SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dragon Age 3: Inquisition uncut PEGI AT-Version inkl. Flammen d. Inquisition-DLC ab 47,99€ bei gameware Sniper Elite 3 uncut PEGI Version garantiert unzensiert jetzt auch mit DLC! ab 36,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte
OT: Staunton Hill

Herstellungsland:USA (2008)
Genre:Horror, Thriller


Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,80 (21 Stimmen) Details

06.01.2010
Il Gobbo
Level 20
XP 8.498

Vergleichsfassungen
FSK 16 (KJ DVD)
Unrated
DF = 84:17 Min. (Pal)
US = 89:40 Min. (NTSC)

Differenz = 102,5 Sekunden bei 4 Unterschieden


Wenn man den Namen Cameron Romero trägt, der Vater ein Wegbereiter des modernen Horrorfilms ist und in dessen Fußstapfen treten möchte, sind die Erwartungen natürlich groß. Und ja... Junior hat gute Arbeit geleistet.

Inhalt & Meinung


Welch filmisches Vorbild Little Romero im Auge hatte, wird schnell klar: 5 junge Leute im Jahr 1969 ziehen übers Land und fallen einer degenerierten Familie in die Hände - die auch noch ein gemütliches Schlachthaus ihr eigen nennt. TCM, wohin das Auge blickt! Klar, leicht abgewandelt (hier sind die weiblichen Familienmitglieder die Oberhäupter), aber die Nachkommenschaft ist gewohnt geistig zurückgeblieben und macht den Schlachter oder hinterlistig-charmant, um die Opferschar in die Falle zu locken. Hier und da kleine Anspielungen auf Big-Daddy ("Habt ihr Night of the living dead gesehen?"), auch der Drehort rund um Pittsburgh ist der selbe wie beim alten Herren. Die Darsteller haben was auf der Pfanne, besonders Charlie Bodin entzückt als zwielichter Charakter. Aber auch die 5 Jungspunde gefallen, wobei die Erfahrungen in TV-Serien sicherlich zugute kamen. Der Kameramann macht 'nen Klassejob (Andrew Mclean, der seine erste Erfahrung im australischen Outback bei Mulcahys Regiedebüt RAZORBACK sammelte), Composer Jesper Kyd (normalerweise für Videogames zuständig) einen passenden Score und die Special-F/X-Crew um Dustin Heald (zuletzt bei AVATAR angestellt) steuert einige realistisch aussehende Effekte bei. Und im Hintergrund zieht Romero die Fäden und entwickelt eine ansehnliche Atmosphäre. Es hätte ein guter Terrorfilm entstehen können... wenn nicht das übelst schwache Drehbuch wäre. David Rountree (auch Darsteller des Cole) schafft es nicht, eine halbwegs plausibele Geschichte zu erzählen (den absurden Grund für die ganzen Schweinereien, der mal eben bröckchenweise in Form von irritierenden Rückblenden dazwischengeworfen wird, ist nicht nur völlig hirnrissig, sondern wird auch nicht weiter verfolgt.), geschweige denn einen soliden Spannungsaufbau hinzubekommen. So vergeht fast eine Stunde, bevor der Streifen Fahrt aufnimmt und sein von Beginn offensichtliches Ziel ins Auge fasst. Bis dahin wird geplappert (laaangweilig) und kleine, überflüssige Andeutungen gemacht - und besondere Charaktertiefe in keinster Weise hergestellt. Besonders schlimm ist auch das plötzliche Verschwinden einer nominellen Hauptfigur. Weil so ein Drehbuch aber durchaus wichtig ist, bleibt dem geneigten Fan leider nur ein handwerklich sauber hergestellter Torso, der den anspruchslosen Zuschauer aber sicherlich kurzweilig die Zeit vertreiben könnte.

Vergleichsfassungen & Vermutungen


Im Prinzip gilt das zuletzt gesagte sogar für die deutsche Fassung, die trotz aller gezeigten Härten auch noch mit einer FSK-16 ausgestattet wurde. So jedenfalls der Datenbank-Eintrag bei fsk-online. Und hier ist schon die erste Augenbraue in die Höhe geschnellt: denn die gezeigten Details (Erschlagen mit dem Hammer, menschliche Körper als Schlachtvieh mit blutspritzenden Wunden, das Vorwerfen überflüssiger Teile den Schweinen zum Fraß) rechtfertigen in meinen Augen durchaus eine FSK-18. Die zweite Braue zuckte hoch, als der Vergleich mit der US-Unrated-Fassung gemacht wurde. Denn die deutsche Fassung ist durchaus zensiert - aber mit nur wenig Schnitten, die nicht nötig waren. Hätte man den Film komplett vorgelegt (oder etwas subtiler geschnitten), wäre vielleicht eine FSK-18 drin gewesen. Vielleicht.... aber der Vertrieb ging wahrscheinlich auf Nummer sicher, schnitt die unten angeführten Szenen und hatte dann die unglaubliche (unerwarte?) niedrige Freigabe erhalten. Und weil FSK immer teuer ist... schmiss man halt ein paar Trailer auf die DVD, um mit dem roten Siegel die Gorehounds anzulocken. Also, um es mal übersichtlich zu halten: verglichen wurde die deutsche DVD (Splendid, FSK 18 - Hauptfilm: FSK 16) mit der unzensierten US-DVD (Anchor Bay, Unrated), die folgende Unterschiede aufzeigt:

Meldungen:
Staunton Hill erscheint ungeschnitten im Mediabook (18.11.2010)

mehr Informationen zu diesem Titel

49:40 Min.
Eine weitere Einstellung der ausblutenden Trish auf dem Tisch.
( 7 Sek. )


50:06 Min.
Nach der letzten Einstellung von Boone und Raina in der Box fehlt der gesamte Rest des Schlachtens, in dem Buddy Trish' Körper komplett zerlegt und häutet. Die Sequenz endet mit Flashbacks auf die noch lebende, frisch aussehende Trish, unterbrochen von dem blutigen Tisch.
( 58 Sek. )


58:16 Min.
Buddy zieht Raina die Kopfhaut vom Schädel. Dies ist in der DF merkwürdigerweise enthalten. Allerdings fehlt die letzte Einstellung der skalpierten Frau, die ihr Leben aushaucht sowie ein Gegenschnitt auf Boone.
( 13 Sek. )


58:33 Min.
Raina wird in Großaufnahme ausgeweidet, Gegenschnitte auf Boone, zuletzt schüttelt sich Buddy das Blut von den Händen.
( 24,5 Sek. )

Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2010, Matthias Mathiak
Kommentare
06.01.2010 00:06 Uhr -
Also langsam glaube ich es ist kein Witz dass die Damen und Herren von der FSK die Freigaben auswürfeln. 6 seitiger Würfel, anstelle 1-6 Punkte gibts hier: FSK 0, 6, 12, 16, 18, Durchgefallen...

06.01.2010 00:06 Uhr - Gorebert
Ist das jetzt Etikettenschwindel oder nicht?
ROMERO´S Staunton Hill...ist halt der Sohnemann...und verstehe man noch diese Freigabepraktiken...und wie üblich klasse SB!

06.01.2010 00:06 Uhr -
Echt Krass

06.01.2010 00:07 Uhr - maneaterpsycho
User-Level von maneaterpsycho 1
Erfahrungspunkte von maneaterpsycho 24
Ich bin Gespannt od der sohn vom Vater gelernt hat.

06.01.2010 00:12 Uhr - blackbelt
Kann dem Intro vom Schnittbericht nur zustimmen...ein Horrorfilm der sein Potenzial nicht ausgeschöpft hat und zu viel Leerlauf hat. Dass der eigentliche Film FSK 16 ist wundert mich jetzt ein bisschen. Fazit: Kann man sich ansehen, aber es gibt wirklich bessere (Horror-)Filme.

06.01.2010 00:14 Uhr - Koelle86
weiß denn jemmand wie lange die PAL Version läuft? das sind doch dann ca. 87 min oder?

06.01.2010 00:15 Uhr - And1
Hi ist der Film gut ?

06.01.2010 01:07 Uhr - bleedingoutmysoul
Und wieder ein Film auf den ich mich gefreut hatte, welchen man in der deutschen Fassung vergessen kann...
Das schöne Metalpack sowieso...

06.01.2010 01:35 Uhr - colman
06.01.2010 - 00:06 Uhr schrieb KillBilly
Also langsam glaube ich es ist kein Witz dass die Damen und Herren von der FSK die Freigaben auswürfeln. 6 seitiger Würfel, anstelle 1-6 Punkte gibts hier: FSK 0, 6, 12, 16, 18, Durchgefallen...


Genau an sowas hab ich auch letzten gedacht. Ich glaub ich bastel mir auch mal so einen. Uned dann greif ich der FSK/USK ein bisschen unter die Arme und würfel schonmal die Ergebnisse für die anstehenden Veröffentlichungen aus.

06.01.2010 01:37 Uhr - demented
Der kommt bestimmt uncut über ÖSI

06.01.2010 01:50 Uhr - Melvin-Smiley
Hui, schaut ja nett aus, aber die Schnitte sind verständlich. Ich denke, dass ohne einen gang zur JK, die Uncut-Version keine Chance gehabt hätte.
Schaut schon ziemlich derb' aus das Ganze, auch wenn sich die Schnitte in Grenzen halten.
Trotzdem ist die deutsche Version zu meiden , cut ist cut !
Aber ich liebäugle schon mit einer Import-Version *g*

06.01.2010 02:00 Uhr -
06.01.2010 - 00:06 Uhr schrieb KillBilly
Also langsam glaube ich es ist kein Witz dass die Damen und Herren von der FSK die Freigaben auswürfeln. 6 seitiger Würfel, anstelle 1-6 Punkte gibts hier: FSK 0, 6, 12, 16, 18, Durchgefallen...
Das glaube ich nicht, dann müsste ja auch mal ein harter Horrorfilm ab 6 Jahren oder so freigegeben werden.

06.01.2010 02:47 Uhr -
@ Liebling
dann überkleben die für die harten Filme eben FSK 0-12 mit "Durchgefallen". Also 1x ab 18, 1 x 16 (wie hier) 4 x "Durchgefallen".

Versteh das ganze sowieso nicht. "Keine Jugendfreigabe", also FSK ab 18, darf der Film KEINE Jugendgefährdung haben. Wozu dann ab 18, wenn er NICHT jugendgefährdend ist. Soll die FSK doch bloß 0-16 prüfen, alles andere bekommt eine SPIO-18. Dann kann man sich die 3 18er Freigaben sparen. Wer (der sich nicht UMFASSEND mit dieser Materie beschäftigt) soll da durchblicken? Glaub auch dass die meisten Eltern besseres zu tun haben als sich mit dem höchstkomplizierten Altersfreigabesystem in Deutschland zu beschäftigen.

06.01.2010 02:57 Uhr - marioT
06.01.2010 - 01:50 Uhr schrieb Melvin-Smiley
Hui, schaut ja nett aus, aber die Schnitte sind verständlich. Ich denke, dass ohne einen gang zur JK, die Uncut-Version keine Chance gehabt hätte.
Schaut schon ziemlich derb' aus das Ganze, auch wenn sich die Schnitte in Grenzen halten.
Trotzdem ist die deutsche Version zu meiden , cut ist cut !
Aber ich liebäugle schon mit einer Import-Version *g*


Wenn man aber bedenkt das in dem Film noch einige andere heftige Szenen enthalten sind,wirken die Schnitte gerade für eine FSK 16 vollkommen willkürlich.

@Kill Billy
Genau das habe ich gerade auch gedacht für härtere Filme gibt es halt nen Spezial Würfel.
4x Geht zur Spio! und + 1xFSK 16 und 1x KJ.
Hähä zwei doofe ein Gedanke.;)

06.01.2010 03:09 Uhr - metalarm
der sieht ja ziemlich gut aus :-)

06.01.2010 11:51 Uhr - mm2106
An alle wo die UK-Version haben!
Kann man sich die DE-Version noch ansehen?

06.01.2010 13:18 Uhr - Peter Neal
Eher weniger, da der Rest sich doch relativ in die Länge zieht und leider kaum mit einr so knackigen Synchro wie in den guten, alten 70-er/80-er Jahre Backwoods-Krachern zu rechnen ist, die doch ab und dann so manchen Cut wett gemacht hat.

06.01.2010 13:27 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 17
Aber so tritt Romero Jr nicht in die Fußstapfen des Vaters, da dieser keine Folterfilme gemacht hat, sondern richtige Horrorfilme.

06.01.2010 13:44 Uhr - metalarm
@ ~ZED~ :

solange der terror herrscht und vieleicht noch die spannung da ist ist alles horror :-)
hauptsache ist doch das sein sohn etwas von seinem papa gelernt hat . abwarten vieleicht bringt er ja auch mal ein zombie kracher raus.

kann mann sich den die cut fasung noch antun ? oder ist das was cut ist alles was der film an blut zu bieten hat ? und noch wichtiger taugt der film den überhaupt was ? aussehen tut er ja mal auf den ersten blick gut.

06.01.2010 13:48 Uhr - Xaitax
[edit Moderator: Keine Beleidigungen. Bitte nochmal die Regeln lesen], packen irgendwelche Trailer drauf, nur um eine FSK:18er zu kriegen.
Ansonsten fand ich den Film extrem 08/15 Gurke,die ausser paar drastischen Szenen nix tolles mehr zu bieten hat. Und auch die hat man(n) schon bessser gesehen!

06.01.2010 13:51 Uhr - Stachelhaut
echter Schwachsinn. Aber die Häutungsszene interessiert mich :-)

06.01.2010 14:36 Uhr - Doctor Punishment
Ich finde es generell unlogisch, Trailer auf eine DVD zu packen, die die Altersfreigabe anheben. Und einen Film dann auch noch zu schneiden um erst eine niedrigere Freigabe zu bekommen, dann aber wieder die FSK anzuheben ist totaler Schwachsinn. Wofür macht man das? "Um die Gorehounds anzulocken" wohl kaum -> ein echter Gorehound wird sich keine amputierte Fassung kaufen. Und überhaupt zerstören sich die Labels alle potentiellen 16-17 jährigen Käufer, wenn sie so einen Scheiß machen.

06.01.2010 14:42 Uhr - Denjamin
Kenn den Film zwar nicht, aber der Name Romero steht für mich eh nicht so für Qualität.Seit land of the... und dann diary of the...werden die filme für mich immer langweiliger.am blödesten find ich bruiser-würg.trotzdem bin ich neugierig was der sohnemann so dreht.falls er uncut in ösi-land kommt,riskier ich vielleicht mal nen blick.

06.01.2010 15:07 Uhr -
hih. Schon als ich das cover sah, wußte ich, dass der geschnitten sein wird. :D

Schöner Schnittbericht.

06.01.2010 17:02 Uhr -
Hab die ungeschnittene Fassung gesehen und muss sagen, dass es weit bessere Tortoure-Porn Filme gibt. In die Fußstapfen des Vaters wird er so definitiv nicht treten, da erstens der Flair, die Panik und die gruselige Atmosphere nicht wirklich gut rüberkommt(wie z.B. bei Manhunt Backwoods Massacre) und zweitens wie ~ZED~ schon sagte, ist es ein anderes Untergenre was sein Vater im Fokus hatte (nun gut...die Zeiten und Trends ändern sich halt). Nichts desto trotz...die Uncut-Fassung für Genrefans schon einen Hingucker wert.:)

06.01.2010 17:34 Uhr - BugMeNot
Hm Echt lecker.
Schaue ich mir mal an.

06.01.2010 20:22 Uhr - TheEvilDead
Also harmlos sieht das ganze nicht aus. Naja die Filme des Vaters waren hammer.
Ich finde man sollte das aber nicht unbedingt immer vergleichen, aber das wird wohl
auch mit den anderen Filmen passieren!

06.01.2010 20:52 Uhr - I Know what you did
Hat der Schwarze Darsteller nicht mal bei der Serie "CSI - Den Tätern auf der Spur " mitgespielt bis er gestorben ist ???? Sieht ihm jedenfalls verdammt ähnlich selbst der Haaransatz :D

07.01.2010 00:25 Uhr - andrej delany
Wie der Vater so der Sohn heisst es ja.Mal noch ein paar Filme abwarten,das sieht hier gar nicht schlecht aus.Werde ich mir vielleicht mal uncut besorgen.

07.01.2010 18:05 Uhr - Oberstarzt
Sieht echt heftig aus und wenn die 16er auch Szenen dieser Kategorie hat, wundere ich mich auch. Kommt halt immer auf's Prüfungsgremium an und ob dort ältere Damen und Herren sitzen, oder jüngere, medienbewandertere.

09.01.2010 14:28 Uhr - Mindfuck
Totaler Schrott. Der fehlende Gore hätte den Film auch nicht besser gemacht. 3 Punkte.

16.01.2010 12:51 Uhr - 2fastRobby
Fetter Film, aber bei meiner FSK 16 Fassung mit 87 min fehlt noch mehr. Zum Beispiel ist zum Schluss Buddys Mutter weg als die alle in der Scheune sind. Was passiert mit der?

16.01.2010 15:22 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 20
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 8.498
16.01.2010 - 12:51 Uhr schrieb 2fastRobby
Fetter Film, aber bei meiner FSK 16 Fassung mit 87 min fehlt noch mehr. Zum Beispiel ist zum Schluss Buddys Mutter weg als die alle in der Scheune sind. Was passiert mit der?

Tja, das weiß kein Mensch, was mit der passiert. Ist die im Intro angesprochene Hauptfigur, die einfach so verschwindet ^^

23.01.2010 10:05 Uhr - SergioSalvati
Das FSK-Casino ist wieder eröffnet.
Vielleicht wäre sogar die Uncut-Fassung unglaublicherweise ab 16 durchgekommen. Auf die drei Szenen kommt es wirklich nicht an. Im Voraus hätte ich allerdings auf JK getippt. Und selbst da wäre ich mir nicht sicher gewesen, ob die nicht noch Schnitte verlangen. Man fasst es nicht ...

02.02.2010 18:29 Uhr - Nip-Tuck
Vielleicht sollte man mal den Verbraucherschutz auf solche Verarschungs-Parktiken ansetzen (wobei die sich sicher ungern mit den 'Schmuddelfragen' der Horrorfilmfans befassen). Eine '18' auf einem ab 16 freigegebenen Film ist genauso Täuschung wie 'Director's Cut' auf den Cut-Versionen von Halloween II. Wenn Butter nun im 200 Gramm Paket kommt statt 250, regen sich alle Verbraucherschützer auf, obwohl es fett auf der Packung steht. Nur mit uns Filmfans können die Labels scheinbar machen, was sie wollen.

'DVD ab 18, Hauptfilm ab 16' o.ä. wäre ja wohl das Mindeste, was man da angeben muss. Und Cuts öffentlich machen, wie in England auf der bbfc.co.uk Seite. (Was geschnitten, warum, welche Version etc. Das ist da vorbildlich, weil man offenbar nicht ganz selbstverständlich dort in Filmen herumfuhrwerkt). Hierzulande fehlt jeglicher Respekt, sowohl vor dem Film selbst, als auch vor den mündigen Konsumenten, deren Geld man will.

21.02.2010 03:29 Uhr - bernyhb
langweiliger film (16er) und die einzig interessanten szenen sind weg...

15.05.2010 10:25 Uhr - DarkPhotos
@bernyhb... Dann kauf dir die Unrated?

Ich finde den Film als sein Erstlingswerk ganz interessant, auch wenn viele nun versuchen an Hostel und Co ran zureichen. Hostel ist wohl Maßgebend für viel viele viele Filme, was ich nicht verstehen kann, da die Story sowie die Handlung echt schlecht gemacht sind.
Doch der Schock war so neu, das wohl alle nachziehen mussten.

Romero hat sich hier ein feines kleines Filmchen gemacht, welches zwar sehr viele Schwachstellen hat, gerade was die Story angeht, dennoch mal wieder zeigt, das Brutalität auch anders gezeigt werden kann.
Ich fühlte hier mal nicht mit, denn da die Spannung so mies aufgebaut ist, waren mir die Opfer egal.

Er ist brutal und krank gemacht, doch nichts im vergleich zu den großen Schock Filmen "Grotesque - und Meat Grinder"

30.06.2010 08:09 Uhr - DJ Lebowski
Omg
Ich bereue grade das ich runtergescrollt hab :D

18.11.2010 06:58 Uhr - bernyhb
@DarkPhotos
Wofür? Für 2 Minuten? Ein guter Film ist auch Cut interessant!

Meat Grinder fand ich aber auch schlecht (Deutsche Fassung).
Grotesque fand ich genial, bis auf den Mittelteil wo es so aussieht das alles gut wird!

02.02.2011 15:40 Uhr - Splattermann
Hier ist eine Kritik zu dem Film.
Ich hoffe die Verlinkung ist erlaubt!

http://wwwhorrorsfilmecke.blogspot.com/2010/01/staunton-hill.html?zx=284794115a9bcd6d

Ich hätte es selbst nicht besser ausdrücken können.
In diesem Bericht ist alles Wichtige gesagt!
Danke für den Schnittbericht!

28.02.2011 22:14 Uhr - Dissection78
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 13
Erfahrungspunkte von Dissection78 2.951
So schlecht wie der Film bewertet wurde, ist er im Großen und Ganzen nicht. Vielleicht habe ich mich ja gerade davon auch leiten lassen und eine Gurke erwartet, aber eine gewisse Grundatmosphäre und -spannung kann ich nicht verleugnen.
Gemessen an Scarce, Carver (für 1x schauen ok), Wicked Lake (neben Carver noch der beste Film meiner Aufzählung) oder gar BreadCrumbs, Fight To The Death und Demon Kiss, ist Staunton Hill schon fast überdurchschnittlich. Aber nur fast, da in den letzten Jahren einfach zu viele Backwood-/Survival-/Terror-/oder-was-auch-immer-Filme rauskamen. Nur als Torture-Porn würde ich den Streifen nicht bezeichnen.
Fazit ist, wenn man anspruchslose Unterhaltung sucht, kann man sich das Teil auf jedem Fall mal reinziehen. War unterhaltsam.

27.11.2011 14:55 Uhr - v.makarov
ab 16 mit nem 18er siegel versehen das ist echt zuviel

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de


Dexter
Die komplette Serie
Aufwändige Sammlerversion in
Bloodslide Box
Diese ist Dexters Blutproben-Sammlung auf Objektträgern in einer Holzbox nachempfunden. Enthalten außerdem: Ein Artbook mit Fotos, Fan-Material, Designelemente und Motive der DEXTER-Kampagnen; Bonus-Disc
Ungekürzte Version
Blu-ray 232,59
DVD 139,75



Action und Sci-Fi Blu-rays für 7,97




Unna-Trilogie
Deluxe-Fan-Edition
Jetzt auch als aufwändige, streng limitierte Blu-ray Sammlerversion im Hartkarton erhältlich. Alle 3 Filme von Peter Thorwart: Bang Boom Bang, Was nicht passt wird passend gemacht, Goldene Zeiten.

Enthält: DO-PE 69-Blechschild; Keeks Lieblingsfilm DIDI - DER DOPPELGÄNGER (DVD im Retrolook); Soundtrack-CD; 64-seitiges gebundenes Booklet; Bonus-DVD mit Drehort-Tour und 4 Kurfilmen und mehr; Vietnam-Zigaretten-Blättchen; Kult-Wendecover, Poster, ein Postkarten- und Aufkleber-Set; Keeks Videotheken-Ausweis mit individueller Boxen-Nummer.
Limited Edt. 61,33
Standardedition 39,99

SB.com