SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Outlast: Trinity Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 38,99€ bei gameware
zur OFDb   OT: Jing Tian Dong Di

Herstellungsland:Hongkong, Taiwan (1972)
Genre:Eastern,
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,00 (1 Stimme) Details
26.02.2016
Muck47
Level 35
XP 36.282
Vergleichsfassungen
Deutsche DVD
LabelMaritim Pictures / Intergroove, DVD
LandDeutschland
Freigabeungeprüft
Laufzeit68:12 Min. PAL
US-DVD
LabelKung Fu Theater, DVD
LandUSA
FreigabeUnrated
Laufzeit94:26 Min. NTSC
Vergleich zwischen der gekürzten deutschen DVD von Maritim Pictures / Intergroove und der US-DVD von Kung Fu Theater


- 44 Schnitte
- Schnittdauer: 1366,5 sec (= 22:47 min) [in PAL-Geschwindigkeit]

Außerdem 3 zusätzliche Stellen bei der deutschen Fassung mit einer Dauer von 30,3 sec

Es gibt noch ein paar kleine Vorlagenfehler mit einer Dauer von je unter 0,5 sec, die im Schnittbericht nicht aufgeführt wurden.



Solider Nonstop-Klopper mit Wang Yu, der wie so oft von einem ordentlichen Rassismus geprägt ist. Kann der heutige Zuschauer sicher besser differenzieren und sich einfach an der trashigen Kung-Fu-Stimmung erfreuen, soll jedoch nicht unbemerkt bleiben. So oder so bekommen den Film aber wohl nicht so viele Leute zu Gesicht, zumindest nicht in angemessener Form: Die deutsche DVD (übrigens auch nur von der hiesigen VHS digitalisiert) ist um sage und schreibe rund 23 Minuten gekürzt und im Ausland existieren nur ein paar qualitativ deutlich schlechtere sowie auf Vollbild gezoomte Alternativen.

Wie man im Vergleich zur wohl naheliegendsten US-DVD feststellt, hat es neben ein paar längeren Handlungsszenen (mal durchaus sinnvoll die Zerrissenheit der weiblichen Hauptfigur thematisierend, mal nur eher unnötig aufblasend) auch etliche Gewaltspitzen und Kampfszenen erwischt. Die deutschen VÖs sind somit endgültig nicht mehr zu empfehlen, aber auch zur amerikanischen Scheibe kann man eine unschöne Entdeckung festhalten: Ausgerechnet beim Endkampf gibt es eine Fehlstelle und bei der noch folgenden Folterszene sogar gleich zwei Schnitte. Absolut sicher ungekürzte Veröffentlichungen sind bei solch raren Eastern ja sowieso manchmal schwer aufzutreiben, hier ist so natürlich ein fader Beigeschmack vorhanden.

Die ebenfalls als ungekürzt geltende Taiwan-DVD lag übrigens auch vor. Auf einen separaten Schnittbericht wurde verzichtet, aber man kann sich die Suche sparen: Sie ist qualitativ wie gesagt vergleichbar mies und an ähnlichen Stellen wie die US-DVD sowie sogar um noch weitere kurze Gewaltspitzen zensiert. Womöglich wurde der Film weltweit nie in absolut vollständiger Form ausgewertet.


Dank für die Bereitstellung des Vergleichsmaterials geht an Mr. White !



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Deutsche DVD in PAL / US-DVD in NTSC
angeordnet
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 3 vorwärts
Credits

Die ersten Aufnahmen fehlen bei der deutschen VHS, danach statt Hintergrund-Infos deutsche Credits.

US-DVD 18 sec länger

Deutsche VHSUS-DVD



02:43 / 03:10-03:19

Der von der Herrin (Suan Ching) abgewehrte Kerl spuckt noch Blut gegen die Wand und noch ein Schuss abgefeuert wurde, erledigt Suan den nächsten Baddie.

8,2 sec



05:28 / 06:10-06:13

Das Gespräch zwischen Suan und Ting wird kurz unterbrochen durch eine Aufnahme von einem heraneilenden Kerl.

3,2 sec



05:42 / 06:28-08:30

Der Mann marschiert noch weiter herum, dann spricht die Haushälterin (Chi Ying) Suan an. Sie sprechen über die Beziehung zu Chuan, an der Suan momentan etwas zweifelt. Sie meint, dass sie nicht mehr länger warten kann und bemerkt kurz darauf den herumlungernden Kerl.
Suan wirft etwas auf ihn und spricht ihn an, worauf er sich als Wong Sao zu erkennen gibt. Man erfährt, dass Suan bei seiner Befreiung aus dem Gefängnis involviert war und er sich der Revolution anschließen will (also Dinge, die in der deutschen Fassung auf die Schnelle in einem Dialog kurz danach abgehandelt werden). Suan verspricht, morgen bei seinem Restaurant vorbei zu kommen.

Genau das sieht man dann auch gleich bzw Suan betritt das Restaurant und wird empfangen. Mit dem weiteren Treiben im Inneren ist auch die DF wieder dabei.

116,5 sec (= 1:57 min)



11:12 / 14:14-14:23

Nachdem Suan auf die Liste verwiesen hat, werden eigentlich erst noch mehrere Leute im Raum gezeigt: Keiner will sich zuerst melden.

9,3 sec



14:16 / 17:36-17:37

Kleiner unbedeutender Jumpcut mitten in einer Aufnahme vom Kampf.

0,8 sec




15:32 / 18:56-19:17

Der Japaner kommt noch angesprungen und tritt dem Rebell mehrfach auf den Bauch. Wang Yu kommt zu Hilfe, wird vorerst jedoch auch vom Japaner vermöbelt.

19,7 sec



16:59 / 20:47-20:53

Wang Yu und der Japaner bekriegen sich etwas ausführlicher am Boden, Knochen knacken.

5,1 sec



18:03 / 21:59-24:45

Nachdem Wang Yu in die Provinzen geschickt wurde, um dort den Aufstand anzuführen, geht das Gespräch eigentlich noch eine Weile weiter.
Wang Yu erklärt, warum die Leute dort von großer Bedeutung für die Revolution sind. Suan betont, dass sie genauso zuverlässig Aufgaben erledigen kann wie die Männer im Bunde und für ihre Verbündeten ihr Leben riskieren will. Sie bekommt ebenfalls einen Auftrag und der Anführer Sung Ming hält noch eine kurze Ansprache, bevor sich alle verabschieden.
Den geradezu zeremoniellen Abgang bekommt man dann auch noch ausführlich zu sehen - Sung spricht nochmal einzeln patriotisch zu Wang Yu und Suan.

158,8 sec (= 2:39 min)



22:12 / 29:05-29:07

Suan sticht noch einem Angreifer das Schwert in den Oberkörper, Blut spritzt an eine Wand.

2 sec



22:21 / 29:16-29:21

Hier stößt sie jemandem einen Dolch in den Hals und schiebt ihn ein bisschen schützend vor sich her.

5 sec



23:03 / 30:05-30:08

Suan trifft noch einen Angreifer in die Seite.

2,7 sec



23:43 / 30:49-31:48

Nachdem Suan gegangen ist, sieht man sie im anderen Raum noch überrascht zu ihrem kleinen Kind gehen. Die Haushälterin erinnert Suan noch daran, dass sie doch schon früher nach Hause kommen wollte. Suan meint, dass sie Angst hat, es nicht über das Herz bringen zu können, wieder zurück zu gehen, wenn sie ihre Kinder einmal zu Gesicht bekommen hat.

Suan spricht danach noch etwas früher mit Haushälterin Chi Yin, sie tauschen nur ein paar nette Worte aus.

55,9 sec



27:02 / 35:16-35:20

Wegen dem holprigen Verlauf wohl nur als Vorlagenfehler einzustufen: Eine kurze Aufnahme eines Kämpfers auf der Treppe fehlt komplett, die Einstellungen davor/danach am Ende/Anfang ein wenig länger.

3,5 sec
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 3 vorwärts

Kommentare

26.02.2016 00:15 Uhr - Der DVD Sammler
2x
DB-Helfer
User-Level von Der DVD Sammler 7
Erfahrungspunkte von Der DVD Sammler 772
Danke, Muck47 für den Schnittbericht. Wollte schon länger mal wissen was alles fehlt. Fehlt ja auch viel Gewalt nicht nur Handlung. Die deutsche DVD Fassung ist trotz starker Kürzung trotzdem noch gut anschaubar. Gewalt ist auch da noch genug zu sehen.

26.02.2016 13:27 Uhr - Eisenherz
1x
Wo treibt ihr nur immer diese Klopper auf? Ich bin nun wirklich ganz gut in den Eastern bewandert, aber was ihr immer aus der Gruft holt, ist selbst mir oft unbekannt. :)

26.02.2016 14:27 Uhr - Mc Claud
Toller Schnittbericht!
Leider einer der schlechtesten Wang Yu Filme überhaupt.

26.02.2016 15:13 Uhr - babayarak
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
Ein guter Actionknaller, nur wenige Actionszenen wurden gekürzt, daher noch ziemlich gut.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


US-DVD bei amazon.com
Amazon.de


Vampire Nation - Badlands
Blu-ray 12,98
DVD 11,98



Missing in Action 2



Drifter
Blu-ray 13,99
DVD 11,99

SB.com