SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Lara Croft and the Temple of Osiris uncut Coop-Kracher inkl. 2 DLCs + Figur ab 38,99€ bei gameware Dying Light uncut AT-PEGI + 2 DLCs Survival-Kracher der Dead Island-Macher ab 34,99€ bei gameware
OT: First Samurai

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,21 (8 Stimmen) Details
01.02.2011
-Der-Tribun
Level 15
XP 4.204

Vergleichsfassungen
Zensierte SNES-Version ogdb
LandWeltweit
Unzensierte Amigaversion ogdb
LandWeltweit
The First Samurai ist ein höchst unkoventioneller Platformer, produziert 1991 von Vivid Image, in dem weniger die Action wichtig ist, sondern das finden von versteckten Gegenständen, um das Rätsel des Levels zu lösen.

Im Spiel wurde der Meister des ersten Samurai vom mächtigen Dämonenkönig ermordet. Mit seinem letzen Atemzug kann der Meister jedoch den mächtigen Zauberer zur Hilfe rufen, was den Dämon dazu bewegt, in die Zukunft zu flüchten. Beschämt über seine Unfähigkeit, seinem Meister zu helfen, ruft der Samurai den Zauberer, und bewaffnet mit dem magischen Schwert seines Meisters, folgt dem Dämonenkönig durch die Zeit, um ihn zur Strecke zu bringen.

Als das Spiel 1993 auf das SNES portiert wurde, schlug die Zensurpolitik voll zu, und es wurde kräftig veändert. Zudem ist das Spiel auf dem SNES eine große Enttäuschung. Die Puzzle-Elemente, welche das Original so reizvoll machen, wurden zugunsten von mehr Action entfernt. Das vorher unlineare Leveldesign wurde stark auf linear getrimmt. Viele Level und Endgegner fielen weg -von den vorher 10 Leveln blieben nur 5 übrig und von den 9 Endgegnern schafften es lediglich 5 in die Portierung.

Die Amigaversion ist dieser Portierung haushoch überlegen, von daher sollte man nur das Original spielen. Dies allerdings ist nicht Sinn dieses Berichts, welcher sich auf Zensuren beschränkt.Verglichen werden hier die Unzensierte Amigaversion welche das Original des Spiels ist, mit der Zensierten SNES-Version.
AmigaversionSNES-Version
Weiterer Schnittbericht:
-

mehr Informationen zu diesem Titel

Das Intro

Gleich im Intro geht es los, denn dieses wurde für die SNES-Version regelrecht zerhackstückelt. Technische Gründe können nicht der Fall sein, denn das Intro besteht nur aus Standbildern, und das Spiel passte auf dem Amiga auf zwei Disketten, bei einem viel größeren Inhalt.

Teile, wo die Bilder fehlen

Diese Teile des Intros wurden um ihre Bilder erleichtert, lediglich der Introtext wird weiterhin gezeigt:
  • Man sieht Meister und Schüler zusammen sitzen.

  • Der Dämonenkönig schleicht sich an das Haus heran.

  • Der Schüler wird vom Dämon paralysiert.

  • Der erste Samurai wird in die Zukunft geschickt.



Zensierter Mord am Meister

Der Mord am Meister wurde offenkundig zensiert. Zuerst wurde das Bild vom sterbenden Meister entfernt, zusammen mit dem Text "...until his Master lies dying.".


Zudem wurde die Folgeeinstellung zensiert. Die Blutlache unter dem toten Meister wurde auf dem SNES grau eingefärbt, und sieht nun wie Wasser aus.
AmigaversionSNES-Version


Sonderfall Schwert

Im Intro fehlt ebenfalls das Bild von magischen Schwert des Samurai. Allerdings wird es hier noch kurioser, denn während es im Intro fehlt, ist es in der SNES-version im Abspann vorhanden.


Der Titelbildschirm

Der Titelbildschirm wure offenkundig zensiert. Das blutige Schwert wurde aus ihm entfernt, zusammen mit dem "slash"-Effekt, bei welchem das Schwert durch einen Hieb den Titel bluten lässt und ihn so von grün auf rot umfärbt.


Die Gegner

Die menschlichen Gegner fielen allesamt der Zensurpolitik Nintendos zum Opfer. Sie wurden allesamt verändert, damit der Spieler nicht mehr gegen Menschen kämpft. Dabei wurden die folgenden Änderungen vorgenommen (In der Screenshots gibt es in der Ecke oben links eine Vergrößerung zu sehen):

Der Messerwerfer in den Leveln "Mystisches Land" (Level 1-4) wurde zu einem lila Dämon umgestaltet. Auch wirft er nunmehr keine Messer mehr, sondern spuckt Feuer nachdem er plötzlich aus dem Boden springt.
AmigaversionSNES-Version


In den gleichen Leveln begegnen einem Kampfsportler, die einen mit Martial Arts ausschalten wollen. Diese haben auf dem Amiga drei verschiedene Aussehen. Auf dem SNES wurde die Vielfalt abgeschafft, und es gibt nur ein Sprite, welches nun wie ein grün-gelber Dämon aussieht. Auch gibt es keine Martial Arts mehr, sondern der Gegner wirft Granaten.


Im Level "Zug nach Morgen" (Level 5) wurden die Schläger, welche einen vermöbeln wollen, zu grün-metallischen Robotern umgestaltet. Statt Martial Arts schlagen sie nun nur noch schnell zu.


Im gleichen Level wurden die Punker zu einem weiteren Roboter umgestaltet. Sinnigerweise haben die Roboter noch immer einen Irokesenschnitt (wie auch immer das möglich ist...). Statt Martial Arts gibts nun Elektroschocks.


In den Leveln "Tokio" (Level 6-8) wurde der granatenwerfende Schläger zu einem grünen Dämonen umgemalt. Allerdings ist das hier ein reiner Umfärbejob, der Gegner verhält sich ansonsten identisch.


Völlig entfernt wurde in den gleichen Leveln der Commando, welcher versucht, einen mit seinem Kampfmesser abzustechen.


Entferntes Fastfood

In den späteren Leveln die im Tokio der Gegenwart spielen, kommen neben den üblichen Powerups in Form von Essen auch zwei Neue vor. Dies ist zum einen eine Dose Cola, zum Anderen ein Hamburger. Beides fehlt auf dem SNES. Die Coladose ist vielleicht noch verständlich, da Nintendo wohl keine Gebühr an Coca Cola bezahlen wollte, aber der Grund für das Verschwinden des Hamburgers ist schleierhaft.
Kommentare
01.02.2011 00:09 Uhr - Oberstarzt
1x
Hhhaaaleluuujaa !!! (Spieler wissen was ich meine ^^)

01.02.2011 00:44 Uhr - Slavemaster
hatte es für Amiga. War ein ziemlich gutes Spiel, wenn auch stellenweise recht schwer.

01.02.2011 07:50 Uhr - KielerKai
Hach, mein geliebter Amiga! Wie schön, dass er bis heute läuft! ;-)

01.02.2011 10:20 Uhr - Zubiac
fielen allesamt der Zensurpolitik Nintendos zum Opfer


das ist so nicht richtig. Afaik haben die Entwickler dieses Spiels freiwillig alle Zensuren vorgenommen. Nintendo hätte an einer 1:1 portierung nichts zu beanstanden gehabt.
Immerhin sind im gleichem Jahr Mortal Kombat 2 und andere unzensiert auf SNES erschienen.
Nintendo's Zensurpolitik hat sich nach Mortal kombat 1 radikal geändert

01.02.2011 10:24 Uhr - Gladdi
War eines der besten Spiele für den A500, abgesehen von Speedball 2 ... das war "the best" :D

01.02.2011 11:21 Uhr - Doktor Trask
Wäre der Samurai nicht hätte man das Game sogar als komplett neues Spiel vermarkten können (Sowas kam damals ja vor). Durch die Monster hatte das Snes-Spiel immerhin einen gewissen Trash-Faktor, irgendwo liegt das Modul auch noch im Schrank herum.

01.02.2011 12:34 Uhr - Onkelpsycho
Interessant wie sich manchmal Spiele unterscheiden. Die amiga Version scheint hier grafisch etwas detaillierter zu sein und hat anscheinend deutlich mehr zu bieten. In vielen Fällen wurde es andersherum gemacht, z.b. bei Addams Family, wo man bei der amiga Version die kompletten Hintergründe entfernte. Wäre übrigens auch mal einen Schnittbericht wert ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


The Equalizer



Jackie Chan - Hand of Death
Dragon Edition



Weihnachts-Blitzangebote
Amazon startet die nächste Blitzangebotsaktion. Diesmal unter dem Motto Weihnachtsangebote. Produkte aus allen Kategorien werden teils stark ermäßigt für einen kurzen Zeitraum angeboten.


SB.com