SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Revolution X

zur OGDb
OT: Revolution X

Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,00 (2 Stimmen) Details
01.07.2011
Murtile
Level 4
XP 260
Vergleichsfassungen
Zensierte Version ogdb
Land Deutschland
Unzensierte Version ogdb
Land USA
Freigabe ESRB Teen, 13+
Das Super Nintendo Spiel Revolution X erschien 1995/96 in Europa und USA. Entwickelt wurde es von der Firma "Rage Software". Es handelt sich hier um eine Portierung von der originalen Automaten/Arcade-Version, die von der Firma Midway entwickelt und von der Rockband "Aerosmith" gefeatured wurde. Acclaim brachte es dann später auf verschiedenen Heim-Konsolen und PC raus.

Revolution X ist ein klassischer "Arcade Rail Shooter" für ein bis zwei Spieler, wo man im Spiel wie auf "Schienen" automatisch durch die Levels fährt und nur mit einem Fadenkreuz auf Gegenstände und Feinde zielen und feuern kann.

Je nach Level und Situation bewegt sich der Bildschirm in verschiedene Richtungen, nicht nur einfach von links nach rechts.
Es kommen im Spiel einige Stellen vor, wo auf dem Bildschirm Knöpfe erscheinen, wie z.B. "IN", "OUT", "Links-Pfeil", "Rechts-Pfeil". Hier kann man sich nun aussuchen in welche Richtung man sich weiter bewegen möchte.

Auch wenn das Spielprinzip so aussieht, lässt es sich nicht mit der Lightgun (Nintendo "Super Scope") spielen. Das zwei Jahre früher erschienene und sehr ähnlich programmierte "T2: The Arcade Game" (ebenfalls für SNES), unterstützte es.

Story: Eine korrupte militärische Gruppe, die sich "The New Order Nation" (kurz NON) nennt, sind mit ihrer Anführerin HELGA an die Macht gelangt. Sie verbieten alles was Spaß macht, wie Videospiele, Fernseher, Zeitschriften und besonders Musik!
Am 11. November 1996 ist man gerade unterwegs zum Club X in Los Angeles, wo heute Abend die Rockband "Aerosmith" auftreten wird. Dort angekommen erlebt man einen Überfall der NON und die Entführung der Band.
Als einer der wenigen freien Jugendlichen muss man nun eine bewaffnete Revolution, mit Hilfe der Jungs von Aerosmith, gegen diese feindliche Übermacht führen...
"Vergiss nicht, Musik ist die Waffe!"

Schwierigkeitsgrade: Outrageous = 25 / Super cool = 20 / Impossible = 15 ...wie aufgelistet ist der Hauptunterschied die Anzahl der "Continues" die oben mittig in der Anzeige stehen.

Power-Ups sind hauptsächlich in Kisten die von oben runterfallen oder versteckt in unterschiedlichen Gegenständen in der Umgebung z.B. in Fenstern, Mülltonnen, Lampen usw.
- S Gun (Super Gun): Die Waffe verschießt für eine gewisse Zeit stärkere gelbliche Kugeln
- Energy (Cocktail Drink): Die Lebensanzeige wird etwas aufgefüllt
- Shield (Schild): Man ist für eine gewisse Zeit unverwundbar
- 3 CDs (Silberne CD): Man bekommt 3 CD-Bomben
- 10 CDs (Goldene CD): Man bekommt 10 CD-Bomben
- LDisc (Goldrot blinkende Laser Disc): Man erhält 25 stärkere Laser-CD-Bomben, sind die aufgebraucht hat man wieder die normalen CD-Bomben
- Skull Bomb (Rote Totenkopf Bombe): Es erscheint ein roter Totenkopf und alle sichtbaren Gegner werden vernichtet
- Wings (Goldene Aerosmith Flügel): Wenn man eines der Mitglieder von Aerosmith in den Levels findet, erscheinen die "Wings"
- Mammy ("Mammy Award", Goldener Preis): Man erhält 500 Punkte dafür. Sind in der Bonus-Backstage-Level versteckt

Im Spiel kommen verschiedene Feinde und Level-Bösse vor:
Gegner:
NON Boys (Soldaten mit Sturmgewehren), YellowJackets (bewaffnete stärkere Einheiten), SkateTroopers (Soldaten auf Inline-Skates mit Waffe und Schild), NON Ninjas (mit Ninja-Sternen), EverDrones (bewaffnete Laborarbeiter), NON Natives (Maskierte Eingeborene mit Speeren), Berzerkers (Krieger mit Äxten)
Bösse:
NON Panzer, NON Kampfhubschrauber, NON Schulbus, unbekannte Flugmaschine, grüner schleimiger Totenkopf, bewaffneter Mutant

Man kann im Spiel auch Geiseln befreien. Es handeln sich immer um junge blonde Frauen die meist leicht bekleidet sind.
(Es ist immer die selbe Dame.)

Punktezählung nach einem abgeschlossenen Level:
Man erhält Punkte für erledigte Gegner, befreite Geiseln, gefundene Wings und Mammys und für den angerichteten Schaden.

Sollte man es schaffen alle Bandmitglieder von Aerosmith zu finden, die sich in den Levels verstecken (mit den "Wings" natürlich), bekommt man das richtige (Backstage-) Ende zu sehen.

Für Super Nintendo Verhältnisse waren noch die kurzen, ca. 5 - 10 Sekunden langen, Videobotschaften (mit Sprachausgabe) von den Aerosmith-Mitgliedern, etwas besonderes.

Zensur: Die deutsche SNES-Version ist gegenüber der US-Version und EU, "etwas" zensiert worden.
- Es fehlt im gesamten Spiel Blut, genauer: Blutspritzer bzw. Bluttropfen
. Im Spiel bedeutet das: Schießt man auf einen menschlichen Gegner spritz kurz etwas Blut. In der deutschen Version sieht man höchstens nur die orangenen "Funkenaufschläge".
. Das gleiche gilt auch für den Endboss: Keine Bluttropfen


Verglichen wurde hier die unzensierte US-Version mit der zensierten deutschen Version für den Super Nintendo.

mehr Informationen zu diesem Titel

Links ist immer die unzensierte US-Version und rechts die zensierte Deutsche-Version.

ACHTUNG: Alle Bilder im SB wurden aufgehellt!
Bei vielen Bildern sind vom roten Fadenkreuz aus nach links-unten ein roter Punkt zu sehen. Es handelt sich hierbei um eine Kugel aus der Maschinenpistole vom Spieler1. Aufgrund der Geschwindigkeit ist leider die ganze oder ein Teil der Feuersalve nicht zu sehen.

Gegner: Fehlende Blutspritzer
In der US-Version sieht man kurze Blutspritzer wenn man auf menschliche Gegner feuert.
In der deutschen Version gibt es keine Blutspritzer.
(Die kleinen Bluttropfen sind leider schwer zu erkennen, da sie nur sehr klein und kurz erscheinen.)

- Beispiel 1.
"NON Boys" auf mittlerer Distanz

Unzensierte Version:Zensierte Version:


- Beispiel 2.
"NON Boys" auf naher Distanz

Unzensierte Version:Zensierte Version:


- Beispiel 3.
"Berserkers" auf mittlerer Distanz

Unzensierte Version:Zensierte Version:


Endboss: Fehlende Bluttropfen

- Während des Kampfes...
Der Endgegner hat 5 Schwachstellen die man zuerst zerstören muss bevor man den Kopf oder die Brust angreifen kann...
die Beine (links ODER rechts), die Maschinenpistolen (links UND rechts) und die Arme (links UND rechts). In beiden Versionen fliegen einpaar blutige Hautfetzen während man die Arme und Beine bearbeitet.
Ist einer der beiden Arme aufgeschossen, spritzt ständig ein dicker Bluttropfen aus der offenen Wunde auf den Boden.
In der deutschen Version kommen keine Bluttropfen aus den offenen Armwunden, aber der Endgegner hat trotzdem wie in der US-Version blutige Fleischwunden.

Unzensierte Version:Zensierte Version:


- Nach dem Kampf...
Sobald man den Endgegner besiegt hat, platzt die Brust und der Kopf mit Hautfetzen auf. Der Endgegner zittert und bewegt sich unkontrolliert hin und her, mit weiteren Hautfetzen.
Danach fliegt er nach oben, die letzten Hautfetzen landen auf den Boden, es gibt einpaar Explosionen während es Blut mit vereinzelten Hautfetzen regnet.
In der deutschen Version fallen nur Hautfetzen von oben, kein Blut.

Unzensierte Version:Zensierte Version:

Kommentare

01.07.2011 00:09 Uhr - Bearserk
Mit oder ohne Blut...das Spiel war ja sowas von Gülle...brrrr!

01.07.2011 00:15 Uhr - KungFuChicken
Nur Hautfetzen finde ich ok!

01.07.2011 01:58 Uhr - DARKHERO
Dieses Spiel hab ich damals aufn Emu getestet mit PC-Mouse um mich dran zu erinnern, das einige Spiele nichtz zu lohnen für Snes zu kaufen, aber trotzdem besser waren als der damalige PC-Mouseshoter Mohrhuhn.
Der Soundtrack war lustig umgestzt von Aerosmith (sonst wär es auch keinen Emu-Test berechtigt gewesen, SNES Sound fand ich immer geil gemacht).

Biometal zb hatte ich Original günstig gekauft in NL wegen des 2Unlimeted OST der echt 70% des Games ausmachte wegen der geilen SNES Duddelei.

Aber das ging selbst bei diesen Stück ab. Super OST aber spielerisch sehr plump, Ein Spiel was ich in meiner heutigern SNES Sammlung nicht brauche

01.07.2011 03:22 Uhr - Hippie
Hmm, mir fällt die Zensur kaum auf, mal abgesehen von den letzten 2 Bildern beim Endboss.
Aber wahrscheinlich würde ich es beim Spielen deutlicher sehen.
Auf jeden Fall mal wieder ein dickes Danke für einen SB von einem alten Spiel :)

01.07.2011 14:51 Uhr - Cardian
Find' ich witzig, dass Fleischbrocken, Hautfetzen und offen liegende Knochen in Ordnung sind, aber ein paar Blutspritzer müssen weichen.

01.07.2011 17:20 Uhr - DirtMcGirt
Geil, kann mich noch dran erinnern als wir als Kinder im Dänemark Urlaub das in ner Spielhalle gezockt haben. Waren 2 stationäre Uzi´s mit denen man gleichzeitig auf den Bildschirm ballern konnte, hat Laune gemacht damals und gut Geld verschlungen ;)

02.07.2011 13:14 Uhr - motoko
Schöner Schnittbericht, murtile! Die Blutstropfen sind in der SNES-Version echt winzig - dafür hast Du sie aber auf den Screenshots gut eingefangen.

Könnte man die Version für die Heimkonsolen mit einer Lightgun spielen, würde das Spiel in diesem Genre zu meinen Favoriten zählen - es ist so absurd und trashig, dass es schon wieder gut ist ^^ - aber mit dem Controller ist die Steuerung eine ziemliche Qual, finde ich.

02.07.2011 15:44 Uhr - Kurisuteian
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
Das Spiel ist schwach, das liegt einfach daran, dass der SNES dafür nicht ausgelegt ist. Eigentlich liebe ich den Sound des SNES bzw. des SPC700-Soundchips, aber bei diesem Spiel ist der Sound sowas von dumpf und die Graphik tut ihr übriges.

Ich kenne die Arcade-Version nicht, aber mit diesen Shooter-Spielen hätte man auf die nächste Konsolen-Generation warten sollen.

PS: Bei "Rock 'n' Roll Racing" fand ich die Sache mit dem Sound schon deutlich besser umgesetzt, auch wenns dafür nur 5 Lieder im Spiel sind.

02.07.2011 19:25 Uhr - MAJORI
Im Spiel kommen verschiedene Feinde und Level-Bösse vor:

sehr geiles Wort... Bösse :D

Der Endgegner sieht verdammt cool aus
Danke für den Schnittbericht :)

03.07.2011 20:09 Uhr - O87
Trägt der Boss Herzchen-Unterwäsche? Sieht seltsam aus :D

06.07.2011 15:45 Uhr - DJ Lebowski
Ladys & Gentlemen, Game One proudly presents: AUSGEGRABEN :D

06.07.2011 23:46 Uhr - Murtile
DB-Helfer
User-Level von Murtile 4
Erfahrungspunkte von Murtile 260
@ Hippie
ja, wie gesagt ist es schwer die Blutspritzer einzufangen :-) aber die kleinen roten Punkte sieht man auch in den 3 ersten Beispielen, wo sie um den Gegner verteilt sind. Bei Beispiel Nr.3 (Berserkers) sieht man es am besten! warum eigentlich? -> die sind nämlich stärker als die normalen Soldaten, darum kann man da auch länger draufhalten ;-) und mit dem schwarzen Hintergrund ist das Blut um einiges besser zu sehen.

@ motoko
Danke! Ja, mit dem GamePad ist es leider nicht so gut wie beim erwähnten Spiel "T2-ArcadeGame", was ich mindestens 5mal mit GamePad durchgezockt habe!
Es ist schon merkwürdige warum man hier keine Lightgun eingebaut hat? Aber das Spiel ist meiner Meinung nach nur was für echte Sammler die dieses Genre mögen. Hab jetzt nur 4 Punkte gegeben! Ist eigentlich weniger wert, aber es ist ein SNES-Game und das bedeutet schon was für mich und natürlich mag ich solche Shooter... hatte aber das Spiel als Kind nicht selber und auch nicht durchgespielt, wie z.B. eben "T2-AG", vielleicht hätte ich dann R-X 6-7 Punkte vergeben?

@ Kurisuteian
JA, Geb dir Recht! Die Arcade-Version hätte man erst auf dem N64 rausbringen sollen, natürlich dann mit Lightgun! Weis jetzt nicht wie es auf den anderen Konsolen (mit CD-Laufwerk) aussieht zum Vergleich mit dem Automaten...?

@ MAJORI
Ah! wie soll ich mich da jetzt rausreden?... Äh, mit "Bösse" weis du sofort das es sich um böse Bosse handelt! ;-D

@ O87
Ja, das sind Herzchen, was anderes sehe ich da auch nicht :-) also Blutflecken sind das nicht...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


End of a Gun - Wo Gerechtigkeit herrscht
Blu-ray 10,99
DVD 9,99



VOLT
Blu-ray 16,49
DVD 13,99
Amazon Video 11,99



Krieg im Weltenraum

SB.com