 15,99
Blu-ray 1-6 LE Stbk 59,99
Blu-ray 1-6 46,99
DVD 1-6 36,99
Amazon Video 13,99



Die Reifeprüfung
Remastered Special Edition
Blu-ray 13,49
DVD 10,99
Amazon Video 9,99

SB.com