SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Crusader - No Regret

zur OGDb
OT: Crusader

Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,63 (8 Stimmen) Details
25.08.2009
zombie-flesheater
Level 8
XP 832
Vergleichsfassungen
Zensierte Version ogdb
Land Deutschland
Freigabe USK 16
Unzensierte Version ogdb
Land USA
Freigabe ESRB Teen, 13+
Das 1996 erschienene Crusader - No Regret ist der zweite und (bisher) letzte Teil des ein Jahr vorher veröffentlichten Crusader - No Remorse. Ursprünglich sollte noch ein dritter Teil, Crusader - No Mercy, erscheinen, aber abgesehen eines einzelnen Screenshots, welcher vermuten lässt, dass diesmal auch ein Multiplayer-Modus vorhanden gewesen wäre, hat der Titel nie das Licht der Öffentlichkeit erblickt. Nachdem der Entwickler Origin von EA aufgekauft wurde, war davon auszugehen, dass die noch offenen Geheimnisse rund um den Silencer wohl niemals gelüftet werden.
Fans hoffen allerdings nach wie vor, dass der Elitesoldat vielleicht irgendwann doch noch ein Comeback feiert. Neben diversen Fanprojekten rund um das Crusader-Franchise, ist es garnicht einmal so abwegig, dass vielleicht doch noch ein offizieller Nachfolger erscheint.
Immerhin lässt EA einen Entwickler an einem neuen Syndicate-Spiel werkeln. Ebenfalls ein Franchise aus den 90ern, welches sich EA durch den Aufkauf des ursprünglichen Entwicklers Bullfrog (Dungeon Keeper, Populos, Theme Park, Magic Carpet) angeeignet hatte.
Man darf also gespannt sein... und die Hoffnung nie aufgeben ;)

Story
Crusader - No Regret knüpft direkt an das Ende des Vorgängers an. Der in einer Rettungskapsel frei im Weltall herumtreibende Silencer wird von einem Frachter der Lunar Mining Corporarion, welche dem Erzfeind WEC untersteht, aufgelesen. Nachdem der Frachter erfolgreich zerstört wurde, gilt es, die Mineneinrichtungen der LMC auf dem Mond zu sabotieren.
Langsam bekommt auch das WEC Wind vom Überleben des Silencers und setzt alles daran, ihren bis Dato einzigen Überläufer ein für alle Mal aus dem Verkehr zu ziehen.

Fortsetzung oder Addon?
Die Fortsetzung belässt größtenteils alles beim Alten.
Trotz minimal aufgebohrter Grafik wurde am Gameplay selbst nichts verändert. Der Silencer bekam lediglich ein paar neue Waffen, Gadgets, Moves und Gegner spendiert.
Die Levels sind weniger, dafür umfangreicher und länger ausgefallen.
Das Besichtigen des Stützpunktes nach jeder Mission ist geblieben, jedoch kann man nur noch mit wenigen Charakteren sprechen und keine Items und Waffen mehr kaufen, weshalb es bei getöteten Gegnern auch keine Credits mehr zu finden gibt.
Die Story wird wieder einmal in Videosequenzen mit echten Schauspielern erzählt, die leider den trashigen B-Movie-Charme des Vorgängers vermissen lassen und größtenteils unspektakulär und langweilig daherkommen. Auch die Story selbst plätschert eher so dahin, und trotz des Auftauchens einiger alter Bekannter kommt sie nicht ganz an den atmosphärischen Erstling ran.
Irgendwie wirkt alles eher mehr wie ein schnell heruntergekurbeltes Addon, als ein echter Nachfolger mit vielen Neuerungen.
Ein weiterer Minuspunkt sind diverse Sequenzen unter Zeitdruck. Zwar reicht die Zeit locker aus, sofern man Ideallinie läuft, allerdings ist bis dahin erst mal Trial and Error angesagt. Hat man also nicht gerade unmittelbar nach bzw. vor Beginn des Timers abgespeichert, oder gar seinen Spielstand während des Zeitlimits, befindet man sich in einer ausweglosen Sackgasse, die für reichlich Frust sorgt.
Trotz der willkommenen (wenn auch nicht spektakulären) Verbesserungen lassen sich diese Verschlechterungen nicht ignorieren und sorgen leider dafür, dass der Titel nicht ganz an die Qualität des Erstlings heranreicht.
Dennoch werden Fans von Crusader - No Remorse auch um diesen Ableger der Reihe nicht herumkommen, das Gameplay macht nach wie vor tierisch Spaß und dank der neuen Waffen und Gadgets bieten sich noch mehr Möglichkeiten, die Gegner teils recht sadistisch ins Jenseits zu befördern.

Zensur
Auch wenn der zweite Teil in Amerika wieder eine Freigabe ab 13 Jahren erhielt, war es klar, dass die DV auch diesmal nicht ungeschoren davonkommen würde.
Wieder einmal wurden die Todesschreie, das Blut, sowie ein Großteil der ausgefallenen Sterbeanimationen der Gegner entfernt. Als Belohnung dafür gab es eine USK 16, welche diesmal nicht von einer 18er-Plakette überklebt werden musste. Auch eine Indizierung blieb aus, obwohl sich auch hier das Spiel, diesmal sogar noch einfacher, wieder in den Ursprungszustand versetzen lässt.
Weitere Schnittberichte
Crusader USK 18 - US Version
USK 16 - US Version

Entfernte Todesschreie
In der unzensierten Version sind Schmerzens- und Todesschreie zu hören.
In der deutschen Version fallen die Gegner lediglich lautlos zu Boden.


Entfernte Blutlachen
Tötet man einen Gegner mit Projektilwaffen wie Pumpgun, Pistole oder MG, oder mit herkömmlichen Laserwaffen, so fällt dieser zu Boden und es bildet sich langsam eine Blutlache unter dem Körper.
In der DV wurde auf die Blutdarstellung verzichtet.

(Bilder aus der unzensierten amerikanischen Version)



Entferntes Verbrennen
Befindet sich ein Gegner nahe eines Explosionsherdes, oder gerät er in unmittelbare Nähe eines Feuerstrahls (z. B. indem der Spieler ein Ventil bei entsprechenden Versorgungsrohren bedient), so fängt dieser Feuer und rennt noch eine ganze Weile schreiend durch die Gegend, bevor er langsam zu Boden sinkt und die Flammen erlöschen, um anschließend den Verkohlten Körper zum Vorschein zu bringen.
In der DV fallen die Gegner lediglich lautlos zu Boden.

(Bilder aus der unzensierten amerikanischen Version)



Entferntes nachträgliches Verbrennen
Nur in der unzensierten Version besteht die Möglichkeit, unversehrte Leichen im Nachhinein zu verbrennen, z. B. indem in unmittelbarer Nähe der Leiche eine Explosion stattfindet.

(Bilder aus der unzensierten amerikanischen Version)



Entferntes Zersplattern
Befindet sich ein Gegner besonders nah an einem starken Explosionsherd, so bezahlt er dies mit einem äußerst blutigen Ableben.
In der DV fällt er dagegen wieder einmal nur lautlos zu Boden.

(Bilder aus der unzensierten amerikanischen Version)



Geänderter Waffeneffekt: UV-9 Pulsar
Die stärkste Waffe im Spiel feuert tödliche Kugeln mit UV-Strahlen auf den Gegner. Wird dieser getroffen, so ist neben seinen Schreien auch ein Geräusch zu hören, welches das verschmoren des Fleisches signalisiert. Es ist deutlich zu sehen, wie die Haut des Getroffenen langsam geröstet wird, bis schließlich nur noch ein blutiges Skelett übrig ist und zu Boden fällt.
In der DV fallen die Gegner wieder einmal nur sang- und klanglos auf den Boden.

(Bilder aus der unzensierten amerikanischen Version)



Geänderter Waffeneffekt: XP-5 Broiler
Diese Waffe kocht den Gegner von innen nach außen, bis der Körper schließlich zerplatzt.
In der DV ist davon nichts zu bemerken und der Gegner fällt wie üblich einfach lautlos um.

(Bilder aus der unzensierten amerikanischen Version)



Geänderter Gegenstandseffekt: Disruptor
Der Disruptor stört das Signal eines Teleporters. Geschickt platziert, verhindert dieser den Truppennachschub des Gegners. Das Resultat ist der überaus blutige Tod des sich teleportierenden Gegners.
In der DV legen sich die Gegner wieder einmal einfach nur hin.

(Bilder aus der unzensierten amerikanischen Version)

Weitere interessante Details zur deutschen Version von Crusader - No Regret:

Die Zensur der DV aufheben:
Man muss lediglich die CRUSADER.CFG öffnen und die letzte Zeile von "violence=false" auf "violence=true" ändern.

Schlampige Zensur
Der überaus blutige Abgang des Endgegners ist in der DV in vollem Umfang enthalten. Inklusive Todesschrei und blutigem Zersplatzen des Kopfes samt saftigem Geräusch.

Kein geänderter Waffeneffekt: PL-1 Unifier
Diese Pasmawaffe verschießt Energiebälle, die getroffene Gegner disintegrieren lassen. Im Gegensatz zum ersten Teil ist diesmal auch der mit einem Hallklang unterlegte Schrei des Getroffenen zu hören.

Leichtere DV
Durch die Zensuren der DV werden Leichen nicht mehr zerstört, was somit in der unzensierten Version deren Plünderung verhindert. Fast immer ist es in der DV möglich, Items und Credits von Leichen zu ergattern, während dies in der unzensierten Version lediglich bei intakten (also nicht verbrannten oder anderweitig "beschädigten") Leichen möglich ist.

Keine Zielhilfe bei Zivilisten
Für gewöhnlich werden Gegner dank der Zielhilfe automatisch anvisiert, sobald man in die ungefähre Richtung zielt. Dies ist bei unbewaffneten Zivilisten allerdings nicht der Fall. Dennoch lassen sich die Zivilisten töten, indem man eben etwas genauer in deren Richtung zielt. Dies ist jedoch auch in der unzensierten Version genau so.

Vollständige Lokalisation
Crusader - No Regret ist einer der wenigen Titel, die tatsächlich komplett lokalisiert wurden. So finden sich neben deutscher Sprachausgabe und Untertiteln auch deutschsprachige Einblendungen in Videosequenzen oder gar in den Levels selbst (z. B. "Defekt" bei defekten Aufzügen etc. innerhalb der Levels selbst). Natürlich wurden zum Glück keine Eigennamen eingedeutscht.

Kommentare

25.08.2009 00:06 Uhr - macklayne
Im Rausch der Nostalgie!

25.08.2009 01:37 Uhr -
Wusste gar nicht das schon solche Klassiker (so extrem) geschnitten wurden.

25.08.2009 01:38 Uhr - 00SCHNEIDERPOPEIDER
Absolut geniales Spiel, hab es mir damals gekauft aber nie durchgezockt, war nen ziemlicher Brocken.

25.08.2009 01:42 Uhr - w00dy
Violence = true/false...oder 0/1...war das damals noch einfach...*snief*

Schönes Spiel, das ich damals auch gerne gespielt habe...lange,lange ist es her.

25.08.2009 12:10 Uhr - Cardian
Die Crusader-Teile waren einfach genial. Auch wenn ich schon damals feststellen musste, dass deutsche Sprachausgabe in Videospielen kein Pluspunkt für diese ist. Die war nämlich absolut grottig mMn.

25.08.2009 12:34 Uhr - Pogo
die habe ich beide noch orginal daheim rumfliegen...waren echt supergeil die games...schade das es noch keinen 3. teil gibt :(
beim ersten teil mußte man die crusader.exe glaub ich mit einem hexeditor bearbeiten um es uncut zu bekommen.
hab den zweiten teil letzes jahr sogar noch einmal über dosbox gezockt 8)

25.08.2009 12:50 Uhr - Der-Tribun
SB.com-Autor
User-Level von Der-Tribun 16
Erfahrungspunkte von Der-Tribun 4.841
Da habe ich echt Glück, dass ich durch Zufall damals die amerikanische Fassung bekommen habe.

Übrigens... die Waffeneffekte des Pulverisierers und des Schockfrosters sind ebenfalls nicht angetastet worden. Das solltest du vielleich ergänzen.

26.08.2009 04:53 Uhr - Porter
danke für den Schnittbericht,

Jo Crusader 1 und 2 waren klasse damals, gab viel kaputt zu schiessen und zu töten, ich fands gut... blut und explosionen :-)

26.08.2009 09:03 Uhr - ThePlake0815
schön, einen so ausführlich bebilderten SB zu lesen, echt gute Arbeit =D

27.08.2009 18:47 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Die roten Krieger sehen aus wie Klonkrieger aus Star Wars!

27.08.2009 19:55 Uhr - Doktor Trask
@Zed
Ja aber die Roten sind älter.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Jack Ketchums Evil
Blu-ray LE FuturePak 16,49
Amazon Video 9,99



Das Belko Experiment
Blu-ray 17,49
DVD 14,99



Warlock 2 - The Armageddon
Blu-ray 15,49
DVD 11,99

SB.com