SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Wing Commander IV - The Price of Freedom

zur OGDb
OT: Wing Commander IV

Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,67 (3 Stimmen) Details
18.10.2006
Glogcke
Level 17
XP 5.212
Vergleichsfassungen
Originalversion ogdb
Land Weltweit
Unzensiert ogdb
Ein älteres Sprichwort besagt: Immer wenn ein neues „Wing Commander“-Spiel erscheint, ist es Zeit sich einen neuen PC anzuschaffen. Alle 5 fünf Teile setzten technisch zum Erscheinungszeitpunkt neue Maßstäbe. Über diese Eigenart wird u.a. auch beim Onlinlexikon Wikipedia ausgiebig berichtet. So setzte Teil 2 beispielsweise neue Maßstäbe in Sachen Soundeffekte und trug maßgeblich zur Verbreitung von Soundkarten bei. Teil 3 unterstützte als eines der ersten Spiele einen Pentium-Prozessor. Teil 4 empfahl einen Pentium 133, damals Highend, und darüber hinaus 16 MB Ram. Die Praxis empfahl gar, für den gewöhnlichen Verbraucher zu der Zeit unvorstellbare, 32 MB. Teil 5 war eines der ersten Spiele, dass eine 3D-Beschleuniger-Grafikkarte voraussetzte und damit Maßstäbe setzte.

Insbesondere Teil 3 und 4, aber auch noch Teil 5 konnten zudem durch zahlreiche namhafte Darsteller und professionelle Inszenierung bei den Videosequenzen punkten. Die ohnehin spannende Story wurde so atmosphärisch und interessant rübergebracht.

Mit dem Niedergang von Origin durch den Aufkauf von EA und dem Aussterben des sich zum Zeitpunkt des dritten und vierten „Wing Commander“-Teils auf dem Höhepunkt befindlichen Genres des „Interaktivens Films“ ging leider auch die Wing Commander-Reihe unter, so dass der fünfte Teil bis heute der Letzte ist. Vielen bleibt daher nur eine schöne Erinnerung an eine ausgefeilte Science-Fiction-Welt, die durch echte Darsteller und spannende sowie atmosphärische Story realisiert wurde.

Der vierte Teil der Reihe wurde zumindest in einer Videosequenz zensiert. Die unzensierte Version befindet sich auch auf der deutschen CD, kann aber nur mit einem entsprechendem Player angesehen werden und taucht nicht im Spiel auf. Es handelt sich aber wohl nicht um eine deutsche Zensur, da alle Versionen weltwet identisch sind. Vermutlich war die unzensierte Variante des Kehlenschnitts für das Spiel letztendlich zu brutal. Es kann sich auch um einen simplen Outtake.
Weitere Schnittberichte
Wing Commander IVOriginalversion - Unzensiert

Auf der zweiten der insgesamt sechs Spiele-CDs, kommt es dazu, dass der bösartige Charakter „Seether“ einem gleichfalls verräterischen Offizier die Kehle mit seinem Messer durchschneidet. Von dieser wurde zwei Varianten gedreht, die sich beide auch auf der deutschen CD finden. Die unzensierte Variante ist jedoch nur mit speziellen Playern ansehbar und wird im Game selbst nicht abgespielt. Hier ist nur die zensierte Version zu sehen.

Beide Varianten unterscheiden sich nicht nur in der expliziten Szene, sondern sind auch darüber hinaus anderes geschnitten und zeigen alternatives Bildmaterial. Inhaltlich sind beide Versionen aber identisch.

Der größte Unterschied besteht selbstredend aber bei besagtem Kehlenschnitt. In der zensierten Variante ist der Kopf des Offiziers nur am unteren Bildrand zu sehen, wobei der hals vollständig aus dem Bild fällt. Die Kamera ist zudem weiter vom geschehen weg.

Die unzensierte Variante hingegen zeigt das Gesicht des Offiziers in Nahaufnahme. Dann greift Seether den Kopf des Mannes, hält ihn fest und durchschneidet die Kehle. Der Mann stirbt langsam, sein Kopf lehnt sich nach hinten. Während der gesamten Schnitt- und Sterbeszene bleibt die Kamera ununterbrochen in der Totale.

Bilder aus der unzensierten Fassung:


Bilder aus der zensierten Fassung:

Kommentare

19.10.2006 15:30 Uhr - Cobra
Schade das es solche spiele heute nicht mehr gibt, die hatten was..., btw. guter schnittbericht

19.10.2006 18:41 Uhr - Glogcke
Moderator
User-Level von Glogcke 17
Erfahrungspunkte von Glogcke 5.212
Ja. Sehe ich auch so. Die Interaktiven Filme haben mich damals unheimlich gereizt. Spiele wie Ripper, Phantasmagoria und Wing Commander habe ich verschlungen. Die Athmosphäre von Ripper (Christopher Walken in einer Hauptrolle) war überaus gelungen. Die damaligen Filmsequenzen, auch wenn natürlich nur auf B-Movie Niveau, haben mir immer noch um längen besser gefallen als die nervigen Ingamesequenzen von heute.
Früher waren Zwischensequenzen, z.b. in Command & Conquer eine Art Belohnung und ein Grund stehts weiter zu spielen. Mit den, selbst bei neuen Spielen immer noch absolut unecht aussehenden, Ingamesequenzen ist das nicht mehr so. Natürlich gibt es auch heute noch gute Spiele, keine Frage. Den Weggang von echten Filmsequenzen empfinde ich aber als Rückentwicklung.

Glogcke

19.10.2006 20:32 Uhr - Scat
Welche Worte, Glogcke! Ich bin begeistert und kann dem nur beipflichten. Diese Art Spiele sind vielleicht mein größtes Hobby.
Schade, dass es WC4 in Sachen Zensur erwischt hat, gleichermaßen interessant allerdings das es Alternativmaterial gegeben hat. Ob man das für Deutschland vorausgesehen oder zeitgleich auch für andere Länder vorgeplant hatte...?

19.10.2006 22:07 Uhr -
Da wird von einem bestimmten Player geredet, womit man sich die Sequenzen anschauen kann, oder nicht?
Wie ist denn der Name des Players?

Ich hab diese Spiele echt gern gezockt.
Die Sequenzen würd ich mir gern nochmal anschauen, hab die Spiele noch bei mir irgendwo rumliegen.

19.10.2006 22:47 Uhr - Glogcke
Moderator
User-Level von Glogcke 17
Erfahrungspunkte von Glogcke 5.212
Der Player heißt WCplayer.
Hab ich von irgendner Fanseite. War schnell über Google gefunden.

Gruß
Glogcke

20.10.2006 11:43 Uhr - Il Bastardo

20.10.2006 11:57 Uhr - Il Bastardo
Wing Commander IV hat wirklich gezeigt, dass professionelle Filmszenen nicht zwangsläufig auf Kosten eines soliden Gameplays gehen müssen. Leider hat sich der enorme Aufwand der Filmszenen anscheinend als nicht lukrativ genug erwiesen, weswegen wohl WC IV in dieser Hinsicht ein Unikum bleiben wird. Trotzdem: In vielerlei Hinsicht ist der WC IV-Film deutlich über dem Niveau der typischen SciFi-Dutzendware, die man so aus dem Nachtprogramm gängiger Kabelsender kennt, besonders in der Ausgestaltung der Handlung. Ich habe damals Jörg Langers Kommentar in der "PC Player" nie so recht nachvollziehen können - WC IV vereint nochmals alle Quintessenzen dieser Serie zu einem bombastischen Abschiedsfeuerwerk Chris Roberts, dem er mit dem Kinofilm nicht annähernd Rechenschaft tragen konnte.

Zwei kleine Ergänzungen zum SB: Der Inhalt der beiden Szenen ist nich völlig identisch - so fehlt in der unzensierten Fassung Seethers Dialogzeile »Hören sie auf zu jammern!«. Diese unterstreicht nochmals, dass Paulson in Wirklichkeit nichts zu melden hatte. Dafür bekommt man in der unzensierten zu Anfang noch einen schönen Ausblick aus dem Cockpit des Shuttles geboten. Evtl. auch erwähnenswert ist, dass in der DVD-Fassung ebenfalls der abgemilderte Take benutzt wurde, wenn man den Aussagen in diversen Fan-Foren glauben schenken darf.

Ein sehr informativer Vergleich (Den ich übrigens selbst schon ins Auge gefasst hatte - aber der frühe Vogel fängt bekanntlich den Wurm. *g). Man möge mein Leerposting oben entschuldigen - es darf gelöscht werden.

20.10.2006 13:14 Uhr - Scat
Die PC Player war leider generell sehr feindlich interaktiven Filmen gegenüber. Dort hatten solche Spiele nur sehr schwer eine Chance auf gute Wertungen. Selbst das meiner Meinung nach grandiose "The Pandora Directive" wurde nur durchschnittlich bewertet. Von Herrn Langer sogar unterdurchschnittlich...

Das auf der US-DVD-Video-Fassung auch der zensierte Take drauf ist, stimmt übrigens.

20.10.2006 19:40 Uhr -
Ausser WC 4 gab es ja noch das hervorragende WC 3, dann noch Privateer 2 und Wc Prophecy, die auch interaktive Filme zu bieten hatten.

Übrigens, auf der letzten Scheibe von WC 3 ist noch ne ziemlich witzige Sequenz zu finden.(movie 42)

Blair klopft Maniac auf die Schulter und geht.
Danach dreht sich Maniac zu Flint und sagt:
"Isn't that the Guy from Star Wars?"
:D

25.10.2006 15:38 Uhr -
ich fand diese interaktiven filme auch sehr gut, wenn wie in der wingkommander reuhe nur die schauspieler die figuren verkörpern..... allerdungs halte ich sie nicht für angemessen bei titeln in denen man die figuren in soielgrafik steuert und die wirklich cool aussehen und bekommt dann in den sequenzen schauspieler, die den figuren nur sehr selten gerecht werden. aber ordentliche rendersequenzen könnte es schon mal wieder geben

31.03.2008 19:44 Uhr - Doktor Trask
Wird Zeit das ein neues Wing Commander kommt das Xbox 360 Arcadeding war ja kein echtes W.C., leider.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Game of Thrones - Staffel 7
Die gesamte Staffel 7 für 19,99 €



Das Kindermädchen
Blu-ray 16,99
DVD 14,49



Bloody Chainsaw Girl
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 37,45
Cover B 37,45
Cover C 37,45

SB.com