SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
zur OFDb   OT: Absolutely Anything

Herstellungsland:Großbritannien, USA (2015)
Genre:Komödie, Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,50 (2 Stimmen) Details
01.01.2016
Muck47
Level 35
XP 35.980
Vergleichsfassungen
BBFC 12 DVD
LabelLionsgate, DVD
LandGroßbritannien
FreigabeBBFC 12
Laufzeit82:06 Min. (78:06 Min.) PAL
BBFC 15 Blu-ray
LabelLionsgate, Blu-ray
LandGroßbritannien
FreigabeBBFC 15
Laufzeit85:30 Min. (81:25 Min.)
Vergleich zwischen der zensierten britischen DVD (BBFC 12) und der unzensierten britischen Blu-ray (BBFC 15)


- 11 abweichende Stellen
- Differenz (ohne Logo): 19,3 sec [in PAL-Geschwindigkeit]



Simon Pegg war in den letzten Jahren bekanntermaßen häufiger in größeren Hollywood-Werken aktiv und auch Absolutely Anything ist zumindest eine amerikanische Co-Produktion. Nicht zuletzt wegen der Regie von Terry Jones und Mitwirkung diverser weiterer Monty Python-Mitglieder in Sprechrollen für Aliens (sowie Robin Williams als Hund) atmet der Film aber durchaus typisch britischen Humor. Leicht verdauliche und im Herzen eher an ein jüngeres Publikum gerichtete Kost, ein paar charmant-lustige Ideen sind jedoch definitiv dabei und Fans sowohl von Pegg als auch den Pythons sollten schon mal einen Blick riskieren. Bislang hat man aber sowohl in Deutschland als auch Amerika keine direkte Möglichkeit dazu bekommen, denn ein Release ist bislang weder im Kino noch auf Heimkino-Medien angekündigt.

Spannend wird es dann auch bei der Fassung, denn ganz gemäß der gerade angesprochenen Grundstimmung entschied man sich in England, den Film zugunsten einer 12er-Freigabe für die Kino-Auswertung etwas zu entschärfen. Derbe Sprache (bzw vorwiegend das böse F-Wort) war hier das Problem und während die gleiche Fassung dann später auf DVD ausgewertet wurde, erschien zeitgleich auf Blu-ray ausschließlich die unzensierte Version mit der höheren 15er-Einstufung der BBFC. Um es mal mit diesem hier wirklich auffälligsten Änderungs-Aspekt zusammenfassen: Während die Blu-ray 16 "fuck"s vorzuweisen hat, sind in der DVD-Fassung bzw BBFC 12-Kinofassung nur noch 6 übrig geblieben. Womöglich immer noch zu viel für ein vermutlich angestrebtes PG-13 bei einer US-Auswertung, aber das wird die Zukunft zeigen. Die meisten Abweichungen gibt es jedenfalls bei einem Gespräch von Kate Beckinsales Charakter, hier wurde im Gegensatz zu sonstigen reinen Tonspur-Eingriffen auch etwas am Bildmaterial herumgewerkelt.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
BBFC 12 DVD in PAL / BBFC 15 Blu-ray
angeordnet

Meldungen:
Absolutely Anything nur geschnitten in britischen Kinos (21.06.2015)
Absolutely Anything - Unzensiert in Englands Heimkino (25.10.2015)

mehr Informationen zu diesem Titel

Logos

Die DVD hat zu Beginn noch das Lionsgate-Logo.

DVD 20,8 sec länger



Ton-Änderung
14:15 / 14:30

Als Neil dem Autofahrer (Terry Jones) hinterher schreit, hört man auf DVD "Screw you!", auf Blu-ray "Fuck you!"




Ton-Änderung
31:53 / 32:53

Auf DVD kommentiert Neil wie beim früheren Gespräch mit seinem Chef "I can do abso-fecking-lutely anything", auf Blu-ray "I can do abso-fucking-lutely anything."




Ton-Änderung
33:53 / 34:58

Gleiches Schema: Vor dem Spiegel kommentiert Neil die Verwandlung zu Albert Einstein auf DVD mit "What the feck?", auf Blu-ray mit "What the fuck?"



Anmerkung: Später beim Reinbeißen in die Ray-Wurst oder dem Laufen durch das Treppenhaus sagt Neil aber auch auf Blu-ray "feck" in Sätzen, bei denen man typischerweise das bösere F-Wort erwarten würde - es ist also nicht jede dieser Stellen als Zensur anzusehen.



Alternativ
39:17-39:21 / 40:36-40:57

Der erste richtige Schnitt, während alle vorigen Stellen lediglich bei gleichem Bildmaterial neu eingesprochen wurden: Catherine ist früher zu sehen und meckert mit ihrer Freundin Rosie über Männer.

Catherine: "Fuck Grant."
Rosie: "Oh, yeah, fuck Grant."
Catherine: "Fuck Grant. Fuck James Cleverill."
Rosie wiederholt "Fuck James Cleverill" und sie stoßen an.

Mit ihrem abschließenden "Fuck all TV producers" ist dann auch die gekürzte Fassung dabei - allerdings in der Halbtotalen, während die Blu-ray hier Großaufnahmen verwendet.

BBFC 12 DVDBBFC 15 Blu-ray

Blu-ray-Fassung 15,6 sec länger



39:29 bzw 39:32-39:34 / 41:05-41:07 bzw 41:10-41:12

Merkwürdige Änderung: Auf Blu-ray darf Rosie gleich am Ende der Einstellung am Getränk nippen, die DVD zeigt dies erst nach dem Umschnitt auf Catherine.
Und während Catherine dann auf DVD während dieser Einstellung schon "Why do I always..." im Off anfängt, tut sie dies auf Blu-ray hingegen zu einer zusätzlichen etwas entfernteren Ansicht von Rosie (nur dies bebildert).

Blu-ray-Fassung 1,9 sec länger



Alternativ
39:46 / 41:24

Noch so eine seltsame Abweichung: Als Rosie nüchtern "Well, then, fuck him" kommentiert, hört man dies auch identisch auf DVD, allerdings beginnt die Aufnahme von ihr sogar eine halbe Sekunde früher. Die Blu-ray hingegen zeigt genauso lange die vorige Einstellung von Catherine länger.

Kein Zeitunterschied

BBFC 12 DVDBBFC 15 Blu-ray



39:47 / 41:25-41:26

Am Ende wiederum ist die Aufnahme von Rosie auf Blu-ray etwas länger, sodass man ihre Aussage somit quasi etwas sacken lassen kann.

0,4 sec



Ton-Änderung
39:50 / 41:29

Über der identischen Aufnahme von Catherine drückt sich Rosie im Off etwas deutlicher aus.

DVD: "No, I don't mean that."
Blu-ray: "No, I don't mean fuck him."




39:54 / 41:33-41:34

Nachdem sie danach auch auf DVD nochmal flüsternd-sinnlich "fuck him" ausgesprochen hat, sieht man die Freundin wie schon zuvor auf Blu-ray etwas länger.

1,4 sec



Ton-Änderung
58:44 / 61:13

Als Neil Grants Million wieder hat verschwinden lassen, sagt dieser eigentlich "Oh, fuck, come on."
Das F-Wort hat man dabei mittendrin für die DVD einfach entfernt.




Ton-Änderung
79:29 / 82:50

Hier wurde ein Piepston eingebaut, als Robin Williams während dem Abspann "That's enough chewing biscuits for fucking half an hour" kommentiert.

Cover der unzensierten britischen Blu-ray (Schuber):


Cover der unzensierten britischen Blu-ray:


Cover der zensierten britischen DVD:

Kommentare

01.01.2016 00:27 Uhr - Grosser_Wolf
2x
Python zensiert, jaja, shame on you! Sehen will! Daß hier zu Lande noch kein Verleih zuschlug, erstaunt mich.

Frohes Neues übrigens! Auch an Schnittberichte!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Unzensierte BBFC 15 Blu-ray

Amazon.de


Death Squad
X-Cellent Collection Nr. 16



Alien



Bedeviled
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video ab 4,99

SB.com