SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dragon Age 3: Inquisition uncut PEGI AT-Version inkl. Flammen d. Inquisition-DLC ab 47,99€ bei gameware Alien: Isolation uncut PEGI Gänsehaut pur mit gratis Schnellversand ab 34,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte
OT: Antikiller



Bewertung unserer Besucher:
Note: 3,50 (4 Stimmen) Details

26.08.2007
zombie-flesheater
Level 8
XP 832

Vergleichsfassungen
Zensierte Version ogdb
LandDeutschland
Freigabekeine Jugendfreigabe
Unzensierte Version ogdb
LandPolen
FreigabePEGI 18+
Antikiller - Die neue Dimension des Grauens (in spielerischer Hinsicht)

Spiel- und Filmfreunde werden viel zu oft mit schlechten Umsetzungen bombardiert. Sei es, dass ein erfolgreiches Spiel von Leuten verfilmt wird, die das Spiel scheinbar nie selbst gespielt haben, oder, dass erfolgreiche Blockbuster in ein mehr als mäßiges Spiel gepackt werden. Auch Antikiller - das Spiel zum erfolgreichen russischen Film von 2002, welcher sogar ein Sequel bekam und auch hierzulande seine Fangemeinde gefunden hat - macht hier keinesfalls eine Ausnahme und definiert die Bezeichnung "Schlechtes Spiel" sogar völlig neu.

Das Spiel versetzt den Spieler abwechselnd in die Rolle von gleich drei Charakteren aus dem Film, mit denen man diverse Levels bewältigen muss.
Neben dem ehemaligen Polizisten Major Korenev (Spitzname Fox) steuert man auch den Alt-Mafiosi Vane und den skrupellosen Junggangster Brick. Spielerische Unterschiede, etwa Stärken oder Schwächen der einzelnen Charaktere, sucht man hier allerdings vergeblich.
So stapft man je nach Level mit einem der drei schlecht animierten Figuren durch die öden Levels und schiesst sich mit einem lächerlich kleinem Waffenarsenal (Standardpistole, MP, AK-47, M-16 und Pumpgun) durch die Gegnerhorden, welche den Spieler zwar mit nahezu jedem Schuss treffen, scheinbar aber auch keinen wirklichen Gefallen am Spiel finden und daher gerne mal in die Schusslinie ihrer Kollegen laufen oder sich von Anhöhen fallen lassen, um sich mit ihrem vorzeitigem Ableben Schlimmeres (ergo weitere Sekunden des Spieles) zu ersparen. Für den Spieler ist dies allerdings wohl keine Option, so quält man sich also mit einer unglaublich schwammigen Steuerung durch erschreckend kleine und detailarme Levels, deren Missionsziele kaum langweiliger sein könnten. So muss man meist in einem winzigen Level von Punkt A nach Punkt B laufen oder auf einem noch kleineren Gebiet eine bestimmte Anzahl von re-spawnenden Gegnern zu töten.
Belohnt wird das Durchhaltevermögen dann immerhin mit Szenen aus dem Film, welche nahezu zusammenhangslos vor und nach jedem Level gezeigt werden. Nicht-Kenner des Films werden der "Story" somit wohl nur schwer folgen können.
Wer dennoch bereits seinen Frieden mit Gott gemacht hat und sich traut, das Spiel durchspielen zu wollen, muss wenigstens nicht viel Zeit investieren, da sich die 10 Levels jeweils innerhalb von 3-4 Minuten bewältigen lassen - vorausgesetzt, man ignoriert dabei die zahlreichen Bugs.

Und gerade hier ist so Einiges geboten:
Zu einigen scheinbar unsterblichen Gegnern, einer wirren Übersetzung (Russicher O-Ton mit unverständlichen deutschen bzw. englischen Untertiteln) und der fehlenden Speicherfunktion innerhalb der Levels, gesellen sich noch eine mysteriöse Kollisionsabfrage, so dass der Spielcharakter gerne einfach irgendwo hängen bleibt und sich weigert, auch nur einen weiteren Schritt zu gehen.
Die Steuerung ist derart schwammig, dass sich die Vermutung aufdrängt, dass diese wohl exklusiv für Spieler mit etlichen Flaschen russischen Vodkas intus optimiert wurde.
Anstelle der Genreüblichen Bullet-Time gibt es zudem noch erhebliche Slow-Downs ohne erkennbaren Grund. Nein, wir reden hier nicht von gelegentlichen Rucklern, sondern von einem tatsächlich Bullet-Time-artigen Zustand, welcher scheinbar zufallsbedingt auftritt und sich ebenso zufallsbedingt wieder verabschiedet. Meistens aber ist er genau dann zur Stelle, wenn sowieso keine Gegner in Sichtweite des Spielers sind...
Obendrein gibt es auch noch eine lustige, sich füllende und abnehmende Leiste über der Lebensenergie-Anzeige, deren Sinn und Zweck sich mir trotz zwangsläufigen mehrmaligen Durchspielens nicht offenbaren konnte.
Apropos Lebensenergie-Anzeige: Diese hat scheinbar eine Ich-AG gegründet und macht ganz unabhängig vom Spielgeschehen, was sie will - manchmal nimmt sie trotz heftigen Beschusses nicht ab, dann ist ein Schuss gleich tödlich und irgendwann ist sie auf einmal grundlos wieder voll - oder leer.

Zu den spielerischen Schwächen gesellen sich allerdings beinahe ebenso gravierende technische Mängel.
Besonders auffallend ist die Grafik. Bei einer derart hässlichen Gruseloptik hätten sich sogar vor 5 Jahren die Fussnägel aufgerollt. Lieblose Texturen, karge und detailarme Minilevels und Animationen, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen.

Immerhin gibt es gelegentlich rettende Crashes auf den Desktop.

Angesichts dieses Totalausfalls in allen Bereichen also kein Wunder, dass das Spiel durchweg gerechtfertigte miserable Wertungen von der Fachpresse erhalten hat und selbst Fans des Filmes angeraten sei, einen großen Bogen um dieses nahezu unspielbare Folterinstrument machen sollten. Die PC Games vergab beispielsweise gerade mal 5% Spielspass.

Somit eignet sich der Titel bestenfalls für zwei Kategorien von Menschen: Zum einen für jene Extrem-Masochisten, die trotz monatelanger und intensiver Suche noch immer nicht auf dem Stuhl eines osteuropäischen Folterkellers für Reiche gelandet sind, und zum Anderen (leider) für Schnittbericht-Ersteller, da die vielen Zensuren der DV locker mit den zahlreichen Fehlern des Spiels mithalten können.

Die Zensuren der DV im Überblick:

Trotz einer KJ-Freigabe der USK kommt neben den üblichen Spielzensuren wie entferntem Blut, verschwindenden Leichen und verharmlosten Missionsbriefings, auf den deutschen Spieler noch wesentlich mehr zu. So dürfen deutsche Spieler auf 11 der insgesamt 21 Filmszenen komplett verzichten, und das, obwohl der Film ungekürzt ebenfalls eine KJ-Freigabe erhalten hat. Besonders ärgerlich und unverständlich ist diese Zensur insbesondere deshalb, weil auf der Packung der DV auch noch mit dem Satz "Zu Beginn jeden Levels vermitteln Filmfragmente die Vorgeschichte und stärken somit die Motivation des Spielers." geworben wird. Der Versuch, der ohnehin schon wirren Story zu folgen, ist daher bereits im Vorfeld zum Scheitern verurteilt. Auch einige Levels wurden abgeändert, indem man z. B. einen Timer eingebaut hat, Bossgegner entfernt hat oder - statt einfach alle Gegner zu töten und zum Ausgang zu gelangen - eine Bombe finden und wo anders ablegen muss, ohne dass diese irgend eine Bedeutung für den weiteren Verlauf hätte.

Fazit

Somit ist die einzige Existenzberechtigung der DV wohl das Erstellen eines Schnittberichtes, alle Anderen sollten bei bloßer Sichtung der Verpackung im Laden - und insbesondere der der DV - schreiend zum nächsten Notausgang laufen und beten, dass nicht doch ein sadistisch veranlagter Verkäufer mit Gummihandschuhen ein Exemplar nach einem wirft. Nein, wir haben es hier nicht mit halbwegs amüsantem Trash unterster Budget-Schublade Marke "Wolfschanze" oder "Battlestrike" zu tun, sondern mit einem Folterwerkzeug, dessen Schmerzgrenze lachend meilenweit über "Gesichter des Todes" und einer unnarkotisierten Ganzkörperamputation liegt.

Verglichen wurde die stark zensierte Deutsche Version (Russische Sprache, Deutsche Untertitel und Texte) mit der unzensierten Polnischen Version (Russische Sprache, Englische Untertitel und Texte).

Spielzensuren

Videozensuren

mehr Informationen zu diesem Titel

Spielzensuren

Fehlender Soundtrack
Bereits im Optionsmenü begegnet Spielern der deutschen Version der erste Unterschied zur polnischen Version. In der unzensierten Version ist es möglich, in den Audiooptionen zwischen zwei verschiedenen Soundtracks zu wählen. Beim ersten handelt es sich um gesangslose Metal-Musik, beim zweiten um russischsprachigen Hip-Hop. In der deutschen Version fehlt diese Einstellungsmöglichkeit komplett und man hört das gesamte Spiel über nur den 2. Soundtrack, ohne dies ändern zu können.
Anmerkung: Diese Änderung gegenüber der polnischen Version hat wohl eher lizenzrechtliche als zensurbedingte Hintergründe, sei der Vollständigkeit halber an dieser Stelle dennoch erwähnt.

Unzensierte polnische Version:Zensierte deutsche Version:


Fehlendes Blut bei Treffern
Werden Gegner oder die eigene Spielfigur von Schuss- oder Schlagwaffen getroffen, so spritzt dabei ein Bisschen Blut. Bei der DV fehlt dieser Effekt komplett. (Bilder aus der unzensierten polnischen Version)



Fehlende Blutkleckse auf Wänden
Spritzt das Blut von getroffenen Gegnern auf an die Wand, so bilden sich dort kleine Blutkleckse. Auch diese wurden in der DV gestrichen. (Bilder aus der unzensierten polnischen Version)



Fehlende Blutkleckse am Boden
Werden Gegner oder die eigene Spielfigur verletzt, so hinterlassen diese anschließend eine Blutspur. In der DV fehlt dies ersatzlos. (Bilder aus der unzensierten polnischen Version)



Verschwindende Leichen
Getötete Gegner bleiben in der Unzensierten Version noch etwa zwei Minuten lange am Boden liegen. Bei Beschuss spritzt etwas Blut. In der deutschen Version verschwinden die Leichen bereits nach ca. 1-2 Sekunden spurlos und reagieren in der Zwischenzeit auch auf keinen Beschuss durch den Spieler. (Bilder aus der unzensierten polnischen Version)
Anmerkung: Die Leichen getöteter Hunde im 8. Level bleiben auch in der deutschen Version am Boden liegen, reagieren allerdings auch nicht mehr auf Beschuss durch den Spieler.



Entfernte Beschimpfungen und Sprüche
Während des Spielverlaufes werfen sich der Spielercharakter und die Gegner gelegentlich Beschimpfungen, Beleidungungen und diverse andere Sprüche in russischer Sprache an den Kopf, wozu englische Untertitel am Bildschirmrand eingeblendet werden. In der DV fehlen sowohl die Stimmen, als auch die Untertitel. (Exemplarisch einige Bilder aus der unzensierten polnischen Version)



Geänderte/Verharmloste Missionsbeschreibungen im Ladebildschirm
Vor Beginn jeder Mission gibt der Ladebildschirm Aufschluss darüber, was das Ziel der jeweiligen Mission ist. Diese Beschreibungen wurden für die DV teilweise verharmlost, indem einzelne Wörter abgeschwächt oder Textpassagen entfernt wurden.

Level 1:
Während in der unzensierten Version davon die Rede ist, den "Bösen Jungs in den Arsch zu treten" (Kick the bad boy asses.) und den Polizisten zu retten, soll man in der DV nur den Polizisten retten.
"Kick the bad boy asses. Help out the cop." - "Helfe dem Polizisten da raus"

Unzensierte Polnische Version:


Zensierte Deutsche Version:


Level 2:
Während in der unzensierten Version davon die Rede ist, gegen die Punk-Gang "zurück zu schlagen" (to hit back), soll man sich in der deutschen Version lediglich "verteidigen", da die Bande den Spieler töten will.
"Hit back the gang of punks." - "Verteidige dich, die Bande will mich töten." (Anmerkung: Das "mich" in der DV ist wohl einer der vielen Übersetzungsfehler und sollte stattdessen wohl "dich" heissen.)

Unzensierte Polnische Version:


Zensierte Deutsche Version:


Level 3:
In der unzensierten Version soll man die Waffenhändler und deren Wachen "töten" (to kill), in der DV wurde "töten" durch "erledigen" ersetzt.
"Kill the weapon dealers and their guards and find out the exit from the junkyard." - "Erledige die Waffenhändler und deren Wachen und finde den Ausgang vom Schrottplatz."

Unzensierte Polnische Version:


Zensierte Deutsche Version:


Level 4:
Während man in der unzensierten Version den Supermarkt von der gegnerischen Bande "säubern" (to clear) muss, soll man sie in der DV lediglich "vertreiben".
"Clear the supermarket from rival gang." - "Vertreibe die gegnerische Bande aus dem Supermarkt-Gebiet."

Unzensierte Polnische Version:


Zensierte Deutsche Version:


Level 6:
In der unzensierten Version muss man Banker's Wachen "ausschalten" (to take out), in der DV soll man sie lediglich "ausser Gefecht setzen".
"Take out the banker's guards." - "Setze die Wachen von Banker ausser Gefecht."

Unzensierte Polnische Version:


Zensierte Deutsche Version:


Level 7:
Während man in der unzensierten Version aus dem Club entkommen muss, bevor die Gegner den Spieler "töten" (to kill), möchten sie in der DV den Spieler nur "erledigen".
"Get out of the club before the gangsters kill you." - "Verlasse den Club, bevor dich die Gangster erledigen."

Unzensierte Polnische Version:


Zensierte Deutsche Version:


Level 10:
Soll man in der unzensierten Version Ambal's Gang "endgültig erledigen" (to dispose), muss man sie in der DV "um die Ecke bringen".
"Dispose of Ambal's gang." - "Bring Ambals Gang um die Ecke."

Unzensierte Polnische Version:


Zensierte Deutsche Version:


Reduzierte Statistik nach Levelende
Stirbt der Spieler, oder beendet man ein Level erfolgreich, folgt eine Statistik mit Überblick über die Treffergenauigkeit, die Anzahl der Kopfschüsse, die Anzahl der getöteten Feinde und die im Level verbrachte Zeit. In der DV wird lediglich die Zeit angezeigt.

Unzensierte polnische Version:Zensierte deutsche Version:


Zusätzlicher Timer
In einigen Missionen muss man innerhalb eines begrenzten Areals eine bestimmte Anzahl von Gegnern ausschalten, um das Level erfolgreich zu beenden. In der deutschen Version wird stattdessen ein Timer eingeblendet, wobei der Spieler ungeachtet der Anzahl der getöteten Feinde 3 Minuten überleben muss. Dies betrifft die Levels 2, 5 und 6. (Stellvertretend jeweils 2 Bilder aus der unzensierten polnischen und 2 Bilder aus der zensierten deutschen Version - Man beachte den zusätzlichen Timer der DV in der rechten oberen Bildschirmecke, sowie die abweichenden Levelzeiten in der Statistik)

Unzensierte polnische Version:Zensierte deutsche Version:


Geändertes 1. Level "Revival"
In der unzensierten Version muss man den Polizisten finden, welcher dem Spieler mitteilt, dass man die restlichen Gegner töten muss. Ist dies erledigt, muss man mit Fox abermals zum Polizisten, welcher dem Spieler dann bereitwillig folgt. Das Level endet, sobald der Polizist dem Spieler über die Türschwelle des Gebäudes gefolgt ist. In der zensierten deutschen Version reicht es, zum Polizisten zu gelangen, um das Level zu beenden, unabhängig davon, ob man bereits alle Gegner getötet hat, oder nicht.

Bilder aus der unzensierten Polnischen Version:


Bild aus der zensierten Deutschen Version:


Geändertes 4. Level "Supermarkt"
Eine sonderbare Zensur: In der unzensierten Version verfolgt man das gesamte Level über eine Art Bossgegner, dessen Energiebalken sich selbst durch Beschuss mit vielen Magazinen nur sehr langsam leert. Wurde der Energiebalken entsprechend reduziert, ergreift die Gegner die Flucht und wartet ein paar Schritte weiter darauf, erneut vom Spieler beschossen zu werden. Das Spielchen geht bis in das Parkhaus unter dem Einkaufszentrum, wo der Gegner mit dem mittlerweilen stark reduzierten Energiebalken bei ausreichendem Beschuss durch den Spieler schließlich das Zeitliche segnet und damit das Level erfolgreich beendet wird. In der deutschen Version fehlt dieser Gegner ersatzlos, stattdessen trifft man am Ende des Levels (Parkhaus) auf den Gegner, einen Polizisten und einen Punk, welche allesamt nur still dastehen.

Bilder aus der unzensierten Polnischen Version:


Vergleich der Stelle im Parkhaus:
Unzensierte polnische Version:Zensierte deutsche Version:


Geändertes 7. Level "Club Tochka"
Wieder eine sonderbare Zensur, die diesmal in der DV sogar eine Erweiterung gegenüber der unzensierten Polnischen Version darstellt: In der Polnischen Version muss man sich an den Gegnern vorbei schießen, um schließlich zum Ausgang des Levels zu gelangen. In der deutschen Version wird man zu Beginn mit einer Einblendung aufgefordert, eine Bombe zu finden. Hat man diese eingesammelt, muss man sie in einem speziellen Raum deponieren. Anschließend öffnet sich eine vorher verschlossene Tür (diese ist in der Polnischen Version bereits die ganze Zeit über geöffnet), durch die man nach weiteren Feuergefechten mit den Gegnern nach draussen gelangt. Abgesehen davon, dass sich durch das Ablegen der Bombe eine Tür öffnet, ist diese für den weiteren Level- oder Spielverlauf irrelevant und detoniert auch nicht. Grund für die Änderung dürfte wohl sein, dadurch das über sämtliche Levels zelebrierte monotone Töten der Gegner durch den Bombenauftrag etwas abzuschwächen.

Bilder aus der zensierten Deutschen Version:



Geändertes 8. Level "Pitbull"
Nur in diesem Level trifft der Spieler auf angreifende Hunde, die es zu töten gilt, sofern man einen raschen Tod durch deren Bisse vermeiden will. In der zensierten Deutschen Version wurde deren Anzahl jedoch etwas verringert. Ob dies eine bewusste Zensur auf Grund von Gewaltdarstellung gegen Tiere darstellt, oder ob man deutschen Spielern dieses Level einfach nur erleichtern wurde, ist unbekannt. Der Vollständigkeit halber sei der Unterschied an dieser Stelle dennoch zu Mindest erwähnt.


Videozensuren

Vor und nach jedem Level gibt es Filmfragmente, die die Story um die einzelnen Charaktere weiter voran bringen. Obwohl der Film auf DVD ungeschnitten von der FSK eine KJ-Freigabe erhalten hat, wurden für das ebenfalls KJ-freigegebene Spiel mehr als die Hälfte der Videosequenzen ersatzlos entfernt. Die nachfolgenden Bilder stammen aus der unzensierten Polnischen Version.

Fehlende Videosequenz vor Beginn des 1. Levels (1:58)
Es fehlt der komplette Vorspann. Major Korenev (Fox) wird beschuldigt, während der Ausübung seines Polizeidienstes von einem Verdächtigen das Geständnis erzwungen zu haben und wird daher zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Da er den Grossteil der Insassen selbst ins Gefängnis gebracht hat, gestaltet sich sein Aufenthalt dort als ziemlich schwierig, was zu diversen Auseinandersetzungen führt. Umblende auf die Mafiosi, welche besprechen, dass es mehr und mehr Probleme gibt, so wisse man z. B. nicht, was man mit dem Schwarzgeld anstellen soll. Ebenso ist die neue Jugendbande "Vikings" ein Dorn im Auge der Mafia und den momentanen Mafia-Boss "Shaman" sollte man besser aus dem Weg räumen. Umblende auf Brick und seine Gang, den Vikings. Brick liest aus einem Buch über die Wikinger vor und erklärt seinen Mitstreitern, dass die alten Wikinger es vorzogen, im Kampf zu sterben, was ihnen einen Platz in Walhalla an Odins Seite ermöglichte. Umblende auf Fox, welcher aus dem Gefängnis entlassen wird.



Fehlende Videosequenz vor Beginn des 2. Levels (1:19)

Einer der Mafiosi erzählt, dass man das Handelszentrum zurück erobern und die Vikings vertreiben müsse, wobei ein gewisser Banker behilflich sein könnte. Weiters stellt man fest, dass Fox inzwischen aus dem Gefängnis entlassen wurde. Umblende auf die Vikings, welche sich dem Barkass Club nähern, wo man sich aber weigert, sie hinein zu lassen, da der Club Vane gehört. Verärgert zieht Brick ein Messer, während Vane von hinten die beiden anderen Vikings zur Seite schubst und Brick zu Boden schlägt. Vane bedroht die Vikings mit seiner Pistole und schlägt den immer noch am Boden liegenden Brick damit ins Gesicht. Es folgen weitere Faustschläge in Brick's Gesicht, wobei Vanes Hand mit jedem Schlag blutiger wird.



Fehlende Videosequenz nach Abschluss des 2. Levels (0:43)

Brick näht seine von Vane erhaltene Kopfplatzwunde, während ein Viking bemerkt, dass man Waffen brauche. Brick stimmt dem entschlossen zu und fügt noch hinzu, dass sie Wikinger seien, die zum Kämpfen geboren sind und nicht verlieren könnten und man auch vor dem Tod keine Angst haben müsse, da man ja nach Walhalla komme. Die anderen Vikings hören Brick begeistert zu.



Fehlende Videosequenz nach Abschluss des 3. Levels (0:24)

Der Waffenhändler versucht, durch ein Rohr von Brick zu entkommen. Dieser hat ihn jedoch, bereits entdeckt und zielt mit der Waffe auf den Kopf des Händlers und drückt ab, worauf hin die (CGI-)Kugel direkt auf die Kamera zufliegt.



Fehlende Videosequenz vor Beginn des 4. Levels (1:01)

Vane gibt seinen Leuten den Befehl, das Einkaufszentrum von den Vikings zurück zu erobern. Sie marschieren - mit diversen Hieb- und Stichwaffen bewaffnet - los und landen direkt in einem Hinterhalt, wobei einer von Vane's Leuten blutig in den Bauch gestochen wird. Es folgt eine heftige und sehr rasch geschnittene Schlägerei zwischen den beiden Gangs, inklusive Gegemschnitt auf den im Sterben liegenden angestochenden Mafiosi.



Fehlende Videosequenz nach Abschluss des 4. Levels (1:04)

Vane ist es gelungen, einige Mitglieder der feindlichen Gang lebend gefangen zu nehmen und in ein leerstehendes Sägewerk zu bringen. Er sieht sie sich an, während ein weiterer Mafiosi das Gangmitglied wieder erkennt, der zuvor den anderen Mafiosi erstochen hat und meint, dass man ihn dafür bestrafen müsse. Man schaltet eine riesige Kreissäge ein. Der Gangster wird mit einem Kartoffelsack über dem Kopf vor die Säge gehängt, bis der Mafiosi anmerkt, dass man alles nur vollspritzen würde. Also nimmt man den gefesselten Gangster wieder herunter und legt ihn stattdessen auf den Sägetisch. Darauf hin schnappt sich ein weiterer Mafiosi eine große Axt und übergibt diese an Vane. Dieser zögert nicht lange und schlägt dem Gangster damit die Hand ab, worauf hin die restlichen Mafiosi erschrocken zurück weichen. Der Mafiosi, welcher den Gangster erkannt hat, befiehlt noch, sauber zu machen.



Fehlende Videosequenz nach Abschluss des 5. Levels (0:54)

Brick springt vom Karussell, während die beiden anderen Vikings die jeweils einen Mafiosi erledigen. Einem Viking spritzt dabei etwas Blut in das Gesicht. Brick grinst den überlebenden Mafiaboss höhnisch an und sagt ihm, dass die Vikings nun seine Beschützer sind. Umschnitt auf ein Basketballspiel, welches von Vane von der Tribüne aus beobachtet wird. Einer seiner Männer informiert ihn darüber, dass die anderen Mafiosi erschossen wurden. Vane gibt seiner Tochter einen Kuss, welche darauf hin den Raum verlässt. Er fragt seinen Kollegen, wer dafür verantwortlich ist. Dieser entgegnet ihm, dass es sich um Brick und seine Leute handelt. Vane ruft einen der bastketballspielenden Männer zu sich und erkundigt sich bei ihm nach dem Aufenthaltsort von Brick.



Fehlende Videosequenz vor Beginn des 7. Levels (1:41)

Brick verpasst sich auf der Diskotoilette eine Überdosis LSD. Anschliessend versuchen ihn Vane's Leute zu töten, was in eine Schiesserei ausartet, bei der mehrere Zivilisten, die sich ebenfalls in der Disko aufhalten, teils blutig ums Leben kommen bzw angeschossen werden und jede Menge Mobiliar beschädigt wird.



Fehlende Videosequenz vor Beginn des 9. Levels (0:51)

Fox schiesst einem der Gangster mit dem Scharfschützengewehr in den Oberschenkel, worauf hin die Lage eskaliert und sich die Gangster gegenseitig bekriegen. Im weiteren Verlauf mischt auch noch ein Sondereinsatzkommando der Polizei mit. Es folgen mehrere blutige Einschüsse, zudem wird einem Gangster wird mit einem Wagen über die Kniekehlen gefahren, ein weiterer wird von einem Auto gegen eine Wand gequetscht, einer wird von einer Metallstange durchbohrt, ein Anderer, der sich unter einem Auto verstecken will, wird blutig in das Bein geschossen und einem wird das Genick gebrochen.



Fehlende Videosequenz nach Abschluss des 10. Levels (1:29)

Die Vikings werden nach einem Handgemenge von Fox und dem Leiter der Spezialeinheit überwältigt und gefesselt. Fox raucht eine Zigarrette, während der Polizist lachend mehrmals mit der Faust in Brick's Gesicht schlägt. Fox führt einen Monolog, bevor er mit gezogener Pistole auf die beiden anderen gefesselten Vikings zugeht und zu ihnen sagt, dass sie nun an der Reihe wären. Der Anführer der Spezialeinheit versucht noch, Fox zurück zu halten, doch dieser hat bereits abgedrückt. Als der Viking getroffen wird, lässt dieser noch eine scharfe Handgranate auf den Boden fallen. Fox und der Polizist sehen sich kurz mit den Worten "Tür?" - "Fenster!" an und springen gerade noch rechtzeitig aus dem Fenster, bevor die Handgranate explodiert.



Fehlende Videosequenz nach Spielende (1:19)

Selbst die Endsequenz bleibt den deutschen Spielern vorenthalten. Der Mafiosi sagt zu Fox, dass er nicht gedacht hätte, dass seine Probleme so schnell gelöst werden würden. Fox entgegnet nur, ob er wirklich glaube, dass seine Probleme tatsächlich gelöst wurden. Der Mafiosi meint, dass Shaman nun tot ist und er daher in Fox' Schuld stehe und bietet ihm einen Drink an. Dieser bedankt sich und sagt, dass er einen Tee möchte. Man sieht einen Scharfschützen, welcher die Waffe anlegt. Ein anderer Mafiosi wirft eine Münze. Fox befindet sich im Visir des Scharfschützen und sagt seinen Polizeischwur auf. Er scheint den Scharfschützen bemerkt zu haben und lächelt in das Visir, während die Kamera langsam schwarz abblendet.

Kommentare
26.08.2007 00:27 Uhr -
zombie-flesheater, wenn ich dich jemals persönlich treff, dann geb ich dir einen aus, versprochen!

Das gilt auch noch für einige andere Autoren hier, aber ich musste das jetzt mal endgültig loswerden.

Klasse Arbeit! :)

26.08.2007 00:38 Uhr -
Was für ein verdammt ausführlicher SB. Für User die immer noch mit 56k im Netz sind sicherlich eine wahre Freude!!! ;-)
Tolle Arbeit!

26.08.2007 00:53 Uhr -
Super Sb.!
Und so ein geiles Intro lob ich mir...einfach göttlich formuliert, LOL!!! Ganz klar, uneingeschränkte Kaufempfehlung für das Game!!! ROFL!

26.08.2007 03:03 Uhr - megakay
Ist das Spiel wirklich so mies?
Die Bilder sehen eigentlich ganz solide aus...

26.08.2007 10:37 Uhr -
Wirklich genialer SB!!

Und jetzt ist das Spiel immer noch ab 18?? Wo sind wir denn hier??? In Deutschlland???
Aber dennoch mich wunderts das selbst das noch KJ bekommt.

@megakay: Ich denke das wohl die deutsche Version gemeint ist die so schlecht ist.

26.08.2007 10:38 Uhr - peda
Ich kann mich hellreaper nur anschließen - ein hervorragender SB! Und das bei einem so miesen Spiel. Höchstes Lob von mir @zombie

26.08.2007 11:14 Uhr - PaulBearer
Ja, schöner Schnittbericht mit einer toll geschriebenen Einleitung.

26.08.2007 11:30 Uhr -
@ Zombie

Die Einleitung gehört mit zum besten, was ich auf SB.com bis jeztzt lesen durfte. Du und Glogcke habt wirklich was drauf!^^

26.08.2007 11:39 Uhr - Schaffi
SB.com-Autor
User-Level von Schaffi 9
Erfahrungspunkte von Schaffi 1.029
Zombie du alter Schwerenöter! Hast mal wieder einen top SB hingelegt! Daumen hoch! (jedoch nicht für das Spiel^^)

26.08.2007 13:29 Uhr - Waltcowz
Auuu! Was für Übersetzungsfehler! "Helfe den Polizisten da raus!" <---Heißt es nicht "Hilf..."? Oder "Du hast den Sprengstoff on diesen abgestellt" <---Häää? On diesen was? Ansonsten netter SB^^

26.08.2007 14:49 Uhr - Hickhack
waltcowz, das sollte eigentlich heißen "Hilf dem Polizisten", die Übersetzung ist einfach dämlich! So etwas schlechtes hab ich selten gesehen!!! Die ungeschnittene Version tät ich mir ja für ein paar € kaufen, aber die deutsche eigentlich 6-er Version geht ja gar nicht...

26.08.2007 15:02 Uhr - Evil Wraith
Jessas, was'n das für'n Schmarrn... Das beste an dem schrottigen Spiel (Cutscenes) wurde in der dt. Version noch entfernt. Da rollen sich einem wahrlich die Zehennägel auf. Ein hervorragender SB für unwürdigsten Softwaremüll.

26.08.2007 15:52 Uhr - MAJORI
@ megakay:
find ich irgendwie auch!

@ People:
NEIN! eben nicht! ich weiß ja nicht, ob du das Intro gelesen hast, aber es ist auf jedenfall gemeint, dass auch die Original-Version derbe schlecht ist! (oder hab ICH das jetzt etwa falsch verstanden?...glaube aber nicht!)

26.08.2007 17:11 Uhr -
Super Schnittbericht...
Das beste am Spiel scheinen mir die Cut-Scenes zu sein;.)

26.08.2007 19:38 Uhr - zombie-flesheater
Erst mal danke fuer das Lob! :D

Und ja, auch die unzensierte Version ist grottig. Angesichts der spielerischen und technischen Macken ist in diesem Fall die DV nur marginal schlechter. Am meisten stoert die schwammige Steuerung und die sonderbare Kollisionsabfrage. Die Figur reagiert unglaublich traege, was ein vernuenftiges Ausschalten der Gegner nahezu unmoeglich macht. Z. B. gibt es Passagen, in denen man ueber eine Treppe auf eine etwa 30cm hoehere Plattform gelangen muss, auf der Gegner stehen. Von unten kann man die Kerle nicht treffen, auch wenn nichts in der Schussbahn steht - die Kugeln landen immer am oberen Rand der Plattform. Die Gegner von der Mitte der Treppe aus zu erledigen klappt ebenfalls nicht wirklich, da die Spielfigur die Treppe einfach herrunter rutscht, wenn man sich nicht gleichzeitig vorwaerts bewegt. Und schnell ueber die Treppe laufen und die Gegner von oben erledigen ist auch zum Scheitern verurteilt, weil sie dann aus allen Richtungen auf den Spieler schiessen. Und sowas passiert dauernd. Oder Gegner, die man offenbar nur von einer bestimmten Stelle aus toeten kann. Der Gegner trifft den Spieler aus grosser Entfernung. Schiesst man ihn mehrere Magazine in den Kopf, wird er zwar offensichtlich getroffen und verletzt, stirbt aber nicht. Des Raetsel's Loesung: Man muss den Gegner (vorerst) ignorieren, um das halbe Level herum laufen und ihn von einer anderen Position aus erledigen, welche es erst zu finden gilt - nur muss man erst mal darauf kommen, logisch nachvollziehbar ist dies jedenfalls nie. Es mag ja von den Programmierern gut gemeint sein, dass Manches eben einfach nicht geht und man sich eine Loesung des Problems ueberlegen muss - da diese allerdings nie nachvollziehbar ist und es keinerlei Hinweise auf die moegliche Loesung gibt, sorgt dies nur fuer zusaetzlichen Frust.
Hinzu kommt, dass die Levels allesamt langweilig sind. Sowohl grafisch, als auch spielerisch. Jeder Raum sieht gleich aus und die Levels 2, 5 und 6 bieten nur die Moeglichkeit, ein mittels roter Linie begrenztes (sehr kreativ und realistisch!) Terrain zu nutzen, welches ungefaehr so gross wie mein Wohnzimmer ist. Das Wort Level ist hier also absolut uebertrieben. Das Leveldesign der restlichen Levels ist ebenfalls grausig, man weiss eigentlich nie so richtig, wie es weiter geht, und da alle Raeume gleich aussehen, ist es mit der Orientierung sowieso Essig. Also laeuft man halt rum, bis man gluecklichweise endlich den Ausgang erreicht hat. Die grottige Lokalisation (beider Versionen) haette mir bei jedem anderen Game den einen oder anderen Schmunzler entlockt, hier faellt es allerdings fast schon nicht mehr auf, so dass es nach einer Weile sowieso ueberfluessig ist, ueberhaupt noch die Untertitel zu lesen.

Das Beste am Game sind tatsaechlich noch die Filmsequenzen und ich habe mir beide Teile inzwischen sogar geordert - was auch die einzige sinnvolle Alternative darstellt. Warum sollte man sich auch durch die grausigen Levels quaelen, wenn ich den Film am Stueck (hoffentlich sinnvoller lokalisiert) ansehen kann. Das Spiel selbst macht jedenfalls zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise Spass, man wuergt sich von einem Fehler zum naechsten und mit etwas Glueck ist es irgendwann ueberstanden. Nur stellt sich die Frage: WARUM soll ich mir das bitteschoen ueberhaupt antun? Fuer den Preis gibt es mehr als genug Oldies, die nicht nur wesentlich besser aussehen, sich wesentlich besser spielen, sondern sogar auch Spass machen.

26.08.2007 19:51 Uhr - motoko
Super Schnittbericht mal wieder!! Sehr witzig geschrieben. Wolfschanze habe ich mir aufgrund deines SBs gekauft, aber bei Antikiller kann ich mich wohl zurückhalten.^^

26.08.2007 23:33 Uhr -
Da muss aber jemand einen Narren an dem Spiel gefressen haben, dass man ihm ein so langes Intro und einen so detaillierten Bericht spendiert. Kriegst du Geld dafür, Zombie, oder wie hältst du dich für sowas motiviert? Aber kann schon verstehen, dass man sich nach so einem Game den Frust runterschreiben muss... :D

27.08.2007 15:12 Uhr - Constantine
Genialer Sb und ein noch genialeres Intro!

Wow, also die Fehler im Spiel sieht man sogar im SB:
Du hast den Sprengstoff on diesen abgestellt ODER Wath out, chief (Watch out, chief). Meine Güte, wie können den Typen soviele Fehler unterlaufen.

27.08.2007 20:40 Uhr - Rudi Ratlos
User-Level von Rudi Ratlos 1
Erfahrungspunkte von Rudi Ratlos 8
Grandioser SB!!! Bei den Bildern, wäre mir glaub ich schon nach zwei Minuten die Lust am Schreiben des SB vergangen *g*

27.08.2007 20:50 Uhr -
jawohl ;)

28.08.2007 02:59 Uhr - will-lee
DB-Mitarbeiter
User-Level von will-lee 6
Erfahrungspunkte von will-lee 511
Wirklich geiler SB. Die Filme werd ich mir anschauen und um das Spiel einen GRO?EN Bogen machen.

27.11.2007 12:43 Uhr - hybridgenom
dem ganzen lob kann ich mich nur anschliessen..ich hab herzhaft gelacht..grandiose einleitung in einen schnittbericht dessen ausführlichkeit dieser offensichtliche müll wohl nichteinmal annährend verdient hat..erinnert mich leicht an 25 to life..da hab ich mich auch gefragt was ich schlimmes verbrochen hab um sone grütze vorgesetzt zu bekommen..

03.02.2008 14:12 Uhr - Sicarion
Herrlicher SB. Ich hab noch nie erlebt, dass jemand ein Spiel so sehr hasst und ich habe bei Mortal Combat-Shaolin Monks vor Wut sogar einen Krampf gekriegt.

24.03.2009 19:24 Uhr - Tollwütiger
Ds Spiel hat bei Gamestar so um die 10 % gekriegt --> grottenschlechtes Gammelgame.

28.12.2010 22:43 Uhr - mic5652
hmm, da ich gerade darüber stoße... es gibt ja auch noch headfighter dass das absolut selbe spiel ist nur mit anderem namen, sogar cover ist identisch. ist das auch geschnitten?! oder hat man sich da gar nicht erst mehr die mühe gemacht :D

04.10.2011 15:03 Uhr - NexxGER
Das Spiel sollte man Verbieten, man kann niemandem zumuten so einen unterirdischen Müll zu spielen.

15.03.2012 19:45 Uhr - ilikecookies
SO was solte indiziert weden... ach was red ich da!Gleich beschlagnahmt ^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Dexter
Komplette Serie
Auch bei Dexter wird es dem Sammler schwer gemacht. Neben der Bloodslide Limited Edition erscheint außerdem diese, noch hochwertigere Sammlerversion. Enthalten ist die komplette Serie hier in einer aufwändigen Dexter-Büste. Zusätzlich gibt es ein Artbook und Bonus-Disc
Unzensierte Version



3 Blu-rays für 15 EUR
Nicht enden wollender Preiskampf. In dieser neuen Dumping-Aktion gibt es nun erstmals auch eine große Anzahl von hochwertigen Major-Label-Titeln zum Kombinieren.




300: Rise of an Empire
Ultimate Collectors Edt
Streng limitierte Sammlerversion. Enthält neben aufwändiger Sonderverpackung und 2D sowie 3D-Version außerdem den Film im Steelbook und eine Themistokles-Figur.
Unzensierte Version
Ultimate CE 129,00
BD Steelbook 34,99
Standard BD 12,99
3D Blu-ray 29,99
DVD 13,99

SB.com