SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Bses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99 bei gameware Outlast: Trinity Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 38,99 bei gameware

Unheimliche Begegnung der Dritten Art

zur OFDb   OT: Close Encounters of the Third Kind

Herstellungsland:USA (1977)
Genre:Drama, Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,15 (20 Stimmen) Details
31.03.2011
Coffus
Level 5
XP 386
Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
LabelSony Pictures, DVD
LandDeutschland
FreigabeFSK 12
Director's Cut ofdb
LabelSony Pictures, DVD
LandDeutschland
FreigabeFSK 12


"Unheimliche Begegnung der ersten Art:
Sichtung eines UFO's,

Unheimliche Begegnung der zweiten Art:
Fassbare Beweise,

Unheimliche Begegnung der dritten Art:
Kontakt"


Die Story:

Der Familienvater Roy Neary wird eines Nachts mit einer Hand voll anderer Menschen Zeuge der Erscheinung von augenscheinlich ausserirdischen Raumschiffen. Sein Leben gert daraufhin vllig aus den Fugen, da seine Gedanken sich von da an nur noch um eine hgelartige Form drehen. Bald bemerkt er auch, dass er nicht der Einzige ist, dem es so ergeht, und so macht er sich auf, dem Ursprung der Form, und den unbekannten Flugobjekten auf den Grund zu gehen. Doch auch die UN, die davon Wind bekommt, sucht Antworten ..

Die Hintergrnde:

Mit Steven Spielbergs Science-Fiction-Debt "Unheimliche Begegnung der dritten Art" entstand ein Film, der noch heute ein ziemliches Unikum in diesem Genre darstellt. Sei es wegen der fantastischen, liebevollen Special-Effects, die nie etwas von ihrer Faszination verloren haben, der wunderbaren Musik von Spielbergs Stammkomponist John Williams, den toll gespielten Charakteren, oder der neutralen Geschichte an sich. In den Kpfen hat sich damals, vor allem natrlich durch die starke Science-Fiction-Horror-Welle der 50er und 60er mit Streifen wie "Das Ding aus einer anderen Welt" oder "Kampf der Welten", das Feindbild der Gefahr aus dem All manifestiert, sowohl, was die Erwartungshaltung in jedem weiterem Science-Fiction-Film, als auch im realen Leben angeht. Filme mit einem vielleicht eher positivem Feedback aus den Weiten des Weltalls, wie beispielsweise "Der Tag, an dem die Erde stillstand", waren eher die Seltenheit.
So kam es, dass der Film 1977 vom Publikum, sowie auch von den Kritikern geliebt wurde. Er spielte ber 100 Millionen Dollar ein, und heimste zahlreiche Preise ein, allem voran einen Oscar fr die beste Kamera, und einen Sonder-Oscar fr den besten Tonschnitt. Zudem wurde er in die "National Film Registry" aufgenommen.

Spielberg war also mit der Kinofassung soweit zufrieden, konnte allerdings aufgrund von Zeit- und auch Kostenproblemen damals ein paar Dinge nicht so verwirklichen, wie er eigentlich wollte. Als der Film nun einschlug, wie eine Bombe (und die Produktions-Firma "Columbia TriStar" aus der finanziellen Not holte), bot man Spielberg drei Jahre spter den Regie-Stuhl fr eine Fortsetzung an. Er verneinte aber, fr ihn war die Geschichte mit der letzten Einstellung seines Films beendet. Quasi als Kompromiss stimmte Spielberg aber zu, eine neue Version von "Unheimliche Begegnung der dritten Art" zu erstellen, die Special Edition, womit der Film auch noch einmal im Kino wiederaufgefhrt werden sollte. Fr diese Fassung wurde ihm ein neues Budget zur Verfgung gestellt, mit der er zwei neue, groe Szenen drehte - zum einen die Szene der Entdeckung des Schiffs in der Wste Gobi, und zum anderen Szenen des Raumschiff-Inneren im Finale. Zudem wurden auch einige andere, noch damals gedrehte Szenen eingefgt, welche wohl bei der Kinofassung einfach fallen gelassen wurden. Genauso wurden aber auch viele Szenen der Kinofassung entfernt, um die Handlung zu straffen.
Die Szene im Schiffsinneren empfand Spielberg als am Ntigsten, weil er dem Publikum etwas wirklich Neues geben wollte, was sie der Neugier wegen auch noch einmal ins Kino bringt. Kritiker, und auch Spielberg selbst, waren im Nachhinein jedoch eher unzufrieden mit dieser Fassung, und der Meinung, das Schiffsinnere sollte ein Geheimnis bleiben. Deswegen fertigte er fr das Video-Release im Jahr 1998 eine finale Version an, den Director's Cut. Darin entfernte er das verlngerte Finale wieder, fgte aber auch ein paar entfernte Szenen aus der Kinofassung wieder ein. Effektaufbesserungen oder gar eingefgte Effekte la George Lucas geschahen zum Glck in keiner der beiden alternativen Fassungen.
Spielberg meinte, dass der Director's Cut nun auch wirklich die finale Fassung seines Films sei, und es keine weitere mehr geben wird.

Hierzulande erschien auf DVD und Blu-Ray u. A. die Ultimate Edition mit den 3 Fassungen anlsslich des 30ten Jahrestages, mit der auch dieser Schnittbericht angefertigt wurde.

Die Fassungen:


Kinofassung

Die Kinofassung wirkt gegenber den anderen Fassungen im Mittelteil etwas verrckt und schwarzhumorig aufgrund der Szenen, in denen Roy vllig durchdreht. Er und seine Famile werden auch ohne den in der Special Edition hinzugefgten, verlngerten Beginn ausreichend charakterisiert. und in dieser Fassung noch enthaltene Szenen, wie die, als Roy auf Arbeit ankommt, stren nicht, und besitzen ihre Daseinsberechtigung. Im Finale sehen wir nicht, was mit Roy geschieht, nachdem er ins Raumschiff steigt, was der Fantasie des Zuschauers absolut freie Bahn lsst.
Die Kinofassung ist daher meiner Meinung nach nach wie vor die beste Fassung, und die empfehlenswerteste fr Erstgucker.

Lauflnge 135 Min.



Special Edition:

Die Special Edition wirkt in erster Linie durch die 2 neuen, groen Effekt-Szenen etwas imposanter. Sie geht krzer als die Kinofassung, da viele Szenen der Kinofassung, wie bspw. Roy auf Arbeit, fehlen, wirkt aber dadurch nicht unbedingt flotter, da die anderen, neuen Szenen das Tempo auch wieder drosseln. Die Familie wird verlngert eingefhrt, was sich sehr gut einfgt. Zwar fehlt in dieser Fassung z.B. die komplette, wahnsinnige Materialbeschaffung von Roy, wodurch der Hhepunkt seines Wahnsinns vllig unter den Teppich fllt, allerdings gibt es dafr die beinah stellvertretende Szene im Badezimmer, wo er vllig verzweifelt. Die Szene ist ziemlich dster, aber ndert nicht den Ton des Films. Somit wirkt die Special Edition im Mittelteil zwar etwas depressiver, nimmt dann aber genauso wieder Fahrt auf wie die Kinofassung.
Die neue Szene in der Wste Gobi ist klasse gemacht, aber letztendlich berflssig, und will auch nicht so recht passen. Die andere, neu gedrehte Szene, das erweiterte Finale, gibt nun zwar etwas mehr Antworten, absolute Klarheit bekommen wir aber natrlich auch nicht. Es ist toll anzusehen, nimmt dem Film aber doch sehr das Mysterium, mit dem man am Ende der Kinofassung entlassen wird.
Fr mich ist der Film in der Special Edition nach wie vor eine groartige Geschichte, allerdings in der unschnsten Darstellung. Zweitgucker und Fans knnen sich die Fassung auf jede Flle ansehen, dem Rest rate ich ab.

Lauflnge 132 Min.



Director's Cut:

Der Director's Cut, wie der Name schon vermuten lsst Spielbergs favorisierte Fassung, wirkt am ehesten wie die Kinofassung, wenngleich sie fast noch ein wenig dsterer erscheint als selbige. Hier finden sich nun beide Szenen im Mittelteil wieder, sowohl die Dusch-Szene, als auch das vllige Durchdrehen von Roy, was den Wahnsinn am Strksten rberbringt. Neue Szenen oder hnliches gibt es nicht. Das Entfernen des erweiterten Endes und das Wiedereinfgen der Pressekonferenz gegenber der Special Edition stechen positiv heraus, und die Szene in Gobi ist hier ebenso enthalten.
Alles in allem gilt hier also, meiner Meinung nach, dass weniger mehr gewesen wre. Im Grunde ist diese Fassung der Kinofassung ebenbrtig, nur die Wstenszene sticht nach wie vor unschn heraus. Ich vermute mal, vielleicht etwas gewagt, dass Spielberg auch der Meinung war. Aber htte er diese Szene nun auch noch aus seiner finalen Fassung entfernt, wren die Special Edition-Nachdrehs vollkommen fr die Katz gewesen.
Somit ist der Director's Cut klar eine Verbesserung zur Special Edition, gibt doch nun das ursprngliche Finale wieder Platz fr die eigene Fantasie. Er wirkt im Mittelteil am Dstersten und bietet im Grunde die meisten Szenen, was ihn interessant und sehenswert macht, aber die perfekte Fassung dieses Films ist es schlussendlich trotz allem nicht.

Lauflnge 137 Min.


An dieser Stelle wird nun die Kinofassung (DVD/FSK 12) mit dem Director's Cut (DVD/FSK 12) verglichen, beide enthalten in der 30th Anniversary Ultimate Edition:

14:07-14:33 (Zeitindex KF)
14:07-16:35 (Zeitindex DC)

Die Einleitung der Nearys ist in beiden Fassungen alternativ, bzw. wurde im DC verlngert.

Im DC wird auf ein Nacht-Panorama der Stadt geblendet. Nun folgt eine Unterhaltung zwischen Roy und Brad vor einem Eisenbahnmodell:

Brad: "Dad, mach' meine Rechenaufgaben fr mich."
Roy: "Nein, ich mach' deine Aufgaben nicht fr dich, mach' deine Aufgaben geflligst selber. Deswegen hab' ich ein Exam' gemacht, damit ich keine Aufgaben mehr machen muss."
Brad: "Ich versteh' diese Bruchrechnung nicht."
Roy: "Also gut: wieviel ist ein Drittel von Sechzig?"
*Brad guckt kurz etwas ratlos*
Brad: "Das ist eine Bruchrechnung, ich sag' doch, dass ich sie nicht kapier'."
Roy: "Na gut, pass' auf." *er stellt einen Wagon auf das Gleis* "Nehmen wir an, dieser Gepckwagen ist 6 Meter lang. Okay?"
Brad: "Okay."
Roy: "..und ein Drittel davon ragt ber dieses Quergleis." *er stellt den Wagen auf das Gleis* "So. Siehst du?"
*Brad guckt*
Roy: "Und nun nhert sich auf dem Quergleis ein anderer Zug." *er lsst den Zug fahren* "Wieviele Meter von diesem Wagen musst du von dem Quergleis wegziehen, damit der andere Zug nicht in den Wagen hineinfhrt? Antworte, Brad, es stehen tausende von Menschenleben auf dem Spiel."
*Brad guckt weiter*
Roy: "Brad, irgendeine Antwort."
*Brad lacht, der fahrende Zug kracht in den anderen Zug*

Ronnie steht aus dem Sessel auf mit einer Zeitung in der Hand:

Ronnie: "Schatz, erinnerst du dich noch? In der letzten Woche hast du uns allen einen Kino-Besuch versprochen." *Roy reagiert nicht* "Schatz?"
Brad: "Und auerdem wolltest du mit uns zum Minigolf!"
Roy: "Oh ja.."
*Ronnie geht nacht hinten zum Tisch und entdeckt die Tongebilde, die darauf liegen*
Ronnie: "Roy. Was hat all dieses Zeug auf meinem Tisch zu suchen? Ich dachte, ich htte dir gesagt, dass ich diesen Tisch fr mich haben mchte, aber bitte, von mir aus kannst du ihn auch bekommen. Ich mag das Zeug nicht auf dem Frhstckstisch, davon kriegt man Ausschlag oder Schlimmeres." *sie guckt es sich genauer an* "Was ist das?!"
Roy: "Hey, weit du, was es im Kino gibt? Pinocchio! Keins von den Kindern kennt Pinocchio! Ihr habt Pinocchio noch nicht gesehen, ihr werdet begeistert sein."
*Brad sthnt*
Ronnie: "Es ist doch nicht zu fassen!" *sie trgt die Tongebilde von Tisch zu Tisch*
Brad: "Wer geht schon in so einen dummen Zeichentrickfilm, der auch noch jugendfrei ist?"
Roy: "..wie alt bist du?
Brad: "Acht."
Roy: "Mchtest du neun werden?"
Brad: "Ja?"
Roy: "Dann wirst du dir morgen Abend Pinocchio ansehen."
Ronnie: "Roy, du hast eine fabelhafte Art, deine Kinder zu berzeugen."
Roy: "Ich mein' es doch nicht ernst, ich will damit nur sagen, dass ich mit Pinocchio aufgewachsen bin. Ich meine, sie sind noch Kinder, sie werden begeistert sein."
*Ronnie setzt sich wieder hin und guckt nicht besonders begeistert*
Roy: "Okay. Okay, ich hab' Unrecht. Ich hab' Unrecht, ich hab' Unrecht. Schn."
*Sohn Toby hmmert schon die ganze Zeit mit einer Puppe sinnlos auf ein Gelnder*
Roy: "Toby! Du spielst mit deinem Leben! Komm' mal hier her!"
*er kommt zu Roy, Ronnie guckt besorgt*
Roy: "Okay, hr' zu, also ich berlasse euch die Wahl und werde in keiner Weise voreingenommen sein - morgen Abend knnt ihr also entweder Minigolf spielen, und das heit viel Warten, Schieben, Stoen und vermutlich null Punkte bekommen, oder ihr knnt Pinocchio sehen und mit vielen putzigen Tieren und einer Menge Zauber einen hbschen Abend haben, okay? Also stimmen wir ab."
Toby und Brad: "Golf!"

DC: 2:38 Min.



In der KF beginnt die Szene mit der berblendung zu einem Spielzeug-Clown, der Musik spielt. Er steht auf dem Tisch, auf welchem auch das Eisenbahnmodell steht.
Eine Bahn fhrt herum, wird aber von einer offenen Hebebrcke gestoppt. Roy guckt leicht genervt.

KF: 0:26 Min.



Ab der nchsten Einstellung von Ronnie im Sessel laufen beide Fassungen wieder synchron.

15:42-17:12 (Zeitindex KF)
17:46 (Zeitindex DC)

Der DC zeigt nicht, wie Roy erst noch auf Arbeit ankommt.

Es blinken rote Lichter, und wir sehen Roy durch das Stromwerk laufen. Er kommt in einen Raum mit vielen anderen Technikern:

Techniker 1: "Ja, ich hab' verstanden, Crystal Lake ist dunkel."
Techniker 2: "Das ganze Netz bricht zusammen."
Techniker 3: "Das seh' ich auch, dass [unverstndlich] zusammenbricht, aber was sollen wir tun?"
Techniker 2: "Lassen Sie alles ausfallen. Lassen sie's ausfallen. und wenn's zusammengebrochen ist, flicken wir's wieder zusammen."
Techniker 3: "Lassen Sie's mich auf meine Weise machen. Ich hab' bereits die ersten Berichte ber mutwillige Zerstrung. Da sind acht 90-Mega-Watt-Leitungen.."
Techniker 1: "Crystal Lake ist dunkel."
Techniker 3: "..erstmal durchchecken."
Techniker 1: "Und Tolono ist komplett raus."
Techniker 2: "Das hat keinen Zweck mehr. Es liegt alles unten. Es liegt alles unten!"

Techniker 2 guckt enttuscht, Techniker 2 geht daraufhin nach hinten in den Raum zu Roy und ein paar anderen:

Techniker 2: "Was ist der normale Druck fr diese Gegend?"
Roy: "Wenn's kein Wind ist, liegt die normale Druckbelastung fr den Durchhang bei 7000 Kilo pro Kabel. Ich war vor ein paar Jahren Streckenarbeiter in der Gegend."
*Techniker 3 stt dazu*
Techniker 3: "Aha, also ein Experte. ..Wollen Sie den Job bernehmen?"
Techniker 2: "Das kann doch nicht Ihr Ernst sein! Es gibt eine Rangordnung!"
Roy: "..Soll ich das entscheiden, wo ist der Chef-Inspektor?"
Techniker 3: "Der sitzt im Fahrstuhl fest und versucht die Show mit seinem kleinen Walkie-Talkie in den Griff zu bekommen. Da ich den Laden im Moment leite, gehen Sie nach Crystal Lake."
Roy: "Gut."
Techniker 3: "Ich kann es nicht ndern, jeder muss irgendwo hinfahren. Falls Sie Fragen haben, bitten Sie darum, direkt mit mir verbunden zu werden."
Techniker 1: "Wir haben eine neue Impedanz! Ein Abfall, keine berlastung. Die Leitung M-Mary 10 und M-Mary 15. Das stdtische E-Werk.."
Techniker 3: "..Sie wissen, wo das ist. Nehmen Sie sich einen Reperatur-Wagen und eine Hochseilausrstung. Seien Sie nicht kreativ, sondern produktiv! Der Boss rechnet mit Ihnen, und ich verlass' mich auf Sie."
*Roy geht; Techniker 3 guckt Richtung Techniker 1*
Techniker 3: "Sagen Sie dem E-Werk, wir gehen in 10 Minuten runter auf Kerzenlicht."

KF: 1:30 Min.



22:29-22:35 (Zeitindex KF)
23:03-23:09 (Zeitindex SE)

Als Roy dem groen Raumschiff folgt, gibt es eine alternative Szene. Da der DC daraufhin aber auch erst spter einsetzt, entsteht dadurch kein Laufzeitunterschied.

Im DC fhrt Roys Auto von einer Entfernung aus die Strae lang, whrend der riesige Schatten des Raumschiffs sichtbar ber ihn hinwegschwebt.

DC: 0:06 Min.



In der KF fehlt dies, dafr beginnt aber die Szene, wie Roy durch den Tunnel fhrt, frher.

KF: 0:06 Min.



24:39-24:44 (Zeitindex KF)
25:15 (Zeitindex DC)

Nach dem Vorbeifliegen der "Eistten" fehlt im DC, wie ein Beobachter noch etwas sagt.

Beobachter: "Sie knnen vielleicht Kreise um den Mond fliegen, aber auf den Straen sind wir ihnen um Jahre voraus."

KF: 0:05 Min.



29:45 (Zeitindex KF)
30:16-32:22 (Zeitindex DC)

Nach dem Kuss von Roy und Ronnie kommt im DC eine der damals groen neuen Szenen der SE.

Ein paar Mongolen streifen mit ihren Kamelen durch den Sand der Wste Gobi, als sie etwas zu entdecken scheinen. Einer von ihnen streckt seine Waffe freudig in die Luft.
Daraufhin kommen zwei UN-Fahrzeuge und Hubschrauber ber die Hgel, an den Mongolen vorbei. Sie zeigen alle stndig in eine Richtung.
Schlielich fhrt die Kamera von einem Hubschrauber weit oben hinunter und offenbart den Blick auf ein riesiges Schiff mit dem Namen "Cotopaxi" an der Seite, welches mitten im Sand liegt.

Mr. Laughlin und ein weiterer UN-Mann laufen auf das Schiff zu:

Laughlin: "Ich glaub' es nicht. Ich glaub' es nicht!" *er luft weiter* "Ich glaub' es nicht!"
UN-Mann: "Es ist die Cotopaxi!"
Laughlin: "Wie kommt die hier her?"
UN-Mann: "Das mchte ich selber gern wissen!"

Nochmal eine Totale des Schiffs mit den Kamelen und der UN daneben.

DC: 2:16 Min.



33:14-33:57 (Zeitindex KF)
35:53 (Zeitindex DC)

Der DC entbehrt das Ende der Szene nach der Kndigung, und endet mit der ersten Einstellung der Kinder an der Tr.

In der KF redet Ronnie noch weiter mit Roy:

*Brad und Toby stehen an der Tr und hren zu*
Ronnie: "Ich begreif' das einfach nicht, Roy. ..Roy."
*Roy legt sich auf's Bett*
Ronnie: "Was ist eigentlich passiert, hm? Wir waren doch die ganze Nacht zusammen."
*Roy sieht ein Kissen, welches daliegt wie die Form; Musik setzt ein*
Ronnie: "Ich werd' mir keinen Job suchen, hast du verstanden? Ich werde nicht arbeiten gehen, also vergiss' es! Ich lass' die Kinder nicht allein!"
*Roy sieht das Kissen weiter an, die Musik wird immer intensiver, er fsst in Richtung des Kissens*
Roy: "Das ist nicht richtig."

KF: 0:43 Min.



33:57 (Zeitindex KF)
35:53 (Zeitindex DC)

Danach fhrt der DC gleich mit Indien fort, und die zweite, erwartete Ankunft wurde ..

41:24 (Zeitindex KF)
39:27 (Zeitindex DC)

.. hier her verschoben, nach der Konferenz.

56:54-57:31 (Zeitindex KF)
58:49 (Zeitindex DC)

Der Anfang des Abendbrotes mit dem Kartoffelbrei wurde im DC entfernt.

Ronnie, Toby und Brad sitzen am Tisch, Sylvia steht daneben. Ronnie verteilt den Kartoffelbrei aus der Schssel:

Ronnie: "Hast du dein Fahrrad endlich repariert?"
Toby: "Er hat gesagt, dass die Mondleute wiederkommen heute Abend."
*Toby und Brad reden wild durcheinander*
Ronnie: "Okay, dann machst du das morgen als Erstes. Hast du verstanden, Brad?"
*sie reden weiter lauthals*
Toby: "Hast du doch! DU lgst!"
Brad: "Hr' jetzt auf damit! Dauernd sagt er solche Sachen."
*Roy betritt das Zimmer*
Ronnie: "Toby? Hast du denn deine neue Bastelarbeit schon fertig?"
*pltzlich Stille, als sie Roy bemerken; er setzt sich hin; Toby hlt sich eine Serviette vor den Mund*
Toby: "Bh!"
Ronnie: "Toby?"
Sylvia: "Ich mag aber keine Kartoffeln.." *Ronnie macht Kartoffelbrei auf ihren Teller*
Ronnie: "Iss ein Bisschen, so."

KF: 0:37 Min.



Wenn Ronnie die Schssel an Toby weiterreicht, laufen beide Fassungen wieder synchron.

1:01:11 (Zeitindex KF)
1:02:29-1:05:07 (Zeitindex DC)

Eine weitere, grere Szene im DC.

Ronnie wacht auf und hrt, dass die Dusche luft. Sie klopft an die Tr:

Ronnie: "Roy? ..Roy? Mach' die Tr auf, bitte. Bitte. Roy?" *sie versucht mit Kraft, die Tr zu ffnen* "Roy?! Mach' die verdammte Tr auf! Mach' die Tr auf!"
*sie geht zur Kommode und sucht nach etwas, Sylvia kommt aus ihrem Zimmer*
Ronnie: "..der Schlssel.. Er muss doch hier irgendwo sein!"
*sie findet eine Schere und knackt damit die Tr auf; Roy sitzt unter der laufenden Dusche in der Badewanne*
Roy: "Ich wei nicht, was mit mir passiert." *er sthnt*
Ronnie: "Hr' zu, Roy. Was hltst du von einer Familientherapie? Ich meine, wir alle gehen hin, wir-wir reden miteinander, niemand wird ausgeschlossen - vielleicht ist es sowieso nicht deine Schuld!"
*Roy guckt auf seine Uhr*
Roy: "Oh, sie ist wirklich wasserdicht, sie geht noch immer."
Ronnie: "ROY! Sag' mir, dass du mitgehst! Bitte Roy!"

Brad kommt ins Bad und fngt an, die Tr ununterbrochen an die Wand zu schlagen:

Brad: "Du Heulboje, du Heulboje, du Heulboje, du Heulboje!.."
Ronnie: "Scher' dich geflligst hier raus!"
Brad: "..du Heulboje, du Heulboje, du Heulboje!.."
Roy: "Komm, hr' auf damit."
Brad: "..du Heulboje, du Heulboje, du Heulboje, du Heulboje!" *er rennt weg*
*Sylvia hlt sich die Ohren zu*
Sylvia: [schwer zu verstehen] "Hrt' auf zu schreien!"
Ronnie: "Komm' jetzt raus!"

Ronnie und Roy verlassen das Bad:

Ronnie: "Ich verstehe nicht, was mit dir los ist!"
Brad: "Du Heulboje!"
Roy: "Ich verstehe auch nicht, was mit mir los ist."
*Ronnie zeigt mit dem Finger auf Brad*
Ronnie: "Scher' dich raus! Geh' in dein Zimmer und schlie' die Tr." *beide Kinder rennen weg*
Roy: "Ronnie? ..Ronnie?"
Ronnie: "Ja?"
Roy: "Ich hab' wirklich Angst. Ich mchte, dass du mir hilfst."
Ronnie: "Nein! Dieser Bldsinn! Du stellst das ganze Haus auf den Kopf!"
Roy: "..bitte.."
Ronnie: "Ich hasse dich dafr, verstanden?!"
Roy: "Ronnie, Ronnie.."
Ronnie: "Nein!"
*er fsst sie an beide Arme und versucht, sie an sich zu ziehen*
Roy: "Ronnie, halt' mich. Leg' nur einfach deine Arme um mich. Das hilft mir!"
Ronnie: "Nein, nein! Merkst du nicht, dass wir uns immer mehr entfremden?"
Roy: "Leg' deine Arme um mich.."
Ronnie: "Keiner von unseren Freunden ruft mehr an! Du bist arbeitslos und das ist dir egal! Du kommst mir immer nur mit dummen Ausreden!" *sie drckt ihn von sich*
Roy: "Ronnie, jetzt hr' mir doch mal einen Augenblick zu..!"
Ronnie: "Nein!"
Roy: "Ronnie!"
*sie rennt ins Bad und knallt dir Tr hinter sich zu; Roy geht zur Tr*
Roy: "Ronnie? ..Ronnie? Komm', mach' auf."

Zuletzt sehen wir Brad, wie er mit Trnen unter den Augen die Tr schliet. Im Hintergrund flippt Toby aus.

DC: 2:38 Min.



1:09:42-1:09:49 (Zeitindex KF)
1:13:38 (Zeitindex DC)

Die KF zeigt noch eine weitere Einstellung von Roys Blick nach drauen, diese fehlt im DC.

Einige Kinder spielen Baseball, im Hintergrund ein Haus. Danach Roy von auen, wie er weiter durch das Fenster sieht.

KF: 0:07 Min.



1:13:35-1:13:41 (Zeitindex KF)
1:17:25-1:17:37 (Zeitindex DC)

Hier gibt es wieder zwei alternative Szenen, der Verkufer am Bahnhof wird anders und etwas lnger gezeigt.

Im DC steht der Verkufer vor einem Pick-Up mit Hund drauf, in der Hand einen Vogelkfig:

Verkufer: "..und sie werden wirklich enttuscht sein und es wird Ihnen leid tun, wenn sie nicht eines dieser Frhwarnsysteme haben, wie einen Vogel und eine Gasmaske. Nun, sogar mein Hund hat eine Gasmaske! Und jeder von euch guten Leuten ist doch mehr wert als ein Hund.."

DC: 0:12 Min.



In der KF sagt der Verkufer nur kurz etwas ber das Gas.

Eine andere, seitliche Einstellung vom Verkufer; mehr Leute stehen um ihn herum und schauen auf ihn:

Verkufer: "Okay, Leute, ich will euch ja nicht beunruhigen, aber das ausgestrmte Gas ist absolut farblos und geruchlos!"

KF: 0:06 Min.



Mit Roys Aussteigen sind wieder beide Fassungen synchron.

1:13:51-1:15:09 (Zeitindex KF)
1:17:47 (Zeitindex DC)

Der DC lsst danach die Szene vermissen, in der Roy mit einem Grenzmann redet.

Drei Mnner reiten ber einen Holzweg. Daraufhin Roy, wie er durch die Menschenmassen am Verkufer vorbeigeht:

Verkufer: "..bekommen Sie eine Garantie, bis sptestens.."

Roy geht weiter, im Hintergrund weitere Menschen, UN-Truppen, eine Herde Schafe und Pferde. Er geht um eine Absperrung drum herum und bleibt stehen. Es luft ein Radio:

Radiostimme: "Evakuierte, deren Nachname mit dem Buchstaben "K", wie [Kitty], bis "P", wie "Peter" beginnen, bitte sofort einsteigen."

Ein Grenzmann geht zu Roy.

Grenzmann: "Haben Sie Verwandte in der roten Zone, Mister?"
Roy: "he, meine Schwester!"
Grenzmann: "Wie ist ihr Name?"
Roy: "..was soll's, sie ist vermutlich bereits evakuiert." *er will gehen, aber der Grenzmann hlt ihn auf*
Grenzmann: "Wir evakuieren hier seit gestern Vormittag. Sagen Sie mir ihren Namen, vielleicht wei ich, wo sie steckt."
Roy: "Vielen Dank, aber ich werd' sie schon selbst finden."
Grenzmann: "Au man, wir haben ber 20 Evakuierungslager da drauen. Wie heien Sie?" *er lacht*
Roy: "Smith."
*zwei weitere Grenzmnner haben sich inzwischen dazugesellt*
Grenzmann: "Smith. ..wir haben Befehl, jeden Plnderer sofort zu erschieen - Smith?"
Roy: "Sie halten mich doch nicht.." *er lacht*
Grenzmann: "Weitergehen, los."
*Roy geht weg, die Grenzmnner schauen ihm hinterher*

Menschen rennen an Roys Auto vorbei; Roy geht darauf zu mit zwei Gasmasken und einem Vogelkfig in der Hand. Auf einmal hrt in dem hektischen Krach jemanden rufen:

Jillian: "Roy!"

Er sieht in die Richtung, ffnet dann schnell die Autotr, und wirft die Sachen rein.

Jillian: "Roy!"

Er schaut kurz auf.

KF: 1:18 Min.



Ab der Stelle, wie Roy den Weg hochgeht, sind beide Fassung wieder synchron.

1:27:33-1:27:44 (Zeitindex KF)
1:30:11 (Zeitindex DC)

Es fehlt im DC eine kurze Szene, wie sich Roy, Jillian und ein weiterer Mitstreiter erst noch aus dem Helikopter befreien.

Ein Mann mit Gasmaske und Gasanzug geht um den Helikopter herum und schliet die Tren. Pltzlich stt Roy Andy raus und geht hinterher. Er schubst noch einen weiteren Gasmann weg und nimmt Jillian an die Hand. Die anderen Passagiere versuchen sich auch, zu befreien, werden aber von den Gasmnnern zurckgedrngt.

KF: 0:11 Min.



Als alle Drei durch die Tonnen laufen, ist der Ablauf wieder gleich.
Deutsches Kinoplakat:


Cover der US-Collector's Edition:


R2D2 am Raumschiff im Finale:

Kommentare

31.03.2011 08:53 Uhr - KielerKai
R2D2 am Raumschiff im Finale...
Groartig! :-D

31.03.2011 09:02 Uhr - Ulic
...als Netter Gegenzug hatte George Lucas in Episode III ET's im Galaktischen Rat mitdrinsitzen... :-))

31.03.2011 09:44 Uhr - Mr. Cutty
31.03.2011 - 09:02 Uhr schrieb Ulic
...als Netter Gegenzug hatte George Lucas in Episode III ET's im Galaktischen Rat mitdrinsitzen... :-))

War in Star Wars Episode I.

http://bite-prod.s3.amazonaws.com/wp-content/uploads/2010/08/ET-in-Star-Wars.jpg

;-)

31.03.2011 13:28 Uhr - Crypt_Keeper
Wo seht ihr auf dem bild R2D2?

31.03.2011 13:48 Uhr - schachmann
Na,oben neben den 3 Lichtern - auf dem "Kopf" stehend ...

31.03.2011 14:03 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
in ET der auerirdische taucht ja auch yoda auf & ET wackelt ihm hinterher "Nach haus, nach haus..." :D hh war auchn netter gag :)

31.03.2011 14:08 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
mal zum film. ich gehre auch nicht zu den fans. hab den mal als kind gesehn & fand den auch ziemlich ermdend, viel gelaber, wenig auerirdische. irgendwie war die story doch auch total wirr oder?
am ende stellt sich ja herraus das die aleins gutartig sind aber im ganzen film davor wird doch irgendwie voll auf horror vor den aliens gemacht. warum wird der junge im haus entfhrt wo alles waceklt & das licht ausfllt voll gruselig. was sollte das?
was sollte das mit dem schiff in der wste? haben das die aliens dahin gebeamt? wenn ja wozu?
warum dreyfuss nach & nach so abdreht fand ich als kind auch extrem verwirrend. das der typ irgendwie immer irrer wird. was sollte das? man kann doch auchn ufo sehen ohne das man gleich zu maniac wird oder nicht?
und dann diesesoberschmalzige kitschende ist heutzutage auch irgendwie peinlich.
das sind so meine eindrcke vom film.

vllt sollte ich ihn jetzt als erwachsender nochmal sehen aber ich glaube nicht das sich meine meinung groartig ndern wird.

31.03.2011 18:46 Uhr - Chop-Top
Was ich etwas komisch finde: Einerseits empfand Spielberg die neue Szene im Schiffsinneren am ntigsten, andererseits hat er sie dann im DC wieder rausgenommen. Der konnte sich wohl nicht entscheiden.

31.03.2011 19:37 Uhr - mikafu
31.03.2011 - 18:46 Uhr schrieb Chop-Top
Was ich etwas komisch finde: Einerseits empfand Spielberg die neue Szene im Schiffsinneren am ntigsten, andererseits hat er sie dann im DC wieder rausgenommen. Der konnte sich wohl nicht entscheiden.


Da ist Spielberg in guter Gesellschaft. Ridley Scott konnte sich bei "Blade Runner" auch nicht entscheiden, ob Decker zwei- oder dreimal auf Pris schieen soll. In der Kinofassung 2x, im DC 3x und im FC wieder 2x.

31.03.2011 23:53 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
lieber Korn: Anschauen. Ich bin beim 1. Mal Star Trek (Film) eingeschlafen, aber beim nchsten Schauen... ist noch immer mein Lieblings-StarTrek-Film.


07.04.2011 18:39 Uhr - MastermindTC
Komisch, da sich hier niemand ber die Synchro auslt. Bei Amazon gehen die Kunden deswegen ab wie Schmidt's Katze...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com verffentlichen zu knnen, mssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


3 Versionen:
Kinofassung, Special Edition, Director's Cut

Amazon.de


ONG-BAK
Blu-ray 10,98
DVD 8,48



Maniac Cop



Savage Dog
Blu-ray 10,98
DVD 10,98
Amazon Video 13,99

SB.com