Extended Sleaze Edition bei Beyond-Media bestellen.






SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfentstein - The New Order uncut garantiert unzensiert mit gratis Schnellversand ab 48,99€ bei gameware South Park: Der Stab der Wahrheit auch als uncut US-Import Version erhältlich ab 38,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte

OT: No moriré sola

Herstellungsland:Argentinien, Spanien (2008)
Genre:Action, Horror, Thriller


Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,19 (25 Stimmen) Details

Blade41
Level 28
XP 19.879


Vergleichsfassungen
Originalfassung
Label8-Films, DVD
LandÖsterreich
Freigabeungeprüft
Laufzeit83:28 Min. PAL
Extended Sleaze Version
Label8-Films, DVD
LandÖsterreich
Freigabeungeprüft
Laufzeit95:56 Min. PAL
Seit den frühen 70er Jahren erfreut sich ein bestimmtes Subgenre des Horrorfilms einer besonderen Beliebtheit bei den Anhängern: Rape'n'Revenge. Wobei es natürlich auch eine Gegengruppe gibt, welche die Filme aufgrund ihrer moralischen Fragwürdigkeit ablehnen. Gerade wegen den oftmals expliziten Szenen hat das Genre vor allem in Deutschland keinen leichten Stand. Viele Filme wurden über die Jahre zensiert, indiziert und gar beschlagnahmt. Zu den bekannten Beispielen zählen natürlich die Originale von Last House on the Left und I spit on your Grave, welche beiden wegen Gewaltverherrlichung aus dem Verkehr gezogen wurden. Nicht so hart bestraft wurde der argentinische Genrevertreter I'll never die alone. Der 2008 produzierte Film könnte dabei direkt aus sleazigen 70ern stammen und bietet für den geneigten Fan durchaus einige Schauwerte, aber auch die eine oder andere länge. Doch eben diese Schauwerte waren der FSK ein Dorn im Auge und so musste 8-Films letztendlich 15 Minuten entfernen, damit man die benötigte KJ-Freigabe bekommen konnte. Dass von den genretypischen Inhalten nichts mehr zu sehen war, versteht sich von selbst.

Die Interessenten konnten jedoch wenig Monate später auf die ungeschnittene Fassung via Österreich zurückgreifen und jetzt - rund 3 Jahre später - folgt eine weitere Veröffentlichung des Filmes. Dieses Mal in einem exklusiven Extended Cut, welcher als "Extended Sleaze Version" betitelt wird. Diesen Namen macht er alle Ehre. Denn die Erweiterungen sind ausschließlich im Mittelteil (der Vergewaltigungsszene) angesiedelt und erhöhen die ohnehin schon lange Szene von 18 auf rund 30 Minuten. Somit kommt er einen seiner Vorbilder - dem Original von I spit on your Grave schon sehr nahe. Neben viele zusätzlichen Szenen der Quälereien gibt es auch jede Menge eher belanglose Ergänzungen und alternative Einstellungen. Das führt zu einigen Längen, welche es - wie gesagt - eh schon mehrere in dem Film gibt.

Verglichen wurde die Originalfassung mit der Extended Sleaze Edition, welche beide von 8-films auf DVD veröffentlicht wurden.

Die Unterschiede sind wie folgt:
58 neue Szenen in der Extended-Version
5 exklusive Szenen in der Originalfassung
20 Szenen mit alternative Einstellungen


Die Extended-Fassung läuft ca. 12:28 Minuten länger als die Originalfassung.

Vielen Dank an 8-Films für die Bereitstellung der beiden Vergleichsfassungen

Weiterer Schnittbericht:
Keine Jugendfreigabe - Japan DVD

Meldungen:
I'll Never Die Alone kommt in 2 Fassungen (06.10.2009)
I'll Never Die Alone - Starke Zensuren für FSK-Freigabe (15.12.2009)
I'll Never Die Alone - Uncut-Fassung für März geplant (25.02.2010)
I'll never die Alone - Extended Cut im Juni (23.05.2013)

30:17 Minuten
Die Mädels und die Typen laufen länger durch den Wald.
16 Sek.



31:10 Minuten
Leonor und Carol sitzen weiter rum und werden dann aufgefordert, sich auf den Boden zu legen. Wo der Typ Leonor noch zwingen muss, macht es Carol schon freiwillig.
37,7 Sek.



31:01 Minuten
Jetzt kommt die Szene in der Originalfassung (= OF), allerdings in verkürzter Form. Es wird nur gezeigt, wie Leonor zu Boden geschubst wird und sich Carol daraufhin freiwillig hinlegt.
10,6 Sek.



31:11 Minuten
Carol ist in der OF in einer Nahaufname zu sehen.
5 Sek.



31:55 Minuten
Der Kopf von Carol in einer Nahaufnahme.
6,2 Sek.



32:01 Minuten
Die Szene mit dem Typen und dem Ast setzt früher ein. Er fuchelt mit dem Ding rum, lässt ihn fallen und hebt dann ein anderen Ast auf.
12,7 Sek.




32:31 Minuten/ 31:28 Minuten
In der Extended-Fassung in der Typ noch länger zu sehen, bevor er das Gewehr an seinen Kumpel gibt. In der OF dagegen ist Carol in einer Einstellung im Bild.

EX: 4,2 Sek.
OF: 3,1 Sek.

ExtendedOriginal


32:52 Minuten
Carol ist minimal länger zu sehen.
0,4 Sek.



33:03 Minuten
Einer der Männer läuft an den Mädchen vorbei.
18,7 Sek.



33:22 Minuten
Der Redneck geht schon früher in Richtung seines Buddys.
8,2 Sek.



33:44 Minuten
Moira wird länger mit dem Gewehr bedroht.
4,3 Sek.



32:12 Minuten
Leonor und Carol schauen sich an. OF exklusiv.
10,4 Sek.



33:49 Minuten
Die Szene in der Yasmin ausgezogen wird fängt früher an.
24,4 Sek.



34:20 Minuten/ 32:30 Minuten
Wieder mal eine Nahaufnahme von Carol, während in der OF Moira mit dem Gewehr zu sehen ist.
EX: 7 Sek.
OF: 3,4 Sek.

ExtendedOriginal


34:27 Minuten
Der Mann testet den Ast an einem Strauch aus, geht aus dem Bild und taucht hinter einem Baum wieder auf.
12,7 Sek.



34:46 Minuten/ 32:39 Minuten
Yasmin wird in der Extended länger ausgepeitscht. Die OF zeigt dagegen Carol.
EX: 12,9 Sek.
OF: 4,2 Sek.

ExtendedOriginal


35:07 Minuten/ 32:51 Minuten
Die Peitschenszene wird weiter ausgereizt. Die OF hat eine kurze, alternative Einstellung von Carol zu bieten.
EX: 30,2 Sek.
OF: 7,2 Sek.

ExtendedOriginal


33:15 Minuten
OF: Leonor und Carol schauen sich an.
4,2 Sek.



35:54 Minuten
Leonor ist früher zu sehen.
4,2 Sek.



36:04 Minuten/ 33:25 Minuten
Der Typ hält Leonor länger am Boden fest. In der OF gibt es einen Gegenschnitt auf Carol.
kein Zeitunterschied

ExtendedOriginal


36:15 Minuten/ 33:37 Minuten
Leonor wird ihr Hemd weiter ausgezogen. In der OF gibt es natürlich wieder Carol zu sehen.
EX: 0,8 Sek.
OF: 2 Sek.

ExtendedOriginal


36:16 Minuten
Der Typ stellt sich vor Yasmin und öffnet die Träger seiner Latzhose, bevor er anfängt sich runterzubeugen.
11,1 Sek.



36:33 Minuten
Leonor wird weiter ausgezogen.
8,9 Sek.



36:50 Minuten
Die Szene geht weiter.
7,1 Sek.



36:57 Minuten
Der vermeintliche Vergewaltiger zieht sich die Hose aus.
13,7 Sek.



33:57 Minuten
OF: Moira ist zu sehen.
4,7 Sek.



37:19 Minuten/ 34:05 Minuten
Leonor versucht sich zu wehren. In der OF gibt es einen Umschnitt auf Carol.
EX: 13 Sek.
OF: 4,2 Sek.

ExtendedOriginal


37:38 Minuten
Der Redneck lehnt sich über Yasmin, küsst sie und fängt an sie zu vergewaltigen.
11,5 Sek.



37:52 Minuten/ 34:18 Minuten
Der Vergewaltigung geht weiter. Die OF hat wieder Carol zu bieten.
EX: 0,7 Sek.
OF: 1,4 Sek.

ExtendedOriginal


37:53 Minuten
Das Bild setzt eher ein, als Leonor die Hose ausgezogen werden soll.
0,7 Sek.



38:00 Minuten/ 34:26 Minuten
Die Szene wird zu Ende gebracht. Danach zieht der Hinterwäldler an ihrem Slip. In der Originalfassung ist die Vergewaltigung von Yasmin zu sehen.
EX: 20,5 Sek.
OF: 6 Sek.

ExtendedOriginal


38:28 Minuten/ 34:40 Minuten
Mehr gezerre in der Extended, mehr Carol in der OF.
kein Zeitunterschied

ExtendedOriginal


38:35 Minuten
Leonor wird hin und her gezogen. Dann steht der Typ auf.
20,1 Sek.



38:55 Minuten
Jetzt folgt in der Extended-Fassung der Teil der Vergewatigung an Yasmin. Allerdings bedeutend erweitert.
14,7 Sek.



39:09 Minuten
Jetzt zieht sich der Redneck die Hose aus und fängt an sich an Leonor zu vergehen. In Zwischenschnitten ist die Schändung von Yasmin zu sehen und wie sich der Typ danach eine Zigarette anzündet. Dann drückt er die Zigarette mehrmals auf ihren Körper.
253,4 Sek.



43:31 Minuten
Moira ist länger im Bild.
0,5 Sek.



43:37 Minuten
Moira wird die Waffe länger ins Gesicht gehalten.
4,6 Sek.



43:42 Minuten
Der Typ rennt früher los.
0,3 Sek.



43:43 Minuten
Die Szene ist am Ende minimal erweitert.
0,4 Sek.



43:45 Minuten
Bild setzt vorher ein.
0,1 Sek.



35:05 Minuten
OF: Während Leonor es über sich ergehen lässt, schaut sie rüber zu Carol, welche den Entschluss fasst zu fliehen.
45 Sek.



43:48 Minuten
Carol ist eher zu sehen.
0,4 Sek.



43:52 Minuten
Erweiterung wie Carol rennt.
0,3 Sek.



44:00 Minuten
Der Typ läuft mit dem Gewehr an Carol vorbei.
2,5 Sek.



44:06 Minuten
Erneut setzt die Szene früher ein. Es ist zu sehen wie der Lauf des Gewehres ins Bild kommt.
1,2 Sek.



44:13 Minuten/ 36:10 Minuten
Carol hebt den Kopf. In der OF geht der Typ hinter Carol einen Schritt nach vorne.
EX: 2,1 Sek.
OF: 1,2 Sek.

ExtendedOriginal


44:17 Minuten
Carol ist länger zu sehen.
1 Sek.



44:18 Minuten
Leonor hält ihren Vergewaltiger früher an der Hose fest.
1,4 Sek.



44:21 Minuten
Der Vergewaltiger geht weiter.
1,7 Sek.



44:32 Minuten/ 36:24 Minuten
Carol ist im Bild. Die OF hat eine Einstellung von Leonor am Boden.
EX: 5,6 Sek.
OF: 1,5 Sek.

ExtendedOriginal


44:46 Minuten/ 36:34 Minuten
Carol öffnet weiter ihre Weste, während Moira in der OF bedrängt wird.
EX: 12,5 Sek.
OF: 7,4 Sek.

ExtendedOriginal


45:19 Minuten/ 37:02 Minuten
Carol zieht sich weiter aus. Sie hält sich die Arme vor ihren Brüste, aber soll sich dann weiter entkleiden.
EX: 33,8 Sek.
OF: 5,9 Sek.

ExtendedOriginal


46:06 Minuten/ 37:20 Minuten
Carol zieht sich den Slip aus. In der OF ist Leonor zu sehen.
EX: 8,4 Sek.
OF: 4,4 Sek.

ExtendedOriginal


46:30 Minuten
Moira wird länger festgehalten.
1,8 Sek.



46:42 Minuten
Mehr Impressionen vom Wald.
1,3 Sek.



46:43 Minuten
Yasmin ist früher zu sehen.
1 Sek.



46:49 Minuten
Yasmin hustet noch einmal.
0,6 Sek.



46:51 MInuten
Bisschen mehr von Moira.
0,3 Sek.



46:57 Minuten
Erneut eine unwichtige Erweiterung.
1,8 Sek.



47:22 Minuten
Szene setzt früher ein.
2,4 Sek.



47:52 Minuten/ 38:53 Minuten
Der Typ beugt sich runter und greift sich Carol. In der OF kriecht Leonor über den Boden und bittet die Männer aufzuhören.
EX: 20,4 Sek.
OF: 10,7 Sek.

ExtendedOriginal


48:19 Minuten/ 39:11 Minuten
EX: An Carol wird sich weiter vergangen. OF: Leonor bittet weiter aufzuhören.
EX: 18,4 Sek.
OF: 5,3 Sek.

ExtendedOriginal


48:45 Minuten
Carol wird weiter vergewaltigt.
10,2 Sek.



48:58 Minuten/ 39:26 Minuten
Der Typ versucht länger Moira den Slip runterzuziehen. In der OF wird Leonor zu Boden gestoßen.
EX: 2,1 Sek.
OF: 3,8 Sek.

ExtendedOriginal


49:13 Minuten
Mehr von der Vergewaltigung von Carol.
3,7 Sek.



49:30 Minuten
Moira ist zu sehen.
3,5 Sek.



49:49 Minuten 560
Carol wird länger geschändet.
13,6 Sek.



50:03 Minuten
Moira ist minimal früher zu sehen.
0,6 Sek.



50:13 Minuten
Carol wird vergewaltigt.
14,5 Sek.



50:30 Minuten
Wieder.
2,6 Sek.



50:32 Minuten
Der Redneck holt einen Hammer aus dem Auto.
17,4 Sek.



50:50 Minuten
Es ist zu sehen wie er sich hinkniet.
4,8 Sek.



50:57 Minuten/ 40:25 Minuten
Er spielt mehr mit dem Hammer. In der Originalfassung wird die Vergewaltigung von Carol gezeigt.
EX: 3,4 Sek.
OF: 2,6 Sek.

ExtendedOriginal


51:03 Minuten
Der Typ beugt sich weiter rüber.
0,5 Sek.



51:04 Minuten
Moira wird offenbar mit dem Hammer gequält. In der Extended-Fassung schon früher.
1,2 Sek.



51:08 Minuten
Die Szene geht weiter.
2,9 Sek.



51:11 Minuten
Unwichtige Szenenerweiterung.
1,3 Sek.



51:33 Minuten
Erneut setzt sie Szene früher ein, in welche Moira mit dem Hammer penetriert wird.
2,4 Sek.



52:35 Minuten
Der Typ steigt über Carol hinweg und geht zu Leonor, zieht die Hose runter und masturbiert. Währendessen wird Moira weiter mit dem Hammer vergewaltigt.
53,5 Sek.



53:28 Minuten
Carol ist eher zu sehen, bevor sie sich umdreht.
1,3 Sek.



53:32 Minuten/ 41:56 Minuten
Carol dreht den Kopf weiter. Die OF zeigt alternativ Bäume.
EX: 1,8 Sek.
OF: 6,4 Sek.

ExtendedOriginal


53:34 Minuten
Carol ist früher zu sehen. Im Hintergrund ist einer der Männer mit dem Gewehr zu sehen.
2,4 Sek.



53:43 Minuten
Die beiden Männer lachen im Hintergrund.
6,6 Sek.



53:50 Minuten
Der Mann masturbiert weiter vor Leonors Gesicht und streicht ihr danach über den Oberkörper. Nach einer Einstellung von Carol, geht er zu den anderen Männern. Im Anschluss eine Totale der 4 Mädels.
48,8 Sek.


Cover der Extended Sleaze Version


Cover der Limited Uncut Edition

Amazon.de


Turtles
Ungekürzte Version
Turtles 1 (BD) 17,99
Turtles 2 (BD) 16,99
Turtles 3 (BD) 16,99



The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro
Limited BD Edition
Streng limitierte, äußerst aufwändige Sammlerversion mit Electro-Head-Büste. Enthält die 2D und 3D-Version. Häufig sind derartige Limitied Editions schnell ausverkauft, weshalb sich das Vorbestellen lohnt
Exklusiv bei Amazon
Limited Edt. 119,00
DVD 19,99
3D Blu-ray 29,99



I, Frankenstein
Limited Mediabook
Inkl. 3D Fassung
Mediabook 24,99
BD Steelbook 19,99
BD Steelb. (3D) 18,99
DVD Steelbook 20,65
Standard BD 14,99
3D Blu-ray 16,99
DVD 12,99



The Return of the First Avenger
Blu-ray Steelbook

BD Steelbook 29,99
Standard BD 17,99
DVD 13,99






Kommentare
01.06.2013 00:14 Uhr - FishezzZ
Autor
User-Level von FishezzZ 13
Erfahrungspunkte von FishezzZ 2.980
den Film kenne ich noch nicht, der SB erinnert mich stark an sowas wie Last House on the Left..
auf jeden Fall super gelungen! :)

01.06.2013 00:21 Uhr - sv1976
Das ist die spanische Antwort auf "Last House on the Left". Fand den zerstörend. Da der so real ablaufen kann. Ist einer der Filme, die man nur einmal sehen kann. Da man zu viel grübelt.

01.06.2013 00:22 Uhr - Hordak
User-Level von Hordak 1
Erfahrungspunkte von Hordak 8
Ja richtig oder an I spit on your grave

01.06.2013 00:24 Uhr - FishezzZ
Autor
User-Level von FishezzZ 13
Erfahrungspunkte von FishezzZ 2.980
01.06.2013 00:22 Uhr schrieb Hordak
Ja richtig oder an I spit on your grave

oder so! das dacht ich mir auch! :P

01.06.2013 00:41 Uhr - sterbebegleiter
Echt jetzt... Dieser Film ist stinklangweilig. Dagegen ist "Chaos" das reinste Meisterwerk.

01.06.2013 01:03 Uhr - sv1976
Ist doch klar, dass das kein Action - Film ist. Man sieht nur durch die jüngsten "Keller - Geschichten" in Amerika, dass das so ablaufen kann. So Filme sind halt keine leichte Kost. Auch wenn da sicherlich nicht Tonnenweise Tode und so auf kommen.

01.06.2013 01:28 Uhr - ondy1978
2x
sehe ich da ein Bär im Wald :D

01.06.2013 02:21 Uhr - Hollandkäse
User-Level von Hollandkäse 2
Erfahrungspunkte von Hollandkäse 75
Kann es sein, dass die Originalfassung eine andere (kühlere) Farbgebung hat als die Extended, oder täuscht das nur?

01.06.2013 03:04 Uhr - Mindgames
01.06.2013 00:21 Uhr schrieb sv1976
Das ist die spanische Antwort auf "Last House on the Left". Fand den zerstörend. Da der so real ablaufen kann. Ist einer der Filme, die man nur einmal sehen kann. Da man zu viel grübelt.


Die argentinische Antwort :-)

01.06.2013 05:16 Uhr - Crítter
User-Level von Crítter 2
Erfahrungspunkte von Crítter 56
Das Extended Sleaze Version Cover gefällt mir.
Wie ne böse Mischung aus Erotibot und Guinea pig.
Aber zum Film kann ich nix sagen. Nie gesehen, und sieht schlecht aus. ^^

01.06.2013 06:28 Uhr - Deathstroke
8x
User-Level von Deathstroke 3
Erfahrungspunkte von Deathstroke 141
Ich werd nie begreifen was die Fans dieses genre daran so faszinierend finden sich anzusehen wie junge Frauen vergewaltigt, gequält und erniedrigt werden. Wird da irgendeine dunkle Seite oder geheime fantasie auf diese Weise verarbeitet oder ausgelebt?

Allein als ich mir den SB zu Chaos angesehen whabe wurde mir echt schlecht. Wie kann man auf sowas krankes abfahren? Ich werds nie verstehen. Habe viel Toleranz was Filme angeht aber bei wenigen Ausnahmen ziehe auch ich meine Grenze. Filme wie dieser gehören dazu.

Wie gesagt werde es nie nachvollziehen können was daran so faszinierend sein soll. Wenn ich schon lese wie hier brutale vergewaltigungen als "Schauwerte" bezeichnet werden. Nein, sorry ist für mich einfach krank solche Filme. da bin ich dann gerne auch mal das intolerante Weichei.

Auch wenn mich jetzt sicher ein paar belehren wollen das ich doch nicht so denken sollte....

01.06.2013 06:40 Uhr - Crítter
User-Level von Crítter 2
Erfahrungspunkte von Crítter 56
Why so serious!? Ich versuche uns doch nur ein kleines lächeln ins Gesicht zu schneiden :D

01.06.2013 06:50 Uhr - Crítter
User-Level von Crítter 2
Erfahrungspunkte von Crítter 56
01.06.2013 06:42 Uhr schrieb DerG
Uii... Ein Fest für die Perversen! Ekelhaft! Geistig gesund kann man echt nich sein wenn sowas "unterhaltsam" findet.

Halt mich aber bitte aus eurer Diskussion raus. Ich hab da echt keine Lust drauf.
Dein Avatar sagt schon gut was aus.

01.06.2013 06:59 Uhr - DerG
01.06.2013 06:50 Uhr schrieb Crítter
01.06.2013 06:42 Uhr schrieb DerG
Uii... Ein Fest für die Perversen! Ekelhaft! Geistig gesund kann man echt nich sein wenn sowas "unterhaltsam" findet.

Halt mich aber bitte aus eurer diskussion raus. Ich hab da echt keine Lust drauf.
Dein avatar sagt schon gut was aus.


Hä? Aus welchem Grund fühlst du dich jetzt angesprochen? Ich führe auch keine Diskussion. Das war einfach nur ein Kommentar zu dem Film. Und, keine Angst vor dem Avatar. Der will nur spielen :)

01.06.2013 07:01 Uhr - Crítter
User-Level von Crítter 2
Erfahrungspunkte von Crítter 56
Dann ist ja alles wieder gut ^^
Gute Nacht! Gähhhhhhhn.

01.06.2013 09:42 Uhr - Thrax
7x
Also ich persönlich kann diesen Streifen auch nix abgewinnen. Ich weiß nicht warum es mich faszinieren oder unterhalten sollte mir minutenlang ausgewalzt anzuschauen wie eine Frau auf's übelste vergewaltigt wird. Den einzigen Film den ich mir in der Sparte ab und zu geben kann ist das Remake von LAST HOUSE ON THE LEFT ( Original kenne ich nicht ) und selbst da fand ich es schon grenzwertig in einem für den Mainstream produzierten Film eine Vergewaltigung so ausführlich und realistisch zu zeigen, auch wenn sie als Auslöser dienen sollte für den gnadenlosen Rachefeldzug der Eltern, aber immer wenn ich den Film sehe frage ich mich ob man diese Szene nicht vielleicht geschickt auch irgendwie hätte andeuten können, weil der Film abgesehen von dieser Szene ein guter Thriller war, weshalb ich es schade fand das man so eine lange und ekelhafte Szene unbedingt so ausführlich einbauen musste.
Es gibt auch andere Filme oder sogar Serien in denen Vergewaltigung ein Thema ist, aber entweder wird die Szene nur kurz angedeutet oder kurz gehalten oder sogar gar nicht gezeigt sondern nur die Folgen danach und was es bei dem Opfer verursacht hat ( Wie bei einer Folge von Law &Order: Special Victims Unit ) und trotzdem blieb alles nachvollziehbar was dann danach kam.

Also ich lehne diese Rape'n Revenge-Streifen dankend ab. Allen anderen denen bei solchen Filmen einer abgeht, wünsche ich viel Spaß, aber in dem Fall habt ihr für mich trotzdem nicht mehr alle Latten auf'n Zaun.

01.06.2013 09:48 Uhr - silverhaze
4x
Vergewaltigungs Scheißdreck, reicht mir wenn sowas 1x im Monat in der Zeitung steht, muss ich nicht noch in der Glotze schauen.

01.06.2013 10:25 Uhr - Sedat
5x
01.06.2013 01:28 Uhr schrieb ondy1978
sehe ich da ein Bär im Wald :D

Muss so ein bescheuerter und kindischer "Bären"-Kommentar unbedingt sein? Und dann auch noch zu Bildern, welche übelste Vergewaltigungen zeigen? Und DU bist angeblich schon 35 Jahre alt?

Zum Film:
auch wenn es nicht mein Fall ist, kann ich dennoch damit leben, dass es ein Rape-'n'-revenge-Genre gibt. Ich habe aber Mühe zu verstehen, weswegen die Vergewaltigungsszene in diesem Film SO detailliert und "phantasievoll" in die Länge gezogen werden musste. Laut Schnittbericht dauern die Vergewaltigungsszenen mindestens 20(!!!) Minuten. Somit dienen Sie nicht als Mittel zum Zweck, die spätere, erbarmungslose Rache zu rechtfertigen, sondern einzig und allein zum Schockieren, Skandal erregen (=Werbung?) oder gar zum Aufgeilen mancher "richtiger" Perverser.

01.06.2013 10:43 Uhr - roother
10x
Schön zu sehen wie intolerant viele User sind, wenn es um einen Film geht, welcher fernab IHRER Morlagrenze liegt *tsts*. Besonders lächerlich finde ich es, da genau diese User ja auf einer Seite gegen Zensur befinden und genau die Abschaffung einer solchen fordern.

Leute, auch wenn ihr mit dem Genre nix anfangen könnt bzw. es euch soagr anwidert, hört bitte auf mit diesem moralischen Feigfinger, denn den hasst ihr ja genauso, wenn die FSK etc. ihn erhebt. Ihr habt nicht das Recht andere als Perverse oder geistig Gestörte zu bezeichnen, nur weil sie einen Film ansehen, der EUCH zuweit geht. Viele typische 08/15-TV-Glotzer, würden EUCH vielleicht auch als persvers bezeichnen, wenn sie sehen, dass ihr Splatter Filme seht.

Gerade hier erwarte ich etwas Toleranz, zumindest solange es sich um SPIELfilme handel.

P.S. Der Film ist für mich völlig uninteressant

01.06.2013 11:00 Uhr - executor
3x
01.06.2013 10:25 Uhr schrieb Sedat
01.06.2013 01:28 Uhr schrieb ondy1978
sehe ich da ein Bär im Wald :D

Muss so ein bescheuerter und kindischer "Bären"-Kommentar unbedingt sein? Und dann auch noch zu Bildern, welche übelste Vergewaltigungen zeigen? Und DU bist angeblich schon 35 Jahre alt?

Zum Film:
auch wenn es nicht mein Fall ist, kann ich dennoch damit leben, dass es ein Rape-'n'-revenge-Genre gibt. Ich habe aber Mühe zu verstehen, weswegen die Vergewaltigungsszene in diesem Film SO detailliert und "phantasievoll" in die Länge gezogen werden musste. Laut Schnittbericht dauern die Vergewaltigungsszenen mindestens 20(!!!) Minuten. Somit dienen Sie nicht als Mittel zum Zweck, die spätere, erbarmungslose Rache zu rechtfertigen, sondern einzig und allein zum Schockieren, Skandal erregen (=Werbung?) oder gar zum Aufgeilen mancher "richtiger" Perverser.


Ja, warum Exploitation-Filme die ihnen zugänglichen Themen immer ausbeuten und jedes Mal mehr schocken müssen als der Streifen zuvor, werd ich wohl auch nie verstehen. :D
Und im Kontext des Rape'n Revenge-Streifens sind natürlich die genannten Elemente (Schock-/-Skandal- und vielleicht sogar kontroverse Emotionen beschwörende Szenen) wichtig. Ebenso sehr ist allerdings ebenso das weitere Einbinden in den Film wichtig, welcher die hier bei dem "Rape"-Part beschworenen Emotionen schließlich im "Revenge"-Part zu einer Katharsis führt, die zumindest etwas auf dem Niveau der vorherigen Qualen stehen sollte.

Wobei ganz abgesehen davon wiederum die Gegenfrage ist, warum denn so etwas wie eine Vergewaltigung am besten schon ohne Details am Rande und nur kurz angerissen gezeigt werden sollte, während die weiteren Gewalttaten umso mehr ausgespielt werden, wie etwa beim "I Spit On Your Grave"-Remake. Dort wurde die eigentliche Tat beinahe schon schamvoll von den Machern kaschiert, während die folterähnlichen Hinrichtungsmethoden umso mehr Platz eingeräumt bekommen haben. Aber interessanterweise kam dies dann deutlich "besser an" bei den durchschnittlichen Horror-Zuschauern. Sicherlich ebenfalls eine etwas beunruhigende Tendenz...

Bei den vielen semi-Betroffenheitspostings und rigeros urteilenden Halbtagshumanisten ist da ein kindischer "Bären"-Gag wohl trotz aller Überflüssigkeit noch sinniger. :D

01.06.2013 11:04 Uhr - McCoy
2x
01.06.2013 09:42 Uhr schrieb Thrax
Den einzigen Film den ich mir in der Sparte ab und zu geben kann ist das Remake von LAST HOUSE ON THE LEFT ( Original kenne ich nicht ) und selbst da fand ich es schon grenzwertig in einem für den Mainstream produzierten Film eine Vergewaltigung so ausführlich und realistisch zu zeigen, auch wenn sie als Auslöser dienen sollte für den gnadenlosen Rachefeldzug der Eltern, .
)ihr für mich trotzdem nicht mehr alle Latten auf'n Zaun.


Das last house on the left Remake ist bei der Darstellung der Vergewaltigungsszene doch noch vergleichsweise zurückhaltend, da hauptsächlich Closeups gezeigt werden. Schau dir mal den Verblendung mit James Bond an. Da ist die Vergewaltigungsszene deutlich heftiger und detaillierter dargestellt. Und dann ist der auch noch jugendfrei...

Zu dem Never die alone: Triebbefriedigung für Perverse und ein Paradebeispiel dafür dass Beschlagnahmungen in Ausnahmefällen möglich sein müssen.

01.06.2013 11:06 Uhr - Iconoclast
4x
Intolerant trifft's ziemlich gut. Kann persönlich zwar auch nicht viel mit Rape 'n Revenge Filmen anfangen, wobei ich I Spit On Your Grave und The Last House On The Left ziemlich gut fand, aber genau sind Splatter-Filme für andere "perverser Scheißdreck" für Leute, die sich am Blut anderer Menschen ergötzen.
Jeder hat nunmal eine andere Vorstellung bzw. seine eigene Grenze was Filme angeht. Ich selber könnte mir zB. niemals diesen ganzen Superhelden-Mist, wie Avengers, Spiderman, Batman usw. angucken.
Dort ziehe ich meine Grenze und ich sage auch nicht, dass Männer die sich solche Filme angucken schwul sind, weil sie auf andere Männer die in engen Klamotten und Strumpfhosen gegen andere kämpfen stehen. ;)
Diese Aussage wäre genauso daneben wie im jene im Punkt Rape 'n Revenge Movies.

Wenn ich schon Triebbefriedigung und die Forderung einer Beschlagnahme lese und dann noch auf so einer Seite, lächerlich. Ziemlich heuchlerisches und inkosenquentes Verhalten. Dann beschwert euch auch nicht, wenn demnächst ein Film eures Lieblingsgenres geschnitten wird, weil es für jemanden in der Prüfstelle einfach nur Mist ist.

01.06.2013 11:09 Uhr - Roadie
4x
Sedat...

..jedenfalls ist das realistischer als wenn die vergewaltigung mal kurz für 1 minuten angedeutet wird.

Habe schon beim letzten Thread dieses Filmes gesagt,das ich ihn für eher mittelmässig halte,vorallem in dem Genre Rape & Revenge und das eine Extended Version den Film nicht besser machen wird.
Und jetzt wo ich den Schnittbericht gelesen und gesehen habe,muss ich sagen "Ich hatte recht mit meiner Aussage,der Film wird dadurch nicht besser".



@Deathstroke

Ich finde es schon kackedreist zu behaupten,das Leute die solche Filme schauen (bin einer davon), "darauf abfahren" oder es "faszinierend finden wenn frauen vergewaltigt werden" usw..

(Dann könnte man auch behaupten das Leute die Kriegsfilme sehen,gerne sehen wie Menschen dort elendig sterben müssen. Ich selbst "unterstelle" einfach mal das die Leute diese Filme NICHT nur deswegen schauen.)

Wenn jemand mit dieser Ecke des "Horrors" nichts anfangen kann,ok kein problem. Nur dann frag ich mich warum du diesen Schnittbericht dann anschaust und durchliest?? Ich kann z.b.mit dieser Paranormal Activity kacke nix anfangen. Da wirst du auch nicht erleben,das ich einen Thread ,schnittbericht oder eine Meldung hier über diese Filme anklicke,durchlese oder etwas dazu schreibe.

Übigens:

Einer meiner Favouriten überhaupt ist "Beim sterben ist jeder der Erste". In diesem Film wird ein MANN übel erniedrigt und vergewaltigt und das auch nicht nur 10-20 Sekunden lang. Und da kenne ich keinen der sagt,"oh das ist aber eine kranker Film nur für perverse".


01.06.2013 11:11 Uhr - DerG
2x
01.06.2013 10:43 Uhr schrieb roother
Schön zu sehen wie intolerant viele User sind, wenn es um einen Film geht, welcher fernab IHRER Morlagrenze liegt *tsts*. Besonders lächerlich finde ich es, da genau diese User ja auf einer Seite gegen Zensur befinden und genau die Abschaffung einer solchen fordern.

Leute, auch wenn ihr mit dem Genre nix anfangen könnt bzw. es euch soagr anwidert, hört bitte auf mit diesem moralischen Feigfinger, denn den hasst ihr ja genauso, wenn die FSK etc. ihn erhebt. Ihr habt nicht das Recht andere als Perverse oder geistig Gestörte zu bezeichnen, nur weil sie einen Film ansehen, der EUCH zuweit geht. Viele typische 08/15-TV-Glotzer, würden EUCH vielleicht auch als persvers bezeichnen, wenn sie sehen, dass ihr Splatter Filme seht.

Gerade hier erwarte ich etwas Toleranz, zumindest solange es sich um SPIELfilme handel.

P.S. Der Film ist für mich völlig uninteressant



Wie weit soll die Toleranz den gehen? Erklär mir mal bitte wo die (deine) Grenzen liegen? Gehen wir doch mal n Schritt weiter: Tausch die Frauen in dem Film mal mit Kindern! (Dauert eh nich mehr lange bis n Psycho soein Drehbuch schreibt) Ist da deine Grenze? Die Leute die hier "Unzensierte Medien" fordern reden bestimmt nich von soeinem Snuff scheiß!

01.06.2013 11:18 Uhr - Eisenherz
3x
Definitiv nicht mein Genre. Ich brauch hier nichtmal mit der Moralkeule zu wedeln, denn eine solche "Handlung" langweilt mich einfach.

01.06.2013 11:33 Uhr - roother
6x
01.06.2013 11:11 Uhr schrieb DerG
Wie weit soll die Toleranz den gehen? Erklär mir mal bitte wo die (deine) Grenzen liegen? Gehen wir doch mal n Schritt weiter: Tausch die Frauen in dem Film mal mit Kindern! (Dauert eh nich mehr lange bis n Psycho soein Drehbuch schreibt) Ist da deine Grenze? Die Leute die hier "Unzensierte Medien" fordern reden bestimmt nich von soeinem Snuff scheiß!


Es ist eben KEIN Snuff, sondern ein von Schauspielern gespielter fiktiver Film. Hier wurde keiner gezwungen oder genötigt. Die Damen bekamen Geld dafür und haben sich freiwillig für diesen Film gemeldet.

Immer dann, wenn Personen tatsächlich zu Schaden kommen, beginnt das Problem. Deswegen passt dein Kinder-Vergleich nicht. Hier müsste man definitiv von einer Kindswohlgefährdung sprechen und dass würde sich gegen bestehende Gesetzt wenden und ist natürlich zu verurteilen.

Hier haben wir es mit Erwachsenen zu tun, die eine Rolle in einem Film spielen

01.06.2013 11:34 Uhr - McCoy
1x
01.06.2013 11:06 Uhr schrieb Iconoclast
Ich selber könnte mir zB. niemals diesen ganzen Superhelden-Mist, wie Avengers, Spiderman, Batman usw. angucken.
Dort ziehe ich meine Grenze und ich sage auch nicht, dass Männer die sich solche Filme angucken schwul sind, weil sie auf andere Männer die in engen Klamotten und Strumpfhosen gegen andere kämpfen stehen. ;)
.


Der Spruch des Tages!
Ansonsten: Hat halt jeder seine eigene Meinung. Sei doch froh, dass das zumindest im Privatbereich noch so ist.

01.06.2013 11:36 Uhr - Sedat
01.06.2013 11:09 Uhr schrieb Roadie
jedenfalls ist das realistischer als wenn die vergewaltigung mal kurz für 1 minuten angedeutet wird

Ich verstehe nicht, weshalb es unrealistisch sein soll, wenn man die Vergewaltigung nur andeutet, das wäre nur ein filmisches Mittel. Ich will aber auf etwas anderes hinaus: die Vergewaltigungen in der OF gehen auch noch 11-12 Minuten und wenn man sich die Bilder der OF ansieht, Gewehr im Mund, "vollzogene" Vergewaltigungen, d. h. Peiniger auf/hinter dem Opfer, nackt auf dem Boden liegende Frauen, angstvolle Blicke der Opfer, sieht man, dass dieser Film auch ohne die zusätzlichen Szenen funktioniert hätte. Alleine der Blick des letzten Opfers nimmt mich mehr mit als manche zusätzliche Szene der Extended Fassung.

01.06.2013 11:38 Uhr - Jason-xs
2x
konnte dem Genre noch nie was abgewinnen...

01.06.2013 11:44 Uhr - Roadie
4x
@DerG

Sehe ich auch ähnlich wie roother.

"Immer dann, wenn Personen tatsächlich zu Schaden kommen, beginnt das Problem."

Und deswegen ist meinerseits auch nicht gegen Filme wie diesen hier oder "I spit on your grave" ein zu wenden. Hier wird kein Schauspieler zu etwas gezwungen. Es kommen weder Mensch (noch Tier) zu schaden.

Wie schon gesagt,wenn jemand mit der Thematik und dem Genre nichts anfangen können. OK,akzeptiert! Nur ist es schon scheinheilig,das genau diese Leute hier diesen Schnittbericht lesen und am meisten darüber schreiben.



01.06.2013 14:08 Uhr - Thrax
1x
01.06.2013 10:43 Uhr schrieb roother
Schön zu sehen wie intolerant viele User sind, wenn es um einen Film geht, welcher fernab IHRER Morlagrenze liegt *tsts*. Besonders lächerlich finde ich es, da genau diese User ja auf einer Seite gegen Zensur befinden und genau die Abschaffung einer solchen fordern.

Leute, auch wenn ihr mit dem Genre nix anfangen könnt bzw. es euch soagr anwidert, hört bitte auf mit diesem moralischen Feigfinger, denn den hasst ihr ja genauso, wenn die FSK etc. ihn erhebt. Ihr habt nicht das Recht andere als Perverse oder geistig Gestörte zu bezeichnen, nur weil sie einen Film ansehen, der EUCH zuweit geht. Viele typische 08/15-TV-Glotzer, würden EUCH vielleicht auch als persvers bezeichnen, wenn sie sehen, dass ihr Splatter Filme seht.

Gerade hier erwarte ich etwas Toleranz, zumindest solange es sich um SPIELfilme handel.

P.S. Der Film ist für mich völlig uninteressant


Ich sehe keinen Grund alles zu akzeptieren und zu tolerieren, nur weil man das gerne so von mir haben würde.

01.06.2013 14:43 Uhr - roother
6x
01.06.2013 14:08 Uhr schrieb Thrax
Ich sehe keinen Grund alles zu akzeptieren und zu tolerieren, nur weil man das gerne so von mir haben würde.


"Alles" ist ja schon mal ganz falsch. Bitte meinen Beitrag aufmerksam lesen, bevor du zitierst.
Im Spelfilmsektor darf man doch wohl von zivilisierten Menschen erwarten, dass sie zumindest den Geschmack anderer nicht durch Bleidigungen abwerten, nur weil sie es nicht nachvollziehen können.



01.06.2013 15:00 Uhr - Thrax
01.06.2013 14:43 Uhr schrieb roother
01.06.2013 14:08 Uhr schrieb Thrax
Ich sehe keinen Grund alles zu akzeptieren und zu tolerieren, nur weil man das gerne so von mir haben würde.


"Alles" ist ja schon mal ganz falsch. Bitte meinen Beitrag aufmerksam lesen, bevor du zitierst.
Im Spelfilmsektor darf man doch wohl von zivilisierten Menschen erwarten, dass sie zumindest den Geschmack anderer nicht durch Bleidigungen abwerten, nur weil sie es nicht nachvollziehen können.


"Alles" schließt Spielfilme mit ein.




01.06.2013 15:06 Uhr - kroenen77
Oh Mann....soviele Diskussionen um einen billig im Wald produzierten C-Film.
Hier wird immer öfter der moralische Zeigefinger von Weicheiern geschwungen,die sich filmtechnisch wirklich garnichts zumuten können.Dadurch werden harmlose Kinderfilme zu angeblich unzumutbaren Horrorschockern emporgehoben,obwohl sie das garnicht verdient haben!Aber man liest die Kommentare und denkt sich..."Wow"..bestimmt krass..dann schaut man sich den Mist an und ärgert sich über die verschwendete Lebenszeit.
Das beste Beispiel ist "A Serbian Film"...was wurde da im Vorfeld hier gewettert und geschrien,wie krass und ekelig der wäre...und ich dachte echt,dass ich den nicht ertragen könnte ohne zu kotzen.Aber meine Sorge war völlig unbegründet.;-)
Solche Quäl-und Vergewaltigungsfilme schauen sich nicht nur perverse Kerle an...viele Frauen sind von diesen Filmen förmlich gefesselt,weil sie eben das schlimmste Martyrium zeigen,was sich eine Frau überhaupt vorstellen kann.Ich weiss das ziemlich genau.weil meine eigene Frau bei solchen Filmen niemals einschläft!;-)

01.06.2013 15:26 Uhr - deNiro
3x
DB-Mitarbeiter
User-Level von deNiro 4
Erfahrungspunkte von deNiro 242
Ja, "A Serbian Movie" is wirklich Kinderkacke!! Junge, bist du abgestumpft!

Am besten ist aber die Argumentation warum sich Frauen solche Filme angeblich anschauen! Astreine Erklärung, lass mich raten du bist Psychologe!

01.06.2013 15:39 Uhr - Thrax
3x
01.06.2013 15:26 Uhr schrieb deNiro
Ja, "A Serbian Movie" is wirklich Kinderkacke!! Junge, bist du abgestumpft!

Am besten ist aber die Argumentation warum sich Frauen solche Filme angeblich anschauen! Astreine Erklärung, lass mich raten du bist Psychologe!


Nö, nur ein Großmaul! :D

01.06.2013 16:18 Uhr - Spanky
2x
User-Level von Spanky 2
Erfahrungspunkte von Spanky 83
Also, wenn ich mal so nen Rape n' Revenge Streifen gucke, ergötze ich mich nicht an der Vergewaltigung. Die Vergewaltigung ist eher ein Part der Filme, den man "überstehen" muss, um wütender auf die Peiniger zu werden, um hinterher mit dem Rache-Part zu "Glänzen".

Außerdem ist im "normalen" (Horror-)Filmbereich das voyeuristisch in Szene gesetzte Leiden der Frauen absoluter Standart. Nur so nebenbei.

Oder anders gesagt, wer sieht Patricia Arquette bei True Romance nicht gerne den Drecksack fertig machen, der sie vorher durch die halbe Wohnung geprügelt hat. Ich finde, dass dies eine der stärksten Szenen im Film ist.

Naja diesen Streifen hier werd ich mir wohl nicht geben. Die Vergewaltigung(en) sind zu lang und die Rache ist (angeblich) zu kurz ausgefallen.
MfG

01.06.2013 17:08 Uhr - Deathstroke
1x
User-Level von Deathstroke 3
Erfahrungspunkte von Deathstroke 141
LOL ich wusste das da wieder so ein paar Leute ankommen müssen um mir meine "dreistigkeit und Intoleranz" vorzuwerfen. Wie voraussehbar war das denn bitte? Kann mich da nichtmal drüber aufregen.

Jup dann bin ich da dreist und intolerant und halbtagshumanist und was ihr spezis hier sonst noch für pseudo-bezeichnungen raushauen wollt. Zumal habe ich kein Statement abgegeben über Leute die sich sowas anschauen, habe mich lediglich gefragt was diese Leute an dem gezeigten so faszinierend finden da ich es selber nicht nachvollziehen kann. Aber sich einfach beleidigt fühlen ist ja auch viel praktischer fürs flamen.

Ja ich bin gegen Zensur und ja ich finde das diese Filme nicht zensiert werden sollten (Habe nie behauptet das ich eine Zensur oder Beschlagnahmung aller Rape and Revenge filme verlange) und klar könnt ihr euch gerne diese Filme angucken, von mir aus auch die vergewaltigungsszenen in der endlosschleife wenns euch danach besser geht, is mir doch jacke.

Alles was ich zum Ausdruck bringen wollte und meiner Meinung auch getan habe istd as ich die Begeisterung für diese Elemente und dieses Genre nicht wirklich nachvollziehen kann und das Genre für mich nichts mehr mit Entertainment (was Filme für mich sein sollten) zu tun hat. Ich sag nicht das das Genre abgeschafft werden soll nur weil ich es krank finde und ich sage auch nicht das Leute die sich sowas anschauen kranker Abschaum und die nächste generation der Kinderschänder sind. Ich sage nur was ich davon halte.

Sicher kann man mir vorwerfen das ich dafür ja bei splatterfilmen abgehe aber das ist auch nicht richtig. Ich bin kein fan von filmen nur weil sie splatter enthalten. ich liebe ordentliche und ausführliche gore FX in filmen da mach ich gar keinen Hehl draus und ich finde es extrem cool in Action und horror filmen die ich toll finde wenn da ordentlich die suppe fliegt aber ich schaue mir Filme niemals nur an weil da gesplattert wird ohne Ende.

Aber egal man kann mir gerne vorwerfen ein gorehound zu sein wenns einen glücklich macht und das es genauso krank und pervers ist sich anzuschauen wie menschen blutig getötet werden. Für mich macht es aber ethisch und moralisch einen gewaltigen Unterschied zu sehen wie jemand im Film einfach nur blutig gekillt wird oder aber mir 20 minuten lang anzusehen wie eine junge frau genüsslich gequält, erniedrigt und sexuell (und damit auf intime weise) gepeinigt wird. Ich meine mit nem Hammer penetriert? Brustwarzen abschneiden (scheinbar zu sehen in Chaos)? das ist für mich eine ganz andere dimension und jenseits der grenze von Filmen in denen splatter zu sehen ist oder leute einfach "nur" getötet werden.

Ich habe nichts dagegen wenn vergewaltigung oder misshandlung in einem Film vorkommt, auch als wichtiges element für story oder charakterentwicklung. True Romance wurde angesprochen, gutes Beispiel. Auch in Pulp Fiction gabs das. Aber sobald sowas derart ausgewalzt wird bis es zu einem der Hauptschauwerte in einem Film wird und der Grund wird warum sich Leute eigentliche rst dem Film zuwenden ist das für mich wieder was anderes.

Tears of the Sun hatte da auch ein paar Dinge die mir echt unter die Haut gingen aber obwohl es schockierend war, war es nicht genüsslich selbstzweckhaft und das "highlight" des Films. Man muss es auch im Kontext sehen.

Und ja normalerweise klick ich auch nicht auf SBs oder news über filme die ich nicht mag. ich kannte diesen Film aber nicht und war mir nicht bewusst das es sich um einen Rape and Revenge film handelte. Ich bin normalerweise keiner der absichtlich auf News/SBs zu Filmen klickt von denen er weiss das er sie ohnehin nicht abkann nur um dann über die Filme herzuziehen. das ist ja Troll verhalten und das kritisiere ich auch bei vielen online.

Ich kannte den Film nicht, der Titel klang eher wie ein harter thriller also hab ich aus Neugier mal draufgeklickt. Naja und dann schaut man sich das natürlich auch an und dann hab ich einfach das Bedürfnis verpürt dazu was zu schreiben. Hätte natürlich einfach sofort wieder gehen können, das kann man mir jetzt ruhig vorwerfen (Könnt ihr euch aber auch nicht so wirklich was von kaufen) aber da siegt dann halt doch irgendwo die neugier.

Was solls, verklagt mich doch für mein "Verbrechen"

01.06.2013 18:17 Uhr - Spanky
User-Level von Spanky 2
Erfahrungspunkte von Spanky 83
@Deathstroke
Falls irgendwas in deinem Post an mich gerichtet ist, möchte ich nur sagen, dass nichts in meinem Post auf dich bezogen war. Ich respektiere deine Meinung. Jeder sollte das Recht auf seine eigene haben.
Bei vielen Filmen geht es mir so, wie du es geschildert hast. Manche Streifen guck ich mir nicht an, wenn das Leidensszenario zu sehr in die Länge gezogen wird. Ich bin halt mehr der Fan, des danach kommenden Rache-Parts.
Mir persönlich ist bei diesem Filmchen der Rape-Part auch zu sehr in die Länge gezogen und werde ihn daher meiden.
Jedem das Seine.
MfG

01.06.2013 18:51 Uhr - Deathstroke
2x
User-Level von Deathstroke 3
Erfahrungspunkte von Deathstroke 141
nee war mehr an Konsorten wie Roadie, roother oder Iconoclast gerichtet die sich anscheinend als Anwälte des Rape and Revenge genres fühlen die den seriösen Ruf des genres vor uns bösen, intoleranten, dreisten Moralaposteln beschützen müssen :P

01.06.2013 19:46 Uhr - Roadie
4x
@Deathstroke.....

""".......Kann mich da nichtmal drüber aufregen.""""

Komisch,du schreibst dir aber ganz schön die Seele vom Leib, in den danach folgenden gefühlten 158 Absätzen,dafür das du dich garnicht drüber aufregst.

Hab es nun zur kenntnis genommen,das du nur ne Labertasche bist.
Von daher ist jedes weitere Wort dazu zuviel.

PS: ich glaub,den "beim sterben ist jeder der erste" schaue ich mir heute mal wieder an nach langer Zeit.

01.06.2013 23:19 Uhr - Deathstroke
1x
User-Level von Deathstroke 3
Erfahrungspunkte von Deathstroke 141
LOL ach wieder so richtig typisch internet. Gleich erstmal wieder schön drauf und angreifen. kennst mich kaum und stemplest mich schon mit irgendwelchen Bezeichnungen ab.

Und ja ich schreibe nunmal was mir im Kopf umherschwirrt zu einem Thema. Aber bitte ich hab hier schon Leute gesehen die über ganz andere Themen wie Politik und Religion auf einmal seitenweise schreiben. Da beschwert sich auch keine Sau.

Zum anderen bedeutet ein langer Text nicht das ich mich aufrege, nur das ich viel zum Diskussionsthema zu sagen habe was mir im Kopf umhergeht.

Aber nimm es dir nicht heraus mich als person zu beurteilen dafür kennst du mich nicht genug. Das es immer gleich so persönlich werden muss mit Leuten wie dir.

02.06.2013 01:52 Uhr - AkiRawOne
1x
Also meine Freundin findet Spit on your Grave cool.....
Und ihre beste Freundin auch.......
Moralapostel wollen wir hier nicht.

02.06.2013 02:43 Uhr - flowerfuck
Fängt jetzt mit nem blöden Statement an, aber trotzdem:
Die Einen mögen Dies und die Anderen Das.
Soviel Dazu.

Man muss sich keineswegs angegriffen fühlen, wenn ein Mensch den man nicht kennt, das was man mag, kritisiert.

Dies ist eine offene Seite für ALLE; und hier muss man sich für seine Meinung nicht rechtfertigen nur weil ein Anderer eine andere hat.(leicht geschrieben, ich bin leider auch nicht anders)

Ich glaube bei diesem Genre, welches ich nicht unbedingt mit den Worten "Rape and Revenge" beschreiben möchte, da dies eh nur eine Richtung geht, muss man unterscheiden zwischen den Filmen, die schockieren möchten, egal auf welche Art und Weise, und denen die das Leid der meist weiblichen Protagonisten möglichst emphartiebezogen weitergeben wollen, wodurch man auch als männlicher Homo Sapiens wenigstens den Hauch einer Ahnung bekommt, was man als Frau hierbei wirklich durchleidet.

Diesen Film zähle ich zur zweiten Kategorie, weil ich während der Vergewaltigungen mehr Tränen hatte, als bei div. Beerdingungen.

Die übelste Vergewaltigungsszene ever ist meiner Meinung nach die im Original von I spit on your grave, weil diese einfach nur lustig-partymässig-warum auch nicht denn sie will es ja-technisch dargestellt wird und auch nicht gerade besonders kurz ist.

Man darf solche Filme auch nicht zusehr einem rein männlichen Zielpublikum zuortnen, AkiRawOne hat es ja schon geschrieben und ich kenne auch einige weibl. Homo Sapiens, denen solche Filme gefallen.

Ich persöhnlich gebe zu, das ich mich gerne am FILMISCHEN Leid anderer ergötze(allerdings eher splattermässig), aber sowas wie Faces of Death((trotz) 80 %iger Echtheit) nur alle zwei Jahre für ca. 20 Min. durchhalte.


PS zu div. Kommentaren:

Das Ausgrenzen und Ablehnen Anderer, die nicht so denken wie man selbst, sollte für nen Deutschen doch wohl ein mehr als nur negatives DejaVu sein.

Prost und Gute Nacht ihr Lieben.


02.06.2013 12:31 Uhr - Bekim
01.06.2013 09:48 Uhr schrieb silverhaze
Vergewaltigungs Scheißdreck, reicht mir wenn sowas 1x im Monat in der Zeitung steht, muss ich nicht noch in der Glotze schauen.


Genau so sehe ich das auch..

02.06.2013 17:34 Uhr - Roadie
2x
Bekim

Mord und Totschlag steht sogar fast Täglich irgendwo in der Zeitung....aber das ist ja was gaaaaanz anderes.

Aber Filme in denen sowas vorkommt guckst du bestimmt auch nicht,ne?..;)

02.06.2013 18:50 Uhr - Deathstroke
1x
User-Level von Deathstroke 3
Erfahrungspunkte von Deathstroke 141
Es geht halt um die Grenze zwischen Entertainment und menschliche Bestialität. Die so einige hier anscheinend nicht mehr sehen können. Braucht es wirklich Filme mit 20 Minuten an erniedrigung und vergewaltigung? oder szenen in denen Frauen die Brustwarzen abgeschnitten und dann in den Mund gestopft werden? Fällt das für eucht echt unter Entertainment?

ich bin nicht grade zart besaitet, ich gucke ne menge harter und blutiger Filme aber irgendwo MUSS auch noch eine Grenze existieren. Auch wenns "nur" gestellt ist.

03.06.2013 15:50 Uhr - Roadie
3x
Deathstroke

Bist du jetzt der Vormund von Bekim oder was?
Dich habe ich nicht gefragt.


Ich habe meine Meinung gesagt: Solange niemand wirklich zu Schaden kommt bei einem Filmdreh. Können dir von mir aus auch eine 60 Minuten Lange vergewaltigungsszene drehen. Dann bleibt es trotzdem jedem selbst überlassen ob er sich das antun muss oder den Film dann lieber doch nicht sehen möchte.

Es gibt auch etliche Filme wo Männern der Schwanz abgeschnitten wird und teilweise in den Mund gestopft wird. Darf man das auch nicht zeigen??
Falls es sich bei deiner abgeschnittenen Brustwarzen Szene um die in den Film "Chaos" geht. Den habe ich nicht gesehen und habe es auch nicht vor. Anhand des Schnittberichts und einiger erzählungen anderer,habe ich die Finger davon gelassen. Aber nicht wegen der Szene,sondern weil der Film extrem Billig und schlecht gewesen sein soll. (Sogar schlechter als dieser hier!)

So und jetzt tu mir einen gefallen lass es nun bleiben,bevor du jetzt wieder 15 Absätze schreibst,warum du dies und das nicht verstehen kannst.

tschö

03.06.2013 17:48 Uhr - Isegrim
1x
15. Absatz... :P

Ich brech hier mal ne Lanze für Deathstroke.... denn er steht mit der Meinung nicht allein!!!

Hier sollten sich mal einige Aushilfsdenuzianten, die nichts besseres zutun haben als in plumpester Manier mit billigsten Betitelungen auf Deathstroke einzuhacken, nen bischen zurück halten...

Denn nach Sichtung aller Kommentare hier... sollte sogar dem Dümmsten auffallen das Deathstroke sehr sachlich und ohne Beleidigungen, auf einem verünftigen Erwachsenen Niveau schreibt!

Wärend sich besagte Aushilfsdenuzianten, sich mit ihren Kommentaren nur auf Kindergartenniveau eines beleidigten Kindes bewegen und einfach nur wie ein solches beleidigt zurück ballern, ohne dabei auch nur den Ansatz von Sachlichkeit zu haben!!!

Trollverhalten geht auch andersrum!!! ^^


03.06.2013 23:34 Uhr - Deathstroke
User-Level von Deathstroke 3
Erfahrungspunkte von Deathstroke 141
03.06.2013 15:50 Uhr schrieb Roadie
Deathstroke

Bist du jetzt der Vormund von Bekim oder was?
Dich habe ich nicht gefragt.


Aha und deswegen habe ich nicht das Recht zu sagen was ich sagen will? Redest groß von Meinungsfreiheit, implizierst aber das ich nicht das Recht habe mich zu dem was du und andere sagen zu äußern.

And for the record: yup Filme wo schwänze abgeschnitten und anderen in den Mund gesteckt werden is genauso abartig. Im gegensatz zu dir habe ich keine Doppel Moral.

04.06.2013 09:21 Uhr - Roadie
2x
Deathstroke

Und von Doppelmoral brauchst DU ja wohl am wenigstens reden hier.

Für DICH mag es abartig sein und dann brauchst du solche Filme ,mit solchen Szenen auch nicht zu schauen.

Solange weder Mensch noch Tier zu schaden kommen,ist FÜR MICH alles erlaubt. Wie wäre es mal,DIESE ANSICHT zu aktzeptieren? Habe selbst mehrfach geschrieben,das es völlig in Ordnung ist,wenn man solchen Filmen nichts abgewinnen kann. Dann brauch man diese ja auch nicht zu gucken. Und um die daseinsberechtigung dieser Filme zu disskutieren bist du hier falsch. Dann mach im Forum ein Thread auf,wenn dich das so beschäftigt.


04.06.2013 19:11 Uhr - Deathstroke
1x
User-Level von Deathstroke 3
Erfahrungspunkte von Deathstroke 141
Da sieht man mal wie wenig du aufpasst. Ich habe bereits in vorherigen Posts erwähnt das ich sogar dagegen bin solche filme zu kürzen, indizieren oder beschlagnahmen. Einfach weil ich zensur prinzipiell nicht unterstütze. Auch habe ich gesagt das solche Filme gerne existieren dürfen (wo also habe ich da die daseinsberechtigung in Frage gestellt).

Ich habe lediglich angemerkt das ich nicht nachvollziehen kann wie man an so einem Film Freude finden kann oder wie sowas unter entertainment fallen kann und das da für mich eine Grenze ist.

das wird dann von Leuten wie dir gleich so gedreht das ich auf einmal angeblich verlange solche Filme zu verbieten, ihre Daseinsberechtigung für alle in Frage stelle und im Grunde ja gar nichts dazu sagen darf hier. DAS ist Zensur.

Wie gesagt - Doppel Moral und dann auch noch alles so verstehen wollen das man es gegen mich auslegen kann.

"If you wanna take me on, you´re gonna have to bring your game to a whole different level"

-Lionel Luthor

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Weitere empfehlenswerte Schnittberichte



SB.com