SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Scarce - Ein gnadenloser Winteralbtraum

zur OFDb   OT: Scarce

Herstellungsland:Kanada (2008)
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,98 (32 Stimmen) Details
25.08.2013
Mike Lowrey
Level 35
XP 36.797
Vergleichsfassungen
FSK 16 (KJ-DVD)
Label New Age 21, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Unrated
Label MiB, DVD
Land Österreich
Freigabe ungeprüft
Scarce heißt ja sowas wie "selten" und "rar". Und das ist auch der passende Begriff, wenn man das Vorgehen des deutschen Labels New Age 21 beschreiben will. Jenes besitzt die Rechte an diesem sehr zeigefreudigen Kannibalenfolterfilm, der in seiner ungeschnittenen Fassung auf Liste B indiziert ist und in Deutschland im Jahre 2009 nur mit Kürzungen von fast 4 Minuten die höchstmögliche Freigabe der SPIO/JK, nämlich "strafrechtlich unbedenklich" bekommen konnte, nachdem die Juristen zunächst sogar zu verstehen gaben, dass sie eigentlich gar keine Kürzungsvorschläge geben konnten. Zu sehr durchzogen ist der Film von der bedenklichen Thematik, dass Menschen andere Menschen als Nahrung ansehen und sie auch so behandeln. Erst in Österreich konnte das Label MIB Abhilfe mit einer deutschsprachigen Uncut-Fassung schaffen. Manche Filme haben in Deutschland einfach handfeste Probleme und Scarce gehört ganz sicher dazu. Dabei kann man sich das Werk durchaus mal zu Gemüte führen. Die kranke, hoffnungslose Atmosphäre und der Darsteller des Oberschlächters Ivan hinterlassen einen soliden Eindruck. Offenbar sah man dieses Potential auch bei New Age 21 selbst 4 Jahre nach Erstveröffentlichung noch gegeben. Im Zuge der ohnehin oft dreist erscheinenden Praxis einiger Labels, bereits veröffentlichte Filme mit neuem Titel und Artwork erneut auf den Markt zu bringen und in Kauf zu nehmen, dass neugierige Kunden erneut zulangen, hat man auch bei New Age 21 die Gunst der Stunde genutzt und Scarce eine unverhoffte Wiederauferstehung ermöglicht.

Und doch ist hier etwas anders, denn die gekürzte SPIO/JK-Fassung war für dieses Repack natürlich keine Option. Es musste eine von der FSK freigegebene Filmfassung auf die Datenträger gepresst werden, um den Massenmarkt bedienen zu können. Und so machte man sich ans Werk und legte ganz kräftig die Zensurschere an, um das Werk von all dem zu befreien, was das Prüfgremium der FSK dazu bewegen könnte, den Film abzulehnen. Das tat man dann auch sehr gründlich, denn nach Kürzungen von über 16 Minuten gewährte die FSK dem Fassungstorso sogar eine Freigabe ab 16 Jahren. Fast schon zuviel des Guten, schließlich will man ja trotzdem den Anschein erwecken, man hätte hier für die Gorehound-Kunden im Kaufhaus etwas Köstliches parat. Aber das kann man ja beheben, indem man Trailer mit einer 18er-Freigabe ins Bonusmaterial packt und so das FSK-Siegel auf dem Cover pusht. Kaum verwunderlich, dass man genau so verfuhr. Der Film wurde übrigens in Frozen Blood umbenannt und hat durch die enormen Kürzungen rein inhaltlich nicht mehr viel mit dem Ausgangswerk zu tun. Das Label kann von Glück sagen, dass der Film in den ersten 40 Minuten einen langsamen, bedrohlichen Aufbau hat, der nahezu ohne Gewaltakte auskommt und man somit erahnen kann, worum es eigentlich in der Handlung geht. In der Folge müssen aber viele Dialoge mit Kannibalismusthematik und sadistische Gewaltakte weichen, sodass man sich bei Ansicht der Cutfassung schon fragt, was das letztlich eigentlich für ein "langweiliger Streifen" ist. Hier wirkt es, als würden die Jungs eine Zeit lang gefangen gehalten und die mysteriösen Männer bedrohen sie ein bisschen, reden ansatzweise vom Verzehr von Menschenfleisch und lassen sie dann entkommen. In der Tat gibt es in der FSK 16-Fassung sogar ein Happy End, indem suggeriert wird, dass Owen und Dustin ihren Häschern entkommen. Der letzte Schnitt, der knapp 4 Minuten am Stück dauert, erzählt jedoch den wahren Ausgang. Es bleibt zu sagen, dass das Produkt Frozen Blood vor allem eines ist: ganz schön unverfroren.

Verglichen wurde die stark geschnittene FSK 16-Fassung (DVD hat KJ-Siegel dank Trailern) (von New Age 21 / Alive AG) mit der ungekürzten, österreichischen DVD (von MIB).

27 Schnitte = 978,72 Sec. bzw. ca. 16 Minuten 19 Sekunden
Weiterer Schnittbericht:
SPIO/JK - Unrated

Meldungen:
Scarce kommt mit SPIO/JK in die Videotheken (29.01.2009)
Scarce wird nicht in Deutschland veröffentlicht (18.02.2009)
Scarce kommt ungeschnitten in Österreich (12.03.2009)
Scarce bekommt um 16 Minuten geschnittene FSK-Fassung (24.07.2013)

0:01:16: Es wird noch mit einem Mordwerkzeug hantiert.
3,16 Sec.


0:01:26: Eine Schale mit blutigem Inhalt wird auf den Tisch geworfen.
2,44 Sec.


0:01:51: Ein blutiger Stofffetzen.
2,44 Sec.


0:46:22: Owens Füße sind in Ketten gelegt und bluten.
2,28 Sec.


0:48:45: Verschiedene Impressionen früherer Opfer von Ivan und Co.
12,12 Sec.


0:50:41: Trevor wird noch durch den Schnee gezogen und ist dann im Kerkerverlies zu sehen. Dort wird ihm etwas Fleisch aus dem Rücken geschnitten (natürlich bei vollem Bewusstsein). Flashbacks zeigen, dass jenes Fleisch auch die Kernzutat der Suppe war, die Ivan den arglosen Owen und Dustin aufgetischt hat. Wade fragt noch sarkastisch, wie sie ihnen geschmeckt habe.
28,52 Sec.


0:51:19: Wade leckt Owen über die Stirn, schlägt ihn, tritt Dustin und hält Owen ein riesiges Schneidewerkzeug an den Hals.
21,76 Sec.


0:52:10: Ivan erinnert Wade an dessen letztes Opfer, den Jesus-Verschnitt, der Lepra hatte und sie dadurch beinahe umbrachte (als sie ihn aßen, versteht sich). Aber Owen, Dustin und Trevor sehen frisch aus. Wade sagt, dass sie mit dem Fleisch locker den ganzen Winter auskommen können und Ivan fragt ihn, wen sie als erstes verarbeiten sollen. Wade will Owen, doch Ivan schlägt vor, den ohnehin schon verwundeten Trevor zunächst zu schlachten. Am nächsten Morgen ist es dann soweit. Sie führen Trevor nach draußen und weisen ihn an, zu flüchten. Ivan schießt auf ihn, verfehlt ihn erst, trifft aber schließlich und verwundet ihn. Im Kerker hören Owen und Dustin die Schüsse und sind verängstigt. Dann sieht man, wie Ivan und Wade Trevor ein Ende bereiten. Wade schneidet dem noch lebenden Wade den Körper auf und wartet, bis die Gedärme blutig in den Schnee klatschen.
160,36 Sec.


0:55:20: Wade hantiert mit Körperteilen von Trevor. Er ist aber nicht sehr sorgsam damit. Wenn das das Gesundheitsamt sieht...
29,12 Sec.


0:56:31: Wade und Ivan essen. Menschenfleisch. Ivan freut sich und spürt, wie er kräftiger wird und Wade schlägt vor, dass sie "The Slob" von ihrem Fang erzählen.
32,92 Sec.


0:59:05: Im verschneiten Hinterland ist Bargeld offenbar keine beliebte Währung. Stattdessen beratschlagen Wade und Ivan, dass man "The Slob" als Gegenleistung für etwas frisches Menschenfleisch sicher ein bisschen Gewehrmunition und selbstgebrannten Malarki-Schnaps aus den Rippen leiern kann. Sie beschließen, ihn einzuladen, wenn sie heute Nacht die Jungs schlachten. "The Slob" mag frisches Fleisch.
33 Sec.


1:01:29: In der 16er-Fassung sieht man Ivan nur kurz aus dem Fenster schauen. In der Uncut schreit er noch "Get that meat!". Gemeint ist der flüchtende Dustin.
1,88 Sec.


1:01:39: Wir sehen den im "Käfig" gefangenen Dustin. Ivan rügt ihn und Owen, dass sie nicht einfach so herumlaufen können. Wäre ja noch schöner, wenn man um sein Leben kämpfen würde. Dann geht Ivan zu Owen und schneidet ihm ein kleines Stück Fleisch vom Hinterschinken und isst es roh. Es schmeckt ihm. Noch ein paar Tage, dann ist Owen reif für die Schlachtung.
49,32 Sec.


1:02:37: Wade fragt Dustin noch, ob er wisse, dass Zehennägel auch nach dem Tod noch wachsen und fügt dann hinzu, dass das bei Dustin nicht der Fall sein würde. Dann zieht er mit einer Zange den Nagel von Dustins großem Zeh ab, was dieser mit qualvollem Schreien begleitet.
42,2 Sec.


1:03:41: Wade zieht Owen mit der Zange einen Zahn und will eigentlich weitermachen, aber Ivan sagt, dass es genug sei, jetzt ist erstmal Fütterungszeit. Er nimmt einen Eimer mit den Innereien von Trevor und will Dustin mit der Kelle füttern, was aber mehr schlecht als recht gelingt. Owen wird dann mit dem Rest übergossen. Danach kommt noch eine Collage von Ivan, wie er das Fleisch präpariert und abpackt, Wade, wie er Owen im Keller verprügelt sowie Ansichten von Wade und Ivan, wie sie genüsslich speisen.
157,12 Sec.


1:06:40: Owen wird von Ivan per Trichter mit blutiger Suppe zwangsernährt und Wade foltert Dustin, indem er ihm auf den malträtierten Fuß tritt. Dustin schreit wie am Spieß (wo er bald sicher auch so landen wird).
13,4 Sec.


1:07:10: Ein nicht so sauberer Arbeitsplatz.
2,4 Sec.


1:08:30: Ivan sagt noch, dass sie seit dem Tod seiner Frau Abschaum wie Owen und Dustin jagen und "ernten" würden. Schon bald werden sie durch seinen Körper wandern und am Ende nichts weiter sein als das Produkt seiner Verdauung.
15,72 Sec.


1:16:59: Der von seiner Flucht und der Kälte ziemlich erschöpfte Owen ist zu sehen.
13,4 Sec.


1:17:29: Mehr Leiden im Schnee für Owen und Dustin.
13,56 Sec.


1:18:02: Owen bricht vor Schwäche zusammen und entdeckt im Liegen den auf einem Pfahl aufgespießten Schädel von Trevor. Dann rappelt er sich wieder auf.
45,64 Sec.


1:21:18: "The Slob" sagt noch, dass Ivan wirklich wisse, wie er sein Fleisch zu behandeln habe und er könne nicht warten, ein Stück von Dustin zu probieren. Dabei fasst er sich in den Schritt und wirkt auch sonst recht anzüglich.
24,44 Sec.


1:21:58: Er wird von drei weiteren Kugeln getroffen. Dann sieht man nochmal Owen.
8,92 Sec.


1:23:24: Ivans Blut spritzt Owen ins Gesicht und an die Fensterscheibe.
1,48 Sec.


1:23:27: Die Kamerafahrt an Ivans Körper herab wurde verkürzt, sodass das klaffende Loch nicht zu sehen ist. Dann nochmal Owen am Boden sowie eine künstlerisch höchst kreative Einstellung durch das Einschussloch, an dessen Ende man Dustin erkennen kann.
11,36 Sec.


1:24:49: Wade greift noch zu Armbrust und Pfeilen.
3,44 Sec.


1:25:14: Na, das ist doch was. In der 16er-Fassung sieht es so aus, als entkämen Owen und Dustin. Die Wahrheit ist aber, dass Dustin von Wade mit einem Pfeil beschossen wird und leblos zu Boden sackt. Owen flüchtet schießend, ohne Wade jedoch zu treffen, in ein leerstehendes Haus. Er irrt kurz umher und geht dann in den Keller, der sich jedoch als weiteres, mit Opfern gefülltes Folterverlies entpuppt. Polaroids an der Wand deuten darauf hin, dass es "The Slobs" Heim ist und Flashbacks zeigen, dass der seine Gefangenen u.a. gerne mit Dildos bedrängt hat. Als Owen eine barbusige Dame von ihren Fesseln befreien will, kommt offenbar Wade hinzu und nimmt auch Owen gefangen. Dann sehen wir, wie Wade draußen vor Ivans Hütte steht und den toten Ivan auf einem Holzblock liegen hat. Er wird seinen ehemaligen Freund nun auch zu essbaren Portionen zerteilen, wäre ja zu schade drum. Owen ist derweil nochmal angekettet im Keller zu sehen, bevor das Schwarzbild einsetzt und man im Off nochmal Ivans Satz hört, dass am Ende von Owen nichts übrig bleiben wird außer das Endprodukt der Verdauung.
246,32 Sec.

Kommentare

25.08.2013 00:02 Uhr - FishezzZ
Autor
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.067
Irgendwie ne Mischung aus "Wrong Turn" und "Dead Snow"

25.08.2013 00:03 Uhr - DaniiB
DB-Helfer
User-Level von DaniiB 5
Erfahrungspunkte von DaniiB 439
Well...that escalated quickly!
Das ist ja fast schon so schlimm wie bei Nightmare Concert

25.08.2013 00:06 Uhr - Mc Diabology
wieder so ein schund den die welt nit braucht. Es ist immer wieder beautiful zu sehen was alles gedreht wird auf dieser Indizierten Welt des Todes hehe

25.08.2013 00:08 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Der ist schon ungeschnitten relativ öde, aber hier bleibt ja wirklich überhaupt nichts mehr übrig. Da fragt man sich, warum der Film überhaupt noch ab 16 Jahren freigegeben ist. Und dass das komplette Ende geschnitten wurde, ist unglaublich dreist. Genau so eine Sauerei wie damals bei der bis zur Unkenntlichkeit zensierten 16er-Fassung von TRUE ROMANCE, aus der die letzten Minuten auch einfach komplett herausgeschnitten wurden.

25.08.2013 00:14 Uhr - sterbebegleiter
Hatte mir auch viel mehr drunter vorgestellt. Ist selbst in der Ungekürzten Fassung überraschend harmlos. Die Szenen oben sind im Film nur halb so schlimm, wie es auf den ersten Blick scheint.

25.08.2013 00:27 Uhr - schmierwurst
1x
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Sieht irgendwie ... ähm, "preiswert" aus :-)

25.08.2013 00:53 Uhr - Grosser_Wolf
2x
Na bitte! Eine Titeländerung, die Sinn macht. Bei 16 fehlenden Minuten kommt schon mal ein ganz anderer Film heraus, sogar mit Happy End, wie man lesen kann. Haha. Aber Scherz beiseite, denn unterm Strich ist das doch wieder mal eine Betrugsmasche und nichts anderes. Radikales Umbetiteln, FSK 18 rauf bei einer 16er-Fassung, wahrscheinlich nirgends ein Hinweis, daß die Fassung (noch mehr) "gekürzt" oder "neu bearbeitet" wurde - wozu auch? Der Film heißt ja jetzt anders! Dreist.

"Wenn das das Gesundheitsamt sieht..."
"Ein nicht so sauberer Arbeitsplatz."

*lach* Genial!

25.08.2013 02:46 Uhr - Cobretti
1x
Der Film war leider Scheisse, so richtig 08/15! Und statt wenigstens bei den Schauwerten zu punkten, ist die einzige On screen Gewalt der Zehnagel (1:02:37)! Ansonsten nur Erniedrigungen und Gorige Endresultate der Schnetzelei. Keine Empfehlung meinerseits!

25.08.2013 07:30 Uhr - DerG
Na klaaaar. Ne gefolterte, nakte Frau muss auch drin sein und wenn sie nur am Ende des Films kommt xD

25.08.2013 08:44 Uhr - Prison
25.08.2013 00:02 Uhr schrieb FishezzZ
Irgendwie ne Mischung aus "Wrong Turn" und "Dead Snow"

Da sind aber weder Waldschraten noch Zombies.

25.08.2013 08:46 Uhr - Prison
25.08.2013 00:02 Uhr schrieb FishezzZ
Irgendwie ne Mischung aus "Wrong Turn" und "Dead Snow"

Da sind aber weder Waldmutanten noch Zombies.

25.08.2013 09:19 Uhr - Flufferine
Bei 01:25:14 siehts nach Violent Shit aus,nein Danke,ich bin ja sowieso kein Fan von (plumpen) Folterhorrorfilmgedöns,irgendwo reichts dann auch mit der Zeitverschwendung,da sind mit 90 Minuten Trichotillomanie lieber ;)

25.08.2013 09:20 Uhr - John Wakefield
1x
Ein wirklich unfassbar mieser Film!
Bei mir ist der so ziemlich in allen Kategorien durchgefallen. Schlechte Darsteller, eine ganz billige Optik, nahezu keine Spannung und Dialoge zum Davonlaufen. Der Oberhammer ist dann noch die deutsche Porno-Synchro. Aber auch im O-Ton schneidet der Film nicht viel besser ab.
Lediglich die eisige Winteratmo mag zu überzeugen, dass wars dann auch.
Dagegen war WRONG TURN 4 ja schon fast eine Bereicherung für das Genre. Und das will was heißen.
Trotzdem vielen Dank für den interessanten SB.

25.08.2013 11:33 Uhr - Grosser_Wolf
1x
25.08.2013 07:30 Uhr schrieb DerG
Na klaaaar. Ne gefolterte, nakte Frau muss auch drin sein und wenn sie nur am Ende des Films kommt xD

...dann kommt sie am Ende des Films. "Ach." (Loriot)
;-)

25.08.2013 13:36 Uhr - KemoSabe
die beshriebungen der szenen sind der hammer, lol

25.08.2013 14:37 Uhr - Schlix
User-Level von Schlix 5
Erfahrungspunkte von Schlix 304
Die Fassung ist - wie es schon auf dem DVD-Cover steht - ein gnadenloser Alptraum

25.08.2013 16:24 Uhr - Hearthammer87
2x
- gekürzt: kein Kauf oder Ausleihe (abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen).
- Doppelveröffentlichung unter neuem Namen: kein Kauf oder Ausleihe (ausnahmslos).
- Labels, die so was zelebrieren: strikter Boykott meinerseits.

Auch wenn bei mir so gut wie zu 100% keine Gefahr besteht, dass ich überhaupt mal in die Verlegenheit käme, einen Film dieser Art zu leihen oder gar zu kaufen, weil diese aktuelle Schwemme an Billighorrorfilmen meilenweit an meinem Interessenradar vorbei geht: ich halte das Zensieren von Filmen für rechtswidrig, und diese Politik der Neuveröffentlichung bereits unter anderem Titel erhältlicher Filme für schlichtweg kriminell.

Ist es diesen Labels denn scheißegal, dass sie Kunden bewusst täuschen und sich selbst damit als Verbrecher outen? Was für asoziale Gestalten sind das denn?

Also, man muss schnittberichte.com wirklich danken, dass diese Machenschaften hier klar und deutlich thematisiert werden, sowohl was die leidige Zensur in Deutschland als auch was diese miese Tour der Labels betrifft.

Weiter so!

26.08.2013 04:43 Uhr - radioactiveman
Der Film ist schon mal sehenswert und hätte in Deutschland keine Chance. Wäre ganz schnell im 131er-Nirwana. Allerdings agieren die Filmhelden derart dumm - wie dies üblicherweise nur kreischende Weiber tun - da kann man nur den Kopf schütteln.

27.08.2013 16:01 Uhr - MajoraZZ
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.489
Nachdem sogar die SPIO/JK gekürzt war, hätte man höchstens noch eine gekürzte KJ-Fassung bringen können, aber nein, lieber eine gekürzte 16er erstellen und die als KJ DVD vertickern!!!!

27.08.2013 19:29 Uhr - Mulimann
....Sieht irgendwie... ziemlich scheiße aus der Film.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Sehr günstige UK-DVD bestellen

Amazon.de


Kill Switch
Blu-ray 15,99
DVD 13,99
Amazon Video 13,99



The Blacklist - Season 4
Blu-ray 34,99
DVD 30,99



Überleben - Ein Soldat kämpft niemals allein
Blu-ray 14,99
DVD 12,49

SB.com