SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Terrorist Takedown - Covert Operations

zur OGDb
OT: Terrorist Takedown

Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,00 (5 Stimmen) Details
17.06.2007
zombie-flesheater
Level 8
XP 832
Vergleichsfassungen
Zensierte Fassung ogdb
Land Deutschland
Freigabe USK keine Jugendfreigabe
Unzensierte Fassung ogdb
Land Polen
Dass polnische Budgetshooter-Serien es in Deutschland nicht leicht haben, zeigte bereits die Battlestrike-Reihe. Auch die Spielereihe Terrorist Takedown blieb von der deutschen Zensur nicht verschont, wie der nachfolgende Schnittbericht zum 2006 erschienenen Terrorist Takedown: Covert Operations zeigt. Trotz einer USK "Keine Jugendfreigabe" wurde die deutsche Version in der ohnehin moderaten Gewaltdarstellung erheblich zensiert.

Fehlende Blutspritzer
Werden Gegner oder die eigene Spielfigur von Schusswaffen getroffen, so sind dabei kleine Blutspritzer zu sehen. Dieser Effekt wurde in der Deutschen Version komplett entfernt. (Bilder aus der unzensierten polnischen Version)



Fehlendes Blut auf Wänden und am Boden
Werden Gegner oder die eigene Spielfigur von Schusswaffen getroffen, so spritzt dabei manchmal etwas Blut auf nahe gelegene Wände oder den Boden. Dieser Effekt wurde in der Deutschen Version komplett entfernt. (Bilder aus der unzensierten polnischen Version)

Anmerkung: Getötete Feinde können auch in der unzensierten Version nicht mehr Beschossen werden, die Kugeln gehen einfach durch die Körper hindurch und schlagen staubend in den darunter liegenden Boden ein.



Fehlende Schadensmodelle
Werden Gegner von Schusswaffen getroffen, so bleiben manchmal Schadenstexturen des letzten Treffers auf den Leichen zurück. Dies scheint jedoch eher zufallsbedingt zu sein, da dieser Effekt auch in der polnischen Originalversion eher selten, und selbst dann meist auch nur bei Kopftreffern, auftritt. In der Deutschen bleiben die Gegner stets unversehrt. (Bilder aus der unzensierten polnischen Version)



Verharmloster Kampf gegen den Drogenbaron Mendoza
Bei Mendoza handelt es sich um den Drogenbaron, den man (fast) das gesamte Spiel über verfolgt. Kann man ihn endlich stellen, so gilt es, ihn zu töten. Allerdings steckt er mehr Treffer als gewöhnliche Gegner ein und es bleiben nach jedem Treffer permanente Schadenstexturen am ganzen Körper zurück. In der deutschen Version fehlen diese Schadenstexturen.

Anmerkung: Dieser Effekt ist zwar ähnlich der unter "Fehlende Schadensmodelle" besprochenen Zensur, jedoch ist dort nur der jeweils letzte Treffer - und selbst dann nur manchmal - zu sehen. Bei Mendoza hinterlässt jeder Treffer ein Einschussloch, weshalb eine separate Erwähnung dieser Zensur sinnvoll erscheint.

Unzensierte polnische Version:Zensierte deutsche Version:


Synchronisation
Die Sprachausgabe der unzensierten polnischen Version ist englisch und die Figuren wurden von verschiedenen Sprechern gut synchronisiert. So besitzt der Held des Spieles, Jake a.k.a. Vector 2, eine markante, tiefe Stimme, wodurch seine Kommentare oft sehr zynisch und hart wirken. Befehle erfolgen per Funkgerät, welche meist sachlich und kühl durchgegeben werden.
In der deutschen Version wurden zwar die Dialoge inhaltlich größtenteils sinngemäß übernommen, jedoch sämtliche Charaktere vom selben Sprecher synchronisiert. Zudem klingt seine Stimme stets wie die eines aufgeregten pubertierenden Jugendlichen. Des Weiteren fehlt bei den Funksprüchen in der deutschen Version das typische "Rauschen", was es äußerst schwierig macht, zu erkennen, ob der gesprochene Satz nun ein Oneliner des Helden, oder ein Hinweis des Befehlshabers ist. Manchmal verstellt der deutsche Sprecher auch die Stimme und klingt dann wie ein Roboter ("Nimm' den Ra-ke-ten-wer-fer."). Ob dies eine bewusste Zensur mittels Blödelsynchro (wie bei den Bud Spencer Filmen oder der beliebten Serie Saber Rider and the Star Sheriffs) darstellt, oder ob es sich hierbei einfach um die zweifelsohne vorhandene Unfähigkeit des deutschen Sprechers handelt, ist zwar nicht bekannt, jedoch wird dem Spiel durch die deutsche Synchronisation Einiges an Härte und Realismus genommen.

Kommentare

17.06.2007 01:03 Uhr - Suschi
Des Spiel war sowieso schlecht hab die Demo gespielt hat mir gerreicht nach 5 Minuten

17.06.2007 01:23 Uhr - motoko
Hihihi! Ist schon witzig, was sich die deutschen "Synchronstudios" so für Sachen leisten. Das kann doch nicht so schwer sein?! Wie immer - toller SB!

17.06.2007 02:04 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
guck ich falsch oder spritzt auf dem ersten bild blut beim beschuss des hubschraubers? muß ja ein brutales game sein wo sogar hubschrauber bluten :P

schöner SB!

17.06.2007 02:17 Uhr - zombie-flesheater
@ Motoko:
Der (vom Studio beabsichtigte) "Spass" an der Synchro verging mir spaetestens beim Ausruf "Meine Lieblingsbratwurst!" nach dem Beschuss eines feindlichen Panzerfahrzeugs mittels Panzerfaust. Ich *glaube* allerdings, dass bei allen City Interactive Titeln die selben Leuten die Synchro verbrochen haben, jedenfalls waren die bisher immer herrlich trashig. So extrem wie bei TT:CO ist der Unterschied allerdings bisher noch nie gewesen. Fuer trashige Unterhaltung sind die Titel jedoch allemal gut (zumal im Handbuch a.k.a. Beibackzettel schon die komplette "Story" nachzulesen ist - zwar auf deutsch, allerdings offenbar direkt aus dem polnischen Entwicklerstudio, so dass sogar eine Uebersetzung mit Google besser lesbar waere...)

@ KoRn:
Du guckst schon richtig, allerdings gehoert das Blut der beiden oberen Screens zur eigenen Spielfigur, auf den unteren beiden gehoert es zu den Gegnern. Da die Blutspritzer minimal sind, war der Beschuss durch das MG des Hubschraubers die beste Methode, um mal das "eigene" Blut zu Gesicht zu bekommen.
PS: Die Hubschrauber (Im Spiel u. a. sogar als "Russische Toaster" bezeichnet) sind sowieso etwas merkwuerdig: Auch bei der unzensierten pl. Version explodieren sie nicht oder dergleichen. Nach entsprechendem Beschuss beginnt das Heck zu brennen, der Hubschrauber dreht ab und fliegt davon. Dachte beim Spielen der DV erst, dass es sich hierbei auch um eine Zensur handelt, ist allerdings bei der Originalversion ebenso. Anscheinend ist die Engine nicht dazu in der Lage, einen Absturz zu simulieren :D

17.06.2007 23:04 Uhr - n0rther
sieht soldier of fortune 2 in einigen punkten rein optisch sehr ähnlich find ich (gerade die ak)
besteht da nen zusammenhang ? o0

17.06.2007 23:51 Uhr - Berserkr
hat keinen zusammenhang. terrorist takedown hat die chrome engine und soldier of fortune seine eigene.
durch den sb bin ich neugierig geworden. mal sehen wie das spiel ist.

18.06.2007 21:43 Uhr - JamaicanFlyer
ich fühl mich eher ein bisschen an delta force erinnert, aber das spiel ist glaub eher 08/15

17.02.2008 22:13 Uhr -
wo bekomme ich die unzensierte polnische version her?

08.08.2010 22:15 Uhr - Murtile
DB-Helfer
User-Level von Murtile 4
Erfahrungspunkte von Murtile 260
Toller SB, Danke!
Die Stimme des Spieler, des Funkers und des Fahrers im Spiel ist genau die selbe, nur etwas verstellt :-D und ja, die Stimme klingt echt sehr komisch und sehr unpassend... musste beim zocken einpaar mal Pause machen und mich fragen was für einen Scheiß (und wie!) der Kerl labert!!!
Das Spiel TT - War in Colombia ist genau das gleiche wie das Spiel hier, nur etwas besser (eine Art Update, finde ich...) hat eine andere Story, weniger ruckler/slowdowns und einen viel besseren Sprecher!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Das Belko Experiment
Blu-ray 17,49
DVD 14,99



Red Scorpion
Restaurierte Uncut-Fassung
Blu-ray 7,49
DVD 7,49



Countdown Copenhagen - Staffel 1
Blu-ray 25,99
DVD 19,99

SB.com