SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majest ...

zur OFDb   OT: On her Majesty's Secret Service

Herstellungsland:Großbritannien (1969)
Genre:Action, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,42 (39 Stimmen) Details
06.04.2009
Muck47
Level 35
XP 37.152
Vergleichsfassungen
Kabel Eins Nachmittag ofdb
FSK 16 ofdb
Vergleich zwischen der gekürzten Free-TV-Ausstrahlung auf Kabel Eins (05.04.2009, 17:30 Uhr) und der ungekürzten FSK 16 DVD (Ultimate Edition)


- Kabel Eins Nachmittag: 135:08 min ohne Abspann
- FSK 16 (Ultimate Edition): 135:24 min ohne Abspann (136:21 min mit Abspann)

- 2 Schnitte
- Differenz: 10,7 sec

Der zusätzliche Laufzeitunterschied resultiert resultiert daraus, dass Kabel Eins früher abgeblendet hat.



George Lazenbys einziger Auftritt als Bond im Jahr 1969 war lange Zeit nicht ungekürzt in Deutschland erhältlich. Bei der ersten Veröffentlichung fehlten rund 9 Minuten an Handlungsszenen (siehe Schnittbericht), auf der DVD im Rahmen der "Special Edition" waren es nur noch 2 Minuten (Schnittbericht). Das Erste und die Dritten zeigten dann oft eine etwas längere Fassung, in der nur noch die nicht synchronisierten Dialoge fehlten.
Die 2006 erschienene "Ultimate Edition"-DVD war endlich ungeschnitten, zum Leidwesen mancher Fans bekamen die zuvor fehlenden Dialoge jedoch eine deutlich hörbare Neu-Synchro verpasst. Davon betroffen sind dann leider hier und da auch davor und danach kommende Dialoge, zu denen bereits eine Synchro existierte. Auch bei einem Lied im Hintergrund sind Tonsprünge bemerkbar.


Auf Kabel Eins lief der Film jedenfalls nun in eben jener vollständigen Fassung trotz FSK 16 um 20:15 Uhr. Bei der Wiederholung am folgenden Nachmittag musste dann aber bei zwei Szenen die Schere angesetzt werden.


Kabel Eins hatte offensichtlich die UE-DVD als Master, das Bild wurde allerdings nachträglich noch etwas aufgehellt (was dem auf der DVD in Nachtszenen sehr dunklen Film nur zugute kam).



Laufzeitangaben beziehen sich auf die gekürzte Fassung
Weitere Schnittberichte
James Bond 007 jagt Dr. No (1962)ARD von 2000 - Uncut
James Bond 007 jagt Dr. No (1962)Kabel 1 Nachmittag - FSK 16 DVD
James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau (1963)Neue TV Fassung - alte TV Fassung
James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau (1963)Kabel 1 Nachmittag - FSK 16 DVD
James Bond 007 - Goldfinger (1964)neue TV Ausstrahlungen - Uncut
James Bond 007 - Goldfinger (1964)Kabel 1 Nachmittag - FSK 16 DVD
James Bond 007 - Feuerball (1965)Kabel 1 Nachmittag - FSK 12 DVD
James Bond 007 - Feuerball (1965)Ultimate Edition - FSK 12
James Bond 007 - Feuerball (1965)FSK 12 VHS - FSK 12
James Bond 007 - Feuerball (1965)FSK 12 VHS (Erstauflage) - FSK 12
James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majestät (1969)FSK 16 Tape - UK Fassung
James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majestät (1969)Special Edition - Ultimate Edition
James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majestät (1969)Kabel Eins Nachmittag - FSK 16
James Bond 007 - Diamantenfieber (1971)ARD von 2002 - FSK 16
James Bond 007 - Diamantenfieber (1971)ARD ab 12 (1997) - FSK 16
James Bond 007 - Leben und sterben lassen (1973)ARD ab 12 - FSK 16
James Bond 007 - Leben und sterben lassen (1973)ARD ab 16 - FSK 16
James Bond 007 - Der Mann mit dem goldenen Colt (1974)RTL ab 12 - FSK 16
James Bond 007 - In tödlicher Mission (1981)Kabel 1 Nachmittag - FSK 12
James Bond 007 - Im Angesicht des Todes (1985)FSK 12 VHS - FSK 12 DVD
James Bond 007 - Im Angesicht des Todes (1985)ARD ab 12 - FSK 12
James Bond 007 - Lizenz zum Töten (1989)FSK 16 VHS von Warner - FSK 16 DVD
James Bond 007 - Lizenz zum Töten (1989)FSK 16 DVD Erstauflage (= PG-13) - NL LD (= R-Rated)
James Bond 007 - Goldeneye (1995)FSK 12 - FSK 16
James Bond 007 - Goldeneye (1995)BBFC 12 - FSK 16
James Bond 007 - Goldeneye (1995)ATV Nachmittag - FSK 16
James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie (1997)Pro7 ab 12 (2002) - FSK 16
James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie (1997)BBFC 12 - FSK 16
James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie (1997)ARD ab 12 - FSK 16
James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie (1997)Pro7 ab 12 - FSK 16
James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag (2002)US Kinofassung - int. Kinofassung
James Bond 007 - Casino Royale (2006)BBFC 12 - HK-Fassung (Cat IIA)
James Bond 007 - Casino Royale (2006)PG 13 - FSK 12
James Bond 007 - Casino Royale (2006)FSK 12 - HK-Fassung
James Bond 007 - Casino Royale (2006)ORF ab 14 - FSK 12
James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008)ATV Nachmittag - FSK 12
James Bond 007 - Skyfall (2012)ITV (UK) - FSK 12
James Bond 007 - Casino Royale (1967)alte FSK 12 - FSK 12 DVD
James Bond 007 - Sag niemals nie (1983)VHS Constantin - FSK 12 DVD
James Bond 007 - Sag niemals nie (1983)alte ZDF-Ausstrahlung - FSK 12
James Bond 007 - Sag niemals nie (1983)BBFC PG - FSK 12

110:36

Einer von Blofelds Schergen verliert den Halt und stürzt in die Schneemaschine.
Rotgefärbter Schnee fliegt auf die Piste.

8,3 sec



110:38

Weitere Schergen fahren unter dem in die Luft geschossenen roten Schnee durch.

2,4 sec



Die Ausstrahlung auf Kabel Eins endete mit der Ansicht vom trauernden Bond.
Danach gibts ein Standbild von dem Einschussloch, erst nach 5 sec setzt hier der Abspann ein.

Dies erklärt die kleine zusätzliche Laufzeitdifferenz zu der auch im ofdb-Eintrag angegebenen Laufzeit ohne Abspann.
Cover der ungekürzten FSK 16 DVD (Ultimate Edition):

Kommentare

06.04.2009 01:56 Uhr - ~ZED~
1x
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Wohl der tragischste aller Bond Filme..und einer der längsten!

FSK 16 ist auch iwie übertrieben!!

06.04.2009 05:26 Uhr -
Geiler Bond, schwacher Film !

06.04.2009 07:54 Uhr - Postman1970
1x
Eher umgekehrt. Einer der besten Bond Filme, mit sinnvoller Nonstop Action und einem sehr guten James Bond Film, welcher obwohl blendend aufgelegt leider im Schatten von Sean Connery unterging.

Vor allem das tragische Ende machen diesen Streifen zum glaubhaftesten aller Bond Streifen.

06.04.2009 08:51 Uhr - M.Hulot
1x
Mein absoluter Lieblingsbond! Bekomme immer Gänsehaut, wenn ich an das Ende nur denke...

06.04.2009 09:02 Uhr - Thodde
1x
Nonstop Action? In keinem Bond wird soviel gelabert, bevor mal was passiert. Allein die Liebesgeschichte zwischen Bond und Tracy und das Geplänkel mit den Mädels in Blofelds Sanatorium nehmen einen Gutteil der Laufzeit in Anspruch.
Der Film ist zwar wirklich nicht übel. Ein ungewöhnlicher, aber nichtsdestotrotz stilvoller und interessanter Bond. Aber an Action doch etwas arm. Zudem sind die Blue-Screen-Aufnahmen insbesondere bei der Bob-Verfolgung am Ende doch reichlich dürftig getrickst.

George Lazenby sieht als Bond zwar schnieke aus, dabei bleibt's dann aber auch. Ein blasser Kleiderständer.

06.04.2009 09:25 Uhr - Possessed
User-Level von Possessed 1
Erfahrungspunkte von Possessed 18
Der Film ist jedenfalls um einiges besser als der Neue. Wenn heute mal ein wenig mehr Wert auf Handlung und Dialoge gelegt werden würde wären die neuen Bondfilme auch ein wenig besser. Aber die Produzenten sehen nur noch wie sie möglichst viele Explosionen und Schießereien in einem Film unterbringen können und nicht wie sie die gesamte Athmosphäre eines Films vertiefen können.

06.04.2009 10:10 Uhr - David_Lynch
1x
♫ ♪ WE HAVE ALL...THE TIME...IN THE WORLD ♫ ♪

dieser Bond ist epic...und der Hauptdarsteller George Lazenby (zB "Kentucky Fried Movie") kann eigentlich überzeugen...er ist kein Connery aber übertrumpft Craig und Brosnen um Längen...schade das dies ein One-Night-Stand geblieben ist =(
aber wie gesagt, guter Film und guter SB !!!

06.04.2009 10:45 Uhr - KielerKai
Mit Abstand der schlechteste Bond-Film aller Zeiten.

06.04.2009 11:06 Uhr - dominic242
das is kein rotgefärbter schnee wenn man genau hinguckt sind das Fleischstücke....

06.04.2009 11:54 Uhr - Roughale
Ein sehr guter Bond, der an krassen Fehlbesetzungen krankte, nicht nur wirkt Lazenby sehr steif, besonders im vergleich zu dem unschlagbaren Connery zuvor, auch die TV Ikonen Savalas und Rigg störten aufgrund ihres Bekanntschaftsgrades in ganz anderen Rollen - sehr schade, den ansonsten mag ich den Film sehr.

06.04.2009 13:44 Uhr - Trism
Der Darsteller, der von der Schneemaschine geschluckt wird, war übrigens Bernhard Russi, Abfahrtsolympiasieger 1972 in Sapporo. Bei den Filmaufnahmen brach er sich damals eine Hand und einen Halswirbel. Aber dieser Bond ist auch wegen der alpinen Kulisse in der Schweiz ohnehin sehr populär. Von der Qualität her würde ich den Film im vorderen Mittelfeld ansiedeln, nicht so gut wie Dr. No oder Goldfinger aber sicher besser als die Teile mit Timothy Dalton. Die Neo-Bonds mit Craig lass ich mal aussen vor, die haben mit den alten Filmen nur noch den Namen des Agenten gemeinsam.

06.04.2009 15:07 Uhr - David_Lynch
1x
@Trism
na gut, über bonds kann man sich auch ewig streiten...^^
ABER ich finde 'License to kill' mit Timothy Dalton ist einer der drei besten bonds aller zeiten...natürlich neben 'Goldfinger'...aber auch meine meinung ändert sich ab und an...
im moment würde meine top 5 wohl so aussehen:
1)Goldfinger
2)License to kill
3)The Spy who loved me
4)You only live twice
5)On her Majestys Secret Service

alles nach 'Tomorrow Never Dies' ist aber wirklich käse und hat mit dem original-bond so gut wie nichts mehr gemein

06.04.2009 15:35 Uhr - Timbo
Ich mache mich mal unbeliebt, und sage, dass mir die beiden Craig-Bonds bislang am besten gefallen haben. Das mag daran liegen, dass mir bei Bond immer diese ganzen Gadgets auf die Eier gingen, wie Supermagneten in der Armanduhr, Raketen unter der Motorhaube oder als Klopapier getarntes Schmirgelpapier. Am schlimmsten war aber das unsichtbare Auto in einem der doofen Brosnan-Streifen.
Zum SB: Als ich mal als Stöpsel die Schnetzel-Szene gesehen habe, fand ich das echt eklig. :)

06.04.2009 15:53 Uhr - peda
Sehr gelungener Bond mit gewissen Längen im Mittelteil. Er hat nicht unbedingt weniger Action als andere Bonds der frühen 70er, aber eben deutlich mehr und ungewöhnliche Handlung. Wenn man sich überlegt, dass zwischen diesem Bond und dem geistigen Dünnpfiff "Moonraker" gerade mal 9 Jahre liegen...
Die Neusynchro macht die deutsche Fassung für mich unerträglich. Tracy und ihr Vater sind ja recht gut, aber die meisten Dialoge fehlten von Lazenby, und da ist die deutsche Stimme einfach nur grausam. Der Sprecher hat nichts mit GG Hoffmann gemein und klingt auch sonst dämlich.

06.04.2009 18:49 Uhr - larry
@ Trism: Um Bondfilme rankten sich schon immer die unmöglichsten Mythen und Legenden! Eine davon ist sicher der angebliche Ausflug von Bernhard Russi ins Stuntbusiness in der von Dir besagten Szene! Es wahr definitiv NICHT Bernhard Russi! Obwohl ich diesen Mythos auch schon diverse male anhören musste. Es wahr ein Stuntman aus Frankreich, der von Willy Bogner (ja, der Modekönig) persönlich instruiert wurde! Bogner übernahm bei etlichen Bondfilmen die Kameraarbeit respektive die Actionregie bei Schnee, Ski und Bobstunts, obwohl der eigentliche Action und Stuntregisseur seit jeher Vic Armstrong war (ist)! Bei Bogners überlangen "Werbefilm" Feuer und Eis spielt übrigens das Skistunt Double von Roger Moore und George Lazenby die Hauptrolle!
Die Verletzungen an der Hand und am Rückenwirbel passierten im übrigen nicht in dieser Szene sondern im Bobkanal! Aber nicht Russi, sondern einem Stuntman aus England der leider bis heute Querschnittsgelähmt ist!

So,haben wir wieder was dazugelernt! Soll nicht besserwisserisch klingen,aber ich bin Mitglied im Schweizer Bondclub und glaube in Sachen Bondverfilmungen in eigenem Land zu wissen was wahr ist und was nicht!

Gruess aus der Schweiz

06.04.2009 20:57 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Definitiv einer der besten Bond-Filme! Ich würde sagen, minimum Top 5!

07.04.2009 00:47 Uhr - larry
@ Jack Bauer: Was heisst Minimum Tob 5? Dieser Film gehört in Sachen Bond ganz klar auf die vorderen Plätze! Meine Top zehn wie folgt: (auch auf die Gefahr hin dass ich mir an dieser Stelle Feinde schaffe....ist mir so was von egal)

1) GOLDFINGER: (da ich bekennender Connery Fan bin. Der beste und Ian Fleming kompatibelste Bond Darsteller den es je gab und vermutlich geben wird! Gerd Fröbe in der Rolle des Bösewichts eine grandiose Meister Leistung vollbringt!!!)
2) FROM RUSSIA WITH LOVE: (weil ich diesen Film für die authentischste Verfilmung von Fleming halte)
3) LICENCE TO KILL: (weil eine gewisse härte dem Bond Genre gut getan hat und dies Timothy Dalton glaubhaft zu vermitteln vermochte)
4) ON HER MAJESTY`S SECRET SERVICE: (ich Telly Savalas als Bösewicht Spitze fand und das ganze in der Schweiz (meinem Heimatland) gedreht wurde! Abgesehen von dem hat Bond geheiratet! Und die Actionszenen wahren genial wenn auch aus heutiger Sicht ein bisschen antiquiert!
5) THUNDERBALL: (da ich die Unterwasserszenen so liebe und das Bond Girl einfach Hammer ist!)
6) LIVE AND LET DIE: (der einstand von Roger Moore sehr geglückt ist und die Thematik extrem Zeitgemäss wahr! Der geniale Titelsong von Mc Cartney gesungen wurde)
7) MOONRAKER: (da die von mir so geliebte STAR WARS Thematik in einem Bond Film aufgegriffen wurde!)
8) GOLDENEYE: (der perfekte Erst- Bond für Brosnan, mit einem Bungy Jump von der Verzasca Staudamm Mauer im Tessin gleich zu Anfang des Film`s! Der gleiche Sprung habe ich auch gewagt.....darum!)
9) CASINO ROYALE: (weil mit Daniel Craig der perfekte, neue und Zeitgemässe, harte James Bond sein Debüt gab und der Film in Sachen Erzählstruktur, Charakterzeichnung und Härte die Messlatte für folgende Actionfilme hoch ansetzte!)
10) QUANTUM OF SOLICE: (weil es der erste Bond darstellt, der als direkte Fortsetzung gedreht wurde (CASINO ROYALE) ! Weil der Regisseur ein "Schweizer" ist....laut Papier jedenfalls! Und die Actionszenen sind genial eingefangen!)

Natürlich empfinde ich jeden einzelnen Bondfilm als Meisterwerk, auch diejenigen die ich nicht erwähnt habe! Aber die oben erwähnten haben für mich persönlich einen ganz speziellen Stellenwert!!!!!

Na, noch irgendwelche Anmerkungen................................


07.04.2009 12:26 Uhr - Flufferine
@larry
Schön,daß du in Selbstreflektion deine Hausaufgaben gemacht hast-Allerdings muß ich dich informieren : ES GIBT NICHT NUR DEINE MEINUNG,aber schön,daß es dir egal ist.
Deine Top 10 finde ich zum Kotzen,sie sagt auch nur aus,was du für ein Narzist bist : ICH,ICH,ICH ... lol
die Nummer 10 hast DU falsch geschrieben,obwohl du doch so Perfekt bist ...laß dich doch mal mit nem BH würgen und beantworte die BloFeld Frage ...rofl

07.04.2009 13:24 Uhr - Shinji1986
@larry
Endlich jemand mal meiner Meinung Claudine Auger in "THUNDERBALL" war der absolute Wahnsinn.
Hat jemand ne Zeitmaschine? Ich will in die 60er ;)

07.04.2009 15:46 Uhr - larry
@ Shinji1986

Ja, eine Zeitmaschine währe toll! Aber eine Zweisitzige, komme auch mit!! Claudine Auger ist eine süsse Augenweide und extrem Zeitlos als Frau! Dieses Bondgirl könnte man auch heute noch bringen....:)

07.04.2009 16:43 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
larry, "minimum Top 5" heißt nichts anderes, als dass ich ihn mindestens auf Platz 5 einordnen würde.

07.04.2009 16:53 Uhr - larry
Sorry Jack! Mein Fehler! War nicht abschätzend gemeint! Natürlich hast Du recht

08.04.2009 01:10 Uhr - Christoph Lösing
Naja, unter Bondfans der "angeblich" BESTE...

Ich denke: Das drehbuch ist sehr gut aber die wahl des Bond ist schlecht.
Vorallem weil Lazenby vorher nur eine Schokoladen Werbung gedreht hat und so eben aufviel...Auf der Ultimate DVD erfährt man auch, dass er sich sofort als STAR fühlte und sehr sehr arogant war(= niemand wollte was mit ihm zutun haben wenn die Kamera aus war)

Und ursprünglich als LETZTER Bondfilm geplant(sieht man an den vielen Rückblicken im Film), brachte er erst viel viel später Gewinn ein.

Die DVD ist zwar erstmals UNCUT, hat aber eine miserabele dt. Tonspur (was nützt ein 5.1 Ton wenn das Material mist ist?! z. B. Bond hat im Film, wie ich gezählt habe 3 verschiedene Stimmen, eine normale ur-Syncro; eine etwas besser ur-syncro und die unpassenste TIEFE Stimme die den Zuschauer total aus dem Geschehen reißt!)

Trotzdem ein annehmbarer Bondfilm...

08.04.2009 09:59 Uhr - Roughale
@larry: Schöne Liste, mit der Top 6 kann ich voll und ganz zustimmen, immer wenn ich From Russia With Love angesehen habe, übernimmt er sogar kurzzeitig Platz 1 - sehr authentisch uind von der Atmosphäre einfach genial gemacht. Aber Platz 7-10 geht so gar nicht konform mit meiner Meinung, besonders Moonraker und Goldeneye würde ich da rauskicken, Moonraker, weilö er den albernen Bond etablierte und Goldeneye, weil Brosnan gerade mal wie eine schlechte Lazenby-Kopie rüberkommt - null Mimik und immer schnieke und gekämmt, sogar nach den Actionszenen und den Bungysprung fand ich absolut zum Kotzen. Icxh denke, ich würde die beiden Craig Bonds in der Chronologie hochrutschen lassen und dann Platz 9 und 10 mit The Spy Who Loved Me und The Man with the Golden Gun aufstocken...

PS: Ist Flufferine eine Ex von dir, oder Stalkerin - der Post war ja fast der Hammer der Woche! Auf das BH-Würgeangebot würde ich eingehen ;-)

08.04.2009 10:59 Uhr - larry
@ Roughale: Ja, nicht wahr? Ist dieses Flufferinchen nicht süss? Das Angebot habe ich mir ernsthaft überlegt, kam aber zum Schluss dass anhand Ihres unbändigen und ungezügelten Schreibstils die Gefahr gross ist das dieser BH die Ausmasse eines Zeltes annehmen könnte! :)))) Dann lieber nicht....! Vielleicht handelt es sich ja auch um ein Männchen! Vorsicht ist geboten!

So zum Filmthema:

Ich kann Deine Meinungen zu den besagten Ränge von 7 bis 10 erstaunlicherweise recht gut verstehen. Du hast mit MOONRAKER und GOLDENEYE grundsätzlich recht! Moore wahr der komödiantischste Bond aller Zeiten und der nach Actionszenen stets perfekt gestylte Brosnan trägt wahrhaftig nicht gerade dazu bei, seinen Einstand glaubhaft rüberzubringen! Aber gerade diese leicht trashige Note verpasst den besagten Streifen ein gewisses Charisma. Naja, Geschmackssache. Und absolut: The Spy Who Loved Me ist ein Spitzenfilm mit einem grossartigen Curt Jürgens als Bösewicht. Aber diese ganze Unterwasser-Festung Thematik ist für meinen Geschmack ein bisschen zu dick aufgetragen und erinnert mich zwangsläufig an Jules Verne`s 20`000 Meilen unter dem Meer! Mit Man with the Golden Gun kann ich überhaupt rein gar nichts anfangen! Für mich persönlich der schlechteste Bond aller Zeiten. Angefangen bei der dritten Brustwarze ( und schon wieder kommt mir Flufferinchen in den Sinn ) bis hin zum dämlichen Spiegelsaal am Anfang und Ende des Filmes!
Die alten Bonds mit der jetzigen Craig Ära zu vergleichen wird eh schwierig! Da sind Welten dazwischen. Die ganzen Q Gimmicks sind verschwunden und der Einfluss der schnell geschnittenen Bourne Filme ist ebenfalls gut spürbar! Vermutlich wurde Bond noch nie so verletzlich und realistisch dargestellt wie mit Craig! Was der ganzen Reihe einen neuen touch verlieh und dieser mehr als gut getan hat! Ich weiss Du verstehst was ich meine, da Du allem Anschein nach auf dem Gebiet Bond auch nicht neu bist! Cool! :)

08.04.2009 14:03 Uhr - Roughale
Und da haben wir mal eine gute Inhaltsdiskussion (lassen wir das geniale Zelt mal weg *lol*) und ich denke, dass die abweichenden Meinungen dadurch entstehen, weil man zu unterschiedliche Sachen in einen Topf wirft, Bond zu den frühen Connery Zeiten mit dem etwas lustiger-lockeren Post-Lazenby Ansatz (ja, auch Diamonds Are Forever hat schon zu viel davon!) - es war eigentlich ein Wechsel zwischen eher ernst und eher komisch (mir grault schon vor dem Ende der Craig Ära!). On Her Majesty's Secret Service mit Connery statt Lazenby, Pleasance als Blofeld und eine nicht so TV Bekannte als Bondfrau und der hätte eventuell den beiden Topfilmen starke Konkurenz gemacht - aber es kommt halt immer anders... The Spy Who Loved Me war mein erster Bondfilm, daher hat er einen unerschütterlichen Bonus ;)

Craigs Bond ist so eine Art Relaunch, von Anfang an neu starten, aber nach QoT sollte es nun mal wirklich losgehen, aber was die Gimmicks angeht, kann man sich ruhig weiterhin etwas zurückhalten, nach dem unsichbaren Wagen habe ich die Nase voll. Und der von mir sehr geschätzte John Cleese hat sich mit seiner Nachfolge Rolle für den unvergessenen Desmond Llewelyn keinen Gefallen getan...

08.04.2009 16:51 Uhr - larry
@ Roughale

Wie wahr, wie wahr! Der unsichtbare Aston Martin Vanquish war auch für mich der ungeschlagene Tiefpunkt in Sachen Spezial Ausrüstung und absolut überflüssig! Da Bondfilme für diese Automanufaktur seit jeher die grösste Werbeplattform darstellt, kann ich mir nicht so recht erklären warum solch ein Gimmick gutgeheissen wurde! Abgesehen davon kann ich mich ab Aston Martin Modellen nicht satt sehen! Sei es der alte DB5, der Vanquish, der DB9 oder ganz aktuell Craig`s Dienstwagen den DBS. Träume auf vier Rädern, für mich leider finanztechnisch (noch) kein Thema:(!
Ich teile uneingeschränkt Deine Meinung hinsichtlich es werden zu viele Sachen in einen Topf geworfen! Zu viele massgebliche Unterschiede in Sachen Darsteller, Inszenierung und Inhalte machen es fast unmöglich alle Filme mit- oder untereinander zu vergleichen! LICENCE TO KILL und Dalton kommt meiner Meinung nach den Craig-Teilen am nächsten, da dieser Film in Sachen Gewaltdarstellung eine neue Richtung ging und ja bekanntlich als einziger Bond auch dementsprechend Probleme wegen der Freigabe hatte!
Was mein Filmvergnügen bei QUANTUM OF SOLACE etwas getrübt hat, waren die überaus schnellen Schnittfolgen bei den Actionszenen! Vor allem gleich zu Anfang des Films mit den Alfa Romeo Verfolgern. Man kam mit den Sinnen fast nicht nach um zu realisieren was da alles passierte! Da haben die Jason Bourne Filme unweigerlich ihre Handschrift hinterlassen! Ich hoffe nur dass der Zenit diesbezüglich erreicht ist.

Der letzte Absatz möchte ich noch (wie recht Du doch hast) dem unvergessenen Desmond Llewelyn widmen: Möge Er in Frieden ruhen! Hat dieser Schauspieler doch über Jahrzehnte die Charakteristik der Bondfilme wesentlich mitgeprägt! John Cleese war eine klassische Fehlbesetzung obwohl dieser Mieme ansonsten auch bei mir viele gute Erinnerungen wach ruft.

P.S: Der neue Bond soll ja, mag man den vielen 007 Seiten und Foren glauben schenken von Danny Boyle inszeniert. Dem Regisseur von Trainspotting, The Beach, Sunshine und Slumdog Millionaire! Man(n) darf gespannt sein....





09.04.2009 17:07 Uhr - Fiedlerus
Die Dalton-Bonds sind am besten, danach kommt der hier, die neuen haben meiner Meinung nach mit James Bond kaum noch was gemein..

10.04.2009 21:42 Uhr - Jimmy Conway
08.04.2009 - 10:59 Uhr schrieb larry
Und absolut: The Spy Who Loved Me ist ein Spitzenfilm mit einem großartigen Curt Jürgens als Bösewicht. Aber diese ganze Unterwasser-Festung Thematik ist für meinen Geschmack ein bisschen zu dick aufgetragen und erinnert mich zwangsläufig an Jules Verne`s 20`000 Meilen unter dem Meer!

Rofl. Dick aufgetragen...ist die Weltraumstation in "moonraker2 natürlich nicht *kopfkratz*
Ich oute mich mal als großer Bondfan. Meine Favoriten sind und bleiben Connery UND Moore. "Moonraker" war vor 15-20 Jahren mein Favorit, da war ich halt noch jung.
Seitdem ist aber meine unangefochtene Nummer 1 "Der Spion, der mich liebte". Der macht halt vieles besser als danach in "Moonraker". Moore ist in absoluter Topform, die Chemie zwischen ihn und Barbara Bach stimmt, der Beißer ist noch böse und Curd Jürgens ist ein herrlich stoischer Bösewicht. Dazu der Titelsong "Noboy Does It Better", der für mich zu den besten der Reihe gehört und verdammt oft gecovert wurde.

"Im Geheimdienst ihrer Majestät" ist trotz Lazenby, den ich nicht so schlecht finde, aber alle anderen Bonddarsteller finde ich charismatischer, einer der herausragenden Filme im Bondfranchise. Das Setting, Telly Savalas für mich als der beste Blofeld, Diana "Emma Peel" Rigg, das tragische Ende, die Skistunts, John Barrys Score (vor allem das Maintheme "On her majestys secret service" und Louis Armstrongs letztes Werk "We have all the time in the world").
Zum Thema Synchro, leider nur in der alten Fassung zu ertragen. Jeder Bondfan sollte sich die Ultimate Edition DVDs oder die Blu Rays zulegen, aber von diesem Film sollte man die alte Special Edition behalten. Die 1 1/2 Minuten mehr sind absolut verzichtbar, da sie nichts zum weiteren Verlauf des Films beitragen.
Man kann auch sagen, schaut euch den im Originalton an, nur dass mir Lazenbys Originalstimme nicht gefällt. Auch hier ein Minus gegenüber allen anderen Bonddarsteller.

Meine Bond Top 10 übrigens:

1. Der Spion, der mich liebte
2. Goldfinger
3. Im Geheimdienst ihrer Majestät
4. Liebesgrüße aus Moskau
5. Der Hauch des Todes
6. In tödlicher Mission
7. Casino Royale
8. Feuerball
9. Leben und sterben lassen
10. GoldenEye

18.02.2010 19:06 Uhr - Alex81104
David Linch@

Alles nach The World is not enough ist Käse .

28.11.2011 02:26 Uhr - Dissection78
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.869
Imho gehört dieser Streifen hier, zusammen mit den ersten drei Connery-Bonds, zu den besten der Bond-Reihe. Tolle Musik, Diana Rigg ist als "Bond-Girl" perfekt (obwohl Carole Bouquet, Claudine Auger und Luciana Paluzzi auch nicht schlecht waren); Telly Savalas, die 60er-Jahre-Atmosphäre sowie Drehorte und die Actionszenen sind ebenfalls großartig.

14.01.2013 22:17 Uhr - JanEgger
Aufgrund des tragischen Endes ist es kein Kinderfilm und auch mit Cuts kein Film für das Nachmittagsprogramm obwohl die FSK 16 natülich etwas übertrieben ist.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de


Friedhof der Kuscheltiere
Limited Edition



Don't Hang Up
Blu-ray 13,99
DVD 10,99
Amazon Video 13,99



Das Versteck
Blu-ray 16,99
DVD 16,49

SB.com