SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Gegen jede Regel

zur OFDb   OT: Remember the Titans

Herstellungsland:USA (2000)
Genre:Drama
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,44 (9 Stimmen) Details
03.07.2006
Glogcke
Level 17
XP 5.212
Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
Freigabe FSK 6
Director's Cut ofdb
Der Director’s Cut von „Gegen jede Regel“ ist im Ganzen eher positiv zu bewerten. Neben zahlreichen kleinen Erweiterungen und ebenso vielen Umschnitten, wurden vor allem drei längere neue Handlungsszenen wieder in den Film integriert, von denen besonders die letzte und längste Szene hervorzuheben ist. Diese führt einen Handlungsstrang zu ende, der in der Kinofassung zwar nicht als unvollständig erkannt werden konnte, den Film dennoch ungemein bereichert und einen kleinen Höhepunkt darstellt. Die übrigen Erweiterungen dienen vor allem der Charaktervertiefung und zeigen einige komödiantische Einlagen in dem Trainingscamp. Im Falle eines Neukaufs sollte der Director’s Cut die erste Wahl sein. Liebhaber des Films können auch über ein Upgrade nachdenken.
Erfreulich anzumerken ist auch, dass der DC im wesentlichen nur Szenen einfügt und so gut wir gar nichts entfernt wurde.

Umschnitte, d.h. Szenen die in beiden Versionen enthalten sind, jedoch an anderer Stelle eingefügt wurden, werden im Vergleich nicht berücksichtigt.

Verglichen wurde die Kinofassung der deutschen DVD von Walt Disney mit dem Director's Cut der US DVD von Disney

mehr Informationen zu diesem Titel

0.01.52
Gleich zu Beginn wurde im DC während des Trainings eine weitere Aufnahme der aufgebrachten Menge eingeschnitten, die vor dem Laden demonstriert, dessen Inhaber einen Afroamerikaner erschossen hatte. Zuvor ist ebenso eine Nahaufnahme der trainierenden Spieler enthalten, die sich Gegenseitig blocken.
3,03 Sec.


0.02.03
Eine weiterer Zwischenschnitt auf die Rassenunruhen während des Footballtrainings zu Beginn. Ein weißer Demonstrant wirft eine Flasche auf die afroamerikanischen Demonstranten.
4,13 Sec.


0.02.46
Weitere Rassenunruhen im Bild. Die Footballspieler, die dem Ladenbesitzer zu Hilfe kommen wollen, nehmen sich einen Schraubenschlüssel aus ihrem Auto und rennen auf die Demonstranten zu.
15,73 Sec.


0.04.22
Im DC wurde eine kurze Einstellung auf Boon (Denzel Washington), am Ende des unfreundlichen Gesprächs mit dem alten Trainerstab, entfernt.
1,32 Sec. im DC

0.04.53
Das Gespräch, in der ein Mann Bill Yoasts (Will Patton) er klärt, dass von nun an Boon der Chefcoach sein wird, wurde im DC leicht umgeschnitten. Im DC fehlt eine Einstellung des Mannes zu Beginn, in der er einleitend sagt: „Die Schulbehörde hat entschieden, das Herman Boon Chefcoach an der TC wird“. Der DC setzt direkt ein, als die Yoasts Tocher sagt: „Das ist nicht fair. Mein Daddy ist Chefcoach“. Auch diese Folgeeinstellung von Yoasts aufgebrachter Tochter ist etwas kürzer.
Im DC folgt der Satz erst an späterer Stelle und ist im Off zu hören, während Yoast im Bild ist. Das alternative Material des DC ist geringfügig länger.
1,97 Sec.

0.05.37
Das Gespräch zwischen Dr. Day (der Afroamerikaner aus der Schulbehörde) und Boon, indem Boon offenbar mitgeteilt wird, dass er von nun an der Chefcoach ist, setzt im DC anders ein. Boon erklärt hier, dass er an „Seniorsystem“ glaubt und Yoast den Chefcoach-Job redlich verdient hat und er ihn deshalb auch kriegen sollte. Dr. Day antwortet daraufhin, dass er ihn normalerweise auch kriegen würde, sie aber in außergewöhnlichen Zeiten leben. Die KF setzt wieder ein, als Boon seine Bedenken aufwirft Yoast einfach den Job zu klauen.
11,13 Sec.


0.09.37
In der KF sieht man Yoast etwas länger unter einem Baum sitzen, bevor sich seine Tochter zu ihm setzt.
6,68 Sec. im DC

0.17.53
Als das Team in dem Sportcamp Quartier bezieht, wurde im DC eine weitere kurze Szene eingefügt, wie sich vier der Jungs in einem Vierbettzimmer einquartieren. Die Afroamerikaner auf der linken Seite, die Weißen auf der Rechten.
5,53 Sec.


0.18.26
Im DC verkündet der hinzugekommene Junge zweimal im Gang, dass eine Schlägerei entbrannt ist. In der Kinofassung ruft er nur einmal.
2,23 Sec.


0.20.24
Verlängerte Trainingsszene: Boon lässt sich auf einem Trainingsgerät durch die Gegend “rammen”.
2,93 Sec.


0.21.14
Yoast schreibt einen Namen an die Tafel und macht eine Bemerkung über Boon. Seine Tochter meint zu ihm, dass er für Boon die Verteidigung ist und gibt einige Taktikbemerkungen von sich. Yoast antwortet daraufhin, dass er mit seiner Bemerkung eigentlich nicht Football meinte. Kurze Zeit später kommt Yoasts Trainerassistent rein und meint, dass seine Ex-Frau (Arlene) da sei, um die Tochter ab zu holen. Yoast meint daraufhin zu seiner Tochter, dass sie ihre Mutter nicht warten lassen soll. Etwas wiederwillig verlässt die Tochter daraufhin den Raum.
Anschließend betritt Julius den Raum und fragt nach, warum er sich melden sollte. Yoast konfrontiert ihn mit den Rassenunruhen vor dem Warengeschäft (Filmbeginn, s. o), an denen auch Julius teilgenommen hat. Julius erklärt, dass der erschossene Afroamerikaner ein Freund von ihm war. Yoast erklärt, dass zivile Unruhen dennoch nicht toleriert. Er fügt hinzu, dass wenn er Chefcoach wäre, er (Julius) wahrscheinlich nicht im Team spielen würde. Dann aber erklärt Yoast, dass er dennoch die Art von Julius Spiel gut findet und ihn deshalb für die Verteidigung auf einer wichtigen Position einsetzen wird. Julius sagt etwas unbeteiligt: „Ok“ und wendet sich dann ab. Yoast ruft ihn noch einmal und sagt: „Ich weiß, es nicht leicht richtige Freunde zu finden“.
68,37


0.24.49
Nach der Order von Boon, dass von nun an jeder Spieler, seine Freizeit mit einem Spieler der anderen Hautfarbe verbringen muss, wurde im DC weitere „Kennenlern“-Szenen eingefügt:
Der schmächtige Weiße legt eine Kassette ein und spielt einen Countrysong. Er tanzt etwas und fragt seinen „Kennenlern“-Partner: „Cool oder?“. Dieser ist nicht wirklich begeistert, lacht etwas verschmitzt und meint: „Ja“.
11,67 Sec.


0.25.00
Kurz darauf ist wieder der schmächtige Weiße zu sehen, der einen neuen Countrysong vorspielt und anfängt albern rumzutanzen. Der Afroamerikaner guckt ihn entsetzt an.
20,47 Sec.


0.25.37
An dieser Stelle folgt in der Kinofassung eine Szene, die im DC bereits lange vorher eingefügt wurde (nach der neuen Szene mit Julius und Yoast bei 0.21.14): Gerry steht auf dem Gang und telefoniert mit seiner Freundin, die versucht ihm ein „Ich liebe dich“ abzulocken. Im DC wurde die Szene jedoch nicht nur an anderer Stelle eingefügt sondern auch verändert. Dabei wurde sowohl zusätzliches als auch alternatives Bildmaterial verwendet. Teilweise bleibt das Material auch identisch. Ein genauer Vergleich ist überaus schwer. Im wesentlichen Unterscheidet sich die Szene durch folgendes:

Im DC beginnt das Gespräch zunächst anders. Um ihn zu ärgern fragt seine Freundin ihn, ob er wüsste wo sie sei. Er guckt verlegen, wiederholt ihre Frage und antwortet dann, dass er natürlich wüsste wo sie sei, da er ja sie angerufen habe (sie wollte eigentlich auf ihr Bett anspielen...). Im Anschluss fragt sie ihn, ob er wissen will, was sie an hat. Ihre Freundinnen fangen an zu kichern.

In der Kinofassung hingegen ruft einer der Afroamerikaner hinter ihm: „Bist du mal fertig? Ich muss meine Freundin anrufen!“. Der Teil in dem sie ihn ärgern will fehlt hier.

Im Anschluss versucht sie im DC noch etwas länger ihm das „Ich liebe dich“ abzuverlangen.

Länge der Szene im Director’s Cut: 25,3 Sec.
Länge der Szene in der Kinofassung: 20,48 Sec.
Differenz: 4,82 Sec.

Bilder des neuen Materials aus dem DC:


0.39.51
Als Yoasts Tochter wieder von dem Besucher bei ihrer Mutter zurückkehrt, während die Mannschaft gerade am essen ist, wurde im DC ein neuer Zwischenschnitt auf Boon eingefügt. Dann ist wieder Yoast mit seiner Tochter zu sehen, die ihm sagt, dass ihre Mutter (seine Ex-Frau) draußen ist und mit ihm Reden will. Er steht daraufhin auf und macht sich auf den Weg.
5,93 Sec.


0.39.53
Yoast steht im Anschluss an den letzten Schnitt ein wenig länger auf, während seine Tochter seinen Platz einnimmt (Einzuordnen, bevor sie Boon ein Kompliment macht, er sie aber für fünf Jahre alt hält).
1,6 Sec.

0.40.12
Nachdem Yoast gesagt hat: “Hab ich versucht. Sie liebt Football“ (bezüglich der Puppen), fehlt noch wie er den Esssaal verlässt und seiner Tochter auf die Schulter klopft.

(Szenenwechsel)
Es erfolgt ein Umschnitt. Yoast steht vor dem Trainingscamp wo seine Ex-Frau auf ihn wartet, die sich gerade Lippenstift aufgetragen hat. Sie sagt ihm, dass die Tochter ihr erzählt hätte, was mit seinem Job passiert ist und dass es ihr leid tut. Er antwortet nur distanziert: „Das Leben ist voller Überraschungen“. Dann bedankt sie sich dafür, dass sie die Woche mit der Sheryl verbringen durfte, obwohl Yoast dies nicht hätte zulassen müssen. Yoast meint einfühlsam zu seiner Ex-Frau, dass sie immer noch ihre Mutter sei und das nicht was zwischen ihnen passiere das ändern kann. Die Frau ist kurz ruhig und erzählt ihm dann, dass sie und Mike (vermutlich ihr neuer Mann) eine Weile in den Norden gehen und dass Sheryl nun ganz ihm gehöre. Dann räumt sie aber ein, dass das sowieso immer so war.
48,1 Sec.


1.12.00
Die wohl beste neue Szene im DC, führt einen in der Kinofassung nicht beendeten Handlungsstrang zu Ende. Anknüpfungspunkt ist eine Szene, die bereits Minuten vorher (auch in der Kinofassung) zu sehen war, in der Sunshine (der ehemalige Hippie mit und Militärssohn) nach dem gewonnenen Spiel einige seiner (afroamerikanischen) Teamkameraden überredet in eine weißen Bar zu gehen. Obwohl sie ihm sagen, dass sie da nicht erwünscht sind, drängt er sie die Bar zu besuchen. Es kommt wie es kommen musste und sie werden von einem rassistischen Barkeeper mit entsprechendem Publikum rausgeekelt. Wieder auf der Straße machen die Mitspieler nun Sunshine für die Blamage verantwortlich. Anschließend meint einer seiner Teamkollegen zu Sunshine, dass wenn er so eine Nummer anfängt er auch wissen müsse, wie er sie zu Ende führt und darauf reagiert.

Diese Szene wird nun im DC wie folgt weitergeführt:

Sunshine betritt mit seinen Mannschaftskameraden einige Wochen später erneut die Bar aus der sie zuvor herausgeschmissen wurden. Sofort verstummen die Gäste und schauen die Teamkollegen unterschiedlicher Hautfarbe an. Der Barkeeper sieht aggressiv zu ihnen herüber. Sunshine geht durch die verstummten Gäste auf den Barkeeper zu und stellt sich vor ihn. Dieser legt einen Holzknüppel auf den Tisch und meint, dass es ihm egal sei, wie viele Spiele die Titans gewonnen hätten, denn die „Boys“ (Schimpfwort für Afroamerikaner) werden in seiner Kneipe nicht sitzen. Sunshine aber fragt den Barkeeper nur gelassen, ob er den alten Mann mit den grauen Haaren sehen würde, der mit ihnen die Bar betreten hätte. Er erklärt weiter, dass dies sein Vater sei. Der Barkeeper gibt gleich kontra und meint, dass es „furzegal“ sei, selbst wenn das Richard Q. Nixon wäre. Sunshine antwortet weiter gelassen: „Ja, darauf wette ich“. Dann erklärt er aber selbstzufrieden, dass Colonel Bass (sein Vater) gerade einen Anruf beim Justizdepartement getätigt hätte, um ihm für das gewonnene Spiel einen Gefallen zu tun. Dort sei man sich einig dass man an dieser Bar ein Exampel statuieren werde. Sunshine erklärt weiter, dass der Barkeeper natürlich dagegen vorgehen kann, aber dass er genauso gut vernünftig sein könnte. Nach kurzer zähneknirschender Ruhepause gibt der Barkeeper an seine Bedienung die Anweisung, dass die Jungs sich an einen Tisch setzen können, so sie einen finden. Die Mannschaftskollegen suchen sich einen Tisch. Einige der Gäste stehen empört auf und verlassen die Kneipe. Andere allerdings machen den Jungs Komplimente für ihre gute Spielleistung. Die Teamkollegen begleiten die empört gehenden Gäste mit „ihrem“ Song: „Nanananana,... Goodbye“.
85,3 Sec.


1.13.26
Als die für die Hall of Fame nominierten Trainer aufstehen, sind im DC auch die anderen zwei nominierten Männer bei einem Kameraschwenk zu sehen. In der Kinofassung ist nur Yoast und somit nur der letzte Teil des Schwenks enthalten.
2,37 Sec.

Kommentare

11.10.2015 00:35 Uhr - Stoi
Ich finde Sportfilme - besonders Football und Baseball - sowas von stinklangwelig. Da retten selbst exzellente Regisseure und Darsteller nichts.
Das Thema ist einfach scheisse!!!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Director's Cut von "Remember the Titans"
bei Amazon.com
Amazon.de


Escalation
Italo Cinema Collection #01



Hackers - Im Netz des FBI
Blu-ray 13,99
DVD 9,99
Amazon Video 4,98



Hana-Bi - Feuerblume
Blu-ray 13,99
DVD 9,99

SB.com