SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Vampire Sundown - Die Vampir-Mafia

zur OFDb   OT: Strange Things Happen at Sundown

Herstellungsland:USA (2003)
Genre:Action, Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 2,00 (3 Stimmen) Details
26.07.2006
Playzocker
Level 23
XP 12.380
Vergleichsfassungen
FSK 18 ofdb
Freigabe FSK 18
ungeprüft ofdb
Insgesamt fehlen 1676,28 Sekunden (ca. 28 Min) bei einer Gesamtzahl von 28 Schnitten.
Laufzeit der ungekürzten Fassung incl. Abspann: 2:18.26 Min.
Laufzeit der gekürzten Fassung incl. Abspann: 1:50.30 Min.
Die Laufzeitangaben stammen von der ungekürzten Fassung.

Für diesen Schnittbericht wurde die stark gekürzte DVD von Starmedia (Keine Jugendfreigabe) mit der ungekürzten DVD von Adrena Film (ungeprüft) verglichen.

mehr Informationen zu diesem Titel

3.03
Nachdem der Mann in Orange im Hintergrund umgefallen ist, greift sich Joey an die Stirn, beschimpft den Toten und läuft dann zu ihm hin, um noch ein paar Mal auf ihn einzutreten.
9,48 Sec


3.38 / 3.28
Die beiden Frauen versuchen, zu fliehen, werden aber von Nicky eingeholt und zu guter Letzt verspeist. Auch an dem Mann in Orange verköstigen sich ein paar Vampire.
55,36 Sec


5.03 / 3.58
Jimmy geht zu einer am Boden liegenden Frau und stillt kurz seinen Durst.
15,56 Sec


7.02 / 5.42
Jimmy: „Hey, Joe, der [Anm.: Der schreiende Mann in Orange] geht mir echt auf den Sack! Mach was dagegen.“
Joey nimmt einen Baseballschläger, geht zu dem Mann in Orange und tötet ihn.
Joey: „Ruhe, du fetter Bock!“
Joey geht zu der wimmernden Frau, die direkt neben dem Mann in Orange liegt.
Joey: „Scheiße, ich kenn die Braut! Ne Freundin meiner Schwester. Hey, Vicky, Hey. Ich bin es, Joe Mandone. Du kennst meine Schwester Maria, weißt du nicht? Warum hängst du mit so einem Pack ab? Was bist du denn für eine? [Zu Jimmy] Hey, Jimmy, muss die wirklich weg? Ich find sie echt toll, sie hat nen super Arsch. Der macht mich voll an.“
Jimmy: „Joe, nicht schon wieder. Das bringst du jedes Mal.“
Joey: „Was denn?“
Jimmy: „Mit dem Schwanz denken.“
Joey: „Ich hab doch gesagt, sie ist ne alte Bekannte, die hab ich früher schon gern gemocht. Übrigens, sie verdient eine Lektion, denn sie wollte nie mit mir ausgehen.“
Jimmy: „Herrgott Joey...“
Joey: “Hör mal, Jimmy, ich hab dir eine Million Gefallen getan, da kannst du mir das doch nicht abschlagen. Jim, ich will doch nur ne kleine Nummer mit der Braut. Oh, bitte, bitte. Du stehst doch eh nicht auf die Kleine, Jimmy. Jimmy, bitte sag es!“
Jimmy: „Na schön, aber wenn es Ärger gibt, bringe ich dich eigenhändig um. Capiche?“
Joey: „Danke, Jimmy!“
Jimmy: „Aber vorher besorgst du es ihm!“
Jimmy deutet auf den Mann in Orange.
Joey schlitzt den Mann in Orange auf und reißt ihm das Herz heraus.
Joey: „Hey Jimmy, auch mal beißen?”
Jimmy: „Nein, vielen Dank. Er war ein guter Freund von mir. Ich esse keine Freunde ich kümmere mich lieber ums Geschäft. Jersey zum Beispiel, das sind 90 Riesen, das muss ich noch anschieben. Ein Freund soll die Übergabe machen. Wir sehen uns nachher, und wenn ich wiederkomme, ist hier alles sauber, ja!“
Jimmy verlässt den Raum und Joey sieht kurz zu der Frau. Dann blickt er wieder nach unten.
164,64 Sec


10.02 / 5.56
Der Kommentar im Off läuft, gleich nach der ersten Credit-Einblendung, weiter: „... wenn Sie jeden Menschen, den Sie sehen oder kennen lernen wie ein Schwein abstechen möchten, um sein Blut zu trinken...“
9 Sec


13.07 / 8.52
Die Frau sticht wesentlich öfter auf Paulie ein.
5,08 Sec


22.33 / 18.13
Marcel: „(Setz dich zu ihr auf den Rücksitz) und wenn sie irgendeine komische Nummer durchziehen will – mach’s kurz! Baller’ ihr in den Kopf! Was? Zuerst in die Fotze und dann in den Kopf!“
Amy: „Okay, Fotze zuerst und dann in den Kopf.“
13,16 Sec


23.00 / 18.27
Vicky, die Frau, die Joey unbedingt haben wollte, liegt auf dem Boden einer Toilette.
Joey: „Vicky! Vicky, wach auf! Hallo, Vicky!“
Joey füllt etwas Wasser aus einer Klomuschel in eine Flasche (die ganz zufällig neben der Muschel liegt) und gießt dieses Vicky über den Kopf. Vicky wacht auf.
Joey: „Hey, wie geht’s meinem Sonnenschein? Was ist, nicht gut geschlafen?
Vicky: „Wo sind meine Sachen?“
Joey: „Ach, die waren total versaut – hab sie weggeworfen. Wenn du’s mal ganz nüchtern siehst: Auf so nen tollen Körper gehört so wenig Kleidung wie möglich.“
Vicky: „Du spinnst wohl!“
Joey: „Ich bin Joey Mandone. Du weißt schon, du kennst meine Schwester Maria. Ihr wart in einer Klasse.“
Vicky: „Nein, wo ist Franky?“
Joey: „Franky ist hinüber. Wir haben ihn umgebracht. Big Boyz auch. Leute wie die beiden braucht die Welt nicht, also mach nicht so ein Theater drum. Was ist mit dir los?“
Vicky: „Du bringst mich auch um, oder?“
Joey: „Nein, mach dich nicht lächerlich. Ähm, bereite dich schon mal auf ein paar Veränderungen an dir in den nächsten Tagen vor...“
Vicky: „Lass mich einfach nach Hause gehen.“
Joey: „Moment Vicky, das geht nicht. Ein paar Tage noch und dann...“
Vicky: „Sag mal, hast du mich gebissen? Hast du mich verflucht noch mal gebissen?“
Joey: „Hey, ganz ruhig.“
Vicky: „Oh Gott, er hat mich gebissen! Der Mann hat mich gebissen! Wie krank muss man eigentlich sein, damit man Menschen beißt und auf die Toilette schleift, ihnen die verfluchten Kleider wegnimmt und Blödsinn über Veränderungen labert? Du verdammtes krankes Schwein, lass mich hier raus!“
Joey: „Schluss mit der Scheiß-Jammerei, sonst gibt’s was auf die Nuss! Ist das klar?“
Joey verlässt die Toilette.
116,28 Sec


31.18 / 24.49
Joey prügelt viel länger mit dem Baseballschläger auf den Mann am Boden ein.
6,4 Sec


36.20 / 29.44
Marcel: „Die Waffe her!”
Amy: „Warum?“
Marcel: „Du sollst sie mir geben!“
Marcel richtet die Waffe auf die Geisel.
Marcel: „Du hörst mir jetzt gut zu! Wenn sie dir eine Frage stellt, wirst du antworten! Sie will wissen, wie du heißt und du wirst sofort antworten, oder ich schieß dir ein Loch in deine verfluchte Visage!“
Geisel: „Annabelle.“
Marcel: „Annabelle – ein schöner Name. War das jetzt so unheimlich wichtig?
31,96 Sec


37.27 / 30.29
Marcel: „Hol die Schlampe zurück!“
1,16 Sec


38.22 / 31.13
Marcel schlägt Annabelle in den Magen und flucht dann noch etwas.
16,8 Sec


40.41 / 33.14
Jimmy: Ich hab ihn mal gefragt, was die abgefahrenste Sache war, die er getan hat.“
Reaper: „Die abgefahrenste Sache, die ich getan habe? Ich habe mal ein Mädchen abgepasst, das nachts aus einem Club heimkam. Sie war ein heißes spanisches Sahneschnittchen. Ich bin ihr von der Bar in ihr Apartment gefolgt – ein winzig kleines Mauseloch in der West Side. Wir haben dann 2 Tage mit Saugen und schreien verbracht. Sie konnte unheimlich sexy kreischen. Dann hatte ich von ihrem Schreien und Jammern genug. Es kam ganz plötzlich. Ich ging und ließ ihr ein Glas mit Weihwasser da. Ich sagte ihr, es sei gegen die Schmerzen. Wisst ihr, was passiert, wenn ein Opfer Weihwasser trinkt? Es zerreißt einen innerlich. Man muss sich übergeben und erbricht seine Eingeweide. Magen, Leber Darm, sie hat alles Stück für Stück von sich gegeben. Und weißt du, warum ich das getan habe? Es hat etwas mit dem Gefühl zu tun, jemanden verändern zu können, umzuformen, auch, wenn es schmerzhaft ist. Das arme Mädchen hat furchtbar gelitten – es war wunderbar! Einfach wunderbar.“
Die Geschehnisse, die der Reaper beschreibt, sind währenddessen in Form einer Rückblende zu sehen.
68,52 Sec


49.53 / 41.18
Nachdem Amy „Ich bin auch auferstanden“ sagt, ist die Szene in der KJ-Fassung bereits vorbei. Auch in der Uncut wird an dieser Stelle abgeblendet, allerdings folgt hier der Schriftzug „2 hours later“ sowie der zweite Teil der Unterhaltung.
Amy: „Das ist mir noch nicht klar. Man darf tun, was man will, vergewaltigen, umbringen, berauben, oder die Frau schlagen, egal. Das darf man alles tun, denn wenn man an Jesus Christus als Erlöser glaubt, kommt man in den Himmel?“
Annabelle nickt und sagt „Das ist richtig. Und wenn mans nicht tut, na ja – dann in die Hölle.“
Amy: „OK, da würde ja heißen, hätte Adolf Hitler seine Sünden bereut, wäre er in den Himmel gekommen?“
Annabelle: „Stimmt, ja.“
Amy: „Auch mit Ghandi?“
Annabelle: „Was ist mit ihm?“
Amy: „er war Hindu, wo ist er?“
Annabelle: „Oh, dann ist er bestimmt in der Hölle.“
Amy: „Ganz ehrlich, ich find das krank.“
Annabelle: „Der Mensch ist von Geburt an ein Sünder. Wir können sehr viel gutes tun, aber die Erbsünde werden wir nicht los – außer wir glauben an Jesus. Und wegen der Erbsünde ist ein Leben ohne Sünde undenkbar. Der Mensch ist von Natur aus sündig, deswegen ist es wichtig zu glauben.“
Amy: „Okay, doch wenn ein Kind geboren wird und vielleicht stirbt, bevor es etwas von Jesus Christus weiß, was dann?“
Annabelle: „Oh, Babys kommen nie in die Hölle. Die sind unschuldig, unfähig zu sündigen. Verstehst du?“
Amy: „Aha, aber eben hast du gesagt, dass wir sündig geboren werden.“
Annabelle: „Ja, aber Babys haben ja keine Möglichkeit, sich zu entscheiden – ich meine für oder gegen Gott – da sie nichts wissen. Deswegen werden sie ganz gewiss nicht in die Hölle kommen.“
Während Annabelle redet, kommt Marcel ins Zimmer.
Amy: „Komisch...“
Marcel: „Was zum Teufel ist hier los?“
Amy: „Annabelle erklärt mir, was Christ sein heißt. Ach, tatsächlich? Annabelle hält eine Lehrstunde über Christlichkeit. Tut mir Leid, dass ich mich in eure Pyjama-Party einmische, Kinder, aber ich möchte nicht, dass du mit ihr eine Unterhaltung führst, die ohne den Satz ‚Halt deine verschissene Klappe!’ auskommt.“
Amy: „Weißt du, Marcel, ich habe es wirklich satt, dass du mit mir redest, als ob ich irgendwie schwachsinnig sei.“
Marcel: „Wie soll ich sonst mit dir reden? In meinen Augen bist du schwachsinnig. Ich bin mehr als 2 Stunden mit dem Wagen durch dieses Scheiß-Kaff geeiert, nur um einen einzigen verdammten, offenen Laden zu finden. So, und deswegen verschont mich bitte mit eurem Mädchen-Bullshit. Klar? Ich werde jetzt duschen gehen und mein Auge versorgen, das von dir, du miese Schlampe, einfach kaputt gemacht wurde. Jetzt lasst mich bloß in Ruhe.“
Es wird abgeblendet und auch die KJ-Fassung gesellt sich wieder dazu...
137,72 Sec


54.04 / 43.11
Marcel: „Christlichkeit, häh? [Gedanken] Sowas macht dir also Spaß? Besorgs ihr! So, wie die da rumliegt, lädt sie dich dazu ein.“
Joey macht das Bett weiter, im Hintergrund ist ein Schrei zu hören.
Marcel [Gedanken]: „Meinst du, sie hat schon mal so was wie einen Orgasmus gehabt?“
Marcel: „Nein, sie weiß noch nicht mal, was das ist, jede Wette. Sie würde einen Steifen nicht mal dann erkennen, wenn man ihn ihr um die Ohren schlägt.“
Joey legt Vicky in das Bett.
Marcel: „Du bist eine von diesen klinischen Sauberfrauen, die Sex für etwas Schmutziges halten. Aber ihr habt kein Problem damit, wenn eure Ehemänner über euch herfallen, nicht wahr?“
Annabelle stöhnt.
Marcel: „Gefällt dir das? Zeig es mir!“
Joey steht über der jammernden Vicky und grinst.
Annabelle stöhnt weiter im bett, da Marcel ihr „schmutzige“ Gedanken ins Gehirn speist.
Marcel: „Er ist für dich! Hast du jemals so einen großen, harten Schwanz wie meinen in dir gespürt? Dein Mann kann nicht so gut vögeln wie ich!“
Amy: „Verflucht, was machst du da?“
Marcel: „Ich vergnüge mich ein wenig.“
Amy: „Du vergnügst dich?“
Marcel: „Ja, genau.“
Amy: „Was ist mit mir, Marcel? Wann hast du das letzte Mal für mein Vergnügen gesorgt?“
Marcel: „Du bist ein Vampir. Vampire kann ich nicht auf diese Art kontrollieren. Wenn du einen brauchst, der das kann – da ist die Tür!“
Amy: „Ja, aber dein Schwanz funktioniert doch noch, oder etwa nicht? Ich meine, ich weiß es nicht genau, wenn du ihn mir 3 Monate nicht reinsteckst.“
Marcel: „Ich schätze eben mehr die Gespräche mit dir.“
Amy: „Du bist ein Arschloch! Ja, ein gottverfluchtes Arschloch!“
Vicky wälzt sich weiter auf dem Bett, Joey verlässt den Raum.
Annabelle hat einen Orgasmus.
Marcel: „Gar nicht mal schlecht.“
159,04 Sec


58.02 / 44.30
Es fehlt die komplette Szene mit dem Reaper.
Dieser fährt ein Stück mit seinem Auto, steigt aus und versucht (vergeblich), die Tür des Wagens zu schließen. Er holt sein Handy heraus und ruft Jimmy an.
Reaper: „Jimmy Fangs, hier ist der Reaper. Ich wollte nur kurz sagen, wie’s so läuft. Ich bin auf ihrer Fährte. Sie sind bestimmt irgendwo untergekrochen, ich brauch noch 1 oder 2 Tage.“
Man sieht Leute beim Picknicken, diese unterhalten sich kurz über irgendwelche Snacks.
Reaper: „Ruf mich bitte auf dem Handy zurück bis dann.“
Der Reaper trifft auf die Leute, diese Leute stehen alleamt auf.
Frau: „Bisschen heiß für eine Kutte...“
Mann: „Ich würd sagen, du schwitzt dir grad die Eier ab, mein Freund.“
Der Reaper bringt verletzt alle schwer (eine bekommt eine Machete in die Kehle, ein paar bekommen aber auch nur einen festen Tritt), dann läuft der Reaper zu seinem Auto zurück und holt ein langes Stück Holz. Er läuft zurück, ein Mann versucht zu fliehen. Der Reaper rammt ihm das Stück Holz in den Hintern und steckt dieses dann in den Boden.
Reaper: „Ist schon ziemlich lange her, seit ich das zum letzten Mal gemacht habe.“
173,16 Sec


1:20.05 / 1:03.40
Marcel: „Ich liebe es, wenn sie rumzucken und stöhnen.“
3,52 Sec


1:23.01 / 1:06.33
Jimmy: „Komm raus, verdammtes Drecksstück! Komm raus und zeig dich, du blöde Fotze.“
8,96 Sec


1:25.49 / 1:09.21
Joey (Nachdem auf Jimmy geschossen wurde): „Verdammte Nutte!“
1,88 Sec


1:28.20 / 1:11.40
Die Vampirin sticht der Frau vor ihr ein Messer in die Brust und zieht es wieder heraus.
8,48 Sec


1:31.55 / 1:15.07
Annabelle liegt gefesselt auf dem Bett, Amy sitzt daneben. Marcel betritt das Zimmer.
Marcel: „Ist sie immer noch sauer? Ich versteh überhaupt nicht, was das Theater soll.“
Amy: „Du findest nichts falsch daran, was du getan hast?“
Marcel: „Nein, absolut nicht.“
Amy: „Marcel, es war ein winziges Baby. Ich verstehe nicht, wie dir so etwas schreckliches einfallen konnte.“
Marcel: „Jetzt mach mal halblang. Es war nicht furchtbarer als das, was du getan hast. Denk doch mal nach. Nur, weil deine Opfer ein bisschen älter gewesen sind, machst du mir die Hölle heiß...“
Amy: „Meine waren erwachsen.“
Marcel: „Es waren Teenager.“
Amy: „Von mir aus – es waren jedenfalls keine Kinder mehr.
Marcel: „Und wird’s dadurch richtig?“
Amy: „Nein, das habe ich nicht gesagt. Marcel, es war ein Baby! Es hat niemandem etwas getan und du kommst an und saugst es aus wie eine Frucht.“
Marcel: „Ich war so freundlich und habe es vor dem Saugen getötet, okay? Ein bisschen Mitgefühl ist noch übrig. Hör zu Amy, diese Wohngemeinschaft, die ist jetzt tot, ausgelöscht, vergiss sie einfach. In 100 Jahren denkt niemand mehr an sie. Was macht es also für einen Unterschied, ob einer etwas jünger war als die anderen? [zu Annabelle] Daran bist du schuld! Du ganz allein! Glaubst du, ich weiß nicht, was hier los ist? Du verkorkst ihr den Kopf mit deinem christlichen Schwachsinn! Mit deinen Märchen von diesem blöden Gut-und-Böse-Zeug. Du hast sie völlig durcheinander gebracht! Ich werde das nicht länger hinnehmen. Nein, ich mache dem ein Ende. Du wirst meine nächste Mahlzeit, du bist so gut wie tot! Ich geh jetzt erst mal pissen und versorg mein Auge, dann komm ich wieder und saug dir jeden verdammten Tropfen Blut aus dem Leib! Ich wird sie zur Hölle fahren lassen, Miststück!“
Marcel verlässt den Raum.
136,72 Sec


1:43.27 / 1:24.22
Smooth: „Hör auf zu schreien oder muss ich nachhelfen?“
Smooth tritt den am Boden liegenden Vampir.
4,8 Sec


1:43.35 / 1:24.26
Marcel und Smooth betreten das Haus, auf dem Boden liegen 2 leidende Vampire.
Marcel: „Aber die sind doch noch blutjung.“
Smooth: „Je früher man sie umdreht desto besser sind sie bei der Sache.“
Marcel: „Das stimmt. Wo hast du sie her?“
Smooth: „Weiß nicht mehr. Ich glaube, die haben gezeltet. Sieh dich in Ruhe um und fühl dich wie zuhause, Alter.“
Marcel geht und Smooth beißt einem Vampir ins Handgelenk. Marcel geht die Treppe nach oben und öffnet die erste Tür. Er sieht eine Vampirin in einem Bett liegen, ihr Blut läuft über einen Schlauch in eine Schüssel. In dem Raum befinden sich auch andere gequälte Vampire. Marcel verlässt den Raum wieder und geht weiter. Hinter einer Tür hört er Geräusche, er öffnet sie und findet eine Art Dr. Satan vor, der an einem Vampir herum“operiert“. Außerdem befinden sich auch in diesem Raum weitere Gequälte, unter anderem eine Vampirin, die mit ihrem Darm an ein Bett gefesselt wurde. Marcel geht in einen weiteren Raum und setzt sich dort auf einen Sessel. Er sieht eine Vampirin am Boden liegen, einige Vampire bewegen sich auf die zu und knabbern sie an. Marcel geht zu der Gruppe hin, die Vampire verziehen sich und er reißt ihr den BH auf und verköstigt sich selbst an ihrem Blut.
Weibliche Stimme (Off-Kommentar): „Was passiert mit einem normalen Menschen, wenn er umgedreht wird? Er ist gezwungen, zu töten, um zu überleben. Wie wirkt sich das auf seine geistige Gesundheit aus? Das ist das, was ich am meisten fürchte. Sie können den Bezug zur Realität nur eine gewisse Zeit lang halten. Früher oder später driften auch die besten von uns in den Wahnsinn ab.“
397,16 Sec


1:52.56 / 1:27.08
Auch die zweite Szene im „Haus des Schreckens“ fehlt komplett.
Einige zuckende und leidende Vampire liegen auf dem Boden und werden gefoltert.
Smooth: „Hat du was mit Jimmy Fangs zu tun, insbesondere mit seinem Ableben?“
Marcel: „Wovon sprichst du?“
Smooth: „Jemand hat ihn um die Ecke gebracht, direkt in seinem blöden Studio.“
Marcel: „Wann war das?“
Smooth: „Gestern, das war gestern.“
Marcel: „Oh Mann, das ist einfach großartig, Smooth. Jetzt kann mir nichts mehr passieren.“
Smooth: „Jaja...“
Marcel: „Kannst du’s umtauschen?“
Smooth: „Das wird ein paar Tage dauern, aber das geht schon. Du lässt es einfach da und kommst am Donnerstag. Dann habe ich genug Geld hier. Wie üblich nehme ich 10% Provision. Unter Freunden.“
Marcel: „Ist doch logisch, Mann. Vielen Dank.“
Smooth: „Schon gut.“
Marcel: „Ich weiß, ich kann mich auf dich verlassen.“
Smooth: „Ich muss wieder runter nach dem Rechten sehen.“
Smooth geht.
Marcel: „Hey, Smooth.“
Smooth: “Ja?”
Marcel: “Kann ich kurz telefonieren?”
61,84 Sec


1:56.21 / 1:29.32
Der Reaper schlägt Annabelle die Machete in den Hals, zieht sie wieder heraus und steckt sie in den Boden.
1,64 Sec


1:58.25 / 1:31.34
Marcel: „Scheiße! Geschieht dir Recht, du blöde Schlampe!“
4,16 Sec


2:07.50 / 1:40.54
Der Reaper dreht das Schwert in Marcels Körper und zieht es dann heraus.
10,4 Sec


2:14.58 / 1:47.52
Selbst vor dem Abspann machte die Schere nicht halt – die kurze Szene mit dem Reaper nach den Rollcredits wurde entfernt.
Man sieht den Reaper, dieser sagt dauernd „Hallo?“ in sein Handy, vor ihm liegt Annabelle.
Für eine KJ-Fassung ein lächerlicher Schnitt.
15,92 Sec


2:17.53 / 1:50.30
Der Schriftzug „strange things happen at sundown“ ist wesentlich länger zu sehen.
32,08 Sec
Dieser Schnittbericht wurde ausschließlich für www.schnittberichte.com verfasst!
Eine Verwendung auf anderen Internetseiten oder in Printmedien, auch auszugsweise, ist ohne das Einverständnis des Autors untersagt und wird geahndet.

Kommentare

26.07.2006 14:37 Uhr - Chris Redfield
Moin ersma,

ja wieder ein sehr schöner Schnittbericht welcher diesen Film jedoch nicht besser macht ^^

MfG: Chris

26.07.2006 19:54 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 24
Erfahrungspunkte von magiccop 13.273
Hab mir zwar gedacht das bei dem Film was fehlt. Aber das gleich soviel geschnitten werden musste?

07.02.2008 13:49 Uhr - Spoox
Sehe, sehr schlecht gemachter Film. Bekloppte, sinnfreie Story, schlechte Darsteller, usw.

10.10.2008 01:07 Uhr - Totally Blind Mule
Sieht aus wie in Thüringen auffer Landstrasse gedreht

11.10.2008 00:55 Uhr - UprisingMC
Hab den Film gesehn. OMG so ein Mist. Unguckbar!

18.05.2010 11:32 Uhr - Joker1978
So ne scheisse! Das ist echt der letzte dreck Von einem kackfilm! Und ich depp hab den auf ner börse geholt, Weil der verkäufer meinte uncut, da fehlt normalerweise eine halbe stunde... Oha, da bin ich hellhörig geworden und dann das!
Na ja, war zu ner zeit wo ich Mir nur so nen schmutz reingezogen habe, aber Von dem finger weg, sonst holt euch der reaper!!!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Zum Töten freigegeben
Blu-ray 10,99
DVD 8,49
Amazon Video ab 3,99



Hardcover - I Madman
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 36,40
Cover B 36,40
Cover D 36,40



Das Kindermädchen
Blu-ray 16,99
DVD 14,49

SB.com