SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Universal Soldier: Day of Reckoning

zur OFDb   OT: Universal Soldier: Day of Reckoning

Herstellungsland:USA (2012)
Genre:Action, Horror, Science-Fiction,
Thriller, Mystery
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,64 (71 Stimmen) Details
24.01.2013
Mike Lowrey
Level 35
XP 36.797
Vergleichsfassungen
Keine Jugendfreigabe
Label Planet Media, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
SPIO/JK
Label Planet Media, DVD
Land Deutschland
Freigabe SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
Mit Universal Soldier: Day of Reckoning erhalten wir den 4. (oder 6., wenn man die zwei von der Reihe relativ losgelösten TV-Filme dazuzählen will) Eintrag des Actionfranchises, das 1992 unter der Regie des deutschen Filmemachers Roland Emmerich seinen Anfang im Kino nahm. 7 Jahre später legte man noch eine Fortsetzung nach, die den Kinoerfolg des Erstlings aber nicht wiederholen konnte. Nach den zwei TV-Filmen dauerte es anschließend ganze 11 Jahre, bis sich in der Reihe wieder etwas tat. Unter der Regie von John Hyams fanden sich erfreulicherweise auch Van Damme und Lundgren wieder ein, um ihre Rollen in Universal Soldier: Regeneration ein weiteres Mal zu verkörpern. Dieses Mal zwar klar für den Direct-to-Video-Markt konzipiert, fanden sich aber dennoch genug Actionfans, die mit dem Dargebotenen zufrieden waren und einen Umsatz generierten, der die Produktion des hier besprochenen Teils vergleichweise schnell ermöglichte. Erneut hat John Hyams auf dem Regiestuhl Platz genommen und auch Van Damme und Lundgren werden groß auf dem Cover beworben. Aber es bedarf dann doch einer genaueren Betrachtung dieser Fortsetzung, die sich deutlich von ihren Vorgängern unterscheidet.

Day of Reckoning oder Tag der Abrechnung, wie ihn der deutsche Rechteinhaber Planet Media eindeutschte, hält mehrere Überraschungen parat. Die kleinere davon ist, dass Van Damme und Lundgren hier nicht die Hauptrolle spielen, sondern eher als drohendes Übel im Hintergrund agieren. Zwar haben sie ein paar Szenen zwischendrin und mischen im Finale auch erfreulich deftig mit, allerdings ist Scott Adkins hier der Löwenanteil der Laufzeit beschieden. Adkins, der sich in den letzten Jahren die Anerkennung bei Fans und Machern erarbeitet hat, macht seine Sache auch hier sehr ordentlich, gerade vor dem Hintergrund, dass die hier präsentierte Story auch ein gewisses Maß an schauspielerischem Können erfordert. What? Schauspiel und Universal Soldier? Ja, richtig gehört, denn Tag der Abrechnung hat einen ganz anderen Grundtenor als die von einer Actionszene zur nächsten hastenden Vorgänger. Hyams, der hier auch das Drehbuch schrieb, hat nebenbei auch noch Elemente eingebaut, die aus dem Werk einen Mix aus Psychohorror-, Martial Arts- und Actionfilm machen. Völlig untypisch für das Franchise und durchaus gewagt, denn nicht wenige Fans werden das vermutlich mit nicht geringer Irritation aufnehmen. Diejeningen, die sich auf etwas Neues einlassen können und nicht festgefahren sind in ihrem Anforderungsprofil an so einen Film, dürfen sich aber auf eine Abwechslung freuen, die durchaus Spaß machen kann (Epileptiker seien allerdings vor den intensiven Flimmersequenzen dringendst gewarnt). Die Kameraarbeit ist hervorragend, der Look sieht teuer aus (die IMDb spricht von ca. 11,5 Mio. Dollar Budget) und was man an Schauwerten präsentiert bekommt, dürfte jeden erwachsenen Actionfan zufriedenstellen. Die Zeigefreudigkeit von Tag der Abrechnung ist enorm. Neben vereinzeltem CGI-Einsatz bekommt man viele Handmade-Effekte, bei denen das Blut nur so suppt. Bekommt Hyams die Gelegenheit, in einer Actionszene draufzuhalten, dann tut er das und manchmal wird das Ganze mit einer Splatterspitze abgerundet. Nicht umsonst hatte der Film Probleme bei der amerikanischen MPAA (siehe Schnittbericht).

Doch viel besser erging es dem Actioner auch bei der FSK nicht, als sie zunächst über die ungeschnittene Fassung urteilen sollte. Wie zu erwarten bei den extremen Schauwerten, lehnte das Gremium eine Freigabe ab. Planet Media ließ sich davon nicht beirren und legte den Film anschließend der Juristenkommission SPIO/JK vor, die dem Werk ohne Schnittauflagen das schwere Siegel "strafrechtlich unbedenklich" erteilte. Damit gehen weitreichende Werbeverbote einher, die es auch unmöglich machen, diese Fassung flächendeckend im Einzelhandel auszustellen. Man entschied sich hier logischerweise für die Strategie, zweigleisig zu fahren. Die Uncut-Fassung für die informierten Kunden und eine stark geschnittene FSK-Fassung, die nicht von einer späteren Indizierung betroffen wäre, für die Kaufhäuser. In dieser fehlt folglich jede Menge von der brutalen Gewalt. Die große Zahl von Schnitten täuscht aber etwas, denn abgesehen von ein paar Stellen, bei denen es unvermeidlich war, dass es auffällt, ist die KJ-Fassung sehr "gut" geschnitten worden. Anstatt ganze Blöcke herauszukürzen, wurde hier oft versucht, möglichst die Gewaltspitzen zu entfernen, sodass man noch erahnen könnte, was in ungeschnittener Form vor sich geht. Doch was soll's, für Uncut-Abhilfe ist gesorgt und wer schnell ist, kann sich entsprechend ausstatten, bevor ein eifriger Mitbürger den Film bei der BPjM einreicht.

Verglichen wurde die gekürzte FSK Keine Jugendfreigabe-DVD mit der ungekürzten SPIO/JK-DVD (beide von Planet Media).

68 Schnitte = 246,4 Sec. bzw. ca. 4 Minuten 7 Sekunden
Weitere Schnittberichte
Universal Soldier (1992)keine Jugendfreigabe - FSK 18
Universal Soldier (1992)FSK 16 DVD - FSK 18
Universal Soldier (1992)Kabel 1 ab 16 - FSK 16
Universal Soldier (1992)RTL ab 16 - FSK 16
Universal Soldier (1992)RTL II ab 18 - FSK 16
Universal Soldier (1992)ATV - FSK 16
Universal Soldier (1992)Tele 5 ab 16 (2005) - FSK 18
Universal Soldier: Die Rückkehr (1999)FSK 16 VHS / FSK 18 Sat.1 - FSK 18 DVD
Universal Soldier: Die Rückkehr (1999)BBFC 18 - FSK 18
Universal Soldier: Regeneration (2010)Keine Jugendfreigabe - SPIO/JK
Universal Soldier: Day of Reckoning (2012)R-Rated - NC-17 (SPIO/JK)
Universal Soldier: Day of Reckoning (2012)Keine Jugendfreigabe - SPIO/JK
Universal Soldier: Day of Reckoning (2012)RTL II ab 18 - SPIO/JK
Universal Soldier 2 - Back for Good (1998)FSK 16 SAT.1 - FSK 18 Premiere
Universal Soldier 2 - Back for Good (1998)FSK 16 - FSK 18
Universal Soldier 3 - Final Mission (1998)FSK 18 - R-Rated
Universal Soldier 3 - Final Mission (1998)FSK 16 SAT.1 - FSK 18 Premiere

Meldungen
Universal Soldier 4: R-Rated-Kinofassung mit Schnittauflagen (15.09.2012)
Universal Soldier 4 - Uncut-Fassung scheitert an der FSK (20.10.2012)
Universal Soldier 4 ist strafrechtlich unbedenklich (22.11.2012)
Universal Soldier 4 nächste Woche Unrated und Uncut (14.12.2012)


0:03:11: Der am Boden liegende John bekommt noch zwei weitere, heftige Schläge mit dem Brecheisen gegen den Kopf verpasst.
27,8 Sec.


0:05:19: Der blutige Kopfschuss bei Johns Frau wurde ebenfalls geschnitten. Man erkennt in der KJ-Fassung aber nach dem Schnitt unübersehbar die blutbespritzte Wand und kann sich ausmalen, was passiert ist.
8,6 Sec.


0:05:36: Hier wurde etwas verkürzt, wie Luc die Waffe auf den Kopf der schreienden Tochter richtet. Das Schussgeräusch ist aber auch in der KJ-Fassung zu hören, wurde dafür aber neu positioniert.
1,32 Sec.


0:18:00: Die Empfangsdame des Bordells erleidet den blutigen Kopfschuss in Nahaufnahme. Magnus senkt seine Waffe und könnte teilnahmsloser kaum aussehen.
5,24 Sec.


0:18:35: Die erste Schrotladung trifft die blonde Prostituierte und beschert ihr eine klaffende Wunde an Rücken und Bauch. Sie wird von der Wucht des Schusses zur Seite geschleudert.
2,12 Sec.


0:18:39: Auch der farbige Soldat macht wenig später Bekanntschaft mit einer tödlichen Salve aus der Shotgun. Für einen normalen Menschen wäre jetzt Schluss, aber hier richtet sich der Leidtragende nochmal auf.
2,36 Sec.


0:18:42: Magnus schießt also nochmal auf den Mann und trifft ihn erneut in der Brust. Diesmal mit tödlichem Ausgang.
2,8 Sec.


0:18:53: Seiner schonungslosen Linie gegenüber dem Bordellpersonal bleibt Magnus auch weiterhin treu. Die von einem weiteren Rebellensoldaten als Schutzschild missbrauchte Gespielin erleidet ebenfalls einen blutigen Bauchtreffer und landet tot am Boden.
1,92 Sec.


0:18:59: Auch dieser Gegner braucht jedoch zwei Schüsse, um ausgeschaltet zu werden. Beim 1. steht er nämlich noch, während er beim zweiten im hohen Bogen durch den Korridor geschleudert wird (wo auch die KJ-Fassung wieder einsetzt).
1,56 Sec.


0:19:02: Der Mann zappelt noch ein bisschen (visualisiert durch die zuckenden Füße).
2,48 Sec.


0:19:07: Wie sollte es auch anders sein: auch die flüchtende Prostituierte wird durch einen Schuss in den Rücken hingerichtet.
3,24 Sec.


0:19:26: War der erste Brustschuss noch in der KJ-Fassung enthalten, wurde der zweite geschnitten. Noch immer steht der Kontrahent jedoch auf beiden Beinen.
1,84 Sec.


0:19:29: Selbes Spiel beim dritten Treffer in den Brustbereich.
1,08 Sec.


0:19:34: In der KJ-Fassung war selbstverständlich auch kein Platz für die letzte Aktion von Magnus, der seinem übel zugerichteten Kontrahenten zum Abschluss noch den halben Schädel wegschießt.
2,84 Sec.


0:19:41: Der ein oder andere aufmerksame Zuschauer könnte bemerkt haben, dass sich im Hintergrund einer der am Boden liegenden Männer noch leicht regt. Magnus sieht das auch, als er sich umdreht und verpasst ihm die finale Ladung Schrot. Aber nur in der ungeschnittenen Version.
1,48 Sec.


0:19:46: Die Bordellangestellte, die gerade noch auf Magnus feuerte, erhält jetzt ihrerseits die Quittung in Form eines Shotgun-Schusses in den Unterleib, der sie gegen die Wand hinter ihr schleudert. Wie sie tot auf dem Bett landet, sieht man auch in der FSK-Fassung.
0,92 Sec.


0:22:16: Der langsame Kameraschwenk zu Scott wurde in der KJ weggelassen, weil man dort gut sichtbar die erschossene Frau auf dem Bett liegen sieht.
8,04 Sec.


0:27:06: Die Ansicht der übel zugerichteten Leiche wurde entfernt.
6,28 Sec.


33:04: Erneut fehlt der überaus blutige Kopfschuss bei Johns Ehefrau.
0,6 Sec.


0:35:42: Es fehlt die kurze Einstellung der abgehackten Finger.
0,4 Sec.


0:35:58: Und ebenso lang ist auch der Schnitt, als der halbe Fuß von Magnus abgeschlagen wird.
0,4 Sec.


0:49:26: Die Soldaten schlagen und treten weiter auf den unterlegenen Gegner von Magnus ein.
4,88 Sec.


0:49:33: Die Soldaten prügeln weiter das Leben aus ihrem Mitstreiter heraus. Dieser wehrt sich nicht mal mehr, sondern liegt einfach nur in seinem eigenen Blut am Boden und muss weiter Schläge und Tritte im Sekundentakt ertragen.
8,36 Sec.


0:50:01: Luc verpasst dem Soldaten den Gnadenschuss.
5,24 Sec.


1:03:08: John prügelt sich noch länger mit Magnus. Letzterer muss nun ziemlich einstecken und erleidet nacheinander sowohl einen Arm- als auch Beinbruch.
25,08 Sec.


1:03:35: Der übel zugerichtete Magnus schaut noch, was John als nächstes vorhat.
1,32 Sec.


1:03:40: Nochmal eine Ansicht von Magnus mit blutiger Visage.
1,2 Sec.


1:03:43: Selbstverständlich fehlt hier auch die Ansicht, wie Magnus Kopf von dem Baseballschläger zermatscht wird. Lustiger Nebenaspekt ist, dass die Szene in der KJ-Fassung jetzt fast genauso abläuft wie in der R-Rated-Version.
1,44 Sec.


1:22:56: Wie der Bohrer in die Haut bohrt, fehlt.
0,72 Sec.


1:23:03: Erneut eine blutige Aufnahme, wie der Bohrer sich weiter seinen Weg in Johns Schädel bahnt.
0,72 Sec.


1:23:08: Nochmal kurze Nahaufnahme.
0,64 Sec.


1:23:14: Dito.
1,88 Sec.


1:23:37: Der Doktor prokelt noch länger in Johns Hirn herum.
0,64 Sec.


1:23:40: Nochmal.
1,4 Sec.


1:23:55: Mehr Pinzetten-Action.
1,2 Sec.


1:24:36: Sehr geschickt gekürzt. In der SPIO/JK-Fassung schlägt John eigentlich viermal mit dem Hammer auf seinen Gegner ein. In der KJ-Version fällt es nicht auf, dass daraus nur 1 Schlag wurde.
3,52 Sec.


1:24:52: John tritt noch dreimal auf den am Boden liegenden Widersacher ein. Erneut ist das in der KJ-Fassung kaum zu erahnen.
5,2 Sec.


1:25:06: Auch der nächste Kontrahent wird mit drei weiteren Faustschlägen eingedeckt und anschließend per Genickbruch getötet. Sehr unauffällig geschnitten in der KJ-Version.
2,44 Sec.


1:25:23: Wenige Frames fehlen, die den blutigen Kopfschuss beim Söldner zeigen.
0,24 Sec.


1:25:27: John feuert noch drei weitere Male auf den Klon und geht dann in einen dunklen Gang.
12,12 Sec.


1:25:46: Wie John dem Soldaten noch einmal in den Unterleib und dann in schneller Abfolge zweimal in den Kopf schießt, wurde ebenfalls geschickt entfernt.
1,44 Sec.


1:25:51: Zwei weitere Schüsse in den Unterkörper des Söldners.
2,68 Sec.


1:25:56: John legt die Shotgun auf den Kopf des niedergeschossenen Gegners an und schießt ihm in Splattermanier den halben Kopf weg.
4,24 Sec.


1:26:24: Das könnte man in der KJ-Fassung auch für einen gewollten optischen Effekt halten. Erneut relativ unauffällig, wie nur die paar Frames mit dem Mündungsfeuer des Schusses und dem Blut beim Kopfschusse geschnitten wurden.
0,44 Sec.


1:26:40: Erneut fehlt hier ein Kopfschuss.
5,68 Sec.


1:26:58: Eigentlich schießt John mehrere Male schnell in den Körper des Söldners, in der KJ-Fassung gibt es aber nur einen Schuss.
0,96 Sec.


1:27:12: Der blutige Kopfschuss beim liegenden Soldaten, der schon in der R-Rated-Fassung weichen musste, wurde auch hier zensiert.
2,84 Sec.


1:28:08: John sticht mehrfach gut hörbar auf seinen Widersacher ein.
1,84 Sec.


1:30:07: Kurze Aufnahme, wie John Scott in den Fuß sticht.
0,64 Sec.


1:30:10: Und auch, wie er das Messer wieder rauszieht.
0,44 Sec.


1:30:16: Auch hier fehlt die kurze Ansicht der Wunde, die die Machete in Johns Rücken schneidet.
0,28 Sec.


1:30:20: Zwei Stiche in Scotts Brust werden dem Zuschauer in der KJ-Fassung vorenthalten.
0,84 Sec.


1:30:33: Wie das Messer in Scotts Hand gestochen wird, fehlt ebenfalls. Er betrachtet es kurz, lacht zynisch und sagt: "Das nenne ich Kampfgeist, Soldat.".
6,64 Sec.


1:30:42: John greift noch die Pistole und schießt Scott durch den Hals.
2,12 Sec.


1:30:45: Eine etwas entferntere Seitenansicht sowie eine Nahaufnahme von Scott mit der Machete im Kopf fehlen.
5,88 Sec.


1:32:24: John trifft Luc mit der Machete in der Schulter, wo sie stecken bleibt.
2,32 Sec.


1:33:00: Luc schlägt John zweimal hart gegen den Kehlkopf.
3 Sec.


1:33:27: Die Ansicht von der Machete, die in Johns Arm steckt, wurde in der KJ-Fassung stark verkürzt.
6,24 Sec.


1:33:35: John zieht die Machete aus seinem Arm.
1,72 Sec.


1:33:42: Blutiger Schnitt bei Luc.
1,44 Sec.


1:34:18: Ein bisschen mehr Schlagabtausch zwischen John und Luc.
6,24 Sec.


1:34:32: Luc schlägt John wuchtig gegen den Kopf und lässt dann noch einen nicht minder harten Tritt an dieselbe Stelle folgen.
3,64 Sec.


1:34:49: Gute Idee. John hält die Machete mit seinen Händen auf. Luc zieht sie weg und John hat noch mehr Schmerzen.
4,44 Sec.


1:35:24: John starrt hasserfüllt, während bei Luc sogar so etwas wie ein mildes Lächeln zu erkennen ist.
6,56 Sec.


1:35:33: Nochmal mehr Gestarre.
6,36 Sec.


1:36:19: Beim Flashback zum Mord von Johns Frau fehlt das blutige Resultat des Kopfschusses.
0,64 Sec.


1:36:31: Die Kamerafahrt an dem erstochenen Luc setzt in der KJ-Fassung erst dann ein, wenn die Machete, die in seiner Brust steckt, nicht mehr im Bild ist.
3,64 Sec.


1:41:13: Dass der letzte Schnitt beim blutigen Kopfschuss auffallen würde, war wohl unvermeidlich.
1,64 Sec.

Kommentare

24.01.2013 00:02 Uhr - blackninja
2x
top schnittbericht danke. Film steht schon in meiner Sammlung. Dauert bestimmt nicht mehr lange und er wandert auf Liste B.

grüße

24.01.2013 00:04 Uhr - Lamar
4x
Habe mir den Film direkt zugelegt in seiner Spio Version. Ich fand den recht gut und brutal.

Da kommt bestimmt in nächster Zeit der INDEX. Würde mich nicht wundern wenn der sogar die B Liste bekäme.

24.01.2013 00:05 Uhr - Oberstarzt
8x
Der landet schneller auf Liste B als uns allen hier lieb sein kann.

0:18:42: Dafür, dass der Typ ein paar Sekunden vorher noch am Vögeln war, ist sein bestes Stück aber verdammt klein, und auch sonst untypisch für einen Schwarzen, zumindest wie's das Klischee *hrhr* erfordert.

24.01.2013 00:09 Uhr - Lamar
24.01.2013 00:05 Uhr schrieb Oberstarzt
Der landet schneller auf Liste B als uns allen hier lieb sein kann.


Wieso denn als uns allen lieb sein wird @ Oberarzt :-))

Der kann jetzt hin wandern wo er will, von mir aus auch zum Bachelor oder zu DSDS :-) Ich habe ihn mir rechtzeitig zu einem Humanen Preis zugelegt.

24.01.2013 00:16 Uhr - 10Vorne
So übel wie den Hobo fand ich den jetzt nicht; vielleicht abgesehen von der Basi-Szene hätte der auch eine leichte JK bekommen können. Ich tippe diesmal auf Liste A.

So recht überzeugend war er imho aber auch nicht, nur das Finale bringt das, was man von Adkins erwartet, eine sauber gemachte Kampfszene. Die Autojagd dagegen ist völlig für den Eimer, die fahren drei mal am gleichen Gebäude vorbei und der silbernde Honda ist mindestens fünf mal im Bild.

24.01.2013 00:18 Uhr - Oberstarzt
1x
Immer wenn ich das Cover mir betrachte, ist mein erster Gedanke der, dass JCVD aussieht wie Wes Studi, der der Söldner-Bad Guy Hanover aus Octalus :-)

24.01.2013 01:50 Uhr - Brainscanner
2x
Also im Gegensatz zu "Regeneration" hat mir dieser Film deutlich besser gafallen und ist mit einer Bewertung von 6,5/10 Punkten wirklich gut bedient. Nur irgendwie verstehe ich nicht worauf die Hyam hinaus will, hat dieser eigentlich mal die Originalen Teile "Universal Soldier" sowie "Universal Soldier - Die Rückkehr" gesehen, das waren beides Blockbuster mit tollen Kämpfen welche durch einige nette aber nicht übertriebene Gags aufgewertet wurden sind. Nur scheint Hyam sich garnicht daran zu orientieren, er versucht hier wohl seine eigene Interpretation des Stoffes zu drehen, nur das passt manchmal hinten und vorne nicht, denn "Day of Reckoning" ist kein Kunstfilm oder sowas, es ist ein Actionfilm. Das ständige flackern, die düstere Stimmung die oft durch fuchtbare und grausame langweile begleitet wird, sollte er unbedingt unterlassen.

Jean-Claude Van Damme selber scheint den Film nur gedreht zu haben, weil er sich im moment wohl in der der Midlife-Crisis befindet und sich in ernsteren Rollen versuchen will, um alles aus sich rauszuholen. Nur sollte er dabei nicht seine Fans vergessen, die einfach einen Filme wie "Universal Soldier I" wünschen, was ist den daran zu schwierig? Wenn er den Marlon Brando spielen will, soll er es machen. Nur ich als großer Fan seiner damaligen Filme, finde es grausam was er zurzeit alles dreht und das obwohl ich ein Fan von B-Movies bin.


24.01.2013 02:22 Uhr - Unrated-Origin
User-Level von Unrated-Origin 2
Erfahrungspunkte von Unrated-Origin 82
Da ich Teil3 schon nicht mehr wirklich zu Universal Sol. gezählt habe, find ich den Teil als nachfolger gar nicht mal so übel. Bin erlich gesagt ziemlich überrascht. Natürlich waren viele offene fragen beim schauen, da der Anfang ja schon fragwürdig los ging!. Erklärt wurde da nicht wirklich was, was mich aber dann irgendwann bis zum Ende des Films aber auch nicht mehr wirklich Interessiert hatte.

Denn so gut wurde ich schon lang nicht mehr Unterhalten. Das ist es auch was Hayms Ziel war und nicht irgendwas weiterzuführen was sowie so längst zerstört wurde durch den 3Teil!.

Natürlich hätte ich mir Dolph u. JCVD gern mehr in Aktion gesehen, aber dafür hat Adkins alles wieder gut gemacht.


24.01.2013 05:26 Uhr - braveheart
2x
ich habe die spio/jk fassung schon seit einigen tagen in meiner sammlung und habe den kauf nicht bereut.für mich einer der besten teile auch wenn jcvd nicht die hauptrolle spielt.

24.01.2013 07:11 Uhr - JLepping
3x
Sieht interessant aus, danke für den aufwändigen SB.
Ich sage mal provokant: Erst Liste B, dann bei Neuprüfung in 20 Jahren wird er uncut FSK16. :-P


24.01.2013 07:12 Uhr - Nemes1S
weiß jemand wie die blonde Prostituierte heißt?^^

24.01.2013 07:19 Uhr - ParamedicGrimey
8x
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
24.01.2013 07:12 Uhr schrieb Nemes1S
weiß jemand wie die blonde Prostituierte heißt?^^


Mutter.

24.01.2013 08:28 Uhr - peda
3x
Klarer Kandidat für §131, da gehört er auch hin. Die Schlachterei im Bordell ist einfach nur geschmacklos und wie genüsslich hier Unschuldige beim Sterben abgefilmt werden, sieht man nur selten. Menschenverachtender geht´s kaum mehr und irgendwo kann man sich auch mal fragen: Muss das wirklich sein?
Trotzdem Respekt an den Vertrieb, dass sie über eine schwere SPIO gehen, hätten auch nur die R-rated bringen können mit leichter SPIO oder vielleicht KJ.

24.01.2013 08:45 Uhr - Kane McCool
3x
User-Level von Kane McCool 4
Erfahrungspunkte von Kane McCool 288
Eindeutig der brutalste Film der Reihe, aber auch irgendwie der langweiligste. Der hat mir teilweise einfach zu viel Leerlauf und Adkins darf erst im Finale richtig aufdrehen. Zudem hätte man sich Lundgren hier genauso wie im Vorgänger sparen können, da er so gut wie nix zum Handlungsverlauf beiträgt und nur noch Kanonenfutter für Zwischendurch ist. Auch der Pitbull hat im Vorgänger IMO 'ne bessere Show abgezogen.

Denke auch, dass der Index-Eintrag hier so sicher wie das Amen in der Kirche sein dürfte. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man so was wie die Arm vs. machete-Szene einfach so durchwinken wird.

24.01.2013 09:05 Uhr - The Cruel
2x
Universal Soldier: Day of Rekoning ist für mich in der Tat, der beste Teil der Serie. Die dunkle Atmosphäre, der teils düstere Soundtrack, die Psychospielchen, die Gewalt und nicht zuletzt der Hauptcharackter sammt mit den Antagonisten, gibt dieser Filmreihe eine neue Richtung. Wenn gleich sogar ein neues Gesicht. Bei dieser Härte ist dieser Film nichts für schwache nerven und regt so gut wie jeden Gorehound an. Da der Film hierzulande eine Freigabe bei der Spio bekamm und dennoch Indiziert werden kann, kann es sein dass die BPjM wie zuletzt bei Hobo with a Shotgun, eine strafrechtliche Relevanz feststellet und zu einer bundesweiten Beschlagnahmung kommen könnte. Hoffe aber, das dies nicht der Fall sein wird.

24.01.2013 09:44 Uhr - Zubiac
2x
24.01.2013 07:12 Uhr schrieb Nemes1S
weiß jemand wie die blonde Prostituierte heißt?^^


Blair Noonan

24.01.2013 09:49 Uhr - göschle
3x
Fand den unterirdisch und einfach nur billig. Brutale Szenen oder Goreeffekte machen eben noch lange keinen guten Film. Da nützt es auch nichts, daß sich der einst beste Boxer der Welt (Roy Jones Jr.) zu tode prügeln läßt.

24.01.2013 10:55 Uhr - CastleMasterNick
1x
Die Story mag abgedroschen sein, aber die ganze Chose funktioniert ziemlich gut dank der düsteren Inszenierung und der wirklich heftigen Gewalt. Meiner Meinung nach der beste Teil seit dem Ur-Uni.

PS: Dieser `Magnus´- Typ könnte ein direkter Nachfahre von Richard "Betonschwanz" Allan sein XD

24.01.2013 10:56 Uhr - Der Streber
PULLERALARM!!!!!

24.01.2013 11:37 Uhr - deNiro
3x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
24.01.2013 00:05 Uhr schrieb Oberstarzt

, und auch sonst untypisch für einen Schwarzen, zumindest wie's das Klischee *hrhr* erfordert.


Scheinst dich recht gut auszukennen;)))


Fand den Film ganz gut, solider Action Film, nicht mehr und nicht weniger!
Nach den ganzen Vorschusslorbeeren (auch hier im Forum), hatte ich dann aber doch eher ein Meisterwerk ala "Citizen Kane" erwartet;)))

24.01.2013 13:58 Uhr - Egill-Skallagrímsson
DB-Helfer
User-Level von Egill-Skallagrímsson 4
Erfahrungspunkte von Egill-Skallagrímsson 227
Sorry, ich mag den ersten US wirklich gerne, aber bei dem Film nervt mich der (diesmal wirklich) geschmacklos, übertriebene Gewaltgrad. Pseudo-Cooler Mist à la Dobermann. Nur meine bescheidene Meinung.

Schade, die (für einen UV untypischen) ersten Minuten haben eigentlich noch ziemlich Hoffnung gemacht.

Stimme peda zu!

24.01.2013 16:12 Uhr - ThePhil
Holla da gehts aber ab! :-) Gibt es auch Dialoge im Film? ;-)

24.01.2013 16:18 Uhr - Thodde
1x
24.01.2013 09:49 Uhr schrieb göschle
Fand den unterirdisch und einfach nur billig. Brutale Szenen oder Goreeffekte machen eben noch lange keinen guten Film. Da nützt es auch nichts, daß sich der einst beste Boxer der Welt (Roy Jones Jr.) zu tode prügeln läßt.


Word! Einer der absoluten Tiefpunkte des letzten FFF. Einfach nur grottenschlecht

24.01.2013 17:39 Uhr - John Wakefield
5x
Da muss John Hyams aber noch gewaltig üben, damit er an seinen großartigen Daddy heranreichen kann. Wenn ich da nur an UNTERNEHMEN CAPRICORN, OUTLAND, EIN RICHTER SIEHT ROT - ja selbst der von vielen verteufelte 2010 - sowie PRESIDIO, 12 STUNDEN ANGST und natürlich SUDDEN DEATH bzw. DAS RELIKT denke, dann ist das noch ein weiter Weg!
DAY OF RECKONING ist etwas besser als REGENERATION, aber das will auch nichts bedeuten. Für das Budget, welches ihm zur Verfügung stand muss man aber sagen: Ganz okay. Mehr aber auch nicht!

24.01.2013 17:46 Uhr - Fratze
2x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 694
Mal ne Frage wg. 0:35:42: Wachsen Adkins die Finger eigentlich im Verlauf es Films wieder nach? Er kommt danach ja relativ gut klar, und irgendwie sieht man das später nich mehr so genau... ich könnt aber schwören, er hat beim großen Showdown wieder alle dran.

Ich fand den Film auch nicht brilliant... besser als der Vorgänger schon, aber das war auch nicht grad schwer. Nimmt sich für meinen Geschmack zu ernst und bietet dafür zu wenig, besonders storytechnisch relativ schwach. Wer auf ultrabrutal steht und eh nicht so auf Story achtet, kann aber guten Gewissens zugreifen.

24.01.2013 17:55 Uhr - MrGoodcat
1x
24.01.2013 00:05 Uhr schrieb Oberstarzt
0:18:42: Dafür, dass der Typ ein paar Sekunden vorher noch am Vögeln war, ist sein bestes Stück aber verdammt klein, und auch sonst untypisch für einen Schwarzen, zumindest wie's das Klischee *hrhr* erfordert.



Um mal endlich mit dem Klischee des 12"-Schwarzafrikaner aufzuräumen,
es gibt auch sehr gut bestückte Mitteleuropäer – Mich zum Beispiel.

24.01.2013 18:26 Uhr - Thrax
Ich fand den auf jeden Fall geil und sehr brachial brutal und mit einer interessanten und drückenden Stimmung versehen. Einfach mal wieder ein richtiger Actionfilm für erwachsene! Allerdings würde ich mich hüten den Film als Meisterwerk zu bezeichnen, da die Geschichte im Grunde doch recht banal ist dafür das sie so umständlich und gezwungen komplex versuchte erzählt zu werden. Aber als knallharter Actionfilm definitiv ne gute Hausnummer!

Die Schnitte hatte ich mir schon gedacht, allerdings hätte man den jetzt in der Fassung schon fast wieder ab 16 freigeben können da es wirklich alles brutale erwischt hat. Ob man es da nicht mit der R-rated Version hätte versuchen können? Die wurde doch schon merklich für diese Einstufung zurechtgestutzt.

24.01.2013 18:47 Uhr - BABIPU
1x
Van Damme muss für diesen Film eine Menge Schlaftabletten genommen haben.

24.01.2013 19:22 Uhr - Topf
1x
für mich eine überraschung.
einigermaßen gut gespielt, düster und brutal.
von einem film über reanimierte übersoldaten habe ich nichts anderes erwartet.
weiß garnicht was ihr habt, der film ist erfrischend anders als der rest der serie und zeigt eigentlich wieviel potential noch in der reihe steckt.

24.01.2013 19:32 Uhr - ziggi
Huiuiuiui, jetzt darf man in Filmen also nicht mal mehr 'hasserfüllt Starren'

na da fehlt ja echt alles...hab den leider noch nicht gesehen muss ich aber nachholen
Super schnittbericht übrigens

24.01.2013 20:46 Uhr - Nemes1S
5x
24.01.2013 07:19 Uhr schrieb ParamedicGrimey
24.01.2013 07:12 Uhr schrieb Nemes1S
weiß jemand wie die blonde Prostituierte heißt?^^


Mutter.


Deine?

24.01.2013 20:46 Uhr - Nemes1S
1x
24.01.2013 09:44 Uhr schrieb Zubiac
24.01.2013 07:12 Uhr schrieb Nemes1S
weiß jemand wie die blonde Prostituierte heißt?^^


Blair Noonan


Vielen Dank für die Antwort

25.01.2013 16:12 Uhr - ParamedicGrimey
4x
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Na also, haste doch deine Wichsvorlage bekommen. :)

26.01.2013 15:36 Uhr - Nemes1S
2x
genau...

28.01.2013 00:27 Uhr - DramaticIntroMachine
1x
Allen Zweiflern, aber besonders den hier gesichteten Abmahnern in Sachen Gewaltdarstellung empfehle ich erstmal folgendes Interview mit John Hyams: http://mubi.com/notebook/posts/controlled-chaos-an-interview-with-john-hyams

Wer's nicht ganz lesen möchte: Den Abmahnern sei in erster Linie seine dritte Antwort empfohlen^^

28.01.2013 10:13 Uhr - ghostdog
Sieht mir nach echt geiler Action mit viel Blut und Gewalt aus. Danke für den SB! Werde mir die DVD in der V-Thek meines Vertrauens kaufen, was ich eigentlich bisher nicht vorhatte!

02.03.2013 20:57 Uhr - Dale_Cooper
Doof: hab das Teil im Videoladen gekauft weil ich dachte aus dem Verleih wird es die uncut-Version sein, das war wohl leider nichts. Es ist die gekürzte Fassung, eigentlich nur ein Fall für die Mülltonne :o(( Allerdings war er SEHR billig, dann ist es nicht ganz so schlimm.

20.07.2013 11:37 Uhr - MajoraZZ
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.489
Der ist Gut, der ist Hart, der ist Brutal .... aber Liste B .... niemals

23.10.2013 19:06 Uhr - TheShield2013
1x
User-Level von TheShield2013 3
Erfahrungspunkte von TheShield2013 107
11 von 10 Punkten. Ich war schon Lange nicht mehr so begeistert von einem Action Film wie bei dem hier.
Bluray3D Uncut gekauft und Hammer Bild und Ton.
Und ja, die 3D effekte sind auch sehr gut.
Atkins, du wirst noch ne große Nummer unter Action Freunden

25.12.2014 02:21 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Hat mich auch mehr als geflashed...teils Schwächen in der Handlung und die nervige Flimmerei hätte man auch reduzieren können, aber allein wegen der übertrieben genialen Action (ich konnte es teilweise wirklich kaum glauben, was ich da gesehen habe), der großartigen Bildgestaltung und überhaupt dem Mut, mal was anders zu machen
9,5/10.

22.07.2015 16:54 Uhr - Bossi
Naja, uncut ganz nett. Wiedervereint seit dem Orginal, Van Damme und Lundgren wieder zusammen onscreen - leider viel zu kurz.

Leider auch nur zum ein-, zweimal gucken und dann wieder vergessen. Ganz nett zum mitreden, aber eben irgendwo kein "hängen bleiber". Trotz ansehnlicher action in der uncut Version. Man merkt, daß das Meiste des Budgets an die Hauptdarsteller ging, und das dürfte bei restlicher Ansicht auch nicht gerade viel gewesen sein. Hauptsache schnell runter gekurbelt.

7/10.

11.08.2016 16:36 Uhr - Universal Terminator
genialer streifen einfach nur

von adkins wird man in 20 30 jahren so reden wie von stallone/schwarzenegger/...
hoffe ich

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


VOLT
Blu-ray 16,49
DVD 13,99
Amazon Video 11,99



Six - Die komplette 1. Staffel
Blu-ray 20,99
DVD 20,99



Kill Switch
Blu-ray 15,99
DVD 13,99
Amazon Video 13,99

SB.com