SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

The Flowers of War

zur OFDb   OT: Jin Ling Shi San Chai

Herstellungsland:China (2011)
Genre:Drama, Krieg
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,12 (8 Stimmen) Details
21.07.2013
Buster
Level 13
XP 2.527
Vergleichsfassungen
FSK 16 DVD ofdb
LabelKoch Media, DVD
LandDeutschland
FreigabeFSK 16
Hong Kong DVD
LabelEDKO Films, DVD
LandHongkong
Laufzeit145:57 Min. NTSC
Im Jahre 1937 besetzen japanische Truppen die chinesische Provinz Nanking. Das Schicksal einer Gemeinde in der Provizn liegt auch in den Händen einer handvoll chinesischer Soldaten und dem unfreiwilligen Helden John Miller. Dieser befindet sich, als Bestatter des letzten katholischen Priesters, in der Provinz ein und wird zum Beschützer von Schülerinnen des hiesigen Kirchenchors und 13 Prostituierten. Als die Schülerinnen zum Vorsingen beim japanischen Militär bestimmt werden wächst die Herausforderung ...

Da die deutsche FSK 16 DVD und die britische DVD prinzipiell identisch sind, könnte man meinen, dass es sich dabei um eine offizielle internationale Version des Films handelt. Allerdings fehlen beiden Fassungen ausschließlich Action- und Gewaltszenen und nicht wie bei den meisten anderen offiziellen internationalen Versionen asiatischer Filme um Handlungsszenen. Von daher ist es wohl korrekter, die deutsche Fassung einfach als zensiert zu vermerken. Ungekürzt sind u.a. die Hong Kong DVD und die DVD aus Taiwan.

Es fehlen 3 Minuten und 46 Sekunden innerhalb von 6 Zensurschnitten.

mehr Informationen zu diesem Titel

Zusätliche Einstellung in der FSK 16:
00:00:00
Die deutsche DVD zeigt noch das Intro von Filmnation.

20 Sek.




Erweiterte Einstellung in der chinesischen Fassung:
00:09:25
Ein japanischer Soldat versucht ein kleines, fliehendes Mädchen aufzuhalten. Dabei entreißt er ihr einen Koffer den sie krampfhaft zu beschützen versucht. Der Soldat wird von einem chinesischen Scharfschützen durch den Koffer blutig durch den Hals geschossen. Es fehlt wie der Koffer den Japaner im Gesicht trifft und noch etwas mehr Blut aus der Halswunde austritt.

2 Sek.




Erweiterte Einstellung in der chinesischen Fassung:
00:10:27
Chinesische Soldaten sind länger dem japanischen Kugelhagel ausgesetzt.

2 Sek.




Erweiterte Einstellung in der chinesischen Fassung:
00:10:31
Die Verteidigungslinie der chinesischen Armee hält nur kurz stand. Die Japaner setzen Panzer zum Schutz ihrer Fußsoldaten ein und rücken vor. Es folgt eine längere Szene:

Insgesamt 2 Min. und 36 Sek.

Ein chinesischer Soldat geht, blutig getroffen zu Boden.




Der Vormarsch der japanischen Armee geht weiter. Einige chinesische Soldaten verschanzen sich auf einem Dach...




...von dort aus eröffnen sie das Feuer auf die Japaner.




Die Japaner erwidern das Feuer. Dabei wird ein chinesischer Soldat getötet.




Die Soldaten der chinesischen Armee bleiben am Ball und antworten mit Handgraneten. Eine davon kann von einem Japaner zurückgeworfen werden.




Die Japaner setzen ihrerseits jetzt auch Handgranaten ein. Eine davon tötet einen chinesischen Soldaten und dieser wird von der Wucht der Explosion vom Dach geschleudert.




Sein Kamerad springt daraufhin mutig, nach Rache sinnend, vom Dach auf die Straße. Noch in der Luft wird er von Kugeln der japanischen Armee getroffen und stürzt auf einen Panzer. Bevor er stirbt schafft er es noch mit letzter Kraft seinen Sprengsatz scharf zu machen. Dieser explodiert und hält den japanischen Panzer auf.




Ein weiterer japanischer Panzer fährt auf. Die chinesische Abwehr setzt alles auf eine Karte. Handgranaten werden zusammengebunden und in Leinensäcken verstaut. Diese werden noch in Benzin getränkt und am Körper befestigt. Aus dem Off kommentiert eine Mädchenstimme die Situation.

Mädchen: "The Chinese army didn't have adequate weapons to destroy the enemy's tanks, so they employed a tactic from ancient warfare. They formed a human shield to get a bomb close to the tanks. At the time, the Chinese people couldn't bear the thought of losing their country, and such selfless acts were not uncommon."




Erweiterte Einstellung in der chinesischen Fassung:
00:13:17
Die Chinesen setzen ihren verwegenen Plan in die Tat um. Sie stürmen in Reihe auf den japanischen Panzer zu. Es fehlt wie einer nach dem anderen, zu trauriger Musik, blutig niedergeschossen wird um den letzten Kameraden dazu zu bringen seine Granate auf den Panzer zu werfen bevor er tödlich getroffen zusammenbricht.

39 Sek.




Erweiterte Einstellung in der chinesischen Fassung:
00:14:01
Eine handvoll japanischer Soldaten sind länger dabei zu sehen wie sie die Flucht ergreifen. Ein Chinese wird von der Explosion einer Granate von den Beinen gerissen und überschlägt sich mehrfach.

3 Sek.




Erweiterte Einstellung in der chinesischen Fassung:
00:14:12
Ein fassungslos schauender chinesischer Soldat ist zu sehen.

2 Sek.




Erweiterte Einstellung in der chinesischen Fassung:
00:14:20
Eine längere Szene beginnt mit einem Kameraschwenk über die soeben getöteten. Japanische Panzer rollen an.

Insgesamt 1 Min. und 18 Sek.




Ein chinesischer Scharfschütze tritt hervor. Er entdeckt einen Telegraphenmast und entscheidet sich dazu, auf die Halterungen zu schießen. Eine Maschinengewehrstellung sorgt für Ablenkung.




Die Japaner rücken weiter vor und feuern aus allen Rohren. Dabei wird ein Chinese getötet. Unser Scharfschütze setzt sein Werk fort und der Telegraphenmast wird jetzt nur noch von einem Seil gehalten.




Zwei junge Chinesen werden erschossen. Dem Scharfschützen gelingt es unterdes das letzte Seil zu zerschießen. Der Mast stürzt auf den, sich darunter befindlichen, Panzer. Das Rohr der Bordkanone wird verbogen und der Schuss geht sprichwörtlich nach hinten los.




Der Panzer gerät außer Kontrolle. Die Chinesen können gerade noch rechtzeitig fliehen bevor das Fahrzeug gegen das Gebäude fährt und dieses in sich zusammenstürzt.




Zusätliche Einstellung in der FSK 16:
02:19:56
Der Abspann der FSK 16 Fassung läuft insgesamt etwas länger.

36 Sek.

Chinesischen FassungFSK 16
Cover der gekürzten FSK 16 DVD





Cover der gekürzten BBFC 15 DVD





Cover der ungekürzten HK-DVD





Cover der ungekürzten Taiwan-DVD


Kommentare

21.07.2013 00:03 Uhr - FishezzZ
5x
Autor
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.029
hätte ja eig. für ne KJ-Freigabe gepasst! was haben die nur immer für Probleme!?

21.07.2013 00:03 Uhr - Hordak
6x
User-Level von Hordak 1
Erfahrungspunkte von Hordak 8
Die Blumen des Krieges sind bei dieser Fassung definitiv verwelkt!

21.07.2013 00:10 Uhr - babayarak
4x
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
Scheint ein aufwendiger Kriegsfilm zu sein, warum hier gekürzt werden musste, ist einer der großen Fragen des Daseins.

James Ryan war auch sehr hart bekam aber ein 16er freigabe, obwohl das mich wiederum erschüttert hatte.

21.07.2013 00:17 Uhr - Grosser_Wolf
1x
Vielleicht ist es tatsächlich aber so, daß diese Version verlängert wurde? Bzw. nur dort an diesen Stellen als verlängert geplant war? Wie ich darauf komme: Soeit es mir bekannt ist, versuchen die Chinesen noch heute mit vielen Traumas der Besatzungen fertig zu werden. Massenmord, Unterdrückung usw. Ich kann mir vorstellen, daß diese längeren und den Standbildern nach heftigen wie auch emotionalen Szenen das Publikum in China bewegen sollen, welches ja in ihrer Geschichte innerlich hier und da mit dieser Vergangenheit - und um sie - kämpft. Da der internationale Markt keine entsprechende Bindung zu dieser Geschichte hat, hat man dort auf die Stellen verzichtet. Ich halte diese Möglichkeit jedenfalls für eventuell plausibel.

21.07.2013 00:21 Uhr - schmierwurst
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
21.07.2013 00:03 Uhr schrieb FishezzZ
hätte ja eig. für ne KJ-Freigabe gepasst! was haben die nur immer für Probleme!?


Bei Kriegsfilmen, die auf wahren Begebenheiten beruhen (könnten), ist die FSK doch immer etwas lockerer drauf.

Scheisse ich hab den Film mal verwechselt. Hab mir bei ebay den Streifen "War Flowers" gekauft, weil ich dachte das wäre der hier. :-/

Naja war zum Glück nicht so teuer und ist ne 3D Blu Ray (allerdings nur konvertiert)

21.07.2013 00:27 Uhr - Venga
Ja, das sind ganz sicher Asia-only-Erweiterungen.
Hier wurden ja praktisch nur die Gefechte am Anfang verlängert, alles andere (und der Film hat ja noch diverse heftigere Gewaltszenen zu bieten) blieb ja offenbar intakt, also kann man hier ja wohl kaum von Zensur im klassischen Sinn sprechen. Die Einleitung zum SB finde ich daher ziemlich unausgegoren.

21.07.2013 00:41 Uhr - 10Vorne
Die Schnitte sind seltsam, nichts davon ist mehr als FSK 16 (verglichen mit Private Ryan). Allerdings war der Film auch so schon seltsam, erst wird da dieser chinesische Supersoldier abgefeiert, (ist aber auch die einzige Kriegs/Actionszene), dann die Nutten, incl. Musicalnummer, viel Schmalz und Pathos und einem Bale, der sich wohl dauernd fragt, wie er da reingeraten ist, und dann hört der einfach auf.

Fand den absolut missglückt, ist aber nur meine Meinung.

21.07.2013 03:16 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
21.07.2013 00:27 Uhr schrieb Venga
Ja, das sind ganz sicher Asia-only-Erweiterungen.


21.07.2013 00:17 Uhr schrieb Grosser_Wolf
Vielleicht ist es tatsächlich aber so, daß diese Version verlängert wurde? Bzw. nur dort an diesen Stellen als verlängert geplant war?


Es ist ein chinesischer Film. Hier also von Verlängerungen oder Erweiterungen zu sprechen, geht sicher in die falsche Richtung. Wenn dann sind es Kürzungen für andere Märkte. Das übliche Modell. Die US-Kinofassug war wohl identisch zur chinesischen, während der Film auf der Berlinale später - zumindest was die Laufzeit angeht, vielleicht nur die gekürzte Fassung war. Aber bei reinen Gewalt- und Actionkürzungen wie oben erläutert muss man das auch nicht schönreden und deshalb wurde beschlossen, der gekürzen Fassung für die Kategorisierung hier nicht den Status einer eigenen Version zu geben, sondern als "gekürzt" zu führen. Jeder andere kann/muss/soll das für sich selbst entscheiden.

21.07.2013 03:44 Uhr - spobob13
Mir hat der Film gut gefallen. Alle Schnitte beziehen sich auf eine einzige Film-Szene. Diese ist trotz der fehlenden Minuten immer noch sehr aufgebläht und nicht weniger blutrünstig.

Eigentlich ist die Sequenz selbst in der Euro-Fassung unnötig, und hat mit der eigentlichen Kernaussage des Filmes oder dem Rest der Handlung rein gar nichts zu tun. Als Gegengewicht zum Desaster der chinesischen Armee wird hier eine Ein-Mann-Armee in Rambo Manie gezeigt, die es den Besatzern besorgt - um am Ende doch heroisch unter zu gehen.

Für Chinesen mag die Szene zur Entschädigung nie lang genug sein - ein paar Minuten mehr Gemetzel fänd ich als Aussenstehender eher peinlich.

Die europäischen Cutter, haben diesmal im positiven Sinne ihr bestes getan, damit der Film nicht in die Peinlichkeit abdrifftet. Die sogenannte Extended ist für mich eine Fassung zweiter Wahl.

Noch mehr Rambo Geschisse passt Null zum Film, danke, dass der Film bei uns so nicht veröffentlicht wurde.

21.07.2013 07:04 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
Also Zensur finde ich eine falsche Formulierung. Es ist eine den anderen Märkten angepasste Version. Man hat das allzu heroische Chinesische entfernt. Deshalb kann ich spobob13 nur zustimmen, dass man hier die Peinlichkeit einer chinesischen Propagandamaschine auf den Leim zu gehen versucht hat abzuwenden. Erweiterung ist hier vielleicht wirklich nicht das richtige Wort. Vielleicht wäre "anders" einfach die beste Wahl gewesen. Auf der anderen Seite fehlen dem Film ja tatsächlich ein paar Minuten. Also ist er kürzer. Aber von Zensur würde ich jetzt nicht reden. Wie man es macht, es ist verkehrt.

21.07.2013 07:37 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Ich dachte auch immer es wären normale "westliche Handlungsschnitte" und wollte mir den Film schon leihen. Nach dem Schnittbericht aber nicht mehr, auch wenn es interessant aussieht.

21.07.2013 09:06 Uhr - the proff
Und Bale kehrt zu seinen Wurzeln zurück.Als 12jähriger spielte er ja einen Jungen der sich im Kriegs-Shanghai und dann in einem Internierungslager durchschlägt.

21.07.2013 16:37 Uhr - Mindgames
Bin ich der Einzige hier, der sich wundert, warum die chinesischen Truppen deutsche Uniformen und Stahlhelme der Wehrmacht tragen?

21.07.2013 18:21 Uhr - spannick
1x
das ist historisch aber korrekt mit den Deutschen Ausrüstungsgegenständen :)

Wikipedia dazu:

Die Beziehungen zwischen Deutschland und China waren vor dem Krieg sehr gut. Deutsche Militärberater (beispielsweise Hans von Seeckt) unterstützten die Modernisierung der chinesischen Armee und bildeten Truppen aus, die die späteren Elitetruppen der chinesischen Armee wurden. Ein Großteil der Waffen wurde aus Deutschland importiert. Zu Beginn des Krieges hoffte China, dass Deutschland Japan Einhalt gebieten oder zumindest sich bemühen würde, die militärischen Maßnahmen abzuschwächen

21.07.2013 18:34 Uhr - Mindgames
21.07.2013 18:21 Uhr schrieb spannick
das ist historisch aber korrekt mit den Deutschen Ausrüstungsgegenständen :)

Wikipedia dazu:

Die Beziehungen zwischen Deutschland und China waren vor dem Krieg sehr gut. Deutsche Militärberater (beispielsweise Hans von Seeckt) unterstützten die Modernisierung der chinesischen Armee und bildeten Truppen aus, die die späteren Elitetruppen der chinesischen Armee wurden. Ein Großteil der Waffen wurde aus Deutschland importiert. Zu Beginn des Krieges hoffte China, dass Deutschland Japan Einhalt gebieten oder zumindest sich bemühen würde, die militärischen Maßnahmen abzuschwächen


Danke, für den Auszug!
Ich habe gerade mal ein wenig in ein paar Büchern geblättert, die sich mit der chinesischen Armee der damaligen Zeit befassen.
Dort gibt es zwar ein paar Hinweise, dass Deutschland Waffen und ausgemusterte Helme nach China geschickt hat, aber von Uniformen ist da keine Rede. Sämtliche Abbildungen zeigen Uniformen, die sich eher mit den japanischen Uniformen vergleichen lassen.

Aber ok, lassen wir das Thema. Das ist nun wohl zu sehr off topic :-)

21.07.2013 21:39 Uhr - Eisenherz
Was solln denn das für Panzer sein? Sieht aus wie die Kreuzung aus einem deutschen Leichttraktor und einem italienischen Fiat L6/40. Na ja ...

Es gibt durchaus gute chinesische Kriegsfilme, deren Propaganda-Anteil erfreulich gering ist! "Heroes of War" ist so ein Beispiel, das auch zeigt, wie übel die eigenen Soldaten verheizt wurden. Kann ich nur empfehlen! Den hier werde ich mir hingegen schenken. Stoneface-Bale kann ich seit dem Terminator-Debakel nicht mehr ab.

25.11.2013 00:59 Uhr - Bruce Wayne
Ich habe den Film gestern das erste mal gesehen und muss sagen der Film hat mich echt berrührt.
Der Film ist stellenweise recht hart aber das was mich in den Film berrührt hat ist Leidensweg der Mädchen und Frauen.
Zum Christian Bale kann ich nur sagen das er einer der besten Schauspieler ist.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte Hongkong-Fassung

Amazon.de


Die Nacht der offenen Särge
Blu-ray 16,99
DVD 14,99



Friedhof der Kuscheltiere
Limited Edition



Don't Hang Up
Blu-ray 13,99
DVD 10,99
Amazon Video 13,99

SB.com