SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Gladiator - Schwert der Rache

zur OGDb
OT: Gladiator: Sword of Vengeance

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,00 (3 Stimmen) Details
19.10.2006
miniMaster
Level 3
XP 150
Vergleichsfassungen
Zensierte Version ogdb
Land Deutschland
Freigabe USK 12
Unzensierte Version ogdb
Land Deutschland
Freigabe USK
Als eines der letzten Spiele von Acclaim erschien im Jahre 2003 das Hack 'n' Slay "Gladiator - Sword of Vengeance". Mit dem ähnlich benannten Film hat das Spiel jedoch wenig zu tun: Bis auf ein paar Story-Parallelen (Stichwort: "Rache") und demselben Design des "Elysiums" sind beide Werke grundverschieden. Im Spiel kämpft man zum großen Teil gegen mythische Figuren. Es ist vergleichbar mit "Knights of the Temple" oder "Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs".

Um das Spiel einer größeren Käufergruppe zugänglich zu machen, entschied man sich bei Acclaim, das Spiel für eine Freigabe ab 12 zu zensieren. Das erwachsene Publikum sollte dennoch eine unzensierte Version mit einer USK18 Freigabe bekommen, die zeitgleich mit der zensierten Version erschien. Durch einen Fehler bei der Herstellung wurde der deutschen USK18 PC-Version jedoch die CD2 der zensierten, deutschen Version in die Packung gelegt, was aus dem eigentlich unzensierten Spiel wieder die zensierte USK12-Fassung machte. Acclaim reagierte wenige Tage später mit einem Patch, der die Zensuren für die USK18 Version rückgängig machte. Dass durch die falsche CD die Sprachausgabe komplett eingedeutscht wurde, ließ sich leider nicht rückgängig machen. Viele deutsche Spieler hätten gerne auf das grausame und asynchrone Gequake verzichtet.

Vergleichen wurde die unzensierte Erstausgabe (USK18) mit Patch mit der zensierten, deutschen Erstausgabe (USK12).

Der erste Teil des Schnittberichtes beschäftigt sich mit den allgemeinen Zensuren und allen entfernten Finishing-Moves, in denen der Gladiator sein Schwert benutzt.
Weiter zum zweiten Teil: [SB 3418]
Weiterer Schnittbericht:
USK 12 - Keine Jugendfreigabe (Teil 2)

mehr Informationen zu diesem Titel

Geänderte Verpackung
Auf der Packung der unzensierten Fassung ist ein Gladiator der sein Schwert hochhält vor einem roten Hintergrund. Auf der Packung der zensierten, deutschen Version sind mehrere auf ein Schwert aufgespießte Helme zu sehen. Das Schwert steckt in der Erde, der Hintergrund ist schwarz. Auch die Rückseite wurde überarbeitet: Screenshots von blutüberströmten Gegnern und Finishing-Moves wurden gegen harmlosere Screenshots ausgetauscht. Nur im entfernteren Sinne eine Zensur: Der Titel des Spiels wurde von "Gladiator - Sword of Vengeance" in "Gladiator - Schwert der Rache" übersetzt.



Unzensierte Fassung:Zensierte deutsche Version:



Geänderte Bluteffekte
In der Originalfassung spritzt bei Treffern viel rotes Blut in einer Blutwolke. In der deutschen Version ist das Blut weiss, was angeblich "Schweiß" darstellen soll. Das gilt auch, wenn der Gladiator selber getroffen wird. Außerdem wurden manch "saftige" Treffergeräusche entfernt.



Unzensierte Fassung:Zensierte deutsche Version:



Fehlende Blutflecke
Trifft man in der unzensierten Fassung einen Gegner, so spritzt Blut auf Böden und Wände. In der zensierten Version wurde dieses entfernt.



Unzensierte Fassung:Zensierte deutsche Version:



Fehlende Schadenstexturen
Nach mehreren Treffern sind Gegner in der unzensierten Fassung mit einer blutigen Textur überzogen. In der deutschen Version bleiben die Gegner unverändert.



Unzensierte Fassung:Zensierte deutsche Version:



Fehlende Splattereffekte
In der unzensierten Fassung zerplatzen erledigte Gegner die rotes Blut haben (betrifft Gladiatoren, Zyklopen, Vergessene und Dimacheri) nach einer Weile. Übrig bleiben große, blutige Fleischbrocken. Das Zerplatzen wird von einem fiesen Geräusch untermalt, welches sich wie ein Tritt in eine Pfütze anhört. In der zensierten Version verschwinden die Gegner ruckartig, außerdem fehlt besagtes Geräusch.



Unzensierte Fassung:Zensierte deutsche Version:



Fehlende Zwischensequenzen und Finishing-Moves
Die Finishing-Moves sind Zwischensequenzen, in denen der Held des Spiels einen angeschlagenen Gegner brutal verstümmelt. Der Hintergrund wird schwarz ausgeblendet, schnelle Bewegungen erscheinen unscharf (deshalb auch die teilweise schlechte Qualität der Screenshots). Der Gladiator und sein Gegner stehen in einem Lichtkegel.

Finishing-Moves können nur bei bestimmten Gegnern ausgelöst werden. Und zwar bei solchen, die einen schwarzen Rahmen um ihre Lebensanzeige haben. Alle anderen Gegner haben gelbe Rahmen. Die Moves werden ausgelöst, indem ein Gegner so schwer verletzt wird, dass seine Lebensanzeige fast leer ist. In der unzensierten Version wird die Lebensanzeige dann für eine bis zwei Sekunden rot. Drückt der Spieler in dieser Zeit die Aktionstaste, wird der Finishing-Move ausgelöst und die Zwischensequenz startet. In der deutschen Version wird der Balken nicht rot, folglich kann die Sequenz nicht ausgelöst werden. Der Gegner stirbt dann ganz normal beim nächsten Treffer.


Unzensierte Fassung:Zensierte deutsche Version:



Die Art des Finishing-Move hängt von der gerade verwendeten Waffe (Schwert, Axt, Sicheln), vom Gegner und von der Tatsache ab, ob gerade olympische Kampfmagie verwendet wird.

Die Länge der Sequenzen pendelt meistens zwischen 6 und 8 Sekunden. Hochgerechnet auf alle 48 Sequenzen fehlt also fast ungefähr 5 Minuten an Material - und das in einem Computerspiel.


Schwert, Kleiner Gladiator mit Schwert, keine Magie
(Waffe) (Gegner) (Magie)
Der Gladiator steht vor dem erschöpften Gegner und erhebt sein Schwert. Er schlägt dem Gegner den linken Arm ab. Dabei spritzt viel Blut. Dann dreht er sich um die Achse und sticht mit dem Schwert nach hinten aus und in den Bauch des Gegners. Es fließt sehr viel Blut aus dem Gegner, welcher kurz darauf auf den Boden fällt.



Schwert, Kleiner Gladiator mit Schwert, Herkules-Magie
Der Gladiator hält sein Schwert erst hoch und nimmt es dann fest in die Hand. Er schlägt einmal quer über den angeschlagenen Gegner. Dann sticht er das Schwert in den Kopf sodass dieser abgerissen wird. Das Schwert mit dem abgerissenen Kopf sticht er nun in den Bauch des Gegners. Er stemmt sich gegen den Gegner und zieht das Schwert raus, wodurch der Gegner zu Boden stürzt.



Schwert, Großer Gladiator mit Axt, Keine Magie
Der Gladiator sticht das Schwert blutig in den Bauch des Gegners.



Schwert, Großer Gladiator mit Axt, Herkules-Magie
Der Gladiator sticht das Schwert blutig in den Bauch des Gegners. Dann packt er den Gegner an der Schulter und schlägt den Kopf des nach vorne geneigten Gegners ab. Als der Körper am Boden liegt, geht der Gladiator zum abgeschlagenen Kopf und kickt ihn aus dem Bild.



Schwert, Skelett 1, keine Magie
Der Gladiator reisst dem Skelett den Arm mitsamt Schild ab. Dann schlägt er mit Arm und Schild nacheinander Kopf, Torso und Beine weg.



Schwert, Skelett 2, keine Magie
Der Gladiator reisst dem Skelett den Kopf ab und schlägt anschließend mit dem Schwert auf das Skelett drauf. Daraufhin fällt es auseinander. Der Gladiator wirft den Kopf auf den Knochenhaufen.



Schwert, Skelett 1 + 2, Herkules-Magie
Anm: Dieser Finishing-Move ist bei beiden Skeletten gleich.
Der Gladiator springt hoch und durchschlägt das Skelett vertikal, sodass beide Hälften zur Seite fallen.



Schwert, Zyklop, keine Magie
Der Gladiator sticht dem auf ihn zurennenden Zyklopen sein Schwert ins Auge. Daraufhin blitzt und zuckt es und der Zyklop geht zu Boden. Der Gladiator zieht sein Schwert wieder aus dem Auge heraus (blutig).



Schwert, Zyklop, Herkules-Magie
Der Gladiator schneidet mit dem Schwert einmal diagonal durch den Körper des Zyklopen. Für wenige Sekunden bleibt der Zyklop stehen, dann rutscht ein Teil des Körpers zur Seite weg.



Schwert, Psychopompas, keine Magie
Der Gladiator tritt dem Gegner kräftig in den Unterleib, worauf hin der Gegner in die Knie geht. Der Gladiator rammt sein Schwert von oben durch den Kopf tief in den Körper und zieht es wieder heraus.



Schwert, Psychopompas, Herkules-Magie
Der Gladiator schneidet dem Gegner von unten den rechten Arm ab. Da der Gegner seinen Hammer mit diesem Arm trug, fliegt der Hammer hoch durch die Luft. Der Gladiator fängt den Hammer auf, schlägt den Gegner damit meterweg weg und wirft den Hammer hinterher.



Schwert, Fetter, Herkules-Magie
Anm: Ohne Herkules-Magie kann kein Finishing-Move ausgelöst werden.
Der Gladiator schlägt einmal mit dem Schwert in die Luft um den Gegner zu provozieren. Der Gegner schlägt nach dem Gladiator. Dieser weicht jedoch mit einer Rolle seitwärts aus und schlägt dem Gegner die linke Hand ab. Der Gegner bäumt sich auf vor Schmerzen. Der Gladiator klettert an ihm hoch und sticht ihm sein Schwert durch den Hals.



Schwert, Vergessene, Keine Magie
Der Gladiator packt die Vergessene am Hals und versetzt ihr einen heftigen Tritt in den Unterleib. Dann schiebt er ihr sein Schwert durch den Hals.



Schwert, Vergessene, Herkules-Magie
Der Gladiator sticht sein Schwert in den Bauch der Vergessenen. Dabei spritzt viel Blut. Dann hebt er sie hoch und zerreißt sie in der Luft.



Schwert, Dimacheri, Keine Magie
Der Gladiator schlägt dem Gegner zunächst den linken, dann den rechten Arm ab. Dann dreht er sich und sticht nach hinten aus durch die Brust des Gegners. Als er das Schwert wieder rausreißt werden einige Eingeweide mitgerissen.



Schwert, Dimacheri, Herkules-Magie
Der Gladiator schlägt dem Gegner aus der Drehung heraus beide Beine ab, sodass der Gegner auf die Stummel fällt. Dann schneidet er blutig nacheinander beide Arme ab und sticht sein Schwert durch den Hals des Gegners.
Zweiter Teil des Schnittberichts: [SB 3418]

Kommentare

19.10.2006 20:45 Uhr -
Puh, wow mal ein etwas anderer Schnittbericht. Sehr gute Arbeit, gefällt mir richtig gut. 8)

29.11.2008 13:13 Uhr -
bin nicht überzeugt , aber klein scheune findets geil !!!!!!!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Unzensierte deutsche Version bei Amazon.de

Amazon.de


Outrage Beyond
Blu-ray 13,99
DVD 13,99
Amazon Video 9,99



Starship Troopers: Traitor of Mars
Blu-ray LE Steelbook 24,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,49
Amazon Video 16,99



Berlin Syndrom
Blu-ray 17,99
DVD 14,99

SB.com