SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Indiana Jones und der letzte Kreuzzug

OT: Indiana Jones und der letzte Kreuzzug

Bewertung unserer Besucher:
Note: - (0 Stimmen) Details
07.07.2008
polter
Level 5
XP 449
Ausgabe: #2
Deutsche Ausgabe
US-Hefte
Verglichen wurde die deutsche Ausgabe
mit den US-Ausgaben.

Auch in der Comicadaption des erfolgreichen dritten Teils der "Indiana Jones"-Reihe retuschierte man, wie so häufig in deutschen Comics, die Hakenkreuze. In der als vierteilige Reihe erschienenen US-Version sind die ebenfalls im Film zu sehenden Nazisymbole zwar enthalten, jedoch wurde das letzte Heft im Gegensatz zur deutschen Gesamtausgabe aus dem Bastei-Verlag in drei Bildern um Gewaltszenen zensiert, da diese dem zu der Zeit streng nach der "Comics Code Authority" veröffentlichenden Verlag Marvel wohl zu grausam erschienen.

Desweiteren wurden für die deutsche Ausgabe die jeweils ersten Seiten der US-Hefte 2-4 weggelassen, da sie im Original die "Cliffhanger" am Ende der vorangehenden Ausgabe kurz wieder aufgriffen und daher vermutlich den Erzählfluss der deutschen Sammelausgabe beeinträchtigt hätten.
Die erste Seite der zweiten US-Ausgabe wurde in der Bastei-Ausgabe weggelassen:


Seite 41: Die Hakenkreuz-Armbinde wurde geschwärzt:

Zensierte deutsche Ausgabe:Unzensierte US-Fassung:


Die erste Seite der dritten US-Ausgabe wurde in der Bastei-Version weggelassen:


Seite 44: Wieder wurden die Armbinden zensiert:

Zensierte deutsche Ausgabe:Unzensierte US-Fassung:


Seite 46: Hakenkreuz-Zensur:

Zensierte deutsche Ausgabe:Unzensierte US-Fassung:


Seite 49: Dito.

Zensierte deutsche Ausgabe:Unzensierte US-Fassung:


Seite 51: Dito.:

Zensierte deutsche Ausgabe:Unzensierte US-Fassung:


Seite 54: Als Indy in Berlin eintrifft, retuschierte man wieder alle sichtbaren Hakenkreuze:

Zensierte deutsche Ausgabe:Unzensierte US-Fassung:


Seite 55: Die Hakenkreuze auf den Fahnen wurden zensiert:

Zensierte deutsche Ausgabe:Unzensierte US-Fassung:


Seite 57: Weitere Zensuren der Armbinden:

Zensierte deutsche Ausgabe:Unzensierte US-Fassung:


Seite 58: Die Hakenkreuze an der Armbinde und am Zeppelin wurden entfernt.

Zensierte deutsche Ausgabe:Unzensierte US-Fassung:


Die erste Seite der vierten US-Ausgabe wurde in der Bastei-Ausgabe weggelassen:


Seite 68: Die austretenden Kugeln wurden in der US-Version weggelassen:

Zensierte US-Fassung:Unzensierte deutsche Ausgabe:


Seite 74: Bei der Enthauptung sieht man nur in der deutschen Ausgabe noch den Kopf des Opfers:

Zensierte US-Fassung:Unzensierte deutsche Ausgabe:

Distanzierung:
Sämtliche im Bericht gezeigten NS-Symbole oder Handlungen mit nationalsozialistischem Hintergrund dienen ausschließlich zur Dokumentierung der Zensur. Schnittberichte.com distanziert sich ausdrücklich von jeglicher nationalsozialistischer und fremdenfeindlicher Denkweise. Verherrlichende oder beschönigende User-Kommentare werden gelöscht und der User gesperrt.



Cover der 4 US-Ausgaben:

Kommentare

07.07.2008 00:03 Uhr - Black Sheep
Super Schnittbericht.Und die ganze arbeit wieder wegen ein paar hakenkreuze.Man,man,Man

07.07.2008 00:12 Uhr - ButtHead88
DB-Helfer
User-Level von ButtHead88 5
Erfahrungspunkte von ButtHead88 364
interessant das bei den amis gewalt zensiert wurde.
danke für diesen sb! =)

07.07.2008 00:15 Uhr - Otis B. Driftwood
@Black Sheep: hast du dir den bericht denn nicht richtig angesehen? in chapter 4 wurde der bastei-einige gewaltspitzen hinzugefügt. irgendeine idee wie es dazu gekommen ist polter?

ansonsten klasse, ich bin richtig froh über jeden neuen comic-sb. vielen dank für diese beiträge!

07.07.2008 00:21 Uhr - Polter
@Otis:
Wie in der Einleitung geschrieben, denke ich, daß es daran liegt, daß Marvel zu der Zeit des Erscheinens noch streng an die Richtlinien der Comics Code Authority eine Art FSK für Comics) gebunden war und dort deshalb eine zensierte Fassung auf den Markt kam, während man an die Lizenznehmer im Ausland wohl die unzensierte Version abgab, welche dann auch Bastei veröffentlicht hat (die dann ja wiederum die anderen Zensuren durchführten). Wäre jedenfalls eine Erklärung.

Hintergründe zur CCA liefert z.B. der Wikipedia-Eintrag:

http://de.wikipedia.org/wiki/Comic_Code_Authority

07.07.2008 00:22 Uhr -
Warum ist die deutsche Ausgabe schwarz/weiß. gibt es dafür einen Grund?

07.07.2008 00:26 Uhr - Otis B. Driftwood
@polter: danke, ich hatte den einleitungstext nur überflogen...hätte aber selber nochmal nachschauen können, sorry.

07.07.2008 00:48 Uhr -
von indiana jones gabs auch comics??

07.07.2008 00:51 Uhr -

7. 07.07.2008 - 00:48 Uhr schrieb Hllenboy01234
von indiana jones gabs auch comics??

Nein gab es nicht! ;)

07.07.2008 09:43 Uhr - Homer666
@Prince Goro:
Ich denk mal der einzige Grund war, dass der Preis bei 3,50 DM bleiben sollte. Hab das Heft auch noch irgendwo rumflattern, fast 20 Jahr alt. Hat das mittlerweile Wert?

07.07.2008 11:13 Uhr - McGloomy
Super Schnittbericht! Eine komplett unzensierte Version gibt es scheinbar überhaupt nicht...

Eine Frage hätte ich noch: wurde der Satz "Und so verabschiedet man sich in Deutschland", als Indy an den Stuhl gefesselt wurde, auch im Comic anders übersetzt? Kann das leider gerade nicht erkennen.

07.07.2008 11:50 Uhr - Polter
@Homer666:
Allzuviel Wert hat der Comic nicht, wenn er auch mittlerweile weit über dem damaligen Verkaufspreis liegen sollte. Ich tippe mal auf irgendwas zwischen 5-10 Euro, kann aber auch nichts genaues sagen (iist bei Comics ja eh immer so eine Sache...)

@McGloomy:
Der Satz "So verabschiedet man sich in Deutschland" wurde für die deutsche Ausgabe zu "So verabschiedet man sich in der Partei".

@Hillenboy:
Hierbei handelt es sich um die Comicadaption des dritten Kinofilms, wie auch in der Einleitung geschrieben. Das Prinzip "Comic zum Film" gibt es ja schon länger und sollte auch bekannt sein (vergl. "X-Men", "Terminator 2" usw.)
Es erschienen neben Umsetzungen der Filme aber auch komplett neue Comicabenteuer, teilweise auch in deutscher Sprache.

@SB: Interessant finde ich bei SBs mit ähnlichen Zensuren ja immer, daß teilweise Kommtare kommen, in denen die Hakenkreuzzensuren toleriert werden während die "Indiana Jones"-Filme immer als Beispiel genannt werden, in dem der Umgang mit diesen Symbolen vertretbar sei. Bin gespannt, was diese leute jetzt wohl zu diesem Comic sagen ;)

07.07.2008 12:03 Uhr -
@ Homer666
Das mit dem ''Nein gab es nicht! ;)'' war nur ein Joke wegen des 7. Posts.
Hatte keine Aussage, nur Spaß!

07.07.2008 13:41 Uhr - Hickhack
Interessanterweise sind die Zensuren hier ansehnlicher, weil keine komischen Balkenkreuze, sondern schwarze/weiße Kreise verwendet wurden. Ist zwar stärker verfremdet, aber fällt nicht so ins Auge.
Außerdem haben wir die Gewalt! :D

07.07.2008 14:12 Uhr - Waltcowz
Witzig... als Entschädigung für zensierte Hakenkreuze und fehlende Einleitungsseiten kriegen wir Austrittswunden und rollende Köpfe^^

Übrigens zum Thema Comics: Von Indy gibt's sogar ne Menge Comics. Nach den Filmen übernahm Marvel die Marke und später dann, in den frühen neunzigern, Dark Horse Comics. Und die Dark Horse Bände (Bisher 2 auf Englisch, mit je annähernd 400 Seiten) sind gar nicht mmal übel. Mein Lieblings-Indy-Comic ist "Indiana Jones and the Spear of Destiny" (Weil da Henry Jones Senior wieder mitmacht^^)

07.07.2008 14:36 Uhr -
Gibts eigentlich Amerikanische Comics OHNE Hakenkreuze? ;)

07.07.2008 16:32 Uhr - Xaitax
Dennoch finde ich es ziemlich stumpf irgendwelche hakenkreuze zu zensieren. Meiner Meinung nach: Kreuze dalassen oder in Geschichte erst garnicht interpritieren.
Aber wenn,dann will man natürlich das Original lesen. Und dasss deutsche Ausgabe auch noch schwarz-weiss ist,während die USA Ausgabe schön farbig,finde ich echt dooof.



~Xai~

07.07.2008 19:23 Uhr - Kurisuteian
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
16. 07.07.2008 - 16:32 Uhr schrieb Xaitax
Kreuze dalassen oder in Geschichte erst garnicht interpritieren.


Das geht aber nicht einfach so umzusetzen. In diesem Fall ist es ein ausländischer Comic, und selbst wenn dies nicht der Fall wäre, gibt es oft genug noch Meinungsverschiedenheiten zwischen den Verlegern und den Autoren. Da müssen die Autoren in die Röhre gucken oder sich einen anderen Verlag suchen, ist bei anderen Medien ja auch häufig so.

PS: Du meinst wohl eher "integrieren".

07.07.2008 19:26 Uhr - Balrok
Hach ja, das Comic hatte ich auch mal...ein Jammer, daß ich es nicht mehr finde...
In diesem Comic gibt es auch die Original-Szene beim Pfad Gottes, wo eine Riesenspinne aus dem Loch gekrabbelt kommt...

31.08.2008 13:03 Uhr -
Moment... heisst es im Film nicht "Und ich zeige Ihnen jetzt, wie man bei der SS Auf Wiedersehen sagt!" statt "So verabschiedet man sich in Deutschland!" ?

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Das Belko Experiment
Blu-ray 17,49
DVD 14,99



Jack Ketchums Evil
Blu-ray LE FuturePak 16,49
Amazon Video 9,99



The Autopsy of Jane Doe
Blu-ray 13,99
DVD 12,99

SB.com