SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Chain Reaction - House of Horrors

zur OFDb   OT: Chain Reaction

Herstellungsland:Deutschland (2006)
Genre:Horror, Splatter
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,40 (67 Stimmen) Details
11.03.2007
Magiccop
Level 24
XP 13.273
Vergleichsfassungen
SPIO/JK ofdb
Freigabe SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
Uncut ofdb
Dt. Fassung = 96:56 Min.
Österr. Fassung = 98:21 Min.

Schnittlänge = 1:25 Min.

Vergleich zw. der gekürzten dt. DVD von JoJoTe Entertainment/Schröder Media (SPIO/JK) mit der ungekürzten österreichischen DVD von NSM (ungeprüft/ab 18).
Olaf Ittenbachs siebter Splatterfilm spaltet, wie auch schon seine Filme zuvor, die Horrorgemeinde. Während die einen ihn wegen der (gelungenen) Splattereffekte loben, meinen andere widerrum dass er seit seinen frühen Filmen (Black Past, Burning Moon) nichts dazu gelernt hat.
Wie dem auch sei, seit seinem US Debüt Legion Of The Dead (von dem ja auch noch ein Director's Cut erscheinen soll) wurden jedenfalls alle Filme die in Deutschland erschienen sind, mehr oder weniger stark geschnitten. Dies trifft nun auch auf Chain Reaction zu, dessen uncut Veröffentlichung aus Österreich von den Fans sehnlichst erwartet wurde (die DVD wurde Monat um Monat verschoben).
Die dt. Fassung wurde "nur" um 85 Sekunden gekürzt, obwohl noch einige harte Szenen enthalten sind.
Weitere Schnittberichte:
Keine Jugendfreigabe - Ungeprüft
R-Rated - Uncut

mehr Informationen zu diesem Titel

00:00 Die österreichische Fassung setzt etwas früher ein.
1,1 Sek.

15:42 Arthur schlägt einem Wachmann zweimal wuchtig den Stein ins Gesicht und zermatscht es somit.
1,7 Sek.


15:42 Erneute Ansicht vom Gesicht des Wachmanns bzw. was davon übrig ist. Arthur schlägt zwei weitere Male zu. Das mit Blut vermischte Wasser spritzt dabei auf.
2,3 Sek.


41:34 Als Steve einem der Dämonen einen Kopfschuss verpasst, fehlt in der DF eine Einstellung wie der Kopf des Getroffenen zurück schnellt und Blut in die Höhe spritzt.
0,8 Sek.


42:17 Ein Dämon wird länger mit Blei vollgepumpt. Diverse Einstellungen der blutspritzen- den Treffer und der aus allen Rohren feuernden Gangster.
6,5 Sek.


42:50 Ein Dämon beißt Vincent ins Gesicht. In der DF fehlen zwei Einstellungen.
1,7 Sek.


43:45 Einstellung wie dem Dämon am Boden die Schaufel im Gesicht steckt und Blut umher spritzt.
1,2 Sek.


44:09 Nachdem Spence Blut gespuckt hat, fehlt bei uns wie der Dämon ihm Eingeweide aus dem Bauch reißt (eine Blutfontäne spritzt heraus) und gierig hinein beißt.
3,3 Sek.


44:23 Es fehlen weitere Einstellungen wie Arthur & Steve mit Vorschlaghammer und Schaufel auf den Dämon am Boden einschlagen und mit Blut besudelt werden.
5,4 Sek.


54:30 Jimmy schlägt öfters mit dem Feuerlöscher auf den Wachmann ein. Dabei ist auch eine Nahaufnahme eines Treffers ins Gesicht zu sehen, bei dem das Blut nur so spritzt.
2,8 Sek.


54:51 Nachdem Paul Anderson dem Wachmann die Eisenstange aus dem Hals gezogen hat, sieht man diesen noch kurz zuckend am Boden liegen. Anschließend ist nochmal Anderson zu sehen der noch etwas sagt.
5,8 Sek.


56:13 Anderson schlägt dem Wachmann am Boden 6 weitere Male den Schraubenschlüssel auf den Kopf (in der DF nur 2 Mal). Einstellungen aus Sicht des Opfers (die Kamera wird mit Blutt vollgespritzt), sowie Nahaufnahmen seines lädierten Gesichtes.
7,3 Sek.


88:29 Anderson hackt unzählige Male mit der Axt auf einen Dämon ein. U.a. bekommt dieser einen Arm abgeschlagen und die Axt in den Schädel. Nach einer Weile macht auch Doc Madsen mit seiner Schaufel mit. Die DF setzt erst wieder ein als dem Dämon der Kopf abgetrennt wird.
13,3 Sek.


88:48 Jimmy rammt dem Dämon die Kettensäge in den Leib. Zwischenschnitte auf sein Gesicht.
2,8 Sek.


88:51 Der Körper des Zersägten zerfällt in 2 Teile. Dann sägt Jimmy einem anderen Dämon den Kopf ab. Blut spritzt aus dem Halsstumpf und der Kopflose geht zu Boden.
6,3 Sek.


89:02 Es fehlt bei uns die blutige Einstellung wie die Axt im Gesicht des Kinderdämons steckt.
0,9 Sek.


89:03 Zwei Einstellungen von Jimmy, dem von einem Dämon das Gesicht zermatscht wird.
2,6 Sek.


89:20 Anderson rammt dem Dämon am Boden viel öfter den Dolch in den Leib.
7,5 Sek.


89:28 Anderson neigt langsam den Kopf zurück, verdreht die Augen und kippt tot zur Seite um. Dabei ist auch sein Herz, welches vorne aus seiner Brust ragt, und der Dämon der hinter ihm steht und es hält zu sehen.
11,8 Sek.
DT. DVD


Österreichische DVD


Spanische DVD


Polnische DVD


Japanische DVD

Kommentare

11.03.2007 00:12 Uhr - SebastianR
Cooler Bodycount. Auf den hab ich schon gewartet! Gute Arbeit. Interessant wäre ja mal ein vergleich zwichen der "Keine Jugendfreigabe" und "Uncut" Version!

11.03.2007 00:18 Uhr - DerLanghaarige
Ja ja, der Ittenbach. Vielleicht der talentierteste der deutschen Amateursplatter-macher. Hat nur leider nicht immer die Chance (oder Lust?) zu zeigen, das er auch gute Filme drehen kann :)

11.03.2007 12:55 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Soviel zum Thema "5 Minuten cut"! :-P

11.03.2007 14:46 Uhr - Braindead
DB-Helfer
User-Level von Braindead 6
Erfahrungspunkte von Braindead 577
Und ich hab mir damals die SPIO/JK Fassung geholt.
Verdammte scheiße. Aber ich muss zugeben das mich die Fassung dennoch überrascht hat da ja noch recht viele und heftige Splatterszenen enthalten sind. Nicht so wie bei Beyond the Limits. Zum Glück hab ich den Uncut.

Gruß Braindead

11.03.2007 17:07 Uhr - majars
Fällt dem Ittenbach nicht mal was neues ein ???

11.03.2007 22:34 Uhr - filosofisch
der ist doof. und eh sehr arrogant. was unverständlich ist, denn außer splatter hat der junge nichts drauf. und so erreicht er sein publikum, lernt aber nicht und wächst nicht. zum ergötzen okay. aber scheiße find ich alle seiner filme...

11.03.2007 23:11 Uhr -
Garden of Love war klasse aber Chain Reaction oder auch Beyond the Limits waren ziemlich scheiße finde ich.

12.03.2007 07:02 Uhr - Robocop2
Also ich find "Beyond the Limits" voll Geil und "Garden of love" nur okay. Am meisten rockt aber immer noch "Black Past" ein wahres Splatter Inferno in den letzten 30 Minuten!

12.03.2007 08:28 Uhr - Haitoman
User-Level von Haitoman 3
Erfahrungspunkte von Haitoman 137
Kann nicht mal jemand dem Olaf ein vernünftiges Drehbuch schreiben und Darsteller verschaffen, die nicht komplett untalentiert sind. (Kein Fragezeichen, da rhetorische Frage.)

12.03.2007 12:47 Uhr - filosofisch
@ haitoman
ich habe ihm mal eins gegeben. und das war, egal wie arrogant das klingen mag und unglaubwürdig noch dazu, weitaus besser als sein bisheriger sabberscheiß. vermutlich aber auch nicht einfach zu verfilmen. da er nie geantwortet hat (der sack) gehe ich davon aus, er hielt es für großen mist und wollte lieber mit seinen ausgefeilten sachen weiter machen oder es mangelte am budget

12.03.2007 18:46 Uhr - Alex1710
Scheint nen guter Trash-Splatter zu sein, muss ich mir ma reinziehn!

12.03.2007 19:05 Uhr -
da zeigen sich mal wieder die unterschiedlichen meinungen zu olaf ittenbach's filmen. jeden das seine. wenn man anspruchsvollere filme sehen möchte, sollte man auf olaf's filme verzichten. wenn ich mir seine filme anschaue erwarte ich keine bzw. wenig handlung, sondern hau-drauf-splatter. was nicht bedeuten soll, dass ich mir nur solche filme anschaue.

12.03.2007 21:53 Uhr - theMöllermann
Schade finde ich, dass Ittenbach meiner Meinung nach immer wieder zeigt, wie gut er vom technischen Standpunkt aus ist. Wie schon gesagt wurde: gebt dem Mann ein gutes Drehbuch und er wird 'nen klasse Film draus machen. Als Regisseur hat er schon was drauf, nur nicht als Geschichtenerzähler!

12.03.2007 22:39 Uhr -
guter sb.
nur eine bitte kann jemand einen sb zu the suffering ties that bind mal bitte machen würde mich sehr interessieren

13.03.2007 11:01 Uhr - sergow
Es ist nicht gerade einfach einen guten Film mit kleinem Geld zu machen, Ittenbach hat in seinen Filmen eigentlich gute Splattereffekte aber seine Geschichten und seine Kameraführung sind sehr schlecht, uninteressant und nicht gerade originell.

15.03.2007 08:32 Uhr - Sammler
@sergow

Dem ist nichts hinzuzufügen.
Man wartet bei diesen Filmen eigentlich immer nur auf die Splatter-Effekte und irgendwann wird auch das öde.
Habe mir kürzlich erst die Uncut Fassung angesehen... ja... netter Splatter aber der Film an sich ist zum Einschlafen. Zudem wiederholt sich ja ab der Mitte der ganze Müll nochmal nur mit anderen Darstellern... geniale Idee !? ^^


21.03.2007 12:48 Uhr - Distefano
das is mir sowas von scheiß egal wie schlecht gemacht der film ist und wie billig oder sonst was..ich finde den film geil ^^

02.04.2007 20:59 Uhr -
Die Effekte sind wirklich gut aber etwas eintönig.
Etwas mehr Ideen und etwas abgefahrener sollten die Effekte schon sein.
Allerdings ist die Story sowas langweilig, dass man sich schon überwinden muss, nicht vorzuspulen.

01.07.2007 01:59 Uhr -
+Hier wieder ein Meisterwerk von Olaf Ittenbach.Ein toller Film mit reichlich Gore Szenen.Nur die Österreichische DVD von XT-Video,ebenfalls "Beyond the Limits"aus Österreich zu Empfehlen,die Deutschen sind alle CUT.Gutes Popcorn-Kino.++teddy1++

17.07.2007 19:59 Uhr -
Der Film is ned schlecht aufjedenfall besser wie seine anderen Filme, die auch gut sind. Denke der Ittenbach wird immer besser freuen wir uns auf sein neues Projekt "Poison" mal schaun wie das wird

16.11.2007 16:30 Uhr -
Ittenbach ist GOTT: Ich meine es ernst, der Typ hat Talent. z.B. Braindead hat er in Bezug auf Splatter schon lange getoppt. Ich hole mir alle Ittenbach Filme Original. Halt auch in Zukunft. Cooler Film, da Brennt die Luft! Und so lange kein Dicabrio, effleck oder matt damon mitspielen ist alles cool!

23.02.2008 16:14 Uhr -
Verkaufe meine ungekürzte österreichische Fassung, bei Interesse bitte mail: velez@aon.at

28.02.2008 21:41 Uhr - Kreator
User-Level von Kreator 1
Erfahrungspunkte von Kreator 19
omg, also der Film scheint ja echt krank zu sein ... Na, wer's braucht :roll:
Ist ja anscheinend auch nicht mehr viel vom Film übrig geblieben so wie ich das sehe ..

29.03.2008 00:45 Uhr -
Trotz Spio so cut wahnssin

09.04.2008 12:08 Uhr - chris1983
Hab mir auch die Spio Fassung geholt. Zum Glück hab ich für die Scheiss-Fassung nur 2,99 € bezahlt :-)

12.04.2008 15:38 Uhr -
kann mir einer sagen ob der director´s cut von dem streifen taugt?

18.04.2008 00:53 Uhr -
Is Uncut, steht ja auch drauf, für Splatter oder Ittenbach fans sicher empfehlenswerter als die Deutsche cut DVD.

20.04.2008 22:34 Uhr -
Der soll bei Uwe Boll die Effekte machen und bloss keine Regie mehr machen dann wird es nicht mehr so schlimm für uns^^

15.05.2008 19:35 Uhr -
+Wieder ein Ittenbach+Bei einer Flasche Bier und PopCorn die perfekte Abendunterhaltung+Na logisch nur die Östi-Uncut-DVD kaufen++teddy1++

11.06.2008 10:54 Uhr -
Einfach nur Traurig,wie die Filmindustrie einen das Geld aus der Tasche zieht.Man kauft die normal Fassung und 1 Jahr später kommt der Director´s Cut auf den Markt.wieder 20 Euro wenigen in der Tasche.Aber was will man erwarten.man hat es ja schon bei den Jacky Chan Filmen bemerkt,so wie bei den Herr der Ringe Trilogy und anderen Filmen wie SAW und Texas Chainsaw Massacre.Macht mal ruhig so weiter,dann hab ich demnächt 20 mal ein und den selben Film in verschiedenen Fassungen zu Hause und bin ein Vermögen los.Das macht echt keinen Spass mehr sich Filme Original zu Kaufen.werd sie mir demnächt nur noch runtersaugen.

15.09.2008 11:25 Uhr -
Olaf Ittenbach "IMMER SCHLECHT"!!!

21.11.2010 22:58 Uhr - WEBOLA
Nach Dard Divorce und No Reason hat mir Herr Ittenbach bewiesen, das er nicht weiß wie man Filme macht!

18.06.2011 03:05 Uhr - Rated XXL
15.09.2008 - 11:25 Uhr schrieb Jonas Pollmeier
Olaf Ittenbach "IMMER SCHLECHT"!!!

Na, Na, Na...so würde ich das nicht sagen...Ittenbach's Filme sind keine Perlen der Filmgeschichte, aber ich sehe sie, besonders diesen, immer wieder ganz gerne...für alle Ittenbach-Kritiker...stellt Euch mal eine Welt ohne ihn vor...;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der österreichischen Fassung

Amazon.de


Man Down
Blu-ray 14,99
DVD 13,99
Amazon Video 11,99



Im Auge des Wolfes
Blu-ray 16,99
DVD 14,49
Amazon Video 13,99



Jackie Chan - The Prisoner
Blu-ray/DVD SE 20,99
2-Disc DVD 19,49
Amazon Video 13,99

SB.com