SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Universal Soldier - Day of Reckoning

zur OFDb   OT: Universal Soldier - Day of Reckoning

Herstellungsland:USA (2012)
Genre:Action, Horror, Science-Fiction,
Thriller, Mystery
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,64 (71 Stimmen) Details
16.12.2012
Mike Lowrey
Level 35
XP 36.797
Vergleichsfassungen
R-Rated
NC-17 (SPIO/JK)
Mit Universal Soldier: Day of Reckoning erhalten wir den 4. (oder 6., wenn man die zwei von der Reihe relativ losgelösten TV-Filme dazuzählen will) Eintrag des Actionfranchises, das 1992 unter der Regie des deutschen Filmemachers Roland Emmerich seinen Anfang im Kino nahm. 7 Jahre später legte man noch eine Fortsetzung nach, die den Kinoerfolg des Erstlings aber nicht wiederholen konnte. Nach den zwei TV-Filmen dauerte es anschließend ganze 11 Jahre, bis sich in der Reihe wieder etwas tat. Unter der Regie von John Hyams fanden sich erfreulicherweise auch Van Damme und Lundgren wieder ein, um ihre Rollen in Universal Soldier: Regeneration ein weiteres Mal zu verkörpern. Dieses Mal zwar klar für den Direct-to-Video-Markt konzipiert, fanden sich aber dennoch genug Actionfans, die mit dem Dargebotenen zufrieden waren und einen Umsatz generierten, der die Produktion des hier besprochenen Teils vergleichweise schnell ermöglichte. Erneut hat John Hyams auf dem Regiestuhl Platz genommen und auch Van Damme und Lundgren werden groß auf dem Cover beworben. Aber es bedarf dann doch einer genaueren Betrachtung dieser Fortsetzung, die sich deutlich von ihren Vorgängern unterscheidet.

Day of Reckoning oder Tag der Abrechnung, wie ihn der deutsche Rechteinhaber Planet Media eindeutschte, hält mehrere Überraschungen parat. Die kleinere davon ist, dass Van Damme und Lundgren hier nicht die Hauptrolle spielen, sondern eher als drohendes Übel im Hintergrund agieren. Zwar haben sie ein paar Szenen zwischendrin und mischen im Finale auch erfreulich deftig mit, allerdings ist Scott Adkins hier der Löwenanteil der Laufzeit beschieden. Adkins, der sich in den letzten Jahren die Anerkennung bei Fans und Machern erarbeitet hat, macht seine Sache auch hier sehr ordentlich, gerade vor dem Hintergrund, dass die hier präsentierte Story auch ein gewisses Maß an schauspielerischem Können erfordert. What? Schauspiel und Universal Soldier? Ja, richtig gehört, denn Tag der Abrechnung hat einen ganz anderen Grundtenor als die von einer Actionszene zur nächsten hastenden Vorgänger. Hyams, der hier auch das Drehbuch schrieb, hat nebenbei auch noch Elemente eingebaut, die aus dem Werk einen Mix aus Psychohorror-, Martial Arts- und Actionfilm machen. Völlig untypisch für das Franchise und durchaus gewagt, denn nicht wenige Fans werden das vermutlich mit nicht geringer Irritation aufnehmen. Diejeningen, die sich auf etwas Neues einlassen können und nicht festgefahren sind in ihrem Anforderungsprofil an so einen Film, dürfen sich aber auf eine Abwechslung freuen, die durchaus Spaß machen kann (Epileptiker seien allerdings vor den intensiven Flimmersequenzen dringendst gewarnt). Die Kameraarbeit ist hervorragend, der Look sieht teuer aus (die IMDb spricht von ca. 11,5 Mio. Dollar Budget) und was man an Schauwerten präsentiert bekommt, dürfte jeden erwachsenen Actionfan zufriedenstellen. Die Zeigefreudigkeit von Tag der Abrechnung ist enorm. Neben vereinzeltem CGI-Einsatz bekommt man viele Handmade-Effekte, bei denen das Blut nur so suppt. Bekommt Hyams die Gelegenheit, in einer Actionszene draufzuhalten, dann tut er das und manchmal wird das Ganze mit einer Splatterspitze abgerundet. Nicht umsonst hatte der Film Probleme bei der amerikanischen MPAA.

Die ungekürzte Fassung des Films bekam von der MPAA das berüchtigte NC-17-Rating, was im Actionsektor ohnehin selten ist und in den letzten Jahren (mit Ausnahme von Gesetz der Rache) gar nicht mehr der Fall war. Da Hyams selbst zu Protokoll gab, dass er vertraglich zur Anfertigung einer R-Rated-Fassung (for brutal bloody violence throughout, strong sexual content, graphic nudity, and language) für die Kinoauswertung verpflichtet war, kam er seiner Aufgabe nach, wurde aber in Interviews nicht müde, zu erwähnen, dass er die härtere, unzensierte Fassung für die bessere hielt. Zum Beispiel im Gespräch mit der Internetseite Collider.com, aus dem wir auszugsweise zitieren:


Collider: I don’t know which cut I saw because they sent me a screener, but is there an NC-17 cut and an R-rated cut? Which one is coming out in theaters in 3D? Which one is going to be on the Blu-Ray?

Hyams: Yeah, there is an NC-17 cut. The one that’s On-Demand and in theaters is R. When they fight in the sporting goods store and he nails him with a bat, what did you see?

Collider: I think we see his face cave in a little bit. But the thing I remember most is the reaction shot of the girlfriend where she’s looking at the main character and thinking, ‘Oh… this guy might be less safe than anyone else around me.’

Hyams: Right. So, you might have seen the R cut.

Collider: What’s in the NC-17 version there?

Hyams: In the NC-17 version, at least in that scene in particular – and that’s just one moment – you literally like half of his face fly off.

Collider: Yeah, I mostly remember the girl. But I figured you would have gotten the NC-17 for the scene where there’s the naked guy who gets shot and stabbed a bunch of times.

Hyams: Yeah, somehow the guy’s naked frontal didn’t bother them. We had to take out one… that scene in the brothel, there were a bunch of cuts to that. I would say that there were cuts made to every action scene in the movie. Some of them not so drastic, most of them not so drastic. Just little bits here and there, maybe not lingering on something for so long. what [the MPAA] had said to me was that, outside of a few very specific images we had to get rid of, it was mostly just about the accumulation of the violence.

Collider: Yeah. It’s grueling at a point. But it’s never grueling in a way that made me want to stop watching. I wanted to find out what happened next. But it was an endurance test on some level.

Hyams: Right, right. So the NC-17 version might be a slightly greater endurance test. But it plays pretty much the same. We showed the NC-17 version at Fantastic-Fest. But the Blu-Ray will be the unrated version.

Quelle: Collider.com



Und Hyams hat hier definitiv nicht übertrieben. Die R-Rated-Fassung ist tatsächlich merklich zensiert worden. Die Gewalt wirkt zwar für deutsche Sehgewohnheiten immer noch brutal, doch die Rohheit, an der sich auch die MPAA störte, wurde durch die Eingriffe etwas zurückgefahren. Neben simplen Schnitten bediente man sich auch des Öfteren harmloseren Alternativmaterials, wenn die Effekte zu blutig wurden. Zum Glück verzichtete man jedoch auf kleinliche Framecut-Orgien, wie es sonst bei gekürzten MPAA-Fassungen gerne mal Standard ist. Dennoch sollte man natürlich versuchen, der NC-17-Fassung habhaft zu werden, um alle Schauwerte so zu sehen, wie sie der Regisseur im Sinn hatte.

Eine andere Sache, bei der Hyams aber wohl etwas zuviel versprochen hat, ist die Veröffentlichungspolitik von Sony Pictures America. Dort gedenkt man offenbar nicht, die NC-17-Fassung auf die DVD und Blu-ray zu packen. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass US-Konsumenten auch hier (wie schon im Kino und anschließend bei Video-on-Demand-Diensten) lediglich mit der R-Rated-Fassung abgespeist werden. Umso erfreulicher ist es jedoch, dass dies nicht überall auf der Welt der Fall ist. Für Deutschland können wir jedenfalls schonmal bestätigen, dass hierzulande die NC-17-Fassung die Basis der VÖs von Planet Media ist. Nachdem sie glasklar bei der FSK abgelehnt wurde (versuchen kann man's ja mal), trat man den Gang zur SPIO/JK an und kam ohne jedwede Schnittauflagen mit dem schweren Siegel "strafrechtlich unbedenklich" davon. In dieser Form wird der Film auch ausgewertet, es gibt keine Zensuren für das niedrigere SPIO/JK-Rating "keine schwere Jugendgefährdung" geben, damit man Werbemöglichkeiten hat bevor die sicher kommende Indizierung zuschlägt. Für weitere Einnahmen hat man stattdessen eine zensierte "FSK Keine Jugendfreigabe"-Fassung angefertigt, die im Januar 2013 in den Verkauf kommt. Zu dieser wird es zu gegebener Zeit ebenfalls einen Schnittbericht bei uns geben. Nun jedoch erstmal zu den R-Rated-Zensuren, von denen wir Deutschen zur Abwechslung mal komplett verschont bleiben.


Verglichen wurde die R-Rated mit der ungeschnittenen SPIO/JK-DVD (inhaltsgleich mit der NC-17-Fassung) (von Planet Media).

19 Unterschiede, davon
11 Szenen mit alternativem Bildmaterial
8 Zensurschnitte

Die NC-17-Fassung läuft 32,88 Sekunden länger als die R-Rated.


Großer Dank geht an Planet Media, die uns mit mehreren Fassungen des Films ausgeholfen haben.
Weitere Schnittberichte
Universal Soldier (1992)keine Jugendfreigabe - FSK 18
Universal Soldier (1992)FSK 16 DVD - FSK 18
Universal Soldier (1992)Kabel 1 ab 16 - FSK 16
Universal Soldier (1992)RTL ab 16 - FSK 16
Universal Soldier (1992)RTL II ab 18 - FSK 16
Universal Soldier (1992)ATV - FSK 16
Universal Soldier (1992)Tele 5 ab 16 (2005) - FSK 18
Universal Soldier - Die Rückkehr (1999)FSK 16 VHS / FSK 18 Sat.1 - FSK 18 DVD
Universal Soldier - Die Rückkehr (1999)BBFC 18 - FSK 18
Universal Soldier - Regeneration (2010)Keine Jugendfreigabe - SPIO/JK
Universal Soldier - Day of Reckoning (2012)R-Rated - NC-17 (SPIO/JK)
Universal Soldier - Day of Reckoning (2012)Keine Jugendfreigabe - SPIO/JK
Universal Soldier - Day of Reckoning (2012)RTL II ab 18 - SPIO/JK
Universal Soldier 2 - Back for Good (1998)FSK 16 SAT.1 - FSK 18 Premiere
Universal Soldier 2 - Back for Good (1998)FSK 16 - FSK 18
Universal Soldier 3 - Final Mission (1998)FSK 18 - R-Rated
Universal Soldier 3 - Final Mission (1998)FSK 16 SAT.1 - FSK 18 Premiere

Meldungen
Universal Soldier 4: R-Rated-Kinofassung mit Schnittauflagen (15.09.2012)
Universal Soldier 4 - Uncut-Fassung scheitert an der FSK (20.10.2012)
Universal Soldier 4 ist strafrechtlich unbedenklich (22.11.2012)
Universal Soldier 4 nächste Woche Unrated und Uncut (14.12.2012)


Alternatives Bildmaterial
0:05:19: Sehr deutlich zu sehen ist, wie sich in beiden Fassungen die blutbespritzte Wand nach dem Kopfschuss bei Johns Frau unterscheidet. In der R-Rated ist es nur ein kleiner Fleck, während die NC-17 ein wahres Blutbad präsentiert. Dies ist in der gesamten restlichen Szene so.
Kein Zeitunterschied

R-RatedNC-17


0:16:40: Harter Sex zwischen dem Soldaten und der Prostituierten. Keine Spur davon in der R-Rated.
7,8 Sec.


0:18:01: Die Empfangsdame des Bordells kippt nach dem blutigen Kopfschuss noch mit dem Kopf auf den Tresen, was eine blutige Austrittswunde an ihrem Hinterkopf offenbart.
2,24 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:18:35: Magnus schießt in der NC-17-Fassung aus der Egoperspektive auf die Prostituierte. Außerdem sieht man eine kurze Frontansicht von ihr mit der blutigen Austrittswunde am Bauch. Die R-Rated zeigt stattdessen Magnus, wie er in der Tür stehend in den Raum schießt.
Die NC-17 läuft 0,24 Sec. länger

R-RatedNC-17


Alternatives Bildmaterial
0:18:53: In beiden Fassungen sieht das Mündungsfeuer anders aus. Außerdem ist Magnus in der R-Rated beim Nachladen zu sehen, während nur die NC-17 die Nahaufnahme des blutigen Bauchschusses bei der Prostituierten zeigt.
Kein Zeitunterschied

R-RatedNC-17


0:19:02: Das Bein des soeben erschossenen Soldaten zuckt noch ein wenig.
2,4 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:19:08: Wie Magnus auf die flüchtende Prostituierte schießt, sieht man in beiden Fassungen, aber wie sie getroffen zu Boden geschleudert wird, zeigt nur die NC-17-Version. Die R-Rated zeigt hier lieber Magnus mit der Waffe in der Hand.
Die R-Rated läuft 0,68 Sec. länger

R-RatedNC-17


Alternatives Bildmaterial
0:19:11: Magnus lädt in der NC-17 nochmal seine waffe durch, während man ihn in der R-Rated geringfügig länger von hinten im Korridor sieht. Ob das Zensur ist?
Die NC-17 läuft 0,68 Sec. länger


0:19:28: In der R-Rated fehlt ein Schuss in die Brustregion des massiv gebauten Soldaten.
1,48 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:33:14: Erneut große Unterschiede beim blutigen Kopfschuss bei Johns Frau.
Die R-Rated läuft 0,08 Sec. länger

R-RatedNC-17


Alternatives Bildmaterial
1:03:43: Deutlicher Unterschied bei dem finalen Schlag mit dem Baseballschläger, den John an Magnus ausübt. Während die R-Rated hier nicht ins Detail geht und die Hinteransicht des schlagenden John fortsetzt und Magnus somit erschlagen zu Boden fällt, wechselt die NC-17-Fassung zu einer Einstellung hinter Magnus, die zeigt, wie ihm durch den wuchtigen Schlag der halbe Schädel blutig zerschmettert wird. Im Anschluss noch leichte Unterschiede bei der Reihenfolge der Ansichten von John, die aber keine Zensurrelevanz haben.
Die NC-17 läuft 3,76 Sec. länger

R-RatedNC-17


1:25:06: John legt mit der Shotgun nochmal auf den knieenden Soldaten an und schießt ihm den halben Kopf weg. Sehr blutig.
3,92 Sec.


1:27:10: Einem am Boden liegenden Gegner, der in Wartestellung ist, um auf John zu schießen, wird von diesem eine Maschinengewehrsalve in den Schädel geschossen. Blut spritzt.
4,92 Sec.


Alternatives Bildmaterial
1:30:16: Als Andrew John mit der Machete in den Rücken schlitzt, gibt es in der NC-17 eine kurze Nahaufnahme der blutigen Wunde. Die R-Rated setzt die Einstellung des Hiebs dagegen nahtlos fort.
Die NC-17 läuft 0,12 Sec. länger

R-RatedNC-17


1:30:45: Eine etwas entferntere Einstellung, in der man die Machete in Andrews Kopf stecken sieht, ist nur in der NC-17 enthalten
1,56 Sec.


1:33:27: Zunächst fehlt hier erstmal ein Teil des Kräftemessens Arm vs. Machete. Luc schaut den verbissen starrenden John dabei recht gleichgültig an.
4,56 Sec.


Alternatives Bildmaterial
1:33:32: Im Anschluss ist darüber hinaus auch die seitliche Ansicht des Ganzen leicht anders, denn in der R-Rated fließt weniger Blut aus der Wunde. Es wurde ein anderer Take verwendet.
Die R-Rated läuft 0,12 Sec. länger

R-RatedNC-17


Alternatives Bildmaterial
1:36:19: Nochmals ein Flashback zur Erschießung von Johns Frau mit dem üblichen Unterschied beim Blutspritzer an der Wand.
Kein Zeitunterschied

R-RatedNC-17


Alternatives Bildmaterial
1:41:13: Obgleich der Kopfschuss bei Agent Gorman auch in der R-Rated schon recht blutig ist, setzt die NC-17 da noch einen drauf.
Die NC-17 läuft 0,08 Sec. länger

R-RatedNC-17

Kommentare

16.12.2012 00:08 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
Komme grad aus Mittelerde, dagegen schaut das schon heftig aus!
Obwohl ich mit dem Vorgänger wenig anfangen konnte, geb ich dem hier mal eine Chance!

16.12.2012 00:16 Uhr - ziggi
2x
Na der wird auf jeden Fall mal gesichtet, schaut schon gut aus

16.12.2012 00:26 Uhr - Dragon50
2x
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 11
Erfahrungspunkte von Dragon50 1.816
Da kann ich mir gut vorstellen warum die FSK zu uncut fassung nein gesagt hat.
Ps. bin schon ganz gespannt auf dem SB der 18 Version.

16.12.2012 00:26 Uhr - cb21091975
1x
"Regeneration" war eine Katastrophe..Auf diesen bin ich aber mal gespannt,ob der meine Erwartungen erfüllen kann.

16.12.2012 00:42 Uhr - NicoRau
1x
Das ist wohl der brutalste Teil. Mal nächste Woche bei Verleih besorgen.

16.12.2012 01:15 Uhr -
1x
Dann habe ich gestern die R-Rated gesehen. Aber auch die hatte es schon ganz schön in sich. Die Szene im Freudenhaus fand ich am besten. Da ging es schon ordentlich ab. Insgesamt ist dieser Teil einer der besseren dieser Reihe.

Sehr hart und düster, mit einem passenden Soundtrack. Allerdings war die Handlung für meinen Teil zu langsam und phlegmatisch. Die Sequenzen mit dem grellen und flackernden Licht hätte man sich sparen können. Ansonsten ist die Handlung natürlich Hanebüchen.

Trotzdem; anschauen kann man sich den in jedem Fall. Sowohl Adkins, als auch Van Damme und Lundgren machen ihre Sache gut. Der Look passt. Regeneration kann hier nicht mithalten.

16.12.2012 01:43 Uhr - Charlie Bronson
1x

Es ist Ansichtssache, ob es Universal Soldier 4 oder Universal Soldier 6 ist. Ich persönlich bin jemand, der gerne mitzählt, "gehört nicht dazu" gibt's bei mir nicht. :) Deshalb ist es für mich Teil 6, genauso wie Carlo Cokxxx Nutten 2 für mich Carlo Cokxxx Nutten III ist (wegen CCN II) oder La petite Mort 2 La petite Mort 3 (wegen der LPM 2 HCSF Edition) oder Ongbak 2 Ongbak 3 (weil für mich Revenge of the Warrior Ongbak 2 ist) oder GTA 4 GTA 6 (weil ich Vice City und San Andreas auch zu der Reihe zähle).

16.12.2012 02:05 Uhr - sagger
6x
Ist mir Wurst, was Du mit Deinen Abkürzungen meinst :-)
Der wird gesichtet... :-) und BASDA

16.12.2012 02:21 Uhr - Tobayashi
Ich muss gestehen dass ich bis jetzt noch keine Einzige der Fortsetzungen gesehen habe. Gut, in den zweiten Teil (mit Van Damme) hatte ich im TV mal reingezappt aber das hat mich absolut nicht gereizt weiter zu schauen.
Daher mal ne Frage: Wurde in einer der Fortsetzungen eigentlich "erklärt", wie Lundgrens Charakter noch am Leben sein kann? Der wurde doch im ersten Teil zu Züricher Geschnetzeltem verhackstückelt?

16.12.2012 02:26 Uhr - MajinChibi
5x
@charlie bronson

jo, ich denk mir auch immer gern eigene namen aus wenn mir die originale bezeichnung nicht passt.
Das macht es übersichtlicher und für jeden gesprächs partner verständlicher.

16.12.2012 03:08 Uhr - Thrax
16.12.2012 02:21 Uhr schrieb Tobayashi
Ich muss gestehen dass ich bis jetzt noch keine Einzige der Fortsetzungen gesehen habe. Gut, in den zweiten Teil (mit Van Damme) hatte ich im TV mal reingezappt aber das hat mich absolut nicht gereizt weiter zu schauen.
Daher mal ne Frage: Wurde in einer der Fortsetzungen eigentlich "erklärt", wie Lundgrens Charakter noch am Leben sein kann? Der wurde doch im ersten Teil zu Züricher Geschnetzeltem verhackstückelt?


Er wurde geklont.

Also irgendwie bin ich immer angefixter auf den Film. Fand auch im Gegensatz zu den meisten hier den Regeneration gut. Also mal schauen was der hier kann, vor allem weil der Grundtenor anders sein soll. Dann bewerte ich weiter.

16.12.2012 04:23 Uhr - Tobayashi
Geklont? Und dann plattgemacht. Und dann nochmal geklont...
Na ich will jetzt nicht sagen dass das die Logik der Handlung zerstört aber wenn ich Deveraux wäre würde ich mich schon fragen wie oft ich den gleichen Typen eigentlich noch plattmachen muss.

Trotzdem danke für die Antwort.

16.12.2012 06:10 Uhr - Cobretti
1x
1:03:43 Manhunt ;)

16.12.2012 07:06 Uhr - braveheart
ich kenne wirklich alle teile der universal soldier reihe.diesen hier habe ich vor zwei tagen im englischen original gesehen.mir persönlich gefällt er ganz gut.der härtegrad ist im vergleich zu den anderen teilen recht hoch,was ich gut finde.ich werde mir die spio/jk-fassung in meine sammlung holen.



16.12.2012 09:17 Uhr - Tri-Klops1980
2x
also, van damme sieht auf dem bild fast so aus, wie ein fulci-zombie!!

davon abgesehen, ist der emmerich erstling, der beste!!


16.12.2012 10:39 Uhr - Jason
1x
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.781
Nicht uninteressant ist das Ergebnis defintiv, bei Dingen wie dem "schauspielerischen Können" fängt es allerdings schon an. Davon besitzt Adkins annähernd Null komma Nix, was sich im Zusammenhang mit dem Tragen einer ziemlich elegischen, eher auf Mystery-Krimi ausgelegten Geschichte nicht wirklich gut verträgt. Wobei letztere zudem noch schlichtweg ZU zäh geworden ist, ohne dies mit relevanten Inhalten zu rechtfertigen.
Die Kämpfe Adkins Vs. Arlovski im Sportgeschäft bzw. das Finale sind wirklich sehenswert. In der Summe kommt der "Genrebastard" aber deutlich zu unhomogen daher. Von der Tatsache, dass etliche Storydetails im Gesamtzusammenhang betrachtet einfach keinerlei Sinn ergeben.

Wie man Action inszeniert, weiß Mr. Hyams Jr. aber nach wie vor. Da wackelt nix, da zuppelt nix - sehr schön.^^

16.12.2012 11:13 Uhr - Oberstarzt
War ja klar, dass Sex in einer R-Rated definitiv fehlen wird, aber auch sonst scheint das Teil recht derbe zu sein. Bin mal gespannt wie lange es dauern wird, bis die Spio/JK, die Gott sei Dank die NC-17 ist, ist ja nicht immer selbstverständlich, indiziert und, würde mich nicht wundern, beschlagnahmt wird.

16.12.2012 11:18 Uhr - Matty
1x
Geiler Streifen auch wenn der etwas braucht um in Gang zu kommen. Dafür ist die Optik und die Action 1A und der Härtegrad ist wirklich heftig. Gebt John Hyams endlich ein gutes Drehbuch und ordentlich Kohle und der brezelt hundertpro einen richtigen Knaller raus.

16.12.2012 11:29 Uhr - johndoe86
6x
0:16:40 - dieser hintern!

16.12.2012 11:31 Uhr - Der Duke
@ Oberstarzt
Indiziert wird der natürlich,aber beschlkagnahmt??
Ne,das kann ich mir beim besten Willen nich vorstellen :)
Aber mich würde mal interessieren,ob eigentlich schonmal ein Actionfilm beschlagnahmt wurde,weil man das ja eigentlich nur von Horrofilmen hört.

16.12.2012 11:32 Uhr - Killer Driller
1x
16.12.2012 10:51 Uhr schrieb deNiro
Haha, wusste nicht das auch Komiker unter uns sind!
Aber hast ja Recht, wobei ich lieber Kinder gesehen hätte, das sind irgendwie auch keine Menschen!


hey, es gibt grenzen,
aber unserer verwöhnten, unwissenden, saublöden, und arbeits faulen hartz-4 jugend von heute trauere ich bestimmt nicht nach.

16.12.2012 11:58 Uhr - deNiro
2x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
ne, is klar!

16.12.2012 11:58 Uhr - Oberstarzt
16.12.2012 11:31 Uhr schrieb Der Duke
@ Oberstarzt
Indiziert wird der natürlich,aber beschlkagnahmt??
Ne,das kann ich mir beim besten Willen nich vorstellen :) ...


Hm, ich hab' zwar keine Ahnung was beschlkagnahmt ist, aber falls Du beschlagnahmt meinst, kann ich mir das gut vorstellen. Vor allem wenn die Gewalt selbstzweckhaft ist, und ich denke mal, dass sie das bei einem solchen No-Brainer ist. Eine Beschlagnahmung ist nicht zwangsläufig an ein Genre gekoppelt.

16.12.2012 12:03 Uhr - Der Duke
1x
Dir is schon klar,dass mein Kommentar überhaupt nich gemein oder sowas in der Art sein sollte. Und n kleiner Tippfehler kann doch jedem mal passieren :P

16.12.2012 12:35 Uhr - JETLIFAN
2x
Einfach nur klasse der Film.
Scott Adkins ist einfach der coolste, was Martial Art angeht und zum Ende hin, wird der Film schon extrem hart :D

16.12.2012 13:16 Uhr - McCoy
1x
Pseudo coole Billig Action ohne auch nur den Hauch schauspielerischen Talents.
Durch überharte Gewaltdarstellung soll wohl davon abgelenkt werden, dass mal wieder kein Geld für ordentliche handgemachte Action mit Fahrzeugen und cgi freien Explosionen und Shootouts da war. Emmerichs Erstling war sehr gut. Der 2. dann gerade noch akzeptabel. Der dritte übelster Ostblock Schund. Und wenn ich mir die Fotos im SB so ansehe wird es vollkommen ausreichen den vierten mal irgendwann für ein paar Euros aus der Grabbelkiste zu schießen.

Aber die Hoffnung auf neue cgi freie Actioner mit der Klasse von Phantom Kommando, Speed, Rambo III oder Con Air kann man wohl aufgeben. Ich setze die Hoffnung in Arnies "The last stand", von dem ich bisher einige Gutes gehört habe, aber die Klasse der o.g. Filme wird er wohl auch nicht erreichen.


16.12.2012 13:37 Uhr - ilikecookies
3x
16.12.2012 11:32 Uhr schrieb Killer Driller
16.12.2012 10:51 Uhr schrieb deNiro
Haha, wusste nicht das auch Komiker unter uns sind!
Aber hast ja Recht, wobei ich lieber Kinder gesehen hätte, das sind irgendwie auch keine Menschen!


hey, es gibt grenzen,
aber unserer verwöhnten, unwissenden, saublöden, und arbeits faulen hartz-4 jugend von heute trauere ich bestimmt nicht nach.



Alles klar,die Jugend ist also verwöhnt,unwissend und saublöd.
Aber selbst sagen,Prostituierte wären keine Menschen. Sorry für die harte Wortwahl,aber du hast doch nicht mehr alle Latten am Zaun...

16.12.2012 14:28 Uhr - Killer Driller
16.12.2012 13:37 Uhr schrieb ilikecookies
16.12.2012 11:32 Uhr schrieb Killer Driller
16.12.2012 10:51 Uhr schrieb deNiro
Haha, wusste nicht das auch Komiker unter uns sind!
Aber hast ja Recht, wobei ich lieber Kinder gesehen hätte, das sind irgendwie auch keine Menschen!


hey, es gibt grenzen,
aber unserer verwöhnten, unwissenden, saublöden, und arbeits faulen hartz-4 jugend von heute trauere ich bestimmt nicht nach.



Alles klar,die Jugend ist also verwöhnt,unwissend und saublöd.
Aber selbst sagen,Prostituierte wären keine Menschen. Sorry für die harte Wortwahl,aber du hast doch nicht mehr alle Latten am Zaun...



hab wohl bei manchen direkt ins schwarze getroffen.
sorry, das ihr die wahrheit nicht verkraften könnt.

16.12.2012 15:33 Uhr - triple6
3x
@ Mc Coy
du redest von Pseudo cooler billig Action ohne schauspielerisches Talent ohne den Film gesehen zu haben. Wie wärs wenn du dir erstmal den Film anschaust bevor du darüber lästerst.

16.12.2012 16:16 Uhr - COOGAN
1x
16.12.2012 11:31 Uhr schrieb Der Duke
@ Oberstarzt
Indiziert wird der natürlich,aber beschlkagnahmt??
Ne,das kann ich mir beim besten Willen nich vorstellen :)
Aber mich würde mal interessieren,ob eigentlich schonmal ein Actionfilm beschlagnahmt wurde,weil man das ja eigentlich nur von Horrofilmen hört.


Z.B. Magnum Thunderbolt, Todesmarsch der Bestien, Bruce Lei Intikam, Cellat - Der Henker, Folterranch der gequälten Frauen,...

16.12.2012 16:43 Uhr - jacky2000
Ich frage mich manchmal, was denn der Sinn der Juristenkommission ist, wenn die Kommission keine schwere Jugendgefährdung attestiert (und der Film somit nicht indizierungswürdig ist), die gleiche Fassung aber später doch indiziert werden kann? Das ist eigentlich eine Gesetzeslücke- wozu gibt es dann die Bescheinigung von fachkundigen Juristen????? Die Bescheinigung der JK wäre demnach zufolge nur eine "Empfehlung".

16.12.2012 16:43 Uhr - Jack Bauer
5x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
16.12.2012 13:16 Uhr schrieb McCoy
Pseudo coole Billig Action ohne auch nur den Hauch schauspielerischen Talents.
Durch überharte Gewaltdarstellung soll wohl davon abgelenkt werden, dass mal wieder kein Geld für ordentliche handgemachte Action mit Fahrzeugen und cgi freien Explosionen und Shootouts da war. Emmerichs Erstling war sehr gut. Der 2. dann gerade noch akzeptabel. Der dritte übelster Ostblock Schund. Und wenn ich mir die Fotos im SB so ansehe wird es vollkommen ausreichen den vierten mal irgendwann für ein paar Euros aus der Grabbelkiste zu schießen.

Aber die Hoffnung auf neue cgi freie Actioner mit der Klasse von Phantom Kommando, Speed, Rambo III oder Con Air kann man wohl aufgeben. Ich setze die Hoffnung in Arnies "The last stand", von dem ich bisher einige Gutes gehört habe, aber die Klasse der o.g. Filme wird er wohl auch nicht erreichen.



Mit jedem neuen Beitrag von Dir bemitleide ich Dich mehr wegen Deiner unglaublichen Geschmacksverirrungen. Wie kann man nur REGENERATION als "übelsten Ostblock-Schund" bezeichnen und im gleichen Satz den unterirdischen UNIVERSAL SOLDIER: THE RETURN "noch akzeptabel" finden?!

REGENERATION ist natürlich nicht nur um Klassen besser als der erste UNIVERSAL SOLDIER (in dem das Dilemma der Hauptfiguren nur angedeutet und nicht so wunderbar pessimistisch ausgespielt wurde wie in REGENERATION), er ist bisher auch das Nonplusultra, was DTV-Actionfilme angeht (ich glaube aber gerne, dass DAY OF RECKONING noch einen draufsetzen wird, man liest ja von Leuten mit Ahnung und Geschmack fast ausschließlich, dass es sich um nichts anderes als ein Meisterwerk handelt).
Die Action ist erstklassig, die Kameraarbeit eine einzige Wucht (Peter Hyams!) und die Handlung dermaßen mitreissend und todtraurig, dass sich eine regelrechte Sogwirkung entwickelt, der man sich bis zum Abspann kaum mehr entziehen kann. Wie Deveraux da verzweifelt versucht, ein halbwegs normales Leben zu führen und dann von seiner bitteren Vergangenheit eingeholt wird, um sich ihr schließlich erneut stellen zu müssen, ist jedenfalls ganz großes Kino, das eigentlich auch unbedingt auf die große Leinwand gehört hätte!

Aber REGENERATION (und vermutlich auch DAY OF RECKONING) ist natürlich Kino fernab vom hollywoodüblichen, glattgebügelten, pseudocoolen, vorhersehbaren, langweiligen Einheitsbrei. Anspruchsvolles Kino zum Mitdenken im Gewand eines Ballerfilms - man muss das Gehirn natürlich einschalten und darf nicht den einfachen Weg gehen und sich nur von den Bildern berieseln lassen (obwohl die natürlich keineswegs den sonst eher billigen Ostblock-Look bieten, sondern ausnahmslos grandios sind). Der Film ist in vielerlei Hinsicht schon recht experimentell, aber gerade das macht ihn so herausragend.
Auf die nächsten Filme von John Hyams darf man jedenfalls mehr als gespannt sein. Da entwickelt sich ein Regiewunderkind, das Pfeifen wie Len Wiseman oder John Moore hoffentlich bald den Rang abläuft und endlich auch die ganz großen Filme angeboten bekommt.

16.12.2012 17:04 Uhr - jan ullrich
der neue unisol rockt. die action ist gut und brutal. die story ist dämlich und verwirrend, aber das ist ja nebensächlich...
die nc-17 schaut natürlich besser aus, finde das gut von planet media. die dvd sollte man sich kaufen...

16.12.2012 17:52 Uhr - ilikecookies
3x
16.12.2012 14:28 Uhr schrieb Killer Driller
16.12.2012 13:37 Uhr schrieb ilikecookies
16.12.2012 11:32 Uhr schrieb Killer Driller
16.12.2012 10:51 Uhr schrieb deNiro
Haha, wusste nicht das auch Komiker unter uns sind!
Aber hast ja Recht, wobei ich lieber Kinder gesehen hätte, das sind irgendwie auch keine Menschen!


hey, es gibt grenzen,
aber unserer verwöhnten, unwissenden, saublöden, und arbeits faulen hartz-4 jugend von heute trauere ich bestimmt nicht nach.



Alles klar,die Jugend ist also verwöhnt,unwissend und saublöd.
Aber selbst sagen,Prostituierte wären keine Menschen. Sorry für die harte Wortwahl,aber du hast doch nicht mehr alle Latten am Zaun...



hab wohl bei manchen direkt ins schwarze getroffen.
sorry, das ihr die wahrheit nicht verkraften könnt.



Was Besseres fällt dir nicht ein?

Nochmals: Natürlich sind Prostituierte Menschen,genau wie du und ich. Ich würde mal behaupten,die haben es auch deutlich schwerer als du. Irgendwie habe ich aber das Gefühl,dass man mit dir nicht diskutieren kann.

16.12.2012 18:23 Uhr - Tobayashi
3x
Prostituierte sind arme Schweine, denn die können es sich nicht aussuchen und müssen jeden nehmen, egal wie kaputt derjenige ist. Dagegen haben wir es so unglaublich gut, da wir uns noch nicht einmal mit den Menschen abgeben müssen, deren Ausdrucksweise uns nicht gefällt. In diesem Sinne: Don't feed the troll.

16.12.2012 18:43 Uhr - ilikecookies
2x
@Tobayashi: Bin mir nicht sicher, ob er/sie wirklich ein Troll ist...

Ich kenne schon ältere Menschen,die meinen,sie könnten alle Jugendlichen aufgrund von ein paar Volltrotteln über eine Kamm scheren.

Aber naja, hast doch Recht. Ich chill mal ein bisschen hiermit ;):

http://www.youtube.com/watch?v=TTkZt8r2lko

16.12.2012 19:29 Uhr - McCoy
4x
Mensch, das ist ja mal die Überraschung des Tages, dass ausgerechnet der extreme Jack mal andere für ihre Meinung kritisiert.

Geschmacksverirrung? Außer deinem Echo Aston Martin (oder deiner 2. Identität) denken dass sicher viele auch über deinen Filmgeschmack.

Dein Mitleid für mich in allen Ehren, aber da ich in der Weihnachtszeit immer so spendabel bin, dass darfst du dieses gerne für den armen Oliver Megaton aufsparen.

Universal Soldier 4 ein kommendes Meisterwerk? Wenn dem dann wirklich so ist und die Direct to Videothek Produktion ihren Platz in der Filmgeschichte direkt neben "Der Pate", "Star Wars", "Sieben" und "Spiel mir das Lied vom Tod" eingenommen hat, werde ich posten:

"Sorry Jack, you were right!"

16.12.2012 19:30 Uhr - Killer Driller
1x
16.12.2012 17:52 Uhr schrieb ilikecookies
16.12.2012 14:28 Uhr schrieb Killer Driller
16.12.2012 13:37 Uhr schrieb ilikecookies
16.12.2012 11:32 Uhr schrieb Killer Driller
16.12.2012 10:51 Uhr schrieb deNiro
Haha, wusste nicht das auch Komiker unter uns sind!
Aber hast ja Recht, wobei ich lieber Kinder gesehen hätte, das sind irgendwie auch keine Menschen!


hey, es gibt grenzen,
aber unserer verwöhnten, unwissenden, saublöden, und arbeits faulen hartz-4 jugend von heute trauere ich bestimmt nicht nach.



Alles klar,die Jugend ist also verwöhnt,unwissend und saublöd.
Aber selbst sagen,Prostituierte wären keine Menschen. Sorry für die harte Wortwahl,aber du hast doch nicht mehr alle Latten am Zaun...



hab wohl bei manchen direkt ins schwarze getroffen.
sorry, das ihr die wahrheit nicht verkraften könnt.



Was Besseres fällt dir nicht ein?

Nochmals: Natürlich sind Prostituierte Menschen,genau wie du und ich. Ich würde mal behaupten,die haben es auch deutlich schwerer als du. Irgendwie habe ich aber das Gefühl,dass man mit dir nicht diskutieren kann.



und damit wäre dieses kapitel wohl beendet.
danke fürs einschalten und gute nacht.

16.12.2012 20:39 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Wenn DAY OF RECKONING tatsächlich ein Meisterwerk sein sollte, bist Du garantiert der Letzte, der das bemerkt.

16.12.2012 20:54 Uhr - ilikecookies
1x
@Killer Driller
Schlaf gut :)

16.12.2012 21:28 Uhr - Hosenriese
1x
Also ich hab mir die Uncutfassung angeguckt, hammergeiler Actionfilm.
Für das, das er direkt auf Scheibe rauskam, ist er wirklich sehr gut gelungen.
Nur Van Dam und Dolph lassen zu wünschen übrig, die Fights mit denen sind ziemlich lasch und man mekrt einfach das die beiden schon so alt sind ^^

16.12.2012 22:07 Uhr - Xaitax
Muss ich unbedingt sehen. Noch gibts den net in unserer Videothek,leider.

Ich fand den Vorgänger richtig gut, bis auf die langmatige halbe Stunde Mittelpart.

16.12.2012 23:27 Uhr - Thrax
16.12.2012 16:43 Uhr schrieb Jack Bauer
16.12.2012 13:16 Uhr schrieb McCoy
Pseudo coole Billig Action ohne auch nur den Hauch schauspielerischen Talents.
Durch überharte Gewaltdarstellung soll wohl davon abgelenkt werden, dass mal wieder kein Geld für ordentliche handgemachte Action mit Fahrzeugen und cgi freien Explosionen und Shootouts da war. Emmerichs Erstling war sehr gut. Der 2. dann gerade noch akzeptabel. Der dritte übelster Ostblock Schund. Und wenn ich mir die Fotos im SB so ansehe wird es vollkommen ausreichen den vierten mal irgendwann für ein paar Euros aus der Grabbelkiste zu schießen.

Aber die Hoffnung auf neue cgi freie Actioner mit der Klasse von Phantom Kommando, Speed, Rambo III oder Con Air kann man wohl aufgeben. Ich setze die Hoffnung in Arnies "The last stand", von dem ich bisher einige Gutes gehört habe, aber die Klasse der o.g. Filme wird er wohl auch nicht erreichen.



Mit jedem neuen Beitrag von Dir bemitleide ich Dich mehr wegen Deiner unglaublichen Geschmacksverirrungen. Wie kann man nur REGENERATION als "übelsten Ostblock-Schund" bezeichnen und im gleichen Satz den unterirdischen UNIVERSAL SOLDIER: THE RETURN "noch akzeptabel" finden?!

REGENERATION ist natürlich nicht nur um Klassen besser als der erste UNIVERSAL SOLDIER (in dem das Dilemma der Hauptfiguren nur angedeutet und nicht so wunderbar pessimistisch ausgespielt wurde wie in REGENERATION), er ist bisher auch das Nonplusultra, was DTV-Actionfilme angeht (ich glaube aber gerne, dass DAY OF RECKONING noch einen draufsetzen wird, man liest ja von Leuten mit Ahnung und Geschmack fast ausschließlich, dass es sich um nichts anderes als ein Meisterwerk handelt).
Die Action ist erstklassig, die Kameraarbeit eine einzige Wucht (Peter Hyams!) und die Handlung dermaßen mitreissend und todtraurig, dass sich eine regelrechte Sogwirkung entwickelt, der man sich bis zum Abspann kaum mehr entziehen kann. Wie Deveraux da verzweifelt versucht, ein halbwegs normales Leben zu führen und dann von seiner bitteren Vergangenheit eingeholt wird, um sich ihr schließlich erneut stellen zu müssen, ist jedenfalls ganz großes Kino, das eigentlich auch unbedingt auf die große Leinwand gehört hätte!

Aber REGENERATION (und vermutlich auch DAY OF RECKONING) ist natürlich Kino fernab vom hollywoodüblichen, glattgebügelten, pseudocoolen, vorhersehbaren, langweiligen Einheitsbrei. Anspruchsvolles Kino zum Mitdenken im Gewand eines Ballerfilms - man muss das Gehirn natürlich einschalten und darf nicht den einfachen Weg gehen und sich nur von den Bildern berieseln lassen (obwohl die natürlich keineswegs den sonst eher billigen Ostblock-Look bieten, sondern ausnahmslos grandios sind). Der Film ist in vielerlei Hinsicht schon recht experimentell, aber gerade das macht ihn so herausragend.
Auf die nächsten Filme von John Hyams darf man jedenfalls mehr als gespannt sein. Da entwickelt sich ein Regiewunderkind, das Pfeifen wie Len Wiseman oder John Moore hoffentlich bald den Rang abläuft und endlich auch die ganz großen Filme angeboten bekommt.



Also ich fande Regneration ja auch gut. Aber als Meisterwerk würde ich ihn jetzt auch nicht bezeichnen. Aber gut, Geschmacks- und Ansichtssache.

@McCoy

Also die Actionszenen in Con Air hatten auch schon CGI. Die große Absturzszene in Las Vegas z.B. beinhaltete z.B. eine komplette CGI-Con Air. Ebenso wie The Rock usw.
So gut wie alle Actionfilme der späten 90er fingen an so langsam aber sicher CGI einzusetzen.

17.12.2012 10:01 Uhr - ParamedicGrimey
1x
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Guter Film, aber ne höhere Ebene darin zu sehen ist m. M. nach vollkommener Quatsch. Nunja, manche haben halt was gegen andere Ansichten...

17.12.2012 23:06 Uhr - MajoraZZ
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.489
Alles geldmacherei! Der ist genauso unnötig wie sein vorgänger. Selbes prinzip wie bei John Rambo. Die klassischen schauspieler werden alt und können nicht mehr atemberaubend durch die luft hüpfen, also einfach zur waffe greifen und schlechte Blut-CGIs einpacken wo es nur geht.

Wer auf splatter steht soll halt irgendein Horror gucken!
Jedenfalls ist dieses ganze Neuauflegen von alten (und guten) filmen zu schlecht geplanten und billigen neuverfilmungen unnötig. Selbe gilt auch für Stirb langsam, wo erste beide echt noch fünf sterne waren, wo dann der dritte grad noch so ging, wenigstens war die story ja noch irgendwo gluabwürdig (also wirklich irgendwo.... irgendwo....) während der dritte dann die alten drei voll beschmutzt mit CGI und digitalen effekten, während die alten noch mit klassischer trickserei ihren schauwert bekommen haben :)

auch bei terminator finde ich den dritten teil unnötig (was nicht heißt das ich ihn als filmesammler nicht habe ;) ) und dann dieser vierte film, der glaube ich Terminator die erlösung heißt, der einfach total ünnötig produziert wurde. selbt bei generellen neuzeitfilmen, die mir generell nicht gefallen weil ich eher 60iger bis 90iger filmfan bin, dannach wurde es mir zu "sigital mit CGIs und sonnstigen kündtlichen schrott", z.B. Transofmers, damit kann ich sowieso nichts anfangen, aber dann noch dieser dritte teil, wozu????


Auch üver filmfortsetzungen wie SAW, Predator, Aliens, Rambo, Halloween, Crank oder vorallem deutlich bei den Drei Ong-Bak teilen, wo der erste noch spitze war, und die anderen drei nur noch blutbäder ohne zusammenhang zeigten.


Ein klassiger erkennt man daran das er einmlaig und unverfälschlich ist, und nicht daran das er zwanzig jahre später einfach noch brutaler gedreht wird als zuvor.


Das alles kann ich auch über videospiele sagen. COD ist zwar ein klassiger, aber so langsam auch ausgelutscht, weils zu viel gibt und er an wert verliert. So sagen wirtschaftler, preiß entsteht durch angebot & nachfrage, oder guckt euch die sammelkarten spiele an, je seltner etwas ist, desto mehr wert. Abern wenn mann spiele wie COD jährlich, also schon richtig in einem Algorythmus erscheinenlässt dann ist das einfahc nicht mehr einmalig.

Guckt euch Steven seagal an. die ersten filme waren toll, zwar sein schauspielerisches talent nicht so ( das hat sich bis heute ja nicht geändert) aber die filme hatten einen goldenen schliff der sie echt bedeutend machte, aber ab dem fünften film von ihm nur noch so killerkacke wie bei Universal soldiers, stegal wird alt und fett, also einfach stehenlassen und dafür mehr unnötige effekte, unnötige sprüche, unnötige massaker und blutschlachten die sowieso unrealistisch sind.


MERKE: Das ist meine meinung sie ist keinem von euch verbindlich und soll nicht dazuführen das es jetzt disskusionen gibt und sich alle übers internet beleidigen und streiter was "cooler oder uncooler" ist. Ich stehe zu meiner meinung und wenn ihr den neuen Universal Soldier trotzdem mögt und dazu steht, ohne mich jetzt blöd anzumachen, dann habt ihr meinen respeckt weil das zeigt ihr achtet die Meinung des anderen so wie eure. Aber es gibt eh immer einen der gleich unter meinem kommentar so sachen schreibt wie "halts maul du hast keine ahnung, splätter und blut und cod sind alles geile sachen blabla...." gut und schön aber ich habe euch ja auch nicht angebrüllt sondern die Filme/spiele angesprochen, keinen von euch, also wäre es rein demokratisch gesehen super toll wenn ihr mich jetzt auch in ruhe lasst und vielleicht ein gescheiten kommentar bring und man sich mal vernünftig über die entwicklung von fortsetzungen unterhält :)

Gruß
MajoraZZ

17.12.2012 23:48 Uhr - McCoy
2x
@ Thrax:

Das ist mir natürlich klar und ich bin auch kein totaler Computer Verweigerer. Nur wurden die CGI Effekte in den 90ern noch sparsam eingesetzt, eben nur da wo es nicht anders ging. Und das hinterlässt eben immer noch einen lebendigen Eindruck.

Matrix war dann zum ersten Mal ein Film, wo auch die eigentlich real gefilmte Umgebung digital vermatscht wurde, was für Matrix gut gepasst hat, weil es die virtuelle unwirkliche Welt in der die Menschen leben, unterstreicht. Leider nutzen seitdem viele Filmemacher diese Machart um ihre CGI Overkills besser zu kaschieren. Heraus kommen dann eben diese unzähligen sterilen und seelenlosen Neuzeit Actioner.


@ MajoraZZ:

Mal abgesehn davon, dass die Rechtschreibung aus der Hölle kommt, kann ich insbesondere deine ersten beiden Absätze voll unterstreichen. Terminator 3 fand ich aber sehr gut, weil es damals seit langem mal wieder ein überwiegend handgemachter Actioner war auch wenn das Drehbuch sicher nicht das innovativste war.

18.12.2012 02:40 Uhr - Charlie Bronson
16.12.2012 02:26 Uhr schrieb MajinChibi
@charlie bronson

jo, ich denk mir auch immer gern eigene namen aus wenn mir die originale bezeichnung nicht passt.
Das macht es übersichtlicher und für jeden gesprächs partner verständlicher.


Wieso eigene Namen ausdenken, ich habe nur in Frage gestellt, ob man innerhalb einer Serie immer neue Reihen beginnen bzw. als eigenständig zu verstehende Teile rausbringen muss. Das kann nämlich auch verwirrend sein. Nach (den Playstation-2-Spielen) Grand Theft Auto 3 kamen Grand Theft Auto Vice City und Grand Theft Auto San Andreas, ich fände es also nicht sooo unverständlich wenn man sie als Teil 4 und 5 betrachten würde. Genauso mit den anderen Beispielen aus Film und Musik.

18.12.2012 09:45 Uhr - dr.roablazed
Hallo!
Also ich finde die Karate Tiger/ Kickboxer Teile mit am chaotischsten...Kickboxer1=Karate Tiger 3, Best of the best= Karate Tiger 4 ect.....pp....

Auf den neuen Universal Soldier freu ich mich...

Würd auerdem mal gerne mehr über den neuen "Double Impact" wissen, der ja offensichtlich 2013 ins Kino kommt....

MFG

18.12.2012 11:13 Uhr - Chris Redfield
2x
Servus,

ich frage mich wie unter 'nem SB zu 'nem Film, welcher der x-te nachgeschobene Teil eines "guten" ersten Teils einer Action Filmreihe ist, auch nur im entferntesten das Wort "Meisterwerk" fallen kann? Mag sein dass der Teil die bis Dato beste Fortsetzung werden könnte, mag sein dass es sich um einen tollen Actionfilm handeln wird, mag sogar sein dass man dieses mal bei den Protagonisten wirklich auch sieht dass es sich um bezahlte Schauspieler handelt aber eines wird der Film mit Sicherheit nicht sein, ein "Meisterwerk".

Besten Gruß, Chris

18.12.2012 12:30 Uhr - Xaitax
@Mike Lowrey

aus purer Neugier, was meinst du mit *Epileptiker seien vor dem Film gewarnt* ?

19.12.2012 01:17 Uhr - Silenzio
16.12.2012 16:43 Uhr schrieb jacky2000
Ich frage mich manchmal, was denn der Sinn der Juristenkommission ist, wenn die Kommission keine schwere Jugendgefährdung attestiert (und der Film somit nicht indizierungswürdig ist), die gleiche Fassung aber später doch indiziert werden kann? Das ist eigentlich eine Gesetzeslücke- wozu gibt es dann die Bescheinigung von fachkundigen Juristen????? Die Bescheinigung der JK wäre demnach zufolge nur eine "Empfehlung".


Das Urteil der JK dient in der Praxis nur dazu, den Verleiher davor zu schützen, sich strafbar zu machen, wenn er einen Film veröffentlicht, der an der FSK gescheitert ist. Durch einen Richter beschlagnahmt werden kann (theoretisch/rechtlich) jeder Film, selbst wenn er von der FSK eine 0 bekommen hat. Und wenn ein Film beschlagnahmt wird, den der Verleiher ungeprüft auf den Markt gebracht hat, könnte man ihn strafrechtlich dafür belangen. Deswegen die privatwirtschaftlichen Gutachten der SPIO/JK.
Der Unterschied zwischen "leichte" und "schwere Jugendgefährdung" ist einfach nur, dass letztere wie ein bereits indiziertes Medium behandelt werden müssen (keine offene Auslage in den Geschäften, keine Werbung...), während erstere bis zu einer Möglichen Indizierung wie ein normaler 18er Titel verkauft werden dürfen um es mal einfach auszudrücken. In den großen Märkten wie Saturn oder Media Markt gibt es aber auch glaube ich diese Titel mit der leichten JK nicht mehr zu kaufen...

19.12.2012 19:06 Uhr - Sammler
1x
Gerade angesehen. Gott was für ein unnötig überzogen brutales Machwerk von einer Fortsetzung. Scott Adkins wär so ein genialer Fighter und dann verwurstet man ihn für diese zwei Haudegen die sich diesen Teil auch komplett hätten sparen können. Schon lange keinen solchen Mist mehr gesehen. Hab teilweise sogar vorgespult oO
Wenn ich daran denke wie gut der erste Teil war und dann endet es mit sowas... grauenhaft.

23.12.2012 19:04 Uhr - Nemes1S
weiß jemand wie die blonde Schauspielerin bei 0:18:35 heißt? Die war hot :)

31.12.2012 12:40 Uhr - Topf
einer der besten actionfilme von 2012.

02.01.2013 00:31 Uhr - Mike Lowrey
2x
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 36.797
18.12.2012 12:30 Uhr schrieb Xaitax
@Mike Lowrey

aus purer Neugier, was meinst du mit *Epileptiker seien vor dem Film gewarnt* ?


Extreme Flackerszenen, wie man sie sonst von Stroboskoplicht kennt. Und das ist wohl eher Gift für Epileptiker.

05.01.2013 13:25 Uhr - Halliegally
1x
Stimme dem Kommentar von Sammler zu.

An diesen Film sollten keine großen Erwartungen gestellt werden.
Auch empfehle ich diesen nur für hartgesottene Fans.

Mist würd ich nicht sagen, aber zu seinen besten Leistungen gehört dieser Film nicht, wobei Van Damme eh kaum Szenen hat.

20.01.2013 17:51 Uhr - The Cruel
Universal Soldier: Day of Rekoning ist für mich in der Tat, der beste Teil der Serie. Die dunkle Atmosphäre, der teils düstere Soundtrack, die Psychospielchen, die Gewalt und nicht zuletzt der Hauptcharackter sammt mit den Antagonisten, gibt dieser Filmreihe eine neue Richtung. Wenn gleich sogar ein neues Gesicht. Bei dieser Härte ist dieser Film nichts für schwache nerven und regt so gut wie jeden Gorehound an. Da der Film hierzulande eine Freigabe bei Spio bekamm und dennoch Indiziert werden kann, kann es sein dass die BPjM wie zuletzt bei Hobo with a Shotgun, eine strafrechtliche Relevans feststellet und zu einer bundesweiten Beschlagnahmung kommen könnte. Hoffe aber, das dies nicht der Fall sein wird.

20.02.2013 16:20 Uhr - ~ZED~
1x
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Einer der besten DTV-Actionfilme aller Zeiten. 9/1O

Scott Adkins Vs The Pitbull - TOP
Scott Adkins Vs Dolph Lundgren - TOP
Scott Adkins Vs Van Damme - TOP

Einziger kleiner Kritikpunkt ist - wie schon beim Vorgänger - Jean Claude Van Damme. Der versprüht in etwa so viel Charisma wie ein Zombie (und er schaut mittlerweile auch so aus).

13.07.2013 23:14 Uhr - Elseppo
Top Film! Zwar is die Verfolgungsjagd im Auto zwischen Andrei und Adkins sau lahm, aber ansonsten hat der Film mich weitesgehend überzeugt! Wird demnächst gekauft, natürlich nur uncut!

8/10

22.08.2016 12:53 Uhr - Universal Terminator
einfach übertrieben hammer

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Sleepless - Eine tödliche Nacht
Blu-ray 16,49
DVD 12,49
Amazon Video 11,99



Zum Töten freigegeben
Blu-ray 10,99
DVD 8,49
Amazon Video ab 3,99



Das Kindermädchen
Blu-ray 16,99
DVD 14,49

SB.com