SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Die Weibchen

zur OFDb   OT: Weibchen, Die

Herstellungsland:Deutschland, Frankreich, Italien (1970)
Genre:Drama, Erotik/Sex, Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,00 (1 Stimme) Details
30.09.2017
brainbug1602
Level 21
XP 9.747
Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
Label Bildstörung, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 79:30 Min.
Ur-Fassung ofdb
Label Bildstörung, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 86:04 Min.
Verglichen wurde die Kinofassung mit der Ur-Fassung. Beide Fassungen befinden sich auf dem Blu-ray/DVD Set von Bildstörung.

Eve landet in dem Kurort Bad Marein um dort in der Klinik von Dr. Barbara ihren Nervenzusammenbruch zu kurieren. Doch alles ist etwas seltsam in dem Kurort. Es scheint, dass dort nur Frauen anwesend sind, mit Ausnahme von dem Gärtner Adam. Eine Gruppe Männer, die dort wegen einer Autopanne strandet, fühlen sich dort unter den hübschen Frauen zwar wohl, doch Eve sieht wie diese nach und nach ermordet werden. Sind die Morde echt oder nur eine Halluzination von Eve? Was steckt wirklich hinter dem Kurort und den Absichten von Dr. Barbara?

"Die Weibchen" ist ein etwas zu Unrecht vergessener psychodelischer Film, der gelungen zwischen Kunst und Exploitation pendelt. Die irren Kameraschwenks, die tolle Musik, die wilden Bilder, Uschi Glas und die hübschen Mädels sorgen für ein einzigartige Filmerlebnis.

Von Bildstörung erschien der Film Ende Mai in einem Blu-ray/DVD Set. Auf der Blu-ray befindet sich die Kinofassung, während man auf die DVD noch eine Ur-Fassung gepackt hat, bei der es sich vermutlich um eine frühere Schnittfassung des Films handelt, die zuvor noch nie veröffentlicht wurde. Bei den meisten Unterschieden handelt es sich um Szenenerweiterungen, die von ein paar Sekunden bis zu einer halben Minute reichen können. Die Szenenteile wurden wohl aus der Kinofassung entfernt um diese etwas flotter zu gestalten. Interessant ist, dass am Ende ein paar grausige Details fehlen, was sich auf Zensurkürzungen zurückführen lassen könnte. Die Ur-Fassung hat auch andere Musik, teils an Stellen an denen in der Kinofassung nichts zu hören ist und anders herum.
Als Fazit kann man sagen, dass man nicht viel in der Kinofassung verpasst, da in der Ur-Fassung vor allem um Erweiterungen von vorhandenen Szenen zu finden sind. Da es sich bei der Kinofassung auch um die vom Regisseur bevorzugte Fassung handelt, rate ich dazu sich zuerst diese und danach bei Interesse noch einmal die Ur-Fassung anzuschauen.
Neben einem Audiokommentar findet sich im Bonusmaterial auch noch Interviews mit den Darstellern (auch mit Uschi Glas), Trailer und Bildergalerien. Es ist toll, dass sich Bildstörung so viel Mühe mit der Veröffentlichung gegeben hat und wenn man bedenkt dass heutzutage die x-te Auflage eines Horrorfilms im Mediabook für 30€ in den Handel geht und die Blu-ray von "Die Weibchen" schon für unter 20€ zu haben ist, kann man eigentlich nur eine Kaufempfehlung aussprechen. Es lohnt sich.

Laufzeiten:

Kinofassung: 79:30 Min. (78:31 Min. ohne Schwarzbild mit Musik)
Ur-Fassung: 86:04 Min.

Meldungen:
Die Weibchen erscheint auf Blu-ray und DVD (09.04.2017)

mehr Informationen zu diesem Titel

[00:00:00][00:00:00]

KF:

Das Inter-Verleih Logo ist zu sehen. Einige Fischaugen Aufnahmen aus dem fahrenden Zug sind zu sehen.



UF:

Ein anders gestaltetes Inter-Verleih Logo ist zu sehen.



KF: 24 Sek.
UF: 10 Sek.


[00:00:31][00:00:17]

In der Kinofassung sind die Titeleinblendungen bunt, in der Ur-Fassung nur weiß. Die Drehbuch/nach einer Idee Seite ist unterschiedlich gestaltet, ansonsten sind die Einblendungen gleich. In der Ur-Fassung ist der Zug zu hören, in der Kinofassung die Titelmusik.



KF: 1:56 Min.
UF: 1:51 Min.


[00:02:35][00:02:16]

In der Ur-Fassung beginnt der Kameraschwenk durch das Zugabteil deutlich früher.



UF: 20 Sek.


[00:02:47][00:02:47]

KF:

Eve sieht ein verzerrtes Bild der weiblichen Fahrgäste, als sie davon spricht, dass sich ihr Zustand nicht mal mehr durch Tabletten beheben lässt.



UF:

Eve ist länger zu sehen. Eine Frau läuft durch das Abteil. Der Monolog ist derselbe.



KF: 16 Sek.
UF: 28 Sek.


[00:03:19][00:03:30]

Eve ist länger zu sehen, danach die verzerrten Bild der Fahrgäste, allerdings anders geschnitten als in der Kinofassung. Als Monolog hört man die Empfehlungen ihrer Ärztin.



UF: 24 Sek.


[00:03:56][00:04:29]

Das Mädel, das Eve die Wagentüre zugemacht hat, ist etwas länger zu sehen.



UF: 3 Sek.


[00:04:46][00:05:20]

Die Anfahrt auf das Kurhaus ist länger, zudem meint die Fahrerin noch "Das gibt sich!" auf Eves Aussage, dass sie nicht der Typ für eine Kur sei.



UF: 7 Sek.


[00:04:52][00:05:33]

Die Fahrerin steigt aus und öffnet den Kofferraum.



UF: 6 Sek.


[00:05:12][00:05:58]

Eve schaut dem Wagen nach und blickt sich um.



UF: 4 Sek.


[00:05:17][00:06:06]

Das Auto fährt davon, während die Kamera zurück zoomt. Eve betritt das Gebäude. Eine der Schwestern scheint vor ihr zu fliehen. Sie folgt ihr und kommt in den Garten. Die Kinofassung setzt wieder ein als Astrid aus dem Stuhl aufsteht.



UF: 27 Sek.


[00:05:30][00:06:45]

Die Kamera schwenkt auf Eve, die sich vorstellt. Eve dreht sich zur Seite. Danach sieht man Miriam früher.



UF: 11 Sek.


[00:05:35][00:07:01]

Eve stellt sich auf Miriam vor und läuft zurück zu Astrid.



UF: 13 Sek.


[00:05:38][00:07:17]

Die Kinofassung schneidet auf Eve, die sich Xenia vorstellt.



In der UF ist weiterhin Xenia zu sehen, als sich Eve vorstellt.



KF: 2 Sek.
UF: 4 Sek.


[00:05:43][00:07:25]

Eve stellt sich Olga vor und dreht sich zur Seite. Der erste Teil dieser Einstellung war in der Kinofassung zuvor zu sehen.



UF: 5 Sek.


[00:06:26][00:08:11]

Das Mädel hält ein Glas mit einem Gebiss in der Hand. Sie stellt es ab und läuft nach draußen. Dann setzt die Kinofassung wieder ein.



UF: 18 Sek.


[00:11:14][00:13:05]

Nachdem Eve die Spritze bekommen hat, sieht man die drei Männer, die sich in Bad Marein umschauen.



UF: 22 Sek.


[00:11:19][00:13:32]

Schnitt auf Tommy, dann schwenkt die Kamera auf Olaf. Eine Frau blickt durch das Aquarium, dann sieht man Olaf der sich zur Seite dreht.

Die Kinofassung setzt wieder ein als die alte Frau mit der Sonnenbrille zu sehen ist.



UF: 12 Sek.


[00:11:23][00:13:48]

Leo dreht sich zur Seite.



UF: 3 Sek.


[00:11:35][00:14:03]

Die Kamera schwenkt von den der rauchenden Frau auf die beiden Männer, die sich kritisch umschauen.



UF: 12 Sek.


[00:11:38][00:14:18]

Olaf fragt Leo noch einmal ob er dies auch merkt.



UF: 5 Sek.


[00:11:49][00:14:34]

Schnitt auf die Frau. Tommy setzt sich zu seinen beiden Freunden an den Tisch.



UF: 7 Sek.


[00:12:15][00:15:05]

Die Kamera schwenkt durch den Raum. Eines der Kunstwerke ist zu sehen.



UF: 21 Sek.


[00:14:12][00:17:18]

Schnitt auf die Krankenschwester, die meint, dass alles wunderschön wird.



UF: 3 Sek.


[00:15:05][00:18:13]

Der "Männerbesuch" ist etwas länger zu sehen. Die Kamera zoomt auf eine der Frauen.



UF: 7 Sek.


[00:15:50][00:19:04]

Das Schlafmittel löst sich länger im Glas auf, dann verlässt die Krankenschwester das Zimmer.



UF: 14 Sek.


[00:18:48][00:22:09]

Bevor Eve aufwacht, schenkt die Kamera nach oben auf eine der Frauen.



UF: 3 Sek.


[00:19:54][00:23:15]

Die Kamera fährt zurück von dem erdolchten Olaf. Die nächste Einstellung beginnt früher mit einer Kamerafahrt von dem Plattenspieler auf die Frau.



UF: 20 Sek.


[00:20:09][00:23:50]

Die Krankenschwester ist zu sehen bevor Eve mit der Frau den Gang entlang stürmt um ihr die Leiche zu zeigen.



UF: 4 Sek.


[00:20:21][00:24:05]

Die Kinofassung schneidet auf eine der Frauen, währen in der Ur-Fassung weiterhin Eve zu sehen ist.



KF: 1 Sek.
UF: 1 Sek.


[00:20:24][00:24:09]

Die Frau in rot fragt was mit Eve ist, die weiterhin von der Leiche stammelt. Eine andere Frau taucht auf, fährt durch ihr Haar und sagt, dass sie ein Engel sei. Die Frau in rot wünscht eine gute Nacht.



UF: 25 Sek.


[00:24:37][00:28:37]

Das Mädel wirft zwei Messer in das Herz der Puppe.



UF: 6 Sek.


[00:30:24][00:34:16]

Eve ist länger zu sehen, nachdem sie betäubt wurde. In der nächsten Einstellung ist der Kommissar früher zu sehen.



UF: 10 Sek.


[00:30:28][00:34:30]

Der Kommissar dreht sich zur Seite und verlässt den Raum. Das Zimmer färbt sich Orange und zwei Frauen tauchen auf die scheinbar beten.



UF: 35 Sek.


[00:31:22][00:35:57]

Die Kamera schwenkt über den Park, bevor Eve nach draußen geht.



UF: 5 Sek.


[00:32:10][00:36:48]

Die Frau wiederholt "Zum Frisör". Die Kamera schwenkt durch den Frisörsalon. Eve wird begrüßt, dann setzt die Kinofassung wieder ein mit der Frage ob sie denn angemeldet sei.



UF: 25 Sek.


[00:32:45][00:37:46]

Nachdem Eve den Vorhang zugezogen hat, wird auf die Frau gezoomt.



UF: 8 Sek.


[00:33:21][00:38:28]

Eve rennt länger auf das Gebäude zu, danach sieht man sie etwas früher.



UF: 1 Sek.


[00:33:52][00:38:58]

Die Frau nimmt die Mütze ab und wischt sich über die Glatze.



UF: 4 Sek.


[00:34:28][00:39:37]

In der Kinofassung schwenkt die Kamera von der Frau auf Eve, die sich mit dem Mann unterhält und dann wieder zurück auf die Frau.



Die Ur-Fassung zeigt die Frau von vorne. Sie läuft langsam davon.



KF: 9 Sek.
UF: 9 Sek.


[00:34:47][00:39:56]

Eve ist etwas länger zu sehen. Der Mann fragt "Helfen?"



UF: 2 Sek.


[00:35:27][00:40:36]

Eve meint zu dem Kommissar, dass der Schuhe zu groß für den Gärtner sei.



UF: 4 Sek.


[00:37:22][00:42:31]

Der Kommissar geht weg und Johnny wiederholt seinen letzten Satz "In Bad Marein passieren jeden Tag solche Morde.".



UF: 10 Sek.


[00:39:48][00:45:01]

Die Kinofassung zeigt den Gärtner, der nach vorne läuft.



In der Ur-Fassung läuft Eve zu dem Baumhaus, in dem sich Leo gerade vergnügt. Der Gärtner steht unten. Johnny hört einen Schrei doch die Frauen um ihn beruhigen ihn indem sie ihm etwas zu essen anbieten.



KF: 7 Sek.
UF: 25 Sek.


[00:39:58][00:45:29]

In der Kinofassung blickt Eve zu dem Gärtner und flüchtet, dabei rennt sie ihn eine der Frauen.



Die Ur-Fassung zeigt davon eine alternative Einstellung. Danach fragt eine der Frauen Eve was denn passiert ist. Die nächste Einstellung mit dem Baum ist früher zu sehen.



KF: 11 Sek.
UF: 30 Sek.


[00:41:29][00:47:15]

In der Ur-Fassung fährt die Kamera zwischen den Frauen hin und her, bevor Tommy in das Baumhaus eingeladen wird.



UF: 19 Sek.


[00:47:14][00:53:05]

In der Kinofassung wird der Gärtner von dem Wasser aus dem Schlauch nassgespritzt, nachdem das Mädel ihren Fuß vom Schlauch genommen hat.



In der Ur-Fassung schaut er weiter den Schlauch an.



KF: 1 Sek.
UF: 1 Sek.


[00:48:55][00:54:42]

Der Gärtner ist früher zu sehen als er mit dem Vogelkäfig in der Hand durch den Garten läuft.



UF: 5 Sek.


[00:50:33][00:56:20]

Eve ist etwas früher zu sehen als sie sich entsetzt von dem Anblick abwendet.



UF: 3 Sek.


[00:51:08][00:56:57]

Die schnelle Kamerafahrt durch den Garten ist etwas länger. Danach ist der Gärtner zu sehen.



UF: 3 Sek.


[00:51:48][00:57:38]

Die Kamera zoomt noch auf Eves Spiegelbild nachdem diese aus der Dusche gekommen ist.



UF: 4 Sek.


[00:54:09][00:59:58]

Die Kinofassung zeigt das Bild der Gottesanbeterin noch einmal als Eve aus dem Buch liest.



KF: 2 Sek.


[00:54:12][00:59:59]

Noch einmal ist das Bild in der Kinofassung zu sehen.



KF: 1 Sek.


[00:54:19][01:00:05]

Die Frau kommt weiter nach vorne. Dann schwenkt die Kamera auf Eve, die langsam die Augen öffnet.



UF: 27 Sek.


[00:54:27][01:00:40]

In der Kinofassung zoomt die Kamera auf die Priesterin.



Die Ur-Fassung zeigt davon eine alternative Einstellung. Danach sieht man eine der Ministrantinnen.

KF: 9 Sek.
UF: 4 Sek.


[00:54:51][01:00:59]

Die Kamera schwenkt auf die Frauen vor der Kirche. Eve kommt heraus und wiederholt die Worte "Gottesanbeterin, Begattungsakt, das Weibchen frisst das Männchen".



UF: 33 Sek.


[00:56:00][01:02:38]

Die Kinofassung schneidet auf das Korsett im Feuer, während die Rednerin davon spricht.



In der Ur-Fassung ist weiterhin die Rednerin zu sehen.



KF: 2 Sek.
UF: 2 Sek.


[01:00:00][01:06:29]

Tommy ist früher zu sehen. Er sagt "Also jetzt machen Sie mal Schluss.".



UF: 2 Sek.


[01:02:51][01:09:16]

In der Kinofassung folgt hier die Szene in der das Mädel Johnny verführt nur um ihn dann wieder abblitzen zu lassen.

Die Szene kommt in der Ur-Fassung bei [01:11:22].



Kein Zeitunterschied


[01:03:48][01:09:16]

Die Frau meint ob dies nicht wieder ein glücklicher Tag sei. Dann schwenkt die Kamera auf die Krankenschwester.



UF: 17 Sek.


[01:04:27][01:10:11]

Die Krankenschwester verlässt den Raum und löscht das Licht. Zu einer Kollegin meint sie, dass es ein wunderschöner Abend sei und diese Champagner vorbereiten soll.



UF: 25 Sek.


[01:05:15][01:11:23]

Die Ur-Fassung zeigt nun hier die Szene in der das Mädel Johnny verführt nur um ihn dann wieder abblitzen zu lassen.

Kein Zeitunterschied.


[01:11:04][01:17:53]

Bevor Eve geht wird auf einige Frauen aus Bad Marein geschnitten.



UF: 13 Sek.


[01:12:34][01:19:32]

In der Kinofassung sieht man Eve, die zu der Werkstatt läuft.



Die Ur-Fassung zeigt noch wie der Arm von Johnny abgesägt wird.



KF: 23 Sek.
UF: 2 Sek.


[01:13:00][01:19:37]

Die Frau läuft zur Seite weiter und legt die blutige Hand in ein Glas. Schnitt auf Dolly, die das Klopfen von Eve bemerkt.



UF: 14 Sek.


[01:13:09][01:20:00]

Dolly sagt, dass sie sich über Eves Besuch freut. Eve fragt nach dem Wagen von Johnny. Dolly behauptet, dass er ihn an eine Freundin verkauft hat, bevor er abgereist ist. Eve starrt ins Leere.



UF: 25 Sek.


[01:16:29][01:23:37]

Der neue Kurgast Maria ist etwas länger zu sehen.



UF: 3 Sek.


[01:16:55][01:24:06]

Die Kamera schwenkt von Maria auf den Park.



UF: 9 Sek.


[01:17:38][01:24:55]

In der Kinofassung sitzt Eve im Zug, die Kamera fährt über die anderen Fahrgäste. Sie wiederholt "Sie können es sich erlauben, Frau Dr. Barbara in Bad Marein.".



In der Ur-Fassung ist vor allem Eve zu sehen. Die anderen Fahrgäste wirken verschwommen. Sie wiederholt ebenfalls die Sätze.



KF: 27 Sek.
UF: 25 Sek.


[01:18:24][01:25:38]

Die Kinofassung zeigt am Ende noch einmal das Bild von der Gottesanbeterin.



Die Ur-Fassung endet stattdessen mit der Statue.



KF: 18 Sek. (1:06 Min. inkl. Schwarzbild mit Musik)
UF: 26 Sek.

Kommentare

30.09.2017 13:23 Uhr - Bearserk
2x
Da ich das Covermotiv in Verbindung mit dem Titel total geil finde hatte ich die Befürchtung das der eigentliche Film da vielleicht nicht mithalten kann.

Aber der SB zerstreut da meine Bedenken und ich werd mir den wohl zulegen!

30.09.2017 17:27 Uhr - Oberstarzt
2x
Der Film sieht aus wie'n LSD-Trip! Passt zumindest in die Zeit.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal schreiben würde, aber:

1.) Aus Deutschland können auch künstlerisch ambitionierte Filme kommen.
2.) Uschi Glas sieht hot aus!

30.09.2017 22:42 Uhr - slaytanic member
2x
Ja finde ich auch. Sie war echt nicht hässlich und die ganzen Witze über sie verstehe ich auch nicht.........

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der dt. Blu-ray mit beiden Schnittfassungen

Amazon.de


Jack Ketchums Evil
Blu-ray LE FuturePak 16,49
Amazon Video 9,99



City of the Dead



Sieben Minuten nach Mitternacht
Blu-ray 14,99
DVD 12,99
Amazon Video 11,99

SB.com