SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Mortal Kombat

zur OGDb
OT: Mortal Kombat

Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,33 (12 Stimmen) Details
13.09.2006
KT
Level 4
XP 235
Vergleichsfassungen
Zensierte Sega Version ogdb
LandWeltweit
FreigabeMA-13
Unzensierte Version ogdb
LandWeltweit
"Mortal Kombat" wird aus heutiger Sicht eine nahezu genauso so grosse Rolle in der Entwicklung des Fighting-Genres zugeschrieben wie "Street Fighter II". Neben per Blue Screen digitalisierten Sprites, war es jedoch besonders ein Aspekt, welcher 1992 und auch noch in den nachfolgenden Jahren fur Aufruhr sorgte - die exzessive Gewaltdarstellung.

Bei erfolgreichen Treffern spritzte ubertrieben viel Blut und Schmerz- und Todesschreie waren fester Bestandteil der Soundkoulisse. Was jedoch das moralische Fass zum Uberlaufen brachte, war die Fatality - die Moglichkeit, den besiegten Gegner auf eine besonders brutale und explizite Art und Weise zu toten.

Dies fuhrte u.a. dazu, dass die beiden damaligen Marktfuhrer - SEGA und Nintendo - sich gezwungen sahen, die Heimumsetzungen fur ihre Systeme zu zensieren.

Verglichen wurde hier die zensierte SEGA Genesis-Version für den nordamerikanischen Markt mit der unzensierten Spielautomaten-Version 5.0, laufend auf Midway T-Unit Hardware. Beides spielt jedoch fur die Zensur keine Rolle, alle SEGA Mega Drive/Genesis-Versionen weltweit (Nordamerika, Europa/Ozeanien und Japan) sind auf die gleiche Art und Weise zensiert, wahrend alle Spielautomaten-Versionen vom Grad der Gewaltdarstellung her identisch sind (es sei denn, der Betreiber macht von der internen Möglichkeit, Fatalities und Blut abzustellen, Gebrauch).

Es wurden folgende Zensuren vorgenommen. Links ist jeweils die unzensierte Original-Version zu sehen.

1.) Fehlendes Blut / Sonstige Zensuren

Der Computergegner führt grundsätzlich nie Fatalities aus.

Das Blut wurde komplett entfernt.



2.) Die Fatalities

Die größten und, wenn man sie so bezeichnen darf, kreativsten Änderungen betraffen jedoch die Fatalities.

Sonya und Skorpion

Die Fatalities von Sonya und Scorpion blieben grafisch ungeangetastet. Beide beinhalten eine Verbrennung des Gegners, Sonya schickt dem Besiegten einen flammenden Luftkuss, Scorpion nimmt seine Ninja-Maske ab und zündet den Gegner mit seinem Feueratem an. Hierbei fehlt jeweils nur der Todesschrei des Gegners.

Lui Kang

Die Fatality von Liu Kang - ein besonders starker Kinnhaken, mit dem der Gegner fur einen Moment uber die Bildschirmgrenze hinaus in die Luft befördert wird - blieb, bis auf überall im Spiel fehlende Blut, unangetastet.

Johnny Cage

Johnny Cage köpft den Gegner nicht mehr mit einem gezielten Kinnhaken, sondern befördert ihn mit einem Schatten-Kick ans andere Ende des Bildschirms.


Kano

Kano reißt dem Opfer nicht mehr das Herz heraus, er schlagt nur noch in den Brustkorb des Gegner hinein und hält danach die Hand hoch. Im Original hält er das noch pulsierende und blutende Herz hoch.



Rayden

Rayden (heißt im Original Raiden, der Name war jedoch fur die Heimumsetzungen schon markenrechtlich belegt) verpasst ursprünglich dem Gegner einen Stromstoß, woraufhin dessen Kopf explodiert. In der zensierten Version trifft er den Gegner lediglich kurz, woraufhin dieser umfällt.



Sub-Zero

Sub-Zero reißt in der unzensierten Version seinem Gegner den Kopf samt Wirbelsaule heraus. In der zensierten schlägt er Besiegten lediglich mit einem Kinnhaken in die Luft.



3.) Abschaltung von Zensuren per Code

Im Gegensatz zu Nintendo, traff SEGA die Entscheidung, das Spiel zwar zu zensieren, jedoch auch einen Code einzubauen, der die Zensuren fast komplett (siehe unten) wieder rückgängig macht.

Der Code behebt jedoch nicht alle Zensuren. Es ist im Original in der Stage "The Pit" (eine Brucke) möglich, den Gegner mit einem Kinnhaken in die Tiefe zu befördern, wo er auf dem mit Pfahlen gespickten Boden der Grube landet. Auf dem Boden der Grube wird auch der Kampf mit der Geheimfigur Reptile ausgetragen. Im Gegensatz zur SNES-Version, ist es in der SEGA Mega Drive/Genesis-Fassung ohne Code nicht möglich, den Gegner in die Grube zu stürzen.

Im Original ist die Grube mit Leichen, Korperteilen und Skeletten ubersäht, auch die Säulen, die die Brücke uber der Grube tragen, haben Stacheln, wo z.B. eine Leiche kopfuber aufgespießt hangt. Alle diese Details wurden in der zensierten Version entfernt, auch mit aktiviertem Code bleibt diese Zensur bestehen.


Flyer der unzensierten Spielhallen-Version


Zensierte amerikanische Fassung


Zensierte europaische Fassung


Zensierte japanische Fassung

Kommentare

13.09.2006 00:56 Uhr - PilleFryday
In irgendeiner Version - ich glaube es war die Amiga-Version - war das Spiel komplett uncut, bis auf den Fatality von Sub Zero. Wenn man ihn ausführet wurde der Monitor schwarz. Mit CHeatmodul haben wir es damals allerdings komplett uncut gezaubert. Da waren sogar Apparaturen zum schneller und langsamer drehen der Spielgeschwindigkeit dran :)

13.09.2006 01:41 Uhr -
Bei den Versionen von Sega (Mega Drive und Game Gear) konnte man eine Tastenkombination an einer bestimmten Stelle im Vorspann eingeben und dann war alles unzensiert, inkl. Sub-Zero-Fatality. Beim Super-Nintendo ging das nicht.
Diese Kombinationen standen damals mal in einer Spielezeitschrift, die deswegen indiziert wurde.

gruß

13.09.2006 01:47 Uhr -
Hoppla, steht ja sogar in der Ogdb. War also bis auf die "The Pit"-Stage unzensiert.

13.09.2006 01:51 Uhr - Glogcke
Moderator
User-Level von Glogcke 17
Erfahrungspunkte von Glogcke 5.212
Steht eigentlich nicht nur in der OGDB sondern auch ausführlich auch im SB.

13.09.2006 11:57 Uhr - Boahd
Finde ja den Flyer für den Automaten auch interessant!
Hat ja eine sehr junge Zielgruppe gehabt das Spiel ;)

13.09.2006 13:33 Uhr - commandertaylor
Wie war der Blut-Cheat noch?! "A,B,A,C,A,B,B" oder so ähnlich...

13.09.2006 13:37 Uhr - commandertaylor
Es sei vielleicht noch kurz erwähnt, dass der zensierte Finishing Move von Johnny Cage auf Mega Drive und SNES unterschiedlich war.

Auf dem Mega Drive trat Johnny Cage den Gegner mit einem "Shadow Kick" aus dem Bild statt ihm "in" den Brustkorb zu treten.

13.09.2006 13:54 Uhr - Glogcke
Moderator
User-Level von Glogcke 17
Erfahrungspunkte von Glogcke 5.212
Also wir haben ja extra 2 Berichte: Sega und Nintendo. Auf den Unterschiedlichen Finishing Move von Johnny wird in beiden Berichten eingangen. Wer beide Berichte liest, erfährt von dem Unterschied.

Gruß
Glogcke

13.09.2006 15:33 Uhr - Haitoman
User-Level von Haitoman 3
Erfahrungspunkte von Haitoman 137
Ja, der Blood-Cheat für Genesis/MegaDrive ist A, B, A, C, A, B, B. Man muss ihm bei der einleitenden Texttafel eingeben, woraufhin die weiße Schrift rot eingefärbt wird. (Liebe Kinder, bitte nicht nachmachen.)

13.09.2006 20:55 Uhr - KT [OGDB]
Bzgl. der "schwarzen" Fatality von Sub-Zero:
- Dies war in "Mortal Kombat Trilogy" bei der Figur des sogenannten Classic Sub-Zero (im Gegensatz zum normalen Sub-Zero, der seit MK3 keine Maske mehr trug) der Fall. Es hatte allerdings nichts mit Zensur zu tun, sondern mit den fehlenden Animationen des abgetrennten Kopfes samt Wirbelsäule, die nicht extra für alle Charaktere von "Mortal Kombat Trilogy" angefertigt werden konnten und somit einfach nicht gezeigt werden konnten. Daher wurde einfach ein schwarzer Bildschirm eingebaut, die Fans von früher wußten ja, was Sub-Zero macht, das hat man wohl für ausreichend betrachtet.

13.09.2006 23:57 Uhr - Skeletor
Ooops, da hätte ich meinen Kommentar (Snes vs Arcade)besser hier reinpacken sollen...sorry

30.03.2010 19:31 Uhr - Murtile
DB-Helfer
User-Level von Murtile 4
Erfahrungspunkte von Murtile 260
Sehr schöner SB!

Hä? die Sega-Version (ohne Code) ist ja zensierter als die SNES-Version? sogar von der Brücke hauen wurde gestrichen...? Das es sowas gibt :-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Der Affe im Menschen



John Wick: Kapitel 2
Blu-ray LE Steelbook 19,99
4K UHD Blu-ray 24,99
Blu-ray 16,99
DVD 12,99
Amazon Video 13,99



Die Engel von St. Pauli
Blu-ray 15,99
DVD 15,99

SB.com