SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Der Vampir von Notre-Dame

zur OFDb   OT: I Vampiri

Herstellungsland:Italien (1956)
Genre:Horror, Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,83 (6 Stimmen) Details
26.04.2009
Magiccop
Level 24
XP 13.273
Vergleichsfassungen
US Kinofassung ofdb
Ital. Kinofassung ofdb
US Kinofassung = 69:18 Min
Italienische Kinofassung = 77:58 Min.

Vergleich zw. der amerikanischen Kinofassung und der italienischen Kinofassung (beide auf der DVD von Anolis zu finden)

Story:

Paris in den 50er Jahren. Die Stadt wird von einer unheimlichen Mordserie erschüttert, in denen die blutleeren Leichen junger Mädchen aus der Seine gefischt werden. Die Zeitungen schreiben deshalb auch reißerisch über den "Vampir von Notre Dame". Der Journalist Pierre Lantin wittert eine heiße Story und macht sich auf, eigene Nachforschungen anzustellen. Aber was ihn letztendlich erwartet, hätte er selbst nicht zu träumen gewagt...

Zum Film:

"Der Vampir von Notre Dame" gilt als Geburtsstunde des italienischen Gothic Horrors, obwohl er gar nicht mal so viele Elemente von solchen Klassikern wie Mario Bavas "Die Stunde wenn Dracula kommt" oder Antonio Margheritis "Castle of Blood" gemein. Der Film wirkt eher wie eine Mischung aus Edgar Wallace Krimi, vermischt mit Elementen des Mad Scientist Filmes und das Ganze spielt sich in einem gruseligen Schloss ab (inkl. Geheimgang zu einer Gruft).
Regisseur des Films war eigentlich Riccardo Freda. Als sich Freda während der Dreharbeiten jedoch mit den Produzenten zerstritt, übernahm der damals noch junge Mario Bava die Regie. Das Ausnahmetalent Bava, welcher zunächst nur für die Kamera, Beleuchtung usw. vorgesehen war, beendete schließlich den Film in nur zwei Drehtagen. Und vieles im Film erinnert mehr an einen Bava als einen Freda Film. Die Produzenten waren ebenfalls schwer von Mario Bava beeindruckt, nannte ihn jedoch in den Credits noch nicht als Co-Regisseur. Jedenfalls war mit diesem Film der Grundstein für Bavas spätere Karriere als Regisseur gelegt.

Für die US Version von Riccardo Fredas/Mario Bavas Klassiker, welcher in Amerika auf den Titel "The Devil's Commandment" hört, wurde der Film um etliche Minuten gekürzt sowie um komplett neu gedrehte Szenen ergänzt. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Szenen mit mehr Gewalt und Erotik (für die damalige Zeit). Die Kürzungen wurden vorgenommen um den Film rasanter wirken zu lassen. Allerdings fielen dabei viele wichtige Handlungsteile unter den Tisch.

Vor kurzem erschien von Anolis Entertainment eine hervorragende DVD Edition, die dem Film mehr als gerecht wird. Neben der dt. Kinofassung wurde ebenfalls die ungekürzte italienische Fassung mit drauf gepackt. Ehemals gekürzte Szenen sind mit Untertiteln versehen. Hinzu kommt noch die amerikanische Kinofassung. Als ob dies nicht genug wäre, spendierte man noch einen Audiokommentar mit Christian Kessler & Marcus Stiglegger, eine Dokumentation und weitere interessante Extras.

Die Anfangszeiten beziehen sich auf die US Fassung. Neben den erwähnten Szenen ist jedoch nicht auszuschließen, dass ich einige kurze Stellen übersehen habe
Weiterer Schnittbericht:
dt. Kinofassung - ital. Kinofassung

mehr Informationen zu diesem Titel

00:00 Die italienische Fassung (IF) beginnt mit einem Produktionslogo, gefolgt vom Filmtitel und diversen Credits.
104 Sek.



Die US Kinofassung (USF) startet mit einem anderen Produktionslogo. Danach folgt ein nur für die Amerikaner gedrehter Vorspann: Der engl. Filmtitel wird eingeblendet und die Kamera schwenkt von einer Straßenlaterne auf einen Mann (man sieht ihn von hinten). Der beobachtet von der Starße aus eine Wohnung. Als dort das Licht angeht, geht der Unbekannte los. Anschließend in der Wohnung. Eine Frau in Strapsen hört Musik auf einem Plattenspieler und macht sich vor einem Spiegel zurecht. Danach zieht sie sich aus und geht anschließend mit einem Handtuch verhüllt ins Bad. Zwischendurch ist zu sehen, wie draußen jemand die Treppe hinaufgeht. Die Frau hat sich derweil in die Badewanne gelegt und gönnt sich ein Schaumbad. Danach ist zu sehen wie jemand die Tür öffnet und in die Wohnung der Frau eindringt. Er geht ins Badezimmer und als die Frau den Unbekannten entdeckt, stößt sie einen lauten Schrei aus. Der Mann nähert sich ihr bzw. geht auf die Kamera zu bis alles schwarz wird. Danach folgt eine Szene in der zwei Unbekannte eine (höchstwahrscheinlich die Frau) Leiche von einer Brücke in die Seine schmeißen.
211 Sek.



04:30 Wie auch in der dt. Fassung wurden bei beiden Fassungen unterschiedliche Inserts bei den Zeitungseinblendungen verwendet. Kein Zeitunterschied.

US Kinofassung (links) / Italienische Kinofassung (rechts)




05:29 Als man sieht wie jemand eine Schublade öffnet und eine Akte herausholt, ist dies in der USF etwas anders gedreht worden.
IF = 22,8 Sek.
USF = 21,4 Sek.


US Kinofassung (links) / Italienische Kinofassung (rechts)




06:24 In der IF sieht man Nora noch etwas länger in der Zeitung lesen. Eine Frau kommt hinzu und fragt ob sie nicht mitkommen möchte. Aber Nora meint dass sie noch auf einen Bekannten wartet. Dann verabschieden die beiden Frauen sich.
26,5 Sek.



In der USF ist dafür eine Rückenansicht von Nora eingefügt worden, die zuvor schon einmal kurz zu sehen war.
1,3 Sek.



07:44 In der USF fehlt das Ende einer Einstellung.
0,9 Sek.



07:56 Dito.
0,4 Sek.



08:17 Als Inspektor Chantal den Portier verhört, ist dies in der IF etwas länger.
20,5 Sek.



09:36 Als sich Pierre mit dem Arzt unterhält, ist dies in der IF ebenfalls länger.
36 Sek.



Dafür wurde bei ihrem Gespräch in der USF eine Einstellung eingefügt, in der man sieht wie Pierre sich Notizen macht.
6,8 Sek.



09:55 Ein Handlungsteil an Pierres Arbeitsplatz fehlt in der USF. Sein Schreibtisch ist voller Fotos und weiteren Informationen. Pierre unterhält sich mit Ronald während er das Wort Rauschgiftsüchtiger auf seinen Tisch kritzelt.
27,1 Sek.



11:24 Als sich Pierre zu Lorette und den beiden anderen jungen Frauen gesellt fehlt in der USF, wie er von Lorette eine Ohrfeige kassiert. Ihm wird erklärt dass es sich um eine Wette handelt.
17,7 Sek.



12:17 Ende der Einstellung von Pierre und den drei Frauen. Er meint noch zu Lorette dass er sich wieder bei ihr melden wird.
15,1 Sek.



12:51 Das Gespräch zwischen Pierre und Giselle geht etwas länger in der IF.
20,6 Sek.



Dafür wurde in der USF eine Einstellung von Ronald eingefügt, die jedoch zuvor schon einmal zu sehen war.
1,8 Sek.



17:31 In der USF fehlt die komplette Szene, in der Pierre mit Inspektor Chantal und einigen Polizeibeamten die Wohnung des Verdächtigen aufsucht. Als ihren geöffnet wird, stellt sich ihnen jedoch ein älterer Herr vor. Er meint dass er schon ewig in der Wohnung lebt und ein pensionierter Polizist sei. Er bittet die Beamten noch in die Wohnung um sich umzusehen.
45,9 Sek.



17:46 Durch den vorigen Schnitt fehlt nun auch, wie die Beamten und Pierre die Wohnung verlassen. Chantal entschuldigt sich noch bei dem Mann und meint dass es sich um ein Missverständnis handelt.
14,8 Sek.



18:08 Es fehlt in der USF die Szene, in der zwei Männer ein falsch abgestelltes Straßensperrschild wegtragen.
7,5 Sek.



18:08 Unterschiedliche Inserts. Kein Zeitunterschied.

US Kinofassung (links) / Italienische Kinofassung (rechts)




20:23 Dito.

US Kinofassung (links) / Italienische Kinofassung (rechts)




20:53 Auf der Beerdigung ist in der IF noch zu sehen, wie sich einige ältere Herrschaften über Margherita du Grand und das Verhältnis zu Julien unterhalten.
35 Sek.



22:09 In der IF ist an dieser Stelle Juliens Grabstein zu sehen. In der USF das Schloss von außen. Kein Zeitunterschied.

US Kinofassung (links) / Italienische Kinofassung (rechts)




27:02 Nun folgt ein über fünfminütiger Handlungsblock, der extra für die US Fassung gedreht wurde: Man sieht eine Frau durch die Strassen gehen. Ein unbekannter Mann verfolgt sie. Die Frau betritt ein Restaurant in dem ein Mann und eine Frau einen Showtanz aufführen. Nachdem sich die Frau gesetzt hat, bestellt sie bei dem Ober einen Whiskey. Dann beginnt sie einen Brief zu schreiben. Dabei hört man ihre Gedanken. Es handelt sich um einen Abschiedbrief an ihren Freund. Nachdem der Ober ihr den Whiskey gebracht hat meint er noch zu ihr, dass sie ihren Freund doch anrufen soll (er hat ihr beim schreiben des Briefes über die Schulter geschaut). Die Frau steht auf und bedankt sich bei ihm, nachdem er ihr gesagt hat dass sie im Salon telefonieren kann. Anschließend sieht man noch einige Szenen des Showtanzes. Danach ist die Frau zu sehen, die in eine Nebenzimmer telefoniert. Plötzlich kommt eine unbekannte Gestalt ins Zimmer und fällt die kreischende Frau an. Er erwürgt sie. Anschließend folgen zwei Einstellungen in denen man sieht wie ihr Blut abgezapft wird.
340 Sek.



33:03 Als Lorette mit dem Blinden redet ist dies in der IF länger.
6,2 Sek.



33:09 Dito.
11,1 Sek.



33:21 Eine Einstellung von Lorette und ihren Freundinnen ist etwas länger in der IF.
4,3 Sek.



35:47 Wie in der dt. Fassung fehlen die Szenen, in der man Lorettes Eltern sowie Pierre ungeduldig auf die Tochter warten sieht und ihre Rückkehr erwartet.
75,8 Sek.



36:42 Lorettes Vater verabschiedet sich bei Chantal. Dieser ruft nach Pierre und macht ihm Vorwürfe dass durch seine Geschichten über den Vampir, nun erst Recht jemand auf Lorette aufmerksam gemacht worden ist. Chantal meint weiter dass er (Pierre) immer nur an seinen Beruf denkt und es ihm egal sei, ob er damit anderen schadet. Dann geht Chantal zurück an seinen Schreibtisch.
52,6 Sek.



38:09 Hier wurde in der USF eine Szene vertauscht: Während man in der IF Lorette schreien sieht, ist in der USF eine Einstellung eines Skellets zu sehen. Diese Einstellung folgt in der IF nachdem man Lorette schreien sah. Kein Zeitunterschied.

38:12-38:23 An diesen Stellen wurden für die USF neue Szenen hinzugedreht in denen man einige Ratten sieht die u.a. auf einem Totenschädel herumlaufen. Die Zwischenschnitte auf Lorette sind in der IF auch zu sehen.
8,4 Sek.



Dafür ist in der IF noch eine Einstellung eines Skellets zu sehen.
1 Sek.



38:25 Nur in der USF sieht man eine Ratte die sich auf die ohnmächtige Lorette zu bewegt.
6,2 Sek.



In der IF ist hingegen ein längerer Handlungsteil enthalten der in der USF fehlt: Man sieht Lorette etwas länger am Boden. Das Bild blendet um und man sieht auf dem Polizeirevier wie eine von Lorettes Freundinnen befragt wird. Danach ist der Blind dran, mit dem Lorette zuletzt gesehen wurde. Als er ausgefragt wird stellt sich heraus dass er gar nicht so blind ist. Er nennt den BEamten die Adresse, wo er Lorett mit dem Brief hingeschickt hat. Anschließend sieht man Chantal und einige Beamte besagte Wohnung betreten. Aber das Zimmer ist komplett leergeräumt, außer eine streunenden Katze. Chantal stelltfest dass das Gebäude nur eine Falle war. Sie verlassen das Zimmer und schauen sich weiter um. Anschließend bei der Zeitung wo Pierre arbeitet. Jemand meint zu ihm dass er dringend zum Chef ins Büro kommen soll. Es folgt ein Gespräch zwischen den beiden und der Chef ist nicht gerade gut auf Pierre zu sprechen.
180,3 Sek.



39:35 In der IF sieht man einige ältere Herrschaften die sich unterhalten und anschließend eine Einstellung des Balls.
13,9 Sek.



In der USF ist eine Einstellung des Balls enthalten, die zuvor schon einmal zu sehen war.
11,2 Sek.



41:19 Das Gespräch zwischen Giselle und Pierre auf dem Balkon wurde für die USF gekürzt. Dabei wird klar dass er nichts von ihr wissen will, obwohl sie ihm eindeutige Avancen macht.
47,5 Sek.



43:33 Vor dem Schloss: Ronald rennt Pierre hinterher. Als er Pierre fragt warum er schon geht meint dieser, dass er Giselle und das Schloss nicht ausstehen kann. Ronald gefällt Giselle dafür umso mehr. Also will er noch bleiben. Pierre meint dass er ununterbrochen an Lorette denken muss.
50 Sek.



48:35 Hier fehlt in der USF das Ende einer Einstellung.
0,9 Sek.



49:25 Es fehlt in der USF ein Teil des Gesprächs zwischen Margherita du Grand und Julien. Margherita verlangt von ihm sie wieder jung zu machen. Aber Julien meint, dass sie es schon zu oft versucht haben und es mit jedem Mal gefährtlicher für sie wird. Margherita besteht jedoch darauf und droht sich umzubringen.
65,2 Sek.



51:55 Ein Schwarzbild ist etwas länger. Danach folgen in der IF Szenen wie sich Pierre und Giselle in einem Park scheinbar zufällig begegnen. Giselle lädt ihn ein mitzukommen. Sie betreten ein Antiquitätengeschäft, wo Giselle ein Gemälde für ihre Tante abholen soll. Als sie den Scheck unterschreibt bemerkt Pierre, dass sie dafür die linke Hand benutzt obwohl sie eigentlcih Rechtshänderin ist. Nachdem sie schließlich gegangen ist, spricht Pierre den Verkäufer darauf an.
171,6 Sek.



52:01 Anfang einer Einstellung.
3 Sek.



52:12 In der IF ist Pierre etwas länger zu sehen. Danach folgt eine Szene im Polizeirevier. Pierre meint zu Chantal das Ronald verschwunden ist und vermutet Giselle dahinter. Aber Chantal meint dass er nur aufgrund eines Verdachts keine Hausdurchsuchung bei ihr vornehmen könne. Also beschließ Pierre der Sache selber auf den Grund zu gehen.
46 Sek.



54:11 Eine Einstellung von Joseph ist in der IF länger.
5,7 Sek.



Dafür ist nur in der USF eine Einstellung seiner Hand zu sehen und wie er die Finger streckt.
6,4 Sek.



54:43 Anfang einer Einstellung.
0,4 Sek.



57:13 Dito.
0,7 Sek.



58:37 Diesmal fehlt in der USF das Ende einer Einstellung.
3 Sek.



59:54 In der IF ist zu sehen, wie Lorette der Mund zugehalten wird.
2,7 Sek.



Dafür wurden für US Fassung neue Szenen gedreht. Der Assistent des Doktors fällt weiter über Lorette her. Er wirft sie aufs Bett und küsst sie, während Lorette sich vehement wehrt.
20,5 Sek.



63:20 Chantal ruft seinen Männern zu dass sie sich zurückziehen. Aber Pierre besteht darauf dass Giselle lügt. Chantal entschudligt sich bei Giselle.
9,1 Sek.



64:07 Ende einer Einstellung.
1 Sek.



64:10 Nur in der USF ist eine Einstellung von Chantal und Pierre zu sehen (doppelt verwendet) und anschließend eine neu hinzugedrehte Einstellung in der man die krallenhaften Finger der Baronin sieht.
3,1 Sek.



64:15 In der IF ist das Ende einer Einstellung länger zu sehen.
0,8 Sek.



Nun wurde extra für die USF eine Einstellung gedreht, in der man das Gesicht der toten und gealterten Baronin sieht.
1,7 Sek.



67:17 In der USF fehlt ein Teil der Einstellung in der man das Plizeiauto davon fahren sieht. Anschließend unterhält sich Inspektor Chantal noch mit Pierre und lässt die Geschehnisse Revue passieren. Lorettes Vater kommt noch hinzu.
81,1 Sek.



67:58 In der IF wird nur FINE eingeblendet und der Film ist zu Ende.
5,6 Sek.



Für die USF wurde ein selbstgedrehter Abspann inkl. Musik gedreht.
80,4 Sek.

Ungekürzte dt. DVD von Anolis

Kommentare

26.04.2009 09:05 Uhr - Postman1970
Ich habe mir diesen Kultfilm gleich bestellt und war leider etwas enttäuscht von dem Streifen. Gegen "Blutige Seide" als Beispiel ist dies kein Vergleich.

Man sieht zwar dieersten sehr guten Ansätze des Meisters Bava, jedoch finde ich die Handlung mehr wie krude und oft auch mal langweilig. Zudem mehr Detektiv- wie Gruselfilm, wofür der Streifen allerdings selbst ja nichts für kann.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte dt. DVD

Amazon.de


Unlocked
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video 13,99



Red Scorpion
Restaurierte Uncut-Fassung
Blu-ray 7,49
DVD 7,49



The Autopsy of Jane Doe
Blu-ray 13,99
DVD 12,99

SB.com