SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Saints Row - Gat out of Hell uncut höllisches Addon zum Action-Hit ab 18,99€ bei gameware Evolve uncut AT-PEGI + DLC Multiplayer-Highlight garantiert unzensiert ab 38,99€ bei gameware
OT: Killer Joe

Herstellungsland:USA (2012)
Genre:Drama, Komödie, Western
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,80 (16 Stimmen) Details
12.01.2013
Jason
Level 18
XP 6.474

Vergleichsfassungen
R-Rated
LabelLionsgate, DVD
LandUSA
FreigabeR
Laufzeit102:17 Min. (97:55 Min.) NTSC
Unrated Director's Cut
LabelLionsgate, Blu-ray
LandUSA
FreigabeUnrated
Laufzeit102:58 Min. (98:34 Min.)
Der Film

Der mittlerweile stramm auf die 80 zugehende William Friedkin hat nicht immer zwangsläufig Meisterwerke abgeliefert. Nun, welcher Regisseur tut das schon. Wohl aber weiste er als voranschreitender Pionier mit Filmen wie French Connection, The Exorcist, Cruising oder To Live and Die in L.A. etwa vielen Filmemachern überhaupt erst den Weg bzw. erfand oder ebnete bis dato unbekannte Genrepfade, auf denen die Traumfabrik auch heute, Jahrzehnte später, immer noch sicher wandelt (und leider verhältnismäßig selten nach neuen Abzweigungen sucht).

Und selbst nach einem halben Jahrhundert im Filmgeschäft schüttelt der Altmeister noch ein faszinierendes Genreglanzstück aus dem Ärmel: Das von Autor Tracy Letts geschriebene und von ihm selbst für die Filmvorlage adaptierte Bühnenstück Killer Joe. Eine tiefschwarze, garstige Verliererballade, anno 1998 für neun Monate am Broadway von Mimen wie Scott Glenn oder Amanda Plummer bspw. aufgeführt. Hier nun verkörpert durch die teils ordentlich Mut zu exhibitionistischen, häßlichen, kaputten Charakterrollen beweisenden Darsteller Emile Hirsch, Juno Temple, Gina Gershon und Thomas Haden Church. Gekrönt von einer oscarreifen Schauspielleistung des gebürtigen Texaners Matthew McCounaghey, der das auch in so ziemlich allen anderen Belangen nahezu perfekte Kammerspiel jedesmal mit einem Fingerschnipp nimmt, wenn er die (Film-) Bühne betritt.

Leider veträgt sich die begehrteste aller Filmtrophäen nicht besonders mit frittierten Hühnerkeulen.


Die Fassungen

Mit seiner Unbefangenheit im Umgang mit skurrilen Charakteren, kontroversen Themen und drastischen Darstellungsweisen stößt ein Talent wie Friedkin natürlich nicht allerorts auf Gegenliebe. Im Fall von Killer Joe hatte die US-amerikanische Freigabenbehörde MPAA schon vor der Veröffentlichung ihre Bedenken, zumindest in Bezug auf ein kinotaugliches, finanziell wichtiges R-Rating. Das blieb dem Streifen verwehrt, im ersten Anlauf wie auch im erfolglosen Berufungsverfahren. Der Film lief daraufhin mit gerade mal drei Kopien als ungeschnittene NC-17-Fassung in den US-Kinos, weil Friedkin seinen Film bewußt nicht durch Schnitte verändern wollte. Das klang in einer Erklärung des Regisseurs in einem Interview seinerzeit so:

"Cutting would not have made it mass appeal. Cutting it would have been the equivalent of what members of the United States government and military leaders said about the Vietnam War. They said, "We have to destroy Vietnam in order to save it," and that's what I would have done to Killer Joe. To get an R rating I would have had to destroy it in order to save it and I wasn't interested in doing that."

Dafür muß man die Arbeit von Friedkin verstehen (lernen). Das Arrangement von ausführlich behandelten oder bestenfalls angedeuteten Themen, explizit und bis an die Schmerzgrenze dargestellten oder der Vorstellung des Zuschauers überlassenen Szenen und schlüssig erklärten oder mit viel Spielraum für Interpretationen ausgestatteten Inhalten ist nicht eben zufällig. Es gibt immer ganz bestimmte Elemente, die der Regisseur seinem Publikum vor Augen führen will - gerne auch bis diese anfangen zu brennen - und solche, die bewußt nebensächlich abgehandelt werden.
Insofern kann man in Bezug auf die editierte R-Rated Version zumindest bei der Szene, von der nicht wirklich schwer zu erraten war, dass sie der Hauptgrund für die ablehnende Haltung der MPAA gewesen ist, tatsächlich von einer Form der "Zerstörung" sprechen. Um so erstaunlicher, dass eben diese Fassung, welche laut vorheriger Aussagen von Friedkin praktisch gar nicht denkbar war bzw. zur Debatte stand, unter dem das Gesamtgeschehen geradezu platt erklärenden Zusatztitel "A Twisted, Redneck Trailer-Park Murder Story" im Nachhinein doch noch erstellt und veröffentlicht wurde. Die mit dem NC-17-Rating bedachte, ungeschnittene Fassung wurde für die Heimkinoauswertung dagegen als Unrated Director's Cut auf den Markt gebracht.

Diese zensierte Fassung wird allerdings die weit weniger verbreitete bleiben, hauptsächlich Kunden von nordamerikanischen Discountern oder Videotheken vorbehalten, die sich auch heute noch weigern, eine ungeprüfte Version in die Regale zu stellen. Hierzulande ist der Filmfreund mit der ungeschittenen, SPIO/JK-geprüften Version gesegnet, während auf eine zensierte, indizierungsfeste FSK-Fassung verzichtet wurde - u.a. auch ganz im Sinne von Regisseur Friedkin, um den Film nicht zu seinem Nachteil abzuändern. Da kann man durchaus schon von einer gewissen Ironie sprechen.
Aber wir wollen keine schlafenden Wölfe wecken.


7 Geschnittene Szenen = 35,5 Sec.
3 Alternative Einstellungen


Meldungen:
Killer Joe wird von der MPAA mit dem NC-17-Rating abgestraft (04.03.2012)
Killer Joe behält sein NC-17-Rating (19.03.2012)
William Friedkin attackiert die MPAA (06.08.2012)
Killer Joe kommt unzensiert mit SPIO/JK-Freigabe (14.09.2012)
Killer Joe bekommt keine FSK-Fassung (17.10.2012)
Killer Joe in den USA nun doch auch gekürzt mit R-Rating (02.11.2012)
Killer Joe wird von der Bundesprüfstelle indiziert (29.04.2013)

mehr Informationen zu diesem Titel

1:25:27
Sharla beginnt damit, an der Hühnerkeule zu lutschen. Joe stöhnt "Easy...easy."
10,5 Sec.


1:25:42
Ein Zwischenschnitt auf die weiter an der Hühnerkeule lutschenden Sharla fehlt.
Die R-Rated Version zeigt dafür die Einstellungen von Joe vor und nach diesem Zwischenschnitt durchgehend, wobei er dadurch irrelevant länger zu sehen ist.
5,5 Sec.


1:25:49
Joe fragt Ansel in dieser Einstellung noch "What do you think?". In der R-Rated Version wurde diese Dialogzeile über die Folgeeinstellung von Ansel gelegt.
2,5 Sec.


1:26:03
Alternative Einstellung(en)
Joes beginnende Klärung des "Sachverhalts" ist in beiden Fassungen diesselbe. Allerdings zeigt die R-Rated Version die Einstellung von Joe länger bzw. einen Alternativtake von Ansel, der sich auf die Bank setzt. In der Unrated Version gibt es zwei entferntere Einstellungen des Geschehens zu sehen, die Sharla bei ihrem unfreiwilligen Blowjob zeigen.
Die Unrated Version läuft dabei etwas länger.
R-Rated: 11,5 Sec./Unrated: 13,5 Sec.

R-Rated:Unrated Director's Cut:


1:26:34
Die Einstellung von Ansel ist einen Moment länger zu sehen. Dann fordert Joe zweimal "Reach around and grab my ass!". Sharla kommt dem nach, Joe bewegt sich erregt etwas nach vorne.
11 Sec.


1:26:56
Alternative Einstellung(en)
Die R-Rated Version zeigt hier hauptsächlich die Einstellung von Joe länger bzw. einen Alternativtake von Ansel. Erst dann wird für einen kurzen Moment die entfernte Einstellung des Geschehens umgeblendet. Die Unrated Version dagegen zeigt diese letzte Einstellung durchgehend.
Kein Zeitunterschied

R-Rated:Unrated Director's Cut:


1:27:20
Alternative Einstellung(en)
In der R-Rated Version werden die vorherige und darauffolgende Einstellung von Joe länger bzw. eher beginnend gezeigt, während die Unrated Version in eine Nahaufnahme von Sharla umschneidet, die Joes "Bitte" nachkommt und hier onscreen stöhnt.
An dieser Stelle läuft die R-Rated Version etwas länger.
R-Rated: 8 Sec./Unrated: 7 Sec.

R-Rated:Unrated Director's Cut:


1:37:30
Die Einstellung beginnt etwas eher mit einem zusätzlichen (bzw. dem ersten) Schlag mit der Konservenbüchse gegen den Kopf von Chris.
1 Sec.


1:37:33
Ein weiterer Schlag mit der Dose an den Kopf von Chris fehlt, Joe holt ein weiteres Mal aus.
1,5 Sec.


1:37:41
Joe schlägt Chris dreimal mehr mit der Konservendose an den Kopf bzw. ins Gesicht, Chris spuckt Blut. Zusätzliche Einstellung von Dottie, die "Oh God!" schreit.
4,5 Sec.


1:42:47
Entsprechend der abweichenden MPAA-Ratings der jeweiligen Fassungen gestalten sich die Einblendungen derselben am Ende des Abspanns unterschiedlich.
Kein Zeitunterschied
R-Rated:Unrated Director's Cut:
Frontcover der US Unrated Director's Cut Blu-ray:


Kommentare
12.01.2013 00:12 Uhr - InBetween
2x
Sehr assoziale Szene muss ich sagen. Ich denke, mit diesem Schnitt tut man den Film vielleicht sogar was gutes. Die Gewaltszenen hätte man wirklich drin lassen sollen. Die scheinen ja relativ konventionell.

12.01.2013 00:15 Uhr - Sammler
Den fand ich gar nicht mal so übel. Die Szenen mit der Hühnerkeule war aber schon echt ... bäh lol. Hatte ein komisches Gefühl im Mangen. Zumal ich zuvor meine Jause verputzt hatte ^^

12.01.2013 00:17 Uhr - InBetween
Ich dachte pornografische Bilder sind hier nicht erlaubt? Klar... es soll sich um einen Hühnerknochen handeln. Die einzelnen Bilder ansich sind aber nicht eindeutig so zu verstehen.

Bei gezeichneten Pimmeln wird gleich immer die Zensur angewendet. (Augenroll)

12.01.2013 00:18 Uhr - sterbebegleiter
Film war wirklich klasse. Alle Darsteller sind außergewöhnlich in Ihren Rollen. Vor allem hat mich Juno Temple überrascht. Sehr talentiert und Sie gibt Ihren Rollen sogar noch ein wenig mehr Ausdrucksstärke als die junge Chloe Grace Moretz.

12.01.2013 00:25 Uhr - schmierwurst
2x
DB-Mitarbeiter
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Mal abgesehen von der Hühnerkeule, sooo prüde sind die Amis dann wohl doch nicht. Sonst hätten se sicher noch den Busch von Gina Gershon zensiert^^

Aber guter Film, hat mir echt gefallen. McConaguey (keine Ahnung, ob die Schreibweise stimmt) hat mich voll umgehauen! Super Leistung!

12.01.2013 00:29 Uhr - Batti
User-Level von Batti 1
Erfahrungspunkte von Batti 13
12.01.2013 00:16 Uhr schrieb babayarak
@ Batti

ich habe geschrieben mit essen, nicht mit lebensmitteln, genauer lesen bitte

Trifft auf Dein Bild beides zu.

12.01.2013 00:31 Uhr - Schwuppdiwupp94
Wie krass McConaughey auf den Bildern guckt, hätte nie gedacht das der so gut schauspielern kann. Mit einer meiner Lieblingsfilme der letzen Jahre.

12.01.2013 00:34 Uhr - Hate_Society
McGonaughey wäre korrekt... selbst im SB steht der Name falsch :P

12.01.2013 00:37 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Ach was und die sexuelle Nötigung von Dottie und den Bären von Sharla am Anfang haben sie drin gelassen? Hm, interessante R-Rated-Fassung.

12.01.2013 00:45 Uhr - Lamar
Irgendwie ein genialer Film.

Top Schauspieler, Top Umgesetzt, tolle Locations, mich bewegt der Film total. Ich habe den schon 3 x geguckt.

Die Hühnchen Szene ist schon schräg :-)) Aber Gina Gershaw ist auch eine fantastische Schauspielerin !

12.01.2013 01:04 Uhr - Batti
User-Level von Batti 1
Erfahrungspunkte von Batti 13
Leider verschwinden hier Postings... Technik-Problem, oder ist Off-Topic nicht erwünscht?

12.01.2013 02:02 Uhr - Ludwig
2x
12.01.2013 00:34 Uhr schrieb Hate_Society
McGonaughey wäre korrekt...

Nein.

12.01.2013 02:20 Uhr - Doc Idaho
1x
Moderator
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
12.01.2013 00:17 Uhr schrieb InBetween
Ich dachte ...


Übertreibs damit aber nicht.

(Augenroll)


12.01.2013 03:06 Uhr - SAL
lol really?
Das wars mehr nicht?
Keine 5 Minuten mehr GCI Gore oder Foltermethoden etc?
Ne billige öder Sexanspielung, bei der die Amis mal wieder auf die Barrikaden gehen?

*GÄHN*

12.01.2013 05:39 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Der Mann heißt Matthew McConaughey.

Und ja, der liefert hier eine im positivsten Sinne wahnsinnige Vorstellung ab. Der trifft im Moment eh eine sehr mutige, interessante Rollenauswahl (siehe auch MAGIC MIKE).

Dass es vor allem die Szene mit dem Hühnerknochen erwischt hat, war gleichermaßen klar wie es lächerlich ist. Aber die rüdesten Gewaltexzesse unangetastet lassen. Diese Amis sind vielleicht ein idiotisches Volk.

12.01.2013 06:31 Uhr - göschle
1x
McCounaghey spielt in diesem Desaster grandios ! (seine dt. Synchro ist weltklasse) Und nur deshalb steht der Film in meinem Regal.

12.01.2013 08:11 Uhr - Silent Hunter
Ist eigentlich jemandem aufgefallen das es selbst von McConaughey noch eine witzige Anspielung auf den grandios schrottigen TCM-Die Rrückkehr gibt? Ich sag nur "... hier in Texas." Megalol.

12.01.2013 09:42 Uhr - John Wakefield
3x
12.01.2013 05:39 Uhr schrieb Jack Bauer
Diese Amis sind vielleicht ein idiotisches Volk.


Und so ein Spruch vom CTU Master Jack Bauer!
Also wirklich, jetzt kann ich an gar nichts mehr glauben. ;)


Der Film hat mir sehr gut gefallen. Der "olle" Friedkin hat da den jungen Hüpfern nochmal gezeigt, was eine Harke ist. Bravo! Er kann es noch. McConaughey hat hier tatsächlich die beste Performance seiner bisherigen Karriere abgeliefert - Hut ab. Das hätte ich ihm wirklich nicht zugetraut.

12.01.2013 10:04 Uhr - FuckGermany
2x
ich fand ihn in Tropic Thunder und die Jury ziemlich gut.

12.01.2013 10:04 Uhr - deNiro
DB-Mitarbeiter
User-Level von deNiro 4
Erfahrungspunkte von deNiro 263
Guter Film, alles in allem hatte ich mir aber etwas mehr versprochen!
Schauspielerische Leistung war gut, hatte mir vom Plot aber etwas mehr Pfeffer erwartet. Klar Friedkin dreht Filme der alten Schule, etwas mehr Esprit hätte dem Film aber gut getan.

12.01.2013 13:04 Uhr - Brainscanner
1x
Merkwürdig das keiner etwas zum beschissenen Ende schreibt, was überhaupt nicht passt.

12.01.2013 14:33 Uhr - gigraner
User-Level von gigraner 1
Erfahrungspunkte von gigraner 8
Eine Klasse für sich. Nur finde ich man sollte nicht alles Filmen. Finde den Film sehr gut aber auch sehr grenzwertig. Vom schauspielerichen Top.

12.01.2013 15:13 Uhr - The Cruel
1x
Killer Joe hats echt drauf. Sowas gibt es halt nicht alle Tage. Selbst meine Ma ist davon überzeugt.

12.01.2013 16:25 Uhr - msix
12.01.2013 05:39 Uhr schrieb Jack Bauer
Der Mann heißt Matthew McConaughey.

Und ja, der liefert hier eine im positivsten Sinne wahnsinnige Vorstellung ab. Der trifft im Moment eh eine sehr mutige, interessante Rollenauswahl (siehe auch MAGIC MIKE).

Dass es vor allem die Szene mit dem Hühnerknochen erwischt hat, war gleichermaßen klar wie es lächerlich ist. Aber die rüdesten Gewaltexzesse unangetastet lassen. Diese Amis sind vielleicht ein idiotisches Volk.


Die Deutschen sind demnach ein noch viel idiotischeres Volk. Hier hat die FSK selbst einer geschnittenen Version eine Absage erteilt, in der gerantiert nicht nur die Hühner-Szene fehlen wird.

http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=4336

12.01.2013 17:58 Uhr - BoondockSaint123
1x
DB-Mitarbeiter
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.103
Ich verstehe immer noch nicht,wie der Film von der FSK abgelehnt werden konnte.
Uncut eindeutig ein FSK 18er Kandidat. Der Film wird ja eh erst gegen Ende ein wenig blutig.
Klar ist der Film nicht ganz ohne,was vor allem an den psychischen Aspekten liegen dürfte,aber es gibt weit aus brutaleres in diesem Genre,was sogar eine FSK 16 trägt. Aber sowas muss einer setz einmal verstehen.

12.01.2013 17:59 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ich habe nie das Gegenteil behauptet. ;-)

12.01.2013 20:55 Uhr - Major Dutch Schaefer
Ansel ist der BESTE!!!! :D

Ich konnte den Film eigentlich überhaupt nicht einordnen...und das fand ich so genial.

Schauspielerisch topl, Story & Charaktere total panne und eine Genre-Gradwanderung die ihresgleichen sucht. Und stellenweise fand ich den auch brüllend komisch...womit wir wieder bei Ansel wären.

12.01.2013 22:27 Uhr - kondomi
3x
Film hat mich positiv überrascht. Dreckige Atmosphäre und tolle Schauspieler.
Man wusste eigentlich, besonders zum Ende hin nicht, wie sich die Situation entwickeln wird. Killer Joes Ausraster fand ich ziemlich überraschend und hart, besonders der Faustschlag und das böse Finale.

Film ist gekauft !:)

12.01.2013 23:52 Uhr - Dexxter
Der Film hat mich auch positiv überrascht. Fand ihn sehr gelungen. Und wenn man den so guckt rechnet man gar nicht mit den teils heftigen bildern.

13.01.2013 14:40 Uhr - ThePhil
Ich geh nie wieder zu KFC...

14.01.2013 16:54 Uhr - Rage93
Ein klasse Film. Hab ihn schon wochenlang zuvor, natürlich den Unrated Director`s Cut, geguckt, bevor der Schnittbericht kam. Die R-Rated können von mir aus die Amis behalten, die ist mir zu billig. Wenn man den Film 2 Drittel lang schaut, denkt man, der reicht für eine 18er-Fassung, aber wenn es dann auf das Ende zugeht, bleibts wohl doch bei der SPIO/JK.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungeschnittene SPIO/JK BD "Killer Joe"

Amazon.de


The Expendables 3
Limited Hero Pack
Passend zu den Hero Packs der ersten beiden Teile. Die Sammlerversion in Sonderverpackung enthält den Film im Steelbook, ein Zippo-Feuerzeug, Aufkleber, Lentikularkarte, 10 Charakterkarten. Enthält zudem den unzensierten
Extended Director's Cut
Hero Pack 29,99
BD Steelbook 17,99
Standard BD 14,99
DVD Steelbook 19,99
Standard DVD 12,99



Amazon Cyber-Monday
24.11. - 1.12.
Das Amazon-Angebots Highlight des Jahres startet wieder. In den nächsten 7 Tagen werden über 5500 Blitzangebote aus allen Produktkategorien im Viertelstundentakt online gestellt. Darunter auch zahlreiche Filme und Games.
Jeden Tag neue Angebote




4 Blu-rays für 30 Euro
Um auf die Konkurrenz zu reagieren, hat Amazon die Auswahl deutlich erweitert. Enthalten sind nun viele erstmals kombinierbare, noch recht aktuelle Titel zu neuen Tiefstpreisen.


SB.com