SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Die Weiße Göttin der Kannibalen

zur OFDb   OT: La Montagna del dio Cannibale

Herstellungsland:Italien (1978)
Genre:Abenteuer, Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,17 (28 Stimmen) Details
26.07.2011
Eiskaltes Grab
Level 34
XP 28.609
Vergleichsfassungen
BBFC 18 ofdb
LabelVipco, VHS
LandGroßbritannien
FreigabeBBFC 18
Laufzeit94:15 Min. PAL
Ungeprüft ofdb
LabelAstro, DVD
LandDeutschland
Freigabeungeprüft
Laufzeit97:05 Min. PAL
Verglichen wurde die gekürzte UK-VHS von Vipco (BBFC 18) mit der ungekürzten und ungeprüften DVD von Astro.

Es fehlen 2 Minuten und 5,5 Sekunden bei 7 Szenen.

In Großbritannien erschien der Kannibalenfilm bislang nur gekürzt auf VHS und DVD. Hier wurden ausschließlich Szenen gekürzt, bei denen Tiere anderen Tieren zum Opfer fallen. Wie bei uns, wurde auch dort der Film verboten und auf die Liste der Video Nasties gesetzt.

Kurze Anmerkung: Die UK-DVD basiert auf der Kurzfassung. Die zum Teil wieder eingefügten Deleted-Scenes der Astro-Fassung, wurden daher im Schnittbericht nicht aufgelistet. Einen separaten Schnittbericht davon gibt es hier.
Weitere Schnittberichte:
Astro/LP DVD - Uncut
FSK 16 - Uncut

mehr Informationen zu diesem Titel

0 Min
Ein Tier landet im Maul eines Krokodils.
2 Sek


0 Min
Nun fällt eine Schildkröte dem Krokodil zum Opfer.
2 Sek


1 Min
Die Schildkröte beisst dem Krokodil in die Haut. Das Krokodil schnappt um sich.
4 Sek


23 Min
Die Schlange packt den Affen und schlängelt sich um ihn.
2,5 Sek


23 Min
Es fehlen mehrere Einstellungen des Affen, der mit seinem Kopf im Maul der Schlange steckt und ihr somit ausgeliefert ist.
76 Sek


52 Min
Ein Krokodil erlegt seine Beute.
6 Sek


83 Min
Es fehlt der Kampf zwischen Schlange und Adler, während Manolo das Geschehen aus der Ferne beobachtet.
33 Sek
Ungekürzte und ungeprüfte DVD von XT-Video mit verschiedenen Covermotiven.







Kommentare

26.07.2011 00:04 Uhr - generalcartman
ich mag so tierquälerei-szenen nicht... aber ok, hier sind natürliche prozesse zu sehen und kein tier wird unnötig gequält oder getötet

26.07.2011 00:10 Uhr - Freak
Ist auch nicht mein Ding. Genauso wie das Kannibalen-Genre.

26.07.2011 01:44 Uhr - Furious Taz
Das ist keine Tierquälerei!

Das ist der Kreislauf der Natur.

Na gut...man kann es jetzt natürlich auch so sehen das der Affe halt der Schlange schön ins Maul gehalten wurde und was den rest betrifft auch. Also was Schildkröte angeht usw.

26.07.2011 01:45 Uhr - Furious Taz
Doppelpost -.-

26.07.2011 06:34 Uhr - tobi44
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
Haha die cannibal holocaust Zeit. Muss immer wieder schmunzeln wenn so n dvd release be mir vorbeifliegt. Absoluter Schrotg ganz ehrlich. Den einzigen Film aus den Kannibalen genre den ich besitze is Cannibal Terror. Als ich den gesehen habe wusste ich das ich mir nicht noch einen antue

26.07.2011 09:21 Uhr - Fingerzeiger
Fucking Tier-Snuff

26.07.2011 09:27 Uhr - SergioSalvati
@tobi44:

Da hast Du aber wirklich den allerschlechtesten erwischt. Den finden selbst eingefleischte Fans des Kannibalen-Genres furchtbar.

'Weiße Göttin' ist ein durchaus gut gemachter Film 'Cannibal Holocaust' gilt nicht nur bei Splatterfans als Meisterwerk und Sachen wie 'Lebendig gefressen' sind als Trash zumindest unterhaltsam. Geschmackssache ist das Genre natürlich trotzdem. Insbesondere über den Tiersnuff, der aber nicht in allen Kannibalenfilmen enthalten ist, kann man vortrefflich streiten.

26.07.2011 09:33 Uhr - PaulBearer
Wie? Die Schildkröte beißt das Krokodil?

26.07.2011 10:27 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
wer mal eine total krasse tierdoku sehen will sollte sich das hier ansehen:

http://www.youtube.com/watch?v=pUS9GD5k7B4

aber vorsicht nur auf eigene gefahr ;)

26.07.2011 11:14 Uhr - sevenarmedswordsman
Echte Tiertötungs- bzw. Beuteszenen sind in Ordnung, da die Natur teilweise sehr grausam ist.
In manchen Fällen wurde aber im gesamten Kannibalengenre von den Filmleuten nachgeholfen -
das ist dann eher Sensationslustbefriedigung für geistig abnorme Besucher im Kino gewesen
bzw. ist es für DVD - Kunden.
Ursula Andress trägt auch Mitschuld - denn mit ihrem absolut sehenswerten Körper
( wenn auch nicht mehr so knackig wie in JAMES BOND JAGT DR. NO ) hätte sie Mensch und Tier
von wilden Fressorgien ablenken müssen.
Dennoch hat dieses Genre seine Berechtigung ( war und ist das Gegenstück zum ZOMBIEFILM ).
Top 5 des Kannibalengenres :
1. NACKT UND ZERFLEISCHT
2. DIE RACHE DER KANNIBALEN
3. MONDO CANNIBALE 2 - DER VOGELMENSCH
4. DIE WEISSE GÖTTIN DER KANNIBALEN
5. ZOMBIES UNTER KANNIBALEN

26.07.2011 13:48 Uhr - Jerry Dandridge
Ich hätte wirklich nie daran gedacht, dass ich dass mal sage. Noch nichtmal im Traum kam mir der Gedanke, aber ich bin froh, dass man diesen Film geschnitten hat!

26.07.2011 16:28 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
26.07.2011 - 01:44 Uhr schrieb Furious Taz
Das ist keine Tierquälerei!

Das ist der Kreislauf der Natur.

Das kannst du auch bringen, wenn Menschen andere Menschen töten. Oder gehören wir nicht zur Natur? Ist ja letztendlich auch egal, es geht ja lediglich darum, dass so etwas nicht zu Unterhaltungszwecken missbraucht werden soll, egal ob mit Mensch (gibt da ja leider auch genug Beispiele und Kundschaft) oder Tier. Dass sich Lebewesen gegenseitig töten, aus welchem Motiv auch immer, tut da doch nichts zur Sache.

26.07.2011 16:56 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
Heißt das die Szene in welcher der Leguan geheutet und gegessen wird ist in dieser Fassung enthalten? Würde mich bzg. der BBFC aber sehr wundern.

@Jerry Dandridge:
Ich würde mir den Film am besten garnicht ansehen, anstatt mir eine zensierte Fassung zu kaufen. Eine zensierte Fassung ist schlicht und ergreifend Müll und macht die Tiere auch nicht wieder lebendig. Und es gibt auch so genügend uncut Alternativen.

@sevenarmedswordsman:
'Il Cacciatore di uomini' aka. 'Jungfau unter Kannibalen' von Jess Franco würde ich auch noch zu den besseren zählen. Der versagt zwar auf beinahe jeder filmischen Ebene, ist aber unglaublich unterhaltsam.^^

26.07.2011 18:03 Uhr - Oifox
26.07.2011 - 16:56 Uhr schrieb Rob Lucci
...geheutet...


Einfach zu köstlich! :D

26.07.2011 19:03 Uhr - ethan.edwards
So ist es nun einmal in der Natur.

P.S.
Ihr wißt natürlich auch das in einem deutschen Zoo (Krokodile und Schlangen)
mit lebenden Tieren (z.b. Mäusen ) gefüttert werden.

26.07.2011 19:37 Uhr - Jerry Dandridge
Ich würde mir den Film am besten garnicht ansehen, anstatt mir eine zensierte Fassung zu kaufen. Eine zensierte Fassung ist schlicht und ergreifend Müll und macht die Tiere auch nicht wieder lebendig. Und es gibt auch so genügend uncut Alternativen.


Natürlich werde ich mir den Film nicht in der geschnittenen Fassung kaufen und auch nicht in der ungeschnittenen. Ich finde nur, dass das mal wirklich gerechtfertigte Schnitte sind, denn das ist echte gewalt und ne Million mal schlimmer als die Gewalt in Filmen, wie Tanz der Teufel, Nightmare on Elm Street oder Saw!

Ich mag übrigens diese Schnittberichte, die solche kritischen Diskussionen auslösen! Z. b. bei den SBs zu Two and a half Men!

26.07.2011 22:19 Uhr - cradle666
Also zu den Tierszenen:

Ich vermute, die Tiere wurden absichtlich auf engsten Raum gehalten, denn normalerweise treffen diese nicht in der Natur aufeinander!!!

Schildkröten können je nach Art sehr wehrhaft sein, Geier-und Schnappschildkröten können locker einen Besenstiel durchbeissen und sind in Deutschland verboten...

Über Krokodile braucht man ja nicht viel zu schreiben :-)

Die Schlange die den Affen frisst ist ein Netzpython (python reticulatus), die längste Schlange der Welt (bis 9m) und verschmäht auch mal einen Menschen nicht wenn sie ihn schafft herunter zu schlingen, da fällt der Affe locker in das natürliche Beutespektrum....

Die letzte Schlange ist eine Mangroven-Nachtbaumnatter (boiga dendrophila) hatte ich selber mal gehalten. Sind äusserst aggressive Tiere, die hintenstehende Giftzähne besitzen (Trugnatter)!

Besitze selber 30 Schlangen und dachte ich kann hier mal meinen Senf dazugeben :-)

Ich denke, hier handelt es sich um gewollte, beabsichtigte Tier-Snuff-Szenen, wobei diese Szenen auch bei National Geographic hätten gezeigt werden können, ist eben ne andere Ansichtssache....


26.07.2011 22:53 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@Jerry Dandridge:
Kann ich größtenteils nachvollziehen. Wobei ich nicht verstehe, was die Schnitte rechtfertigt. Ich finde persönlich keinen Schnitt gerechtfertigt, egal wo und wieso. Zumal sie gerade hier völlig irrelevant sind. Wie gesagt, zum einen gibt es dutzende unzensierte Fassungen, wodurch diese zensierte Fassung schlicht Müll ist, zum anderen werden die Tiere durch die Schnitte nicht wieder lebendig und Welt wird ohne die Szenen in diesem Film auch kein besserer Ort.
Deshalb finde ich sollte man jeden Film in der beabsichtigten Fassung belassen, wenn du mich fragst.
Natürlich ist die Gewalt gegen Tieren in solchen Filmen nicht schön anzusehen, aber dennoch sind die Filme schon gut 30 Jahre alt, also der Aufregung nicht wirklich wert. Was ich interessant finde, im Film 'Apocalypse Now' wurde auch ein Wasserbüffel ziemlich brutal geschlachtet. Darüber regt sich aber interessanterweise niemand auf (obwohl es ziemlich schmerzhaft wirkte). Liegt wohl daran, dass 'Apocalypse Now' allgemein als Meisterwerk angesehen wird und die Zuschauer hier toleranter sind als Filmen die italienischen Kannibalengenres.

@Oifox:
Das die Verspeisung eines gehäuteten Leguans wirklich 'köstlich' ist, wie du es ausdrückst, bezweifle ich. Aber wer bin ich, die Essgewohnheiten anderer zu verurteilen?^^

26.07.2011 23:53 Uhr - göschle
Das meiste was mich an dem Film enttäuscht hat, war die relativ kleine Oberweite von Ursula Andress ;-)

27.07.2011 00:35 Uhr - Oifox
26.07.2011 - 18:03 Uhr schrieb Oifox
26.07.2011 - 16:56 Uhr schrieb Rob Lucci
...geheutet...


Einfach zu köstlich! :D


Bezog sich auf deine Schreibweise, nicht auf die essgewohnheiten von Irgendwem. Und deine Korrektur zeigt mir auch, daß du genau weißt, worauf ich hinaus wollte. ;)

27.07.2011 14:38 Uhr - oni
Das "So ist es in der Natur" ist hier nonsense.

Es werden keine Szenen wie aus dem realen Leben von Tieren wie in einer Naturdoku gezeigt (die auch im Vormittagsprogramm in der ARD läuft), sondern extreme Nahaufnahmen von Tieren, die gezielt dafür an dieser Stelle zur Erzielung eines Schockeffekts aus reinem Selbstzweck zusammengeführt wurden.

Dass das darauf angelegt wurde erkennt man auch an der Art der Aufnahme. Wäre es eine reale Szene und von weiter weg gefilmt worden, dann hätte man teligere Optiken einsetzen müssen, was hier nicht der Fall war (zu wenig Verdichtung, zu wenig Tiefenunschärfen).

Das Thema ist schwierig und ich glaube, wir hatten im Forum mal eine kleine Diskussion darüber. Denn nat. geht es auch um andere Darstellungsformen (wie bei "Apocalypse Now", "The Wild Bunch" etc.) und die Frage der Grenzziehung.



29.07.2011 00:30 Uhr - Moviefreak120
Was fürn schrott XD

Und sowas von Andress, ne ne ne : D

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten Fassung.

Amazon.de


John Wick: Kapitel 2
Blu-ray LE Steelbook 19,99
4K UHD Blu-ray 24,99
Blu-ray 16,99
DVD 12,99
Amazon Video 13,99



Resident Evil: The Final Chapter
Blu-ray 3D/2D 22,99
UHD + Blu-ray 31,99
Blu-ray 20,39
DVD 16,99
Amazon Video 13,99



The Binding
Blu-ray 13,99
DVD 10,99
Amazon Video 11,99

SB.com