SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Verdammnis

zur OFDb   OT: Flickan som lekte med elden

Herstellungsland:Deutschland, Dänemark, Schweden (2009)
Genre:Krimi, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,13 (16 Stimmen) Details
07.11.2010
Muck47
Level 35
XP 37.861
Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
Label Warner Home Video, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 124:14 Min. (120:11 Min.) PAL
Extended Version - Teil 1
Label Lumière, DVD
Land Niederlande
Freigabe ab 16
Laufzeit 178:45 Min. (177:40 Min.) PAL
Vergleich zwischen der Kinofassung (deutsche DVD) und der Extended Version (niederländische DVD)


Deutsche DVD: 120:11 min ohne Abspann (124:14 min mit Abspann) in PAL
Niederländische DVD: 177:23 min o.A. (178:45 min mit Abspann) in PAL
* Teil 1: 88:53 min o.A. (89:23 min m.A.)
* Teil 2: 88:50 min o.A. (89:22 min m.A.)


541 geänderte Stellen, inklusive
- 223x alternatives Bildmaterial
- 42 Stellen, an denen nur die Kinofassung länger ist
- 30 Umschnitte
- 5 digitale Veränderungen
- 1 Geschwindigkeitsänderung

Differenz: 54:31 min



Stieg Larsson und die "Millennium"-Trilogie


Der schwedische Journalist und Schriftsteller Stieg Larsson konnte den Höhepunkt seiner Bekanntheit wie so viele vor ihm leider nicht mehr miterleben. Nachdem er 2004 einem Herzinfarkt erlag, wurden in den Folgejahren drei vor seinem Tod fertiggestellte Kriminalromane posthum veröffentlicht - mit bislang 15 Millionen verkauften Exemplaren ein überraschender, internationaler Erfolg.
In der Millennium-Trilogie dreht es sich um Wirtschaftsjournalist Mikael Blomkvist, der für besagte Zeitschrift namens "Millennium" schreibt und dabei in jedem Teil auf verzwickte Fälle stößt. Die wohl noch interessantere Figur in den Geschichten ist jedoch die ihm dabei behilfliche Hackerin Lisbeth Salander, die seit ihrem Jugendalter als unzurechnungsfähig gilt und stets durch ihre ganz und gar ungewöhnlichen Verhaltensweisen aneckt.
Dabei erkennt man Larssons Hintergrund wieder, denn als Herausgeber des antifaschistischen Magazins "Expo" galt er zu Lebenszeiten als einer der führenden Experten zu rechtsextremen Bewegungen. Besonders im ersten Teil spielt dies eine nicht unbedeutende Rolle.

Der 2005 veröffentlichte erste Teil "Män som hatar kvinnor" (dt. Übersetzung: "Männer, die Frauen hassen" / tatsächlicher dt. Titel: "Verblendung") dreht sich um ein vor fast 40 Jahren verschwundenes Mädchen aus einer wirtschaftlich einflussreichen Großfamilie, wobei deren düstere Vergangenheit zutage gefördert wird.
Im 2006 erschienenen Nachfolger "Flickan som lekte med elden" (dt. Übersetzung: "Das Mädchen, das mit dem Feuer spielt" / tatsächlicher dt. Titel: "Verdammnis") wird ein für Millennium tätiger Schreiber kurz vor Veröffentlichung einer umfangreichen Abhandlung zum Thema Menschenhandel ermordet. Bei den folgenden Ermittlungen wird Lisbeth in der Öffentlichkeit verdächtigt, was zu einigen Enthüllungen über ihre traumatische Kindheit führt.
2007 erschien der letzte, fertiggestellte Roman, "Luftslottet som sprängdes" (dt. Übersetzung: "Das Luftschloss, das gesprengt wurde" / tatsächlicher dt. Titel: "Vergebung"). Da dieser direkt am Ende des zweiten Teils ansetzt bzw das offene Ende weiterführt, sei dazu nur erwähnt, dass Lisbeths Werdegang weiterhin eine zentrale Rolle einnimmt.
Insgesamt waren 10 Teile geplant, von den Bücher vier bis sechs existieren Fragmente, die von Larssons Lebensgefährtin jedoch unter Verschluss gehalten werden.



Die Verfilmungen


In den Jahren 2009 und 2010 wurde die Trilogie dann verfilmt, als schwedisch-dänisch-deutsche Co-Produktion und in schwedischer Sprache. Ursprünglich nur als sechsteilige TV-Serie gedacht (2x 90min pro Buch), kamen alle drei Teile dann in verkürzten Fassungen in die Kinos. Mit jeweils über zwei Stunden Spielzeit zumindest immer noch in Überlänge, dennoch um über 30 Minuten gestrafft gegenüber der Planung fürs TV.

Bereits im Juni 2010 wurden eben jene längeren TV-Fassungen im schwedischen Fernsehen ausgestrahlt. Da das ZDF bei der Produktion beteiligt war, darf man darauf hoffen, dass bei der deutschen Free-TV-Premiere die gleichen Fassungen zu sehen sein werden.
Schnittberichte sind nun schon möglich, da man die TV-Fassungen ausgerechnet in den Niederlanden auf DVD veröffentlicht hat. Jeder der drei Teile wurde hier mit "Extended Version" auf dem Cover gekennzeichnet und auf 2 DVDs findet man die entsprechenden Teile der TV-Fassungen.


Wie so oft steht das US-Remake übrigens bereits in den Startlöchern: Der erste Teil, der in Amerika auf den nochmal alternativen Titel "The Girl With The Dragon Tattoo" getauft wurde, soll 2011 erscheinen - unter der Regie von David Fincher und mit Daniel Craig als Journalist Mikael Blomkvist sowie Rooney Mara (Nightmare On Elm Street 2010) als Lisbeth Salander.



Millennium 2: Abweichungen zwischen Film und Buch


Es sollte wohl jedem klar sein, dass bei Verfilmungen irgendwo der rote Stift angesetzt werden muss bzw nicht alle Details aus einer Romanvorlage in die filmische Übersetzung übernommen werden können. Gerade wenn es sich um durchschnittlich über 700 Seiten umfassende Wälzer handelt, wie es bei Larssons Triologie der Fall ist.
Mit dem Hintergedanken, dass bei den Extended Versionen wieder mehr Platz vorhanden war und somit zumindest in Ansätzen unterschlagene Handlungsstränge zu erwarten/erhoffen sind, sollen hier einleitend die wohl markantesten Abweichungen zwischen dem Film und der Romanvorlage aufgeführt werden. Keinesfalls mit Anspruch auf Vollständigkeit bzw sehr viele weitere Details wurden natürlich auch noch angepasst. Folgendes dürfte den Kenner der Romanvorlage jedoch am ehesten überrascht haben:


Karibik-Aufenthalt
Auf den ersten knapp 100 Seiten im Buch wird Lisbeths Hotel-Aufenthalt in der Karibik ausführlich beschrieben. So hat sie dort u.a. auch einen verdächtigen Mann ins Auge gefasst und findet heraus, dass der seine Frau misshandelt. Als sich dann ein gefährlicher Sturm der Insel nähert und alle evakuiert werden müssen, tötet sie den Mann - bzw rettet seine Frau im letzten Moment vor ihm. Geholfen wird ihr dabei von dem Jugendlichen George, mit dem sie eine Affäre angefangen hat.

Im Film wird lediglich in den ersten 5 Minuten schnell abgehandelt, wie Lisbeth wieder von der Karibik verschwindet. Sowohl der Mann als auch George werden gar nicht erwähnt.


Ermittlungen der Polizei
In Larssons Vorlage gibt es viel mehr Verwicklungen drumherum bzw weitere Nebenpersonen und -geschichten.
So bekommt das Ermittlerteam um Bublanski Unterstützung von Lisbeths früherem Arbeitgeber Milton Security. Mehrere Angestellte sollen dank ihrer damaligen Zusammenarbeit mit der Verdächtigen helfen. Aus Armanskijs Sicht, weil er selbst an der Wahrheit interessiert ist, aus polizeilicher Sicht natürlich aufgrund möglicher Hinweise. Infolgedessen kommt es zu zwei Problemen: Einer will Lisbeth als Rache für einen früheren Vorfall bewusst ans Messer liefern, ein anderer fungiert als Verräter an die Presse (ähnlich wie beim Handlungsstrang um Janne in Verblendung, der dort ebenfalls für die Filmversion unter den Tisch fiel).
Außerdem gibt es auch im Team der Polizei selbst einige Spannungen. Macho Faste gerät diverse Male mit Sonja Modig aneinander, was zu einigen Intrigen führt.


Hetzkampagne in den Medien
Sowohl Lisbeth als auch ihre Bekannte Miriam müssen im Buch viel mehr Schelte und Meinungsmache in den Medien über sich ergehen lassen. Dort wird das Bild einer psychisch kranken Killer-Lesbe gezeichnet und vergangene Ereignisse reißerisch aufgearbeitet (aus der harmlosen Mädchen-Clique / früheren Rockband "Evil Fingers" wird eine kriminelle Satanisten-Bande). Ausgiebig dafür verantwortlich ist Faste, der sich stets in sexistische Andeutungen hereinsteigert.

Es gibt zwar auch im Film noch diverse Andeutungen, die öffentliche Auswälzung des Falls nimmt jedoch nicht annähernd das Ausmaß an wie im Buch.


Lisbeths Unschuld
Im Buch wird Lisbeth nicht nur in den Medien an den Pranger gestellt, sondern auch der Leser selbst könnte Zweifel bekommen. Der Mord an Dag & Mia wird nur aus Mikaels Sicht beschrieben und rund 150 Seiten wird man quasi im Dunkeln gelassen, was an dem Abend wirklich geschehen ist. Natürlich dürfte man als Leser mittlerweile genug Sympathien für unsere Heldin aufgebaut haben und einen anderen Täter vermuten, dennoch werden genug Indizien gelegt und der Spannungsbogen aufrecht gehalten, um in Erwägung zu ziehen, dass sie dort vielleicht doch aus irgendeinem Grund die Nerven verloren haben könnte.

Im Film hingegen ist ihre Unschuld eigentlich zu jedem Zeitpunkt eindeutig und nach der deutlich einfacheren Kontaktaufnahme stößt Mikael auch viel früher auf entlastendes Material.



Ansonsten gibt es natürlich noch mehrere "Kleinigkeiten", die auffallen, z.B.
Lisbeth soll zwischendurch von Niedermann gekidnappt werden. Mikael bekommt den gescheiterten Versuch zufällig mit und nimmt ihre liegengelassene Handtasche ansich. Daher hat er später auch den Schlüssel für ihr Appartement, während er ihn im Film bei einem Besuch von Miriam im Krankenhaus bekommt.
Lisbeths Ersatz-Identität "Irene Nesser" kommt im Roman häufig zum Einsatz, natürlich zu Beginn in der Karibik und auch ihr großes Appartement kann sie sich nur dank dem gefälschten Ausweis leisten. Im Film geht dies alles relativ unter, nur einmal trägt sie eine blonde Perücke beim Einkaufen.
Ähnlich wie bei Verblendung wird auch hier nicht so ausgiebig gezeigt, was für ein Frauenheld Mikael eigentlich ist: Natürlich hat er auch mit der im Vorgänger geretteten Harriet Vanger noch eine Affäre. Im Film hingegen taucht sie gar nicht auf.
Allgemein weicht der chronologische Verlauf sehr häufig ab und viele Erkenntnisse kommen im Film nun zusammengefasst vor, z.B. bei einem statt auf zwei Treffen der Charaktere verteilt.




Millennium 2: Die Erweiterungen der Extended Version


So manch einer mag schon die Kinofassung hier und da als etwas zu lange empfunden haben. Für den ist die Extended Version natürlich wohl grundsätzlich eher nicht gedacht. Wer die Romanvorlage kennt, hat sich aber vermutlich nicht zuletzt aufgrund den oben genannten, komplett fallengelassenen Handlungssträngen hier und da noch mehr Material gewünscht. Und was die ersten unterstrichen aufgeführten Abweichungen angeht, bekommt man dieses nun in der Extended Version erwartungsgemäß tatsächlich hier und da zu sehen - wenngleich weniger spektakulär als beim Vorgänger bzw vieles fehlt trotz der deutlichen Laufzeitdifferenz von knapp 55 Minuten auch hier noch.

Der Karibik-Aufenthalt fällt auch hier sehr kurz aus. Es wäre wohl auch vom Budget her unrealistisch gewesen, einen bombastischen Sturm zu inszenieren, der mit der eigentlichen Haupthandlung nichts zu tun hat. Dennoch taucht zumindest Lisbeths jugendlicher Liebhaber George hier auf.
Bei den polizeilichen Ermittlungen gibt es viele Erweiterungen. So bekommt man nun auch etwas von dem Verräter bei den Ermittlungen mit. Ansonsten macht der Zwist zwischen Faste und Sonja hier viel vom neuen Material aus.
Damit einhergehend bekommt man zumindest ein bisschen mehr davon zu sehen, wie Miriam unter den Vorfällen zu leiden hat bzw die Medien-Hetzkampagne ist ausführlicher. Faste fragt sie in einer zusätzlichen (für die Auseinandersetzungen mit Sonja wichtigen) Szene aus und in einer alternativen Zeitungs-Titelblatt-Aufnahme sowie während der ausführlicher ausfallenden Untersuchung von Lisbeths/Miriams Appartement wird auch der Bezug zur satanistischen Mädchenbande hergestellt.
Was Lisbeths Unschuld angeht, ist durch zwei neue Szenen nun zumindest gut nachzuvollziehen, wie sich die Meinung von Ermittler Bublanski wandelt. Hier gibt es nun nämlich auch die im Buch beschriebenen Gespräche mit Armanskij und Mikael, bei denen er feststellt, dass deren Eindruck deutlich von den Angaben im psychiatrischen Bericht abweicht.
Desweiteren gibt es mehr Aussagen von Palmgren und somit Informationen über Lisbeths Kindheit. Auch wird nun in einer zusätzlichen Szene angedeutet, dass Lisbeth für die Genesung bzw intensivere Pflege von Palmgren verantwortlich ist.
Letzteres ist allgemein ein gutes Beispiel für neue Szenen, die für die Haupthandlung nicht allzu wichtig sind, die Charaktere aber angenehm vertiefen bzw wenigstens noch etwas mehr aus dem Roman einbringen.

Ansonsten kann man wohl darüber streiten, wie sehr die Extended Version durch viele Umschnitte eher der Vorlage gerecht wird und eine andere Wirkung auf den Betrachter hinterlässt. Jedenfalls sind ganze Szenenblöcke hier anders und z.T. aufgeteilt (aber auch umgekehrt zusammengefügt) zu sehen und dabei bis über eine halbe Stunde im Film verschoben worden. Positiv wirkt sich das auf die Einführung von Boxer Paolo aus, der nun nicht ganz so gehetzt in Miriams Entführung verwickelt wird.

Außerdem fällt auf, dass auch vergleichsweise viel Material aus der Kinofassung fehlt. Ein netter Kniff sei in diesem Zusammenhang auch erwähnt: Jegliche Aufnahmen, wie Paolo und Miriam aus der brennenden Lagerhalle entkommen, wurden hier entfernt. Der Grund ist simpel, denn an dieser Stelle endet der erste Teil der TV-Fassung - der mutmaßliche Tod von zwei wichtigen Nebenfiguren ist natürlich ein spannenderer Cliffhanger.
Insgesamt hat die Extended Version jedenfalls weit mehr als 60 Minuten neues Material zu bieten, wenn man das ganze Material abzieht, was nur in der Kinofassung zu sehen ist.

Hervorzuheben ist zudem wie bei Verblendung noch der ganz eigene Vorspann für die Extended Version. Bei jedem Teil gibt es zu Beginn die Credits über einer zusätzlichen Montage von nett gemalten Bildern, die Szenen aus dem kommenden Film (sowie zumindest eine aus "Verdammnis") zeigen.


Davon ab ist festzuhalten, was oben an der Menge der Abweichungen und der daraus resultierenden Aufteilung in zwei Vergleiche schon zu erahnen gewesen sein könnte: Wir haben es hier mit dem Alptraum für jeden Schnittberichte-Autor zu tun. Etliche Einstellungen wurden für die Kinofassung offensichtlich lediglich gestrafft bzw laufen in der Extended Version nun mal mehr, mal weniger länger - ohne interessante Neuigkeiten zu bieten. Genauso verhält es sich mit unzähligen Stellen, die als "Alternatives Bildmaterial" gezählt wurden. Da das Rohmaterial offensichtlich komplett neu zusammengeschnitten wurde, ist dann oft auch Einstellung A etwas länger in der Kinofassung, während Einstellung B in der Extended Version früher anfängt...und umgekehrt. Natürlich gibt es wie oben beschrieben auch im Film ganz anders angeordnete oder längere neue Szenen. Häufig ist es aber so, dass bei einer einzigen Szene an die 20 Abweichungen beim genauen Vergleich zu sehen sind, von denen man beim "normalen" Anschauen nicht eine einzige bewusst wahrnimmt. Über die Hälfte der gelisteten Unterschiede dürfte daraus resultierend für den gewöhnlichen Zuschauer völlig uninteressant sein.
Da so in der Summe schon bestimmt mindestens 15 Minuten der Differenz entstehen und es sich nicht wie bei älteren Filmen um zu vernachlässigende Vorlagenfehler handelt, mussten diese Abweichungen der Vollständigkeit halber natürlich mitgezählt werden. Sofern es sich nur um unspektakuläres Material ohne Dialoge handelt, wurde hier der Übersichtlichkeit halber jedoch stets eine kleinere Schriftart zum munteren Überlesen gewählt.



Veröffentlichungen


Die alten DVDs in Deutschland, Schweiz und Schweden enthalten allesamt die Kinofassungen. Die Langfassungen sind wie oben schon erwähnt kurioserweise in Holland auf DVD erschienen - allerdings nur im schwedischen Originalton mit optionalen niederländischen Untertiteln.
Wer der Sprache mächtig ist, bekommt jedoch etwas Schickes geboten: Verpackt im Digipak mit Präge-Schuber enthalten die Doppel-DVDs (auch als Blu-ray erhältlich) jeweils noch über 80 Minuten an exklusivem Bonusmaterial. Zumindest dieses ist z.T. auf Englisch.

Während es bei der Veröffentlichung des Schnittberichts zu Verblendung noch in den Sternen stand, konnten wir zwischenzeitlich die erfreuliche News verbreiten, dass auch die Langfassungen bereits deutsch synchronisiert wurden. Ab dem 24. Januar 2011 zeigt ZDF jeweils einen Teil der "Extended Versionen" sonntags um 22 Uhr. Eine Heimkino-VÖ mit komplett neuer deutscher Synchronisation ist auch ab dem 11. Februar 2011 zu haben, diese trägt hierzulande den Zusatz "Director's Cut".
Interessant ist nach Ausstrahlung des ersten Teils noch, dass man warum auch immer auf den gezeichneten Vorspann verzichten muss, was wohl auch die etwas geringere Laufzeit der angekündigten DVDs/Blu-rays erklärt.

Die Aussage, dass es sich um komplett neue Synchronisationen handelt, dürfte spätestens bei Verdammnis nach Ansicht der Schnittberichte bzw Information über die äußerst umfangreichen Abweichungen nicht mehr allzu sehr überraschen. "Nur" die neuen Szenen nachzusynchronisieren wäre hier definitiv nicht so einfach gewesen wie bei manch anderer Extended Version...



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Kinofassung, deutsche DVD / Extended Version, niederländische DVDs (Teil 1+2 mit jeweils eigenem Zeitindex)
angeordnet




Anmerkung:

Da auch die umgeschnittenen Szenen jeweils noch hier und da erweitert/verändert sind, wurde im Schnittbericht der Übersichtlichkeit halber jeweils an der Stelle, bei der die Szene in der bekannten Kinofassung vorkommt, ein eigener Kasten gesetzt, in dem die Abweichungen aufgeführt sind, die die Extended Version später/früher bei besagter Szene aufweist.



Hier klicken für den Schnittbericht zu Teil 2 von Verdammnis

Millennium 2: Teil 1




Credits / Alternativ / Umschnitt
00:00-01:25 / 00:00-04:07

Beide Fassungen starten ganz anders.


Kinofassung

Zuerst recht ausführliche Credits (ca.50 sec), dann ein Alptraum von Lisbeth. Sie erinnert sich an die Misshandlung im Kinderheim und davon ausgehend an die Vergewaltigung durch Bjurman.

Extended Version

Die Credits sind kürzer, was schon mit dem Yellow Bird-Logo anfängt (nur ein kurzes Standbild). Dann ein viel ausführlicherer Rückblick auf den Vorgänger.
Es folgt der exklusive Vorspann mit gezeichneten Bildern.

Danach sieht man schon, wie Sandström Irina vergewaltigt und einen weiteren Job aufgehalst bekommt - kommt in der KF in etwas verkürzter Form erst in der 11. Minute und dementsprechend hier nicht bebildert.

Zuletzt noch eine kurze zusätzliche Szene mit Sandström auf dem Parkplatz, von oben schaut "der blonde Riese" Niedermann zu ihm herunter.

Parallel zumindest vom groben Szenenverlauf her laufen die Fassungen erst mit der aufwachenden Lisbeth.

EV 162,6 sec länger



Digitale Veränderung

Die nächste Aufnahme der aufwachenden Lisbeth unterscheidet sich aus Anschlussgründen in der ersten Sekunde farblich: In der KF aufgrund dem dort zuvor kommenden Traum noch mit grünen Farbfilter (=> Flashback) versehen.


KinofassungExtended Version



Alternativ
01:31-01:34 / 04:13-04:14

In der Kinofassung (= KF) Lisbeth von hinten deutlich früher, die Extended Version (= EV) zeigt sie dafür zuvor ein klein wenig länger von nahem.

KF 2,7 sec länger



Alternativ
01:48-01:51 / 04:28-04:34

In der KF die Innenansicht etwas länger, die EV beginnt draußen deutlich früher.

EV 3,2 sec länger




Nur KF länger
01:56-02:02 / 04:39

Die Totale in der KF deutlich länger.

+ 5,6 sec





Alternativ
02:17-02:55 / 04:54-04:55

In der KF kommt schon hier die Szene, bei der Lisbeth sich über Bjurmans aktuelle Aktivitäten informiert (Tattoo-Entfernung). Kommt in der EV später, dort hier und da erweitert.

02:25 / 17:11-17:19

Bjurmans HP etwas länger, dann die nachdenkliche Lisbeth.

8 sec



Digitale Veränderung
02:25-02:40 / 17:19-17:41

Nur in der KF erscheint Lisbeth noch als Reflektion im Hintergrund, in der EV sieht man lediglich ihr Hacker-Programm.


KinofassungExtended Version



Alternativ
02:28-02:29 / 17:22-17:24

In der KF durchgängig das Programm (nicht bebildert), in der EV nochmal ein Umschnitt auf ihre Finger beim Tippen - damit einhergehend gehen ein paar Einzelbilder verloren.

EV 0,8 sec länger



Alternativ
02:33-02:34 / 17:27-17:34

In der KF durchgängig das Programm (nicht bebildert), in der EV noch zwei Ansichten von Lisbeth.

EV 5,4 sec länger



Alternativ
02:34-02:40 / 17:34-17:41

Als das E-Mail-Programm geladen wird, läuft die EV etwas langsamer ab.

EV 1,5 sec länger



Alternativ
02:41-02:42 / 17:42-17:44

In der KF eine nahe Aufnahme von Lisbeth, in der EV eine andere + das Programm im Anschluss wieder unbedeutend früher.

EV 1,1 sec länger

KinofassungExtended Version



02:44 / 17:46-17:48

Nahaufnahme von Lisbeth etwas früher.

2 sec



02:45 / 17:49-17:50

...und länger.

0,7 sec



02:53 / 17:58-18:01

Der Bildschirm länger und Lisbeth früher.

3,4 sec



Die EV hingegen zeigt die Folgeaufnahme wenige, unbedeutende Einzelbilder früher.

KF 37,5 sec länger




Alternativ
03:00-03:09 / 05:00-05:14

In der KF geht das Gespräch von Lisbeth mit ihrem Finanzberater zwischenzeitlich im Off weiter - man sieht, wie sie im Inneren des Hauses ihre Sachen packt.

Die EV bleibt die ganze Zeit draußen beim Gespräch und ist insgesamt auch etwas länger. Der Dialog ähnelt sich, es geht um Lisbeths neue Wohnung im Zentrum von Stockholm.

EV 5,1 sec länger




Alternativ
03:13-03:16 / 05:18

Nochmal Lisbeth beim Packen in der KF.
Die paar zusätzlichen Frames in der EV sind nicht der Rede wert.

KF 2,8 sec länger



03:20 / 05:22-05:27

Lisbeth schaut länger auf die Dokumente. Dabei spricht der Finanzberater im Off ihre neue Kontonummer an.

4,7 sec



Alternativ / Umschnitt
03:31-08:54 / 05:38-06:40

Hier laufen die Fassungen völlig auseinander. In der KF werden jede Menge Handlungsstränge in kurzer Form gezeigt, die in der EV später bzw über den Film verteilt und ausführlicher vorkommen.
Zumindest zu Beginn kann man sinngemäß von einem alternativen Verlauf sprechen, als Lisbeth aus ihrem Hotel in der Karibik verschwindet.


Extended Version

Hier kommt ihr jugendlicher Liebhaber George ins Spiel, der in der KF ganz fehlt. Zuerst spaziert sie mit ihm am Strand, dann verlässt sie ihn am Abend mit gepacktem Koffer, während er noch im Bett liegt (dementsprechend eine alternative Aufnahme als in der KF).
Zuvor kommen auch die zwei Aufnahmen von ihr beim Packen in stark verkürzter Form hier wieder vor.

Kinofassung

Sie verlässt das Hotel mit dem zuvor gepackten Koffer.

Dann gehts los bzw folgendes ist hier zusätzlich in der KF zu sehen und die Erweiterungen, als besagte Szenen später über den Film verteilt auch in der EV kommen, sind per Spoiler-Funktion hinterlegt.

- Aufnahmen vom landenden Flieger

03:41 / 09:57-09:58

Die erste Aufnahme ist später in der EV etwas länger.

1 sec


- Bjurman trifft sich mit Niedermann und bekommt noch eine Aktentasche, als der ihn nach Hause gefahren hat. Lisbeth beobachtet dies vor Bjurmans Haus, platziert eine Wanze und geht dann nachts hinein. Sie liest ihren Bericht und droht Bjurman mit dessen Waffe.

Nur KF länger
03:49-03:57 / 18:04

In der KF beginnt die Aufnahme deutlich früher, Niedermann kommt zu Bjurmans Tisch.

+ 8,8 sec



Alternativ
03:59-04:22 / 18:06-18:19

Die KF bleibt hier durchgehend bei der Ansicht von Bjurman.
In der EV wird zu Niedermann umgeschnitten und es folgt noch eine kurze alternative Ansicht von Bjurman.

KF 9,7 sec länger

KinofassungExtended Version



Alternativ
04:27-04:43 / 18:24-18:41

Zuerst Niedermann mit dem Blatt in der Hand unbedeutend länger, dann gibts warum auch immer einen alternativen Take, als Bjurman dieses annimmt und zusammen faltet.

EV 1,1 sec länger

KinofassungExtended Version



Alternativ
04:50-04:54 / 18:48-18:50

Random Alternativ: In der KF nimmt er seine Hand noch in der gleichen Einstellung zurück, in der EV tut er dies in einer zusätzlichen Aufnahme (nur dies bebildert). Danach beginnt die Einstellung mit der Theke in der KF deutlich früher.

KF 1,9 sec länger



04:59 / 18:55-18:58

Die Ansicht ist länger, die folgende von Bjurmans Haus beginnt unbedeutend früher.

3 sec



Alternativ
05:21-05:23 / 19:20-19:21

In der KF übergibt Niedermann den Koffer noch in der gleichen Einstellung, in der EV beginnt die weiter entfernte Ansicht ein wenig früher.

KF 1,1 sec länger



Nur KF länger
05:25-05:26 / 19:23

Niedermann geht einen Moment länger zum Auto.

+ 0,8 sec



05:31 / 19:28-19:29

Lisbeth dafür in der EV entsprechend länger.

0,8 sec



05:39 / 19:37-19:39

Bjurmans Haus etwas länger.

1,6 sec



05:55 / 19:55-19:56

Lisbeth hantiert länger vor der Tür.

1,6 sec




05:57 / 19:58-20:08

Die Finger länger + weitere Aufnahmen von Lisbeth vor der Tür.

9,9 sec



Alternativ
06:00-06:04 / 20:11-20:13

In der KF eine zusätzliche Aufnahme von Lisbeth.
In der EV die vorige Aufnahme länger, sie nimmt noch die Hand ans Ohr (nicht bebildert).

KF 2,2 sec länger



06:22 / 20:31-20:36

Lisbeth mit dem Buch deutlich früher.

5,2 sec



Alternativ
06:26-06:27 / 20:40-20:43

Lisbeth in der KF einen Tick länger, dafür das Buch in Nahaufnahme in der EV deutlich früher.

EV 1,8 sec länger



06:30 / 20:46-20:47

Wieder zwei Einstellungen "sinnvoll" länger in der EV.

1,6 sec



06:47 / 21:04-21:06

Dito.

1,8 sec



06:54 / 21:13-21:14

Meh.

0,8 sec



07:20 / 21:40

".

0,5 sec



Alternativ
07:26 / 21:46-21:47

Lisbeth in der EV früher.

EV 0,4 sec länger



07:33 / 21:54

L unbedeutend früher.

0,6 sec





Alternativ
07:51-07:56 / 22:12-22:17

In der EV wird nochmal zu Lisbeth umgeschnitten, die KF bleibt bei der Ansicht von ihrer Pistole über Bjurmans Körper.
Außerdem zieht Lisbeth bei der folgenden, sehr kurzen alternativen Ansicht im Anschluss die Pistole am Ende noch herunter.

kein Zeitunterschied

KinofassungExtended Version



08:08 / 22:29-22:31

Der ängstliche Bjurman etwas länger.

2,4 sec


- Bjurman ruft Zala an; fehlt in der Form in der EV ganz. Er will den Ermittlungsbericht als Tausch gegen die DVD anbieten. Lisbeth soll sich nun wieder in Schweden befinden und dementsprechend leicht zu finden sein.
Nach einer Außenaufnahme des Hauses von Bjurman geht das Gespräch zu weiteren Aufnahmen im Off weiter: Lisbeth kommt mit dem Taxi bei ihrer neuen Wohnung an. Es folgen kurze Ausschnitte von ihr beim Einrichten (in der EV an mehreren Stellen viel länger zu sehen).

Zuletzt beginnt die Aufnahme von Mikael und Erika im Cafe unbedeutend früher.

KF 261,3 sec länger




Alternativ
08:58-09:04 / 06:44-06:56

Der Dialog über Lisbeth verläuft etwas anders. Mikael druckst noch herum, bevor er Erika erzählt, dass sie an einem Tag noch miteinander geredet haben und sie am nächsten schon verschwunden war.

Ev 6,4 sec länger

KinofassungExtended Version



Nur KF länger
09:10-09:11 / 07:02

Mikael etwas früher in der KF.

+ 1 sec



09:18 / 07:09

Mikael nun in der EV unbedeutend länger.

0,4 sec




Alternativ
09:26 / 07:17-07:18

In der EV Mikael etwas länger, in der KF die Folgeaufnahme in der Millennium-Redaktion etwas früher. Random...

EV 0,3 sec länger



09:49 / 07:42

Zwei Einstellungen am Ende/Anfang länger.

0,4 sec



09:56 / 07:49

Christer und Mikael etwas länger.

0,6 sec



10:03 / 07:56-07:58

Erika & Malin länger, dann Dag früher mit den Papieren.

2,4 sec



10:05 / 08:00-08:01

Wieder etwas kürzer.

0,6 sec


10:08 / 08:04

Mehr Murks.

0,4 sec



Alternativ
10:09-10:10 / 08:05-08:07

Alternativ-Kleinkram (EV: Aufnahme länger, KF: folgende von Dag früher).

EV 0,4 sec länger





Alternativ
10:13-10:18 / 08:10-08:25

In der KF sieht man hier Christer und Mikael, während Dag im Off weiter spricht.

In der EV fragt Malin nochmal kurz nach, dann sieht man Dag schon früher und er spricht seine Sätze aus der KF onscreen.

EV 10,4 sec länger




Alternativ
10:25 / 08:32

In der KF Erika etwas länger, in der EV Mikael etwas früher.

kein Zeitunterschied



Alternativ
10:28-10:32 / 08:35-08:39

Über mehrere Sekunden, trotzdem belanglos: In der KF der zuhörende Mikael länger, in der EV Dag früher.

kein Zeitunterschied



Alternativ
10:40-10:41 / 08:47-08:48

Same same.

kein Zeitunterschied



10:43 / 08:50-08:52

Dag früher.

1,8 sec





Alternativ
10:46-10:50 / 08:55-09:00

Die Entscheidung wird anders gefällt.

In der EV sieht man Christer, dann nochmal den umher schauenden Dag.
In der KF wird Mikael gezeigt, dann Malin deutlich früher.

EV 0,8 sec länger

KinofassungExtended Version



10:51 / 09:01-09:02

Malin etwas länger.

0,6 sec



11:05 / 09:16

Erika etwas länger.

0,5 sec



11:07 / 09:18-09:20

Erika etwas früher.

1,8 sec





Alternativ
11:18-11:19 / 09:31-09:35

Mikael in der EV unbedeutend länger, dann eine zusätzliche Aufnahme von Erika.

Die KF zeigt Christer etwas früher (nicht bebildert).

EV 3 sec länger



Alternativ / Umschnitt
11:35-16:32 / 09:51-22:32

Nach der Besprechung bei Millennium gehts mal wieder VÖLLIG auseinander bei den beiden Fassungen.


Kinofassung

- Sandström vergewaltigt Ingrid und wird zum nächsten Job verdonnert (kam in der EV zu Beginn nach dem Vorspann)

11:39 / 02:47-02:48

Gleich die erste Rape-Aufnahme ist unbedeutend länger.

0,4 sec



11:41 / 02:50

Die nächste ebenso.

0,4 sec



11:43 / 02:52

Weiter gehts.

0,3 sec



11:47 / 02:56-02:57

Same same.

0,3 sec



11:57 / 03:07-03:12

Zwei Einstellungen am Ende / Anfang länger: Sandström geht zu Ingrid und löst ihre Fesseln.

5,4 sec





11:59 / 03:14-03:23

Ingrid sagt noch etwas zu Sandström in ihrer Muttersprache und dreht ihren Kopf gedemütigt zur Seite.

8,9 sec



12:15 / 03:39

Die Brüder einen Moment länger.

0,5 sec



12:27 / 03:51-03:52

Die letzte Aufnahme ist einen Moment länger.

0,7 sec


- Lisbeth besucht Armanskij und danach Holger Palmgren (kommt in der EV erst viel später)

12:38 / 36:50-36:56

Die EV bleibt länger bei der vorigen Einstellung, nachdem Lisbeth vorbei gegangen ist - so wird der Blick klar auf den Zeitungsständer gelenkt, es wird vom Doppelmord berichtet.
Die Türaufschrift "Milton Security" ist dann auch unbedeutend früher zu sehen, bevor Lisbeth eintritt.

6,4 sec



Alternativ
12:49-12:50 / 37:07-37:08

In der EV Armanskij länger, in der KF die Folgeaufnahme früher.

KF 0,4 sec länger





13:15 / 37:33-37:36

Lisbeth fragt Armanskij noch, ob er böse auf sie ist.

3 sec



13:28 / 37:49-37:50

Lisbeth etwas früher.

0,8 sec



13:40 / 38:02

...und länger.

0,4 sec



13:43 / 38:05-38:11

Wieder Lisbeth deutlich früher: Sie nimmt noch einen Schluck Kaffee.

6,7 sec



13:47 / 38:15-38:16

Armanskij etwas früher.

0,8 sec



Alternativ
13:52-13:57 / 38:21-38:26

In der EV eine alternative, kürzere Aufnahme von Lisbeth. Dafür setzt die Folgeaufnahme von Armanskij ein klein wenig früher ein.

KF 0,4 sec länger



Nur KF länger
13:58 / 38:27

Armanskij dann auch noch unbedeutend länger.

+ 0,4 sec




Alternativ
14:07-14:10 / 38:36-38:38

In der KF wird kurz Armanskij gezeigt, als er Lisbeth anspricht.
Die EV zeigt die vorige Einstellung von ihr auf dem Weg zur Tür ohne Unterbrechung.

KF 0,5 sec länger

KinofassungExtended Version



Alternativ
14:39-14:43 / 39:07-39:13

Die KF bleibt in der gleichen Einstellung, in der EV sieht man Armanskij nochmal von vorne.

EV 2 sec länger

KinofassungExtended Version



14:47 / 39:17-39:52

Nachdem man das Pflegeheim von draußen unbedeutend länger gesehen hat, geht es viel früher drinnen los: Lisbeth eilt herein und man sieht noch, wie Palmgren starke Probleme hat, sein Essen selbst zu sich zu nehmen.

35,1 sec



14:56 / 40:01-40:03

Zwei Einstellungen am Ende/Anfang länger.

1,3 sec



Nur KF länger
15:01-15:03 / 40:08

Nun in der KF zwei Einstellungen länger.

+ 1,8 sec





Alternativ
15:23-15:24 / 40:28-40:33

In der EV Lisbeth einen Moment länger, dann wendet Palmgren noch ein, dass Armanskij besorgt um sie war.
Die KF zeigt die Folgeaufnahme unbedeutend früher (nicht bebildert).

EV 4,4 sec länger



Nur KF länger
15:40 / 40:49

In der KF zwei Einstellungen länger.

+ 0,5 sec



16:00 / 41:09-41:10

Palmgren unbedeutend länger.

1,1 sec


- Lisbeth mit Miriam in der Bar (sie meint, dass Lisbeth der einzige Mensch sei, der nach über einem Jahr Abwesenheit vor ihrer Tür stehen und fragen würde, ob sie vögln möchte); die Szene wurde in der EV ganz gestrichen.


Extended Version

- Letzte Aufnahme von der Besprechung unbedeutend länger, dann landet Lisbeths Flieger.

- Sie kommt mit dem Taxi bei ihrer neuen Wohnung an.

- Neue Szene. Schon diese Aufnahme ist deutlich länger: Sie geht rüber zu der Wohnung, wo noch Makler stehen. Sie hat die Wohnung noch gar nicht erworben und spricht erst mit diesen. Der Makler nimmt sie jedoch nicht ernst (behandelt sie wie ein Kind und meint, man müsste sehr viel Geld für so ein Haus haben, bevor er ihr die Broschüre aus der Hand reißt). Am Handy des Maklers ruft dann netterweise jemand im Namen von Wasp Enterprises an, woraufhin Lisbeth schmunzelnd geht.

- Besprechung zwischen Dag und Mikael bei Millennium: Gunnar wurde nicht von Dag aufgespürt, Mikael rät ihm zum Telefonumfrage-Trick.

- Neue Szene: Lisbeth hat die Wohnung offensichtlich erworben, man sieht jede Menge IKEA-Einkäufe in einem der Zimmer stehen. Daraufhin dann viel ausführlicher, wie sie Sachen zusammen baut (in der KF über den Film verteilt und die Aufnahmen jeweils stark gestrafft). Dabei findet sie auch noch die Disc mit dem Bjurman-Rape-Video wieder und denkt nach.

- Neue Szene: Mikael und Erika besuchen Dag und Mia. Hier wird in der EV Mias gedruckte Doktorarbeit präsentiert. Dag erklärt noch eher überflüssig die Bedeutung des Titels "From Russia With Love" und Mia beschreibt die schlecht organisierten Banden und viele weitere Details über ihre Recherchen. Dag kommt mit Sekt.
Daraufhin gehen Mikael und Erika abends wieder aus dem Haus und diskutieren über die rechtlichen Seiten der geplanten Veröffentlichung. Den Taxifahrer weisen sie dann an, zu Mikael zu fahren bzw offensichtlich werden sie noch die Nacht miteinander verbringen.

- Lisbeth recherchiert am PC über Bjurmans aktuelle Aktivitäten (viel ausführlicher als später in der KF)

- Bjurman trifft sich mit Niedermann und bekommt noch eine Aktentasche, als der ihn nach Hause gefahren hat. Lisbeth beobachtet dies vor Bjurmans Haus, platziert eine Wanze und geht dann nachts hinein. Sie liest ihren Bericht und droht Bjurman mit dessen Waffe (siehe oben).

EV 464,6 sec länger




17:10 / 23:10-23:11

Miriam folgt Lisbeth unbedeutend länger ins Haus.

1 sec



Alternativ
17:16-17:19 / 23:17-23:20

In der EV eine erste Nahaufnahme von Lisbeth, die KF bleibt länger bei der vorigen Einstellung.

EV 0,2 sec länger



17:21 / 23:22-23:23

Lisbeth unbedeutend früher.

0,4 sec



17:30 / 23:32

Zwei Einstellungen am Ende / Anfang verkürzt.

0,6 sec



17:43 / 23:45-23:48

Miriam länger.

3,2 sec



17:45 / 23:50-23:51

Der übliche Kleinkram.

0,5 sec



Alternativ
17:47 / 23:53

Dito.

EV 0,3 sec länger





Nur KF länger
18:58-18:59 / 25:04

Interessanterweise wurde beim lesbischen Liebesspiel in der EV eine Aufnahme von Lisbeth verkürzt, bei der sie Miriam oral befriedigt.

+ 1,6 sec



Alternativ
19:02-19:03 / 25:07-25:22

Miriam stöhnt in der KF einen Moment länger (nicht bebildert).

In der EV zeigt sich, dass die vorige verkürzte Einstellung keineswegs als Zensur für eine TV-Auswertung zu verstehen ist: Es folgen nämlich mehrere weitere Aufnahmen, wie Lisbeth Miriam oral befriedigt und die wild stöhnt.

EV 13,8 sec länger



19:20 / 25:39-25:40

Der Überblend-Effekt wurde einen Moment später angesetzt.

1,2 sec





Alternativ
20:32-22:54 / 26:52-28:49

Wieder ein ganz anderer Verlauf.


Kinofassung

- Besprechung zwischen Dag und Mikael bei Millennium: Gunnar wurde nicht von Dag aufgespürt, Mikael rät ihm zum Telefonumfrage-Trick.

20:37 / 11:46-11:48

Zwei Einstellungen am Ende/Anfang länger.

1,7 sec


Alternativ
20:52-20:57 / 12:03-12:06

In der EV Dag länger, in der KF die Folgeaufnahme deutlich früher.

KF 1,7 sec länger



Alternativ
21:17-21:21 / 12:26-12:28

In der EV die Halbtotale länger, in der KF Dag deutlich früher.

KF 2,2 sec länger




Alternativ
21:24-21:27 / 12:31-12:40

Die KF bleibt durchgehend bei Dag und Mikael ist schon früher im Off zu hören (nicht bebildert).
In der EV eine zusätzliche Aufnahme von Mikael.

EV 5,8 sec länger



21:31 / 12:44

Mikael früher.

0,5 sec



21:34 / 12:47-12:48

...und länger.

0,9 sec


- Dag trifft sich mit Mia im Restaurant, sie präsentiert ihm die gedruckte Doktorarbeit.

- Mia und Dag fahren mit ihren Fahrrädern davon.
Beide Szenen fehlen in der EV (erstere logischerweise, weil die Beiden die gedruckte Arbeit in der EV bereits zuvor innerhalb der längeren neuen Szene Mikael und Erika präsentiert haben).

Zuletzt geht es unbedeutend früher auf dem Familienfest der Giannis los.

Extended Version

Zwei neue Szenen.

- Die Leiche von Irina wird von der Polizei aus dem Wasser gefischt.

- Dag und Mia unterhalten sich im Auto über besagten Leichenfund. Mia hat Angst, da sie kurz zuvor noch Irina verhört hat. Dabei erwähnt sie auch, dass Irina panisch von einem "Zala" gesprochen hat, der in ihrer Arbeit als "Anton" auftaucht. Dag erwähnt daraufhin Sandström, bei dem ihm dieser Name auch aufgefallen ist. Er scherzt ein wenig, was Mia aufgrund des Leichenfunds offensichtlich gar nicht gefällt. Dag entschuldigt sich.

KF 24,5 sec länger
Alternativ
23:02-23:13 / 28:57-29:06

Die KF zeigt eine Kamerafahrt zu den anderen Leute am Tisch, am Ende Mikael.

In der EV ist die Totale länger, dann direkt eine alternative Aufnahme von Mikael.

KF 2 sec länger

KinofassungExtended Version



Alternativ / Umschnitt
23:36-23:52 / 29:29-30:04

Das Telefonat mit Dag wurde anders gestaltet.


In der KF sieht man Dag in seinem Zimmer, dann geht Mikael noch kurz in Annikas Zimmer umher.

Die EV bleibt durchgängig in Annikas Wohnung bzw zeigt da ihre Reaktionen und längere Aufnahmen vom umher gehenden Mikael.

EV 18,8 sec länger




Alternativ
23:54-24:21 / 30:06-30:32

Nach dem identischen Umschnitt auf Annika, die sich als Taxi für Mikael anbietet, geht es wieder anders weiter.


In der KF geht das Gespräch noch weiter, wobei zwischen Umschnitten auf Dag auch Teile der zuvor in der EV verwendeten längeren Aufnahmen von Mikael zu sehen sind.

In der EV diskutiert Mikael stattdessen noch mit Annika.
Er möchte ihre Tätigkeit als Anwältin beanspruchen bzw sie vor der Veröffentlichung über das Buch lesen lassen. Annika argumentiert, dass sie nichts über Pressegesetz wüsste. Mikael will jedoch eher auf ihre Kenntnisse bezüglich Frauenmissbrauch hinaus.

KF 0,7 sec länger




24:36 / 30:47-30:48

Zwei Einstellungen am Ende / Anfang verkürzt.

0,6 sec





Alternativ
24:37-24:40 / 30:49-30:52

In der KF sieht man aus etwas entfernterer Aufnahme, wie Mikael zur Tür rennt.
In der EV beginnt die Folgeaufnahme, bei der die Kamera näher an ihm dran ist, entsprechend früher.

kein Zeitunterschied

KinofassungExtended Version



24:57 / 31:09

Mikael steht unbedeutend länger vor der Tür.

0,4 sec



Alternativ
25:07-25:08 / 31:19-31:20

Mikael schaut in der EV 1 sec länger geschockt zu Dags Leichnam herunter. In der KF beginnt dafür die folgende Ansicht der Leiche (entfernte Aufnahme) entsprechend früher.

kein Zeitunterschied





25:33 / 31:45-31:53

Zusätzliche Aufnahme von Annika im Auto. Sie schaut herum und man hört Sirenen.

7,9 sec



25:42 / 32:02-32:04

Der Polizist etwas länger.

1,5 sec





Alternativ
26:35-26:38 / 32:57-33:07

In der KF wird hier bei der Aufnahme von Mikael und Annika abgeblendet (nicht bebildert).

Die EV zeigt noch eine weitere Aufnahme von der Straße vor dem Tatort, dazu wird dann abgeblendet.

EV 7,4 sec länger



27:17 / 33:46-33:50

Ekström deutlich länger und Bublanski unbedeutend früher.
Bezüglich Mikael weist ersterer hier noch auf die Wennerström-Affäre hin.

4,3 sec



27:21 / 33:54-33:55

Ekström etwas früher.

1,1 sec




Alternativ
27:27-27:30 / 34:01-34:04

Die KF bleibt bei der Aufnahme von Ekström, in der EV wird nochmal Bublanski gezeigt.

kein Zeitunterschied



Alternativ
27:33 / 34:07-34:08

Nerviger Kleinkram, in der EV Ekström früher.

EV 0,4 sec länger



27:44 / 34:19-34:20

Die Einstellung beginnt früher, als Ekström davon geht.

1,3 sec





Alternativ
27:46-27:49 / 34:22-34:47

Die EV zeigt Bublanski nochmal von nahem mit der Tasse in der Hand. Dann eine Aufnahme der Straße vor der Millennium-Redaktion und im Innneren geht es auch früher los. Erika will besprechen, ob man Dags Material nun veröffentlichen kann. Mikael kommentiert, dass sie noch nicht wüssten, warum die Beiden ermordet wurden. Es könnte etwas Persönliches sein, aber auch mit dem brisanten Material zu tun haben.

In der KF ist lediglich die vorige Ansicht von Bublanski von weitem etwas länger (nicht bebildert).

EV 22,2 sec länger




Alternativ / Umschnitt
28:12-28:15 / 35:10-35:15

In der KF sieht man Mikaels Reaktion, als Malin den Vorschlag gibt, die Liste der Polizei zu übergeben. Dann spricht Erika ihren Satz offscreen zu Ende.
Die EV hingegen zeigt zuerst Erika, dann die Aufnahme von Mikael in einem durch - die KF setzt bei dessen Antwort wieder ein bzw die Einstellung wurde dort entsprechend aufgeteilt.

EV 2,4 sec länger




28:46 / 35:46-35:47

Christer etwas früher.

0,4 sec





29:09 / 36:10-36:11

Kurze zusätzliche Aufnahme vom wühlenden Niedermann.

1,6 sec



29:22 / 36:24-36:25

Niedermann etwas früher.

0,9 sec





Alternativ
29:27-29:32 / 36:30-36:32

In der KF eine zusätzliche Aufnahme, wie Niedermann von weitem in sein Auto steigt.

Die EV zeigt ihn zuvor im Häuschen etwas länger (nicht bebildert), dann geht es draußen gleich mit der näheren Aufnahme weiter, bei der er schon fährt.

KF 3,8 sec länger




Alternativ / Umschnitt
29:36-29:38 / 36:36-41:24

Die EV zeigt zuerst Bjurmans Briefkasten etwas länger, dann wird ein längerer Szenenblock wieder eingefügt, der in der KF bereits früher zu sehen waren: Lisbeth besucht Armanski und danach Holger Palmgren. Siehe an der vorigen Stelle der KF, was dort zusätzlich geändert wurde.

Zuletzt die Innenaufnahme von Bublanskis Abteilung einen Moment früher.


In der KF hingegen gibt es lediglich zum Übergang zur nächsten Szene eine zusätzliche Außenansicht vom Polizeigebäude. Nur dies wurde hier bebildert.

EV 286,6 sec länger



Alternativ
29:46-30:06 / 41:32-41:55

Die Aufnahmen vom Gespräch wurden absolut sinnlos alternativ montiert, erst nach rund 20sec laufen die Fassungen wieder parallel.
Der übereifrige Cutter der Extended Version hat sich wohl nicht daran gestört, dass durch seinen völlig unnötigen Neuschnitt ein Continuity-Fehler entsteht bzw Jerker gleich zu Beginn von einem auf den anderen Moment die Brille wieder auf der Nase hat, die er zuvor noch in der Hand hielt. Das hat sich ja echt gelohnt...

EV 2,6 sec länger





Alternativ
30:17-30:20 / 42:06-43:25

Neue Szene in der EV, Lisbeth spricht mit Palmgrens indischem Pfleger.
Der meint zu Beginn, dass er sich an keine Pflegetochter erinnern kann. Lisbeth erklärt kurz, dass er seit ihrem 13. Lebensjahr für sie gesorgt hat und sie seine engste Verwandtschaft wäre. Lisbeth erkundigt sich nach seinem Zustand und er meint, dass Palmgren sowohl eine Hirnblutung bekommen, als auch noch 20 Jahre leben könnte. Nach etwas Nachhaken erfährt Lisbeth, dass das Sinnvollste ein Vollzeit-Trainer wäre, der jedoch offensichtlich etwas mehr kosten wird. Sie will selbstverständlich für ihn bezahlen.

In der KF beginnt die folgende Kamerafahrt am Gebäude hoch etwas früher (nicht bebildert).

EV 76,6 sec länger



Alternativ
30:26-30:47 / 43:31-44:43

Die Besprechung verläuft dann auch fast komplett alternativ, erst die letzte Aufnahme von Bublanski und Sonja ist identisch.


Kinofassung

Faste steht im Raum, seine Erkenntnisse über Salanders Vergangenheit und Gemütszustand hörte man schon während der vorigen Aufnahme z.T. im Off - und dann auch zu einer wieder eingefügten Aufnahme von Lisbeth beim Auspacken ihrer Einrichtungsstücke.
Ekström fragt nach einer Adresse.

Extended Version

Hier spricht stattdessen Bublanski schon zuvor im Off über Bjurmans Waffe, auch Sonja erläutert gegenüber Ekström dann noch Hintergründe zu Bjurman (56 Jahre, straffrei, Beruf).
Erst jetzt kommt Faste herein und spricht über die angeblich arg gestörte Lisbeth - weitestgehend so wie in der KF, nur in anderen Einstellungen.

EV 76,6 sec länger




30:50 / 44:46-44:47

Der Polizist geht einen Moment früher.

1,5 sec




30:58 / 44:55-45:06

Faste länger am Telefon, er meint, dass es noch 5-10 Minuten mit der Verstärkung dauern könnte.
Dann sein Kollege Niklas früher - er verteilt noch etwas an die Verstärkung.

10,3 sec



31:33 / 45:41-46:00

Zuerst ist die Aufnahme länger, dann geht es früher in der Wohnung los bzw dort wird herum gesucht.

19 sec



31:48 / 46:15-46:50

Die Wohnung wird länger durchsucht. Faste findet Sex-Spielzeug und Niklas Medikamente, die auf Miriam Wu ausgeschrieben sind.

35,2 sec



31:51 / 46:53-46:54

Die Straße einen Moment länger.

0,5 sec



Alternativ
32:22-32:23 / 47:25-47:27

In der EV sieht man Sonja etwas länger von hinten, in der KF beginnt die Folgeaufnahme einen Moment früher.

EV 1,3 sec länger






Alternativ
32:36-32:39 / 47:40-48:54

In der EV sieht man Sonja etwas länger im Raum, dann eine zusätzliche Szene: Bublanski befragt Armanskij über Lisbeth.
Hier bekommt er ein anderes Bild als aus den Akten: Armanskij lobt ihre Arbeit und meint, dass Papiere eine Sache wären und Menschen die andere. Er betont, dass sie wenig Kunden hatte und zuletzt mit Mikael zusammenarbeitete - was Bublanski offensichtlich verwundert.
Am Ende bekommt er einen Anruf vom Tatort bzw meldet sich am Telefon.

Die KF zeigt die Folgeaufnahme (es werden Fotos von Bjurmans Leiche gemacht) deutlich früher.

EV 71 sec länger




Alternativ
32:55-32:57 / 49:10-49:11

In der KF steht der Ermittler länger im Raum. In der EV beginnt die Folgeaufnahme von Bublanski etwas früher.

KF 1 sec länger



Alternativ
33:11-33:14 / 49:25-49:28

In der KF wird weiter auf Sonja zugefahren, die EV zeigt Bublanski früher.

KF 0,5 sec länger





Alternativ
33:22-33:23 / 49:36-49:49

In der EV ist das Gespräch länger. Bublanski wundert sich, dass er kein klares Bild von Lisbeth bekommt, da Fastes Recherchen sie als Psychopathin ohne Schulausbildung darstellen, während sie laut Armanskij eine kompetente Ermittlerin ist. Daraufhin nochmal Sonja.

Die KF zeigt die vorige Aufnahme von Sonja einen Moment länger (nicht bebildert).

EV 12,6 sec länger



Nur KF länger
33:26-33:27 / 49:52

Nur in der KF wird die Ansicht von Jerker noch durch einen Gegenschnitt auf Bublanski und Sonja unterbrochen.

+ 1,5 sec



33:46 / 50:11-51:11

Zusätzliche Szene: Bublanski verhört Mikael.
Der betont, dass Lisbeth nichts mit Dag und Mia zu tun und somit auch kein Motiv hatte. Bublanski spricht seine vorige Zusammenarbeit mit ihr an, worauf Mikael sagt, dass sie die beste Ermittlerin gewesen sei, die er je kennengelernt hat. Als Bublanski Lisbeths Entmündigung anspricht, reagiert er verwirrt. Bublanski spricht nun das psychiatrische Gutachten an, demzufolge sie erwiesen gewalttätig sei und meint, dass sie nun eines Dreifach-Mordes verdächtigt wird. Um so mehr würde es ihn wundern, dass Armanskij und Mikael stattdessen das Bild einer Prinzessin zeichnen.

Die folgende Aufnahme von Lisbeth vor der Pizzeria beginnt auch etwas früher bzw mit einer Kamerafahrt vom Schild der Pizzeria nach unten.

60,1 sec



Alternativ
33:53-33:57 / 51:18-51:21

Unterschiedliche Ansicht der Plakatwand mit Lisbeth, in der EV wird zudem nahe herangefahren.

KF 0,7 sec länger

KinofassungExtended Version



Alternativ
34:01 / 51:25-51:28

Lisbeth schaut in der EV noch unsicher zur Seite.

In der KF beginnt die Folgeaufnahme von Lisbeth in der Wohnung wenige Einzelbilder früher.

EV 2,7 sec länger



34:06 / 51:33-51:34

Lisbeth schaut etwas länger auf ihren Laptop.

1 sec



Alternativ
34:15-34:16 / 51:43-51:44

In der KF Lisbeth etwas länger, die EV zeigt ihren Laptopbildschirm entsprechend früher.

kein Zeitunterschied



Nur KF länger
34:19-34:20 / 51:47

Mikael in der KF einen Moment länger auf dem Laptopbildschirm.

+ 0,4 sec





Nur KF länger
34:41-34:42 / 52:08

In der KF eine erste Ansicht vom Fernseher, bevor Lisbeth ihr Handy auseinander baut.

+ 1,3 sec



Digitale Veränderung
34:47-34:52 / 52:13-52:18

Kurios: Das Bild auf dem Fernseher im Hintergrund wurde ausgetauscht. In der KF sieht man nur die Reporterin, in der EV eine Talkshow mit Peter Teleborian.


KinofassungExtended Version



Alternativ
34:52 / 52:18-53:09

Die EV hat hier dann auch noch einige Kommentare von Teleborian zu bieten. Er bedauert den Tod dreier Menschen durch einen anderen, der nachgewiesenermaßen in eine geschlossene Anstalt gehört.
Daraufhin geht die Moderatorin dann zur Seite und kündigt den nächsten Bericht an, mit dem die KF gleich startet.

In der KF lediglich Lisbeth mit Fernseher im Hintergrund zuvor wenige unbedeutende Frames länger (nicht bebildert).

EV 50,8 sec länger



Alternativ
35:12-35:13 / 53:29

In der KF Lisbeth länger, in der EV Erika satte 2 Einzelbilder früher.

KF 0,6 sec länger



35:23 / 53:39-53:40

Mikael unbedeutend früher.

0,4 sec



35:24 / 53:41

...und länger.

0,2 sec



35:32 / 53:49-53:51

Nochmal Mikael länger und Erika früher.

1,7 sec



35:45 / 54:04-54:05

Erika früher.

1,5 sec



Alternativ
35:47-35:50 / 54:07-54:11

...und länger + alternative Ansicht von Mikael.

EV 0,8 sec länger



Alternativ
35:52-35:53 / 54:13-54:14

Erika früher / Mikael länger. Belanglos as usual.

EV 0,1 sec länger





35:54 / 54:15-54:24

Nochmal Mikael und Erika bzw mehr Dialog. Während Mikael in der KF Erikas Nachbohren auf Lisbeth hin verneint, spricht er hier noch etwas dazwischen (dass er die Frage, ob Lisbeth zu einem Mord fähig ist, grundsätzlich mit Ja beantworten würde). Sein "Nein" gilt Erikas darauf folgender Frage, ob er sich darauf bezieht, dass sie ihm das Leben gerettet hat (also stellt sie implizit die Frage, ob Lisbeth Martin Vanger am Ende von Verblendung getötet hat).

9,3 sec



Alternativ
36:03-36:04 / 54:33-54:35

Erika länger / Mikael früher. Belanglos again.

EV 0,7 sec länger





Alternativ / Umschnitt / Digitale Veränderung
36:26-36:48 / 54:57-56:56

In der KF sieht man Mikael länger am Telefon, dann Lisbeth rauchend in ihrer Wohnung. Als sie sich daraufhin in Mikaels PC einloggt, sieht man sie als Reflektion auf dem Bildschirm.
Es folgt eine Aufnahme ihrer Hände vorne am Laptop, bei dieser poppt auch das Bild von der Videokamera auf.

Die EV zeigt hier zuerst einen Alptraum von ihr bzw Erinnerungen an die Misshandlungen im Heim.
Als sie dann aufwacht, loggt sie sich auch hier in Mikaels PC ein, allerdings fehlt die Reflektion von ihr auf dem Bildschirm. Daraufhin sieht man noch, wie sich ihr Programm Asphixia auch auf Mikaels PC startet, während der gerade schläft.
Zuletzt gibt es eine nähere Aufnahme vom Laptop-Bildschirm (wohl ein Zoom bei der gleichen Aufnahme), bevor das Bild in identischer Einstellung wie in der KF aufpoppt bzw die Fassungen wieder grob parallel laufen.

EV 96,6 sec länger




Alternativ
36:51-36:54 / 56:59-57:04

In der KF ist die Aufnahme länger, Lisbeth geht nach hinten. Die EV zeigt den Laptop bzw Datentransfer ein erstes Mal in Nahaufnahme und setzt dann mitten in besagter Aufnahme aus der KF wieder ein.

EV 2,8 sec länger

KinofassungExtended Version



Alternativ
37:01 / 57:11-57:13

Mehr Datentransfer in der EV bzw die Aufnahme beginnt früher. Dafür jedoch auch die vorige aus der KF wie üblich sinnlos am Ende verkürzt.

EV 1,5 sec länger



37:06 / 57:18-57:23

Lisbeth geht früher durch den Raum.

4,6 sec




Alternativ / Umschnitt
37:16-37:42 / 57:33-57:45

In der EV sitzt sie länger nachdenklich herum. Dann wird die in der KF bereits zuvor gezeigte Aufnahme von ihr am Fenster sitzend wieder eingefügt (nicht bebildert).

Die KF hingegen zeigt hier schon, wie sie am PC recherchiert (Zeitungsartikel über Irinas Tod + Recherche von Dag zu Prostituierten). Die Aufnahme von Christer und Mikael setzt dann auch deutlich früher ein, weil sie anfangs noch über dieses Eindringen von Lisbeth diskutieren.

Alternativ
37:19-37:21 / 66:19-66:21

Alternative Ansicht von Lisbeth vor dem Laptop.

kein Zeitunterschied

KinofassungExtended Version



Alternativ
37:24-37:25 / 66:24-66:25

Die EV zeigt zwischendurch nochmal Lisbeth, die KF bleibt durchgängig und insgesamt länger bei der Ansicht vom Bildschirm.

KF 0,4 sec länger



Nur KF länger
37:27-37:28 / 66:27

In der KF friert das Bild bei der Kontenübersicht einen Moment ein.

+ 0,6 sec



Digitale Veränderung
37:30-37:32 / 66:29-66:31

In der KF erscheint hier Lisbeth als Reflektion im Hintergrund, in der EV ist die Aufnahme unbearbeitet zu sehen.


KinofassungExtended Version



Alternativ
37:32-37:34 / 66:31-66:34

Die EV zeigt zwischendurch nochmal Lisbeth, die KF bleibt durchgängig bei der Ansicht vom Bildschirm (inklusive der zuvor erwähnten digitalen Veränderung).

EV 1,4 sec länger



Danach geht die Recherche in der EV gleich weiter, während besagte Szenen in der KF erst 5 Minuten später folgen (siehe dort für genauere Beschreibung).


KF 13,9 sec länger




Alternativ / ?Umschnitt?
37:59-40:00 / 58:02-62:08

Und wieder dachte sich der Cutter scheinbar: Nein, komplett neu! Erst mit Mikaels Überfahrt per Schiff zur Wohnung von Gunnar laufen die Fassungen wieder parallel.


Kinofassung

- Miriam telefoniert mit ihrer Mutter und bekommt Besuch von Klatschreporter Tony Scalia

37:58 / 65:29-65:30

Gleich die erste Aufnahme von Miriam unbedeutend früher.

1 sec





Alternativ
38:34-38:38 / 66:06-66:16

Die Szene endet anders.

In der KF schließt Miriam die Tür in der gleichen Aufnahme, Tony Scalia bleibt ratlos zurück.

In der EV sieht man von nahem und kürzer, wie sie die Tür zuschlägt. Dann geht sie im Inneren wieder ans Telefon und spricht weiter mit ihrer Mutter bzw informiert sie kurz über den weggejagten Klatschjournalisten.

EV 6,2 sec länger


- Mikael spricht mit Bublanski im Cafe, beteuert Lisbeths Unschuld und macht eine Kampfansage (wahrer Mörder, vernichtender Zeitungsartikel)

Alternativ
38:38-39:15 / 68:41-70:05

Die erste Hälfte des Gesprächs wurde in der EV alternativ gestaltet und ist ca. doppelt so lang.

Kinofassung

Anicht des Cafes von außen, dann geht es drinnen gleich um Lisbeths Unschuld. Mikael erwähnt Lisbeths Verabscheuung gegen Frauen missbrauchende Männer und die unzureichende Beweislage bei Bjurmans Waffe.

Extended Version

Hier geht es gleich drinnen mit Mikael am Handy los. Er meldet sich bei Miriam, die beschimpft ihn (offensichtlich aufgrund ihrer schlechten Erfahrung mit anderen Journalisten zuvor) jedoch gleich und legt auf. Bublanski kommt zu ihm und Mikael erörtert ihm gleich, dass sie wohl einen Verräter im Team hätten bzw jemanden, der Infos zur Presse durchsickern lässt - dazu präsentiert er die Titelseite einer Zeitung, auf der von lesbischen Satanistinnen die Rede ist.

Daraufhin folgt dann das gleiche Gespräch wie in der KF, jedoch eine zeitlang aus jeweils anderen Perspektiven festgehalten (die EV zeigt schon hier nähere Aufnahmen der Beiden).

EV 46,7 sec länger




39:38 / 70:28-70:29

Bublanski unbedeutend früher.

1 sec



39:49 / 70:40-70:42

Bublanski geht länger.

2,3 sec



39:54 / 70:47-70:49

Mikael am Ende länger.

2,6 sec


- Die Aufnahme der Überfahrt per Schiff setzt deutlich früher ein

Extended Version

- Zuerst die Beiden länger auf der Straße

- Bublanski und Team besprechen das weitere Vorgehen, es geht um Miriam Wu.

Faste beschreibt sie dem Team gegenüber schön übertrieben als perverse Lesbe im Pornomilieu, deren Studium nur als Tarnung zu sehen sei. Seine Kritik am Laden "Domino Fashion" bringt Sonja Modig zum Schmunzeln/Anmerken, dass daran nichts Verwerfliches sei. Faste lässt noch einen Kommentar in ihre Richtung ab und Bublanski pinnt ein Foto von Miriam an. Daraufhin werden von Curt noch die Evil Fingers angesprochen und von Faste als okkultische Gruppierung beschrieben, was Sonja erneut zum Schmunzeln bringt. Im Treppenhaus erklärt Sonja, dass es sich dabei nur um eine harmlose Mädchenband aus den 90ern handelt - Faste hingegen pocht auf die lesbischen Satanisten.

Zuletzt sitzen sich Sonja und Curt im Büro gegenüber. Letzterer telefoniert mit seiner Freundin, als Miriam im Hintergrund von Faste hereingeführt wird.

- Miriam wird verhört, Faste benimmt sich wie ein Vollprolet.

Zuerst leitet Sonja das Gespräch und die ahnungslose Miriam will nur allgemein wissen, warum sie ihre Wohnung aufgebrochen vorgefunden hat und ins Polizeipräsidium geschleppt wurde. Nachdem Faste noch einen Kommentar über ihre sexuellen Vorlieben abgelassen hat, betont sie nochmal, dass sie bei ihren Eltern in Paris war und bis jetzt keine Nachrichten gehört hat. Als Faste ihr dann eine Titelseite mit Lisbeth zeigt und einige Fragen über sie stellt, ist sie überrascht und kann nur wahrheitsgemäß sagen, dass sie nicht weiß, wo Lisbeth sich aufhält. Faste geht unnötig auf das gefundene Sex-Spielzeug bzw die damit einhergehende Beziehung zu Lisbeth ein, Sonja wird es schon unangenehm. Sie unterbricht und gibt Faste vor der Tür eine Backpfeife; realisiert jedoch sogleich ihren Fehler, als Faste sie hinterlistig angrinst, weil er nun ein Druckmittel gegen sie in der Hand hat.

EV 125 sec länger




40:03 / 62:11-62:16

Selbstverständlich sieht man das Schiff dafür länger und Mikael danach unbedeutend früher.

5,4 sec




Alternativ
40:08-40:15 / 62:21-62:28

Die KF zeigt noch, wie Mikael wieder ins Auto einsteigt.
In der EV hingegen ist die vorige Aufnahme von Mikael auf dem Schiff entsprechend länger (nicht bebildert).

EV 0,2 sec länger



40:24 / 62:37-63:06

In der EV sieht man noch, wie Mikael zum Haus geht. Gunnar begrüßt ihn dann onscreen und es geht etwas früher in seinem Haus los.

28,7 sec



40:42 / 63:24-63:25

Mikael etwas früher.

0,5 sec



40:45 / 63:28

...und länger.

0,4 sec



40:57 / 63:40-63:42

Gunnar länger + Mikael früher.

1,9 sec



Alternativ
41:02-41:03 / 63:47-63:48

Übergabe der Fotos kürzer/länger.

EV 0,4 sec länger



Alternativ
41:04 / 63:49-63:50

Dito.

EV 0,6 sec länger



41:12 / 63:58

Das Foto der asiatischen Prostituierten wird etwas länger überreicht.

0,6 sec



41:14 / 64:00-64:01

...und liegt länger auf dem Tisch.

1 sec



41:23 / 64:10-64:12

Mikael mit dem Foto von "Silvia" länger.

1,6 sec



41:30 / 64:19

Zwei Einstellungen verkürzt.

0,4 sec



Alternativ
41:31-41:32 / 64:20-64:21

Random alternativ (EV: Gunnar länger, KF Mikael früher).

KF 0,5 sec länger



Nur KF länger
41:34-41:35 / 64:23

Gunnar in der KF etwas früher.

+ 0,6 sec



41:48 / 64:36-64:37

Mikael länger.

0,5 sec



Alternativ
42:09-42:10 / 64:58-65:00

In der KF Mikael länger, in der EV Gunnar deutlich früher.

EV 0,7 sec länger



Alternativ
42:11 / 65:01-65:02

Umgekehrt.

EV 1,1 sec länger





Alternativ / Umschnitt
42:38-43:10 / 65:29-73:22

Hier wieder ein langes Stück abweichend gestaltet in der EV, einen Großteil davon gibts in der KF an anderer Stelle, manches bleibt exklusiv. Erst mit ihrem Auftauchen bei Sandström laufen die Fassungen wieder alternativ (in der KF passiert dies also direkt nachdem sie dessen Adresse am Laptop gesehen hat, in der EV gibt es noch Szenen dazwischen).


Kinofassung

- Exklusive Aufnahme der rauchenden Lisbeth vor ihrem Laptop

- Sie scrollt auf dem Bildschirm wieder hoch (ihre Recherche, die in der EV an anderer Stelle in einem durch gezeigt wird, wird also erst hier weitergeführt!)

Alternativ
42:43-42:46 / 66:37-66:41

Zuerst die Aufnahme vom Bildschirm in der EV unbedeutend länger, dann aus Anschlussgründen eine alternative Aufnahme von Lisbeth vor dem Laptop.

EV 1,4 sec länger

KinofassungExtended Version



Alternativ
42:51-42:54 / 66:46-66:49

Auch der nächste Gegenschnitt auf Lisbeth wurde ausgetauscht (siehe oben).

kein Zeitunterschied



Alternativ
42:56-43:00 / 66:51-66:58

Dito. Außerdem noch eine zusätzliche Aufnahme von ihren Händen auf der Tastatur (nur dies bebildert) sowie unsinnige Frames bei den Einstellungen davor/danach mehr in der EV.

EV 3,2 sec länger



Alternativ
43:03-43:05 / 67:01-67:03

Die KF bleibt durchgängig beim Bildschirm, in der EV noch eine Ansicht ihrer Finger auf der Tastatur.

kein Zeitunterschied


Extended Version

Zuerst die Beiden unbedeutend länger am Tisch, dann werden ein paar Szenen wieder eingefügt, die in der KF bereits zuvor zu sehen waren.
- Miriam telefoniert mit ihrer Mutter und bekommt Besuch von Klatschreporter Tony Scalia
- Lisbeth recherchiert (Zeitungsartikel über Irinas Tod + Dags Recherchen zu Prostituierten)
Bei letzterem sieht man sie zwischendurch jedoch in ganz anderen Aufnahmen vor dem PC sitzen - siehe oben.

Danach gehts noch weiter mit Lisbeth vor dem PC bzw eine neue Szene: Plague ist plötzlich online bzw spricht kurz mit Lisbeth, während die sich ihre Perücke aufzieht. Sie bittet ihn, den alten psychiatrischen Bericht aufzutreiben. Plague meint, dass sie ihn über Hotmail erreichen kann und man scherzt noch kurz über sein soziopathisches Verhalten.

Es folgen erneut aus der KF bekannte Szenen:
- Lisbeth geht mit blonder Perücke einkaufen und sieht Miriam auf der Titelseite einer Zeitung (kommt in der KF viel später in der zweiten Filmhälfte)
- Bublanski und Mikael im Cafe
- Mikael mit Erika im Bett, danach spricht er mit Paolo. Hier gibts zuvor noch zwei exklusive Außenaufnahmen, nur diese wurden bebildert.

Zuletzt Sandström unbedeutend früher.

EV 441,5 sec länger




43:22 / 73:34-73:35

Zwei Einstellungen verkürzt, bevor Libeth Sandström attackiert.

1,1 sec





Alternativ / Umschnitt
43:24-43:30 / 73:37-73:54

In der KF wird direkt ins Schwarze übergeblendet, als Sandström vom Elektroschocker getroffen wird - man hört nur im Off, wie er dann zu Boden geht. Danach wird mit seiner verschwommenen Sicht auf die knieende Lisbeth wieder aufgeblendet (nicht bebildert).

Die EV zeigt den Sturz onscreen. Im Inneren geht es dann auch erst mit einer längeren Aufnahme von ihm am Boden liegend los.

EV 11,4 sec länger



43:32-43:35 / 73:56

Ein kurzer Teil der Aufnahme von Sandström am Boden wird kurz danach auch in der KF gezeigt.

+ 3,2 sec





Nur KF länger
43:41 / 74:02

Sandström unbedeutend länger in der KF.

+ 0,4 sec





43:51 / 74:12-74:18

Lisbeth sagt noch in neuer Aufnahme "Steh auf!" zu Sandström, als sie ihn hochzieht.
Danach Sandström unbedeutend früher.

5,9 sec



Alternativ
43:52-43:54 / 74:19-74:22

Dafür ist besagte Folgeaufnahme in der KF etwas länger - während die EV Lisbeth früher zeigt.

EV 0,8 sec länger



44:01 / 74:29-74:31

Lisbeth länger, Sandström früher.

2,6 sec



Alternativ
44:03-44:05 / 74:33-74:36

In der KF Sandström länger, die EV zeigt Lisbeth früher.

EV 1,2 sec länger



44:15 / 74:46-74:47

Sandström früher, bevor Lisbeth auf ihn zukommt.

0,6 sec



44:37 / 75:09-75:10

Lisbeth früher.

0,6 sec





Umschnitt
44:49 / 75:22-75:40

Lisbeth geht länger durch den Raum und nennt Sandström "sadistisches Schwein und Vergewaltiger".
Der hintere Teil einer Aufnahme aus der KF wurde hier für die letzte der drei Einstellungen verwendet, kommt dort jedoch erst etwas später.

18,5 sec



Alternativ
44:54-45:37 / 75:45-75:50

In der KF spricht Lisbeth hier Irina an. Dann geht sie nach vorne und nennt Sandström ein sadistisches Schwein (siehe oben). Zuletzt geht sie zurück und setzt sich wieder.

In der EV sieht man lediglich Sandström zuvor deutlich länger (nicht bebildert).

KF 38,1 sec länger



45:43 / 75:56-75:57

Sandström früher.

1,2 sec





Alternativ
47:31-47:32 / 77:45-77:55

Nach unglaublichen knapp zwei Minuten ohne Abweichungen, wurde das Ende der Szene hier geändert bzw in der EV erweitert. Dort sieht man Lisbeth ein erstes Mal und dann, wie die Tochter von Sandström sich der Haustür nähert.

In der KF beginnt lediglich die Folgeaufnahme von Lisbeth 1,5 sec früher (nicht bebildert).

EV 9 sec länger



47:40 / 78:03-78:04

Die Tochter geht schon einen Moment früher durchs Haus.

0,9 sec



47:46 / 78:10-78:14

Die Tochter schaut länger fassungslos + Sandström unbedeutend früher.

4 sec





47:52-50:25 / 78:20

In der KF werden hier ein paar Szenen gezeigt, die in der EV bereits zuvor zu sehen bzw dort umgeschnitten waren. Auffällig ist dabei, dass Boxer Paolo von Mikael engagiert wird und gleich als erste "Amthandlung" Miriams Entführung mitbekommt. Da die erste Szene in der EV vorgezogen bzw früher zu sehen war, wirkt dieser Handlungsstrang dort nicht ganz so gehetzt abgespielt - wie es auch im Buch der Fall ist, wo Paolo erst unzählige Male versucht, Miriam so zu erreichen.

- Lisbeth im Bett; kommt in der EV am Ende von Teil 1 (siehe letzte Änderungsstelle in diesem Schnittbericht) in umgekehrter Reihenfolge und verkürzt

- Mikael mit Erika im Bett, danach spricht Mikael mit Pablo

Alternativ
48:37-48:38 / 71:20-71:22

In der EV Mikael länger im Bett, in der KF die Folgeaufnahme von Erika unbedeutend früher.

EV 1 sec länger


48:56 / 71:40-71:42

Zwei Aufnahmen am Ende/Anfang länger.

1,8 sec



49:02 / 71:48-71:51

Dito.

2,9 sec



Alternativ
49:04-49:05 / 71:53-71:54

Spielerei.

kein Zeitunterschied





Alternativ
49:30-49:31 / 72:19-72:20

In der KF sieht man Mikael einen länger im Eingang stehen und man hört seine Frage an Paolo schon aus dem Off (nicht bebildert).
Die EV bietet eine zusätzliche Ansicht von ihm bzw er spricht den Satz onscreen.

EV 0,4 sec länger



49:39 / 72:28

Lame.

0,4 sec



50:00 / 72:49-72:50

Paolo minimal früher.

0,4 sec



50:08 / 72:58-72:59

Zwei Aufnahmen am Ende/Anfang länger.

0,8 sec





Alternativ
50:20-50:25 / 73:11-73:17

Das Ende der Szene wurde alternativ montiert, die EV bietet zuletzt eine Aufnahme vom nickenden Paolo, während die KF zuletzt Mikael zeigt.

EV 0,8 sec länger

KinofassungExtended Version


Zuletzt sieht man sogar Paolo vor Miriams Haustür unbedeutend früher.

+ 153,4 sec




Auf gehts in die nächste größe Todeshölle: Die Entführung von Miriam inklusive Verfolgung durch Paolo weicht bei fast jeder der jeweils extrem kurzen Einstellungen irgendwie ab. Nervig wie noch was und ohne irgendwelche nennenswerten Effekte. Verbessertes Tempo, sinnvolle Neuerungen...? Alles Fehlanzeige.


50:39 / 78:34-78:40

Zwei Einstellungen vom gehenden Paolo länger.

6,3 sec



50:48 / 78:49-78:51

Das fahrende Auto früher.

2 sec





Geschwindigkeitsänderung
50:48-50:52 / 78:51-78:57

Der Rest der Aufnahme läuft in der EV kurioserweise langsamer ab.

EV 2 sec länger




Alternativ
51:15-51:17 / 79:20-79:30

In der KF das davon fahrende Auto der Kidnapper.

In der EV rennt Paolo noch in der gleichen Einstellung zurück und die folgende beginnt früher bzw hier steigt er noch ein und startet den Wagen.

EV 7,8 sec länger




51:25 / 79:38-79:39

Die Scheinwerfer früher.

1 sec



51:26 / 79:40-79:41

Der Mittelteil der folgenden Aufnahme bzw ein weiteres vorbei fahrendes Auto wurde in der KF recht geschickt entfernt.

0,8 sec



51:27 / 79:42-79:43

Auch am Ende fehlt noch eine Sekunde - effizientes Straffen.

1 sec



Alternativ
51:30 / 79:46

Blödsinnig verkürzte/erweiterte Aufnahmen.

kein Zeitunterschied





Umschnitt
51:32 / 79:48-79:51

Zusätzliche Aufnahme der Autos in der EV - die in der KF erst "viel" (in Anbetracht der lächerlich vielen Abweichungen dazwischen) später kommt.

3,2 sec




Alternativ
51:33 / 79:52

Blödsinnig verkürzte/erweiterte Aufnahmen.

KF 0,2 sec länger



51:35 / 79:54-79:55

Die Sicht aus Paolos Auto länger.

1,2 sec



Nur KF länger
51:36-51:37 / 79:56

In der EV dafür zwei andere Einstellungen verkürzt. For the lulz.

+ 0,9 sec



Alternativ
51:38-51:39 / 79:57-79:59

Schier unglaublich. In der KF die Einstellung länger, in der EV eine zusätzliche Aufnahme vom fahrenden Auto.

EV 1,3 sec länger



Alternativ
51:40-51:41 / 80:00

In der KF die Sicht aus Paolos Auto länger, in der EV sieht man ihn wenige Frames früher.

KF 0,8 sec länger



Umschnitt
51:42 / 80:01-80:02

Oho. Der unmittelbar vorher entfernte Rest der Einstellung kommt nach dem Umschnitt auf Paolo auch in der EV.

1 sec



Nur KF länger
51:44 / 80:04

Zumindest zwei Einstellungen dazwischen identisch, dann rast Paolo in der KF etwas weiter.

+ 0,6 sec




Nur KF länger
51:50-51:54 / 80:10

Hier die Aufnahme der fahrenden Autos, die in der EV rund 20sec zuvor kam. Auch die Aufnahmen davor und danach wurden in der EV etwas verkürzt.

+ 4,2 sec




51:57 / 80:13

/b/.

0,5 sec



Alternativ
52:01-52:02 / 80:17-80:18

In der EV sieht man den Rest der Einstellung alternativ aus Paolos Cockpit.

EV 0,4 sec länger





Umschnitt
52:07 / 80:23-80:44

In der EV wird hier mittendrin nochmal zu einer zusätzlichen Szene in der Millennium-Redaktion gegangen. Erika präsentiert einen Beschlagnahmebeschluss der Unterlagen von Dag und Mikael stellt fest, dass Bublanski hier wohl aufgrund seiner vorigen Kampfansage ein wenig seine Macht ausspielen will.

Danach gehts auch etwas früher wieder bei Paolos Verfolgung los bzw eine Einstellung wurde vorgezogen (darauf bezieht sich die Kennzeichnung als Umschnitt).

21,2 sec



Alternativ / Umschnitt
52:09-52:38 / 80:46-81:03

In der KF folgt nun die Ansicht vom Straßenschild, die in der EV zuvor zu sehen war. Dann alternativer Verlauf, bis Paolo an dem Versteck der Baddies ankommt.


Kinofassung

Malin erzählt Mikael von den Recherche-Ergebnissen zu Gunnar und Bjurman.

Nur KF länger
52:11-52:14 / 81:23

Die erste Aufnahme von Mikael beginnt etwas früher.

+ 2,8 sec


52:32 / 81:41

Einstellungsverkürzung in der KF.

0,3 sec


Extended Version

Man sieht gleich zu Beginn Paolo mit dem Handy, dann alternativ bei Millennium, wie Mikael aufbauend auf das vorige Gespräch dort meint, dass sie Kopien des Materials hätten und die Story trotzdem bringen würden.
Als er dann Paolos Anruf beantworten will, geht dessen Handyakku zugrunde.

KF 12,7 sec länger




Alternativ / Umschnitt
52:58-53:01 / 81:23-81:48

Die EV zeigt dann hier Malins Recherche-Ergebnisse über Gunnar und Bjurman - also erst nachdem Paolo an dem Versteck der Baddies angekommen ist. Siehe oben.

In der KF ist lediglich die vorige Aufnahme unbedeutend länger (nicht bebildert).

EV 22,8 sec länger




53:23 / 82:10-82:14

Paolo geht deutlich früher durch die Gegend.

4,5 sec



Alternativ
53:28 / 82:19-82:21

Blödsinnig verkürzte/erweiterte Aufnahmen.

EV 1,5 sec länger





53:36 / 82:29-82:32

Zusätzliche nähere Aufnahme von Paolo im Gebüsch.

2,8 sec



53:47 / 82:43-82:45

Niedermann trägt Miriam länger.

2,5 sec




Alternativ
54:07-54:15 / 83:05-83:12

In der EV eine zusätzliche frontale Ansicht von Paolo, in der KF läuft die vorige Totale deutlich länger.

KF 1 sec länger

KinofassungExtended Version



Alternativ
54:17-54:22 / 83:14-83:19

Wieder in der EV eine zusätzliche Aufnahme aus anderer Perspektive, während die KF die vorige Aufnahme entsprechend länger zeigt.

kein Zeitunterschied

KinofassungExtended Version



Nur KF länger
54:29-54:30 / 83:26

Die KF bleibt etwas länger bei Paolo.

+ 0,7 sec



Alternativ
54:34 / 83:30

Blödsinnig verkürzte (Niedermann länger in KF) /erweiterte (Paolo früher in der EV) Aufnahmen.

EV 0,2 sec länger



54:37 / 83:33-83:36

Paolo länger + Niedermann früher.

3 sec




Alternativ
54:39-54:44 / 83:38-83:48

Der Kampf ist gleich zu Beginn ganz anders montiert, in der EV steckt Niedermann mehr Schläge ein.

EV 4,7 sec länger



Alternativ
54:46-54:47 / 83:49-83:52

Nachdem die drei ultrakurzen Einstellungen dazwischen schon in der KF jeweils um wenige Frames (weniger als 5) verkürzt waren, erfolgt hier wieder eine markante Abweichung.

In der KF wird Paolo in gleicher Einstellung getroffen, dann sieht man ihn zu Boden kullern.
Die EV hingegen präsentiert eine zusätzliche nahe Aufnahme, dann ein alternativer Sturz. Danach ist die Einstellung noch etwas länger + zusätzliche Aufnahme von Niedermann.

EV 1,8 sec länger

KinofassungExtended Version



Alternativ / Umschnitt
54:54-54:57 / 83:59-84:01

Die Fassungen sind etwas anders montiert (getauschte Ansichten von Niedermann & Miriam / Aufnahme verkürzt), bevor Miriam in den Bauch geschlagen wird.

KF 1,2 sec länger



Nur KF länger
54:58 / 84:02

Miriam in der KF länger am Boden, bevor Niedermann ihr ins Gesicht tritt.

+ 0,6 sec





Alternativ
54:59-55:00 / 84:03-84:06

Während Miriam in der KF In der gleichen Aufnahme zu Boden geht, wurde in der EV eine alternative Ansicht eingefügt - unpassend, weil sie dort im Gegensatz zur KF anfangs noch steht. Danach beginnt die Aufnahme vom näher kommenden Paolo deutlich früher.

EV 2,5 sec länger

KinofassungExtended Version



55:03 / 84:09-84:13

Zusätzliche schnelle Aufnahmen vom Schlagabtausch.

4,2 sec



Alternativ
55:04 / 84:14

Blödsinnig verkürzte (Niedermann länger in KF) / erweiterte (Paolo früher in der EV) Aufnahmen.

EV 0,2 sec länger





Alternativ
55:05 / 84:15-84:16

Die KF bleibt durchgängig bei der Aufnahme vom umher wirbelnden Niedermann (nicht bebildert), die EV zeigt zwischendurch für 0,6 sec zusätzlich den zurück weichenden Paolo.

EV 0,3 sec länger



Alternativ
55:06-55:07 / 84:17-84:20

In der KF prescht Paolo schon in der gleichen Einstelung nach vorne (nicht bebildert).
Die EV zeigt lieber zusätzlichen Schlagabtausch, bevor er dann in beiden Fassungen einen Kniestoß ins Gesicht verpasst.

EV 2 sec länger



55:15 / 84:28

Niedermann unbedeutend länger.

0,4 sec



Alternativ
55:18-55:19 / 84:31-84:32

In der KF weicht Paolo schon in der nahen Aufnahme aus, in der EV beginnt die folgende Halbtotale entsprechend früher.

kein Zeitunterschied



55:29 / 84:42-84:43

Eine Einstellung beginnt früher.

0,4 sec



Nur KF länger
55:39-55:40 / 84:53

Die Halbtotale mit Paolo am Boden beginnt in der KF etwas früher.

+ 0,6 sec





Alternativ
57:53-57:54 / 87:06-87:09

Eine zusätzliche nahe Aufnahme von Paolo und Miriam im Feuer in der EV.
Die KF zeigt die Folgeaufnahme unbedeutend früher (nicht bebildert).

EV 1,6 sec länger



Alternativ
57:57-58:18 / 87:12-87:22

In der EV noch eine entfernte Aufnahme im Inneren. Dann sieht man kurz Niedermann vor der brennenden Lagerhalle und in näherer Aufnahme, wie er in sein Auto steigt.

Die KF zeigt eine alternative, deutlich längere Aufnahme, bei der von Niedermann herüber gefahren wird - im Hintergrund sieht man, wie Paolo und Miriam aus der Halle fliehen.

Als Niedermann die Scheinwerfer einschaltet, steigt auch die EV wieder bei der Aufnahme aus der KF ein. Bei ersterer wird aber dementsprechend vorerst verschwiegen, dass die Beiden entkommen konnten.

KF 10,6 sec länger




Alternativ
58:26-58:41 / 87:30-87:42

In der EV die Aufnahme vom Feuer und es wird übergeblendet zu zwei weiteren Ansichten davon aus anderen Perspektiven.

Die KF zeigt, wie Miriam und Paolo sich im Gebüsch verstecken und auf das brennende Lagerhaus schauen und steigt dann mitten bei der Einstellung vom Feuer wieder ein.

KF 3,2 sec länger




Alternativ / Umschnitt
58:44-58:47 / 87:45-89:23

Von der brennenden Halle wird (ohne Aufklärung über das Entkommen von Miriam und Pablo) zur Szene mit der nachdenklichen Lisbeth auf dem Bett gegangen, die in der KF bereits zuvor zu sehen war. Allerdings ist diese Aufnahme hier auch viel kürzer bzw man sieht sie nur mit Überblende sehr kurz. Dann sieht man sie sogleich aufgestanden vor dem Laptop sitzen und die Mail an Mikael schreiben - was in der KF wiederum bislang noch gar nicht zu sehen war und zu Beginn des Schnittberichts zum zweiten Teil näher beschrieben wird.
Zuletzt folgt der Abspann für Teil 1 der Extended Version.

In der KF lediglich das brennende Feuer etwas länger (nicht bebildert).

EV 95 sec länger





Hier klicken für den Schnittbericht zu Teil 2 von Verdammnis



Cover der niederländischen DVD mit der Extended Version:


Cover der deutschen DVD mit der Kinofassung:


Alternatives Kinoposter:


(Fremdsprachenskillskonsultation provided by Muke)

Kommentare

07.11.2010 00:14 Uhr - silvio81
Starker Film, bin auf die Hollywoodverfilmung gespannt. Danke für diesen rieeeesigen Schnittbericht!!

07.11.2010 00:19 Uhr - Oberstarzt
Boh ey, wie lange hast Du dafür nur gebraucht?

07.11.2010 11:31 Uhr - DieRed
Alter! Ihr macht mich fertig!! Das ist ja der Hammer!!! Immer weiter so und ihr seid einer der 10 meist besuchtesten deutschen Seiten!

07.11.2010 14:47 Uhr - Stahlgewitter
der schöne e34^^

07.11.2010 15:15 Uhr - KielerKai
Wow! Allein für dieses mega-geniale Postermotiv, dass ihr für den SB ganz oben verwendet habt, habt ihr ein FETTES Lob verdient! Beide Daumen hoch!!!

07.11.2010 18:59 Uhr - Caligula
Restepka, ähhh Respekt

08.11.2010 06:05 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
Muck, Muck, Muck. Soviel Arbeit - top!

08.11.2010 09:58 Uhr - Kahler Hahn
Hammer-SB!
Irre Arbeit - echt.
Natürlich gibts aber mehr Trara bein SBs zu Saw 17 usw ^^
echt schade

08.11.2010 11:50 Uhr - BadGendo
Wow, hab es nur kurz überflogen um die Länge festzustellen und um mich nicht zu spoilern, aber da lohnt sich das Warten auf alle Fälle.
Dennoch wäre mir ja fast eine Veröffentlichung mit beiden Versionen am Liebsten, wenn in der Kinofassung so viele Szenen drin sind die in der Langfassung fehlen.

08.11.2010 14:51 Uhr - AnimeFreak
Mann, die alte wird mit jedem Teil hässlicher XD

11.11.2010 06:55 Uhr - Morte
Das muss ja unglaublich viel Arbeit sein. Sich durch solche Detail-Unterschiede zu wühlen, da muss man glaub ich schon irgendwie besessen sein ;) - Respekt Herr Muck! Und schön auch zu sehen, dass man sich auch mit dem Anfertigen dieser neuen Fassung so viel Mühe gegeben hat. Hab leider noch keinen der Filme gesehen, wird aber bestimmt irgendwann nachgeholt...

11.11.2010 20:22 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Bei Müller gabs diese Woche einen einzigen Tag lang alle 3 Teile für nur 15 Euro.
Waren aber nur die Kinofassungen.

12.11.2010 02:42 Uhr - Morte
War dann aber trotzdem ein super Angebot, leider verpasst...

26.12.2010 14:05 Uhr - Splattermann

Ich kenne die Bücher nicht, kann mir aber gut vorstellen, daß sie noch ein Tick
besser sind als die 3 Filme. Und die fand ich schon hervorragend!
Warte schon sehnsüchtig auf die Extended.
DVDs kann ich absolut empfehlen, von den Blurays laßt ihr mal besser die Finger von.
Die sind nähmlich von der Qualität her den DVDs ebenbürtig!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de


Sleepless - Eine tödliche Nacht
Blu-ray 16,49
DVD 12,49
Amazon Video 11,99



Zum Töten freigegeben
Blu-ray 10,99
DVD 8,49
Amazon Video ab 3,99



Hardcover - I Madman
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 36,40
Cover B 36,40
Cover D 36,40

SB.com