SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dragon Age 3: Inquisition uncut PEGI AT-Version inkl. Flammen d. Inquisition-DLC ab 47,99€ bei gameware The Last of Us Remastered PEGI 18 + Left Behind + Multiplayer-DLC + gratis Versand ab 54,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte
OT: Life on Mars

Herstellungsland:Großbritannien (2006)
Genre:Krimi


Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,94 (9 Stimmen) Details

08.07.2009
pippovic
Level 13
XP 2.673

Episode: 1.03 Die Textilfabrik (Series 1 - Episode 3)
Internationale TV Version / dt. DVD ofdb
Originalfassung ofdb
Die Serie

Die von der britischen BBC produzierte Serie Life on Mars ist ein interessanter Genremix aus Krimi und Zeitreisethematik. Nach einem Unfall während einer laufenden Ermittlung im Jahr 2006 findet sich Detective Sam Tyler plötzlich im Jahr 1973 wieder. Liegt er im Koma? Ist er verrückt? Oder ist er ein Zeitreisender? Während Sam versucht, diese Frage zu klären, muss er nebenbei mit seinem neuen Chef Gene Hunt noch einige schwierige Mordfälle lösen. Wer auf britischen Humor und das Flair der Siebziger steht, der sollte sich diese Serie nicht entgehen lassen. Sie enthält zwar wenig Action, doch ist es spannend, die Cops bei ihrer Arbeit zu beobachten, die ohne moderne Kriminaltechnik erledigt werden muss. Einer der interessantesten Charaktere der Serie ist Gene Hunt, der immer einen zynischen Spruch auf den Lippen hat und seine Polizeiarbeit häufig nach dem Motto verrichtet: Erst zuschlagen, dann Fragen stellen! Die Ausstattung und Detailverliebtheit ist für eine Fernsehserie grandios, die einzelnen Folgen werden immer durch passende (Rock-) Musik aus der dieser Ära begleitet. Wer allerdings Wert auf CSI Schnickschnack legt, der sollte besser die Finger von Life on Mars lassen.


Die verschiedenen Fassungen

Wie auch schon bei anderen Serien produzierte die BBC zwei verschiedene Fassungen. Eine Originalfassung für den heimischen Markt und eine gekürzte Version, die vornehmlich für die TV-Ausstrahlung gedacht ist, um so Platz zu machen für mehr Werbeblocks und zugleich einige, vor allem im US-TV kritische Dialoge und Nacktszenen zu entschärfen. Vielfach ist zu lesen, dass es sich bei der Kurzfassung um eine „Eurofassung“ handelt, die für europäische Länder produziert wurde (so auch die alte Intro-Version hier) und die Langfassung von Anfang an für den heimischen Markt in Großbritannien gedacht war. Dies ist wohl in dieser Einfachheit nicht richtig, obwohl leider vieles im Unklaren ist und aufgrund fehlender TV-Ausstrahlungen nicht mehr rekonstruiert werden kann.

Zunächst wurde nach unterschiedlichen Aussagen auch auf dem englischen BBC Sender nur die gekürzte Fassung gesendet. Die Meldungen gehen hier aber wie gesagt auseinander; So heißt es etwa in der IMDb, dass in Großbritannien nur in der Wiederholung auf einem anderen Sender die gekürzte Fassung gezeigt wurde.

Ferner ist es wohl nicht richtig, dass man nur in Europa die gekürzte Fassung anbot bzw. verwendete. Unstreitig ist etwa, dass BBC auch auf dem Schwester-Sender in den USA (auch BBC America oder BBCA genannt) die gekürzte Fassung ausstrahlte. Diese Information findet sich in zahlreichen DVD-Reviews zur Serie sowie etlichen Leser-Reviews in der IMDb. Nicht ganz klären lässt sich diesbezüglich aber, ob man wirklich exakt die gleiche gekürzte Fassung verwendete; insbesondere mit Blick darauf, dass sämtliche US DVDs die ungekürzte Fassung beinhalten und man an die TV-Ausstrahlungen aus den USA nur noch schwerlich wird herankommen können (wer hier Abhilfe schaffen kann, möge uns bitte schreiben).

Größtenteils ist zu lesen, die US Schnittfassung sei im Standardserienformat von etwa 42 Minuten gelaufen, während die hier zum Vergleich vorliegenden gekürzten Fassungen alle jedoch etwa 52 Minuten laufen. Mehrere Stimmen in einschlägen Leser-Reviews und die IMDb sprechen jedoch von besagter Laufzeit um die 42 Minuten. Und in der Tat ist diese Länge eine Standard-Laufzeit für Serien in den USA, um so mit Werbung insgesamt eine Stunde füllen zu können. Allerdings ist dieses Laufzeitformat auch nicht zwingend. Nachprüfungen, wie lang die Laufzeit der einzelnen Episoden im US-TV ohne Werbung tatsächlich war, finden sich nicht. Im Gegenteil entsprechen einige Beschreibungen von gekürzten Szenen im US-TV genau den Schnitten, die in den hierzulande veröffentlichten Versionen zu finden sind. Insbesondere aber sind gerade die geringfügig vorhandenen Zensurschnitte in Sachen Nacktheit und Dialoge typisch für das US-Fernsehen. Weiterhin spricht vor allem die Tatsache, dass BBC sowohl in den USA als auch in Großbritannien die Fernsehauswertung übernahm und vorab bereits zwei Versionen anfertigte dafür, dass man hier vorausschauend die gekürzte Fassung anfertigte und diese weltweit verwendete.

Diese internationale TV Fassung wurde verschiedenen Sendern zum Kauf angeboten. So wurde die Fassung auch in Schweden gezeigt. In Deutschland kaufte der Sender Kabel Eins 2006 die gekürzten Fassungen ein und lies diese synchronisieren. Kabel Eins strahlte die erste Staffel im Februar 2007 Samstag abends zur Primetime aus, was zu einem Fiasko wurde, da viele Zuschauer der potentiellen Zielgruppe um diese Zeit nicht zu Hause sind und auch die Konkurrenz durch Spielfilme und Shows beträchtlich war. Aufgrund des schlechten Sendeplatzes erreichte die Serie in Deutschland nur sehr wenige Zuschauer und so wurde die zweite Staffel gar nicht mehr ausgestrahlt.

Wenig später veröffentlichte KSM die erste Staffel, bestehend aus acht Folgen, auf DVD. Doch auch hier handelte es sich um die gekürzte Fassung, was sich sehr schnell verbreitete und dazu führte, dass KSM von der ersten Staffelbox (nach eigener Angabe) nur ca. 10.000 Exemplare verkaufen konnte. Viele Fans der Serie griffen lieber zur ungekürzten englischen Version. Im Juni 2009 wiederholte Kabel Eins schließlich die erste Staffel komplett und sendet anschließend jeden Samstag um kurz vor 23:00 Uhr eine neue Folge der zweiten Staffel. Da es sich jedoch auch bei Staffel 2 nur um die gekürzte Eurofassung handelt und der Sendeplatz wiederum ungünstig ist, sind auch hier die Zuschauerzahlen entsprechend schlecht. Soweit ersichtlich scheint Deutschland bisher aber das einzige Land zu sein, in welchem die gekürzten Fassungen auch den Sprung auf DVD schafften. Das Label KSM gab jedoch dahingehend Auskunft, dass man diese Fassung schon von der BBC erhielt, weshalb nicht ausgeschlossen werden kann, dass auch in weiteren Ländern die Kurzfassung ein Heimkinorelease erfuhr. Zumindest in den USA und Großbritannien erschien auf DVD und BD hingegen nach der gekürzten TV-Ausstrahlung nur die ungekürzte Fassung.


Fortsetzung und Remakes

Zu Life on Mars produzierte die BBC eine Nachfolgeserie, die den Titel Ashes to Ashes trägt. Die Thematik ist in etwa die gleiche geblieben und auch ein Teil der Hauptdarsteller wurde übernommen. In dieser Serie findet sich die Polizeipsychologin Alex Drake, die den Fall Sam Tyler untersucht, nach einem Kopfschuss plötzlich im Jahre 1981 bei Gene Hunt und seinem Team in London wieder. Im Jahr 2008 produzierte der amerikanische Sender ABC ein Remake von Life on Mars unter dem gleichen Titel. Hierin übernahm Harvey Keitel die Rolle des Pandants zu Gene Hunt. Die Serie wurde jedoch bereits nach einer Staffel wieder abgesetzt. Auch in Spanien wurde die Idee des britischen Originals mit einer eigenen Serie bedacht. Diese trägt den Titel La chica de ayer.


Dieser Vergleich

Dieser Schnittbericht behandelt die dritte Folge von Staffel 1. Für den Vergleich wurden die ungekürzte DVD der britischen Originalfassung von Contender (ab 12) und die gekürzte Eurofassung, hier vertreten durch die Ausstrahlung auf Kabel Eins (FSK 12) verwendet. Bei 13 Schnitten wurden ganze 6:01 Minuten herausgekürzt (Abspann und Vorschau nicht mitgerechnet). Die Laufzeitangaben stammen aus der gekürzten Fassung.

Laufzeiten (jeweils ohne Abspann)
gekürzte Fassung: 51:03 Min.
ungekürzte Fassung: 57:11 Min.

Anmerkung: Die Episoden haben in der Originalfassung keine eigenen Titel. In Deutschland wurde jeder Folge jedoch ein Titel verpasst. Dieser wird zu Beginn jeder Episode kurz eingeblendet, im Schnittbericht jedoch nicht extra aufgeführt.
4:00
Bei der deutschen Version wird noch der Alternativtitel zusätzlich eingeblendet. Zusätzlich wurde hier der Bildausschnitt verändert, damit der Titel einigermaßen mittig sitzt. Ab der zweiten Folge ist die Titelsequenz immer gleich.
kein Zeitunterschied


5:47
Hunt und Tyler unterhalten sich länger mit dem Fabrikchef Coynes. Dieser führt aus, dass die Einwanderer keine Probleme damit haben, in drei Schichten zu arbeiten. Das Mordopfer Saunders habe jedoch den Plan der Werksleitung unterstützt, die alten Webmaschinen durch neue, leistungsfähigere Modelle zu ersetzen.
18,6 Sek.


11:11
Die Arbeiter der Fabrik befinden sich zur Vernehmung im Polizeirevier. Phyllis versucht, etwas Ordnung zu schaffen und die Namen richtig zu notieren. Annie betritt den Raum. Ein junger Mann fasst ihr an den Hintern, worauf Annie ihm den Arm umdreht. Sam und Gene kommen herein. Sie sind uneins über das Vorgehen. Sam will jede Person einzeln vernehmen und von jeder Vernehmung ein Protokoll anfertigen sowie am Ende jedes Tages eine Zusammenfassung schreiben. Gene hält das für überflüssig. Er zückt eine 5 Pfund-Note und fragt in die Runde, wer Saunders getötet habe. Ein älterer Arbeiter zeigt auf den jungen Mann, der vorhin Annie begrapscht hat und sagt: "Er war's". Dieser macht den makaberen Spaß mit un gibt den älteren Mann als seinen Komplizen an. Sam kann darüber nicht lachen udn lässt die beiden Männer abführen. Dann macht er den Anwesenden klar, dass es sich hier nicht um ein Spiel handelt und der Mörder sehr wahrscheinlich unter ihnen ist.
85,68 Sek.

Direkt im Anschluss an diese Szene folgt in der Originalfassung eine Szene, die in der gekürzten Fassung an einer späteren Stelle eingefügt wurde. Sam sitzt an seinem Schreibtisch. Ray kommt mit dem Wetteinsatz - einem Partyfass Bier - herein. Er stellt dieses ab und grinst.


20:48
An dieser Stelle kommt nun in der Eurofassung die Szene mit dem Bierfass.
kein Zeitunterschied

31:28
Nachdem Sam noch einmal bekräftigt hat, dass er Ted Bannister nicht für den Täter hält, begeben er und Gene sich zu Teds Zelle. Gene provoziert Bannister und dieser bekommt einen Wutanfall. Anschließend unterhalten sich Sam und Gene noch darüber, ob Ted schuldig ist oder nicht. Gene setzt auf seinen Instinkt und Sam weiterhin auf seine Ermittlungsmethoden.
79,96 Sek.


33:21
Sam sucht Derek Bannister auf, um ihn aufs Revier zu bringen. Er führt ein Gespräch mit ihm, in dem es um die Zukunft der Familie und deren Ängste geht.
55,24 Sek.


35:37
Es fehlt eine Szene im Pub. Sam unterhält sich mit Nelson. Er erzählt ihm, dass er versucht, stark zu sein, aber er fühlt, dass er verliert. Nelson fragt Sam, ob er wirklich Gene Hunt für seinen Feind hält. Anschließend sagt er ihm, dass vielleicht die Angst sein Feind ist.
46,36 Sek.


38:26
Sam und Gene reden in der Zelle auf Ted ein. Er soll zugeben, dass er nicht der Täter ist, was Ted jedoch weiterhin ablehnt. Hier fehlt auch mal wieder ein typischer Spruch von Gene: "Fang an zu reden, ich habe Durst!"
19,16 Sek.


39:41
Sam erklärt noch ein wenig ausführlicher, wie der Unfall zustande kam. Dabei sind kurze Ansichten des Riemens zu sehen.
16,2 Sek.


39:57
Es fehlt ein kurzer Satz von Sam:
Sam: "Vier unterschiedliche Wunden, richtig?"
2,92 Sek.


43:50
Die Cops laufen mit gezückten Waffen die Treppe hinauf.
3,52 Sek.

44:56
Sam schleicht deutlich länger durch die Halle und schaut sich nach dem Flüchtigen um.
18,2 Sek.


46:47
Sam ermahnt Derek, dass ihn mindestens 5 Jahre Gefängnis erwarten, wenn er weitermacht.
6,96 Sek.


47:15
Nachdem Gene Chris und Ray aufgefordert hat, einen Krankenwagen zu rufen, sieht man in der Originalfassung noch, wie Ray losläuft. Außerdem sorgt sich Gene auch um Sam und fragt ihn, ob er in Ordnung sei. Sam nickt zur Bestätigung.
4,24 Sek.


47:32
Längerer Szenenübergang. Sam senkt noch etwas länger den Kopf, anschließend sieht man die Männer etwas früher auf der Treppe.
4,32 Sek.

51:02
Der Abspann fehlt im TV natürlich.
36,4 Sek.


51:02
Nach dem Abspann folgt bei der britischen DVD noch eine Vorschau auf die nächste Episode. Ob dies bei der deutschen DVD ebenfalls der Fall ist, kann ich leider nicht sagen.
43,56 Sek.
Kommentare
09.07.2009 00:11 Uhr - Kabukiman74
Schöner SB, schöne Serie, schlechte Schnibbelfassung. Kann jedem nur die englischen Folgen ans Herz legen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Amazon Summer Sale
UPDATE: Amazon bietet nun einige Blu-rays aus der Aktion schon für 5,99 Euro und damit teils zum neuen Tiefstpreis an. So etwa Boogeyman; Children of Men; Dragonheart; Hierro und O Brother, where art thou; insgesamt wurden 300 Blu-rays im Preis reduziert. Wer für 30 Euro Gesamtwert kauft, erhält zudem am Ende des Bestellvorgangs einen weiteren Rabatt in Höhe von 5 Euro.
Nur noch bis Sonntag




Dexter
Die komplette Serie
Aufwändige Sammlerversion in
Bloodslide Box
Diese ist Dexters Blutproben-Sammlung auf Objektträgern in einer Holzbox nachempfunden. Enthalten außerdem: Ein Artbook mit Fotos, Fan-Material, Designelemente und Motive der DEXTER-Kampagnen; Bonus-Disc
Ungekürzte Version
Blu-ray 232,59
DVD 139,75



5 Tage Filmschnäppchen
Amazon startet wieder eine der beliebten 5 Tage-Aktionen. Zahlreiche Blu-rays und Boxsets wurden im Preis reduziert. Darunter auch mehrere Neuheiten wie Gravity.
Top-Highlight:
In der Aktion enthalten ist (wie vorher auch schon oft) eine 3 Blu-rays für 20 Euro Aktion. Damit aber nicht genug: Wer für insgesamt 35 Euro etwas kauft, kriegt weitere 5 Euro Rabatt am Ende des Bestellvorgangs. WEr also über die Kombiaktion insgesamt 6 BDs kauft, zählt lediglich 35 Euro. Das ergibt pro Blu-ray nur noch ca. 5,80 Euro. Und das bei Titeln wie Pacific Rim, Man of Steel, Conjuring und viele mehr. Es geht kaum noch billiger.
Nur bis Dienstag


SB.com