SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

The Wicker Man

zur OFDb   OT: Wicker Man, The

Herstellungsland:Großbritannien (1973)
Genre:Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,65 (17 Stimmen) Details
16.10.2010
Peda
Level 9
XP 1.199
Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
Label Warner Home Video, DVD
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 15
Director´s Cut ofdb
Label Warner Home Video, DVD
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 15
„The Wicker Man“ gilt heute als Klassiker des Horrorfilms, dabei trifft diese Kategorisierung nur bedingt zu. Der Film vermischt Elemente der Mystery, des Thrillers und sogar des Musicals, erst im weiteren Verlauf kristallisiert sich der Survival-Horror heraus. Diese kühne Mischung der Genres machte „The Wicker Man“ zum Kultfilm, der jedoch Fans reinrassigen Horrors weniger ansprechen dürfte. Darüberhinaus zeichnet sich der Film durch seine gelungene Spannungskurve und die ansprechenden Darsteller aus.

Noch bevor der Film 1973 in die Kinos kam, wurde er von der englischen Produktion stark gekürzt und umstrukturiert. Regisseur Robin Hardy versuchte seither, seine ursprüngliche Fassung zu publizieren, doch das Material schien verschollen. Erst im Jahr 2001 gelang es dem neuen Rechteinhaber Canal+, den Film in der Urfassung wiederherzustellen. Leider musste dazu auf Material zurückgegriffen werden, das von schwacher Bildqualität ist, und die neu integrierten Szenen leicht erkennbar macht.

Seitdem wurden in England mehrere Auflagen dieses sogenannten „Director´s Cut“ veröffentlicht, wobei die Kinofassung in der Regel ebenfalls enthalten ist. 2009 erfolgte eine solche Veröffentlichung auch durch Kinowelt in Deutschland – die erste hierzulande überhaupt. Eine deutsche Synchronisation ist nicht vorhanden.

Insgesamt kann man die Änderungen gegenüber der Kinofassung auf zwei gravierende Punkte herunterbrechen. Das ist zum einen der komplett neue Anfang des Films, der den Hintergrund des Protagonisten Howie stärker beleuchtet. Zum anderen eine Szene, in der Howie beobachtet, wie ein vermutlich minderjähriger Junge verführt wird und Sex hat. Diese Szene wurde in der Kinofassung komplett entfernt und durch eine Szene ersetzt, die eigentlich viel später geschehen müsste. Darüberhinaus wurden noch einige kürzere Schnitte vorgenommen, die sich nicht besonders auswirken.

Alles in allem kann man sagen, dass der Director´s Cut runder und innerlich etwas schlüssiger abläuft. Gleichwohl steht die Kinofassung in Sachen Spannung nicht zurück. Fans des Films dürften den Director´s Cut natürlich bevorzugen, doch wer den Film noch nicht kennt, kann sich getrost auch die Kinofassung ansehen.

Verglichen wurde also die Kinofassung (KF) mit dem Director´s Cut (DC), beide enthalten auf dem englischen 2-Disc-Set von Warner Home Video.

Laufzeit KF inkl. Abspann: 1:24:04
Laufzeit DC inkl. Abspann, ohne Produktionslogo: 1:39:28


Insgesamt ergeben sich 13 Schnitte in der KF, an 5 weiteren Stellen wurde in der KF alternatives Material verwendet, das mitunter länger läuft, als der DC. Die KF ist an 3 Stellen länger, unabhängig von Alternativmaterial. Außerdem gibt es 5 weitere Änderungen.

Die reine Zeitdifferenz beträgt 15 Minuten, 24 Sekunden. Alle Laufzeitangaben im Bericht beziehen sich auf den DC, sofern nichts anderes vermerkt wird, beziehen sich die Schnitte auf die KF. Zusätzliche Abweichungen können sich durch Rundungen und irrelevante Masterunterschiede ergeben.

0:00
In der Kinofassung fehlt ein Produktionslogo, sie steigt direkt mit der Danksagung an Lord Summerisle und die Inselbewohner ein.
10 sec, nicht einberechnet


0:34
Sergeant Howie trifft mit seinem Wasserflugzeug im Hafen ein, und befiehlt seinem Kollegen McTaggert, sich die Haare zu schneiden. Sie passieren eine Mauer, an die jemand "JESUS SAVES" und "JESUS LIVES" geschrieben hat. McTaggert macht Howie spöttisch darauf aufmerksam, doch Howie befiehlt lediglich, das Geschmiere zu entfernen.

Die beiden steigen in ein Polizeiauto ein, auf der Fahrt fragt Howie, ob etwas ernstliches vorgefallen sei während seiner Abwesenheit. McTaggert meint darauf, dass es nur die üblichen Vorkommnisse gab, und zählt - wieder provokant - auf: Vergewaltigung, Sodomie, Sakrileg.

Es folgt eine Umblende zu einem Gottesdienst, an dem Howie teilnimmt. Zunächst singt die Gemeinde ein Lied, dann führt Howie die Eucharistiefeier durch. Im Publikum sieht man mehrmals seine Freundin Mary.

Am nächsten Morgen: Ein Postbote radelt durch die Straße und bringt einige Briefe zur Polizeiinspektion. Darunter ist auch einer von der Insel Summerisle an Sergeant Howie, offensichtlich in weiblicher Handschrift, was McTaggert und der Postbote überrascht und frotzelnd zur Kenntnis nehmen. Die Stimmung verfliegt, als Howie eintrifft.

Es handelt sich um einen anonymen Brief, den McTaggert vorliest. Demnach werde die zwölfjährige Rowan Morrison seit mehreren Monaten vermisst. Sie habe die Insel nicht alleine verlassen haben können, und ihre Mutter sage kein Wort zu der Sache. Auch ein Bild der Gesuchten ist dabei. McTaggert meint, dass er zwar die Äpfel der Insel kenne, sonst aber noch nie dort war. Howie weiß jedoch, dass es dort kaum Gesetze gebe, dass dort selbst an Sonntagen gesungen und getanzt werde, und er als Christ davon dementsprechend wenig halte. Howie beschließt, sich auf den Weg nach Summerisle zu machen.

348 sec

6:21
Der Start von Howies Wasserflugzeug wurde in der KF verlängert, um mehr Zeit für die credits der Hauptdarsteller zu haben. Diese wurden im DC bereits vorher gezeigt. Außerdem wurde teilweise alternatives Material eingesetzt. Ab der Einblendung der Nebendarsteller laufen die Versionen wieder synchron.
KF 21 sec länger
KFDC


18:11
Als die Wirtshausgäste das derbe Lied über Willow singen, fehlt in der KF die mittlere Strophe, der wacklige Liedübergang ist bemerkbar.
16 sec


20:24
Man sieht nochmals die Wand, an der das letztjährige Erntefoto hängen müsste, und den Wirt.
9 sec


21:14
Als Howie einen Apfel zur Nachspeise bestellt, antwortet Willow, es gebe keine Äpfel. Howie ist überrascht, und nur in der Kinofassung fügt er aus dem off hinzu, dass die Insel Summerisle doch für ihre Äpfel bekannt sei. Dies ist ein weiterer früher Hinweis auf die Missernte, der so im DC nicht gegeben wird. Dort wurde jedoch bereits zuvor auf die berühmten Äpfel Summerisles hingewiesen.
Kein Zeitunterschied, Bild nur zur Einordnung


22:35
Nun eine Szene, die im DC fehlt: Als Howie nachts über die Mauer blickt, sieht er in der KF einige Leute, die um ein Grab herum stehen und es gießen. Die weinende Frau, die Howie danach bemerkt, ist wieder in beiden Fassungen zu sehen.
KF 3 sec länger


23:08
Im Wirtshaus stimmt die Band ein romantisches Lied an.
17 sec


23:28
In der KF ist noch kurz zu sehen, wie Howie auf seinem Zimmer Notizen erstellt. Es fehlt dann, wie er hört, dass jemand im Garten nach der Wirtstochter Willow ruft. Diese kommt an ihr Fenster. Im Garten steht Lord Summerisle, an seiner Seite ein Jugendlicher, den er als Opfer an Aphrodite bezeichnet. Willow bittet ihn sogleich auf ihr Zimmer. Lord Summerisle nennt Willow die „Göttin der Liebe“ in menschlicher Form, er sei nur ihr bescheidener Diener. Willow wirft ihm ein Kusshändchen zu. Lord Summerisle wünscht ihr viel Spaß, doch sie solle übermorgen bereit sein – am Tag des Todes und der Wiedergeburt, an dem es ein ernsthafteres Opfer geben werde.

Als der Jugendliche auf seinem Weg zu Willows Zimmer durch den Schankraum kommt, verstummen die Gäste. Dann stimmen sie wieder ihr Lied an. Man sieht Lord Summerisle im Garten, er betrachtet einige Schnecken beim Liebesspiel an und lauscht den Geräuschen aus Willows Zimmer. Er führt ein Selbstgespräch, wohl wissend, dass Howie, der auf seinem Zimmer gerade zu beten versucht, alles mithört. Dabei äußert er sich verächtlich über Christen und ihre Gebräuche. Die Geräusche aus Willows Zimmer werden eindeutiger. Howie wirft sich angewidert auf sein Bett. Die Musik und die Geräusche verstummen.

In der KF dagegen werden einige kurze Einstellungen von Howie beim Gebet als Überleitung zu einer völlig anderen Szene verwendet, die im DC erst viel später zu sehen ist. Zunächst erfolgen einige Rückblenden zu dem Gottesdienst, erst jetzt erfährt man in der KF von Howies spirituellem Hintergrund. Dann bemerkt er, dass Willow an seinem Zimmer vorbeigeht und „Sergeant!“ ruft. Howie legt sich ins Bett, derweil wird im Erdgeschoss ein neues Lied angestimmt. Die nackte Willow singt und klopft im Takt dazu an die Wand. Howie realisiert, dass ihr Gesang ihn verführen soll. Er schleicht an die Tür, öffnet sie, wirft sie dann wieder zu. Willow singt immer entfesselter und klatscht laut an die Wand, die Versuchung ist sehr groß für Howie. Doch er hält sich zurück.

Die Szene macht an dieser frühen Stelle im Film nicht besonders viel Sinn, da Howie eigentlich noch völlig beherrscht sein müsste – wie in den folgenden Szenen auch. Im DC erfolgt die Szene viel später, als er vergleichsweise „weichgeklopft“ ist, und es nachvollziehbar ist, dass er von Willows Anmache versucht ist.
KF 281 sec länger

27:11
In beiden Fassungen wird kurz der Maibaum am nächsten Morgen gezeigt. Danach unterscheiden sich die Fassungen wieder.

Im DC kommt Howie zu Willow, die einen Tisch im Hof reinigt. Nach einigem small talk erkundigt er sich bei ihr, wo die Schule liegt, und sie deutet ihm den Weg.

In der KF liegt Howie im Bett und wird von Willow geweckt. Sie fragt ihn, warum er ihrer „Einladung“ nicht gefolgt sei. Howie antwortet, dass er verlobt sei. Willow meint, er werde doch heute abreisen, denn in seiner Verfassung sollte er sich nicht beim Maifeiertag sehen lassen. Dann verlässt sie das Zimmer. Diese Szene ist KF-exklusiv. Ob sie im DC nur vergessen wurde, oder absichtlich ausgelassen wurde, ist unbekannt.

Differenz: KF 24 sec länger

35:58
Als Howie nach dem Gespräch mit der Lehrerin zum Friedhof geht, wurden in der KF zwei Einstellungen verkürzt.
15 sec


38:28
Der Gärtner geht lachend davon, die Tonspur wurde in der KF auf die Folgeeinstellung des Hautfetzens verschoben.
12 sec


39:35
Howie spricht Doktor Hawthorn vor dessen Praxis an. Er fragt ihn, ob er Rowan Morrisons Sterbeurkunde unterzeichnet habe, was der Doktor bejaht. Er teilt ihm auch mit, dass die Urkunde in der Gemeindeverwaltung archiviert sein müsste. Als Howie nachhakt und wissen will, woran Rowan gestorben ist, reagiert der Doktor nur pampig und verschwindet in der Praxis.
30 sec


51:55
Während man Lord Summerisle und die Lehrerin singen hört, schwenkt die Kamera von einer Orgel zur Tür, die KF setzt erst ein, als Howie hereinstürmt. Dadurch entfällt auch die Überblende von dem toten Hasen.
28 sec


57:09
Howie entwickelt das Erntefoto von Rowan und stellt fest, dass es zu einer Missernte kam. In der KF fehlt, wie er das Bild aus dem Wasser nimmt, und laut nachdenkt, wie die alten Religionen mit Missernten umgingen. Man sieht eine Rückblende zu Howies Gespräch mit dem Lord, in dem ihm dieser vom Umgang mit den Naturgöttern erzählt. Howie schließt, es müsse ein Opfer geben (dies hört man in der KF bereits aus dem off, als Howie das Erntefoto betrachtet). Eine weitere Rückblende, in der Lord Summerisle zu Howie sagt, er werde sicher nicht bei der morgigen Maifeier dabei sein wollen.
29 sec


57:46
Als Howie auf den Kalender blickt, hört man in der KF aus dem off Lord Summerisles Satz, der im vorigen Schnitt wegfiel (Howie werde sicher nicht bei der Maifeier dabei sein wollen). Im DC hört man Howies Gedanken: „Und wenn sie gar nicht tot ist?“
Kein Zeitunterschied, Bild nur zur Einordnung


57:48
Außenansicht des Wirtshauses. Howie liegt im Bett und denkt nochmals: „Und wenn sie gar nicht tot ist?“. Dann erfolgt die Anmach- und Nackttanzszene Willows, die in der KF bereits vorgezogen wurde. Hier ist sie jedoch etwas länger (Willow tritt mit verschränkten Händen ans Fenster, tanzt dort später nochmals etwas länger) und es wurden teilweise andere Reaktionsaufnahmen Howies verwendet. Erst nach der Überblende zum Sonnenaufgang setzt die KF wieder ein.
311 sec


1:04:28
Als Howie in der Bibliothek die heidnischen Gebräuche studiert, wurde die KF verkürzt und anders angeordnet. Zunächst fehlt eine Aufnahme des Erntefotos und weitere Gedanken Howies: "[Das Opfer war ein Mensch.] In manchen Kulturen war es der König selbst, in anderen deren lieblichste Jungfrau. Oftmals wurden er oder sie schon mehrere Monate vor der Zeremonie verborgen gehalten. So wie sich die Sonne im Winter vor der Erde verbirgt.“
In der KF erfolgt dafür eine zusätzliche Aufnahme der alten Frau neben ihm.
Differenz: 12 sec
KFDC


1:04:47
Nachdem Howie in beiden Fassungen denkt: „Rowan ist nicht tot!“, sieht man in der KF einen kurzen flashback auf ihr Foto, und dann wieder Howie. Der DC zeigt das Bild deutlich länger, und hier liest Howie noch weiter: „Die Methoden der Opferung waren unterschiedlich.“
3 sec


1:04:50
Als Howie weiterliest, wurde in der KF alternatives Material verwendet. Hier sieht man kurz das Erntefoto und danach wieder Howie. Der DC verharrt auf dem Foto Rowans.
Kein Zeitunterschied
KFDC


1:05:29
Nur in der Kinofassung sieht man eine Aufnahme der Bucht, in der Howies Wasserflugzeug liegt.
KF 3 sec länger


1:12:17
Howies Suche nach Rowan ist im DC etwas länger. Man sieht einen Friseursalon, in dem sich mehrere Frauen Masken anlegen lassen. Howie mustert sie grimmig, es herrscht Schweigen. Howie betritt gewaltsam das nächste Haus und stolpert prompt eine Treppe herunter. Zwei Mädchen laufen erschrocken davon.
22 sec


1:18:59
Für eine kurze Aufnahme des gefesselten Wirts wurde alternatives Material verwendet – in der KF das bessere.
Kein Zeitunterschied
KFDC


1:24.17
Als Rowan zu Howie sagt „Das war schlimmer, als ich es in Erinnerung hatte“, sieht man dies in der KF in einer etwas entfernteren Aufnahme der beiden. Im DC sieht man bereits Lord Summerisle, Willow und die Chronistin. Der Überraschungseffekt geht im DC etwas verloren.
Kein Zeitunterschied
KFDC


1:34:32
Howie versucht im DC noch etwas länger, die Meute zu überzeugen, dass alles Geschehene der Wille Gottes war.
16 sec


1:38:23
Die credits werden im DC etwas früher eingeblendet als in der KF.
KF 4 sec länger
US-Poster


Englisches 2-Disc-Set von Warner (Kinofassung + Director´s Cut)

Kommentare

16.10.2010 00:14 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
wow, ich mag solche Filme, bizarr, grotesk, stylisch. Danke

16.10.2010 09:43 Uhr - John Wakefield
1x
Sehr guter Film. Ich habe mir letztes Jahr die DVD von Kinowelt geholt und bin damit sehr zufrieden. Das die den Klassiker erstmalig in Deutschland herausgebracht haben, rechne ich denen hoch an. Chris Lee ist mal wieder eine Wucht und die Atmo ist sowieso eine Klasse für sich. Für Liebhaber des 70er Jahre Brit-Kinos ein MUST HAVE IT.

16.10.2010 12:51 Uhr - Oberstarzt
The Wicker Man - ist das nicht auch 'n Album- oder Songtitel von Iron Maiden? Die bringen ja öfters mal Filmzitate in Ihre Songs, so z.B. beim Intro von 'Prisoner' (Album Number of the Beast), welches der bekannten 60s Serie 'The Prisoner - Nummer 6' entnommen wurde.

16.10.2010 13:15 Uhr - Matt²
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Matt² 16
Erfahrungspunkte von Matt² 4.462
Absoluter Geheimtip ! Muss ich mir auch mal wieder anschauen, kann ich nur empfehlen :thumps up:

16.10.2010 14:39 Uhr - Oberstarzt
Kann es sein, dass der Film noch nie im deutschen TV lief, trotz seines Alters? Bei ofdb habe ich zumindest keinen Eintrag gefunden !?!

16.10.2010 14:59 Uhr - Undertaker
2x
Moderator
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.790
16.10.2010 - 14:39 Uhr schrieb Oberstarzt
Kann es sein, dass der Film noch nie im deutschen TV lief, trotz seines Alters? Bei ofdb habe ich zumindest keinen Eintrag gefunden !?!

Das dürfte u.a. daran liegen, dass von dem Film keine deutsche Synchro existiert. Also musst Du wohl eine Mail an Arte schicken.

16.10.2010 16:39 Uhr - Critic
16.10.2010 - 12:51 Uhr schrieb Oberstarzt
The Wicker Man - ist das nicht auch 'n Album- oder Songtitel von Iron Maiden? Die bringen ja öfters mal Filmzitate in Ihre Songs, so z.B. beim Intro von 'Prisoner' (Album Number of the Beast), welches der bekannten 60s Serie 'The Prisoner - Nummer 6' entnommen wurde.


beinahe jeder song von denen basiert auf ereignissen, filmen und büchern.

na ob das kreativ ist? :P

17.10.2010 09:47 Uhr - C0rey Tayl0r
Vermutlich meint Oberstarzt das Remake mit Nicolas Cage, welches auch gar nicht mal so schlecht gemacht war.

17.10.2010 12:19 Uhr - Oberstarzt
Da gibt's Remake von? Ne, das meinte ich nicht. Wenn das Original noch keine deutsche Synchro haben sollte, komisch, denn auf DVD gibt's den bereits, dann wundert es mich, dass all er die ganzen Jahre noch nicht synchronisiert wurde.

05.09.2013 12:22 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 858
17.10.2010 12:19 Uhr schrieb Oberstarzt
Da gibt's Remake von? Ne, das meinte ich nicht. Wenn das Original noch keine deutsche Synchro haben sollte, komisch, denn auf DVD gibt's den bereits, dann wundert es mich, dass all er die ganzen Jahre noch nicht synchronisiert wurde.


ja, den gibt auf einer deutschen VÖ-DVD, aber nur OMU.

Wenn im TV, dann höchstens auf Arte; die bringen öfter mal was mit UT. Aber, dass es keinen Eintrag in ofdb gibt, ist kein Beweis, dass der noch nie im TV lief (mindestens seit 2 Jahren ist die ofdb doch sehr hinterher, was Ausstrahlung und VÖ von Filmen betrifft)

05.09.2013 14:56 Uhr - Fliegenfuß
User-Level von Fliegenfuß 2
Erfahrungspunkte von Fliegenfuß 58
Britt Ekland ist richtig scharf!!!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kinofassung + Director´s Cut

Amazon.de


Bastard
Blu-ray 12,99
DVD 10,98
Amazon Video 11,99



Warlock 2 - The Armageddon
Blu-ray 15,49
DVD 11,99



The Autopsy of Jane Doe
Blu-ray 13,99
DVD 12,99

SB.com