SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Streetwalkin' - Auf den Strassen von Manhattan

zur OFDb   OT: Streetwalkin'

Herstellungsland:USA (1984)
Genre:Drama, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,50 (2 Stimmen) Details
24.04.2009
Il Gobbo
Level 21
XP 9.751
Vergleichsfassungen
FSK 18 ofdb
US-Fassung
US = 83:25 Min. (NTSC)
DF = 79:08 Min. (Pal)

Differenz = 59 Sekunden bei 5 Schnitten


Milieufilme sind was Feines - und wenn dann auch noch das Thema Zuhälterei und Straßenstrich eine Rolle spielt, kann man ruhig einmal einen Blick riskieren. Denn wer weiß.....vielleicht ist ja mal ein anspruchsvolleres Exemplar in dem dünn besiedelten Genre zu finden. STREETWALKIN' gehört leider nicht dazu.

In den Credits werden einige Polizisten als Berater genannt und sollten wohl Authenzität vermitteln. Wenn Regisseurin Joan Freeman (ihr erster von zwei Langfilmen) dies beabsichtigt hat, sind entweder die meisten gefilmten Meter im Schneideraum verschwunden oder der Produzent hat eine psychologische Tiefe nicht als markttauglich angesehen. So ist ein klischeebeladener Film entstanden, der sich in keinster Weise aus dem Durchschnittsumpf ähnlich gelagerter Filme heraushebt. Das beginnt schon damit, dass die Hauptdarstellerin Cookie (Melissa Leo in ihrem Spielfilmdebüt) zusammen mit ihrem Bruder auf den New-Yorker-Hauptbahnhof eintrifft, mit ihrer Mutter telefoniert (hier wird dem Zuschauer kurz mitgeteilt, dass sie und ihr Bruder wohl von Mami aus dem Haus geworfen wurden, weil Cookie von ihrem Stiefvater bedrängt wurde und die Mutter das nicht glaubt - warum Brüderchen auch mitgehen mußte, ist nur die erste von zig folgenden Fragen), dann gleich von einem Zuhälter angequatscht wird. Ohne jetzt großartig auf die weitere Entwicklung einzugehen, ist sie in der nächsten Szene schon eine abgebrühte Bordsteinschwalbe, die gewissenlos jede erdenkliche Schweinerei über sich ergehen läßt (natürlich gibt es diese dunkle Seite der Prostitution nicht einmal zu sehen!). Die Klischeetüte ist weit geöffnet: Cookie macht alles aus Liebe, ihr Zuhälter ist ein 2-Nutten-Pimp, der die zweite - weil sie aufhören möchte - natürlich tot prügelt. Cookie, schlau wie sie ist, geht zum Konkurrenzluden und läßt Duke (den Zuhälter) ausschalten. Das funktioniert natürlich nicht, Vorhang auf zum blutrünstigen Showdown, in dem so einige Menschen ihr Leben lassen. Dazwischen eingeschoben folgende Weisheiten: Nuttenleben ist halb so wild, präsentiert der Film doch im weiteren Verlauf die Freier als arme Würstchen, die entweder zu früh in die Hose spritzen, weil die süsse Schnecke einen echt geilen Schlüpfer anhat oder Masochisten, die sich unter lautem Gekicher der Herzdamen von eben dieser die Peitsche geben lassen. Auch haben die Nutten immer noch Zeit für Entspannung, wenn sie zu Feierabend ihren allnächtlichen Pokerrunden nachgehen. Hin und wieder blitzt mal Realität auf, wenn sich eine der Prostituierten betäubt unter Drogen stehend kaum aufrecht halten kann - dies geht aber unter im Geprassel der Unglaubwürdigkeiten. Einzig Dale Midkiff (FRIEDHOF DER KUSCHELTIERE) als psychopathischer Zuhälter kann überzeugen und ist somit der einzige Grund, sich diesen filmischen Quickie anzusehen.

Besonders ärgerlich für den hiesigen Filmfan ist die Tatsache, dass sämtliche deutschen Veröffentlichungen (seien es VHS oder DVD) geschnitten sind. Selbst die als "Special Uncut" angepriesene DVD-Fassung von MIB beinhaltet nur die gekürzte Version, die schon als Erstauflage von VPS in die Videotheken kam. Verglichen wurde hier diese Verleihkassette (VPS, FSK 18, indiziert) mit einer amerikanischen Pay-TV-Ausstrahlung, welche mit der Unrated-Version identisch ist und fast eine Minute mehr Inhalt zu bieten hat.

Nachtrag: "Die dt. Version beruht aber mit recht hoher Wahrscheinlichkeit auf der R-Rated-Fassung, welche in den USA auf VHS erschienen ist. Vermutlich bekam das dt. Label nur dieses bereits vorzensierte Muster"

mehr Informationen zu diesem Titel

57:58 Min.
Duke schneidet Finesse die Kehle durch, der sackt gurgelnd zur Seite. Außerdem Gegenschnitte auf den erschrocken dreinblickenden Creepy und dem ernüchternd schauenden Duke.
( 19 Sek. )


68:19 Min.
In der Bar. Es fehlt, wie Duke Cookie auf den Tisch legt, ihr die Waffe an den Hals hält und mit den Worten "I love you, Baby!" abdrückt, wobei der Hammer auf eine leere Kammer trifft.
( 18 Sek. )


68:49 Min.
Weiter geht das russische Roulette. In der DF sagt Duke noch "Verdammt, ich hab dich geliebt, Baby!", dann fehlt, wie Duke die Trommel dreht ("Let's do it again!"... "What's up? Do you love that game?") und wieder abdrückt (Offscreen).
( 15 Sek. )


69:53 Min.
Jason würgt Duke in einer weiteren Nahaufnahme sowie ein Gegenschnitt.
( 5 Sek. )


75:53 Min.
Noch eine Totale, in der Duke einen weiteren Treffer einsteckt und der Gegenschnitt auf Cookie.
( 2 Sek. )

Cover der deutschen VHS:

Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2009, Matthias Mathiak

Kommentare

24.04.2009 00:17 Uhr - GOAMEISTER
diese schnitte waren ja mal unnötig wie ein kropf. lächerlich.
trotzdem danke für den schnittbericht,da ich den film nicht kannte

24.04.2009 08:07 Uhr - edit
Hab' nur einmal die US Fassung geguckt, fand den Film ganz ok. Billig mit einigen Brutalitäten. Das Streetwalkin' Lied war ein richtiger Ohrwurm :D

24.04.2009 08:08 Uhr - diamond
Mir hat der eigentlich ziemlich gut gefallen,zumindest damals Anfang der 90er.Hab noch das
Tape,die deutsche DVD kann ich mir nach obigem Hinweis also sparen

24.04.2009 16:59 Uhr - Martin B.
Wieder mal ein super Intro, Il Gobbo :)

07.05.2009 11:49 Uhr - SergioSalvati
So schlecht, wie die Einleitung vermuten lässt, fand ich den Film ebenfalls nichts. Unterhaltsamer Actiontrash!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Starship Troopers: Traitor of Mars
Blu-ray LE Steelbook 24,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,49
Amazon Video 16,99



Die Kröte
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 36,00
Cover B 36,00
Cover C 36,00



Hackers - Im Netz des FBI
Blu-ray 13,99
DVD 9,99
Amazon Video 4,98

SB.com