SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

NecroVisioN

zur OGDb
OT: NecroVisioN

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,63 (19 Stimmen) Details
17.08.2009
zombie-flesheater
Level 8
XP 832
Vergleichsfassungen
Zensierte Version ogdb
Land Deutschland
Freigabe USK keine Jugendfreigabe
Unzensierte Version ogdb
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 18
Ostblockshooter
...lassen sich in drei Kategorien unterteilen: Die guten (S.T.A.L.K.E.R., Painkiller, Cryostasis), die, die man einfach ignorieren kann (Battlestrike, Terrorist Takedown) und die, von denen man sich wünscht, sie wären nie programmiert worden (Antikiller... argh!). Wenn dann auch noch ein Titel von Programmierern erscheint, von denen ein Teil am kultigen Painkiller und am ebenfalls gelungenen Medal of Honor: Airborne gewerkelt hat, darf man gespannt sein.
Auch das Setting, diesmal zur Abwechslung der erste Weltkrieg, ist immerhin noch relativ unverbraucht und könnte so Einiges an Atmosphäre bieten.

Die Stunde der Wahrheit
Und tatsächlich kann der Auftakt des Games locker mit Knallern der Marke "Call of Duty" usw. mithalten. Die verregneten Nächte und den klaustrophobisch anmutenden Schützengräben sorgen für eine ausgezeichnete Atmosphäre. Zu dieser tragen auch die im Spiel und in den Ladebildschirmen lesbaren und (in der englischen Version ausgezeichnet) vertonten Briefe der alliierten und deutschen Soldaten bei, die sowohl wichtige Infos bereithalten, als auch das unschöne Geschehen in den Schützengräben aus verschiedenen Perspektiven zeigen.
Auch das Auftreten der Zombies weiß zu gefallen, dauert es doch eine Weile, bis man ihnen nach dem Sichten diverser Opfer und Kampfspuren dann selbst gegenübersteht. Gelungen auch die Idee, zur Abwechslung auch einen Großteil des Gameplays in ein gelungenes Nahkampfsystem zu investieren. So schießt, prügelt, tritt und schlitzt man sich die ersten paar Stunden durch atmosphärische Schützengräben und diverse Festungen.
Schön auch, dass die Deutschen diesmal nicht (ausschließlich) das Image der Bösen aufgedrückt bekommen haben. Neben guten Deutschen gibt es auch weniger gute Alliierte, was fernab des Zombiegeplänkels für Realismus sorgt.
Diese überaus gelungenen Stunden zu Beginn sind dann allerdings auch das Beste, was NecroVisioN vorzuweisen hat.

Ideenarmut und Innovationslosigkeit? Von wegen! ...leider...
Denn sobald man einen Mechwarrior-artigen Kampfroboter findet und die Gegnerhorden mit diesem dezimiert, ist jeder Funke von Atmosphäre im Nu verfolgen. Auch der anschließende Bosskampf gegen einen mechanischen Riesenskorpion (!) trägt nicht gerade dazu bei, dass sich die Lage bessert. Von da an geht es erst einmal mächtig bergab, im wahrsten Sinne des Wortes.
Man gelangt in eine unterirdische Stadt, die von zahlreichen feindlich gesinnten Vampiren bevölkert ist. Zwar ist die Architektur dort ebenfalls gelungen und stellt einen netten Kontrast zu den anfänglichen matschigen Schützengräben dar, angesichts der Gegnermassen fühlt man sich ab hier dann allerdings eher wie in einem Painkiller-Addon. Das muss zwar nicht unbedingt schlecht sein, allerdings schmerzt es doch sehr, die anfangs ausgezeichnete Atmosphäre so wegzuwerfen.
Daran bessert sich auch nichts mehr, als Simon Bukner, (Anti-)Held des Spiels, eine magische Krallenhand findet und sich mit dieser (ja, ein sprechender Handschuh!) witzig-zynische Wortgefechte liefert. Da wir nun schon vom atmosphärischen WWI-Shooter endgültig beim Funshooter gelandet sind, dürfen wir später auch mit dem letzten noch lebenden Drachen in die Luft steigen und dort u. a. gegen andere Drachen kämpfen. Wer die Ironie innerhalb des Satzes nicht verstanden hat, darf ihn gerne so oft lesen, bis es Klick macht.
Und die Gabe, Tote wiederzubeleben, erhalten wir obendrein. Dies mag zwar interessant klingen, angesichts der Gegnermassen, denen wir zu diesem Zeitpunkt bereits ausgeliefert sind, erweist sich dies jedoch sowieso als kaum hilfreich.
Aber siehe da, die Vampire sind eigentlich garnicht die Wurzel des Übels, sondern ein Dämon. Also machen wir noch einen Abstecher in die Hölle. Diese sieht optisch ganz gelungen aus, jedoch werden die Kämpfe gegen die Horden der nun auftauchenden kleinen Dämonen spätestens hier lästig und teilweise unfair. Zum Schluss dürfen wir dann endlich gegen den Oberdämon in die Schlacht ziehen.
Nein, über Ideenarmut kann man sich hier wahrlich nicht beklagen. Schon eher jedoch über die Tatsache, dass das Gebotene eher lieblos zusammengeschustert wirkt. Wenig hilfreich sind da auch die zwar nett gezeichneten Comicsequenzen nach jedem Level, die bereits einen Augenblick vorher in Ingame-Cutscenes Erlebtes erneut präsentieren - allerdings teils komplett anders und mit anderen Dialogen. Was denn nun die wirkliche Handlung ist, darf man sich hier also wohl aussuchen.

Fazit
Grafik, Sound und Musik sind auf hohem Niveau, auch wenn der Rechner gelegentlich ins Ruckeln kommt. Auch die zahlreichen Fähigkeiten, Combos und Nahkampfattacken wissen zu gefallen. Leider verschenkt man mit Fortschreiten des Spiels viel zu viel Potential und ruiniert die anfangs aufgebaute Atmosphäre. Die vorhandenen Ideen hätten locker für mehrere Spiele gereicht.
Wie dem auch sei, Freunde simpler Shooter mit hohem Gorefaktor, bzw. Fans von Serious Sam und Painkiller dürfen bedenkenlos zugreifen, alle anderen dürfen das Game nach dem überaus atmosphärischen ersten Drittel wieder deinstallieren.

Die Zensuren der DV
Neben dem USK: KJ Flatschen lacht einen das Pegi 18+ Logo an. Doch Finger weg! Die DV wurde übelst verstümmelt, wie bereits zahlreiche deutsche Spielemagazine berichteten. Allerdings ließ die Berichterstattung nach einem ausführlichen Vergleich beider Versionen jedoch stark zu wünschen übrig.
So berichtete man neben dem korrekten Entfernen der Goreeffekte und dem augenblicklichen Auflösen der Gegner noch von einer Reduzierung der Blutmenge und von Zensuren an einigen Cutscenes. Dies mag zwar bereits schlimm genug klingen, ist allerdings nur die halbe Wahrheit:
Blut- und Splattereffekte wurden ersatzlos und vollständig entfernt, ebenso Dekoleichen und Ragdolleffekte.
Sämtliche Zwischen- und Ingamesequenzen mit explizitem Inhalt (was abgesehen von zwei, drei Ausnahmen den Großteil eben dieser Szenen ausmacht) wurden ebenfalls an die Ingame-Zensuren angepasst und ergeben somit teilweise garkeinen Sinn mehr.
Ein Markenzeichen des Games, die Combos (Verheerende Trefferkombinationen), wurden ebenfalls (fast) getilgt und Atmosphäre kommt dank der offensichtlichen Zensuren sowieso nicht auf.
Zusätzlich wurde noch eine Waffe entfernt und das Feature, Tote wieder zum Leben zu erwecken, stark eingeschränkt.
Da stört es schon garnicht mehr, dass die ausschließlich deutsche Synchro ebenfalls unter aller Sau ist. Deutsche sprechen fließend deutsch, ebenso wie unser amerikanischer Held. Die alliierten Briten dagegen sprechen deutsch mit extrem gekünsteltem, nervigem britischen Akzent. Und obwohl durchaus Begriffe wie Töten und diverse recht explizite Dialoge zu hören sind, verharmlost oder verunstaltet die deutsche Synchro einen Großteil der Dialoge an anderer Stelle dennoch. Wer auf die Idee kam, "Call of Duty" mit "Verdammte Pflicht" zu übersetzen, sollte zur Strafe die DV komplett durchspielen müssen.
Nach Antikiller dachte ich eigentlich, dass mich nichts mehr erschüttern kann und meinen absoluten (Spiele-)Tiefpunkt erreicht hatte, doch weit gefehlt: Die DV von NecroVisioN gehört mit Abstand zum Schlimmsten, was ich jemals erleben musste. Und diese Aussage bezieht sich nicht nur auf minderwertige Games, von denen ich zahlreiche gespielt habe / spielen "musste". ;) Die DV macht nicht einmal im Ansatz Spass, jede Sekunde ist so schmerzhaft, als würde mir jemand immer wieder aufs Neue das Wort "Schmerz" auf jeden Quadratmillimeter meiner Haut mit einem glühenden Eisenspeer einritzen.
Die DV schießt wirklich den Vogel ab, was verkorkste deutsche Versionen von Spielen betrifft. Lieber spiele ich für den Rest meines Lebens die DV von Quake 4, Psi-Ops und Antikiller (ja, wirklich!), als die DV von NecroVisioN nach Erstellung dieses SBs jemals wieder anzufassen.
Dieses Machwerk eignet sich bestenfalls für Leute, die Angst vor Spinnen, Hunden, Höhen, dem Zahnarzt, schwangeren Frauen, Impotenz, Analvergewaltigung im Knast, Atomkriegen, dem Armageddon oder der Hölle haben - bereits 10 Minuten NecroVisioN DV dürften diese Ängste in die richtige Relation setzen, so dass man zukünftig nur noch über derartige "Kleinigkeiten" lachen wird, angesichts dessen, was man gerade erleben musste.
Inzwischen wurde die unzensierte Version wegen der Gewaltdarstellung sogar auf Liste B indiziert (BAnz. Nr. 111 vom 30. Juli 2009), was eine mögliche Beschlagnahmung andeutet. Zwar ist das Spiel in seinem unzensierten Zustand sicherlich sehr brutal, weshalb der Originalversion auch in Australien eine Freigabe verwährt blieb, dennoch darf bezweifelt werden, dass tatsächlich sämtliche hier erwähnten Zensuren (insbesondere das sofortige Auflösen getöteter Feinde) nötig gewesen wären...

Anmerkung: Die Bilder wurden stark aufgehellt, da das Spiel größtenteils im Dunkeln spielt. Dennoch wirken einige Bilder nach wie vor arg dunkel, da ansonsten andere Bilder wiederum überbelichtet (und damit erst recht unkenntlich) gewesen wären.
Zudem scheint NecroVisioN gelegentliche Bildfehler bei den Screenshots zu produzieren, z. B. werden auf manchen Screenshots das HUD oder Balken bei den Cutscenes nicht mit angezeigt.
Weiterhin sind gerade auf den verkleinerten Screenshots zu den Cutscenes ggfs. die Blutspritzer kaum zu erkennen, wenn die Kameraansicht eine Totale des Geschehens zeigt.
Ich bitte, dies zu entschuldigen.

Allgemeine Zensuren am Gameplay

Entferntes Blut bei Treffern
Trifft man einen Gegner, so spritzt dabei Blut.
In der DV sind nur kleine Staubwolken zu sehen.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Entfernte Schadenstexturen
Verletzungen an Gegnern und Leichen werden durch eine blutige Wunde an der entsprechenden Stelle signalisiert.
Nicht aber in der DV.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entferntes Blut auf dem Bildschirm
Bei schweren Treffern an der eigenen Spielfigur oder bei blutigen Nahkampfattacken spritzt Blut auf den Bildschirm und bleibt dort eine Weile lang kleben.
In der DV ist dagegen eine grauweiße Flüssigkeit zu sehen.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Auflösen von Gegnern
Getötete Gegner fallen in der DV nicht etwa tot zu Boden, sondern lösen sich unmittelbar auf, noch bevor diese überhaupt zu Boden gegangen sind. Dabei ist etwas grauer Rauch zu sehen.

Bilder aus der zensierten deutschen Version


Entferntes Blut auf Wänden und Böden
Wird ein Gegner in der Nähe von Wänden getroffen, so spritzt dabei etwas Blut auf selbige. Auch auf dem Boden finden sich nach den Kampfhandlungen oftmals große Blutkleckse und -flecken.
Nicht aber in der DV.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entfernte Dekoleichen
Zwar existieren auch in der DV einige (wenige) Dekoleichen, jedoch fehlen hier insbesondere diese, die aus gescripteten Sequenzen resultieren und sich daher bereits im Vorfeld aufgelöst haben.
Zudem wurden auch brennende bzw. verkohlte Dekoleichen ersatzlos entfernt.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Entfernte Splattereffekte
Bei besonders starken Treffern (und entsprechenden Nahkampf-Combos) zerplatzen die Gegner regelrecht, bzw. verlieren so manches Körperteil oder den Kopf.
In der DV verschwinden sie unversehrt auf die rauchige Art und Weise.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entferntes Ragdollverhalten
In der unzensierten Version lassen sich die Leichen nachträglich mittels Beschuss, Explosionen oder Nahkampfattacken in ihrer Position verändern.
Da es in der DV keine Leichen gibt, fehlt dieser Effekt hier. Die (wenigen) noch übrig gebliebenen Dekoleichen reagieren hier nur extrem abgeschwächt auf Angriffe durch den Spieler.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Reduzierte Trittkraft
In der unzensierten Version lassen sich Gegner mittels Tritten ein paar Meter weiter weg und zu Boden befördern. Gerade im späteren Spielverlauf wird dieses Manöver überlebenswichtig, da immer größere Gegnermassen auf Simon zustürmen, und getretene Gegner während des Torkelns auch andere Gegner zu Boden reissen können. Also nahezu die einzige Möglichkeit für Simon, sich wieder zu befreien, wenn er erst einmal von Gegnern umzingelt ist.
Wohl als Folge der Abgeschwächten Ragdolleffekte wurde in der DV auch die Trittkraft verringert. Zwar ist der Schaden eines Trittes genau der selbe, wie in der unzensierten Version, der Effekt jedoch nicht: Getretene Gegner reagieren nicht weiter auf die Tritte, was gerade in den späteren Levels zu einem äußerst unfairen Gameplay führt, da es somit fast unmöglich wird, sich wieder zu befreien, wenn man erst einmal umzingelt wurde.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Zensur beim Werfen des Bajonetts
Wird ein Gegner von einem geworfenem Bajonett getroffen, so bleibt dies in ihm stecken und kann wieder aufgesammelt werden.
In der DV bleibt die Klinge nicht stecken und löst sich sofort bei Kontakt zusammen mit dem Gegner in Rauch auf.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Zensur beim Werfen der Schaufel
Wirft man die Schaufel auf einen Gegner, so kann es vorkommen, dass diese ein Körperteil abtrennt und in der Leiche steckenbleibt. Im Gegensatz zum Bajonett kann die Schaufel dann nicht wieder aufgenommen werden.
In der DV lösen sich Schaufel und Gegner bei Kontakt sofort in Rauch auf.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entfernte Todesanimationen bei menschlichen Gegnern
Bei einem schweren Beintreffer verlieren die menschlichen Gegner selbiges und kriechen noch eine Weile blutend und schreiend über den Boden, bevor sie ihren Verletzungen erliegen.
Wird ein Arm abgetrennt, so taumeln sie noch eine Weile schreiend herum, bevor sie tot zu Boden sacken.
Da in der DV keine Körperteile abgetrennt werden können, fehlen hier auch diese Todesanimationen.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Zensierte Todesanimationen bei fliegenden Feuerrochen
In der unzensierten Version verabschieden sich diese Gegner in einer großen Feuerexplosion.
In der DV hingegen fallen sie lediglich vom Himmel und bleiben wie Pfannkuchen am Boden liegen. Immerhin lösen sich diese Gegner in der DV ausnahmsweise nicht in Rauch auf...

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Zensierte Todesanimationen bei Drachen
Diese fliegenden Gegner zerplatzen in der unzensierten Version blutig.
In der DV erstarren sie für einen Moment, bevor sie sich in Rauch auflösen.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Zensierte Todesanimationen bei Flammenwerfer-Vampiren
Diese lästigen kleinen Gegner fliegen bei Beschuss ihres Tanks eine Weile durch die Gegend, bevor sie blutig explodieren.
In der DV bleibt nach der Explosion eine unversehrte Leiche liegen.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entfernte Angriffsphasen bei Stacheldraht-Zombies
Diese Monster rennen auf den Spieler zu und attackieren ihn im Nahkampf. Die Arme lassen sich abschießen, worauf hin sie weiterhin mit ihren Armstumpen angreifen. Gelegentlich werden bei den Auseinandersetzungen auch ihre Beine abgetrennt, was dazu führt, dass sie Simon nun auf dem Boden kriechend angreifen.
Da in der DV keine Körperteile abgetrennt werden können, fehlen hier diese Angriffsphasen.
Anmerkung: Gelegentlich wird die beinlose Variante auch direkt ohne Vorphase auf den Spieler gehetzt, was dann auch in der DV der Fall ist.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entfernte Angriffsphase bei Dämonen
Diese kleinen Biester können ähnlich den Stacheldraht-Zombies ihre Arme und Beine im Kampf verlieren und greifen Simon anschließend mit ihren Armstumpen und Hörnern bzw. kriechend an.
Nicht aber in der DV.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entferntes Verkohlen
Während auch in der zensierten Version zwar der Vorgang des Verbrennens inklusive Schmerzensschreien noch enthalten ist, fallen brennende Gegner nur in der unzensierten Version noch zu Boden, bevor sie verkohlen. Auch Dekoleichen können in der DV nicht mehr nachträglich verkohlt werden.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entfernte Waffe: Vampir-Flammenwerfer
Mit dieser Waffe lassen sich Gegner in Brand stecken.
In der DV wurde der Flammenwerfer ersatzlos entfernt.
Anmerkung: Offensichtlich wird die Zensur bzw. das Fehlen der Waffe bei der DV besonders dadurch, dass man sie in der unzensierten Version oftmals in geheimen Verstecken findet, welche die Erkundungstour stets mit Goodies wie Waffen, Munition, Panzerung usw. belohnen. Zwar erfolgt auch in der DV die Einblendung, dass man ein Geheimnis entdeckt hat, die Belohnung in Form der Waffe bzw. Munition dafür bleibt hier allerdings aus.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entfernter Waffeneffekt bei Stacheldraht-Shadowhand
Diese Waffe beschwört Stacheldraht, der den Gegner gefangen hält und ihm Schaden zufügt. In der unzensierten Version bluten die Gegner, wenn sie vom Stacheldraht berührt werden und Blut tropft aus den Wunden, auch noch nach dem Ableben.
In der DV fehlt die Blutdarstellung.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Stark eingeschränkte Fähigkeit: Totenbeschwörer
In der unzensierten Version ist es im späteren Spielverlauf möglich, als Necromancer Tote (als Zombies) wieder zurück ins Leben zu holen. Diese kämpfen anschließend - von grellen Lichtblitzen umgeben - auf Seite des Spielers gegen die Feinde.
Grundvoraussetzung hierfür ist eine gewisse Menge an Adrenalin, welches man durch das Töten von Gegnern und Ausführen von Combos erhält. Reicht der Vorrat aus, muss man einen bereits getöteten Gegner oder eine Dekoleiche lediglich anvisieren und die "Benutzen"-Taste drücken. Mit dieser Taste lassen sich den neuen Verbündeten auch rudimentäre Kommandos wie Gehe zu... oder Greife diesen Feind an geben.
Da in der DV die Leichen sofort verschwinden, ist diese Prozedur hier nahezu unmöglich. Lediglich die wenigen übrig gelbiebenen Dekoleichen lassen sich wiederbeleben.
Anmerkung: Einmal mehr eine sowohl sehr offensichtliche, als auch schlampige Zensur - wird dieses Feature doch sogar im (deutschen) Handbuch und in einem kleinen Ingame-Tutorial (siehe weiter unten) erklärt...

Bilder aus der unzensierten englischen Version



Zensuren bei den Combos
Eine Besonderheit des Spiels sind die zahlreichen Combos. Hierbei handelt es sich um bestimmte Treffer(-kombinationen), die in schneller Folge verheerenden Schaden unter den Gegnern anrichten und nach erfolgreichem Abschluss die Zeit kurz verlangsamen.

Entfernte Comboeinblendung
In der unzensierten Version erscheint nach erfolgreichem Ausführen eines Combos eine Texteinblendung mit dessen Name im oberen Bildschirmteil.
In der DV fehlt diese Einblendung.
Die Combos selbst sind jedoch auch in der DV möglich und werden nach erfolgreichem Levelabschluss sogar teils in übersetzter Form in der Statistik unter "am meisten verwendete Combo" aufgeführt - auch wenn man hier nur noch erraten kann, was eine Combo überhaupt ist und welche Aktion überhaupt dazu geführt hat.

Beispiele aus der unzensierten Version:


Entschärfte Combos
Da die zahlreichen Combos in der Regel in blutigen Finishern enden, wurde deren Darstellung für die DV größtenteils stark verharmlost.
Wie schon während des Gameplays, lösen sich die Gegner bei einem tödlichen Treffer komplett auf, und Blut- sowie Splattereffekte fehlen vollständig.
Anmerkung: Da es im Spiel zahlreiche Combos gibt und die Zensur hier immer dem bekannten Schema entspricht, hier nur repräsentativ ein kleiner Auszug der Combos der unzensierten Version.

Entschärfte Combo: Double Stabber
Hält Simon das Gewehr samt Bajonett und attackiert damit einen Gegner mehrfach im Nahkampf, so sticht er ihm anstelle eines dritten Schlages die Klinge tief in die Brust, dreht sie mehrfach hin und her, und zieht sie dann wieder ruckartig heraus, wobei viel Blut zu sehen ist.
Anmerkung: Anscheinend gibt es in der DV allerdings einen Bug, so dass man ganz selten doch die Blutfontäne sehen kann.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entschärfte Combo: Hair Cutter
Hält Simon die Schaufel und attackiert damit einen Gegner mehrfach im Nahkampf, so schubst er ihm anstelle eines dritten Schlages zu Boden. Dieser geht daraufhin auf die Knie und hält mit entsetztem Gesichtsausdruck eine Hand schützend nach oben, bis sein Kopf von der Schaufel zermatscht wird.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entschärfte Combo: Herr Doctor
Hält Simon das Bajonett und attackiert damit einen Gegner mehrfach im Nahkampf, so sticht er ihm blutig in den Körper und bohrt darin herum, während noch mehr Blut spritzt.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entschärfte Combo: Impalement
Hält Simon das Gewehr samt Bajonett und attackiert damit einen Gegner mehrfach im Nahkampf auf Kopfhöhe, so rammt er ihm die Waffe von unten gegen das Kinn, woraufhin der Kopf blutig zersplattert.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entschärfte Combo: Pistol Headshot
Verpasst Simon einen Gegner aus direkter Nähe einen Kopfschuss mit der Pistole, so lähmt der erste Schuss den Gegner lediglich. Es folgt eine automatisch ablaufende Animation, in der er dem Gegner die Pistole senkrecht vor das Gesicht hält und ihm ein großes Loch in selbiges schießt.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entschärfte Combo: Pure Fatality
Hält Simon eine geladene Schrotflinte und attackiert damit einen Gegner mehrfach im Nahkampf, so hält er ihm anstelle eines dritten Schlages die Waffe an das Kinn und drückt ab, was für reichlich umherfliegende Gehirnmasse sorgt.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entschärfte Combo: Shredder
Hält Simon die Shadowhand und attackiert damit einen Gegner mehrfach im Nahkampf, so zersplattert dieser äußerst Blutig.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Entschärfte Combo: Throat Cutter
Hält Simon das Bajonett auf Kopfhöhe und attackiert damit einen Gegner mehrfach im Nahkampf, so schneidet er ihm blutig die Kehle durch. Während der Gegner versucht, die Blutfontäne am Hals mit den Händen zu unterdrücken, sinkt er langsam zu Boden.

Bilder aus der unzensierten englischen Version


Levelspezifische Zensuren
Die Zensuren in den Cutscenes und Ingame-Sequenzen entsprechen weitestgehend denen des Gameplays. Dennoch seien diese der Vollständigkeit halber an dieser Stelle mit aufgelistet.

Prolog

Entschärfte Cutscene im Prolog
Während des Hinterhalts sind zahlreiche blutige Szenen zu sehen. So attackieren sich deutsche und britische Soldaten mit ihren Bajonetten, Körper werden von Fliegerbomben zerfetzt, ein britischer Soldat erhält einen besonders blutigen Kopfschuss, eine Explosion schleudert einen Soldaten direkt auf die angespitzten Pfähle der Barrikade, brennende Soldaten fallen zu Boden und verkohlen usw. Dabei sind auf dem Schlachtfeld stets zahlreiche Leichen, Körperteile und Blut zu sehen.
In der DV weist die gesamte Sequenz die bereits bekannten Ingame-Zensuren auf. So sind während des Kampfgeschehens keine Leichen mehr zu sehen und die zahlreichen Blut- und Splattereffekte fehlen komplett.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Level 1 - Trench Warfare

Entschärfte Zwischensequenz beim Gasangriff
Einige deutsche Soldaten laufen aus dem Lazarett, bis sie schließlich dem Giftgas erliegen und hustend und zuckend am Boden liegen bleiben.
In der DV verschwinden sie sofort, sobald sie den Boden berühren.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Entschärfte Zwischensequenz bei der Attacke im Schützengraben
Während die Soldaten teilweise bei der Explosion zerfetzt werden, wird einer der Unglücklichen vom Stacheldraht hin- und hergerüttelt, wobei reichlich Blut spritzt und tropft, bis er in einem grellen Lichtkegel weggebeamt wird.
In der DV bleiben die Soldaten ganz, verschwinden gleich nach ihrem Ableben und das Stacheldraht-Opfer blutet nicht mehr.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Entschärfte Ingamesequenz bei Begegnung mit dem MG-Schützen
Zwei Soldaten werden vom MG-Schützen im wahrsten Sinne des Wortes zersiebt, wobei reichlich Blut zu sehen ist.
In der DV läuft die Sequenz blutleer ab und die Soldaten verschwinden, noch bevor sie den Boden berühren.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Level 2 - Fortress

Entschärfte Zwischensequenz zu Beginn der Mission
Zu Beginn der Mission wird der gefangen genommene Simon von den Deutschen zu Boden geschlagen und mit Stiefeln und Gewehrkolben bearbeitet. Dabei spritzt nur in der unzensierten Version reichlich Blut auf den Bildschirm.
Unerwarteterweise werden die deutschen Soldaten anschließend größtenteils im Off von einem Monster getötet. Dabei sind u. a. diverse Splattergeräusche und Schreie zu hören, was in der DV ersatzlos entfernt wurde.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Entschärfte Zwischensequenz beim verletzten Soldaten
Hat man den verletzten Soldaten gefunden und ihm die Pistole gegeben, schießt er sich damit blutig in den Kopf, sobald man sich auf den Rückweg macht.
In der DV ist anstelle von Blut nur Staub zu sehen.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Entschärfte Ingamesequenz beim ersten Monsteropfer
Ein deutscher Soldat wird blutig gegen die Wand geschleudert zersplattert.
In der DV fehlt das Blut und er löst sich in Rauch auf, sobald er die Wand berührt. Da dies sehr schnell und ohne Spuren passiert, kann man hier bestenfalls nur erahnen, was überhaupt geschehen ist.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Entschärfte Ingamesequenz beim zweiten Monsteropfer
Von der Decke fallen jede Menge Blut und Leichenteile.
In der DV rieselt nur Staub herab, wodurch Simon's Kommentar, wie eklig das doch sei, nicht wirklich nachvollziehbar wirkt.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Entschärfte Ingamesequenz beim Dämon
Der gefangene Dämon wird durch Stromstöße zum zersplattern gebracht.
In der DV fällt er einfach nach unten.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Level 3 - The Hill

Entschärfte Zwischensequenz beim Angriff des Scharfschützen
Der sich ergebende Deutsche wird blutig von einem Scharfschützen erschossen.
In der DV läuft dies blutleer ab.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Entschärfte Ingamesequenz im Schützengraben
In einer Ecke des Schützengrabens findet man eine ganze Reihe Leichen und Ratten.
Die DV zeigt hier nur die Ratten, die Leichen fehlen komplett.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Entschärfte Zwischensequenz beim Angriff der Zombies
Deutsche Soldaten und Zombies liefern sich einen blutigen Kampf.
In der DV läuft das Geschehen gemäß der Ingame-Zensuren ab, hier sind also nur Rauch bei Treffern und sich auflösende Leichen zu sehen.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Level 4 - Stronghold

Entschärfte Zwischensequenz vor der Begegnung mit J. R. R. Tolkien
Man belauscht die Folter, wobei dem gefangenen Briten zweimal ins Gesicht geschlagen wird, worauf hin Blut auf den Boden spritzt. Simon wird jedoch entdeckt und der Deutsche alamiert seine Kameraden. Während man von diesen niedergestreckt wird, nimmt man noch wahr, dass der Gefangene durch einen Kopfschuss getötet wird.
Nach der Begegnung mit Tolkien und der anschließenden Flucht aus dem Gefängnis (inklusive Zweikampf gegen Adolf Hitler, welcher auch in der DV vollständig enthalten ist) kann man die Leiche des Gefangenen aus der Nähe betrachten und sieht, dass ihr ein großes Loch in den Kopf geschossen wurde.
In der DV läuft das Geschehen blutleer ab und die Leiche weist keinerlei Verletzungen auf.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Entschärfte Zwischensequenz beim Angriff der Zombies
Einmal mehr werden deutsche Soldaten blutig von Zombies angegriffen, diesmal mit wesentlich mehr Beteiligten auf beiden Seiten.
In der DV gibt es anstelle von Blut abermals nur Staub zu sehen.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Level 6 - Mole Underground

Entschärftes Tutorial zum Wiedererwecken von Toten
Diese neue Fähigkeit wird an einer Stelle im Spiel umfangreich erklärt, was dem Spieler als Anwendungsübung dienen soll.
Simon findet einen britischen Gefangenen, welchen er nach einem kurzen Dialog befreit. Anschließend wird er jedoch von den angreifenden Zombies getötet, was der Spieler nicht verhindern kann. Während sich Simon deswegen Vorwürfe macht und sagt, dass er nicht will, dass auch dieser Soldat als Zombie zurück ins Leben kommt, schlägt ihm die Schattenhand eine Alternative vor:
Da Simon inzwischen ein Necromancer ist, und über die Gabe verfügt, Tote zurück ins Leben zu holen, wäre es besser, wenn dieser Soldat in seiner Zombieform zur Abwechslung mal auf Simon's Seite kämpft. Widerwillig wird also die Leiche des Soldaten als Zombie wieder zurück ins Leben geholt und kämpft - wie von der Schattenhand vorausgesagt - von nun an auf Seite des Spielers (zu mindest bis zum zweiten, endgültigem Ableben).
In der DV läuft diese Passage zwar genau so ab (inklusive aller Dialoge und einer Kameraeinstellung auf... den Boden...), jedoch fehlt hier die Leiche, kann also entgegen der Dialoge auch nicht wiederbelebt werden.
Dadurch entsteht hier für Opfer... pardon, Spieler der DV eine riesige Logiklücke.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version
NICHT MÖGLICH
NICHT MÖGLICH
NICHT MÖGLICH
NICHT MÖGLICH
NICHT MÖGLICH
NICHT MÖGLICH
NICHT MÖGLICH
NICHT MÖGLICH


Entschärfte Zwischensequenz beim Monsterkampf in der Arena
Zwei Monster treten in einer Arena gegeneinander an. Zunächst wird eines von beiden auf den Boden geworfen und anschließend der Kopf blutig gegen selbigen geschmettert, was eine Blutlache hinterlässt. Nach einem weiteren blutigen Schlag ins Gesicht und diversen Wrestling-Moves wird dem Verlierer blutig der Kehlkopf herausgerissen, was zu einer gewaltigen Blutfontäne führt.
Die Blutdarstellung wurde in der DV vollständig entfernt, was gerade das Herausreissen des Kehlkopfes sehr merkwürdig wirken lässt.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Level 8 - Mole Temple

Entschärfte Zwischensequenz beim Crusher
Bei Betreten des Raumes folgt eine Zwischensequenz, in der mehrere Zombies von einer Presse blutig zerstampft werden.
In der DV läuft das Zerstampfen unblutig ab und die Zombies lösen sich in Rauch auf.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version


Level 10 - Azazel Temple

Entschärfte Zwischensequenz beim Tod des Hundes
Azazels Hund sinkt blutend zu Boden. Dieser erlöst ihn mit einem Stich seines Schwertes direkt durch den Kopf. Dabei ist viel Blut zu sehen.
In der DV läuft das Geschehen vollkommen blutleer ab.

Unzensierte englische VersionZensierte deutsche Version

Weitere interessante Details zur deutschen Version von NecroVisioN:

Unangetastete Cutscene
Eine blutige Cutscene nach dem Prolog blieb auch in der DV unangetastet: Dort ist recht explizit zu sehen, wie sich scheinbar lebendiger Stacheldraht einem Alliierten blutig durch ein Auge bohrt und anschließend wieder am Hinterkopf austritt. Darauf folgt das Erscheinen der Zombies, inklusive blutiger Nahaufnahmen.

Unzensierte Comicsequenzen
Die teils blutigen Comicsequenzen, die nach jedem Level folgen, sind auch in der ansonsten komplett verstümmelten deutschen Version in vollem Umfang enthalten.

Kein Auflösen von bestimmten Leichen
Einige Leichen, wie z. B. die von Ratten, Flammenwerfer-Vampiren oder Schlangenmonstern, lösen sich auch in der DV nach dem Ableben nicht auf und weisen anschließend sogar vollwertige Ragdoll-Effekte auf.

Ragdoll bei erhängten Dekoleichen
Nicht nur, dass man offenbar vergessen hat, diese Art der Dekoleichen ebenfalls zu entfernen, sie weisen sogar auch in der DV die ansonsten entfernten Ragdolleffekte auf und baumeln dann etwas am Strick herum.

Entstellter Soldat im zweiten Level
Man begegnet zu Beginn des zweiten Levels einem verletzten Briten, dem offenbar das halbe Gesicht weggerissen wurde. Nach einem recht explizitem Gespräch besteht zudem die Möglichkeit, diesen zu töten. Im Gegensatz zu allen anderen Figuren im Spiel löst sich dann die Leiche nicht sofort in Rauch auf, sondern bleibt liegen.

Adolf Hitler auch in der DV
Nachdem man in einem Easteregg im vierten Level auf J. R. R. Tolkien getroffen ist, wird man zu einem Zweikampf mit einem der deutschen Soldaten gebracht, dessen Bart verdächtig an einen gewissen Österreicher erinnert. Schlägt man diesem Soldaten den Helm vom Kopf, beseitigt die nun zu sehende Frisur den letzten Funken Zweifel daran, dass man tatsächlich Adolf Hitler höchstpersönlich gegenübersteht - auch in der DV.
Anmerkung: Zwar nahmen Hitler und Tolkien tatsächlich beide an der Schlacht an der Somme Teil, allerdings darf bezweifelt werden, dass sie sich dort tatsächlich begegnet sind.
Zudem trug Hitler damals noch nicht den markanten Zweifingerbart, sondern einen gewöhnlichen Schnurrbart.


Gasmasken-Bug im vierten Level
Ebenfalls im vierten Level muss man später die Kanalisation durchqueren. Wegen der giftigen Dämpfe braucht man dazu eine Gasmaske, da man ansonsten durch die Auswirkungen der Gase schnell Lebensenergie verliert und binnen weniger Sekunden stirbt.
Zwar schützt den Spieler auch in der DV die Gasmaske des Öfteren vor eben solchen giftigen Dämpfen, an dieser Stelle nimmt sie Simon allerdings gleich nach dem Aufsetzen wieder ab, was ein Weiterkommen unmöglich macht.
Zur Veranschaulichung: Man verliert binnen weniger Sekunden die komplette Lebensenergie durch die Gase, müsste in der Zeit allerdings u. a. einen Bosskampf erfolgreich absolvieren und aus den Abwasserkanälen entkommen, was selbst bei geübten Spielern mehrere Minuten dauert.
Dieser Bug ist reproduzierbar und tritt stets an der selben Stelle auf. Um überhaupt weiterspielen zu können (um z. B. diesen Schnittbericht zu vollenden - oder auf die grausamste und qualvollste Weise langsamen Selbstmord zu begehen), ist es unumgänglich, mindestens an dieser Stelle mithilfe von Cheats (Godmode) diesen Bug zu umgehen.
Genau betrachtet stellt dies allerdings kein Problem dar, da man die DV normalerweise sowieso nicht so weit, geschweige denn noch weiter, spielen würde.

Übersehenes Nicht-Auflösen bei Verwendung der Stacheldraht-Shadowhand
Zwar wurde der Einsatz dieser Waffe in der DV um die Blutdarstellung erleichtert, im Stacheldraht gefangene Gegner bleiben jedoch als Leiche zurück und lösen sich hier ausnahmsweise nicht unmittelbar auf.
Dadurch ist es sogar möglich, mit etwas Kreativität auch in der DV verkohlte Leichen zu Gesicht zu kriegen, wenn man die durch den Stacheldraht getöteten Gegner in eine Feuerquelle befördert.

Blutiges Bajonett
Das Bajonett ist auch in der DV nach dem Gebrauch blutverschmiert.

Übersehener Flammenwerfer
In der letzten Challenge, bei der man mit sämtlichen Waffen ausgerüstet 500 Gegner innerhalb von 15 Minuten töten muss, steht auch in der DV der Flammenwerfer zur Verfügung.

Auswirkungen der Zensuren auf den Schwierigkeitsgrad
Generell könnte man die DV als schwerer bezeichnen, fehlt doch eine Waffe im Arsenal ebenso wie die überaus willkommenen Hinweise auf erfolgreiche Combos, an deren Namen man notfalls die Ausführung erahnen kann. Zudem entfällt auch fast komplett die Möglichkeit, weitere Mitstreiter mit dem Necromancer-Zauber zu rekrutieren (mal abgesehen von 1-2 Dekoleichen...).
Amüsanterweise machen die Zensuren die DV in einer Hinsicht allerdings tatsächlich wieder leichter: Bei den Challenges, in denen man in der unzensierten Version oftmals im wahrsten Sinne des Wortes bis zu den Knien in Leichen steht, was das Manövrieren oft erschwert. Da es in der DV dort keine Leichenbildung gibt, kann man sich hier ständig frei bewegen, was die DV aber selbstverständlicherweise auch nicht mehr "besser" macht.

Kommentare

17.08.2009 00:04 Uhr -
Man das wurde ja mal richtig geschnitten, schde eigentlich ich fabd das spiel richtik gut

17.08.2009 00:06 Uhr - Monticapone
HEILIGE MUTTER GOTTES!
Was fehlt denn da alles^^
Sollte ein Kommentar auf der Packung sein "Unglaublich spannende 12 Minuten, der Rest wurde leider entfernt, doof"
Gute Güte....

17.08.2009 00:27 Uhr - M1c
Danke darauf hab ich gewartet. Gott sei dank hab ich die US-Version.

17.08.2009 00:27 Uhr - Doktor Trask
Aber deutscher Standart, das Spiel ist wirklich nicht übel, in Painkiller und Jerichomanier gehalten, sollte man zumindest mal anspielen.

17.08.2009 00:46 Uhr - hybridgenom
ach..wenn ich das schon wieder sehe bricht mir das herz...die anfängliche atmo is wirklich so so gut und dann reissen die entwickler alles wieder ein und klatschen einem diesen übernatürlichen quark entgegen..wirklich verdammt schade...mit zombies hät ich ja noch leben können (gabs da nich auch son horrorfilm der im ersten weltkrieg spielte,war allerdings mehr dialog und stimmung statt inyerface-schocker, trotzdem sehr schön, so in dieser schiene hätte es ein wirklich gutes spiel werden können) hier wurde wirklich viel potenzial verschenkt.. aber sehr schöner SB.. da steckt ne menge liebe drin,das kann man sehen..nur der einleitungstext wirkt gegen ende etwas zu bemüht..aber das passt im grunde natürlich auch wieder wie die faust aufs auge zum objekt all der müh^^

trotz allem ist das spiel in der englischen fassung mal einen blick wert..macht auf jeden fall laune

17.08.2009 00:48 Uhr - BlackJack89
Ok, da hat wohl das Schneiden länger gedauert als die Entwicklung ...

17.08.2009 00:58 Uhr - King Kong
Mein tiefsten Respekt an zombie-flesheater für diesen rießigen und super SB! Und dafür, dass du dich für den SB auch noch durch die deutsche Version gequält hast. ;-D

Also ich finde ja, wenn Zensuren sogar das Gameplay verändern, ist das unzumutbar und völlig daneben.

Bei dem Spiel lohnt es sich ja mittlerweile sogar die englische Version zu kaufen und einen deutschen Sprach-Patch zu erstellen, als sich die deutsche Version zu kaufen und einen Uncut-Patch zu erstellen. :D

17.08.2009 01:00 Uhr - Waltcowz
Wer kam den auf die Idee, Hitler und Tolkien in einem Erster-Weltkrieg-Spiel auftreten zu lassen? Ich meine, du schreibst zwar, dass beide an der erwähnten Schlacht auch wirklich teilnahmen, das glaub ich dir auch gerne. Aber wie abgefahren ist das, John Ronald Reuel Tolkien in einem Ego-Shooter autreten zu lassen...

"In einem Schützengraben bei der Somme, da lebte ein Tolkien..."

ROFL

17.08.2009 01:06 Uhr - zombie-flesheater
17.08.2009 - 00:46 Uhr schrieb hybridgenom
ach..wenn ich das schon wieder sehe bricht mir das herz...die anfängliche atmo is wirklich so so gut und dann reissen die entwickler alles wieder ein und klatschen einem diesen übernatürlichen quark entgegen..wirklich verdammt schade...mit zombies hät ich ja noch leben können (gabs da nich auch son horrorfilm der im ersten weltkrieg spielte,war allerdings mehr dialog und stimmung statt inyerface-schocker, trotzdem sehr schön, so in dieser schiene hätte es ein wirklich gutes spiel werden können) hier wurde wirklich viel potenzial verschenkt.. aber sehr schöner SB.. da steckt ne menge liebe drin,das kann man sehen..nur der einleitungstext wirkt gegen ende etwas zu bemüht..aber das passt im grunde natürlich auch wieder wie die faust aufs auge zum objekt all der müh^^

trotz allem ist das spiel in der englischen fassung mal einen blick wert..macht auf jeden fall laune


Der Film, den du meinst, ist Deathwatch (http://www.ofdb.de/film/28399,Deathwatch). Auch ein gutes Stueck Film, wenngleich er sich am Ende IMHO leider auch etwas verrennt, aber immerhin wesentlich besser inszeniert und aufgeloest als der grottige The Bunker (ist zwar WWII, Aehnlichkeiten sind aber dennoch nicht von der Hand zu weisen).
Zweifelsohne haben die Programmierer Deathwatch gesehen, die Gemeinsamkeiten sind unuebersehbar (gerade die Sache mit dem lebenden Stacheldraht), was aber wiederum an die WWI-Szenen aus Hellraiser 3 erinnert, also wurde offenbar eine Kopie kopiert :D
NecroVisioN hatte anfangs tatsaechlich eine herrliche Atmosphaere und gerade am Anfang wurde noch mit Highlights um sich geworfen (unvergesslich: der Kampf Drache vs. Doppeldecker!) die zwar teils bereits Over-The-Top waren, aber dennoch gepasst hatten und vor Allem in sich betrachtet passte. Spaeter wirkte alles teilweise geradezu zusammenhangslos und man verlor den Ueberblick. Zudem kommt das Stacheldraht-Vieh, das man in der Cutscene am Anfang sieht, im Spiel selbst nicht vor, und ich haette mich darauf gefreut, ggfs. ein Labor, in dem man den Zombifizierungsprozess mitverfolgen konnte, zu sehen (wie bei Sin oder Quake 2), leider auch hier Pustekuchen. Noch zwei, drei WWI-Levels anstelle des Kung-Fu-Vampir- und Daemonengeplaenkels und das Teil waere wirklich toll gewesen. Bin mal auf Dreamkiller gespannt...

17.08.2009 01:07 Uhr - apri
Hat das Spiel auch irgendwelche Multiplayermodi?

17.08.2009 01:08 Uhr - Bl8runner
Wow was für ein Monster von einem SB! Danke dafür!
Besonders gut hat mir gefallen das du auch so gut auf den Inhalt bzw die Qualitäten des Games eingegangen bist. Lass sich ja schon wie ein Review, Respeckt dafür von mir, weiter so!

17.08.2009 01:12 Uhr - kramer820
Nach Quake 4, SoF 2 und einigen anderen die nächste Zensur-Katastrophe! Hab mir die englische Fassung damals bestellt, als ich hörte, dass es geschnitten wird, aber DAS hab ich nicht erwartet. Das Spiel selber ist leider ein Fall der verschenkten Chancen. Man merkt, die Entwickler wollten was eigenständiges machen, nur durch die Painkiller/Serious Sam-Lastigkeit nach dem ersten Drittel wird es zum grossen Teil kaputtgemacht. Trotzdem für zwischendurch mal okay.

17.08.2009 01:21 Uhr - zombie-flesheater
17.08.2009 - 01:00 Uhr schrieb Waltcowz
Wer kam den auf die Idee, Hitler und Tolkien in einem Erster-Weltkrieg-Spiel auftreten zu lassen? Ich meine, du schreibst zwar, dass beide an der erwähnten Schlacht auch wirklich teilnahmen, das glaub ich dir auch gerne. Aber wie abgefahren ist das, John Ronald Reuel Tolkien in einem Ego-Shooter autreten zu lassen...

"In einem Schützengraben bei der Somme, da lebte ein Tolkien..."

ROFL


Er wird zwar nicht namentlich erwaehnt, allerdings liest man in einem Brief etwas ueber einen Briten, der den ganzen Tag ueber schreibt.
Erst spaeter kann man einen geheimen Weg nehmen, der zu diesem Easteregg fuehrt.
Immerhin nimmt er nicht aktiv am Kampf Teil, sondern man findet ihn dann als Gefangenen in einer Zelle. Dort labert und hustet (Fleckenfieber, auch das ist korrekt) er erst einmal eine ganze Weile, bis er einige bekannte Passagen zitiert. Fast schon schade, dass es sich hier um ein geheimes Easteregg handelt, ein Grossteil der Spieler die Szene also wohl nicht einmal zu Gesicht bekommen wird. Und gleich darauf dann der Zweikampf mit Hitler himself. DER ist mir erst garnicht als solcher aufgefallen, allerdings musste ich die Passage wegen des SBs mehrfach spielen (die Hinrichtung des Gefangenen kommt knapp vorher und die Leiche kann man erst danach aus der Naehe betrachten) und kurioserweise hatte ich den Bart zunaechst garnicht bemerkt, jedoch erkennt man ihn leichter, wenn man ihm den Helm vom Kopf schlaegt. Eine zufaellige Aehnlichkeit ist ebenfalls ausgeschlossen, da die deutschen Soldaten immer anders aussehen und staendig zufallsbedingt aus diversen Gesichts- und Uniformtexturen zusammengemischt werden. Dieser hier war aber immer der selbe.
Naja, immerhin duerfte der SB den Beschlagnahmungsvorgang nun stark beschleunigen, da ja alles schoen aufgelistet wurde LOL

17.08.2009 01:35 Uhr - zombie-flesheater
17.08.2009 - 01:07 Uhr schrieb apri
Hat das Spiel auch irgendwelche Multiplayermodi?


Ja, aber nur die Standardmodi. Zudem habe ich fuer beide Versionen nie irgendwelche Server gefunden. Gut moeglich, dass EV und DV wegen den Zensuren zueinander nicht kompatibel sind, zudem funktioniert der aktuelle Patch nicht fuer die DV, was ohnehin Probleme bereiten duerfte. Allerdings finde ich wie gesagt nie Server fuer den Multiplayer zu NecroVisioN, daher kann ich es nicht definitiv bestaetigen, dass dem so ist.
Witziges Detail, was ich aber gerade beim Blick in den Multiplayer-Modus festgestellt habe: Man kann sich seine Figur fuer den Multiplayer erstellen, darunter auch diverse Gesichter. Bei den deutschen Soldaten heissen die Namen dazu Hans, Juergen, Heinrich und Adolf - auch in der DV ;)

17.08.2009 02:39 Uhr -
Das Spiel sieht interessant aus.
Weiß jemand wie Minimalanforderungen sind ? :)

17.08.2009 02:56 Uhr - zombie-flesheater
17.08.2009 - 02:39 Uhr schrieb Ruhrpott4Life
Das Spiel sieht interessant aus.
Weiß jemand wie Minimalanforderungen sind ? :)


Lt. Coverrueckseite:

Minimum:
XP / Vista
Intel Pentium 4 2,4 GHz oder AMD Athlon 64 +2800
1 GB RAM
256 MB Shader 3.0 Karte (GeForce 6600 oder Radeon X1600)

Empfohlen:
Intel Core 2 Duo 1,80 GHz oder AMD X2 5000+
2 GB RAM
GeForce 8800 oder Radeon HD 38xx

Das Game ist recht hardwarehungrig, gerade die Ladezeiten sind ausgesprochen lang (selbst mit viel Arbeitsspeicher) und wenn mehr los ist (was meistens der Fall ist), geht die Framerate ziemlich in die Knie. Allerdings brachten die beiden Patches (fuer die EV, aber die DV wirst du dir nach Sichtung des SBs ja wohl sowieso nicht holen wollen ;) ) teils erhebliche Verbesserungen in Sachen Performance.
Ggfs. kannst du ja mal die Demo anspielen. Wenn die halbwegs vernuenftig laeuft, sollte es das (gepatchte) Spiel erst recht tun.

17.08.2009 03:02 Uhr - Guybrush Threepwood
Da wurde ja schön von The Darkness geklaut.

17.08.2009 03:20 Uhr - Critic
stacheldraht als waffe? großartig!

17.08.2009 05:33 Uhr - LiquidSnakE
Sehr guter SB!

Ich habe die EU-Version auch seit 2 Tagen installiert, kam aber bisher nicht zum Spielen...

17.08.2009 07:35 Uhr -
Danke,ich werd die Demo mal laden,aber erstmal zur Arbeit :)

17.08.2009 - 02:56 Uhr schrieb zombie-flesheater
17.08.2009 - 02:39 Uhr schrieb Ruhrpott4Life
Das Spiel sieht interessant aus.
Weiß jemand wie Minimalanforderungen sind ? :)


Lt. Coverrueckseite:

Minimum:
XP / Vista
Intel Pentium 4 2,4 GHz oder AMD Athlon 64 +2800
1 GB RAM
256 MB Shader 3.0 Karte (GeForce 6600 oder Radeon X1600)

Empfohlen:
Intel Core 2 Duo 1,80 GHz oder AMD X2 5000+
2 GB RAM
GeForce 8800 oder Radeon HD 38xx

Das Game ist recht hardwarehungrig, gerade die Ladezeiten sind ausgesprochen lang (selbst mit viel Arbeitsspeicher) und wenn mehr los ist (was meistens der Fall ist), geht die Framerate ziemlich in die Knie. Allerdings brachten die beiden Patches (fuer die EV, aber die DV wirst du dir nach Sichtung des SBs ja wohl sowieso nicht holen wollen ;) ) teils erhebliche Verbesserungen in Sachen Performance.
Ggfs. kannst du ja mal die Demo anspielen. Wenn die halbwegs vernuenftig laeuft, sollte es das (gepatchte) Spiel erst recht tun.


17.08.2009 08:08 Uhr -
Super Schnittbericht! Danke für die Info.

17.08.2009 08:38 Uhr - Manhunt
Zum Glück gibts ja Uncut Patches ;)

17.08.2009 12:36 Uhr - AuD!
aaaaah ein weiterer SB auf den ich schon lange warte ;)
jetz sieht man auch warum

traurig, neben Saint's Row 2 ein weiteres spiel, dass trotz dermaßen starker verunstaltung immer noch ein kJ-siegel bekommt...traurig

17.08.2009 12:59 Uhr - AenimaD
Sehr fetter SB, riesiges Danke :D

17.08.2009 13:02 Uhr - Tollwütiger
Die Käufer der dt. Version tun mir Leid.

EDIT: Das Coverbild ist echt trashig, aber gleichzeitig auch wieder verdammt kultig.

17.08.2009 14:33 Uhr - ghost24
In der DV ist ja so ziemlich alles an Gewalt herausgeschnitten was überhaupt geht. Ist mit Sicherheit das am meisten zensierte Spiel der letzten Jahre.

17.08.2009 15:22 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Jetzt kommt die Tage ja erstmal mein Wolfenstein, danach wird das hier mal angesehen. Natürlich nicht die geschnittene Version, ist ja selbstverständlich.

17.08.2009 15:39 Uhr - Blinky
1x
17.08.2009 - 08:38 Uhr schrieb Manhunt
Zum Glück gibts ja Uncut Patches ;)



Und was bringt einem ein Uncut-Patch, wenn man eine zensierte Version im Regal stehen hat, und die Zensur mit dem kauf der Schrottware noch unterstützt hat?

17.08.2009 15:53 Uhr - Viscera
frage: kann ich in der englischen version deutsche untertitel einstellen?
mein english ist zwar nicht so schlecht wäre aber trotzdem ganz nett.
ist echt ne freicheit was die da alles rausgenommen haben. das schlimme ist viele wissen das nichtmal und kaufen sich halt die dt. version

17.08.2009 16:01 Uhr - generalcartman
das mit dem auflösen der leichen war aber glaube ich nicht nötig zu zensieren, super sb!

17.08.2009 16:11 Uhr - FreshDudel
SB.com-Autor
User-Level von FreshDudel 10
Erfahrungspunkte von FreshDudel 1.545
Was ein monster SB !
Respekt !

17.08.2009 17:18 Uhr - Hakanator
Ein MONSTER-SB!

Aber ALLES zu zensieren, damit das Spiel trotzdem ab 18 freigegeben werden kann, ist übertrieben. Sich auflösende Leichen gab es doch das letzte mal im Jahr 1950, oder? xD

17.08.2009 17:43 Uhr - Manhunt
29. 17.08.2009 - 15:53 Uhr schrieb Viscera

frage: kann ich in der englischen version deutsche untertitel einstellen?
mein english ist zwar nicht so schlecht wäre aber trotzdem ganz nett.
ist echt ne freicheit was die da alles rausgenommen haben. das schlimme ist viele wissen das nichtmal und kaufen sich halt die dt. version


Altenativ kannst du ja auch die englische Version kaufen und mit einem german-speech-pack
die Deutsche Sprache einbinen. Nur weiß ich nicht, ob es dieses für Necrovision gibt. Und diese sind i.d.R. auch mehrere hundert Megabyte groß, während ein Uncutpatch unwesendlich kleiner sind.

PS: Du glaubst doch nicht im Ernst, das sich die deutsche Zensurpolitik von ein paar Prozent Käufer, die sich denn Uncutpatch runterladen beeindrucken lässt, oder sie dazu veranlasst, ihre bisherige "Jugendschutz"-Politik zu überdenken.

17.08.2009 18:08 Uhr - colman
wow, was für ein monster-ding! meinen respekt dafür!


17.08.2009 18:57 Uhr - doktoroetker
User-Level von doktoroetker 1
Erfahrungspunkte von doktoroetker 21
Ach , mit dem Spiel hätte ich meinen Spaß gehabt :D

17.08.2009 19:07 Uhr - zexro
Naja ein durchschnittshooter nix besonderes
guter SB

17.08.2009 19:30 Uhr - zombie-flesheater
17.08.2009 - 15:53 Uhr schrieb Viscera
frage: kann ich in der englischen version deutsche untertitel einstellen?
mein english ist zwar nicht so schlecht wäre aber trotzdem ganz nett.
ist echt ne freicheit was die da alles rausgenommen haben. das schlimme ist viele wissen das nichtmal und kaufen sich halt die dt. version


Nein, die EV hat keine deutschen Untertitel und / oder Sprachausgabe. Ist aber sowieso egal, da die Synchro bzw. Uebersetzung ohnehin fuern Arsch ist. Und da diverse Sprachpatches natuerlich auf der DV basieren, verarscht man sich damit eigentlich auch wieder selbst.
Immerhin dauert das Eldend fuer Kaeufer der DV nicht soooo lange - Dreieinhalb Levels, um genau zu sein. Dann sorgt naemlich ein Bug dafuer, dass man das Spiel (ohne Cheats) nicht weiterspielen kann, was es obendrein unmoeglich macht, das Game auf dem haertesten Schwierigkeitsgrad (dort sind Cheats deaktiviert) tatsaechlich komplett unspielbar macht.

@ Hakanator:
Die Zensur ist tatsaechlich uebertrieben. Mal abgesehen von ein paar uebersehenen Details (siehe unten) haette das Ding hoechstens eine 16er kriegen muessen. Die haben aber wohl absichtlich eine KJ beantragt, damit es nicht SO offensichtlich ist, was fuer ein Torso die DV ist. An dem Titel wurde jedenfalls kaum eine der bekannten Zensuren ausgelassen, lediglich Roboter anstelle von Menschen wuerden noch fehlen. ;)

17.08.2009 19:50 Uhr - Haterdisstmannicht
absolutes geiles Spiel!!!!!

17.08.2009 20:16 Uhr - apri
@zombie-flesheater
Wenn Du das Problem mit der Gasmaske meinst, es soll mit einem Patch behoben worden sein.

17.08.2009 20:36 Uhr - KungFuChicken
Uiuiui, hammer SB.

Aber neben verschwindenden Leichen, die echt nicht mehr üblich sin in deutschen Versionen, gab es da nicht vor kurzem ein Spiel, in dem man Gegner verstümmeln MUSSTE und die zunächst weiter angriffen bis man sie weiter zerlegt hat?! Und hier wird sowas gleich rausgeschmissen.
Im dem Spiel gab es zudem massig Blut und heftig zugerichtete Leichen. Zugegeben das Spiel handelt von einem heimgesuchten Raumschiff, aber ist dies ein Grund Necrovision auf Liste B zu setzen und das andere steht UNCUT mit USK 18 im Laden?!

Tja gleiche Maßstäbe zu setzen scheint sehr schwer zu sein.

P.S.: ich meine im Vergleich natürlich Dead Space.

17.08.2009 20:53 Uhr - theNEWguy
User-Level von theNEWguy 11
Erfahrungspunkte von theNEWguy 1.850
Auch ich will es mir mal nicht nehmen lassen zu gratulieren: Super Schnittbericht Mister Flesheater. :)

Hab das Spiel noch nicht gespielt, macht aber einen recht interessanten Eindruck.

17.08.2009 21:24 Uhr - zombie-flesheater
17.08.2009 - 20:16 Uhr schrieb apri
@zombie-flesheater
Wenn Du das Problem mit der Gasmaske meinst, es soll mit einem Patch behoben worden sein.


Genau das meinte ich. AFAIR konnte ich die DV allerdings nicht patchen, jedenfalls nicht mit dem aktuellen 1.2 Patch.

17.08.2009 21:27 Uhr - Evil Wraith
Sauber, sauber... Geiler SB zu einem netten Spiel. Painkiller meets Jericho meets The Darkness.

17.08.2009 23:22 Uhr -
Sauberer SB, hast nix vergessen aufjedenfall ist mir nix aufgefallen. Habe das Game schon durchgezockt (uncut xD)und musste am Ende sagen das ich positive Überrascht war, von einem Game das ich in UK einfach mal bestellt hatte da ich die Demo gut fand (spontan Kauf) und von dem ich noch nie was gehört hatte. Viele solch unbekannten Games nehem einfach die FEAR Engine und denken wenn sie diese klauen machen sie ein gutes Spiel, dem ist nartürlich nicht so was wir heir bestimmt auch schon oft genug gemerkt haben. Wenn ich mich an die ganzen Perlen von City Interactive und so erinnere die uns jedes Jahr auf's neue zum Lachen/Heulen bringen, war das hier einfach eine explosion von Effekten und Ideen, fast gleich war ich damals von Cryostasis in DirectX10 überrascht.

Zum schluss kann ich nur sagen ich würds jedem empfehlen der zb auf Wolfenstein wartet oder gewartet hat das ist dann ein schöner ausgleich.

17.08.2009 23:27 Uhr - Chris O.
wow ein mega SB, vielen Dank dafür! respekt.

18.08.2009 09:44 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Ahhhh ZENSUR!! Das ja schlimmer als beim Wanted Spiel, und das war schon bis zum Limit zensiert!

18.08.2009 13:56 Uhr - hybridgenom
@zombiekarnivor ja thx..DEATHWATCH den meinte ich..musst mich mir gestern gleich erst mal wieder anschauen..den film findet ihr übrigens unter umständen(nicht das ich davon wüsste^^) bei google video..crappy quality und in english..aber für nen ersten blick reichts..auch wenn ich niemanden anstiften will...

20.08.2009 21:35 Uhr - Doktor Trask
~ZED~
Nö Standartzensur, sehr viele Spiele sind halt so heftig zensiert aber Zensur ist es ja nicht da es ja´gar keine Zensur gibt, es ist nur eine Anpassung an hiesige Normen.

24.08.2009 19:13 Uhr -
War kürzlich in Polen, hab das Spiel dort in Englischer Sprachausgabe unzensiert für 10 Euro neu gekauft. Im real XD. Macht Spaß. Mehr davon.

Guter SB

05.12.2009 22:07 Uhr - JakkieEstakado
is ja wohl klar,daß so ein spiel in einem land wie diesen keine chance hat....sieht ja schön blutig aus.....na ja,dank einer seite wie dieser weiss man ja welche version uncut ist und von welcher man die finger lassen sollte....ach ja,armes deutschland..... falls manche leute,die spiele zensieren,es noch nich mitgekriegt haben:ZENSUR IST SINNLOS... es ist eher gute werbung für die uncut fassung und es weckt das interesse an einem spiel wie diesen,denn was geschnitten ist muss ja cool sein(vor allem für minderjährige)...und man besorgt es sich natürlich ungeschnitten....also liebe zensoren: überdenkt ma eure arbeit und sucht ma den sinn dahinter........ihr werdet keinen finden.........eure arbeit ist sinnlos!!!!!!!!!!!!!!!!! mfg Jakkie E.

27.06.2010 17:40 Uhr - Killertamagotchi
die Steam version ist übrigens uncut und ganz normal im DE Store erwerbbar ;) sowie auch der nachfolger beide uncut ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Unzensierte englische Version bei Gameware.at bestellen

Amazon.de


Ein Fall für die Borger



Fast & Furious 8
Blu-ray LE Steelbook 22,99
UHD + Blu-ray 27,99
Blu-ray 17,70
DVD 15,99
Blu-ray Teil 1-8 49,99
DVD Teil 1-8 39,99
Amazon Video 13,99



Attraction
Blu-ray 3D/2D LE Steel 19,99
Blu-ray 15,99
DVD 13,99
Amazon Video 13,99

SB.com