SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Rambo III

zur OFDb   OT: Rambo III

Herstellungsland:USA (1988)
Genre:Abenteuer, Action, Krieg
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,09 (152 Stimmen) Details
22.06.2015
Eiskaltes Grab
Level 34
XP 29.307
Vergleichsfassungen
RTL 2 ab 16
Label RTL 2, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 16
Ungeprüft
Label Kinowelt, DVD
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 97:02 Min. (92:15 Min.) PAL
Verglichen wurde die gekürzte RTL 2-Fassung ab 16 (19.06.15) mit der ungekürzten und ungeprüften-DVD von Kinowelt.

Es fehlten 5 Minuten und 30 Sekunden bei 36 Szenen.
Weitere Schnittberichte
Rambo - First Blood (1982) FSK 16 Marketing - UK Fassung
Rambo - First Blood (1982) FSK 16 VHS Marketing Neuauflage - FSK 16 DVD
Rambo: 2. Teil - Der Auftrag (1985) ATV+ - Keine Jugendfreigabe
Rambo: 2. Teil - Der Auftrag (1985) RTL 2 ab 18 - BBFC 15
Rambo: 2. Teil - Der Auftrag (1985) Premiere Filmclassics - FSK 18 DVD
Rambo: 2. Teil - Der Auftrag (1985) FSK 16 - Ungeprüft
Rambo: 2. Teil - Der Auftrag (1985) FSK 18 VHS - Ungeprüft
Rambo: 2. Teil - Der Auftrag (1985) Vox ab 16 - Keine Jugendfreigabe
Rambo: 2. Teil - Der Auftrag (1985) ATV - Keine Jugendfreigabe
Rambo III (1988) FSK 18 VHS - ungeprüfte DVD
Rambo III (1988) Tele 5 ab 16 - Ungeprüft
Rambo III (1988) Premiere Filmclassics ab 18 - Ungeprüft
Rambo III (1988) BBFC 18 VHS Universal - Ungeprüft
Rambo III (1988) BBFC 18 VHS Guild Home Video - Ungeprüft
Rambo III (1988) ATV - Keine Jugendfreigabe
Rambo III (1988) FSK 16 DVD - Ungeprüft
Rambo III (1988) VOX ab 16 - Keine Jugendfreigabe
Rambo III (1988) RTL 2 ab 16 - Ungeprüft
Rambo III (1988) FSK 16 VHS - Keine Jugendfreigabe
John Rambo (2008) Keine Jugendfreigabe - SPIO/JK
John Rambo (2008) FSK 16 - SPIO/JK
John Rambo (2008) Kinofassung - Extended Cut
John Rambo (2008) ORF1 - SPIO/JK
John Rambo (2008) Pro7 ab 16 - SPIO/JK
John Rambo (2008) ProSieben ab 18 - SPIO/JK
John Rambo (2008) US TV Fassung - SPIO/JK

Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts
4 Min
Der Stickfight zwischen Rambo und seinem Gegner wurde um mehrere Einstellungen gekürzt. Rambo wird dabei von seinem Kontrahent noch ordentlich mit den Stöcken verprügelt. Die Zuschauer toben.
9 Sek


14 Min
Vom Helikopter aus wird wieder das Feuer eröffnet. Zwei Männer werden dabei tödlich getroffen.
4 Sek


14 Min
Die abgefeuerte Rakete schlägt am Boden ein. Ein Mann wird dabei von der Explosion nach vorne gerissen.
1,5 Sek


14 Min
Der Helikopter fliegt weiter über die Männer hinweg. Dabei wird wieder geschossen und ein weiterer Mann wird von den Kugeln getroffen. Anschließend gibt es wieder eine Explosion. Durch die Druckwelle wird ein Soldat nach hinten geschleudert, der mit dem Kopf voran durch die Windschutzscheibe eines Wagens knallt.
7 Sek


24 Min
Der Folterknecht legt Trautman einen Lederriemen um den Hals und zieht ihn nach oben.
2 Sek


27 Min
Zaysen schlägt Trautman erst in den Bauch und dann ins Gesicht.
Zaysen: Sie haben meine Geduld lange genug auf die Probe gestellt!
12,5 Sek


40 Min
Zaysen schießt vom Helikopter aus auf die flüchtenden Dorfbewohner. Ein paar von ihnen werden dabei erschossen.
14 Sek


41 Min
Rambo beobachtet, wie die Dorfbewohner weiterhin unter Beschuss genommen werden und flüchten. Eine Frau verliert dabei mit ihrem Kind ihr Leben.
8 Sek


42 Min
Hier gibt es immer wieder Umschnitte auf Zaysen im Helikopter. Er eröffnet das Feuer und erschießt zwei Männer.
15 Sek


53 Min
Rambo kriecht draußen über den Boden entlang. Dann sieht man, wie Zaysen im Raum nach vorne läuft und hinter ihm eine Geisel gefesselt ist. Zaysen gibt seinem Schergen den Befehl, die Geisel zu töten. Dies wird anschließend ausgeführt.
8 Sek


56 Min
Als Rambo die Treppe hochläuft und von den beiden Soldaten verfolgt wird, dreht er sich noch mal um und erschießt die Soldaten. Ein weiterer Soldat tritt eine Tür ein und geht hinein. Dort trifft er auf Rambo und wird von ihm erschossen.
9,5 Sek


57 Min
Weitere Soldaten stürmen nach vorne und schießen auf Rambo. Der schießt ebenfalls zurück und trifft einen Soldaten, der daraufhin nach unten stürzt.
5 Sek


57 Min
Drei weitere Feinde, die sich im Obergeschoss finden, werden durch Rambos Kugeln getötet.
11 Sek


58 Min
Rambo flüchtet mit dem Kind und einem Komplizen zum Kanalschacht. Auf dem Weg dorthin werden sie unter Beschuss genommen. Rambo erledigt die Feinde daraufhin.
33 Sek


60 Min
Rambo erschießt die beiden Kontrahenten im Kanal.
2 Sek


62 Min
Trautman wird von Zaysens Scherge zusammengeschlagen.
8 Sek


65 Min
Komplett fehlt, wie Rambo sich den Holzsplitter aus der Wunde herausschiebt. Er stöhnt vor Schmerzen auf.
18 Sek


66 Min
Rambo brennt sich die Wunde mit dem Schwarzpulver aus.
1 Sek
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts

Kommentare

22.06.2015 00:04 Uhr - MajoraZZ
2x
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.489
Typisch RTL2. Nicht nur dass sie genau so viele unnötige Schnitte wie andere Sender / Labels haben, gleichzeitig fallen diese Schnitte noch 4 mal größer aus. Habe diese Fassung vor paar Jahren mal gesehen, es ist wirklich traurig was aus diesem (zwar nicht besten Rambo, aber immerhin noch gutem) Film im TV gemacht wird. Das was da übrig bleibt ist jedenfalls kein Aktionfilm mehr....

22.06.2015 00:34 Uhr - Beltha
6x
SB.com-Autor
User-Level von Beltha 4
Erfahrungspunkte von Beltha 260
Ach. Ohne RTL2 würde es nur die Hälfte aller Schnittberichte hier geben. :D

22.06.2015 00:39 Uhr - Oberstarzt
12x
"Was ist das?"
"Das ist RTL-2 !"
"Und was macht es?"
"Es schneidet rum!"

22.06.2015 01:51 Uhr - Cocoloco
2x
Der Film könnte heute problemlos uncut ab 16 sein.

22.06.2015 05:24 Uhr - Scrimi
Hmm .... Ich war in der Nacht auf und schaute mir den Film auf RTL2 an. Aber ich muss sagen der war komplett UNCUT. dort war wirklich nix geschnitten ob die sich evtl. vertan haben? Ich war mehr als Überrascht oO" xD
Ich selber besitze alle teile uncut in einer schicken Box.
mfg

22.06.2015 07:35 Uhr - deNiro
6x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
22.06.2015 05:24 Uhr schrieb Scrimi
Hmm .... Ich war in der Nacht auf und schaute mir den Film auf RTL2 an. Aber ich muss sagen der war komplett UNCUT. dort war wirklich nix geschnitten ob die sich evtl. vertan haben? Ich war mehr als Überrascht oO" xD
Ich selber besitze alle teile uncut in einer schicken Box.
mfg


Hat keiner das Gegenteil behauptet! Die Nachtwiederholung war uncut, um die ging es im SB aber nicht.

22.06.2015 08:08 Uhr - Jerry Dandridge
@deNiro: Ich glaube Scrimi meinte, dass die von RTL 2 sich vertan haben, da der Film glaube ich indiziert ist.

22.06.2015 08:13 Uhr - Silent Hunter
7x
22.06.2015 08:08 Uhr schrieb Jerry Dandridge
@deNiro: Ich glaube Scrimi meinte, dass die von RTL 2 sich vertan haben, da der Film glaube ich indiziert ist.


Nicht mehr. Rambo 3 wurde 2011 vom Index genommen. Siehe auch OFDB.

22.06.2015 09:45 Uhr - 10Vorne
2x
22.06.2015 01:51 Uhr schrieb Cocoloco
Der Film könnte heute problemlos uncut ab 16 sein.


Wenn ich mich richtig erinnere, lief der zum Kinostart tatsächlich ab 16 (und mit Prädikat "wertvoll"), bis dann entweder ein paar grüne Friedensfuzzis oder zensurfreudige CSUler (so genau weiß ich das nicht mehr) laut protestiert haben.

Dass der heute ab 18 ist, hat wohl auch eher ideologische Gründe. Die Darstellung des Afghanistan-Konflikts ist aus heutiger Sicht schon ziemlich grotesk, wenn man bedenkt, dass die da abgefeierten Taliban mitllerweile "unsere" Jungs und viele andere killen, aber gerade deswegen ist so ein Schnittmasaker völlig sinnfrei, den politschen Unfug kann man eh nicht herausschneiden.

22.06.2015 10:41 Uhr - burzel
5x
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 858
22.06.2015 09:45 Uhr schrieb 10Vorne
22.06.2015 01:51 Uhr schrieb Cocoloco
Der Film könnte heute problemlos uncut ab 16 sein.


Wenn ich mich richtig erinnere, lief der zum Kinostart tatsächlich ab 16 (und mit Prädikat "wertvoll"), bis dann entweder ein paar grüne Friedensfuzzis oder zensurfreudige CSUler (so genau weiß ich das nicht mehr) laut protestiert haben.

Dass der heute ab 18 ist, hat wohl auch eher ideologische Gründe. Die Darstellung des Afghanistan-Konflikts ist aus heutiger Sicht schon ziemlich grotesk, wenn man bedenkt, dass die da abgefeierten Taliban mitllerweile "unsere" Jungs und viele andere killen, aber gerade deswegen ist so ein Schnittmasaker völlig sinnfrei, den politschen Unfug kann man eh nicht herausschneiden.


ich glaube du verwechselst da was: Zu Zeit des Films, war es noch so, das Russland dort einen Feldzug führte (kalter Krieg eben; und wie das im Kalten Krieg leider so war, waren dort, wi die Russen sind kurz darauf auch die Amis; das muß nicht immer physisch gewesen sein, sondern erging sich darin, eine (radikale) Splittergruppe, die zum Kämpfen bereit ist mit Waffen u.ä. zu unterstützen; dass diese dann eigene Ziele (oder Ziele, die nicht demokratisch sind), verfolgen, spielt erst mal keine Rolle bzw. auf US-Seite ist das scheinbar egal; einen Gegenpol (wie auch immer) zu bilden ist erst mal wichtiger; im Prinzip ist das die Strategie, die mindestens seit dem 1. Weltkrieg verfolgt wird; und nur, weil das zwei Mal funktionierte, ist man davon scheinbar nie abgerückt, hat aber auf US-Seite mehr Traumata erlebt oder immer wieder künstlich Brandherde geschaffen, unter deren Auswirkungen "die Welt" heute noch leidet (Iran/Irak, Vietnam, Korea, Nicaragua).

Einen Film wie Rambo III aus heutiger Sicht zu schauen, muß scheitern; wenn überhaupt funktioniert er nur im historischen Kontext.

22.06.2015 12:02 Uhr - KKinski
1x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
Die Begründung für das "wertvoll"-Prädikat:
http://www.fbw-filmbewertung.com/film/rambo_3

Ich glaube, die überintetrpretieren den Film...

Eine Anmerkung an den Schnittbericht-Ersteller: Die DVD von Kinowelt mag zwar ungeprüft sein, aber die Fassung da drauf ist doch mittlerweile ab 18. Insofern ist das etwas zweideutig, wie es im Intro des ansonsten interessanten Schnittberichts, formuliert ist. Die neuen Auflagen beinhalten doch die gleiche Fassung, nur der FSK-Aufkleber kam dazu.

Wäre mir eigentlich gar nicht weiter aufgefallen, wäre nicht einer von einer Indizierung ausgegangen.

22.06.2015 12:09 Uhr - Barry Benson
5x
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 7
Erfahrungspunkte von Barry Benson 711
[...]Ein(en) Film wie Rambo... wenn überhaupt funktioniert er nur im historischen Kontext.[...]

R*A*M*B*O(!!!!!) funktioniert immer!!!;-)

22.06.2015 13:42 Uhr - Der Dicke
1x
22.06.2015 09:45 Uhr schrieb 10Vorne
Wenn ich mich richtig erinnere, lief der zum Kinostart tatsächlich ab 16 [...] bis dann entweder ein paar grüne Friedensfuzzis oder zensurfreudige CSUler (so genau weiß ich das nicht mehr) laut protestiert haben.


Du verwechselst das mit Teil 2. Und ja, es gab eine Bayern-Connection:

https://de.wikipedia.org/wiki/Rambo_II_%E2%80%93_Der_Auftrag#Freigabe_in_Deutschland

22.06.2015 14:32 Uhr - Xaitax
1x

*Rambo 3* würde auch heutzutage im Kino gut funktionieren.
Man müsste bloss die Location nach Ukraine verlagern. Und statt wie in Teil 3 Rambos Verbündete Salafisten, müsste man auf Separisten wechseln.

22.06.2015 17:00 Uhr - marioT
1x
Rambo III hatte damals (zumindest in Solingen) in dem Kino, in dem mein Kumpel und ich ihn angeschaut haben definitiv eine FSK 16 Freigabe (laut Kinoaushang).
Ich weiß das noch so genau, da der Film Mitte Juli anlief, aber wir den Film erst mit einer der letzten Vorstellungen im August sehen konnten, da ich erst im August (1988) 16 wurde und wir die ganze Zeit bis dahin bangten, dass er noch laufen würde, wenn ich endlich Geburtstag hatte.
Wäre er mit FSK 18 angelaufen bzw in diesem Kino beworben worden, hätten wir ja nicht so sehnlichst auf meinen 16ten Geburtstag gewartet um ihn schauen zu können.

Das 2te Mysterium dieses Films waren die angeblich (im Kino) identischen Schnitte zur späteren (Marketing) FSK 18 VHS.
Ich weiß ganz genau dass die "Splitter herausdrück" Szene im Kino zu sehen war.
Denn als ich den Film ca. 1 Jahr später auf VHS nochmal geschaut habe, war ich besonders gespannt als es zu besagter Szene kam (die blieb einem halt sehr in Erinnerung, da sie ähnlich prägnant ist, wie im ersten Teil die Szene mit dem nähen des Armes.) und war total verwirrt, da zwar die Wunde und das Ausbrennen zu sehen waren, aber vom heraus drücken des Splitters nur noch ein minimaler Ansatz. Er betastet die Wunde....und dann fummelt er schon mit der Patrone und dem Schießpulver herum. Wo war die Szene mit dem Splitter, die im Kino zu sehen war?
Schnittberichte gab es zu der Zeit noch nicht, wie hätte ich die Szene also vermissen sollen, geschweige denn sie kennen?
Für mich wären Kino und Videofassung ja sonst auch identisch gewesen.
Waren sie aber nicht. Im Kino habe ich die Szene gesehen und wusste daher von ihr. Sehr merkwürdig...


22.06.2015 18:27 Uhr - Kable Tillman
14x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.079
22.06.2015 14:32 Uhr schrieb Xaitax

*Rambo 3* würde auch heutzutage im Kino gut funktionieren.
Man müsste bloss die Location nach Ukraine verlagern. Und statt wie in Teil 3 Rambos Verbündete Salafisten, müsste man auf Separisten wechseln.


Bitte was? Hier werden Fakten und Fiktion wild durcheinander geworfen, nur um irgendwas möglichst Provokantes zu posten, so mein Eindruck. Aus den Mudschaheddin, an deren Seite Rambo in Teil 3 kämpft, haben sich die Taliban gebildet, das ist korrekt, doch nicht alle Salafisten sind automatisch Taliban, nur weil sie Dschihadisten sind. Diese Strukturen sind viel komplexer, da teilweise Jahrtausende alte Ereignisse, teilweise die Lehren Mohammeds, teilweise Konflikte, die erst wenige Jahre zurückliegen sowie die Regierungen der Industrienationen der letzten 150 Jahre und die Gesellschaft in welcher wir hier und heute Leben direkt oder indirekt diese Strömungen beeinflusst haben. Taliban und Salafisten mögen auf einen Nenner heruntergebrochen das gleiche Ziel verfolgen, doch sie bildeten sich aus unterschiedlichen Gründen aus unterschiedlichen Gruppen zu unterschiedlichen Zeiten.
Der Ukraine-Konflikt ist nochmal eine ganz andere Kiste und ließe sich im Entferntesten (!) mit dem Vietnam-Krieg vergleichen. Wir haben eine von den westlichen Mächten unterstützte Allianz im Westen und eine von Russland unterstützte Allianz im Osten. Beide kämpfen für ihre eigenen Interessen und die ihrer Unterstützer, die Opfer sind gewöhnlicher Weise die Zivilbevölkerung. Diesmal gibt es jedoch, anders als im Vietnam-Krieg, keine offiziellen Interventionen einer Seite, weshalb es auch keine nennenswerte Gegenbewegung in den Unterstützernationen gibt. Wie so oft (und eigentlich auch im Konflikt aus "Rambo III") ist eine Unterteilung in Gut und Böse hierbei nicht ohne weiteres möglich, auch wenn simpelste Medien- und Social-Media-Propaganda in Form von viral verbreiteter Desinformation von beiden Seiten es immer wieder aufs Neue probiert. Kurzum: Schaut nicht auf den blumig verfassten Text und die bunten Bilder, sondern auf die Quellen und hinterfragt sie. Desto unsachlicher der Artikel, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass alles nur eine riesiger Haufen Scheiße ist. Und dann kommt man auch nicht mehr mit Salafisten, Separatisten, Kommunisten, Feministen und Veganisten durcheinander.

So sehr ich "Rambo II" und "Rambo III" als Actionfilme mag, so sehr nehme ich ihnen auch die Vergewaltigung der Grundidee des herausragenden ersten Teils übel. In "Rambo: First Blood" steckte eine so feine, pointierte Anti-Kriegsbotschaft, die gegen einen dumpfen, lächerlichen "Krieg ist gut, so lange man auf der richtigen Seite steht"-Reaktionismus in den Sequels ausgetauscht wurde. Davon abgesehen sind die Actionszenen, wie auch der Schnittbericht zeigt, zum Niederknien, gerade in Teil 3. Eine Materialschlacht biblischen Ausmaßes. Das Prädikat "wertvoll" ist natürlich Quatsch, aber ein Prädikat "besonders geil" hat sich der Film schon verdient. ;-)

22.06.2015 19:48 Uhr - leichenwurm
7x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Kable... ich hätte es nicht besser ausdrücken können !!! Deinen Kommentar würd ich so zu 110% unterschreiben ;-) !

22.06.2015 19:58 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.876
Kable:
Interessant (und auch seltsam). Ich hätte vor allem den ersten Absatz fast 1:1 genauso geschrieben :)

22.06.2015 20:22 Uhr - McCoy
3x
Rambo 3 ist und wird immer sein einer der besten CGI freien Actionfilme, die je gedreht wurden. Natürlich ist das Drehbuch zum vergessen. Aber die Unmengen an echten Statisten und Fahrzeugen begeistert immer wieder. Die Blu hat eine hervorragende Bildqualität aber leider nur einen bescheidenen Ton. Wenn es da mal einen ordentlichen Remix gäbe, würde ich auf jeden Fall zuschlagen.

Ansonsten zeigt unser xaitax mal wieder, wer hier der einzig wahre Troll im Forum ist.

22.06.2015 20:34 Uhr - Lordi
2x
Leider falsch, die einzig wahren Trolle hier sind der Krekel, und dieser komische Darkassassin.

22.06.2015 20:51 Uhr - sonyericssohn
3x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 15
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 3.847
Hm, es gibt aber gewiss User hier die von ihrer Funktion als Troll eventuell noch gar nichts wissen... HUCH !!

22.06.2015 21:59 Uhr - Major Dutch Schaefer
4x
Langsam machen mir der Kable und der Leichenwurm Angst...

...wie fast immer exakt der gleichen Meinung :-)

Also Rambo 3 funktioniert echt nur aufgrund der handgemachten, im Überfluss vorhandenen Action.
Wenn man den Film inhaltlich ernst nimmt, ist er eigentlich nicht zu ertragen.

Ich war damals richtig erstaunt, daß Teil 4 mMn deutlich näher am Erstling dran ist, als die anderen Sequels.

Also nach Teil 1 kommt bei mir im Ranking direkt Teil 4.

22.06.2015 23:30 Uhr - sareph
1x
22.06.2015 18:27 Uhr schrieb Kable Tillman
22.06.2015 14:32 Uhr schrieb Xaitax

*Rambo 3* würde auch heutzutage im Kino gut funktionieren.
Man müsste bloss die Location nach Ukraine verlagern. Und statt wie in Teil 3 Rambos Verbündete Salafisten, müsste man auf Separisten wechseln.


Bitte was? Hier werden Fakten und Fiktion wild durcheinander geworfen, nur um irgendwas möglichst Provokantes zu posten, so mein Eindruck. Aus den Mudschaheddin, an deren Seite Rambo in Teil 3 kämpft, haben sich die Taliban gebildet, das ist korrekt, doch nicht alle Salafisten sind automatisch Taliban, nur weil sie Dschihadisten sind. Diese Strukturen sind viel komplexer, da teilweise Jahrtausende alte Ereignisse, teilweise die Lehren Mohammeds, teilweise Konflikte, die erst wenige Jahre zurückliegen sowie die Regierungen der Industrienationen der letzten 150 Jahre und die Gesellschaft in welcher wir hier und heute Leben direkt oder indirekt diese Strömungen beeinflusst haben. Taliban und Salafisten mögen auf einen Nenner heruntergebrochen das gleiche Ziel verfolgen, doch sie bildeten sich aus unterschiedlichen Gründen aus unterschiedlichen Gruppen zu unterschiedlichen Zeiten.
Der Ukraine-Konflikt ist nochmal eine ganz andere Kiste und ließe sich im Entferntesten (!) mit dem Vietnam-Krieg vergleichen. Wir haben eine von den westlichen Mächten unterstützte Allianz im Westen und eine von Russland unterstützte Allianz im Osten. Beide kämpfen für ihre eigenen Interessen und die ihrer Unterstützer, die Opfer sind gewöhnlicher Weise die Zivilbevölkerung. Diesmal gibt es jedoch, anders als im Vietnam-Krieg, keine offiziellen Interventionen einer Seite, weshalb es auch keine nennenswerte Gegenbewegung in den Unterstützernationen gibt. Wie so oft (und eigentlich auch im Konflikt aus "Rambo III") ist eine Unterteilung in Gut und Böse hierbei nicht ohne weiteres möglich, auch wenn simpelste Medien- und Social-Media-Propaganda in Form von viral verbreiteter Desinformation von beiden Seiten es immer wieder aufs Neue probiert. Kurzum: Schaut nicht auf den blumig verfassten Text und die bunten Bilder, sondern auf die Quellen und hinterfragt sie. Desto unsachlicher der Artikel, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass alles nur eine riesiger Haufen Scheiße ist. Und dann kommt man auch nicht mehr mit Salafisten, Separatisten, Kommunisten, Feministen und Veganisten durcheinander.

So sehr ich "Rambo II" und "Rambo III" als Actionfilme mag, so sehr nehme ich ihnen auch die Vergewaltigung der Grundidee des herausragenden ersten Teils übel. In "Rambo: First Blood" steckte eine so feine, pointierte Anti-Kriegsbotschaft, die gegen einen dumpfen, lächerlichen "Krieg ist gut, so lange man auf der richtigen Seite steht"-Reaktionismus in den Sequels ausgetauscht wurde. Davon abgesehen sind die Actionszenen, wie auch der Schnittbericht zeigt, zum Niederknien, gerade in Teil 3. Eine Materialschlacht biblischen Ausmaßes. Das Prädikat "wertvoll" ist natürlich Quatsch, aber ein Prädikat "besonders geil" hat sich der Film schon verdient. ;-)


Schön geschrieben,ich stimme dir voll und ganz zu:-) .
Natürlich darf man bei Rambo 3 die "Story" nicht ernst nehmen,vielleicht muss man auch schon etwas älter sein um mit diesem Film Spaß zu haben.

23.06.2015 07:27 Uhr - leichenwurm
1x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
22.06.2015 21:59 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer

Langsam machen mir der Kable und der Leichenwurm Angst...

...wie fast immer exakt der gleichen Meinung :-)

...

Also nach Teil 1 kommt bei mir im Ranking direkt Teil 4.


Jetzt wo du es sagst fällts mir auch auf Major, wir sind echt of einer Meinung ;-)) ! Und auch mit deinem Rating bzgl "Rambo" 1 und 4 sind wir einer Meinung... das sehe ich nämlich ebenfalls genauso ;-) ! Besonders Gelungen finde ich, wie Stallone im 4ten Teil durch John Rambos Traumsequenz, die nochmal die ersten drei Teile revue passieren lässt, das unkritische, überzogene Über-Soldaten-Image aus den Teilen 2 und 3 zumindest teilweise relativiert. Denn diese Traumsequenz wirkt, im Gegensatz zur heroisierung der Figur in den Teilen 2 und 3, eher verstörend und lässt die Figur als entmenschlichte Killermaschiene beinahe schon wieder tragisch erscheinen... nicht zu letzt, weil die Traumsequenz ja auch mit nem winzigen Moment aus dem alternativen Ende aus dem ersten Teil endet, in der Rambo von Col. Trautman erschossen wird...

23.06.2015 08:23 Uhr - Doktor Trask
22.06.2015 20:34 Uhr schrieb Lordi
Leider falsch, die einzig wahren Trolle hier sind der Krekel, und dieser komische Darkassassin.
Ist Krekel nicht der Kerl der gerne Bootlegs veröffentlicht bzw. die Filme weit unter der Qualität einer abgelutschten VHS-Kopie? Der andere sagt mir gar nichts.

23.06.2015 08:24 Uhr - leichenwurm
5x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Och leute, jetzt bleibt doch bitte beim Thema... es gibt doch nun hier wirklich keinen Grund, dass Thema aufs Krekel-Gebashe runter zu brechen...

23.06.2015 09:42 Uhr - Stoi
1x
22.06.2015 18:27 Uhr schrieb Kable Tillman

So sehr ich "Rambo II" und "Rambo III" als Actionfilme mag, so sehr nehme ich ihnen auch die Vergewaltigung der Grundidee des herausragenden ersten Teils übel. In "Rambo: First Blood" steckte eine so feine, pointierte Anti-Kriegsbotschaft, die gegen einen dumpfen, lächerlichen "Krieg ist gut, so lange man auf der richtigen Seite steht"-Reaktionismus in den Sequels ausgetauscht wurde.


Da gebe ich dir 100%ig recht aber genau dass ist der Grund, warum ich R2 + R3 überhaupt nicht mag.
"Geile Action" reicht da nicht um diesen raktionären und dummen Scheiss zu rechtfertigen.
Ich finde beide Sequels zum Fremdschämen und "First Blood" hingegen ein hervorragendes gespieltes und inszeniertes Drama. Der Film kam gerade mal mit einem Toten aus und der fiel vom Stein getroffen von einer Hubschrauberkufe und trotzdem gilt "First Blood" als Paradebeispiel des Actionfilms.
Ich möchte jetzt natürlich nicht den Bodycount als Qualitätsymbol verwenden, da gibt es selbstverständlich auch Beispiele in die andere Richtung aber "First Blood" war einfach eine perfekte Mischung aus Drama, Action, Botschaft und charismatischer Haupfigur - und damals etwas völlig neues.
Für mich haben die beiden Rambo-Sequels denselben Status wie die zwei Batman-Sequels von Joel Schumacher nach den Burton-Version - nämlich Müll.

23.06.2015 09:51 Uhr - James Braddock
1x
Rambo, gehört für mich zu den Actionfilmen, die auch ohne Sequels gut funktionieren.

23.06.2015 10:28 Uhr - alex_wintermute
Unvergessen...

"Wozu ist das?"
"Das ist blaues Licht."
"Und was macht es?"
"Es leuchtet blau."

;)

23.06.2015 11:44 Uhr - Doktor Trask
1x
23.06.2015 08:24 Uhr schrieb leichenwurm
Och leute, jetzt bleibt doch bitte beim Thema... es gibt doch nun hier wirklich keinen Grund, dass Thema aufs Krekel-Gebashe runter zu brechen...
Das sollte kein bashen sein sondern eine ganz normale Frage. Ein ja das ist er oder ein nein damit hat er nichts zu tun bzw. die Beantwortung wer der andere ist hätten es auch getan.

23.06.2015 12:28 Uhr - leichenwurm
1x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Ändert aber nix an der Tatsache, daß die Frage, wer hier ein wie grosser Troll ist, hier überhaupt nicht hingehört...

Edit: und wie schnell sowas zum gebashe werden kann hat man ja in der "Terminator-Genysis"-Diskussion gesehen...

23.06.2015 12:42 Uhr - Fahrradfreund
1x
Ich bin ja für jeden Schnittbericht und sei er noch so abwegig. Aber RTLII ist so asozial und menschenverachtend. Das ist kein TV Sender das ist geistige Folter und Massenverblödung.

So ein Sender sollte man definitiv komplett ignorieren. Genauso wie man Nestle in einem Getränke Forum komplett ausschließen sollte.

23.06.2015 13:43 Uhr - Xaitax
McCoy @
mach dir um mein Intellekt lieber keine Sorgen, denn ich hab meine kompentente Quellen. Ich les jeden Tag die Bild.

23.06.2015 22:30 Uhr - Jimmy Conway
Ich finde es Schade, dass es Menschen, Möchtegern-Kritiker und sogar Präsidenten (Reagan) gab und gibt, welche den zweiten Teil überhaupt nicht verstehen. Der Krieg wird ja durch "Bürokraten", Schreibtischhengste, Oberbefehlshaber verursacht und genau das kritisiert "First Blood: Part II" von der ersten Sekunde an.
Soldaten werden und so ist es auch heute noch als Kanonenfutter der Regierungen in den Tod geschickt.
Reagan und co. ergötzten sich an die Figur Rambo und verstanden NIE den Charakter Rambo, der nicht für Kriegstreiber oder sich kämpft!
Wie kann man diese Aussage in "First Blood: Part II" übersehen?
Meine Theorie ist, dass es damals radikale Linke gab, die den Film nicht verstanden und verrissen und sich der Tenor nun danach richtet.

Rambo III dagegen ist in der Tat erzkonservativer Radau.

Filmtechnisch ist der zweite Rambo übrigens auch sehr gut und gerade vom Soundtrack und der Spannung sogar der beste.

23.06.2015 23:09 Uhr - leichenwurm
2x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
"Rambo 2" ist (rein ideologisch betrachtet natürlich) nix weiter als amerikanische Wundenleckerei in dem der unbesiegbare US-SOLDAT doch noch den Vietnamkrieg gewinnt ;-) ! Klar, es gibt den Bürokratenarsch Murdock und einen winzigen Hauch von "erhobenen Zeigefinger" Richtung Politik und dem Umgang mit den Veteranen, die geht aber im allgemeinen Getöse dieser US-Amerikanischen Allmachtsfantasie unter... ;-)

23.06.2015 23:47 Uhr - Major Dutch Schaefer
So sieht's aus. Die kritische Ansätze sind in Rambo 2 in der Tat vorhanden.

Bringt aber nichts, wenn der Vietnam-Wundlecken-Eindruck überwiegt.

Auch wenn es ursprünglich anders gedacht war. Und genau da würde es mich interessieren, wie das Original-Drehbuch von James Cameron diesbezüglich ausgesehen hätte.

24.06.2015 10:08 Uhr - Stoi
23.06.2015 22:30 Uhr schrieb Jimmy Conway
Wie kann man diese Aussage in "First Blood: Part II" übersehen?


Die "Bürokratenkritik" ist nur vorgeschoben, um einen reaktionären Radau zu inszenieren. Die amerikanische Wundenleckerei und der Tenor "jetzt erst recht" steht da mehr im Vordergrund um es krachen zu lassen.

So gut FIRST BLOOD 1 ist, letztlich ist die Kritik am Vietnamkrieg und am Umgang mit Veteranen auch nur ein Alibi für einen Actionfilm, aber das Gesamtpaket stimmt.
Wirkliche Kritik an Politik und am Vietnamkrieg fand eher in Filmen wie COMING HOME (1978) von Hal Ashby statt.
Da explodieren aber keine Tankstellen und kein M-60 rattert.

24.07.2015 18:34 Uhr - RockX
Habe heute die gute, alte Rambo-Triologie aus den 80ern am Stück besehen und kann dies jedem nur wärmstens empfehlen! Dies zeigt zum einen, dass weitere Teile überflüssig sind, und zum anderen, dass sie aufeinander aufbauen bzw. vorherige Inhalte berücksichtigt werden. So tauchen die Verletzungen aus Teil eins (Oberarm) bzw. zwei (Wange) in den Folgeteilen wieder auf. Auch der Anhänger aus Teil zwei wird in Teil drei an den Afghanen weitergegeben.
Und auch ohne diese Kleinigkeiten: es ist einfach ein 80er Fest, diese drei Filme am Stück uncut genießen zu können!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten Blu-ray (FSK Keine Jugendfreigabe).

Amazon.de


The Amityville Horror (2005)



Spacewalker
Blu-ray LE Steelbook 19,99
Blu-ray 15,99
DVD 13,99
Amazon Video 8,99



McQuade - der Wolf

SB.com