SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Red Cliff

zur OFDb   OT: Chi Bi

Herstellungsland:China (2008)
Genre:Abenteuer, Action, Drama, Eastern,
Krieg, Historie
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,64 (21 Stimmen) Details
27.12.2009
azog
Level 12
XP 2.050
Vergleichsfassungen
Internat. Fassung ofdb
Orig. Fassung Teil 1 (1/2) ofdb

Film

Zum Ende der Han Dynastie, kann Premierminister Cao Cao den Kaiser davon überzeugen gegen die Königreiche Xu (im Westen) und Wu (im Süden) in den Krieg zuziehen. Sein Ziel ist die Einigkeit des Kaiserreiches.

Sein zahlenmäßig deutlich überlegenes Heer stürmt ohne größere Probleme den Westen und zwingt dessen Herrscher Liu Bei zur Flucht. Der Berater Beis, Zhu Ge Liang schlägt eine Allianz mit dem Süden vor, um gemeinsam gegen Cao Cao vorzugehen.

Der Herrscher des Südens, Sun Quan kann, nach anfänglichem zögern, überzeugt werden und beide stellen sich der Übermacht Cao Caos.


Internationale Fassung

Für den ausländischen Markt schnitt man die original Fassung, bestehend aus zwei Filmen, zu einem zusammen und versuchte einen leichter vermarktbaren John Woo Actionfilm zu erschaffen. Dazu Produzent Terence Chang,


“We wanted to make a Hollywood blockbuster in Chinese that would appeal to non-Asian audiences as well. We worked very hard to create a version of the film that maintains the integrity of the action and character development of the story, while excising some of the cultural details that could be considered unnecessary for Western audiences not intimately familiar with the historical mythology”
(Red Cliff Final Notes)

Diesem Ansatz fielen zum Opfer,

  • Die Geburt Meng Mengs.
  • Die komplette Jagdsequenz, bevor Sun Quan sich dazu entscheidet der Allianz beizutreten.
  • Die Feierlichkeiten zum Sieg in San Jiang Kou und damit die Idee Sun Quans seine Schwester mit Liu Bei zu verheiraten.
  • Die beiden Admiräle Cai Mao und Zhang Yun, ihre Kapitulation und der spätere Tod.
  • Da die Admiräle nicht stattfinden, ändert sich das Geschichte um das Besorgen der Pfeile komplett. Es geht nur noch um die Pfeile und keiner der beiden Hauptprotagonisten muss um seinen Kopf fürchten.
  • Bedingt durch die vorherigen Punkte, gibt es auch kein Treffen zwischen Jiang Gan und Zhou Yu.
  • Während der ersten Begegnung Tony Leungs und Takeshi Kaneshiros kommt es nicht zur Lösung des Büffelfalls.
  • Der komplette Handlungsstrang um Pit (Sun Shu Cai) und Piggy (Sun Shang Xiang). Die Prinzessin spaziert in der internationalen Fassung, quasi nur kurz ins feindliche Lager und geht ebenso wieder.
  • Und es fehlen noch eine längere Rede Cao Caos bei den Kranken und die Festlichkeiten zur Wintersonnenwende.

Es wurden aber nicht nur größere Schnitte in der Handlung vorgenommen, sondern auch die Schlachten wurden ordentlich getrimmt. Dort kommt es jeweils zu unzähligen Minimalschnitten, alleine die Schlacht in San Jiang Kou enthält fast 200 in 20 Minuten.

Was als gelungene Kürzung bezeichnet werden kann, ist das kombinieren verschiedener Szenen. So fügt man beispielsweise Zhou Yus Schwerttanz in das Cuju Spiel mit ein.

Da westliche Zuschauer weniger mit der Geschichte vertraut sein dürften, fügte man einen einleitenden Text ein und blendet die Namen der Hauptakteure und Schauplätze, beim ersten erscheinen, ein.


Beispiel:

IF:
HK:

Takeshi Kaneshiros Charakter wurde umbenannt (HK: Zhu Ge Liang/ IF: Kongming).

Der Soundtrack ist in beiden Fassungen gleich, wird jedoch unterschiedlich verwendet.


Kennt und mag man die original Fassung, kommt einem der Zusammenschnitt wie ein unnötiger Schnelldurchlauf vor. Für den Großteil der westlichen Zuschauer dürfte die internationale Fassung jedoch passen (auch wenn der Asienfan nun aufschreit), denn für den normalen Kinogänger dürfte die Pause zwischen der zweiten und der finalen Schlacht zu lang sein oder die Geburt Meng Mengs dürfte als unnötig erachtet werden.


Schnittbericht

Verglichen wurde die internationalen Fassung (enthalten auf der deutschen DVD von Constantin Film) mit der original Fassung (enthalten auf den beiden HK DVDs von Mei Ah Entertainment).


Um das Ganze lesbarer zu gestalten wurde der Schnittbericht aufgeteilt und nicht jeder Schnitt ist bebildert. Wo es sich Anbot wurden Schnitte zusammengefasst (zuerkennen an der formschönen Umrandung). Zwischendurch fehlen auch mal einzelne Frames, auf das aufführen dieser wurde jedoch verzichtet.

Schauspieler und Rollennamen entsprechen der Nennung und Schreibweise des Abspannes der Hongkong DVDs. Die Dialoge wurden ebenso den HK DVDs entnommen.

Bei vielen Schnitten nutzte man die Gelegenheit und entfernte ein paar Frames, vom Beginn der nächsten Szene. Dieses wird nicht extra bei jedem Schnitt erwähnt.

Die Zeiten wurden in den meisten Fällen aufgerundet.


Laufzeiten:

Laufzeit IF = 02:23:00 (02:17:11 ohne Abspann)

Laufzeit HK Teil 1 = 02:25:23 (02:18:18 ohne Abspann)

Laufzeit HK Teil 2 = 02:21:23 (02:16:28 ohne Abspann)


Etwas Spielerei:

Laufzeit IF bis Ende HK Teil 1 = 00:59:54

Laufzeit IF bis Ende HK Teil 2 = 01:17:17


Im SB verwendete Abkürzungen:
HKF = Hongkong Fassung
HK = Hongkong
IF = Internationale Fassung


IF: 00:00:00

HK: 00:00:00


Die deutsche DVD beginnt mit dem Constantin Logo und einer Einleitung. Diese beschreibt die Dreiteilung des Landes und weist auf die entscheidende Schlacht am Red Cliff hin. Die original Fassung startet mit einem normalen Vorspann.


„Wir schreiben das Jahr 208 nach Christus. Nachdem die Kaiser der Han-Dynastie das riesige Reich 4. Jahrhunderte lang regiert hatten, bröckelte nun ihre Macht. Volksaufstände und innere Intrigen brachten das Ende der Zentralregierung. Und lokale Machthaber sagten sich vom Kaiser los. Beinahe das gesamte nördliche Kernland konnte von Premierminister Cao Cao erobert werden. Das restliche Land teilen sich 2 weitere Machthaber: der alternde Liu Bei im Westen und der junge und unerfahrene Sun Quan, der im Süden regiert.

Cao Cao kann Liu Bei erfolgreich hinter den Jangtsekiang drängen. Er macht sich nun daran, auch den Süden zu erobern. Mit einer Streitmacht von 800.000 Mann und tausenden von Schiffen, will er stromabwärts vorstoßen, um das ganze Reich zu erobern. Die Armeen des Südens sind zahlenmäßig weit unterlegen. Am Red Cliff, kommt es auf dem Fluss zu der legendären Schlacht, die das Schicksal von ganz China entscheidet.“


IF:
83,5 sec
HK:
167,5 sec


IF: 00:01:29

HK: 00:02:53


Um sicherzugehen, dass die Einleitung verstanden wurde, folgt kurz darauf noch einmal ein einführender Text, auf der deutschen DVD.

„In Nord-China fielen die aufständischen Kriegsherren einer nach dem anderen dem Schwert des Premierministers Cao Cao zum Opfer gefallen. Doch im Süden des Landes erheben sich zwei Führer gegen Cao Caos Tyrannei: der alternde Liu Bei und der unerfahrene Sun Quan. Jetzt unterwirft sich sogar der Kaiser des Han-Reichs der Macht Cao Caos. Cao Cao macht ihn zu seiner Marionette und bedrängt den Kaiser, Liu Bei und Sun Quan als Verräter zu brandmarken. Und nun auch dem friedlichen Süden den Krieg zu erklären.“


Die HK Fassung zeigt hier das Datum.

„Han Dynasty, 208 A.D. Summer, Xuchang“



IF: 00:02:20

HK: 00:03:47


Der Weg Cao Caos (Zhang Feng Yi) zum Kaiser (Wang Ning), wurde leicht umgestellt. Zusätzlich fehlt wie der Kaiser mit einem Vogel spielt und dadurch noch unreifer wirkt.


IF:
19,5 sec
HK:
65 sec


IF: 00:03:42
HK: 00:05:57
Cao Cao geht einen Schritt auf dem Kaiser zu.
1,5 sec

IF: 00:03:49
HK: 00:06:05
Kleine Kamerafahrt an das Gesicht von Cao Cao.
1 sec


IF: 00:04:22

HK: 00:06:41


Nach der Erlaubnis des Kaiser, Krieg gegen Lui Bei und Sun Quan zuführen, zeigt die internationale Fassung den Filmtitel und blendet nun im Folgenden vereinzelt Credits ein. Durch einen Off-Text erfahren wir vom Sieg gegen Lui Bei.


„In langen Tag- und Nachtmärschen strömt die riesige kaiserliche Armee nach Süden und überrennt die Hauptstadt, in der Liu Bei regiert.“


IF: 26 sec


Die HK Fassung bleibt länger beim Kaiser und einer der Senatoren, Kong Rong (Wang Qing Xiang), äußert Kritik an Cao Caos Plänen.


Kong Rong: „Senator Kong Rong wishes to speak. Liu Bei is Your Majesty's uncle, and Sun Quan is the third-generation heir to the Dukedom of Wu. They have no intent to rebel. Whereas you, Prime Minister, not only seize all the powers of the state, but also intend to mobilize the entire army. There is no justifiable reason for your war! Though you have solemnly vowed yourself loyaI to His Majesty's Court, you will not be able to convince everyone! The next one to put down a rebellion, may not be you, Prime Minister, but Liu Bei and Sun Quan!“


Cao Cao zeigt sich davon wenig beeindruckt und verlässt die Halle. Auf dem Weg sagt er: „He is the first sacrifice.“



Im Anschluss wohnen wir der Hinrichtung des Senators bei. Er bedankt sich noch bei Cao Cao, für den Wein und wird geköpft.


Kong Rong: „I thank the Prime Minister for this wine!“



Nun folgt eine erklärende Einblendung und man sieht längere Impressionen, vom Feldzug gegen Lui Bei.


„The final year of the Han dynasty, Eunuchs and court relatives, struggle for power. The country falls into chaos. Ambitious Cao Cao seizes the moment to coerce the emperor and to control the feudal lords. In the year 208 A.D., Cao Cao leads his army south to destroy Liu Bei, a distant relative of the Royal Family and Sun Quan, ruler of the Southland.“


gesamte Schnittlänge HK: 123,5 sec



IF: 00:05:05

HK: 00:09:02


Die Einführung Zhao Yuns (Hu Jun) endet früher und es fehlt somit der Sturz eines Opponenten vom Pferd und weitere Szenen vom Feldzug Cao Caos gehen Liu Bei. Die IF geht hier direkt zu den Truppen Liu Beis auf dem Schlachtfeld über.

Mit dem Blick auf das Schlachtfeld wird in der IF ein Off-Text vorgetragen.


„Auf einem Feld vor der Stadt kämpft Liu Beis hoffnungslos unterlegene Armee gegen das Eindringen von Cao Caos Truppen. Liu Beis treuester General führt den letzten Versuch an tausende flüchtender Bauern vor einem brutalen Massaker zu bewahren. Liu Bei beobachtet die fliehende Landbevölkerung.“


Der Text endet mit dem ersten Auftritt Beis und der Meldung über den Verbleib seiner Frau.


12 sec



IF: 00:05:15
HK: 00:09:25
Zu Szenenbeginn fehlen ein paar Bilder der Soldaten.
1,5 sec


IF: 00:05:19

HK: 00:09:30


Die HKF zeigt hier eine weitere Einstellung der Flüchtlinge.


3 sec



IF: 00:05:21

HK: 00:09:35


Der Flüchtlingsstrom, den Hügel herauf, ist minimal länger und anschließend sieht man Cao Caos Truppen marschieren und weitere Flüchtende.


12 sec



IF: 00:05:24

HK: 00:09:50


Beim ersten Auftritt Liu Beis (You Yong), wurde der Szenenanfang verkürzt. Liu betrachtet die Bevölkerung beim Rückzug.


5 sec



IF: 00:05:28

HK: 00:09:58


Die Meldung über den Verbleib von Lui Beis Frau, erfolgt in der IF direkt nachdem ersten erscheinen Beis und man zeigt die Gattin bei der Fluch im Dorf. Im Anschluss sehen wir das erste Mal Zhu Ge Liang (IF: Kong Ming (Takeshi Kaneshiro)), dieser späht Cao Caos Truppen aus.


IF: 44 sec


In der HKF sehen wir an dieser Stelle, wie einer der Soldaten die Fahne von der Stadtmauer hinter zu Zhao Yun wirft und dann folgt das spähen von Zhu Ge Liang.



Zhao Yun erreicht den Treffpunkt und spricht mit Liu Bei.


Liu Bei: „Zilong!“

Zhao Yun: „My Lord.“

Liu Bei: „You have returned.“

Zhao Yun: „Our men made all possible efforts to hold our ground until the last minute before abandoning the town.“

Liu Bei: „Luckily, most of the peasants have already fled through the valley.“



Während des Gesprächs erscheint ein Soldat und berichtet das Frau und Kind Beis sich noch im Dorf befinden.


Soldat: „My Lord! The two ladies and the Young Master are still trapped in the village.“


Daraufhin wird der Wagen der Damen eingeblendet, welcher in einem Schlammloch feststeckt. Nachdem ersten Schock kümmert sich Liu Bei weiter um die Flüchtlinge. Zhao beobachtet ihn kurz dabei und bricht dann zur Rettung der Frauen auf.


gesamte Schnittlänge HK: 105,5 sec



IF: 00:06:36
HK: 00:12:09
Zhang Fei (Zang Jin Sheng) ist eher im Bild.
0,5 sec

IF: 00:06:43
HK: 00:12:17
Der wegreitende Zhu Ge Liang erscheint früher auf dem Schirm.
1 sec


IF: 00:06:47

HK: 00:12:22


Cao Cao gibt seinen Truppen den Befehlt zum Aufbruch.


17 sec



IF: 00:07:17

HK: 00:13:10


Während des Gespräches zwischen Bei und Liang, unterscheiden sich die Einstellungen der Flüchtlinge.


IF:
3,5 sec
HK:
3,5 sec


IF: 00:07:39

HK: 00:13:33


Die Rettung von Liu Beis Kind wurde verkürzt.


IF:

Nachdem Gespräch zwischen Bei und Liang zeigt man den vorher entfernten Aufbruch von Cao Caos Truppen und wechselt ständig zwischen der Handlung um Frau Beis und dem annähern der Truppen. Da es in der internationalen Fassung nicht zum Gespräch zwischen Zhao Yun und Bei gekommen ist, sieht man Zhao hier schon bei Kampfhandlungen zur Rettung von Kind und Frau.



Beis Frau möchte, dass Zhao sich nicht um sie kümmert und stattdessen das Kind retten solle. Zhao nimmt das Kind an sich, zieht Frau Bei aber auch zu seinem Pferd. Am Pferd angekommen werden beide von Cao Caos Soldaten attackiert.



Zhao kann die Angreifer zurückdrängen und Frau Bei versucht auf das Pferd zusteigen. Doch währenddessen wird sie von einem Schwert getroffen. Der zu Hilfe eilende Zhao wird ebenfalls von einem Speer erwischt.



Nun geht es wieder auf das Schlachtfeld und wir sehen die sich nährenden Truppen. Zhang Fei gibt den Befehl zum wenden der Schilde.


gesamte Schnittlänge IF: 78 sec


HK:

Zum Ende des Gespräches mit Liu Bei sagt Zhu Ge Liang, das er Guan Yu finden wird und weist den Soldat an, Bei zu helfen.


Zhu Ge Liang: „I will find Guan Yu. Go and help my Lord.



Hier folgt nun das in der IF früher verwendete Stück, der Flucht von Liu Beis Frau. Sie läuft mit ihrem Gefolge durch das Dorf. Während die IF im Anschluss an den Tod der beiden Soldaten durch den Speer endet, zeigt die HK Fassung noch wie Schwester der Frau getötet wird.



Wie in der IF, wird die Flucht immer wieder vom Marsch der Truppen Cao Caos und den wartenden Truppen um Zhang Fei unterbrochen. Xia Hou Jun (Hu Xiao Guang) erkennt beim Ritt durchs Dorf Beis Familie und gibt die Anweisung das Baby zuschnappen.

Xia Hou Jun: „That looks like Liu Bei's family. Go get the baby!“



Einer von Caos Reitern schleudert seinen Speer in Richtung von Beis Frau, welche gerade noch ausweichen kann. Dabei aber fast mit dem Kind in einen Brunnen fällt.



Die Reiter reiten nun ich Richtung der Frau, doch bevor sie zu einem Hieb kommen, erscheint Zhao und holt beide vom Pferd.

Anschließend hilft er dem Tross, bei der Verteidigung von Ehefrau und Kind.



Beis Frau möchte, dass Zhao sich nicht um sie kümmert und stattdessen das Kind retten solle.


Zhao Yun: „My Lady!

Frau: „General Zhao, he is my Lord's only flesh and blood. He must not fall into enemy's hands!

Zhao Yun: „Rest assured, My Lady. I will take you and the young Master to my Lord. Let's go! Get on the horse!


Zhao nimmt das Kind an sich, zieht Frau Bei aber auch zu seinem Pferd. Am Pferd angekommen werden beide von Cao Caos Soldaten attackiert.

Im Anschluss sieht man wieder den wartenden Zhang Fei.



Zhao kann die Angreifer zurückdrängen und Frau Bei versucht auf das Pferd zusteigen. Doch währenddessen wird sie von einem Schwert getroffen. Der zu Hilfe eilende Zhao entledigt sich eines Angreifers mehr, bevor er vom Speer im Rücken getroffen wird.

Danach wieder Impressionen der sich anbahnenden Schlacht.



Frau Bei beobachtet die Kämpfe um sich herum und entscheidet sich für den Freitod im Brunnen. Zhao erkennt was sie vor hat und sprintet zum Brunnen. Er kann gerade noch den Zipfel der Mantels schnappen, doch der Stoff reißt unter dem Gewicht der Frau.



Wie auch in der IF bildet der Abschluss des Blocks, die Annährung der Reiter und der Befehl zum wenden der Schilde.


gesamte Schnittlänge HK: 250 sec



IF: 00:09:05
HK: 00:17:51
Der Pferdekopf ist minimal länger zu sehen.
0,5 sec

IF: 00:09:08
HK: 00:17:55
Ein zusätzlicher Pferdesturz, beim Einsatz der Schilde.
2 sec


IF: 00:09:11

HK: 00:18:00


Weitere Pferde werden durch die Reflektion der Schilde geblendet und so stürzen die Soldaten Cao Caos.


17,5 sec



IF: 00:09:13
HK: 00:18:20
Die Fassungen laufen kurz synchron und danach fehlen ein paar Einstellungen, von sich aufbäumenden Pferden.
3,5 sec


IF: 00:09:17

HK: 00:18:27


Beide Armeen stürmen aufeinander zu. Liu Beis Armee wird angeführt von Zhang Fei. Der auf dem Weg nach vorne, mit dem Pferd, über einen gegnerischen Reiter springt.


8,5 sec



IF: 00:09:19
HK: 00:18:38
Die Armeen machen sich weiter auf den Weg zueinander.
3,5 sec

IF: 00:09:21
HK: 00:18:43
Bevor es wieder zu Zhao geht, wurde das Szenenende des Zusammentreffens der Streitmächte entfernt.
3 sec

IF: 00:09:38
HK: 00:19:04
Gekappter Szenenanfang, nachdem sich Zhao das Kind auf den Rücken bindet.
0,5 sec

IF: 00:09:43
HK: 00:19:10
Zhao ist länger im Bild und der nächste Übergang wurde etwas gekürzt.
0,5 sec


IF: 00:09:46

HK: 00:19:14


Nach dem Zhao Yun kurz zum Kind spricht, fehlt wie die Widersacher angestürmten kommen und ein Schrei Zhaos, bevor er seinen Speer aus dem Boden tritt (dieses ist wieder in der IF enthalten).


4 sec



IF: 00:09:50
HK: 00:19:23
Der Speer Yuns ist ausgiebiger zu begutachten.
0,5 sec

IF: 00:09:51
HK: 00:19:24
Bevor der Speer, den ersten Soldaten, trifft, ist er eher im Bild.
0,5 sec


IF: 00:09:52

HK: 00:19:25


Beim Wechsel in die nächste Einstellung, sieht man nicht wie der Speer Zhaos im Brustkorb des Soldaten steckt.


1,5 sec



IF: 00:09:57
HK: 00:19:31
Zhao hält den Speer länger am Halse seines Feindes.
0,5 sec

IF: 00:09:58
HK: 00:19:33
Und noch einmal.
2 sec


IF: 00:10:03

HK: 00:19:40


Zurück auf dem Schlachtfeld, Zhang Fei hat gerade vier Reiter auf einmal von ihren Pferden geworfen. Danach fehlen ein paar Bilder kämpfender Soldaten und wie Zhang zwei weitere Reiter von ihren Pferden holt.


7 sec



IF: 00:10:08

HK: 00:19:52


In der IF schaut sich Zhu Ge Liang direkt auf dem Schlachtfeld nach General Guan Yu (Ba Sen Zha Bu) um, nachdem Zhang Fei den einzelnen Soldaten vom Pferd wirft. Anschließend geht es zu Zhao, der versucht mit dem Kind aus dem Dorf zu entkommen.

Die HKF zeigt stattdessen zuerst noch Eindrücke der Schlacht und geht dann zu Zhao über. Die Kampfszene gegen die Soldaten ist insgesamt etwas länger. Es fehlt komplett wie Zhao, am Ende sein Pferd Bailong ruft und den Ort des Geschehens verlässt. Danach kommt Zhu auf dem Schlachtfeld an und Zhang Fei fragt ihn konsterniert, wo die Verstärkung bleibt. Zhu antwortet nicht, sondern blickt sich um.


IF:
13,5 sec
HK:
55 sec


IF: 00:10:24

HK: 00:20:50


Guan läuft in der IF eher los und es fehlen zwei Einstellungen von seinem Gesicht. Auch wurde der Blick von Zhu, in Richtung Guans verkürzt und vom Ablauf her verschoben.


IF:
4 sec
HK:
9 sec


IF: 00:10:29
HK: 00:21:00
General Yu erledigt einen Soldaten mehr.
1,5 sec

IF: 00:10:31
HK: 00:21:03
Dasselbe Spiel noch einmal, Guan Yu bahnt sich seinen Weg weiter nach vorne.
4 sec


IF: 00:10:39

HK: 00:21:15


Die Kampfeinlage Yus, endet, in der IF, mit dem Soldat der gegen die Schilde geschleudert wird. Es fehlt wie Cao Cao das Schlachtfeld erreicht und ihm beim kämpfen zusieht. Bevor die Fassungen wieder synchron laufen fehlt noch eine Einstellung, des ankommenden Zhaos.


28,5 sec



IF: 00:10:42
HK: 00:21:47
Guan Yun ist länger und Zhao Yun eher im Bild.
2 sec

IF: 00:10:46
HK: 00:21:52
Zusätzliche Einstellung des Reiters, der sich Zhao nähert. Beide werden von Cao Cao beobachtet.
1,5 sec


IF: 00:10:49

HK: 00:21:58


Nachdem Zhao seinen Gegner vom Pferd stößt, geht die IF direkt zu einem erleichtertem Zhu Ge Liang über. In der HKF wird das Pferd Zhaos von Soldaten attackiert, welche anschließend von ihm besiegten werden.

Danach kann einer der Krieger das Bündel mit dem Kind von Zhao lösen und in die Luft schleudern. Zhao stößt sich von seinem Pferd ab und kann das Kind vor dem Aufprall fangen. Im Anschluss verteidigt er das Bündel.

Cao Cao beobachtet die ganze Szenerie und fragt, wer der Mann dort sei. Xia Hou Jun antwortet ihm: „Zhao Zilong of Changshan.“. Cao fragt, warum sich unter seinem Kommando nicht solch ein tapferer Krieger befindet („Why is there no such a brave warrior under my command?“).


45 sec



IF: 00:10:52
HK: 00:22:45
Zusätzliche Einstellung vom reitenden Zhao Yun.
2,5 sec


IF: 00:10:57

HK: 00:22:53


Weitere Soldaten, der kaiserlichen Armee, stürmen auf das Schlachtfeld.


4,5 sec



IF: 00:10:59
HK: 00:22:59
Es fehlt ein kurzer Blick vom Schlachtfeld weg, zur fliehenden Bevölkerung.
2,5 sec

IF: 00:11:15
HK: 00:23:18
Zhang Fei und Zhao Yun schauen in Richtung des kämpfenden Guan Yu.
1,5 sec


IF: 00:11:22

HK: 00:23:26


Zhao und Zhang machen sich bereit zum Aufbruch und Guan Yu kämpft weiter.


5 sec



IF: 00:11:25
HK: 00:23:34
Die stürmenden Soldaten sind eher zusehen.
1 sec


IF: 00:11:27

HK: 00:23:37


In der IF laufen die Fußtruppen direkt aufeinander zu. Es fehlen ein Kampfschrei von Zhang Fei und ein paar Momente der Soldaten Liu Beis.


5,5 sec



IF: 00:11:32

HK: 00:23:49


Während des Kampfgetümmels wurden der Tod eines Soldaten und das Wegreiten der Generäle entfernt.


6,5 sec



IF: 00:11:34

HK: 00:23:57


Zhu Ge Liang muss mit ansehen, wie die Truppen Cao Caos, die von Liu Bei überrennen.


7 sec



IF: 00:11:36

HK: 00:24:06


Kurz danach schaut Zhang Fei zurück.


9,5 sec



IF: 00:11:39

HK: 00:24:18


Den Abschluss der Schlacht straffte man natürlich auch.


IF:

Wir sehen kurz den kämpfenden Guan Yu und die fliehende Bevölkerung. Cao Cao wird berichtet, dass Liu Beis Armee zusammengebrochen sei und flüchte.



Nach der Meldung geht es wieder zu Guan, der gegen ein Pferd läuft, welches auf der Fahne des West Reiches steht. Reiter und Pferd kommen zu Fall. Guan nimmt sich die Fahne und flieht mit dem sich aufrichtenden Pferd.

Cao Cao beobachtet das Ganze und gibt die Anweisung Guan ziehen zulassen. Den eines Tages werden die tapferen Krieger Liu Beis ihm dienen.



Zhao übergibt Bei seinen Sohn und sagt ihm, das er die Frau leider nicht retten konnte.


gesamte Schnittlänge IF: 76,5 sec


HK:

In der originalen Fassung sehen sich Guan Yu und Zhang Fei noch einmal an, bevor Zhang sich zurückzieht und im Folgenden sieht man wie die Soldaten Liu Beis fallen und die Bevölkerung flieht.



Danach folgt die Übergabe des Sohnes.


Zhao Yun: „My lord, I brought the Young Master back, but the two ladies already...“

Liu Bei: „Zilong, get up...“


Über dem Gesicht des nachdenklichen Zhus geht es zurück zum Schlachtfeld, wo Cao Cao die Meldung über den Rückzug erhält.



Während der Meldung sehen wir wie Guan Yu weiterkämpft und seine Waffe in Richtung Cao Caos schleudert. Die Waffe schlägt kurz vor Cao ein, passend zum letzen Satz der Nachricht, „There is only one man still fighting“.



Nachdem ersten Schock reiten zwei von Caos Generälen Nachvorne und rufen: „Surrender, and your life will be spared!“ und „Kneel down...“

Der Aufforderung zum niederknien versuchen die Soldaten, durch Schläge in die Kniekehlen, Nachdruck zu verleihen, doch ohne Erflog. Einer der Stäbe zerbricht sogar beim Schlagen. Cao Cao weist seine Mannen an nicht so grob zu sein und spricht danach zu Guan.


„General Guan Yu,a wise man chooses his Lord carefully. Why do you continue to serve Liu Bei?“


Guan schaut nach unten und sieht wie einer der Generäle auf der Xu Fahne seht. Dieser fordert ihn nun noch deutlicher zum niederknien auf.



Nun befreit sich Guan und es ereignet sich der Lauf gegen das Pferd, im Gegensatz zur IF reitet er aber nicht direkt davon, sondern zuerst zu Cao Cao.



Cao Caos Soldaten wollen ihn verteidigen und Guan töten, doch Cao gibt den Befehl sich nicht zu rühren.

Bei Cao angekommen schauen sich beide an und Guan nimmt seine Waffe, anschließend reitet er davon. Einer der Generäle dreht sich zu Cao um fragt konsterniert, Warum?


Cao antwortet: „If he wanted to kill me, he already would have. Guan Yu would not stab a man from behind. Liu Bei has lost many battles, yet so many talented men remain loyal to him. One day, they will all serve under my command.“



Am Ende sehen wir nochmal Zhu und den Strom der Flüchtlinge. Bevor es wieder in die gleichen Bahnen geht, fehlt noch ein Schwenk auf die Mauern des Rückzugortes.


gesamte Schnittlänge HK: 212 sec



IF: 00:13:02

HK: 00:27:57


Da die Verletzung, von Zhao Yuns Pferd, während der Schlacht entfernt wurde, fehlt auch die Pflege im Lager.


5,5 sec



IF: 00:13:16
HK: 00:28:16
Bevor Zhu Ge Liang den anderen mitteilt, das er sich auf den Weg zu Sun Quan macht, fehlt etwas am Szenenende und Anfang.
1 sec


IF: 00:14:03

HK: 00:29:07


Bevor Zhu nach Wu aufbricht, fragt Liu Bei ihn noch, ob er sich sicher sei, das er Sun Quan überzeugen könne.


Zhu Ge Liang: „My Lord, please rest assured.“

Liu Bei: „Are you confident you can convince him?“

Zhu nickt und Bei gibt ihm seine Schlüssel Reis.

Liu Bei: „Eat some more. The road to Wu is Iong, and you will need energy?“


30 sec



IF: 00:14:06

HK: 00:29:40


Beim Wechsel ins Lager von Cao Cao, bekommt dieser mitgeteilt, dass die beiden kapitulierenden Generäle (Admiräle) Cai Mao (Yi Zhen) und Zhang Yun (Jia Hong Wei) angekommen wären.


Berater: „Prime Minister, the surrendered generals, Cai Mao and Zhang Yun, are here. These two men are untrustworthy. Please be cautious.“

Cao Cao: „I trust those who are of use to me.“



Anschließend empfängt Cao Cao die beiden Generäle und fragt sie wie viele Truppen sie mitgebracht hätten.


Generäle: „Greetings, Your Highness!“

Cao Cao: „Rise.“

Cao Cao: „How many ships and men have you brought with you?“

General Cai: „We have with us three hundred thousand naval troops and more than two thousand battleships and boats of various sizes.“

Cao Cao: „Great! Now we can be tigers that swim!“


General Cai übergibt Cao Cao die Kapitulation. Cao liest diese und amüsiert sich über die Rechtschreibfehler Cais (dieses ist für den späteren Verlauf der Geschichte relevant).

Der Berater von Cao Cao ist weiterhin misstrauisch und fragt Cai nachdem stattfinden Austausch zwischen ihm und dem Reich Wu. Für Cao Cao spielt diese keine Rolle, ihn interessiert mehr das Mitbringsel der Generäle. Eine genaue Karte von Wu.


General Cai: „Your Highness, here is our letter of surrender.“

Cao Cao: „General Cai, I see many grammatical errors here. I hope your military strategies are not as poor as your command of literature.“

Berater: „I hear you have frequent exchanges with the State of Wu.“

General Cai: „Your Highness, I have declared war on Wu many times. These so called exchanges are limited to only this.“

Cao Cao: „No need to explain. What is this?“

General Cai: „This is a map of Wu that I drew taking great pains to be precise.“

Cao Cao: „General Cai, you took great pains indeed.“


Von diesem Block zeigt die IF nur das ausrollen und betrachten der Karte.


IF: 7 sec

HK: 100 sec



IF: 00:14:51

HK: 00:32:00


Nach Cao Caos abfälliger Bemerkung, über ein mögliches Bündnis zwischen Lui Bei und Sun Quan, lachen die Anwesenden länger und es erfolgt der Wechsel in den Palast zu Sun Quan. Dort wird Zhu von Lu Su (Hou Yong) zu Sun geführt.


Lu Su: „Though my Lord is young, he shows wisdom beyond his years. Speak frankly and don't hold back. The senior advisors will be your biggest obstacle.“


Während sich die beiden auf ihre Plätze begeben, hört man das Gemurmel der Berater.


„You say we can fight this war? We can't! Hopefully, he has some good strategies to use against Cao Cao. This time around, Cao Cao is determined to fight. We are gravely outnumbered. How could we ever hope to fight this war? We cannot fight!“


Die IF steigt mit dem erscheinen Sun Quans (Chang Chen) wieder mit ein.


52 sec



IF: 00:14:54

HK: 00:32:55


Während Zhu Ge Liang versucht Sun Quan von einem Bündnis mit Liu Bei zu überzeugen, wurden in der internationalen Fassung Truppenbewegungen der kaiserlichen Armee eingefügt. Hierfür wurde das Gespräch gestrafft.


Aus Zhus Mund fehlen ein paar Worte, „Confucius spoke of giving oneself to justice, and Mencius spoke of sacrificing for righteousness. Surrendering is not a matter of victory or defeat, but rather one of virtue! Lord Mayor Liu Bei is of His Majesty's Royal Family. His wisdom is known to the world and respected by the people.If a noble man, who has been loyal to the Han court all his life, fails to succeed, then that is fate. But, how could he surrender to Cao Cao? That would be an unbearable shame!“ und die unterschiedlichen Ansichten, der Berater/Minister, werden noch offensichtlicher.


„Our alliance with Liu Bei will only justify Cao Cao's war. It is better to take Liu Bei captive and turn him over as a gift to Cao Cao!“

„No! We shall first fight, then surrender. So that we leave Cao Cao with a bitter taste.“

„One hundred thousand against eight hundred thousand! What kind of a war is this!?“

„Cowards! All of you are shameless cowards!“

„How dare you!“


IF:
274 sec
HK:
327 sec


IF: 00:19:40
HK: 00:38:34
Beim Gespräch zwischen Lu Su und Zhu, auf dem Balkon des Palastes, wurden der Blick ins Tal und der darauffolgende Szenenanfang gekappt.
1,5 sec


IF: 00:20:33

HK: 00:39:31


Bei den Truppenübungen am Red Cliff fehlt wie Gan Xings (Shidou Nakamura) einem Soldaten den Speer abnimmt und ihm vormacht wie es richtig gehen sollte. Teile hiervon wurden in der IF später wieder eingefügt.


26 sec



IF: 00:20:38
HK: 00:40:02
Die Soldaten sind länger im Bild und beim nächsten Szenenanfang fehlen ein paar Frames.
1,5 sec

IF: 00:21:32
HK: 00:41:01
Bevor Zhou Yu die Übungen unterbricht, sind die Soldaten eher zusehen.
0,5 sec

IF: 00:21:40
HK: 00:41:08
Zum Ausgleich, danach etwas länger.
0,5 sec

IF: 00:21:43
HK: 00:41:12
Zhu und ein am Boden liegender Soldat schauen nach oben.
3 sec

IF: 00:21:46
HK: 00:41:19
Wieder länger nach oben schauende Soldaten und ein gekappter Szenenanfang.
1 sec

IF: 00:22:06
HK: 00:41:40
Liang etwas früher im Bild.
1 sec

IF: 00:22:19
HK: 00:41:55
Takeshi Kaneshiro blickt weiter zum Hügel.
0,5 sec

IF: 00:22:21
HK: 00:41:58
Die Reiter sehen auch länger hinauf.
1 sec

IF: 00:23:33
HK: 00:43:13
Nachdem der Knabe weiter musiziert, beginnen die Naturaufnahmen früher.
1,5 sec


IF: 00:23:54

HK: 00:43:36


Die IF blendet früher zurück zu Zhou Yu (Tony Leung), somit wurden wenige Momente Natur entfernt.


IF:
2 sec
HK:
9,5 sec


IF: 00:23:58
HK: 00:43:48
Die berittenen Soldaten erscheinen eher im Bildausschnitt.
3 sec


IF: 00:24:33

HK: 00:44:28


Mit Ende des Flötenspiels verlässt Zhou Yu, in der IF, direkt den Hügel. In der HKF geht der ältere Herr noch auf ihn zu und berichtet ihm, dass der Wasserbüffel der Familie gestohlen wurde.


Mann: „Your Honor! My family's water buffalo was stoIen from the fields near the barracks. Some people saw...“


13 sec



IF: 00:24:37

HK: 00:44:45


Zhou geht zu seinen Soldaten.


8,5 sec



IF: 00:25:00
HK: 00:45:18
Beim runtergehen der Treppe sind Tony Leung und Takeshi Kaneshiro eher zusehen.
1 sec

IF: 00:25:17
HK: 00:45:37
Gan Xing schaut grimmig in Richtung Zhu Ge Liangs, nachdem Zhou, Zhu auf die veraltet Gans-Formation anspricht.
1,5 sec

IF: 00:25:24
HK: 00:45:46
Zusätzliche Einstellung von Zhu Ge Liangs, beim runtergehen von der Treppe.
3 sec


IF: 00:25:29

HK: 00:45:54


Beim abschreiten der Reihen, schaut Zhou auf die Fußbekleidung der Soldaten und stellt Gan Xing eine zusätzliche Frage, zur veralteten Formation.


Zhou Yu: „Are you aware that a bad formation can kill our brothers?“

Gan Xing: „I have never thought of killing my own brothers.“


6,5 sec



IF: 00:25:34
HK: 00:46:05
Wenn Zhu fragt, wer das ist (gemeint ist Gan), ist er früher im Bild.
0,5 sec


IF: 00:25:38

HK: 00:46:10


Den Abschluss der Truppeninspektion bildet in der HKF der Umgang Zhous mit dem „Wasserbüffel Fall“.


IF:

Da man in IF die Anmerkung des Alten entfernte, fügte man hier ein, wie Gan dem Soldaten den Speer entreißt und ihm zeigt, wie man ihn richtig einsetz. Das Ganze wirkt an dieser Stelle deplatziert und wurde auch nicht optimal zusammengeschnitten (man beachtet hierzu mal die anderen Soldaten im Hintergrund, einmal in Kampfposition, einmal Spalier stehend). Zhou sagt noch zu Zhu, das man keine Scherze mit Gan und seinen Männern machen sollte, da sie mal gefürchtete Piraten waren.


IF: 19 sec


HKF:

Die Bemerkung über die Vergangenheit von Gan Xing und seinen Männern, folgt im Ablauf der HKF zuerst. Zhou sieht sich die Soldaten weiter genau an und lobt diese für die Leistungen des Tages. An das Lob folgt direkt ein großes aber, denn ein Büffel wurde von Reisfeldern in Baracken nähe gestohlen. Während er dieses sagt, kommen der alte Mann und der Knaben hinzu und die Soldaten rufen, findet ihn.


Zhou Yu: „I am impressed by everyone's performance today! But this elderly gentleman had his buffalo stolen in the rice fields near the barracks. Was this done by one of my brothers? He who did it gave all our brothers a bad name!“

Soldaten: „Find him! Who did this despicable thing?“



Er fragt Lu Su nach der Strafe für solch ein vergehen. Es folgen weitere Zwischenrufe der Soldaten.

Zhou Yu: „Lu Su, tell me, what is the penalty according to law?“

Lu Su: „By law, the penalty is death!“

Soldaten: „Step forward. Reveal yourselves. Who did this? Step forward.“


Lu macht die Feststellung, dass sich Matsch am Schuhwerk der Täter befinden müsste und sie somit zu entlarven seien. Zhou möchte den Tätern noch eine zweite Chance geben und lässt deswegen die ganze Kompanie um einen Baum laufen, vor dem sich eine große Matschpfütze befindet.


Lu Su: „I have a way to find them. Since the buffalo was stolen in the rice fields, then there must be mud on the shoes of the looters. Am I correct?“

Soldaten: „Yes!“

Zhou Yu: „Attention, Gan Xing Company! Everyone, run to that tree, around and back. Go!“

Soldaten: „Yes!“

Zhou Yu: „I did not drag those people out today, because I want to give them a second chance. The Wu army does not tolerate looting! What we really need is to stick together.“



Gan übergibt dem Alten, einen neuen Büffel und bittet um Verzeihung. Er gibt sich vor dem Mann hin und Soldaten tun es ihm gleich.


Gan Xing: „I have failed to train my soIdiers. I beg your forgiveness.“

Mann: „I dare not! I dare not!“



Zhou geht nun zu Lu und sagt ihm, das so etwas nur auf Grund des Mangelnden Nachschubes passiert.


Lu Su: „These soldiers are difficult to train.“

Zhu Ge Liang: „Yet, these soldiers, have great potential.“

Zhou Yu: „Things like this happen because of our shortage of supplies. You gave us half of your wealth to help build this army. Now, supplies are short again. So how about giving up the other half?“

Lu Su: „Whatever you say is fine by me.“

Zhou Yu: „Then it's settled.“


Einer von Zhous Bediensteten kommt, mit schlechten Neuigkeiten, hinzu.


Diener: „Your Honor! Bad news!“

Lu Su: „I told you this friend is difficult to deal with.“

Diener: „It's a breech birth!“


gesamte Schnittlänge HK: 255,5 sec



IF: 00:26:00

HK: 00:50:28


Nachdem in beiden Fassungen kurz das Domizil von Zhou zusehen ist, folgt in der HKF die Steißgeburt des Pferdes Luoyue.

Xiao Qiao (Chiling Lin), die Gemahlin von Zhou, leistet dem Pferd beistand und bittet um Ruhe. Ihr Mann kommt hinzu und versucht ebenfalls zu helfen. Doch wissen beide nicht so recht wie. Zhu betritt den Stall und bietet seine Hilfe an. Zhou fragt ihn ob er in diesem Gebiet auch bewandert ist und Zhu Ge Liang antwortet, das er schon bei Kühen Geburtshilfe geleistet hat und es bei Pferden ähnlich sein müsste. Ihm gelingt es das Fohlen unbeschadet auf die Welt zubringen.

Anschließend bekommt das Fohlen den Namen, Meng Meng und Zhou muss Xiao versprechen später kein Kriegspferd aus Meng Meng zumachen.


278 sec



IF: 00:26:07
HK: 00:55:14
Die Dienerin kniet sich vor Lu Su, um ihm Tee einzuschenken. Und er sagt, auf die Geburt von Meng Meng, anspielend: „Xiao Qiao looks like she's the proud new mother herself.“
2 sec


IF: 00:26:16
HK: 00:55:25
Nachdem Lu Su versucht einen bevorstehenden Krieg zu thematisieren, sieht man vor der Antwort Zhou Yus, in der IF Zhu Ge Liang und Xiao Qiao, während man in der HKF mit dem Profil Zhous vorlieb nehmen muss.
IF: 3,5 sec
HKF: 3,5 sec


IF: 00:27:55

HK: 00:57:08


Während die beiden Hauptakteure nun zusammen musizieren, blendet die IF ins Lager von Cao Cao, wo dieser ein Gemälde von Xiao betrachtet. Sein Arzt fragt, ob er es selbst gemalt hat. Er antwortet ihm, dass er sie nur einmal gesehen hat und ihr Vater damals große Stücke auf ihn hielt.

In der HKF wird weiter musiziert.


IF:
12,5 sec
HK:
13 sec


IF: 00:28:12

HK: 00:57:26


Kurz darauf wird die musikalische Darbietung wieder durch Cao Cao unterbrochen. Er spricht weiter über Xiao. Die eine außergewöhnliche Schönheit geworden sei und das sie, nachdem Sieg über den Süden, ihm gehören wird. Dieses und das vorherige Segment werden in der HKF später verwendet.

Die HKF zeigt hier wie Lu Su und Xiao, den Klängen von Zhou und Zhu Ge lauschen.


IF:
14 sec
HK:
18 sec


IF: 00:28:53

HK: 00:58:12

Zhu Ge Liang und Xiao hören Zhou weiter zu. Die Einstellungen der beiden enden jeweils mit einem Standbild.

11 sec


IF: 00:29:08
HK: 00:58:38
Während die letzen Klänge verstummen, ist das Gesicht von Zhou länger zusehen.
5 sec


IF: 00:29:17

HK: 00:58:52


Xiao reicht Lu und Zhu eine Schale Tee. Sie bedankt sich bei Zhu, dafür das Ehemann nach langer Zeit wieder die Qin gespielt hat.


Xiao Qiao: „Thank you, Mr. Zhu-ge. My husband has not played his qin for a long time.“

Zhu Ge Liang: „I, too, have not been so enervated for a long time.“


21 sec



IF: 00:29:27
HK: 00:59:23

Die Entscheidung Sun Quans, ein Bündnis mit Liu Bei einzugehen und damit gegen Cao Cao in den Krieg zuziehen, wurde extrem gestrafft.

IF:
Nachdem Takeshi Kaneshiro und Hou Yong das Domizil Tony Leungs verlassen, wechselt die IF wieder ins Lager Cao Caos. Dort sagt Cao Hong (Wang Hui): „Wer hätte gedacht, dass mein Bruder diesen Krieg nur wegen einer Frau führen will.“



Xiao und Zhou sprechen kurz darüber, das der Krieg sich wohl nicht verhindern lässt und Zhou fragt seine Frau, warum sie oft Frieden schreibt. Sie antwortet ihm, dass es in diesem Fall für einen Namen steht, danach geht sie zu ihm und hält seinen Kopf an ihren Bauch.

„Komm her. Hörst du etwas? Hör ganz genau hin!“

Durch den Regen abgelenkt, fängt Zhou Yu aber nur an zu summen, anstatt das offensichtliche zu bemerken.
Im Anschluss folgt eine Liebesszene, in der Zhou möchte das Xiao Red Cliff nicht verlässt. Die Szene endet mit Blick auf das Schwert, welches Zhou erst in der nächsten Szene von Sun Quan erhält.



Sun Quan betrachtet sein Schwert, während er dieses tut gehen ihm Sätze von Zhu Ge Liang durch den Kopf und es werden die Truppen Cao Caos gezeigt.



Im Thronsaal schlägt er die Kante eines Tisches ab und macht klar, das jeder der von ergeben reden sollte, wie der Tisch endet. Er ernennt Zhou Yu, Cheng Pu (Wang Yu Zhang) und Lu Su zu den Oberbefehlshabern der Armee und übergibt Zhou das Schwert. Zufrieden wird dieses von Zhu beobachtet.

IF: 5 min. 7,5 sec


HKF:
In der HKF folgt, nachdem Lu und Zhu das Haus verlassen haben, zuerst noch ein kleines Gespräch zwischen Xiao und Zhou.

Xiao Qiao: „I think you two can be great partners.“
Zhou Yu: „His music tells me, that he needs friends.“
Xiao Qiao: „Your music tells me that you need to fight this war.“



Hier zeigt die HKF nun wie Hua Tuo ((Xie Gang) der Arzt), Cao Cao, nachdem Bild befragt. Die ersten Sätze fehlen in der IF.

Hua Tuo: „Prime Minister, desire and obsession can also cause of headaches.“
Cao Cao: „Have you not heard that desire makes one young!“
Hua Tuo: „This painting must be by Your Highness.“
Cao Cao: „Her name is Xiao Qiao. When I was young, her father thought very highly of me. I saw her only once. Now, she is the most beautiful woman in the world and married to Zhou Yu. After I pacify Wu, she will be mine.“



Cao Cao verlässt seine Gemächer und spricht mit seinen Generälen. Hierbei kommt es zu einem kleinen Konflikt zwischen Land- und Seestreitkräften.

Cao Cao: „Gentlemen, you are all here.“
Generäle: „Yes, Your Highness!“
Cao Cao: „General Cai, your ships are well built!“
Admiral Cai: „Thank you, Your Highness. I have guarded Jingzhou for many years. With the strength and power of our current navy, we will surely defeat Wu.“
Cao Cao: „Great!“
Xia Hou: „What? The two generals are saying that our ground troops are just for show?“
Cao Cao: „General Xia-hou, while we Northerners are great on horseback, the Southerners are experts on the water. To destroy Wu, we will need the hard work of General Cai and his navy!“
Admiral Cai: „Thank you, Your Highness!“
Cao Cao: „General Cai, What...is the best food in the South?“
Admiral Cai: „River fish is the best food in the South, Your Highness.“
Cao Cao: „Then...what is the worst thing about the South?“
Admiral Cai: „The weather is the worst. This is the windy season. The wind can often be unpredictable.“

Während des Gespräches betritt Cao Cao die Brücke und schaut auf seine Soldaten. Diese fangen an Sieg zurufen. Cao dreht sich rum und sagt: „Six dragons lead my chariot. I will ride the wind with the greatest speed, with all of the feudal lords under my command, to rule the world with one name.“

Nun folgen die Truppenbewegungen, die in der IF eingefügt wurden.



Quan sitzt in seinen Gemächern und betrachte sein Schwert. Seine Schwester, Sun Shang Xiang (Zhao Wei) betritt den Raum und öffnet die Vorhänge. Sie setzt sich zu ihrem Bruder und versucht ihn zum Lachen zubewegen, dabei sieht sie eine Nachricht von Cao Cao auf dem Boden.

„On land and sea, with forces numbering eight hundred thousand, I wish to meet Your Highness at the hunt for Wu.“

Danach versucht sie weiter ihren Bruder aufzubauen, was nicht gelingt.

Shang Xiang: „This Cao Cao really has some nerve. What does he mean by a hunt for Wu? Brother, Smile! We will get through this. They all want you to smile too (Sie zeigt auf die Ahnen).“
Sun Quan: „When father was nineteen, he was known as the Tiger of the Southland. When my late brother was twenty-six, he conquered the Southland. I am now twenty-six, yet I have done nothing! It seems that my achievements will never be able to be compared to theirs. No matter how hard I try, those old advisors call me worthless.“



Während der letzen Worte betritt Zhou Yu den Raum.

Sun Quan: „Brother?“
Shang Xiang: „You came at the right time...He will not listen or even smile.“
Zhou Yu: „My Lord, What is it?“
Shang Xiang: „Cao Cao requests our surrender. See for yourself.“

Shang Xiang übergibt Zhou die Nachricht, der sie keines Blickes würdigt und direkt zerreißt. Bruder und Schwester schauen verwundert und Zhou geht zu einem Bogen in der Ecke. Er spannt den Bogen und lässt los. Man sieht wie sich dadurch Staub vom Bogen löst.

Zhou Yu: „You have not used this for a long time.“

Quan schaut unschlüssig. Zhou geht auf ihn zu und gibt ihm den Bogen.



Zhou Yu und die Geschwister gehen auf Tigerjagd. Der Trost entdeckt ein Tier und Zhou schießt, verfehlt den Tiger aber knapp. Die Gruppe bleibt stehen und schaut sich um.

Zhou Yu: „He is cunning. Do you see him?“
Sun Quan: „This beast is watching us. He is sinister, playing with his prey.“
Zhou Yu: „Is he not like Cao Cao? Though Cao Cao is Prime Minister, he is the real traitor, always ambushing from the darkness.“
Shang Xiang: „In the entire world, not one person likes him. Brother, what are you afraid of?“



Die Prinzessin entdeckt den Tiger und die Jagd geht weiter. Sie verfehlt ihn auch knapp, mit dem Bogen und die Gruppe bleibt wieder stehen.

Sun Quan: „To be honest, I was prepared for war with Cao Cao three years ago.“
Zhou Yu: „Cao Cao claims to have an army of eight hundred thousand, yet many are surrendered troops he cannot trust. He can actually use only one hundred thousand of them at most. Our troops have high morale. We have knowledge of the Yangtze River and greater naval expertise. Moreover, Cao Cao has no justifiable reason for his war.“
Sun Quan: „But those senior advisors!“
Zhou Yu: „They are only concerned about protecting themselves. You need not listen to them. Your late brother once told you that you are a better administrator, but that he is a better commander. That made you lose confidence.“
Shang Xiang: „But he only said that to make you strive to surpass him.“

Der Tiger schleicht sich unterdessen von hinten heran und kann einen der begleitenden Soldaten vom Pferd ziehen. Die anderen kommen ihm zu Hilfe und der Tiger lässt los.



Wieder entdeckt Shang Xiang den Tiger. Zhou nimmt einen Pfeil und aus Sun Quans Köcher und wirft diesen dann weg.

Zhou Yu: „Go. Do not hesitate anymore.“

Sun Quan reitet nun alleine weiter.



Er schaut sich um und bereitet sich auf den Schuss vor. Doch der Tiger kann ihn überraschen und er fällt vom Pferd. Ängstlich kriecht er über den Boden und die Soldaten möchten eingreifen. Zhou Yu hindert sie daran und alle schauen nun Richtung Quans.
Dieser greift seinen Bogen und bereitet sich wieder vor, hierbei erfolgt eine kurze Einstellung, wie er im Raum sitzt und auf das Schwert schaut. Das Gesicht des Tigers verändert sich vor seinem geistigen Auge zu dem von Cao Cao.



Mit dem Geräusch des abgeschossen Bogens, geht es nun in den Thronsaal. Quan schlägt dort die Tischkante ab und erklärt das er Cao Cao bekämpfen wird.

Sun Quan: „My decision to fight Cao Cao is final! If anyone dares mention surrender, he will end up like this table. Zhou Yu! Cheng Pu! Lu Su!“
Yu, Pu, Su: „Ay!“
Sun Quan: „I hereby appoint Zhou Yu as the Viceroy in Chief, Cheng Pu the Lieutenant Viceroy, and Lu Su as the Consulting Commander. We will form an alliance with Liu Bei, to stop Cao Cao's invasion.“
Yu, Pu, Su: „Understood!“

Zhou erhält das Schwert von Sun Quan und Zhu schaut zufrieden von draußen zu.



Zum Ende gibt es nun das Gespräch zwischen Xiao und ihrem Mann.

Xiao Qiao: „It seems that war is inevitable.“
Zhou Yu: „We cannot stop Cao Cao's invasion. But maybe this one will prevent future wars.“
Xiao Qiao: „Just as long as there are no more wars.“

Bevor es nun dazu kommt, das Xiao den Kopf ihres Mannes, an ihren Bauch hält, versucht Zhou die Schrift seiner Frau nachzumachen. Auch fragt hier Xiao, Zhou warum sie wohl so oft „Ping An“ schreibt.

Zhou Yu: „Isn't this one just like yours?“
Xiao Qiao: „You sure know how to replicate my handwriting. Do you know why I wrote so many 'Ping Ans'?“
Zhou Yu: „'Ping An' means peace! So... why so many peaces?“
Xiao Qiao: „'Ping An' is a name...Come, what do you hear? Listen carefully.“

Wie in der IF beginnt Zhou zu summen und es folgt eine Liebesszene. In der Xiao wissen möchte wann sie Red Cliff verlassen soll. Die Szenen endet mit dem Blick auf das Schwert.

Xiao Qiao: „I have heard rumours that all the families are leaving Red Cliff. When...When will I leave?“
Zhou Yu: „I won't let you leave. I want you to remain by my side.“

gesamte Schnittlänge HK: 19 min. 8 sec


Ende des ersten Schnittberichts.


Kommentare

27.12.2009 00:07 Uhr - VideoRaider
1x
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
Kenne den Film leider nicht, aber Respekt! Saubere Arbeit! Scheint ein richtiges Schnittmassaker gewesen zu sein.

27.12.2009 00:11 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 24
Erfahrungspunkte von magiccop 13.273
Holy F***! Wusste ja dass die IF sehr zusammengestutzt wurde, aber dass tatsächlich so ein Aufwand betrieben werden musste, damit die "dummen" Ausländer den Film auch verstehen.... Nun gut, werd mir die beiden HK DVDs noch besorgen und übrigens..... Superber SB, mit sehr viel Liebe gemacht. Respekt! EDIT: Irgendwie funktionieren hier keine Ausrufezeichen. Eigentlich sollten diese bei o.g. Satz (dumme Ausländer) stehen, nicht dass hier was falsch verstanden wird ;)

27.12.2009 00:15 Uhr - Splatterfan
WTF
Das ist ja mal übelst...
Super SB, muss magiccop recht geben.

27.12.2009 00:24 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 38.934
Immer wieder bemerkenswert, durch welche SB-Monster du dich da durchkämpfst - großartige Arbeit und vielen Dank dafür, azog!

27.12.2009 00:31 Uhr - Der Eld
Hai ^^

Irgendwie hat der Film mich doch angesprochern, habe aber beisher von einer Sichtung abgesehen. Wie sich hier herrausstellt wird der Kunde unterm Strich verarscht, man bekommt zwar 'Value for money' aber dafür fehlen ~50% des Films.
UNVERANTWORTLICH!!!
Das wäre ja so als wenn man Peter Jacksons Herr der Ringe einkocht und in 4 Std. pakt...

...so long...

27.12.2009 01:14 Uhr - Franke
Nach 'The Warlords' dachte ich, es würde dauern, bis wieder ein Asia-Epos derartig für den restlichen Markt zusammengeschnitten werden würde. Aber das belehrt mich eines Besseren. *g*
Dabei mag ich doch solche Teile, tz.

Ist geplant, die HK-Fassung auch komplett im deutschen Sprachraum zu veröffentlichen?

27.12.2009 01:15 Uhr - Evil Wraith
@Magiccop: Reiner Kommerz. Der Streifen wird an westliche Sehgewohnheiten angepasst, damit er mehr Leute anspricht. Gottseidank haben HK-DVDs meist englische Untertitel...

27.12.2009 04:04 Uhr - lumi
27.12.2009 - 00:31 Uhr schrieb Der Eld
Hai ^^

Irgendwie hat der Film mich doch angesprochern, habe aber beisher von einer Sichtung abgesehen. Wie sich hier herrausstellt wird der Kunde unterm Strich verarscht, man bekommt zwar 'Value for money' aber dafür fehlen ~50% des Films.
UNVERANTWORTLICH!!!
Das wäre ja so als wenn man Peter Jacksons Herr der Ringe einkocht und in 4 Std. pakt...

...so long...

eigentlich sind es ~100% die fehlen. Sogar fast genau.

Ich finde es schade, das der film so mainstream gemacht wird. Zumindest für den westlichen Markt. Ist aber auch verständlich. Ich denke das man dadurch beide besitzen kann, da sie ein unterschiedliches erlebnis bieten.

Vielleicht haben wir aber auch das glück das irgendwann dann ein "directors cut" in form beider teile in einer Box erscheint. Wünschen würde ich es mir.

27.12.2009 04:11 Uhr - megakay
Ich interessiere mich sehr für den Film(e) doch diese Version können die sich sonst wo hinschieben...ich will beide Teile sehen, so wie es gedacht war. Kein Zusammenschnitt...das ist doch das allerletzte...

27.12.2009 05:49 Uhr - Der Eld
@lumi

Ich gehe von der Länge der HK-Fassung aus, das sind fast 5 Std. Die internationale (amputierte) Fassung hat grade noch die gute Hälfte davon. Deswegen sprech ich von ~50%.
Anders herum werdens aber ~100% mehr, da hast du recht.
Es liegt im Auge des Betrachters ;-)

...so long...

27.12.2009 09:21 Uhr - Doktor Trask
"Der Streifen wird an westliche Sehgewohnheiten angepasst, damit er mehr Leute anspricht."
Wenn die das wirklich glauben kennen die ihre westlichen Kunden aber sehr schlecht, solche Schnittverbrechen sollte man rigeros ignorieren.

27.12.2009 10:37 Uhr - 10Vorne
Schöner auswändiger Schnittbericht, passt bestens, da gerade gestern gesehen (die IF natürlich).

Denke mal, die Entscheidung, den zu einem Teil zusammenzuschnipseln stammt aus der Phase, als noch ein Kinostart geplant war. Mal ehrlich - den ersten Teil hätten sich vielleicht 100.000 Leute hier im Kino angesehen, den zweiten dann wahrscheinlich nur noch 20.000, das hätte kaum die Synchro wiederreingebracht.

Für die BR/DVD hätte man m.E. schon eine etwas längere Fassung nehmen können, wobei ich für die Einleitung mit den Figurenbildchen schon ganz dankbar war; ist vielleicht noch ADS oder schon Alzheimer, aber das Auseinanderhalten der diversen Führer und Generäle bei Asienfilmen fällt mir schon etwas schwer. Auch die Tigerjagd und so einiges im Mittelteil muss ich nicht unbedingt haben, aber dass die so massiv an der Action geschnitten haben, hätte ich nicht gedacht.

27.12.2009 11:06 Uhr - fabsl
ich will den film unbedingt sehen, aber nur in der originalvresion. ich geh mal davon aus, dass eine komplettfassung im deutschen sprachraum nie erscheinen wird, oder?
dann werd ich mir wohl mal eine o-ton fassung besorgen, bei der hoffentlich englische untertitel mit dabei sind.
und großen respekt für diesen extrem aufwändigen sb!

27.12.2009 13:12 Uhr - Jason2009
Auch ich war an dem film sehr intressiert (mag John Woo ziemlich gerne) aber kam bisher nicht dazu ihn mir anzuschauen und werd ihn mir jetzt garantiert nicht kaufen. Is mir ziemlich egal wieviel da rausgeschnitten is aber es is was rausgeschnitten und ich kann stolz behaupten das in meiner filmsammlung nur fie jeweils längsten offiziellen schnittfassungen von filmen zu finden sind.

Daher kommt die IF dieses films bei mir nicht ins haus. Ich brauch wennd ann die HK-DVDs. Der import davon ist mir aber viel zu teuer für diesen film und daher müssen wohl andere möglichkeiten herhalten....

27.12.2009 14:08 Uhr - macklayne
Ziemlich guter Schnittbericht zu einem eher mäßigen Machwerk (mit typischen WOO-Spitzen und auch ein paar Höhepunkten) des chinesischen Films.

Ich will die guten alten "bloodshed-movies" zurück, Herr Woo !

27.12.2009 14:21 Uhr - oligiman187
Wie lang können eigentlich Schnittberichte sein, weil dieser wieder in 2 Teile unterteilt wurde?

27.12.2009 16:39 Uhr - macklayne
Wahrscheinlich so lang wie Schnittbericht Teil 1 ! :)

27.12.2009 16:40 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Wieso meinen die Asiatien immer, sie müssten internationale Versionen anfertigen? Von Herr der Ringe wurde schließlich auch keine gestraffte Europa-Version angefertigt!

27.12.2009 16:57 Uhr - superboingo
Ich habe mir heute die ungeschnittene Version (mit englischen UTs) über amazon.co.uk für wenig Euros als Blue-Ray bestellt und freue mich schon darauf!

27.12.2009 20:50 Uhr - peacekeepa
Ich hab mich schon gefragt, wo der Schnittbericht zu "Red Cliff" bleibt; denn das der Film um so viel Inhalt erleichtert wurde, hätte ich nicht gedacht. Der Film in seiner Originalfassung ist sehr gut und John Woo zeigt, dass sein wenig erbauliches Hollywood-Abenteuer wohl dem Umstand geschuldet ist, dass ihm dort beim Filmemachen zu viele Leute reinquasselten bzw. über seinen Kopf hinweg entschieden.

P.S.: Respekt an den Ersteller des SBs für die Arbeit.

27.12.2009 23:55 Uhr - Jason2009
wenig erbauliches Hollywood abenteuer? kann ich nicht bestätigen. Sowohl Face/Off als auch Windtalkers fand ich persönlich sehr geil.

28.12.2009 01:27 Uhr - peacekeepa
Face / Off ist sicherlich nicht schlecht, im Gegensatz zu den Woo`schen Actionpendants aus Hong Kong jedoch nur durchschnittlich. Aber dies ist nur meine höchst subjektive Meinung.

28.12.2009 11:40 Uhr -
Na ich denke die 9 BGP zB bei Amazon.uk für die - wohl auch minimalst geschnittene (Pferdestürze) - Langfassung auf 2 BDs = Special Edition dürfte wohl jeder haben, so dass keine "anderen Möglichkeiten herhalten müssen" ;-) Beim lesen der engl. UT muss man sich ab und an etwas beeilen, aber der O-Ton ist selbst bei knapp 5 Std. gut anzuhören, weil die nicht so ein "Klamauk-Chinesich" sprechen. Ich persönlich fand den 1. Teil klasse, den 2.ten nicht mehr ganz so doll, da hätte man imho wirklich einiges weglassen können.

Soo übel finde ich den int. Cut dagegen gar nicht, auch wenn wirklich etwas viel rausgenommen wurde.

28.12.2009 21:59 Uhr - Mario
SB.com-Autor
User-Level von Mario 8
Erfahrungspunkte von Mario 857
Genialer Schnittbericht. Klasse Arbeit. Unglaubliche Leistung. Wahnsinn.

26.05.2012 13:32 Uhr - CannibalHolocaust
Heilige Scheiße...was für ein Titan von einem Schnittbericht...
Gute und ausführliche Arbeit!!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


US Blu-ray mit beiden Teilen.
Amazon.de


Neon Maniacs
Blu-ray Mediabook 18,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Happy Face Killer



Jennifers Body - Jungs nach ihrem Geschmack
Blu-ray LE FuturePak 16,99
Amazon Video 6,98

SB.com