SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

The Suffering 2 - Ties That Bind

zur OGDb
OT: Suffering 2, The

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,92 (13 Stimmen) Details
01.04.2007
Motoko
Level 13
XP 2.771
Vergleichsfassungen
Keine Jugendfreigabe ogdb
Land Deutschland
Freigabe Keine Jugendfreigabe
Unzensiert ogdb
Freigabe PEGI 18+
Im zweiten Teil spielt man wieder den Antihelden Torque, der versucht, sich an seine Vergangenheit zu erinnern und den Tod seiner Familie aufzuklären. Geplagt von Visionen, schlägt man sich durch Baltimore und das Gefängnis, um der Wahrheit ein Stückchen näher zu kommen.

Auch trifft man im Spiel wieder auf Wärter, Junkies und Anwohner Baltimores, die sich in einer Notlage befinden. Ob man ihnen hilft, sie tötet oder sie ihrem Schicksal überlässt, hat Auswirkungen auf den Spielverlauf und auf das Ende des Spiels. Die Spezialangriffe im mutierten Zustand können so auch verbessert werden.

Das Spiel erschien in Deutschland ebenso wie der Vorgänger nur geschnitten. Kämpft man selber gegen Menschen, so sind in der geschnittenen Version die Blut- und Splattereffekte nicht mehr zu sehen. Beobachtet man jedoch, wie ein Mensch von einer anderen Kreatur angegriffen wird, so spritzt auch dort Blut und an der Wand sind Blutflecken zu sehen. In einer Szene im ersten Level sieht man zum Beispiel, wie der "Creeper" (ein perverser Serienkiller) neben einer Frau steht, deren Kopf nicht mehr auf ihren Schultern ruht. Eine Blutfontäne schießt aus ihrem Hals.

Kreaturen können allerdings, wie in der ungeschnittenen Version, zerteilt und aufgespießt werden, begleitet von Blutspritzern und Flecken.

Auch werden alle Zwischensequenzen und Visionen gezeigt. Sie sind lediglich durch die allgemeinen Zensuren (keine Blutspritzer, keine Blutflecken, kein Splatter) leicht verändert. Auch wird an keiner Stelle ausgeblendet. Die Blackouts im Spiel sind so gewollt. Es gibt zwei Szenen im Spiel, wo man auf Mitinsassen trifft, die Informationen über Torques Verhalten ausplaudern wollen. An diesen Stellen wird das Bild verschwommen und schwarz. Wenn man wieder zu sich kommt, ist die Figur tot. Am Ende des Spiels klärt sich dieser Zustand jedoch auf.

Die Todesschreie und alle erdenklichen Schimpfwörter für Frauen sind auch in der geschnittenen Version zu hören. Auch die Junkies erzählen ungehemmt von ihren Drogengeschichten.

Blut auf Torques Kleidung
Blutwolken
Blutkleckse an Wänden
Abtrennen von Gliedmaßen
Zerplatzen
Aufspießen
Besonderheiten

Verglichen wurde die ungeschnittene deutschsprachige Version mit der geschnittenen deutschsprachigen USK 18 Version.
Weitere Schnittberichte
Suffering, TheUSK 18 - Unzensiert
Suffering 2, TheKeine Jugendfreigabe - Unzensiert

Blut auf Torques Kleidung
In heftigen Kampfhandlungen wird die Kleidung der Spielfigur durch die Blutspritzer der Gegner in der ungeschnittenen Version stark verschmutzt. Nach einiger Zeit verschwinden die Flecken wieder. In der geschnittenen Fassung bleibt er jedoch bis auf seine Waffe stets sauber. Einzig der moralische Verfall lässt sich noch an der Haut ablesen. Tötet man Unschuldige, werden auf der Haut nach und nach kleine Verletzungen und Narben auch in der geschnittenen Version sichtbar.

Unzensierte Version:Zensierte Version:


Auswirkungen auf Zwischensequenzen
Wenn die Kleidung kurz vor Beginn einer Zwischensequenz im Kampf beschmutzt wurde, sind diese Texturen auch im Video zu sehen. In der geschnittenen Fassung ist Torque, bedingt durch die Zensur, immer sauber.


Unzensierte Version:Zensierte Version:


Blutwolken
Bei Treffern mit Schusswaffen, durch Messerstiche oder durch einen Angriff der Spielfigur im mutierten Zustand sind nur in der ungeschnittenen Version Blutwolken zu sehen.

Unzensierte Version:Zensierte Version:


Blutkleckse an Wänden
Wird ein Gegner, der vor einer Wand steht, getroffen, so wird diese mit einer Bluttextur belegt. In der Cut-Version sind nur die Einschusslöcher im Mauerwerk zu sehen.
(Bilder nur aus der unzensierten Version)


Auswirkungen auf Zwischensequenzen und Ereignisse
Die Zensuren wirken sich dann auch auf die Zwischensequenzen aus. Hier ein Videosequenz, in der drei Polizisten versuchen, ihren Kollegen vor einer Kreatur zu retten:


Unzensierte Version:Zensierte Version:


Auch wurden einige geskriptete Ereignisse zensiert, manche jedoch nicht. Gleich im ersten Level "Erinnerung an Vergangenes" hört man einen Wachmann, der sich in einem Raum verbarrikadiert hat. Wenn man versucht, die Tür zu öffnen, hört man Geschrei und kurz darauf fliegt der Wachmann samt Tür aus dem Zimmer. In der geschnittenen Version sieht man zwar kurz eine Blutwolke, der Boden bleibt jedoch sauber.


Unzensierte Version:Zensierte Version:

Anmerkung:
Betritt man danach den nächsten Bereich, so sieht man wie ein Mensch von einer Kreatur in einen Lüftungsschacht gezogen wird und auch in der geschnittenen Version sind dort Blutflecken und umherfliegende Knochenteile zu sehen. Die Zensuren wurden also nicht konsequent durchgezogen.

Abtrennen von Gliedmaßen
Es ist nur in der ungeschnittenen Version möglich, beide Arme und den Kopf bei Menschen durch gezielte Schüsse zu entfernen. Blutfontänen spritzen dann aus den Wunden. Auch bei den zahlreich herumliegenden Leichen können diese Effekte in der Regel hervorgerufen werden.
(Bilder nur aus der unzensierten Version)


Die eigene Spielfigur ist davon auch betroffen, aber natürlich nur in der ungeschnittenen Version:



Unzensierte Version:Zensierte Version:


Auswirkungen auf geskriptete Szenen
Beispiel 1:
Im Laufe des Spiels trifft man hin und wieder auf NPCs, die von Kreaturen oder einem Serienkiller angegriffen werden und dann Verletzungen davon tragen. So lässt zum Beispiel Dr. Killjoy die Köpfe von drei Junkies platzen, um Torque die Wirkung von reinen Drogen auf den menschlichen Verstand zu demonstrieren. In der geschnittenen Fassung bleiben die Köpfe durch die allgemeine Zensur dran und der Junkie fällt tot zu Boden:



Unzensierte Version:Zensierte Version:


Beispiel 2:
Hier begegnet man einem Gefängnisinsassen, dem in der ungeschnittenen Version der Arm fehlt. Er läuft noch einen Moment hin und her, stirbt dann und fällt zu Boden. In der geschnittenen Version hört man ihn weiterhin sagen: "Hilfe... Hilfe... ich blute!", doch scheinbar leidet er unter inneren Blutungen. Der Arm ist noch dran und er stirbt nicht:



Unzensierte Version:Zensierte Version:


Auswirkungen auf Dekoleichen
Die zahlreich in den Levels herumliegenden Dekoleichen haben in der Regel noch ihren Kopf und/oder ihre Arme in der Cut-Version.

Unzensierte Version:Zensierte Version:

Anmerkung:
"In der Regel" deshalb, weil zum Beispiel die Szene im Level 6 "Verleugnung der Stärksten" komplett und ungeschnitten auch in der deutschen Version zu sehen ist. Man betritt dort einen Raum, in dem sich zuvor ein Junkie mit einer Schrotflinte den Kopf weggeschossen hat. In der darauf folgenden Sequenz sieht man die Leiche zuckend am Boden liegen und Blut spritzt aus dem aufgeplatzten Schädel.

Zerplatzen
Wirft man eine Granate auf den Gegner, so zerplatzt dieser. Knochen sind zu sehen und Blutspritzer verteilen sich auf dem Boden und an den Wänden. In der geschnittenen Version fällt der Gegner nur tot um.
(Bilder nur aus der unzensierten Version)


Im mutierten Zustand kann man Menschen nur in der Uncut-Fassung zerfetzen.




Unzensierte Version:Zensierte Version:


Aufspießen
Wenn Torques Ausraster-Anzeige voll ist und er sich so in eine rasende Kreatur verwandeln kann, ist es möglich, Menschen aufzuspießen und sie mit Schwung auf den Boden zu schleudern, wobei sie zerfetzt werden und ein großer Blutfleck entsteht. In der Cut-Version kann man die Gegner nicht ergreifen. Sie sterben einfach.
(Bilder nur aus der unzensierten Version)


Besonderheiten
Obwohl mit Blutflecken an Wänden und mit derben Szenen in Torques Visionen auch in der geschnittenen Version nicht gegeizt wird, ist jedoch eine Vision verändert worden. In Torques Wohnung begegnet man dem Geist seiner Frau Carmen. In einer Vision sieht man sie kurz in einer Blutlache am Boden liegen. In der geschnittenen Version ist nichts davon zu sehen.

Unzensierte Version:Zensierte Version:


Wird Torque von der Kreatur "Brandstifter" tödlich verwundet, so sieht man in der ungeschnittenen Version, wie die Spielfigur verbrennt und nur noch ein Haufen Asche übrigbleibt. Aber selbst in der Uncut-Version ist dieser Effekt nur selten zu beobachten. In der geschnittenen Version fällt Torque einfach tot um.
(Bilder nur aus der unzensierten Version)

Kommentare

01.04.2007 01:04 Uhr - mephisto123
Respekt für diesen ausführlichen SB. Die Zensuren sind ja ma verhältnismäßig gering auch wenn sie natürlich ärgerlich sind.

01.04.2007 01:04 Uhr -
TOP SB! Sehr gutes Game...

01.04.2007 01:37 Uhr -
Zensur ist Mist!Stimmt sehr gutes Game aber der erste Teil ist kultiger.

01.04.2007 04:05 Uhr - Wettte
habe nur den ersten teil gespielt - finde es aber krass, was da so alles rausgeflogen ist.
ist der zweite teil denn auch zu empfehlen? der erste hat mir nämlich schon ziemlich spass gemacht.

01.04.2007 09:51 Uhr - Stefan8000
User-Level von Stefan8000 1
Erfahrungspunkte von Stefan8000 16
@wette: absolutes topspiel. auch die dt. version kann man gut spielen, es ist immer noch recht hart. wer englisch kann, ist da natürlich besser aufgehoben, wollte nur sagen, dass dieses spiel "vernünftig" gekürzt wurde.

01.04.2007 12:42 Uhr -
Wieso sollte man englisch können? Oben steht doch ungeschnittene deutschsprachige Version (PEGI 18), das heißt die Uncut-Fassung ist auch deutsch.

01.04.2007 13:55 Uhr - Kitamuraaa
1x
Toller, ausführlicher SB!!!

Allerdings kann ich das von dem Spiel nicht sagen... Teil 1 war ein richtig geiler, brutaler Mix aus Horror und Action und es gab eine Menge coole Orte zu entdecken. Bei Teil 2 läuft alles nach dem selben Schema: man bekommt haufenweise Munition und Energie, geht einen Raum weiter wo 100 Gegner warten und man besiegt alle. Danach ist man fast tot und hat kaum noch Munition. Darauf geht man einen Raum weiter und bekommt wieder Muni und Energie - dann kommt wieder ein Raum mit 100 Gegnern usw......
Ich bin also (ein bißchen) von dem Spiel enttäuscht, mir fehlt einfach der Horro/Psycho Anteil des Vorgängers, aber da ich es auch gerne mal splattern lasse, spiele ich SUF 2 auch hin und wieder mal.. :)

01.04.2007 14:56 Uhr - Axim
Sieht ja mal recht interessant aus, das game. Muss ich mir wohl mal besorgen. Ach wie froh dass ich doch bin, dass ich in der Schweiz wohne^^

01.04.2007 18:25 Uhr -
kenne nur ties that bind und fand den teil ganz lustig

01.04.2007 18:26 Uhr - motoko
Erstmal danke fürs Lob!

Also ich fand diesen zweiten Teil sogar besser als den ersten, obwohl er nicht wirklich was Neues zu bieten hatte. Aber dieser Creeper und die Junkies, das hatte schon was. Aber schwerer fand ich ihn auch. Und man wird mehr dazu gezwungen, sich umzuwandeln. Das hatte ich im ersten Teil kaum gemacht.

02.04.2007 10:08 Uhr - Alex1710
Sehr guter und ausführlicher SB! Das Spiel hat einem echt zugesetzt!

02.04.2007 12:28 Uhr -
Ich kenne das Game nicht aber ist das jetzt ein Ego-Shooter oder Third Person auf den Bildern ist beides zu sehen.

02.04.2007 15:51 Uhr - Evil Wraith
1x
Man kann zwischen 3rd-Person und Ego-Perspektive umschalten. Die Ballereien funktionieren aber auch in der Schulterperspektive ziemlich gut.

02.04.2007 15:52 Uhr - motoko
1x
@John Player:
Man kann zwischen Third Person und Egoperspektive umschalten. Im verwandelten Zustand geht allerdings nur die Third Person Ansicht.

02.04.2007 18:38 Uhr -
thx, vielleicht hol ich mir das mal aus der Videothek, sieht ja recht interesant aus.

03.04.2007 19:48 Uhr -
geniales spiel. sogar die deutsche synchro war recht gut. der letzte abschnitt des spiels war besonders geil, vorallem im orphanage!!!!!

04.04.2007 19:47 Uhr - Berzerk
1x
Klasse Game mit sehr geiler Horrorfilm Atmosphäre. Kann man jedem der gerne richtige Schocker am PC zockt empfehlen. Ich find die englischen Stimmen allerdings noch nen Tick besser als die deutschen weil die irgendwie noch fieser und somit düsterer rüber kommen.

04.04.2007 20:00 Uhr -
@Berzerk
Da geb ich dir Recht. Vor allem die Kittchen-Sprache mit reihenweiser MF-Wörter - einfach nur geil :-)

06.04.2007 16:07 Uhr -

13.12.2014 13:09 Uhr - Zocker66
Toll mal wieder "Super" geschnitten wurden... vielen Dank mal wieder an die Deutschen Prüfbehörden!!!.....

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Starship Troopers: Traitor of Mars
Blu-ray LE Steelbook 24,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,49
Amazon Video 16,99



Escalation
Italo Cinema Collection #01



Hackers - Im Netz des FBI
Blu-ray 13,99
DVD 9,99
Amazon Video 4,98

SB.com